Offiziell: NFL Europa verkündet das Aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leute, was soll diese Diskussion NFLE vs. GFL!

      Wollt Ihr wirklich Aepfel mit Birnen vergleichen???????

      Ich fuer meinen Teil schaue mir ebenso sehr gerne Spiele der GFL wie Spiele der NFL / NFLE an.

      Klar, die Spiele der NFL / NFLE sind/waren auf einem ganz anderen Niveau als die GFL aber Spannende Spiele kann man in jeder Liga sehen.
    • @paelzer

      Mich würde interessieren, ob es dir 15 Minuten nach dem Schlusspfiff des Worldbowls nicht plötzlich klar wurde, dass die NFL Europa soeben beerdigt worden ist??

      Ich bin direkt nach dem Abpfiff in Richtung Sea Devils Fans gepilgert.

      Ich freute mich, dass sich mit denen endlich wieder eine für den Fortbestand der Liga so dringend benötigte Erfolgsgeschichte anbahnt.

      Als ich in deren Block ankam, wurde gerade die Kugel überreicht.

      Und da war,anders als früher bei Tagliabue plötzlich kein NFL Chef da. Kein Godell und auch der Stellvertreter war "entschuldigt"

      In diesem Moment wusste ich 100%, dass die Gerüchte bezüglich der Schliessung der Liga ein Fundament hatten.

      Ich habe dann nicht mehr die Devils Fans beobachtet, sondern nur noch auf h Engel geschaut und Abschied genommen.

      Wie hast du den Endspielabend wahrgenommen??
      Favre Rodgers 25 years 2 QBs
    • germanpack schrieb:

      @paelzer

      Mich würde interessieren, ob es dir 15 Minuten nach dem Schlusspfiff des Worldbowls nicht plötzlich klar wurde, dass die NFL Europa soeben beerdigt worden ist??

      [...]

      Wie hast du den Endspielabend wahrgenommen??

      dazu kann ich dir, ganz offen, gar nichts sagen. denn ich habe mir nach 12 jahren intensiver berichterstattung aus und über die wlaf/nfle in dieser saison nahezu komplett eine auszeit genommen (aus verschiedenen gründen) und die berichterstattung einer kollegin überlassen, nur im hintergrund die orga übernommen und ein bisschen helfend zur seite gestanden. die galaxy hat mir zwar netterweise trotz meiner abstinenz eine saisonakkreditierung inklusive world bowl zur verfügung gestellt, genutzt habe ich sie aber nur einmal beim heimspiel gegen hamburg. damals hätte ich mir nicht träumen lassen, dass es mein letztes von vielen nfle-spielen sein würde. ich habe mir also den world bowl teilweise im fernsehen angeschaut und bin dann ins hooters gewechselt, wo sie aber leider (zu meiner überraschung) kein nasn hatten. dafür könnte ich dir über den verlauf des finales der u21-fußball-em berichten. ;)

      über die begleitumstände wurde ich sonntags unterrichtet. dass goodell nicht da war, hat mich weniger gestört, da auch tagliabue nicht jedes jahr kam. aber dass wanner (seit einem jahr chef von nfl international) im stadion war und dennoch nicht zur alljährlichen liga-pressekonferenz erschien, hat bei mir die roten lichter angehen lassen. zudem fehlte offenbar auch der langjährige liga-begleiter und frühere nfli-pressesprecher pete abitante (mittlerweile zu einem der engsten mitarbeiter von goodell befördert); auch das war ein signal, wohin die reise gehen könnte. insofern hat mich die entwicklung im laufe der folgenden woche nicht mehr wirklich überrascht.

      sorry für die späte antwort: ich war ein paar tage weg. :)
    • For Camp Invite, Missant Says 'Danke Schoen'

      Ein kleiner Bericht über den früheren NFLE Center Charles Missant, der sich jetzt bei den Jets im Camp versucht.
      Über die NFLE schreibt er:
      Nothing can replace watching the film and the playing time. I played with a lot of good guys and outstanding coaches.
      "To see the league go down the way it did, it's a shame."
      [..]
      , but for him the cultural experience was right up there with the playing experience.
      [..]
      "They really supported their team in Frankfurt," he said. "They averaged 40,000 people a game. For a country whose primary sport is soccer, to have that support week in and week out was outstanding. From that standpoint, with the league ending, I feel sad for the fans."

      Ganzer Artikel
    • Darthraider schrieb:


      In zumindestens einem Punkt hat der gute mann allerdings absolut unrecht:
      but there is absolutely no fan base and never was and never will be.

      Nur weil er damals mit seinem Armyteam keine Leute zu den Spielen bekommen hat ignoriert er die Tatsache das an zumindestens drei Standorten bereits eine solide Fanbasis bestand.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      In zumindestens einem Punkt hat der gute mann allerdings absolut unrecht:

      Nur weil er damals mit seinem Armyteam keine Leute zu den Spielen bekommen hat ignoriert er die Tatsache das an zumindestens drei Standorten bereits eine solide Fanbasis bestand.

      Genau das dachte ich auch, wenn es auch zumindest keine Fanbase im Sinne eines NFL Teams oder eines europäischen Fussballklubs war/ist, aber dennoch ist das etwas abwertend.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • exit schrieb:

      Genau das dachte ich auch, wenn es auch zumindest keine Fanbase im Sinne eines NFL Teams oder eines europäischen Fussballklubs war/ist, aber dennoch ist das etwas abwertend.

      Naja, die Fanbasis der Galaxy dürfte inzwischen größer gewesen sein als die so einiger europäischer Erstligaclubs im Rundball :mrgreen:
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Aber die Zahlen zeigen auch den Unterschied in der Öffentlichkeitswahrnehmung. In Dresden gabs vor ein paar Monaten mal eine Demo um den Umbau des Stadions in Schwung zu bringen (betrifft nur Dynamo) und da waren wohl an die 5000 Leute dabei, und das obwohl Dynamo im Schnitt nur an die 15 000 Zuschauer hat...
    • FightiHH schrieb:

      Aber die Zahlen zeigen auch den Unterschied in der Öffentlichkeitswahrnehmung. In Dresden gabs vor ein paar Monaten mal eine Demo um den Umbau des Stadions in Schwung zu bringen (betrifft nur Dynamo) und da waren wohl an die 5000 Leute dabei, und das obwohl Dynamo im Schnitt nur an die 15 000 Zuschauer hat...



      Das verstehe ich gerade nicht
    • SakurabaPk schrieb:

      Das verstehe ich gerade nicht
      Naja, wie viele von den viel zitierten 30 000 - 40 000 Fans der Galaxy waren am Samstag auf dem Römer ?
      Wieso mobilisieren sich bei Dynamo 5000 für ihr Begehren und bei der Galaxy nur eine handvoll (in Düsseldorf und Berlin war es ja wohl auch nicht so umwerfend von den Zahlen her) ?

      Bin schon gespannt wie viele Mittwoch zur Abschlussveranstaltung der Sea Devils gehen...
    • FightiHH schrieb:

      Naja, wie viele von den viel zitierten 30 000 - 40 000 Fans der Galaxy waren am Samstag auf dem Römer ?
      Wieso mobilisieren sich bei Dynamo 5000 für ihr Begehren und bei der Galaxy nur eine handvoll (in Düsseldorf und Berlin war es ja wohl auch nicht so umwerfend von den Zahlen her) ?

      Bin schon gespannt wie viele Mittwoch zur Abschlussveranstaltung der Sea Devils gehen...


      ...und auch hier, bitte wer :hinterha: vergleicht fussball mit football...sorry unglaublicher schwachsinn...!
    • FightiHH schrieb:

      Naja, wie viele von den viel zitierten 30 000 - 40 000 Fans der Galaxy waren am Samstag auf dem Römer ?
      Wieso mobilisieren sich bei Dynamo 5000 für ihr Begehren und bei der Galaxy nur eine handvoll (in Düsseldorf und Berlin war es ja wohl auch nicht so umwerfend von den Zahlen her) ?

      Bin schon gespannt wie viele Mittwoch zur Abschlussveranstaltung der Sea Devils gehen...
      So ne Protestaktionen haben nicht viel Aussagekraft im Hinblick auf die Fanbase. Den meisten ist eh klar, dass die Chance bei 0 % liegt, dass sowas irgendwas am Ende der Galaxy ändert.
    • Mojo schrieb:

      ...und auch hier, bitte wer :hinterha: vergleicht fussball mit football...sorry unglaublicher schwachsinn...!
      Von mir aus kannste auch jegliche Sache nehmen, wo eine Interessengemeinschaft gegen irgendwas protestiert... Es wird immer argumentiert, dass mit der NFL-E eine Riesen-Fanbasis zerstört wurde... Wo war die Basis dann am Wochenende... Fans sollte eigentlich Fans sein, egal ob beim Fussball, beim Football, beim Unterwasserrugby oder sonstwo...
    • Patmann schrieb:

      So ne Protestaktionen haben nicht viel Aussagekraft im Hinblick auf die Fanbase. Den meisten ist eh klar, dass die Chance bei 0 % liegt, dass sowas irgendwas am Ende der Galaxy ändert.
      Und dann geht man nicht hin ? :paelzer: Dann müssten zu Saisonende wenn keine Chance mehr auf Meisterschaft / World Bowl / Playoffs besteht, ja gar nicht mehr hingehen, ändert ja nix mehr...
    • ;)

      FightiHH schrieb:

      Von mir aus kannste auch jegliche Sache nehmen, wo eine Interessengemeinschaft gegen irgendwas protestiert... Es wird immer argumentiert, dass mit der NFL-E eine Riesen-Fanbasis zerstört wurde... Wo war die Basis dann am Wochenende... Fans sollte eigentlich Fans sein, egal ob beim Fussball, beim Football, beim Unterwasserrugby oder sonstwo...



      ...interessengemeinschaft die 15 jahre andauert müsste eigentlich reichen um ein gewissen spirit für eine randsportart, leider randsportart, zu verstehen - auch du! :hinterha: und gleich mal ne frage an dich, welches NFLE game hast du je gesehen!???...oder sollte ich fragen wieviel?
    • Mojo schrieb:

      ;)


      ...interessengemeinschaft die 15 jahre andauert müsste eigentlich reichen um ein gewissen spirit für eine randsportart, leider randsportart, zu verstehen - auch du! :hinterha: und gleich mal ne frage an dich, welches NFLE game hast du je gesehen!???...oder sollte ich fragen wieviel?
      Knapp über 20 Spiele, wieso ? Nur mit dem WorldBowl hat es leider nie geklappt...
    • Ich weiß nicht wie viele am Sonntag am Römer waren, aber wenn ich hier nicht im Forum wäre, hätte ich nichts davon mitbekommen. Nur im Videotext habe ich es mal gelesen.

      Meine Eltern auch nicht und die waren am Sonntag bei Bekannten um die Ecke. Wären also vorbeigekommen.

      Die Anzahl der Leute hing sicher damit zusammen, dass es so kurzfristig war. Wenn das aus der Galaxy vor dem World Bowl bekannt gewesen wäre, dann wäre da sicherlich mehr los gewesen.
    • Mojo schrieb:

      ...interessengemeinschaft die 15 jahre andauert müsste eigentlich reichen um ein gewissen spirit für eine randsportart, leider randsportart, zu verstehen - auch du! :hinterha: und gleich mal ne frage an dich, welches NFLE game hast du je gesehen!???...oder sollte ich fragen wieviel?


      Was bitte hat denn die Anzahl der persönlichen Stadionbesuche mit der Logik des Arguments zu tun? Ziemlich wenig.

      Natürlich hat ein kurzfristiger Termin und die Aussichtslosigkeit des Unternehmens die Beteiligung nicht gerade in die Höhe getrieben. Aber vielleicht gibt es hier auch eine Selbstüberschätzung des (im positiven Sinne) harten Kerns, während die Dezernentin (?) der Stadt Recht hat und die Galaxy in 2 Jahre bis auf für einige Eingefleischte Geschichte ist.
      "I guess football has always been a barometer of the times: the takeover of Manchester United was a perfect manifestation of the unacceptable face of modern capitalism." - Jarvis Cocker.
    • hab jetzt im lets get louf forum ein bisschen herumgestöbert. und mein eindruck über die aktion am sonntga beim römer ist die, dass dort ofiziell gegen das aus der nfle demonstriert wurde, in wahrheit das ganze aber eine info veranstaltung für einen (angeblich diese woche noch) neu zu gründenen verein gewesen sein dürfte, dessen waghalsiges ziel der direktaufstieg aus der hessenliga in die gfl vorsieht. so sehr ich die verantwortlichen auch verstehen kann, aber wenn sie jetzt die energie in diesen verein (von fans für fans) stecken dann bleibt der NFLE-gemeinsame aktionisums auf der strecke. auch wenn dies vehement verneint wird.
      klar, so ein verein macht für den augenblick aus frankfurter fansicht sinn(man hat die möglichkeit "sein" team zu supporten, man trifft viele leute aus galxy zeiten wieder....). allerdings habe ich zweifel dass die leute da genau wissen was sie tun. direktaufstieg in die gfl(wenn alle ligen durchwandert werden wär das 2012)... ich glaub die wissen da ned auf was sie sich einlassen.wenn das durchwandern der gesamten ligen so leicht wär hätten das wohl schon genug teams getan...naja.
      bin jetzt ein bisserl vom thema abgekommen. was ich eigentlich sagen wollte ist, dass die gründung dieses vereins eigentlich , bewusst oder unbewusst sei mal dahingestellt, ein zeichen der resignation in frankfurt ist. und gerade dort hatte ich den eindruck dass die bereitschaft aktiv für die NFLE zu "kämpfen" am höchsten ist.

      @SakurabaPk : angeblich waren am sonntag knapp 1000 leute auf dem römer.
      in düsseldorf sollen zur gleichen zeit zwischen 200 und 300 leute demonstriert haben, lediglich die zahl der berliner kundgebung hab ich noch nicht mitbekommen.
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • FightiHH schrieb:

      Und dann geht man nicht hin ? :paelzer: Dann müssten zu Saisonende wenn keine Chance mehr auf Meisterschaft / World Bowl / Playoffs besteht, ja gar nicht mehr hingehen, ändert ja nix mehr...


      LOL Was ist das denn für ein Vergleich. Immerhin bekommt man noch ein Football Spiel geboten und das wahrscheinlich das letzte mal für ein dreiviertel Jahr. OK dieses mal sogar für immer.

      Für die Kundgebung in Düsseldorf weiss ich das mehr als 300 Leute nicht zugelassen waren für die Location. Da sollte man sich per Mail anmelden ob man kommt und zu wievielt. Wenn ich da nichts durcheinander schmeisse.

      In Köln begnügt man sich mit einem Trauermarsch am 28.07 vom Rheinenergie Stadion zum Südstadion um symbolisch den Weg zu den Falcons zu beschreiten die da am selben Tag gegen die Hurricanes verlieren ähhhmm spielen.
    • FightiHH schrieb:

      Naja, wie viele von den viel zitierten 30 000 - 40 000 Fans der Galaxy waren am Samstag auf dem Römer ?
      Wieso mobilisieren sich bei Dynamo 5000 für ihr Begehren und bei der Galaxy nur eine handvoll (in Düsseldorf und Berlin war es ja wohl auch nicht so umwerfend von den Zahlen her) ?

      Vergleich mal das Einzugsgebiet der Galaxy mit dem von Dynamo. Der Verlust der Galaxy in allen Ehren, aber ich fahre sicher nicht zwei Stunden um an so einer Veranstaltung teilzunehmen, und ich denke vielen "auswärtigen" wird es ähnlich gehen.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman