Arena League plant Spiele in Europa

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chicago Transit Authority schrieb:

      Leider gibt es Eurosport2 in BW erst demnächst im Kabel. Wie das in den anderen Netzten aussieht? Und wie war das mit dem Sat-Empfang? Bin da nicht auf dem Stand der Dinge.

      Bei 8 Heimspielen brauchts du schon 11.000 plus. Schränkt als erstes die möglichen Standorte ein. Z Zt Kölle, Düsseldorf, Hamburg, Mannheim, Hannover. Demnächst noch Berlin. Hab ich was vergessen.

      Köln liefen schon die Centurions nicht, Mannheim hat keine Tradition, dito Hannover. Bleiben Dü & HH. Hat was. Erinnert mich an Dynamo Berlin & Dynamo Weiswasser.

      Ein paar Fans findest du immer, die bereit sind zu kaufen. Frage nur, reichen die aus. Und einfach nur mal so für mich. Richtiger Football hat hier und in Europa zu unser aller Leidwesen bereits einen schweren Stand und da soll das nun mit einem Derivat klappen? Sei mir nicht böse, wenn ich da erstmal mehr Fragen als Antworten sehe.


      Eurosport2 ist in einigen Kabeln Pay TV, per Sat afaik Free-TV.

      Die 1,8 Mios sind ja nur das Gehalt, dazu kommt noch Stadionmiete, Office, Coaches usw. Drüben rechnet es sich an vielen Standorten, ob es hier laufen würde weiß ich nicht. Sehe WENN überhaupt die Chancen für etwas ähnliches wie Profifootball aber in der AFL und weder in der NFL, noch einer neuen NFLE, noch in einem Verein der in der untersten Liga anfängt und dadurch einen Boom auslöst, der ganz Deutschland überrollt! :)
    • Aadie schrieb:

      Bist du dir sicher?
      Mir schwirrt immer noch diese Cinderella Story von Kurt Warner im Kopf rum.
      Zu seinen AFL Zeiten hätte er nebenbei noch Supermarktregale aufgefüllt um dann über Amsterdam zur "Greatest Show on Turf" zu mutieren. :madness
      Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren. :xywave:


      Willst du ihm sagen wie viel Geld er damals brauchte?

      Stimmt damals war die Galaxy nur Veranstalter. Fand ja auch irgendwann im Winter statt.
    • Fireborg schrieb:

      Eurosport2 ist in einigen Kabeln Pay TV, per Sat afaik Free-TV.

      Die 1,8 Mios sind ja nur das Gehalt, dazu kommt noch Stadionmiete, Office, Coaches usw. Drüben rechnet es sich an vielen Standorten, ob es hier laufen würde weiß ich nicht. Sehe WENN überhaupt die Chancen für etwas ähnliches wie Profifootball aber in der AFL und weder in der NFL, noch einer neuen NFLE, noch in einem Verein der in der untersten Liga anfängt und dadurch einen Boom auslöst, der ganz Deutschland überrollt! :)


      Wir müssen vorsichtig sein, sonst treten wir wieder eine ellenlange Diskussion los. :smile2:

      Aber ich sehe schon Chancen für NFL in Deutschland. NFLE ist Geschichte, ber nur mal ein Blick weit zurück. 1960 machte sich j die damalige AFL auf, der Welt neuen aufregenden Football zu bringen. ABC war ohne diesen Sport und deshalb auch bald ein TV-Partner gefunden. Nur und so erzählen es die ganz Alten am Lagerfeuer, wollte das zu Anfang kaum einer sehen. Deshalb konnte der Sender auch experimentieren und Football anders zeigen.

      Eine neue Liga bräuchte einen kleineren TV-Sender, der aber nicht klein bleiben will. Einen Sender, der kein Geld hat, sich den massentauglichen Sport zu kaufen, einen Sender, der selbst einen Sport aufbauen muß. Einen Sender, der mit 500-800 TSD Quote zu Anfang leben könnte.

      Aber der Zug ist abgefahren. Einzige Chance wäre Pro 7, die ja jetzt Bayernspiele übertragen und wohl pö a pö ins Sportgeschäft einsteigen wollen. Pack jetzt noch einen Raab mit ein und vielleicht liefe dann sogar AFL in Deutschland. Elton, nachdem er lebend vom New York Marethon zurück ist, wird Linespieler. :mrgreen: Eltons Training für die Saison immer abends bei Raab. Du bist ständig im Gespräch und kannst somit die Leute langsam an den Sport ranführen. Nur hättest du dann 16 Events zu vermarkten. Wie schnell läßt die Begeisterung da nach.
    • Es soll morgen in der Hamburger Morgenpost ein paar weitere Infos zu den AFLE-Gerüchten geben. Also insofern ist das Medienaufmerksamkeitspotenzial vielleicht gar nich so schlecht. Wenn sich jetzt schon die ersten Zeitungen mit dem Thema befassen :mrgreen:
    • datajunk schrieb:

      Das war noch zu WLoAF-Zeiten. Da spielte aber nicht die Galaxy sondern eine Arena-Mannschaft. Die Galaxy war meiner Erinnerung nach - ich hatte ne Menge fieses hessisches Bier getrunken - nur Mitveranstalter.


      War nicht mal vor Ort und kann mich doch noch erinnern.

      War ein Spiel in Frankfurt Welches Jahr? 1991, 1993, 1995, 1996, 2003

      Als der eine Teilnehmer Tampa Bay Storm amtierender Meister war. Gegner war glaube ich Detroit und das Spiel wurde im TV übertragen (HR3?).
      Es wurde damals schon gehofft damit in Deutschland anzukommen das übliche anpreisen halt.



      Eine hier erfolgreiche AFL kann dem Football nur helfen.
      Richtig Football ist es für mich nicht da passt fast eher die Meldung zu die ich vor kurzem irgendwo gelesen habe.
      NBC plant die Serie "American Gladiators" neu zu produzieren. :mrgreen:
    • ich habe vor zwei wochen zum ersten mal von entsprechenden plänen gehört, nicht im netz sondern "persönlich". die infos auf der holländischen site decken sich da exakt mit dem, was man mir erzählte. bin gespannt, wie sich das enwtickelt. wenn ich mir die bilder der saison und meinen besuch in kc in erinnerung rufe, waren die hallen drüben - selbst beim arena bowl - nie ausverkauft. es gibt ja auch afl2, ifl und was weiß ich noch alles - warum nicht auch hier bei uns.
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Mein persönliches Interesse an Hallenfootball hält sich doch arg in Grenzen (dank ES2 konnte ich mal den ein oder anderen Blick drauf werfen).

      Mir stellt sich die Frage wann und wo man denn spielen will ...

      Kölnarena & Colina sind weite Teile des Jahres mit Eishockey, Handball und Basketball belegt ... und das nen Hallensport im Sommer (gibt ja auch bessere Sommer als in diesem Jahr ;)) gut kommt, wage ich zu bezweifeln ...

      In FFM und Amsterdam sind die Hallen imho zu klein.

      Barcelona (alternativ Madrid) hat ne schöne Halle, wie es da mit der Auslastung aussieht weis ich nicht ...

      In London scheint es mit dem Millenium Dome ne passende Halle zu geben, In Düsseldorf dürfte auch ne Halle zu bekommen zu sein und in Berlin ist neben der Deutschlandhalle ja noch was in Bau ...

      In Schottland finde ich gar nichts, was nach tauglicher Halle aussieht ...

      Naja, schaun wir mal was das gibt ...
    • Lyle Alzado schrieb:

      ich habe vor zwei wochen zum ersten mal von entsprechenden plänen gehört, nicht im netz sondern "persönlich". die infos auf der holländischen site decken sich da exakt mit dem, was man mir erzählte. bin gespannt, wie sich das enwtickelt. wenn ich mir die bilder der saison und meinen besuch in kc in erinnerung rufe, waren die hallen drüben - selbst beim arena bowl - nie ausverkauft. es gibt ja auch afl2, ifl und was weiß ich noch alles - warum nicht auch hier bei uns.



      ...ging mir auch so, wurde aber verdammt die klappe zu halten! daher :stumm:

      ...letzters - definitiv - warum nicht! :rock:
    • Hallo
      Das die Hallen in den Staaten nicht voll sind, kann aber auch daran liegen das die halt lieber richtigen Freiluftfootball sehen. Ich denke das Arena Football in Europa eher Chancen hätte weil halt das taktische Element weniger wichtig ist und stattdessen mehr auf Action gesetzt wird.

      Und weniger Medienpräsenz als andere Hallensportarten können sie eh nicht haben. Eishockey oder Basketball im FreeTV ist mir jedenfalls nicht aufgefallen in den letzten Jahren. Da ist Premiere mit den Exclusivdeals eher Totengräber. Im Übrigen auch bei der Leichtathletik was mich noch viel mehr stört. Selbst Handball ist doch im Land des Weltmeisters nichts wert, wenn man mal von den Kleinstädten absieht die ein Team haben. Der beste Weg für Medieninteresse wäre sicherlich es einfach Arena Fussball zu nennen :hinterha:
      Gruß MJ
    • FightiHH schrieb:

      Klasse Artikel... Mopo halt...

      Die AFL hat die Namensrechte bereits aufgekauft? :paelzer: :madness

      Das wäre wenigstens mal News wenn es denn stimmt ...
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      Die AFL hat die Namensrechte bereits aufgekauft? :paelzer: :madness

      Das wäre wenigstens mal News wenn es denn stimmt ...


      Nicht gekauft. Die NFL hat der AFL angeblich gestattet, die Rechte bis auf weiteres zu nitzen. So nach dem Motto, sollten wir doch wieder ne NFLE aufmachen, kriegen wir die wieder zurück.

      Quasi als Hintertürchen, falls Weihnachten, Ostern und mein Geburtstag doch mal auf den gleichen Tag fallen sollten.
    • Lyle Alzado schrieb:

      ich habe eine quelle, aber genau wie mojo wurde ich darum gebeten, mich zurückzuhalten :madness

      Das hatte ich mir beinahe gedacht, wollte nur wissen ob es eine verlässliche Quelle ist?!
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • kurt warner spielte bei den iowa brainstormers in der arena2. und arena2 ist amateur, sprich arbeiten den ganzen tag und am abend training. ich kenne einige die in der arena 2 spielten oder immernoch da sind. die fahren an wochenende bis zu 18 stunden bus einweg. sie bekommen ein wenig speesen müssen aber alle arbeiten.
      [
    • Zickel schrieb:


      Kölnarena & Colina sind weite Teile des Jahres mit Eishockey, Handball und Basketball belegt ... und das nen Hallensport im Sommer (gibt ja auch bessere Sommer als in diesem Jahr ;)) gut kommt, wage ich zu bezweifeln ...


      Wie gesagt. Ich weiss aus sehr verlässlichen Quellen das es Gespräche mit Kölnarena und der neugebauten Multi-Halle in Hürth gab/gibt.

      Die Halle in Hürth wird unter anderem auch die 99'ers ehemals Rheinenergie Cologne beheimaten. Auch die Haie standen für die Kölnarena lange auf der Kippe. Ich glaube also nicht das es Terminprobleme geben wird. Eher kann man beide Hallen gegeneinander ausspielen und so bessere Preise ergattern.

      Über Spieler mache ich mir gar nicht so viele Sorgen. Die kleinen AFL Kader kann man wohl sehr gut mit einer Mischung aus Nationals und eingekauften Amis stellen.

      Ich wäre wohl dabei auch wenn mich die AFL in Ami Land so gut wie gar nicht interresiert.
    • Football_expert schrieb:

      kurt warner spielte bei den iowa brainstormers in der arena2. und arena2 ist amateur, sprich arbeiten den ganzen tag und am abend training. ich kenne einige die in der arena 2 spielten oder immernoch da sind. die fahren an wochenende bis zu 18 stunden bus einweg. sie bekommen ein wenig speesen müssen aber alle arbeiten.


      Als der Kurti noch in der AFL aktiv war gab es noch gar keine AF2. Die wurde meine ich erst 2000 gegründet. Und da war er ja bereits SB champ. Die Iowa Barnstormers spielten zu Warners Zeiten noch in der AFL. Die franchise wurde dann aber nach New York verlegt und die Barnstormers hat man nochmal für eine Saison als AF2 Team wieder aufleben lassen.
    • Ich fände das auch nicht mal so schlecht wenn die AFL nach Europa kommt. Vorallem wäre die AFL auch interessant für die Leute denn Football zu langweilig ist weil da ja "nichts" passiert.
      Alle Menschen bereiten einem Freude, die einen wenn sie den Raum betreten die andern wenn sie den Raum verlassen
    • Armchair QB schrieb:

      Als der Kurti noch in der AFL aktiv war gab es noch gar keine AF2. Die wurde meine ich erst 2000 gegründet. Und da war er ja bereits SB champ. Die Iowa Barnstormers spielten zu Warners Zeiten noch in der AFL. Die franchise wurde dann aber nach New York verlegt und die Barnstormers hat man nochmal für eine Saison als AF2 Team wieder aufleben lassen.




      ohh, das wusste ich net, sorry
      [
    • Gonzales schrieb:

      Ich wünschte in Köln hätte es jemals eine Halb so positive berichterstattung über den Sport gegeben wie in Hamburg. Alleine dieser Artikel nimmt soviel Platz ein wie hier im Express fast die ganze Season insgesamt über die Centurions geschrieben worden ist.
      Das Thema hatten wir ja auch schon früher behandelt, aber so im Nachhinein lässt sich das wohl auch nochmal bestätigen, dass in Köln die lokale Presse einen großen Anteil daran hatte, dass die Centurions nie richtig in Fahrt gekommen sind. Die Zeitungsberichte waren teilweise ja sogar grundlos negativ, wenn ich da an bestimmte Kommentare denke, wo es meist nur darum ging, dass die Footballer den Rasen kaputt machen. Das ist halt das Problem, wenn da Journalisten am Werk sitzen, die 1. von dem Sport keine Ahnung haben und 2. höchstwahrscheinlich auch noch durch ihre Liebe zu anderen Sportarten beeinflusst werden. Dass ein NFLE-Team nur richtig Erfolg haben kann, wenn die lokale Presse das Team in das gesellschaftliche Leben der Stadt integriert, ist wohl klar. In Hamburg hat es relativ gut funktioniert. In Köln so gut wie gar nicht.

      Die Hamburger Medien haben die Sea Devils von Anfang an weitgehend unterstützt. Es gibt nur wenige Städte in Deutschland, wo auch andere Ballsportarten außer Fußball in der Presse eine Chance kriegen. Hamburg gehört jedenfalls dazu.

      Fighti schrieb:

      Leidet die Frau Platz an unheilbarer Persönlichkeitsspaltung (was ich eher nicht glaube) oder zitiert eine der beiden Zeitungen die Dame falsch ?
      Was genau meinst du?
      Ich kanns jedenfalls verstehen, dass sie momentan auf Football keinen Bock mehr hat, wenn sie von der NFL so im Stich gelassen worden ist.
    • Finde ich eine gute Idee, die Potential für einen Erfolg hat :ja: .

      Den Event-Charakter eines Spiels kann man in der Halle noch viel besser vermarkten wie in den grossen Stadien, die Stimmung ist in kleineren Hallen auch bei weniger Zuschauern besser und die Kosten für die Teams/Liga wird insgesamt um einiges niedriger liegen als beim "grossen Bruder".

      Für "echte Footballfans" ist es vielleicht nicht die optimale Alternative, ich lehne mich aber aus dem Fenster und behaupte, dass dennoch auch einige von diesen (ich schliesse mich da ein) zu dem ein oder anderen Spiel kommen würden.Dazu eben die schon erwähnten "Party-FAns", deren Anzahl in meinen Augen dennoch nicht unterschätzt werden sollten und man bekommt schon ein bisschen was zusammen. Durch mehr Action auf dem Spielfeld (und vielleicht auch drumherum während des Spieles) kann man sogar eine neue Klientel ansprechen :madness .

      Dazu der geschickte Schachzug, die ehemaligen Teamnamen der NFLE zu übernehmen, schon hat man eine Fanidentifikation und kommt gross in die Presse.

      Wegen der Spielstätten sehe ich keine Probleme, es gibt mittlerweile in D einige "Eishockeytempel" und grosse Multifunktionshallen in NFLE-Städten und deren Umgebung sowie in weiteren potentiellen Standorten (Stuttgart wurde ja auch als NFLE-Expansion immer wieder erwähnt). Ich denke, dass solche auch in anderen europäischen Metropolen vorhanden sind :ja. .

      Ich stehe der Idee erstmal sehr positiv gegenüber :bier: .
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Ja wie gesagt. Ich wäre auf jeden Fall 100% dabei wenn es ein Team in Köln geben würde auch wenn mich die Arena League in Amerika bisher noch nicht grossartig interresiert hat. Wenn ich ehrlich bin hat mich die NFLE vor den Centruions auch noch nicht wirklich interresiert. Aber Live Football mit guter Stimmung ist für ich einfach zu reizvoll um es auszulassen.

      Vor allem das es kein "Zweitprodukt" wird macht es der Vermarktung in Europa einfacher.