Zur Lage der NFLE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gonzales schrieb:



      Wenn man hingegen ein Team mit 14 Tausend Zuschauern zumacht und stattdessen ein Team aufmacht welches 10.000 und weniger Fans zieht wäre wohl der Image Schaden gewaltiger als die Freude den Gesamtzuschauerschnitt um 500 nach oben gedrückt zu haben. Die Presseerklärung möchte ich lesen in der nachher steht das es der richtige Schritt gewesen ist

      Glaub mal: das wird in richtig schönes "Blabla" verpackt.

      Da steht dann oben FETT drüber: Fire und Galaxy erhöhen erneut ihre Publikumszahlen und unten etwas kleiner : neuer Standort sofort mit großem Zuspruch...ein riesiger Erfolg mit großem Potential

      Nur mal zum Vergleich. Rhein Fire hatte in seinem 4. Jahr insgesamt 127.500 Zuschauer. Also knapp 25.500 im Schnitt. Im Jahr zuvor 110.000. DAS wäre dann ja mal Zahlen, an der man sich messen lassen muss. Und das sehe ich bei den Cents nicht.

      Glaub mir: ich hätte 0,000 Probleme damit, wenn die Cents jedesmal über 20.000 Leute ziehen würden, eine tolle Fanbase hätten und jedes Spiel ein Klassiker wäre. Aber es bleibt immer noch der geschmack des "aus der Not geborenen Teams"
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Jetzt mal unter uns...wo sollen die gewesen sein? Oder für welche Blöcke haben die bei Euch Karten verkauft. Im Standard-Gästeblock waren allerhöchstens 3 Reihen komplett besetzt (wir sitzen ja direkt gegenüber).


      Foto

      Und das geht ja nach oben weiter. Meine Freundin war selbst auch da und ich glaube auch nicht das das Office ein Interesse daran hätte falsche Zahlen für verkaufte Auswärtskarten zu verbreiten. :madness

      Das auch 500 nicht viel sind will ich hier nicht bestreiten.


      Und die Städte-Rivalität geht mir als "Nicht-Kölner" am Arsch vorbei.


      Schade dann muss wohl doch eher der erste Punkt auf dich zureffen.


      Ich weiss nur, dass ich damals schon die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen habe, als das bekannt gegeben wurde und es immer noch tue, weil ich mich "bestätigt" fühle. Somit bin ich wenigstens konsequent. Meiner Meinung nach hätte das ein Blinder mit nem Krückstock merken können, dass das nicht funktioniert. Die einzige Möglichkeit, so eine Co-Existenz zu gewährleisten wäre die gewesen, Fire auf Schalke zu lassen. Wobei das dann ggf. beide Franchises zerstört hätte.


      Ich selbst hätte damals auch Hamburg für die bessere Wahl gehalten. Aber OK da ist halt ein Jahr später ein Team hingezogen. Aber danach gibt es nicht viel Städte die mehr Potential haben. Das das ganze nicht in 3-5 Jahren funktioniert dürfte wohl klar sein. Das dauert halt. Immerhin hat mittlerweile schon fast jede Schule in Köln ein Flag Football Angebot. Und das ist auch ein Punkt worauf es der NFL ankommt.
      Das der Sport etabliert wird.

      Wie gesagt wir haben in wenigen Jahren Amsterdam übertroffen wir sind onehin besser als Barcelona und wenn wir soviel Zeit und World Bowl Siege wie Berlin bekommen übertreffen wir auch die.

      Zu der Aussage das es mit Gelsenkirchen funktioniert hätte, weil man da von Köln aus 20 minuten länger hinfährt als nach Düsseldorf sage ich mal nichts.
    • Hui. Hier ist ja was los. Ich möchte mich gar nicht "einmischen", nur sagen das ich, wenn es die Zeit zulässt zu den Cents Spielen fahre. Zu Fire fahre ich grundsätzlich nur zu "Worldbowls" :partyman: :mrgreen:
      Selbst wenn ich mehr Zeit hätte würde ich nicht nach Ddorf fahren weil es mir zu weit weg ist.
    • Gonzales schrieb:


      Ich selbst hätte damals auch Hamburg für die bessere Wahl gehalten. Aber OK da ist halt ein Jahr später ein Team hingezogen. Aber danach gibt es nicht viel Städte die mehr Potential haben. Das das ganze nicht in 3-5 Jahren funktioniert dürfte wohl klar sein. Das dauert halt. Immerhin hat mittlerweile schon fast jede Schule in Köln ein Flag Football Angebot. Und das ist auch ein Punkt worauf es der NFL ankommt.
      Das der Sport etabliert wird.

      Wie gesagt wir haben in wenigen Jahren Amsterdam übertroffen wir sind onehin besser als Barcelona und wenn wir soviel Zeit und World Bowl Siege wie Berlin bekommen übertreffen wir auch die.

      Zu der Aussage das es mit Gelsenkirchen funktioniert hätte, weil man da von Köln aus 20 minuten länger hinfährt als nach Düsseldorf sage ich mal nichts.


      Also wenn Du den unteren Block mal abschätzt, sind das vielleicht 100.

      Sport etablieren? Ne...das wäre in meinen Augen 4.rangig. ich glaube da geht es eher darum, eine "Guck-Kultur" zu entwickeln. Interesse an der NFL. Merchandise-Absatz etc.
      Die Amis werden klug genug sein zu erkennen, dass mit Sportlern aus Europa in der NFL in den nächsten 20 Jahren nicht zu rechnen ist. Im Basketball ist das deutlich leichter.

      Amsterdam zu übertreffen musste Mindestziel sein. Die stagnieren seit Jahren und gehören sicherlich ebenfalls zu den Schließkandidaten. Das Potential ist da sicherlich ausgeschöpft. Aber wie gesagt: da will man das Europa-Fähnchen sicherlich aufrecht erhalten. Bei Berlin kommt der Hauptstadt-Bonus in Deutschland dazu. Bei denen haben die WB-Siege übrigens auch keinen wirklichen "Boost" erzielt (und das, obwohl sie jahrelang den besten und spektakulärsten Football der Liga gespielt haben)

      Und von Düsseldorf nach GE brauchst Du mindestens 30 Minuten. Ziemlich genau die Strecke, die man auch nach Köln bräuchte. Da hätte man mit viel Glück eine regionale Identifizierung Ruhrgebiet/Rheinland hinbekommen können.

      Aber DU sagst: "dass das nicht in 3-5 Jahren klappt!" Warum, nicht? Bei den Sea Devils hat es geklappt. Bei Rhein Fire auch. Argumentierst Du da nicht ein wenig mit in meine Richtung?
      Es HÄTTE in 3-5 Jahren klappen müssen!
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Erstens hat Hamburg eine grössere "Start" Fanbase durch die Blue Devils, die sich das ganze auch nicht in 3-5 Jahren aufgebaut haben und zweitens wenn das dein Masstab ist dann ist Köln ja nunmal wirklich nicht weit davin entfernt das es geklappt hat. Hamburg hatte vorletzte Season 3600 Zuschauer mehr im Schnitt und letzte Season 1500 Zuschauer im Schnitt mehr.

      Ich hoffe du merks es jetzt langsam ich hab nämlich bald keine Lust mehr auf diesem Niveau weiter zu machen.
    • Gonzales schrieb:

      Erstens hat Hamburg eine grössere "Start" Fanbase durch die Blue Devils, die sich das ganze auch nicht in 3-5 Jahren aufgebaut haben und zweitens wenn das dein Masstab ist dann ist Köln ja nunmal wirklich nicht weit davin entfernt das es geklappt hat. Hamburg hatte vorletzte Season 3600 Zuschauer mehr im Schnitt und letzte Season 1500 Zuschauer im Schnitt mehr.

      Ich hoffe du merks es jetzt langsam ich hab nämlich bald keine Lust mehr auf diesem Niveau weiter zu machen.

      Wir müssen aber auf dem Niveau bleiben, weil genau so nämlich auch in der NFL gerechnet wird: Zahlen, Zahlen und nichts als Zahlen.

      Hamburg hast Du mit den BD erklärt. Gut...das ist das Problem von Köln, dass da die Fanbase aus dem näheren Umland nicht da war.Und was ist mit der DIE da war? Ist schon vor Jahren von Fire umschwärmt worden. Haben sich einige angesehen. Ein paar sind geblieben, eine paar sind gegangen und ein paar sind inzwischen zu den Cents gegangen. Verstehst Du: die Katze beisst sich da in den Schwanz!
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Wir müssen aber auf dem Niveau bleiben, weil genau so nämlich auch in der NFL gerechnet wird: Zahlen, Zahlen und nichts als Zahlen.


      Barcelona Dragons Season 2002
      Zuschauerschnitt 6.868

      Cologne Centurions Season 2003
      Zuschauerschnitt 11.494

      Ab da 14.232 dann 13.538

      Diese Season bisher 16.220

      Ich weiss immer noch nicht woran du ableitest das es hier nicht mehr Potential gibt. An den steigenden Zuschauerschnitt trotz wegfallen von Tokio Hotel Promotion und Mega Freikarten Aktionen etwa?

      Oder ziehst du dich an letzter Season hoch wo fast alle Teams einen Einbruch zu verzeichnen hatten und das Ddorf Spiel zeitgleich mit dem Eishockey DEL Halbfinale gefallen ist?

      Ich kann ja verstehen das man in Düsseldorf händeringend nach einer Entschuldigung sucht wie man den Zuschauereinbruch erklären kann aber eins ist klar es liegt nicht an Köln. Wie du siehst es gibt diese Leute nur sehr vereinzelt die regelmässig bei Fire waren vor dem Launch der Centurions. Hier im Forum anscheinend sogar überhaupt nicht.

      Den Einbruch von 34.000 Zuschauern im Schnitt auf 22.000 mit den 12.000 Zuschauern in Köln zu erklären ist schlicht falsch. Vielleicht liegt es an der anhaltenden Erfolglosigkeit. Wie Karl Heinz schon sagt. Man sieht es auch an DEG und Fortuna. Die Düsseldorfer gehen wahrscheinlich nur ins Stadion wenn Ihr Team Erfolg hat.
    • Okay, dann frage ich mal ganz konkret:
      Welche Standorte würdet ihr schließen und in welchen Städten (deutschland- und europaweit) seht ihr Potenzial, das die Liga nach vorne bringen würde? Wie sähe eine NFLE aus, die eurer Meinung nach Erfolg haben könnte?

      Rhein Fire (funktioniert)
      Frankfurt Galaxy (funktioniert)
      Amsterdam Admirals (hätten bei einer vernünftigen Vermarktung noch etwas Potenzial)
      Hamburg Sea Devils (wird funktionieren)
      Berlin Thunder (Hauptstadtbonus - wichtiger Markt)
      Leipzig ... (super-geeignetes Stadion, Unterstützung der Stadt, vielleicht Derby gegen Berlin, kaum Konkurrenz, Nähe zu Dresden – Kooperation Monarchs)
      Stuttgart ... (Abdeckung des Südens, geeignetes Stadion, Konkurrenz fast nur durch Fußball - München, Nürnberg und Kaiserslautern meiner Meinung nach nicht geeignet)
      British Bulldogs (aus dem Hype des NFL-Saisonspiels aufgestiegen)
      Salzburg Red Bulls (mit Unterstützung des Miliardärs und der Vikings)
      Monaco Royals (der Prinz wollte doch vor Jahren mal ein Team, oder?)
      Prag ... (ich sehe eine Chance diesen amerikanischen Sport hier erfolgreich zu etablieren)

      „Nordgruppe“:
      British Bulldogs
      Amsterdam Admirals
      Hamburg Sea Devils
      Berlin Thunder
      Leipzig

      „Südgruppe“:
      Rhein Fire
      Frankfurt Galaxy
      Monaco Royals
      Salzburg
      Stuttgart

      Ja, Köln ist nicht dabei – schlagt mich (oder noch besser: macht begründete Gegenvorschläge!!)

      Das Ganze mit Playoffs und meinetwegen auch Teambesitzern oder Kooperationen oder was auch immer die NFL(E) da anstrebt...
      Green Bay Packers - auf dem Kopf ist in dem Kopf!!

      Raider Nation
    • Gaboo schrieb:


      Ja, Köln ist nicht dabei – schlagt mich (oder noch besser: macht begründete Gegenvorschläge!!)


      LOL ich packs nicht mehr. Wirklich Schade das ich soviel Zeit in diesen Thread gesteckt habe. Werde versuchen hier nicht mehr reinzugucken und schon gar nicht mehr zu posten. :jeck:
    • Gaboo schrieb:

      British Bulldogs (aus dem Hype des NFL-Saisonspiels aufgestiegen)

      Dazu kann ich nur sagen: Vergiß es. Die NFL hatte ihre Chance und hat es verbockt. Da müßte schon einiges passieren um auf der Insel wieder ein Team zu etablieren, auf absehbare Zeit läuft das nicht.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • wie stellst du dir vor dass die vikings beispielsweise ein team in salzburg unterstützen sollten? wenn dann müsste der dosen millionär dort alles allein regeln...dass er sowas schaft zeigt er ja mit seinen diversen sport teams (fussball in ö, fussball in usa, F1 , eishockey in ö, etc).... bleibt halt ur die frage ob in slazburg ein zuschauerschintt von 14.000 erreicht werden könnte. glaub ich ehrlich gesagt nicht. klar, vielleicht würden diverse münchner rüber kommen, aber soviel wären dass wohl auch nicht. so gern ich ein NFLE team in Österreich hätte, da glaub ich wirds wohl noch lang nix werden mit.
      on sich ein team in england nur durch den Boom des NFL spieles etablieren lässt mit ansehnlichen zuschauerzahlen ? ich weis es ehrlich gesagt nicht. aber warum haben dann zB die monarchs nicht "überlebt" wenn in GB der Wunsch nach football soooo gross wäre?
      prag kann ich nicht wirklich einschätzen. klar würden die einiges an zuschauerpotential aus wien anziehen, aber wie weit der nationale zuspruch in tschechien wär bzw ist weiss ich nicht.
      stuttgart fände ich von der lage her sinnvoll. da könnte man doch vielleicht zuschauer aus dem ganzen süden deutschlands mobilisieren und evtl auf ähnliche zahlen wie köln, berlin oder hamburg jetzt haben kommen.

      EDIT: versteh ehrlich gesagt auch nicht, warum hier einige köln "loswerden" wollen. denn ich glaube kaum dass irgendein neues team wesentlich mehr fans haben würde, als die kölner jetzt. wenn ich ein team einstampfen wollen würde, war das doch schon eher amsterdam. und ob sich die NFL wirklich so sehr sorgt einen europ. touch in der liga zu haben bezweifle ich doch sehr. die namensänderung der liga, allein die gedanken dass neue teams wieder nur in deutschland angesiedelt werden würden zeigen wohl in die richtung, dass der nfl der eruop. touch egal ist
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • Gonzales schrieb:


      Den Einbruch von 34.000 Zuschauern im Schnitt auf 22.000 mit den 12.000 Zuschauern in Köln zu erklären ist schlicht falsch. Vielleicht liegt es an der anhaltenden Erfolglosigkeit. Wie Karl Heinz schon sagt. Man sieht es auch an DEG und Fortuna. Die Düsseldorfer gehen wahrscheinlich nur ins Stadion wenn Ihr Team Erfolg hat.


      Das ist nur nur wahrscheinlich, sondern eher eine Tatsache. Und ich habe hier bisher niemanden gelesen, der den Rückgang der Zuschauerzahlen alleine an der Existenz der Centis festmacht.

      Ich kenne genug Leute, die auf Schalke keinen Bock hatten, ihr Leben ohne Football geplant hatten und dabei geblieben sind, teilweise auch "erzwungen" (Nachwuchs, Jobwechsel).

      Das die Preise auf dem Weg nach Schalke stark gestiegen sind (und auf dem Weg zurück nicht gesunken) gehört auch dazu, der unanttraktive Football von PK undundund.

      Meine ganz persönliche Meinung ist, das zwischen 2 Teams 150-200 km liegen sollten, damit man sich nicht kanibalisiert bzw. alleine schon die Gefahr besteht. Und nein, dafür habe ich keinen Beleg, ich meine das nur! :)

      @Gaboo: die Insel halte ich für unwahrscheinlich, dann kommt neben dem dort gemachten schlechten Management noch das Problem der hohen Reisekosten. In Wien wäre eventuell Potential da, aber dann fürchte ich gehen die Vikings pleite, die ziehen da nämlich schon ein gutes Event ähnlicher Art auf. Salburg mit Sponsor wäre eventuell ganz nett. Leipzig wegen des quasi ungenutzten Stadions kann ich mir auch vorstellen. Nur so lange wir uns drüber unterhalten (müssen) ob Standort A oder B Überlebenschanchen hat glaube ich immer noch an keine Erweiterung, egal was die hohen Herren sagen!
    • Gonzales schrieb:


      Ich weiss immer noch nicht woran du ableitest das es hier nicht mehr Potential gibt. An den steigenden Zuschauerschnitt trotz wegfallen von Tokio Hotel Promotion und Mega Freikarten Aktionen etwa?

      Tokio Hotel: Ja, damit hast Du recht
      Freikarten: weisst DU, wieviel Freikarten da rausgehauen werden, von denen Du als Fan gar nichts mitbekommst?
      War und ist bei Fire auch immer wieder beliebtes Mittel, um die Zahlen zu schönen.

      Was die Fortuna und die DEG jetzt mit "Modefans" zu tun hat, weiss ich auch nicht. :paelzer:
      Lass den 1.FC noch mal absteigen und den KEC auch mal 2. Liga spielen und dann guck mal nach, wieviele da immer noch konsequent hingehen.

      Die "Steigerung" bisher: kann es sein, dass das "geringfügig" damit zu tun hatte, dass Fire und Galaxy mit ihren Trossen schon da waren? Gegen berlin waren es gerade mal 10.000 Leute! Das muss man wohl erst am Ende der Saison sehen, wieviel Steigerung da wirklich drin ist! Gehen wir mal von 11.000 pro Spiel aus, dann bist Du wieder bei Deinen knapp 14.000.
      Steigerung?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Mein Gott, ich wollte doch nur, dass der Thread hier nicht weiter für diese Köln-Diskussion missbraucht wird, sondern den anderen Teams und der Liga auch mal wieder etwas Aufmerksamkeit geschenkt wird!! Wenn hier so großer Bedarf an einer "Ist Köln sinnvoll oder nicht"-Diskussion besteht, mache ich Gonzalez und Co. gerne einen eigenen Thread dafür auf!!! @Gonzalez: wenn dir die ganze Träumerei von Teams hier und da zu weit her geholt ist, kann ich das sogar sehr gut nachvollziehen!! Aber warum, nimmst du ausgerechnet, den Köln-Satz um dich darüber lustig zu machen? Der war mit Sicherheit nicht das am weitesten hergeholte in meinem Kommentar!!! An den Rest: mir ist klar, dass es keine NFLE-Teams da geben wird, wo ich sie für sinnvoll halte!!! So ein Träumer bin ich nicht!!! Ich hab darum gebeten, eure Ideen von einer überlebensfähigen NFLE hier presizugeben und dabei NICHT zu berücksichtigen, wie wahrscheinlich das jetzt ist!! Die NFLE wird sich in absehbarer Zeit auf Deutschland konzentrieren, da wird es kein GB, kein Monaco und auch kein Prag geben, dafür aber Köln und wahrscheinlich Hannover, das ist mir klar aber darum ging es mir auch gar nicht!!
      Green Bay Packers - auf dem Kopf ist in dem Kopf!!

      Raider Nation
    • Gaboo schrieb:

      Mein Gott, ich wollte doch nur, dass der Thread hier nicht weiter für diese Köln-Diskussion missbraucht wird, sondern den anderen Teams und der Liga auch mal wieder etwas Aufmerksamkeit geschenkt wird!! Wenn hier so großer Bedarf an einer "Ist Köln sinnvoll oder nicht"-Diskussion besteht, mache ich Gonzalez und Co. gerne einen eigenen Thread dafür auf!!! @Gonzalez: wenn dir die ganze Träumerei von Teams hier und da zu weit her geholt ist, kann ich das sogar sehr gut nachvollziehen!! Aber warum, nimmst du ausgerechnet, den Köln-Satz um dich darüber lustig zu machen? Der war mit Sicherheit nicht das am weitesten hergeholte in meinem Kommentar!!! An den Rest: mir ist klar, dass es keine NFLE-Teams da geben wird, wo ich sie für sinnvoll halte!!! So ein Träumer bin ich nicht!!! Ich hab darum gebeten, eure Ideen von einer überlebensfähigen NFLE hier presizugeben und dabei NICHT zu berücksichtigen, wie wahrscheinlich das jetzt ist!! Die NFLE wird sich in absehbarer Zeit auf Deutschland konzentrieren, da wird es kein GB, kein Monaco und auch kein Prag geben, dafür aber Köln und wahrscheinlich Hannover, das ist mir klar aber darum ging es mir auch gar nicht!!


      Ne, wenn Gonzalez nicht will, dann halt nicht. Zumindest schein ich ja nicht alleine der Meinung zu sein, dass Köln als Standort eher "sub-optimal" ist.

      Was die Zukunft betrifft: es müssen meiner Meinung nach 3 Dinge passieren:

      a) besseres Spielermaterial (ich denke da an PS-Spieler)
      b) mehr Geld der Liga, um das Rahmenprogramm der Liga wieder attraktiver zu gestalten (das wird die reinen Footballfans sicherlich weniger tangieren, aber das zieht leute)
      c) Expansion erst mal verschieben und Märkte gründlich sondieren. Österreich..hm, maximal in Wien
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • wie gesagt..ich glaub nicht dass in wien die massen kommen würden. da sind die vikings doch ziemlich am zenit angekommen. wenns gut geht kämen so an die 8-10.000 , mehr glaub ich nicht.
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • #67 schrieb:

      Sorry, aber es ist eine Sache jemand anderem vorzuwerfen das Zahlen "jeder Grundlage entbehren", denn das mag durchaus seine Berechtigung haben. Wer das aber tut und sich dann umdreht und eine lange Argumentation auf ebenso mit keinen Fakten belegten Zahlen vom Stapel läßt muß sich gefallen lassen als Hypocrit bezeichnet zu werden.
      Nicht alles persönlich nehmen. Hab nur nicht verstanden wie einige auf solche Zahlen kommen, weil sie mir selbst halt fernab jeglicher Realität erscheinen und ich auch keine Ansätze finden konnte, die solche Zahlen rechtfertigen würden. Deswegen hab ich zu dieser etwas drastisches Formulierung „entbehren jeder Grundlage“ gegriffen.
      Ich hatte eher das Gefühl, als würde man sich mit dem Thema gar nicht richtig beschäftigt haben und dann einfach mal plump eine Zahl nennen. Leute, die sich etwas mit den Mechanismen solcher Sportevents auskennen, wissen, dass es manchmal etwas komplizierter ist und die Zahl der wirklichen Fans der Sportart oder des Teams in der Regel viel geringer ist als die tatsächliche Zuschauerzahl. Zumindest bei Franchises, die noch am Anfang stehen.

      Mit "entbehren jeder Grundlage" meinte ich außerdem, dass die genannte Zahl (Anteil alter Footballfans bei 70 %) keine schlüssige Argumentationsbasis aufweist. Meine Zahlen sind sicherlich auch mehr oder weniger aus der Luft gegriffen, allerdings hab ich sie anschließend erklärt. Wenn man diesen Erklärungen folgen kann, sollte man auch meine Zahlen ungefähr anerkennen.

      Wenn er dann auch noch die Arroganz hat das damit zu begründen das er sich ja schon ach so lange mit der Materie beschäftigt, sich dann aber wiederum direkt widerspricht und zugibt das er sich seine eigenen Zahlen auch nur ausgedacht hat
      Wenn ich sage, dass ich mich schon lange mit der Materie beschäftige, heißt das nicht, dass ich über Umfragen verfüge. Es reicht doch, wenn ich mit Hilfe meines angesammelten Wissens Schätzungen vornehmen kann und diese mit schlüssigen Argumenten unterstütze.

      Ich mein eigentlich ist doch auch allgemein bekannt, dass der Erstbesucher- oder Gelegenheitsbesucher-Anteil bei solchen Sportevents wie in der NFLE oder zum Beispiel auch in der DEL (Freezers) oder beim Beachvolleyball immer sehr hoch ist, weil ein Großteil der Zuschauer aus „Ausprobierern“ und „Eventies“ besteht, die aufgrund von Marketingmaßnahmen den Weg in die Arena gefunden haben. Das können zum Beispiel auch Freikarten sein oder halt jegliche Form von Werbung und PR. Da erzähl ich doch eigentlich nichts neues.

      Von diesen Leuten bleiben jedes Jahr immer mehr hängen und werden zu richtigen Fans. Somit ist es in der Regel so, dass die Hardcore-Fanbasis von Jahr zu Jahr mehr oder weniger stark zunimmt. Gleichzeitig nimmt die Fraktion der „Eventies“ ab, weil sie es irgendwann langweilig finden, wenn sie von dem Produkt beziehungsweise der Sportart nicht wirklich überzeugt sind und wegbleiben. Und weil der Pool der Eventies in einer Stadt nicht unendlich ist, ist dieses Potenzial irgendwann fast vollständig aufgebraucht. Spätestens dann muss man genug Hardcore-Fans generiert haben, die das Stadion alleine halbwegs füllen können. Das haben Frankfurt und Düsseldorf geschafft. Dort kommen bestimmt mindestens 70 % wahre Footballsympathisanten zu den Spielen. Das kann man aber überhaupt nicht mit Köln vergleichen. Die haben da noch einen weiten Weg vor sich. Wenn man von 15.000 Zuschauern ausgeht, sind dort maximal 7.000 wirkliche Fans. Und davon wiederum sind maximal 20 % (also vielleicht 1.400) schon vorher footballinteressiert gewesen.
      Meine Schätzungen können gerne angezweifelt werden, am besten mit sachlicher Begründung ;)
    • Patmann schrieb:

      Nicht alles persönlich nehmen.

      Habe ja wohl kaum etwas persönlich genommen, da die betreffenden Zahlen ja nicht von mir stammen. Dein generelles Auftreten allerdings ...

      Wenn man diesen Erklärungen folgen kann, sollte man auch meine Zahlen ungefähr anerkennen.

      Was eine absolut unzulässige Schlußfolgerung ist, denn damit unterstellst Du in Deiner typischen Art denjenigen die Deine Zahlen nicht anerkennen das sie Deinen Erklärungen nicht folgen können. Was in einem Großteil der Fälle denke ich keineswegs der Fall ist.

      Wenn ich sage, dass ich mich schon lange mit der Materie beschäftige, heißt das nicht, dass ich über Umfragen verfüge.

      In dem Kontext wie Du es verwendest hast hast Du damit denjenigen die auf der anderen Seite der Argumentation standen unterstellt sie hätten das nicht ebenfalls getan, und Deine Argumente hätten mehr Gewicht weil Du Dich schon lange damit beschäftigst. Wiederum eine keineswegs zulässige oder gar korrekte Schlußfolgerung Deinerseits.

      Gegen den Inhalt Deiner Ausführungen ist ja keineswegs etwas einzuwenden, außer vielleicht das Du Dir ständig selbst widersprichst. Gegen die Art und Weise wie Du sie präsentierst und dabei, bewußt oder unbewußt, Dich selbst als kompetenter darzustellen versuchst als alle anderen dagegen schon. Was wiederum umso bemerkenswerter ist das Du eben nicht merkst das Du selbst das Verhalten an den Tag legst das Du kurz vorher bei anderen harsch abkanzelst.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Ich verarbschiede mich auch aus dem Köln Bashing Thread. :xywave: Wir machen den Standort Köln dicht und dann wird wieder alles gut. Wer's glaubt: :jeck: Ist mir jetzt auch zu anstrengend auf _das_ alles zu antworten.

      Und überhaupt Düsseldorf ist eh schöner, besser und toller! :jeck:
    • Gaboo schrieb:

      @Gonzalez: wenn dir die ganze Träumerei von Teams hier und da zu weit her geholt ist, kann ich das sogar sehr gut nachvollziehen!! Aber warum, nimmst du ausgerechnet, den Köln-Satz um dich darüber lustig zu machen?

      So da ich dich der anzahl an Ausrufezeichen nach zu urteilen persönlich angegriffen fühlst, was nicht meine Absicht war, äusser ich mich zu dieser Sache noch ein einziges mal.

      Du schreibst macht begründete Gegenvorschläge im Zusammenhang mit Köln. Nichts anderes habe ich hier stundenlang in diesem Thread gemacht. Aber es interressiert euch ja nicht.
      Nein da werden Vorschläge gemacht Zuchauerkrösusse wie Monaco, die noch nichtmal beim Fussball über 10.000 Zuschauer kommen in eine NFLE einzugliedern oder bereits gescheiterte Projekte wie England. Da wird ein Einwand gebracht Amsterdam braucht noch ein wenig Zeit und Berlin muss drin sein weil es eine Hauptstadt ist und alles im gleichen Atemzug mit einer verbannung Kölns.
      Dann gibt es Leute die fordern die Auflösung Kölns und ein Team in Österreich oder in der Pflaz obwohl selbst Bewohner und Leute die sich besser auskennen müssten euch sagen das dort nur sehr schwer ein ähnlicher Schnitt zu erreichen ist wie bei eurer grossen Enttäuschung Centurions.

      Ich frage mich ehrlich wie man sich dabei selbst Ernst nehmen kann. Ich suche schon ständig nach einer versteckten Kamera bei mir im Zimmer aber ich finde einfach keine. :madness

      So das war definitiv mein letztes Posting in diesem Thread. Wer sich persönlich angegriffen fühlt und Klärungsbedarf hat schreibt mir bitte eine PN.
    • Buccaneer schrieb:




      Lass den 1.FC noch mal absteigen und den KEC auch mal 2. Liga spielen und dann guck mal nach, wieviele da immer noch konsequent hingehen.


      Das ist jetzt aber wirklich nicht dein Ernst oder?!
    • #67 schrieb:

      Habe ja wohl kaum etwas persönlich genommen, da die betreffenden Zahlen ja nicht von mir stammen. Dein generelles Auftreten allerdings ...
      Was denn genau? Nur weil ich das mit "entbehrt jeder Grundlage" geschrieben hab. Sorry, aber wenn hier was völlig falsches steht, dann darf das ja wohl auch attackiert und berichtigt werden. Ich meins doch nur gut :madness
      Andersrum würd ich das jedenfalls auch ok finden, wenn mich jemand aufklärt, wenn ich irgendwo voll daneben liege.


      Patmann schrieb:

      Wenn man diesen Erklärungen folgen kann, sollte man auch meine Zahlen ungefähr anerkennen

      #67 schrieb:

      Was eine absolut unzulässige Schlußfolgerung ist, denn damit unterstellst Du in Deiner typischen Art denjenigen die Deine Zahlen nicht anerkennen das sie Deinen Erklärungen nicht folgen können.
      Nee, lies nochmal genau den Satz. Dein Vorwurf wäre berechtigt, wenn ich geschrieben hätte:„Wenn man meine Zahlen nicht anerkennt, kann man meinen Erklärungen nicht folgen.“ Das hab ich aber weder geschrieben noch denke ich das. Geschrieben hab ich: „Wenn man diesen Erklärungen folgen kann, sollte man auch meine Zahlen ungefähr anerkennen“. Damit mein ich nur, dass meine Erklärungen hier ja bislang von niemanden angezweifelt wurden und trotzdem noch einige gegen mich sind. Das wiederum würde bedeuten, dass entweder meine Erklärung und meine Zahlen nicht zusammen passen oder dass man mir die Zahlen trotzdem nicht abnehmen will, obwohl man meine Erklärungen akzeptiert ;)


      Patmann schrieb:

      Wenn ich sage, dass ich mich schon lange mit der Materie beschäftige, heißt das nicht, dass ich über Umfragen verfüge.
      In dem Kontext wie Du es verwendest hast hast Du damit denjenigen die auf der anderen Seite der Argumentation standen unterstellt sie hätten das nicht ebenfalls getan
      Richtig. Das hab ich. Sollte es doch der Fall sein, dann bin ich mal gespannt. Bislang ist hier ja noch keine Umfrage aufgetaucht, die die „Über 40% der Zuschauer sind alte Footballfans“-These unterstützen würde. Soll ich jetzt etwa beweisen, dass es diese Umfrage nicht gibt? Eher muss mir wohl derjenige beweisen, der meint eine zu haben, dass es sie gibt ;)


      und Deine Argumente hätten mehr Gewicht weil Du Dich schon lange damit beschäftigst. Wiederum eine keineswegs zulässige oder gar korrekte Schlußfolgerung Deinerseits.
      Weil ich mich lange damit beschäftige und außerdem genug plausible Argumente für meine Schätzung angebracht hab, was die Gegenseite bis jetzt immer noch nicht getan hat.

      Gegen den Inhalt Deiner Ausführungen ist ja keineswegs etwas einzuwenden, außer vielleicht das Du Dir ständig selbst widersprichst.
      Hmm, wo denn?

      Gegen die Art und Weise wie Du sie präsentierst und dabei, bewußt oder unbewußt, Dich selbst als kompetenter darzustellen versuchst als alle anderen dagegen schon.
      Nee nee, ich stelle mich nicht als kompetenter dar als alle anderen. Das kommt bei dir aus irgendeinem Grund wohl so an, ist aber nicht Fall. Ich stell mich höchstens kompetenter dar als diejenigen, die zuerst diese in meinen Augen völlig verqueren Schätzungen abgegeben haben. Dann aber auch nur Kompetenz im Hinblick auf dieses Thema. Ich würde mir nie anmaßen, dass ich generell kompetenter bin. Gibt halt Themen, wo ich glaube, dass ich mich dort besser auskenne als der ein oder andere hier. Bin ich deswegen arrogant oder sowas?
    • Wendigo schrieb:

      Wie wär's, du lieferst erst einmal eine sachliche Begründung für deine Schätzungen? Wieso sollte irgendjemand etwas anzweifeln (und sich noch dazu die Mühe machen, es ausführlich zu begründen), was nicht einmal im Ansatz über pure Spekulation hinausgeht?
      Ich hab ja nun weiter oben schon einiges an Erklärungen vorgebracht (u.a.nfle-spezifische Marketing-Ausrichtung, Relation Hardcore-Fans/Eventies). Und du meinst das ist nur Spekulation? Was genau ist Spekulation? Ich denke das sind schon mehr oder weniger Fakten, die eigentlich als allgemein bekannt gelten.
    • Patmann schrieb:

      Ich hab ja nun weiter oben schon einiges an Erklärungen vorgebracht (u.a.nfle-spezifische Marketing-Ausrichtung, Relation Hardcore-Fans/Eventies). Und du meinst das ist nur Spekulation? Was genau ist Spekulation? Ich denke das sind schon mehr oder weniger Fakten, die eigentlich als allgemein bekannt gelten.


      Die IN DEINER KLEINEN WELT als allgemein bekannt gelten. Argumente finde ich wie immer keine, nur Gedankenspiele, die als Tatsachen verkauft werden. Wie immer. Echt lustig!
    • Karl-Heinz schrieb:

      Ich verarbschiede mich auch aus dem Köln Bashing Thread. :xywave: Wir machen den Standort Köln dicht und dann wird wieder alles gut. Wer's glaubt: :jeck: Ist mir jetzt auch zu anstrengend auf _das_ alles zu antworten.

      Und überhaupt Düsseldorf ist eh schöner, besser und toller! :jeck:


      Sorry, zumindest mir persönlich war nicht daran gelegen ein Köln-Bashing zu betreiben. Das gleiche Problem wäre in meinen Augen aufgetreten, wenn die Standorte Düsseldorf und Schalke parallel betrieben worden wären (was ja kurz in der Diskussion war), einfach 2 Standorte zu nah nebeneinander. Ob das bei Düsseldorf Köln, Schalke oder bei Frankfurt Mainz oder Darmstadt gewesen wäre kommt für mich aufs selbe raus. Lies Dir vielleicht das ein oder andere Posting unter diesem Aspekt durch, dann denke ich ist alles halb so wild wie es bei Dir angekommen ist!

      Wobei Du mit dem letzten Satz natürlich vollkommen richtig liegst!

      *WAR EIN SCHERZ!!!!!!!!!*
    • Patmann schrieb:

      Was denn genau? Nur weil ich das mit "entbehrt jeder Grundlage" geschrieben hab. Sorry, aber wenn hier was völlig falsches steht, dann darf das ja wohl auch attackiert und berichtigt werden. Ich meins doch nur gut

      Und schon wieder behauptest du etwas "berichtigt" zu haben wenn alles was Du getan hast war das Du Dir ebenfalls Zahlen aus den Fingern gesogen hast. Auf den betont herablassenden Abschluß des Absatzes gehe ich besser gar nicht erst ein, paßt aber genau zu dem Bild das Du hier meistens abgibst.

      Andersrum würd ich das jedenfalls auch ok finden, wenn mich jemand aufklärt, wenn ich irgendwo voll daneben liege.

      Ehrlich? Warum nur wird dann fast jeglicher Versuch desgleichen von Dir schlichtweg igoriert?


      Damit mein ich nur, dass meine Erklärungen hier ja bislang von niemanden angezweifelt wurden und trotzdem noch einige gegen mich sind. Das wiederum würde bedeuten, dass entweder meine Erklärung und meine Zahlen nicht zusammen passen oder dass man mir die Zahlen trotzdem nicht abnehmen will, obwohl man meine Erklärungen akzeptiert ;)

      Du willst es einfach nicht begreifen, oder? Man kann Deine sogenannten "Erklärungen" nachvollziehen, verstehen, akzeotieren, und trotzdem der Meinung sein das Du falsch liegst, etwas das Dir anscheinend nicht im entferntesten in den Sinn kommt. Deine "Erklärungen" sind auf keinerlei Fakten basiert, warum also sollten sie jemandem zu dem Schluß führen das sie die unwiderlegbare Wahrheit verkünden?

      Weil ich mich lange damit beschäftige und außerdem genug plausible Argumente für meine Schätzung angebracht hab, was die Gegenseite bis jetzt immer noch nicht getan hat.

      Die plausiblen Argumente kann ich in Deinen Beiträgen allerdings keineswegs finden. Ein paar Leute haben ein paar Zahlen aus der Luft gegriffen, Du hast ein paar Zahlen aus der Luft gegriffen. Anzeichen warum die einen oder anderen Zahlen plausibler sein sollen kann ich nicht entdecken, außer das Du behauptest Deine wären plausibler weil Du "Dich lange damit beschäftigt hast". Implizit unterstellst Du damit aber allen anderen das sie sich nicht auch entsprechend lange mit der Materie beschäftigt haben, was mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine falsche Aussage ist.

      Hmm, wo denn?

      Willst du etwa behauoten das hätte ich nicht mehrfach explizit aufgezeigt? Du liest auch nur was Du lesen möchtest und was Deine hohe Meinung von Dir selbst unterstützt, oder? Vielleicht solltest Du Dir nicht nur Deine eigenen Beiträge noch einmal durlesen, sondern auch die Verweise auf sagen wir mal z.B. "jeder Grundlage entbehrende Zahlen" die verschiedene Leute in die Diskussion werfen.

      Ich würde mir nie anmaßen, dass ich generell kompetenter bin. Gibt halt Themen, wo ich glaube, dass ich mich dort besser auskenne als der ein oder andere hier. Bin ich deswegen arrogant oder sowas?

      Glaub mir, ich kenne das Gefühl durchaus ;) Und ja, das kommt als arrogant rüber. Es würde Deinem Standpunkt allerdings helfen wenn Du Deiner Meinung Fakten zugrunde legen könntest. Die hast Du aber nicht, genausoernig wie die "Gegenseite" der Du genau das vorwirfst, und von daher verbietet sich dergleichen Arroganz in diesem Fall eigentlich.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Buck schrieb:

      Wollt ihr das nicht vielleicht per PN besprechen? Was wer wie wem gesagt hat ist doch uninteressant, und hat nichts mit der NFLE zu tun.
      Danke dafür. :smile2: Manchmal fehlt auch mir ein gewisser Smilie...
    • Luke schrieb:

      Das ist jetzt aber wirklich nicht dein Ernst oder?!

      Wieso? Genau das ist in Düsseldorf passiert :madness
      Und in der Brehmstraße als auch zu Fortuna Bu-Li-Zeiten war da immer genug los. Ab einer gewissen "Niederung" ist einfach der Ofen aus
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Karl-Heinz schrieb:

      Ich verarbschiede mich auch aus dem Köln Bashing Thread. :xywave: Wir machen den Standort Köln dicht und dann wird wieder alles gut. Wer's glaubt: :jeck: Ist mir jetzt auch zu anstrengend auf _das_ alles zu antworten.

      Und überhaupt Düsseldorf ist eh schöner, besser und toller! :jeck:

      Danke für Dein konstruktives Wirken. In Wirklichkeit lässt sich ja alles begründen damit, dass Köln ja so ein begeisterungsfähiges Publikum hat und jede Sportart da ein Selbstläufer ist :hinterha: :jeck:

      Und Du scheinst auch immer noch nicht zu verstehen, dass es hier NICHT der übliche Düsseldorf-Köln-Bash ist
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Benutzer online 3

      3 Besucher