Galaxy in die GFL?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Galaxy in die GFL?

      So, mal ein bisschen Leben in die Bude bringen hier :bounce: :bounce: :bounce:

      Galaxy in die GFL? :paelzer:

      Der Gedanke klingt verrückt... Doch nehmen wir mal an, dass die NFL die Franchise freigeben würde, obwohl sie bekannterweise angekündigt haben, dies nicht tun zu wollen. Würde es da eventuell eine Chance geben, dass es mit der Galaxy weitergeht? In der GFL?

      Die Fanbasis ist ja grundsätzlich da. Und zwar eine so große, dass man die Miete für die Commerzbank-Arena theoretisch bezahlen könnte. Spieler würden sich ohne größere Probleme finden lassen. Die Sponsoren wären erstmal skeptisch, aber ich denke viele würden dem Projekt eine Chance geben.

      Der AFVD würde wohl auch nicht nein sagen.

      Was spräche also dagegen?
    • Patmann schrieb:

      So, mal ein bisschen Leben in die Bude bringen hier :bounce: :bounce: :bounce:

      Galaxy in die GFL? :paelzer:

      Der Gedanke klingt verrückt... Doch nehmen wir mal an, dass die NFL die Franchise freigeben würde, obwohl sie bekannterweise angekündigt haben, dies nicht tun zu wollen. Würde es da eventuell eine Chance geben, dass es mit der Galaxy weitergeht? In der GFL?

      Die Fanbasis ist ja grundsätzlich da. Und zwar eine so große, dass man die Miete für die Commerzbank-Arena theoretisch bezahlen könnte. Spieler würden sich ohne größere Probleme finden lassen. Die Sponsoren wären erstmal skeptisch, aber ich denke viele würden dem Projekt eine Chance geben.

      Der AFVD würde wohl auch nicht nein sagen.

      Was spräche also dagegen?

      Ich schlage Dich SOFORT zum Präsidenten oder Geschäftsführer vor.

      Mit Deinem dezidierten Wissen um Zuschauer und Potenzialzahlen würdest Du glaube ich auch einen Eisanglerverein in Deutschland in 7-stellige Gewinnsummen führen und 10.000 Hardcore-Fans rekrutieren können!
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Zickel schrieb:

      Ganz kurz: Hat Bergheim in der PK ausgeschlossen und du solltest besser deine Pillen nehmen ...

      Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom?
      Scheisse.. jetzt gibts ja keine NFLE mehr...
      jetzt muss wohl die GFL erstma herhalten!!
      Die NFL is dann wohl doch ne Nummer zu groß!
      Junge: Gibs auf!
      Zehn Bier für nen Zwanni!
    • @Höheischweiler

      So is er eben :D bevor es das Team in HH gab hättest du ihn mal gegen die NFLE wettern hören, dann als ich mit Störte und co. das zweite Spiel in Berlin gesehen haben konnten wir unseren Augen kaum trauen wer in voller Fanmontur das Stadion betrat.... mehr muss ich dazu nicht sagen.
      Trevor Pryce: "I'll never forget what Sharpe told me," said Pryce. "Sharpe told me, 'If you ever get a chance to play for Brian Billick and the Ravens, you go and do it.' That hit me, because I thought we had it so good (in Denver). But he said, 'You don't have it good like they do.' That stuck with me four years ago, and I've never forgotten it."

      Quoth the Raven, "Nevermore."
    • Darf man heute alles sagen? Auch dass die Kommentare auf den Vorschlag absolut niveaulos und total daneben sind?

      Finde es schon dreist zur Zeit was man alles gegen Personen schreiben darf, ohne das da mal gegen vorgegangen wird.
    • SakurabaPk schrieb:

      Darf man heute alles sagen? Auch dass die Kommentare auf den Vorschlag absolut niveaulos und total daneben sind?

      Finde es schon dreist zur Zeit was man alles gegen Personen schreiben darf, ohne das da mal gegen vorgegangen wird.

      Pflichte ich bei. Mich interessiert das Thema NFLE bei weitem nicht so wie andere hier, finde nur den Stil wie hier gegen einen bestimmten Member vorgegangen wird, total daneben. Man kann ja seine Meinung dämlich oder scheiße finden, aber diese persönlichen Angriffe und zwar seit Tagen sind unter aller Sau.
      Wer sich nicht sachlich auseinander setzen will, kann es ja ignorieren, was geschrieben wird. Just my 2 cents
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Man kann ja seine Meinung dämlich oder scheiße finden, aber diese persönlichen Angriffe und zwar seit Tagen sind unter aller Sau.
      Wer sich nicht sachlich auseinander setzen will, kann es ja ignorieren, was geschrieben wird. Just my 2 cents

      Bravo! :thup:
      Nick Foles did it! - NFC East Champs 2017
    • Ich hab bereits darauf hingewiesen, dass die NFL die Rechte nicht freigeben wird. Ist mir also bewusst.

      Trotzdem kann man den Gedanken ja mal weiter spinnen im Sinne von "was wäre wenn?". Also ich glaub, dass es durchaus machbar wäre, wenn man es richtig angeht.

      Selbst ohne den Namen "Galaxy" könnte man was versuchen. Fakt ist, dass in Frankfurt jetzt mindestens 40.000-Galaxy-Fans ihr Team verloren haben und ihre Lieblingsdroge Football nicht mehr konsumieren können, zumindest nicht mit Live-Football im Stadion. Es liegt also auf der Hand, dass es dort ein großes Nachfragepotenzial gibt. Warum also dies nicht versuchen auszuschöpfen?

      Voraussetzungen für den Erfolg eines GFL-Teams in Frankfurt:
      - Möglichst viele ehemalige Mitarbeiter der Galaxy, um vorhandenes Know-How und Geschäftskontakte erhalten zu können
      - Spielort Commerzbank Arena
      - Die ersten Jahre ein hohes Marketingbudget, damit man von Beginn an mindestens 10.000 Fans pro Spiel hat.
    • Patmann schrieb:

      Ich hab bereits darauf hingewiesen, dass die NFL die Rechte nicht freigeben wird. Ist mir also bewusst.

      Trotzdem kann man den Gedanken ja mal weiter spinnen im Sinne von "was wäre wenn?". Also ich glaub, dass es durchaus machbar wäre, wenn man es richtig angeht.

      Sag mir doch bitte, wohin diese "Was wäre wenn"- Gedanken führen sollen?
      Meinst du nicht, dass Frankfurt en GFL- Team hätte wenn die Footballbegeisterung dort so gigantisch is? Denk doch mal nach: Wieviel dieser 40.000 Fans kamen denn vermutlich wirklich aus FF?
      20.000? Also die Hälfte! Wieviele von denen wären bereit sich GFL anzusehen, welche quaitativ wohl eher weit hinter der NFLE liegt? 5.000?
      Ok, das wäre dann schon ein "achtbares" Ergebniss...
      Aber wieder: Warum gibts dieses Team dann nicht schon?
      Wenn es den GFL- Teams schon nicht gelungen ist, die "Football- Euphorie" während der NFLE zu nutzen, warum sollte es Ihnen jetzt gelingen?

      Voraussetzungen für den Erfolg eines GFL-Teams in Frankfurt:
      - Möglichst viele ehemalige Mitarbeiter der Galaxy, um vorhandenes Know-How und Geschäftskontakte erhalten zu können

      und die werden bezahlt aus den schier riesigen Geldmengen der GFL?
      - Spielort Commerzbank Arena

      Vergiss es! Das Stadion wird niemals für 5.000 Zuschauer freigegeben... das is Träumerei! Selbst wenn doppelt so viele Kämen, wohl eher unwahrscheinlich!
      - Die ersten Jahre ein hohes Marketingbudget, damit man von Beginn an mindestens 10.000 Fans pro Spiel hat.

      Mal im Ernst! Ich kenn mich in der GFL nicht mega-gut aus!
      Aber in Saarbrücken verlangen se zB 5 Euro Eintritt pro Spiel, dass überhaupt jemand kommt!
      Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass irgendwin Verein oder die Liga das Budget hat um einen solchen "Kraftakt" zu bewältigen!
      Zehn Bier für nen Zwanni!
    • Patmann schrieb:



      Voraussetzungen für den Erfolg eines GFL-Teams in Frankfurt:
      - Möglichst viele ehemalige Mitarbeiter der Galaxy, um vorhandenes Know-How und Geschäftskontakte erhalten zu können
      - Spielort Commerzbank Arena
      - Die ersten Jahre ein hohes Marketingbudget, damit man von Beginn an mindestens 10.000 Fans pro Spiel hat.


      Du hast vergessen:

      - einen millionenschweren Vereinspräsidenten, der nicht weiß wohin mit seiner ganzen Kohle.
      Nick Foles did it! - NFC East Champs 2017
    • GrimKnight schrieb:

      Hat scon weder bei St.Pauli noch bei den Blue Devils funktioniert :xywave:

      Womit ich darauf eigentlich hinaus wollte ist, dass solche Sachen wie "Personal übernehmen" und Merchandising-Kampagne, um 10.000 Fans zu bekommen schlicht und einfach ne Menge Geld kosten, das wiederum kein GFL-Verein hat.
      Nick Foles did it! - NFC East Champs 2017
    • frankfurt hatte doch schon zweimal erstliga-football (die gamblers und, wie hießen die, die adler?) - hat beide male nicht funktioniert. und auch die im unfeld wie hanau und rüsselsheim konnten sich nicht etablieren. wo da dann jetzt 5000 oder 10.000 zuschauer herkommen sollten, wüsste ich nicht.
      zudem gilt doch für die gfl, dass man sich sportlich qualifizieren muss. einfach so ein neues team reinstecken, egal wie es heißt, dürfte nach den aktuellen statuten schwierig sein. letztmals ging das, wenn ich es recht weiß, vor rund 12 jahren mit den blue devils.
    • Deuce#26 schrieb:

      @Höhi: da bastelt man ganz amateurhaft mit Paint sein Profilbild fürs StudiVZ, und am nächsten Tag taucht es schon hier auf. Ich verzichte aber auf Copyright :yawinkle:

      lol
      is das von dir?
      schön haste gemacht;)
      danke für deine güte :jeck:
      Zehn Bier für nen Zwanni!
    • Gonzales schrieb:

      Wenn Ihr mal nicht von der NFL verklagt werdet wegen dem Copyright. Irgendwie müssen die ja Ihre Verluste wieder einfahren. :tongue2:


      OK, ich hab mit der Entwicklung dieses Bildes rein gar nix zu tun :wink2:
    • Höheischweiler schrieb:

      Wenn es den GFL- Teams schon nicht gelungen ist, die "Football- Euphorie" während der NFLE zu nutzen, warum sollte es Ihnen jetzt gelingen?
      Na es sind doch jetzt in Frankfurt völlig andere Voraussetzungen als vorher.

      Tausende von Galaxy-Fans sind am Heulen, weil sie 1. nie wieder ihr Team werden spielen sehen und sie 2. nie wieder in den Genuss von Live-Football kommen, abgesehen von vielleicht mal einem NFL-Spiel.

      Das zweite Problem könnte man ja versuchen zu lösen. Nur wichtig ist halt, dass ein neues Team nicht auf der Wiese stattfindet. Die Commerzbank Arena muss sein, sonst kann man die Massen nicht halten.
      Die Blue Devils Spiele in der Evendi-Arena hatten am Ende nur noch 1.500 Zuschauer. Jetzt am Millerntor sind es schon wieder 3.000. In der Nordbank Arena wären es vielleicht wieder 5.000. Keine Frage, dass da eine Abhängigkeit besteht.

      Die ganzen Frankfurter Footballfans der Galaxy warten doch nun förmlich nur darauf, dass sie irgendwas haben, woran sie sich wieder klammern können. Und ich glaub nicht, dass die alle Fußball- oder Handballfans werden wollen. Ein GFL-Team wäre gewiss nicht das gleiche, aber wenn man das richtig aufzieht, kann es theoretisch sogar noch besser werden (Stichwort Identifikation).

      Jetzt hat man noch die Chance. In fünf Jahren vielleicht nicht mehr, weil dann von den jetzigen Galaxy-Fans viele keine Footballanhänger mehr sein werden.

      Höheischweiler schrieb:

      Wieviele von denen wären bereit sich GFL anzusehen, welche quaitativ wohl eher weit hinter der NFLE liegt?
      Ok, ist vielleicht ein Argument. Die Frage ist nur, ob das spielerische Niveau den meisten Fans wirklich so wichtig wäre. Lange Pässe und tolle Runs sieht man in der GFL auch. Da geht alles etwas langsamer zu, aber der Sport ist im Grundsatz nicht weniger spektakulär.
      Ich glaub viel wichtiger als das Spielniveau wäre ein erfolgreiches Team. Das Niveau kann 100 Mal schlechter sein.Wenn das neue Team aber die Spiele gewinnt, werden die auch Begeisterung entfachen.

      Höheischweiler schrieb:

      und die werden bezahlt aus den schier riesigen Geldmengen der GFL?
      Das Ganze müßte sich schon selbst tragen. Alles müßte durch Zuschauer- und Sponsoreneinnahmen gedeckt werden. Ich kann dir nicht sagen, ob es möglich ist. Es ist momentan nur eine Überlegung von mir. Wenn man das wirklich machen würde, müßte einen realistischen Geschäftsplan entwickeln.

      Madness schrieb:

      Du hast vergessen:- einen millionenschweren Vereinspräsidenten, der nicht weiß wohin mit seiner ganzen Kohle.
      Ok, sicherlich braucht man am Anfang jemanden, der investiert. Aber wer sagt, dass es unmöglich wäre so jemanden zu finden?

      Ich erinnere an Axel Gernert in Hamburg. Die Idee mit den Blue Devils war nicht schlecht. Den haben damals bestimmt auch viele Leute für verrückt erklärt und er hat es ihnen dann aber gezeigt. Jedenfalls ist sein Konzept bis zu einem gewissen Grad aufgegangen. Am Ende sollen es zu hohe Ausgaben gewesen sein, die das Projekt scheitern ließen.
      Ich kenn die Umstände von damals auch nicht genau. Aber sicherlich wird Gernert auch Ziele gehabt haben, die am Ende verfehlt wurden. Zu wenig Zuschauer, zu wenig Sponsoren, oder beides.

      Doch ich bin mir sicher, dass die Voraussetzungen für ein neues Frankfurter Footballteam jetzt hervorragend sind. Denn dort besteht durch die Galaxy nun mal eine in Europa einzigartige Footballinfrastruktur. Es wäre fast schon fahrlässig diese nicht zu nutzen und verkümmern zu lassen.
    • Das Konzept von Herrn G. ging überhaupt nicht auf, man kann sogar sagen das es in Hamburg gescheitert ist und das bei den damaligen Zuschauerzahlen.

      Ich glaube nicht das sich in FFM ein GFL Team realisieren läßt, jedenfalls nicht so wie ein Member aus HH, der für mich in einem Paralell Universum lebt, hier vorschlägt.
      Speed Draft Liga "Back to Back" 2014 , 2015 Champ
      E-Liga Champ 2010
    • Die Idee ist an sich nicht schlecht aber nie umsetzbar!

      Das erste Probleme sind die Namensrechte, die im Besitz der NFL sind und die sind nicht bezahlbar!!! Falls man die Namensrechte dann doch irgendwie bekämme müsste die "neue" Galaxy ganz unten anfangen und sich dann in die GFL hocharbeiten. Von der untersten Klasse bis zur GFL, vorausgesetzt die Mannschaft steigt jede Saison auf, bräuchtest du gut 5 Jahre. Die Commerzbank Arena hake gleich mal ab, die wird nie finanzierbar sein, gehe davon aus das die "neue" Galaxy im Schnitt auf 2000-3000 Zuschauer kommt, in der GFL vielleicht 5000-8000. Wenn du GFL spielst kannste mal bei den Offenbacher Kickers nachfragen ob die ihr Stadion vermieten. Zu Beginn musst du auf kleineren Plätzen anfangen, glaub die Stadt Frankfurt stellt die den kleineren Mannschaften kostenlos zur Verfügung.
    • Pat Barnes schrieb:

      ...Falls man die Namensrechte dann doch irgendwie bekämme müsste die "neue" Galaxy ganz unten anfangen und sich dann in die GFL hocharbeiten. Von der untersten Klasse bis zur GFL, vorausgesetzt die Mannschaft steigt jede Saison auf, bräuchtest du gut 5 Jahre...
      Och, das geht auch VIEL schneller. Frag' mal die Quereinsteiger HBD. ;)
    • Nö, das ist per Änderung in den Statuten jetzt ausgeschlossen.
      Aber vllt. nimmt sich der Herr Cuban (oder wie der jetzt heisst) mit seiner Sommerliga ein Herz und wagt den Ansatz mit 'seinem' Spielermaterial. Im Falle von HH, F und D muss er dann eigentlich nur noch das Feld ernten, welches ihm die NFL bestellt hat. Dazu müßte man/er aber auch wissen, wo die Verluste entstanden sind.
      [CENTER]SUPPORTING THE TEAM OF THE DECADES
      SUCCESSOR - SUPERBOWL XI, XV, XVIII![/CENTER]
    • Pat Barnes schrieb:

      Falls man die Namensrechte dann doch irgendwie bekämme müsste die "neue" Galaxy ganz unten anfangen und sich dann in die GFL hocharbeiten.
      Man kann es auch mit einem neuen Namen probieren. Wichtig ist das Konzept und das, was drin steckt. Einige wollen sicherlich nur die Galaxy, aber die meisten wollen in erster Linie wieder Football in der Commerzbank Arena sehen. Ein Riesenpotenzial, was im Moment ungenutzt ist.
      Angenommen man probiert es. Kurz vor der Heimspielpremiere verkündet der Präsident über interessierte Medien, dass man zum ersten Heimspiel mit 10.000 Footballfans rechnet. Man will den alten Galaxy-Fans ein neues Team geben und versuchen die alte Footballbegeisterung wieder aufleben zu lassen. Würdest du hingehen oder nicht?

      Pat Barnes schrieb:

      Die Commerzbank Arena hake gleich mal ab, die wird nie finanzierbar sein, gehe davon aus das die "neue" Galaxy im Schnitt auf 2000-3000 Zuschauer kommt, in der GFL vielleicht 5000-8000.
      Das Geschäftsmodell muss schon auf 10.000 bis 15.000 Zuschauer ausgelegt sein. Und dann wäre auch die Commerzbank Arena finanzbar. Oder andersrum: Das Geschäftsmodell muss zwingend die Commerzbank Arena beinhalten und dann wären auch fünfstellige Zuschauerzahlen möglich.

      Entscheidend würde sein, dass man sich auf die Dinge konzentriert, die den meisten Galaxy-Fans wichtig sind. Zum Beispiel müsste man sich die Frage stellen, ob man auch eine Powerparty macht und in welchem Rahmen. Kriegt man die alten Sponsoren dafür wieder ins Boot? Deswegen müßte man unbedingt die alten Kontakte aufrechterhalten mit den gleichen Mitarbeitern. Dies wird wohl leider nicht möglich sein.
      Wenn die GFL einen Quereinstieg mittlerweile ausschließt, würds halt sowieso nicht gehen.
    • Patmann schrieb:

      Kriegt man die alten Sponsoren dafür wieder ins Boot?
      Haste dir mal die lokalen Sponsoren NFL-E Teams mal angeschaut ? Nehm ich das Beispiel Sea Devil : meinste wirklich Joeys, der Kurier, SEW, Profirent und dieses Busding pumpen da jeder mittlere 5-stellige Beträge rein ? Ich könnt mir vorstellen, dass bei den Sea Devil trotz der tausenden Freikarten die Zuschauereinnahmen sehr weit über den Sponsoreneinnahmen liegen... Und es würd mich wundern, wenn es in Frankfurt sooo viel anders wäre, Sportsponsoring ist ja national ein Problem (betrifft ja auch teilweise Fußball-Bundesliga).