Serienthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guckt eigentlich jemand "This is us"?

      Ist zwar vielleicht eher ne Serie für das weibliche Geschlecht, aber mir gefällts auch echt gut.
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • So Folge 3 & 4 von Westworld gesehen und ich muss sagen, ich will mehr und mehr wissen wie es weiter geht! Finde die Serie auch weiterhin richtig gut.

      Dann hab ich mir heute die 2. Staffel Gotham auf BR gegönnt. Freu mich drauf wie es weiter geht. Die erste Staffel haben wir ziemlich gesuchtet.

      Gerade den Pilot zu Legion gesehen. Also wenn ich mir nicht zwischen drin Hintergrundinformationen angelesen hätte, hätte ich wohl nach knapp 20 Minuten ausgemacht.
      So bleibe ich erstmal weiter dran.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OlympicHero ()

    • Fleabag (Amazon) ist eine Tragikkomödie, die ziemlich vulgär daherkommt. So hundertprozentig warm bin ich mit der Serie nicht geworden, aber für einige Lacher war sie gut. Passt gut zwischenduch mal rein, da es nur 6 Folgen a 25 Minuten sind.
    • WolfsburgerJung schrieb:

      Hab gestern die ersten bei Folgen von "Vikings" bei Amazon gesehen. Soweit ganz interessant, aber ich bin mir noch nicht so ganz schlüssig. Habe gelesen, dass es bald schon die fünfte Staffel geben soll. Lohnt es sich, da dran zu bleiben?
      Ich schaue nicht viele Serien, aber ich finde Vikings wirklich gut. Mag aber möglicherweise davon abhängen, ob du allgemein Wikinger magst oder eher nicht.
    • hab die neuesten folgen zwar noch nicht gesehen, aber es ist schon noch gut. wobei ich auch aussteigen werde, falls der fokus noch mehr von ragnar, lagertha und floki weg driftet (und irgendwann wird er das wohl müssen). ragnar's söhne finde ich nicht sonderlich interessant und die schauspieler sind auch eher mittelmäßig.

      hab gerade the young pope (HBO/sky atlantic) angefangen. auf eine eigene art sehr unterhaltsam, gelegentlich ein bißchen absurd und absolut herrlich gefilmt. vielleicht nicht für jedermann, aber mal antesten sollte man den schrägen mix aus house of cards, borgias und hannibal (die serie, nicht der film) auf jeden fall. bin zwar gerade erst drei folgen drin, aber das ist für mich jetzt schon einer der favoriten auf die beste neue show 2017.
    • WolfsburgerJung schrieb:

      Hab gestern die ersten bei Folgen von "Vikings" bei Amazon gesehen. Soweit ganz interessant, aber ich bin mir noch nicht so ganz schlüssig. Habe gelesen, dass es bald schon die fünfte Staffel geben soll. Lohnt es sich, da dran zu bleiben?
      Ich fühle mich von der Serie gut unterhalten und freue mich auf die 5. Staffel. :thumbup:
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Buffalo schrieb:

      Conan Troutman schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      Fleabag
      ...Staffel 1 bzw. Miniserie - 6 Folgen á ca. 25 Minuten.
      Very, very british... Zotig, schwarzhumorig... Ich fand sie prima.
      hört sich gut an. ich meine auch, das cover irgendwo schon mal gesehen zu haben. gibt's das eigentlich auf netflix oder amazon?
      amazon :)
      prima, danke.

      bin jetzt mit the young pope fertig. auf jeden fall die am schönste fotografierte serie seit hannibal, vielleicht sogar noch ein bißchen schöner. regisseur paolo sorrentino war mir vorher kein begriff, hat aber auch tonnenweise preise abgeräumt für diverse filme, müsste ich definitiv mal ein bißchen mehr angucken. am meisten stechen natürlich diverse sehr skurrile elemente hervor (wie zb. das känguru), die durch irgendein wunder aber dennoch nicht störend wirken, sondern mehr für eine leicht gehobene realität sorgen, was zum thema der serie natürlich wunderbar passt. zudem setzt er die nur spärlich ein und dankenswerterweise völlig unironisch, es ist also keineswegs verschwurbeltes arthouse oder so. und lustig ist es auch immer, wie zb. ein bestimmtes t-shirt, dass diane keaton mehrfach trägt.
      bei den darstellern gibt's wenig überraschend nix zu meckern, jude law bietet eine sehenswerte vorstellung als mysteriöser, chamäleonartiger papst, james cromwell darf auch mal wieder alle register ziehen und die italienischen schauspieler kannte ich zwar nicht, sind aber auch durch die bank hervorragend besetzt. fast schon überflüssig zu erwähnen dass kulissen, kostüme etc. auch dementsprechend edel daherkommen, wenngleich natürlich thematisch bedingt nicht so opulent wie bei the crown.

      bleibe bei meiner einschätzung, dass das ein heißer kandidat auf die beste show 2017 ist (und dementsprechend auch bei den emmies gut abräumen könnte, erst recht da game of thrones dieses jahr aussetzt). defintiv klare empfehlung, zweite staffel ist anscheinend auch schon in produktion.
    • Bilbo schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Ich hab gestern Abend die 1. beiden Folgen vom Tatortreiniger gesehen. Zuerst war ich ja etwas skeptisch aber nach 10 Minuten fand ich es richtig gut. :D
      dafür gehörst du eigentlich geschlagen das du jetzt erst den tatortreiniger entdeckt hast.

      olibo66 schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      "Hand of God"... zweite und letzte/abschließende Staffel, ab 10.03.!

      Bilbo schrieb:

      dafür gehörst du eigentlich geschlagen das du jetzt erst den tatortreiniger entdeckt hast.
      Dann gehöre ich gesteinigt, denn ich hab das noch gar nicht geschaut :stone
      Dann bin ich ja immerhin nicht der Einzige. :D
      Excuses are for losers!
    • habe heute mal 4 folgen von forever (amazon prime) angesehn. hier gehts um einen (gerichts)mediziner, der aus unerklärlichen gruenden unsterblich ist und der polizei bei der fallaufklaerung hilft.

      mein fazit... die serie ist ansich nicht schlecht,aber auch nicht der knaller. fuer zwischendrin kann man sich immer wieder mal eine folge ansehn.


      dann habe ich vor paar tagen 3% (netflix) angesehn. eine brasilianische serie (auf portugiesisch, mit deutschen untertitel). sie spielt in der zukunft, in der 20 jaehrige aus den slums, die moeglichkeit bekommen,durch einen auswahltest, auf eine technisch weit fortgeschrittene insel zu kommen.

      fand die serie recht gut und interessant. ganz leichte aehnlichkeiten zu tribute von panem,wobei es hier nicht unbedingt ums toeten der anderen geht. eine zweite staffel ist angekuendigt. wenn die untertitel einem egal sind, sollte man der ersten folge zumindest mal eine chance geben. hab die 9 episoden in 2 tagen gesehn.

      house of cards hab ich mir ebenso
      angesehen (4 staffeln in knapp zwei wochen) . ich denke dazu brauch ich auch nicht viel zu sagen. 3. staffel war zwar kurzzeitig etwas nervig gewesen,aber im gesamten ,eine der besten serien. freue mich sehr auf die 5. staffel.
    • Nachdem Jessica Jones (10/10)vor langer Zeit gesehen und Daredevil (10++/10) vor kurzem gesuchtet wurde (dank extrem pos. Überraschung) heute mit Luke Cage gestartet.
      Nun ja ... die ersten zwei Folgen sind OK. Werden es definitiv beenden ehe dann auch auf Netflix Iron Fist im März startet.
      Im Herbst dann alle 4 zusammen in Defenders.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher