Guitars anyone?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guitars anyone?

      So, endlich ein Thread für das für mich geilste Musikinstrument, die Gitarre. Warum ich so darauf stehe? Klar, ich kann kein anderes wirklich spielen.

      Ich spiele seit ca. 35 Jahren, die Hölzer meiner Anfangszeit befinden sich mit einer Ausnahme nicht mehr in meinem Besitz. Insgesamt habe ich momentan:
      - eine uralte Aria-Stromgitarre: Das war meine erste elektrische. Unheimlich fetter Hals und halbwegs brauchbare Sounds,
      deutlich dicker als bei herkömmlichen Strats.
      - eine Dreadnought von Fender aus den 70ern, die ich 1979 erwarb, um bei meinen weiblichen Ausbildungskolleginnen Eindruck zu schinden. ;)
      - eine rote Squier-Stratocaster, die ich mir gegen Ende des letzten Jahrtausends schoss. Taugt aber nicht viel, dünner Hals, enger Saitenabstand. Nix für mich.
      - eine transluzent blaue Les Paul von Epiphone, die ich vor ca. 15 Jahren bei einem mittlerweile pleitierten Elektrokauhausbetreiber sah. Dieses Teil ist meine Hauptgitarre, sie liefert mir jeden Sound, den ich will.
      - eine blaue (ebenfalls durchscheinend) E-Akustik von Ovation, wollte ich schon immer haben.

      Diese Gitarren bekommen es (teilweise) mit einem kleinen Marshall-Amp in Volltransitortechnik sowie einem 100 Watt ausschwitzenden Fender-Amp mit Röhrenvorstufe zu tun.
      So denn Effekte gewünscht sind, realisiere ich die über ein Boss-GT3-Multieffektgerät.


      Nun einige Gedanken zu unterschiedlichen Marken / Arten von E-Gitarren:
      Ich komme generell mit Les-Paul-artigen Teilen besser zurecht. Die Strats sind mir zu filigran, auch ihr Shaping ist nichts für mich.
      Gern mag ich den Sound des Workhorses der Rocker/Blueser alter Schule, die Telecaster. Aber auch ihr Handling ist nicht für mich gemacht.
      Speziellere Modelle der beiden Giganten Gibson und Fender habe ich auch mal probiert, aber nie lang genug, um sie wirklich beurteilen zu wollen.

      - Paul Reed Smith
      Ist mal angetreten, die beiden "Welten" Strat und Paula zu vereinen. Die Gitarren sind handwerklich top, erzeugen auch schöne Sounds (muss ja nicht immer Santana sein).
      Allerdings bin ich allergisch gegen ihr Äußeres: Für mich sind das immer Marmeladenbrötchen gewesen: auf der Decke 'ne wundschöne Farbe und Maserung, Zargen und Boden dafür dumpf.
      Deshalb und wegen der Preisgestaltung für mich ganz klar ein No-Way.

      - Gretsch (Hallo Buck :xywave: )
      Die elektrischen erinnern mich optisch oft an den 70er-Jahre-Elvis, schauderhaft. Ich habe mal 'ne White Falcon gespielt,
      konnte aber keine vernünftige Abstimmung zwischen Feedback-Verhalten und Lautstärke entwickeln. Das Bigsby Vibrato mochte ich nicht.
      Die "Malcolm Young 1" war ganz nett, ist für mich aber keine typische Gretsch.
      Zu den akustischen Modellen kann ich nix sagen, habe mal 'ne ältere Jumbo gehabt, die mir sehr gefiel. Ich habe aber keine Ahnung, wie die hieß.

      Bewusst bin ich in diesem Beitrag sehr an der Oberfläche und vage geblieben. Ich hoffe, einige Member fühlen sich dadurch ermutigt, hier auch zu schreiben.
      Gerne auch mit (Links zu) Bildern.
    • Hallo Bochumer Kollege.

      Kann es hinsichtlich der Gitarre mal so gar nicht mit dir aufnehmen :( , aber der Thread ist cool.

      Ich habe vor sehr, sehr langer Zeit mal versucht das Instrument zu erlernen und habe daher noch eine mir sehr liebgewonnene YAMAHA-Akkustik-Western-gitarre. Da müßten mal neue Saiten drauf, aber wegkommen tut das Teil nicht, weil die mal richtig Klasse ist.

      Dafür spielen zwei meiner besten Freunde Gitarre, sowohl E. als auch A. Werd Morgen mal nach den Marken schaun und hier nachlegen. Und ansonsten - es geht nichts über gute alte RöhrenAmps und da hat Marshall mal nen richtigen guten Namen und auch Sound.

      :rock:
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
    • Ich persönlich stehe eigentlich auf Fender Gitarren. Gibson passen mir optisch und akkustisch nicht so. Dazu muss ich aber sagen, dass ich kein Gitarrist bin. Ich besitze aber auch eine Gitarre und zwar eine elektrische KAWAI, die ich vor ca. 20 Jahren mal bei einem Wettbewerb gewonnen habe... :tongue2:

      Wer aber eine richtig gute Gitarre sucht, der sollte sich an den Gitarrenbauer wenden, der drauf und dran ist, der Beste der Welt zu werden --> Claudio Pagelli
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • G-Man schrieb:

      Wer aber eine richtig gute Gitarre sucht, der sollte sich an den Gitarrenbauer wenden, der drauf und dran ist, der Beste der Welt zu werden --> Claudio Pagelli
      Hi G-Man, Kawai? Mach' ma' Foto. :smile2:

      Über Herrn Pagelli habe ich Mitte der 90er auf der Frankfurter Musikmesse schon gestaunt. Allerdings finde ich seine akustischen deutlich hübscher als die elektrischen, das liegt wahrscheinlich auch an den unterschiedlichen Wünschen der Kundschaft. Ich wage mir auch nicht vorzustellen, wieviel Geld man bei ihm loswerden kann. :mrgreen:
    • Fender - nur ne Tele. Ich mochte Strats eigentlich noch nie so richtig.
      Ansonsten Paulas oder ne Spirit. Ovation klingen mir zu sehr nach Mike Krüger, da nähme ich (wenn ich das Geld dafür ausgeben wollte ;)) lieber ne Godin oder ne Guild.

      Das beste was ich bislang an Amp gehört habe war meiner Meinung nach der VHT "Pittbull".

      Aber da sich meine Gitarrenkünste eher auf freudiges Schrammeln beschränken sollte ich hier lieber keine Meinung ablassen. ;)

      (Apropos: Der hier kann richtig was und läuft derzeit ziemlich häufig in meinem CD-Player)
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Gitsche schrieb:

      Hi G-Man, Kawai? Mach' ma' Foto. :smile2:


      Wenn's sein muss, bitte:




      Ja ich weiss, dass die Gitarre keine Saiten montiert hat und auch sonst ein paar Teile fehlen ;) Ich muss sie mal Pagelli bringen.
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • Cooler Thread. :smile2:

      Gitarre spielen kann ich leider noch nicht. Bisher habe ich am Klavier mein Unwesen getrieben. Will mich jetzt aber auch gerne mal Gitarre spielen lernen.

      Auf was sollte ich denn beim Gitarrenkauf achten? Wenn man noch nie Gitarre gespielt hat, lieber E oder A zum Einstieg? Und wieviel Kosten auf mich zu kommen, wüsste ich auch gerne.
    • Ich habe mich bisher mit einer billigen und alten Hondo Telecaster-Kopie (ohne Verstärker) begnügt. Meinem marginalen Talent auf der Gitarre entsprechend. Ich spiele schon eine Weile mit dem Gedanken, mir eine bessere Gitarre zuzulegen, konnte mich aber nie entscheiden.

      Ich spiele öfters unverstärkt und habe deswegen Hohlraumgitarren ganz gerne. In Mainz habe ich eine Gretsch Elektormatik ausprobiert und war sehr angetan (leicht zu spielen, sieht super aus). Nur geht der Preis auf die 700€ zu, und ich frage mich, ob es nicht doch zu sehr eine Rockabilly-Gitarre ist. :D

      Alternativ habe ich eine Gretsch aus der Pro Jet-Serie im Auge (mit 350-450€ recht günstig), oder doch eher langweilig ;) eine Epiphone Les Paul Standard.
    • Es gibt nur eine: die "Music Man Luke Signature"...sagt zumindest unser Gitarrist (der liebe Fischefan Lobotommy), der von der Sense glaube ich 2 hat und meint, das auch mit minutenlangen Soli und Geschremmel untermauern zu müssen :jeck: :bengal
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Es gibt nur eine: die "Music Man Luke Signature"...sagt zumindest unser Gitarrist (der liebe Fischefan Lobotommy)...
      Aha. Der muss ja Luke-Fan sein, bei dem Nick. Aber es stimmt, das ist 'ne Super-Klampfe, sehr vielseitig, klasse bespielbar, schön gerader Saitenzug. Tolle Pickups (aktive EMG, wenn ich recht erinnere). Einziges Manko (für mich): die Halsbreite, die nur knapp mehr Zentimeter aufweist als eine durchschnittliche Maccaroni. ;) Hab' die mal bei meinem Leib-und-Magen-Dealer angetestet und war sehr angetan. Kein Sound, den man nicht bekommen konnte. Aber ohne Not wollte ich die knapp 2 Kilo-Euro nicht ausgeben. :smile2:
    • Gitsche schrieb:

      Aha. Der muss ja Luke-Fan sein, bei dem Nick...

      Was, ich :mrgreen:
      Ich bin im Besitz einer uralten, billigen Les Paul Kopie von Marathon. Diese stammt noch aus alten Punkrockerzeiten :tongue2:
      Leider ist ihr bei einem verpatzten Sprung beim Proben der Hals gebrochen und seitsam klinisch tot :jeck: Nun ziert sie zumindest noch meine Wand.
      Ansonsten habe ich noch eine Akustik Gitarre von Eterna die ich ca 1 mal im Monat für 1-2 Stunden quäle :rock:
    • citynord schrieb:

      Hab selbst 'ne Ibanez Gax70. Kleiner Marshall Verstärker dazu und das reicht mir schon zum Home-Klampfing. Zu mehr reicht's leider nicht.
      Marshall-Vollröhre? Transistor? Hybrid (machen die so was auch? :madness )?

      Wir brauchen Fakten, Fakten, Fakten!

      Ach ja: nennt jemand einen Akustik-Amp sein Eigentum? Da würden mich mal Erfahrungsberichte interessieren.
      Ich hab' mal 2 Wochen lang den hier angehängten getestet.
      Die Zuhörer waren begeistert - jedenfalls, bis ich dann ein Mikro eingestöpselt habe :mrgreen: - .
      Ich weiß gar nicht mehr, warum ich den nicht gekauft habe.
    • Gitsche schrieb:

      Marshall-Vollröhre? Transistor? Hybrid (machen die so was auch? :madness )?

      Wir brauchen Fakten, Fakten, Fakten!

      Ach ja: nennt jemand einen Akustik-Amp sein Eigentum? Da würden mich mal Erfahrungsberichte interessieren.
      Ich hab' mal 2 Wochen lang den hier angehängten getestet.
      Die Zuhörer waren begeistert - jedenfalls, bis ich dann ein Mikro eingestöpselt habe :mrgreen: - .
      Ich weiß gar nicht mehr, warum ich den nicht gekauft habe.


      Du hast da was verwechselt...die waren begeistert, bis Du Dein Gitarrenkabel eingestöpselt hast :jeck:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Gitsche schrieb:

      Püh! Ich hätt' sie alle haben können...

      ich hatte nur nicht genug Geld dabei.

      :jeck:
      Womit wir wieder bei den 3 großen Lügen der Musikindustrie wären...

      1) Der Scheck ist in der Post :mrgreen:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Gitsche schrieb:

      Marshall-Vollröhre? Transistor? Hybrid (machen die so was auch? :madness )?

      Wir brauchen Fakten, Fakten, Fakten!

      Mach's doch nicht gleich so kompliziert.
      Ich kann Dir den Namen verraten. Hat auch schon ein paar Jährchen auf den Buckel und ist halt nur für den Hausgebrauch bestimmt.
      Marshall MG 15 DFX
      Emmitt Smith - The all time rushing leader ! Hall-of-Fame 2010 !!
    • jetzt muss ich doch mal eine lanze für alle bassisten brechen, denn ohne die rhytmus sektion bass & drums, wären gitarristen doch nur verlorene seelen. :mrgreen:

      in meinem besitz befindet sich ein yamaha rbx775 5-saiter (erle korpus-mattsilber) mit 2 pickups und aktivem 2 band eq.
      weiter ein fender jazz bass nachbau von fenix (mein erstes instrument)
      zum üben verwende ich einen boxer30 von trace elliot und für auftritte einen ca. 35 jahre alten röhren verstärker von soundcity. das gute stück sieht wahrlich marode aus, hat aber einen tollen klang. :smile2:
      *Seeheim - proud to be a Steward - NFL-Talk Fantasy Football 2003 - 2011* :snif
    • Millhouse schrieb:

      jetzt muss ich doch mal eine lanze für alle bassisten brechen, denn ohne die rhytmus sektion bass & drums, wären gitarristen doch nur verlorene seelen. :mrgreen: ...
      Du kennst ja die musikalische Hierarchie:
      1. Ganz oben thront der Keyboarder
      2. Wenn's dazu nicht reicht, bekommt man den Gitarristenjob
      3. Wer dazu nicht gut genug ist, den macht man zum Bassmann
      4. Leute, die sich da zu blöd anstellen kommen ans Schlagzeug
      5. Wer selbst das nicht kann kriegt ein Stöckchen weggenommen und muss Dirigent werden
      6. Wer sich selbst am Pult noch blamiert, dem nimmt man den letzen Stock auch noch weg und macht ihn zum Sänger. (Hallo Bucci und Oli :xywave:)
    • Buck schrieb:

      Ich glaube allerdings, zwischen 5 und 6 fehlt noch der Roadie. :)
      Nee, nee... Roadies darf man nicht einsortieren. Denen muss man das Gefühl geben, dass sie die wichtigsten Leute sind (stimmt bis zu einem gewissen Grad auch). :mrgreen:
    • *Hust* Staub wegwisch... *HUST*

      Neuigkeiten vom Threadersteller gibt es nicht, sowohl Instrumentarium als auch Amps sind unverändert. Außerdem hat sich in der letzten Zeit eine Art Unlust breit gemacht... ich nehme die Teile (außer zum Putzen) kaum noch in die Hand. Wird Zeit, dass ich wieder weniger arbeite.

      Allerdings werde ich es bis zu ihm hier eh nicht schaffen.:mrgreen:

      Na ja, werde wenigstens mal schauen, ob ich bei Gelegenheit mal ein paar Fotos hinbekomme.

      Was gibt es sonst so zu vermelden von der NFL-Talk-Mehrsaitigkeit?
    • ...so im September letzten Jahren hat mich der Teufel geritten und ich habe mir einen E-Bass zugelegt. :xmargevic Da unsere Große jetzt ausgezogen ist und in Hannover studiert, bekomme ich jetzt mein Spiel-und Musikzimmer.

      So läuft mein Weib nicht Gefahr das sie taub wird, wenn ich den Bass quäle. Allerdings ist es im Moment wirklich noch in dem Bereich Fingerübungen, aber es macht verdammt viel Spaß. Schade das ich erst so spät auf die Idee gekommen bin. :rockon: Hier ist das gute Stück:
      Ibanez SR 300 - IPT
      Civilized men are more discourteous than savages because they know they can be impolite without having their skulls split, as a general thing. - Robert E. Howard

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tyr ()