Bücher hören

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bücher hören

      Gibt es außer mir noch jemanden, der sich den Genuss von Hörbüchern hingibt? Diese gelesenen Werke auf dem mp3-Player verkürzen mir die täglichen zwei Stunden Arbeitsweg und auch lange Autobahnfahrten lassen sich so netter verbringen.

      Daher möchte ich mal diesen Thread eröffnen und hoffe auf Tipps.

      Derzeit habe ich "Dämliche Dämonen" von Royce Buckingham auf dem Ohr ... und bin nicht so ganz begeistert. Irgendwie stimmt der "Klappentext" nicht und sooo toll ist die Story auch nicht.

      Geplant sind dann die Teile 2 und 3 der Avalon-Trilogie von T.A. Barron (eher was für Jugendliche , ich weiß).

      Gut gefallen haben mit die Thriller von Alex Barclay (Schattenturm und Blutbeichte).
      Wenn ein im Schlaf gedraftretes Team besser ist als alle anderen, wird es Zeit der Realität ins Auge zu blicken...

      Helft dem NFL-Talk








    • Das sind garantiert nicht die größten Perlen der Weltliteratur, aber es ist die Art und Weise, wie Christoph Maria Herbst die Bücher liest. Ich hab mich im Auto gerade bei "Vollidiot" und "Millionär" fast weggeworfen vor Lachen.
      Seine Fähigkeit mit seiner Stimme zu arbeiten, bzw. verschiedene Mundarten und Dialekte einzupflegen ist einfach nur grandios!
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Bilbo schrieb:

      jo die Tommy Jaud Bücher hab ich auch schon gehört. Sind sehr gut.

      Empfehlen kann ich auch Walter Moers. Hier vor allem die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär.


      Da gefällt mir die Stadt der träumenden Bücher nach wie vor besser. Nicht so gut sind die Pratchett-Werke. Sie kommen meist stark verkürzt daher (wie zuletzt wieder bei "Schöne Scheine" festgestellt. Im englischen Originalbuch "Making Money" sind noch andere sehr schöne Seitenstränge vorhanden).
      Wenn ein im Schlaf gedraftretes Team besser ist als alle anderen, wird es Zeit der Realität ins Auge zu blicken...

      Helft dem NFL-Talk
    • Ich lese zwar sehr gerne, aber den Zugang zu Hörbüchern habe ich bis jetzt nich nicht gefunden :madness

      Vor allem beim Autofahren höre ich lieber laute Musik zum Mitsingen, da leidet bei mir schon beim Radiohören die Konzentration aufs Fahren.

      Allerdings fahre ich seit August mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Ich glaub ich muss das mal wieder ausprobieren. Vor ca. 30 Jahren habe ich ja auch Hui Buh, Pumukl etc. mit Begeisterung gehört. :jeck:
    • Hm, mal n Thema für mich ... ich hör die Dinger mit meiner Gattin meistens "zum Einschlafen", hat aber auch ab und zu seine Nachteile, wenn es spannend ist, oder n Lacher kommt

      - Jaud, Vollidiot kann ich Bucc nur recht geben, allein Herbst bringt n paar zusätzliche Kracher rein

      - "Ich bin dann mal weg" von und mit Hape Kerkeling, same as Herbst. Wenn man ihm so zuhört, muss man Schmunzeln.

      - Während "der Schwarm" sehr angenehm und spannend erzählt ist, wirkt "Tod und Teufel" (beide von Frank Schätzing) durch seine mittelalterliche Hintergrundsdudelei sehr nervend, empfehle ich weder zum zu-Bett-gehen noch zum Autofahren. Highlight hier die Stimmen von Mario Adorf, Anke Engelke und Corsula Stratmann.

      - Immer wieder nett: Ken Follett. Sei es "Eisfieber" (vorhersehbare Story, aber spannend erzählt), "Die Nadel" (sein Erstlingswerk), "Die Säulen der Erde" oder "Die Tore der Welt" --- ich finde ein Muss.

      - Verträumt zum Entspannen (bringt mich um, is aber so): Die Tintenwelt-Trilogie

      - Herr der Ringe: Kennt man zwar mittlerweile in- und auswendig, aber auch ganz gut erzählt.

      - Die Harry Potter-Reihe (zum Putzen ;)): Von Rufus Beck mehrstimmig gut nachempfunden.

      - die Dan-Brown-Bücher: Wer sie nicht lesen will bzw gelesen hat: auch nicht schlecht!

      Was für mich immer sehr wichtig ist, ist die Stimme des(r) Vorlesers(in). Wenn zB Christian Brückner (dt. Stimme de Niro) vorliest, hört sich das schon imho ziemlich genial an.
      In memoriam Henry Eugène
    • Wenns auch mal richtige Literatur sein darf ;): "Herz der Finsternis", gelesen von dem mit Recht gepriesenen Christian Brückner. "Das sterbende Tier", gelesen von Max Volkert Martens.
      "I guess football has always been a barometer of the times: the takeover of Manchester United was a perfect manifestation of the unacceptable face of modern capitalism." - Jarvis Cocker.
    • Ich mag Hörbücher und Podcasts sehr gerne. Ich mach das dann meist so das ich mir ein Audible Abo besorge, dass Buch das ich haben will lade und dann das Abo direkt wieder kündige. Auf die Art kostet ein Hörbuch nur 9,99.

      Als nächstes steht bei mir von Stephen King "Brennen muss Salem" und das Buch über Steve Jobs und Apple an.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • Ich hab schon lange ein audible Abo was wirklich Klasse ist und mich gut darüber hinwegtröstet, dass die Zeit riskolosem Hörbuchfutter in rechtlicher Grauzone seit ein paar Jahren vorbei ist ;)
      Bin momentan bei "Ein Lied von Eis und Feuer" von George RR Martin und bin hellauf begeistert :)
      Leider ist die audible Auswahl noch etwas zu Massenkompatible und mit einigem Schund gefüllt. Wenn man etwas sucht bekommt man aber seine 2 Hörbücher im Monat hin, wenn man nicht auf ein Genre festgelgt ist.
    • ich habs mal versucht - ist aber nichts für mich. meine vorstellungskraft von gesichtern und orten leidet darunter immens.
      deshalb lese ich lieber selbst... nur nicht, wenn ich fahre. :mrgreen:
      *Seeheim - proud to be a Steward - NFL-Talk Fantasy Football 2003 - 2011* :snif
    • Buccaneer schrieb:

      Das sind garantiert nicht die größten Perlen der Weltliteratur, aber es ist die Art und Weise, wie Christoph Maria Herbst die Bücher liest. Ich hab mich im Auto gerade bei "Vollidiot" und "Millionär" fast weggeworfen vor Lachen.


      Danke für den Tipp - da werde ich mal reinhören :bier: .

      Ich bin (im Gegensatz zu Mona) überhaupt nicht belesen. Meine letzte Nicht-Fachbuch-Lektüre war Stephen King im Alter von unter 18 denke ich - Helge Schneider und Harald Schmidt sowie diversen Football-Biografien und eben "Fachbücher" mal rausgelassen. Daher konnte ich mich für Hörbücher bisher auch nicht begeistern (meine Fantasie macht da mangels Übung auch nicht mit), aber die probier ich mal :ja: .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Buccaneer schrieb:

      Das sind garantiert nicht die größten Perlen der Weltliteratur, aber es ist die Art und Weise, wie Christoph Maria Herbst die Bücher liest. Ich hab mich im Auto gerade bei "Vollidiot" und "Millionär" fast weggeworfen vor Lachen.
      Seine Fähigkeit mit seiner Stimme zu arbeiten, bzw. verschiedene Mundarten und Dialekte einzupflegen ist einfach nur grandios!

      Kann ich nur bestätigen. Ich fand die 3 Jaud-Bücher beim selber lesen schon zum wegschmeissen, durch die Art wie CMH das liest, isses aber sogar noch ne ganze Ecke besser :top:

      Ansonsten kann ich noch die Herr der Ringe Lesung empfehlen :ja:

      Der erste Teil wird gelesen von von Achim Höppner (deutsche Stimme von Gandalf):


      Teil 2 und 3 werden von Gert Heidenreich gelesen, stehen dem ersten aber in nichts nach:



      Und (erschreckenderweise) auch noch gut sind die Harry Potter-Hörbücher von Rufus Beck, mit denen mich meine bessere Hälfte öfter mal belästigt hat, die ich dann aber trotzdem auch irgendwann freiwillig mitgehört habe ;)
      #Shalieve #prayfor50
    • Raider11 schrieb:

      Mal ne vielleicht blöde Frage zu Hörbüchern.
      Wenn das Hörbuch nur aus einer oder zwei CD's besteht, handelt es sich dann um eine Kurzfassung eines 300 Seiten Buches oder ist das wirklich komplett drauf ?


      Kommt drauf an, wie schnell vorgelesen wird :jeck:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Silversurger schrieb:

      Ich würde eher auf eine gekürzte Fassung tippen, aber das sollte eigentlich auf der Hülle oder bei Amazon etc. in der Beschreibung stehen.


      wenn ich das von Bucci vorgeschlagene Millionär bei amazon suche,
      les ich da aber nix von.
      Oder hab ich was überlesen ? :madness

      amazon.de/Million%C3%A4r-4-CDs…F8&qid=1314863670&sr=1-12

      4 CD's deuten zwar darauf hin dass es das komplette Buch ist aber es steht nirgendwo.
    • Wenn es auch ein Sachbuch sein darf, dann empfehle ich

      Manfred Pütz "Irre! Wir behandeln die Falschen: Unser Problem sind die Normalen"

      Darin erklärt ein erfahrener Psychiater in gut verständlicher Weise anhand zahlreicher Beispiele psychische Krankheiten und Behandlungskonzepte und räumt mit etlichen Fehlvorstellungen über psychisch Kranke auf. Das geschieht auf sehr unterhaltsame Weise. Man erhält also Fortbildung, Unterhaltung und einen neuen Blick auf seine Mitmenschen und die Gesellschaft.
    • Ich höre fast ausschließlich über Audible. Wenn es doch mal eine CD ist, rippe ich sie als mp3 und dann wandert sie in eine große Schublade, die inzwischen recht voll ist. Was ich damit noch anfangen soll, weiß ich auch nicht so recht. :madness

      marduk667 schrieb:

      Ich hör Hörbücher nur noch via Spotify, CDs hatte ich nie
      Spotify habe ich auch mal ausprobiert, war mir aber zu unkomfortabel (schlecht durchsuchbar, Hörfortschritt wird nicht gespeichert, wenn man zwischendurch was anderes hört usw.).
    • Silversurger schrieb:

      Spotify habe ich auch mal ausprobiert, war mir aber zu unkomfortabel (schlecht durchsuchbar, Hörfortschritt wird nicht gespeichert, wenn man zwischendurch was anderes hört usw.).
      Das ist richtig, hoffe die verbessern das mal noch. Da ich aber eh für Spotify bezahl seh ich nicht ein für das bischen Komfort nochmal Geld auszugeben
    • Also bei mir auch Audible. Und neuerdings bei AppleMusic. Die haben seit knapp 2 Monaten den Hörbuchbereich deutlich aufgebohrt.
      Wenn das so bleibt bzw. noch besser wird ,werden wir unser Audible Abo kündigen.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher