"Motz aufreg ich flippe gleich aus" (3)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Telefongesellschaften. :maul:

      Ich habe schon einige Wechsel des Telefonanbieters hinter mir und noch kein einziges Mal erlebt, dass so etwas einfach mal problemlos vonstatten geht. Neustes Beispiel: Bei uns in der Straße wurden kürzlich neue Internetleitungen verlegt, die ich nun natürlich nutzen möchte. Bisher bin ich bei 1&1, 16.000er Vertrag mit realistisch 6000er Geschwindigkeit, weil mehr bisher von den Leitungen her nicht möglich war. Der Vertrag läuft glücklicherweise am 13.10. aus. Eigentlich wäre ich gern bei 1&1 geblieben, die bieten mir aber keinen DSL-50 oder -100-Vertrag an sondern nach wie vor nur 16.000 und das natürlich zu den ungünstigeren Bestandskundenpreisen. So habe ich notgedrungen am 30.06. einen Wechsel zu Vodafone beauftragt. Die Bestätigung kam recht fix, die Kündigungsbestätigung von 1&1 auch. Den Anschalttermin sollte ich nach "wenigen Tagen" erhalten, was zwar leider nicht der Fall war, aber auf mein Nachhaken wurde er mir am 22.08. für den 13.10. bestätigt. Heute aber erhalte ich plötzlich per E-Mail ein Schreiben von Vodafone mit folgendem Inhalt:
      "Schön, dass Sie auch weiterhin unsere Produkte nutzen möchten. Ihren Anschluss können wir aus technischen Gründen nicht ändern. Deshalb bleibt Ihr Anschluss an dieser Adresse unverändert bestehen.

      Häh? Ich habe doch noch gar keinen Anschluss bei Vodafone, den ich weiterhin nutzen könnte. Meine erste Hoffnung war, dass dieses Schreiben ein Versehen war, aber prompt hinterher kam die Mitteilung von 1&1, dass die Anschlussmitnahme vom neuen Anbieter storniert wurde.

      Keine Ahnung, was das jetzt bedeutet. Habe ich ab 13.10. gar keinen Anschluss mehr? Bin ich gezwungen, den langsamen Anschluss bei 1&1 zu verlängern? Es ist einfach zum Kotzen, Telefongesellschaften sind die unfähigste Branche von allen in diesem Land. Wenn mir eine Partei verspricht, diese Saftläden samt und sonders zu zerschlagen, dann ist ihr meine Stimme sicher.
    • Ich wollte auch mal zu Vodafone aka Kabel Deutschland wechseln. Ging aber auch nicht aus technischen Gründen. Hab dann meinen alten Vertrag weitergeführt erstmal. Und dann irgendwann zu Telekom gewechselt.

      Der Wechsel lief Problemlos und mit der Geschwindigkeit bin ich auch zufrieden. 100Mbit.
    • Silversurger schrieb:

      Telefongesellschaften. :maul:

      Ich habe schon einige Wechsel des Telefonanbieters hinter mir und noch kein einziges Mal erlebt, dass so etwas einfach mal problemlos vonstatten geht. Neustes Beispiel: Bei uns in der Straße wurden kürzlich neue Internetleitungen verlegt, die ich nun natürlich nutzen möchte. Bisher bin ich bei 1&1, 16.000er Vertrag mit realistisch 6000er Geschwindigkeit, weil mehr bisher von den Leitungen her nicht möglich war. Der Vertrag läuft glücklicherweise am 13.10. aus. Eigentlich wäre ich gern bei 1&1 geblieben, die bieten mir aber keinen DSL-50 oder -100-Vertrag an sondern nach wie vor nur 16.000 und das natürlich zu den ungünstigeren Bestandskundenpreisen. So habe ich notgedrungen am 30.06. einen Wechsel zu Vodafone beauftragt. Die Bestätigung kam recht fix, die Kündigungsbestätigung von 1&1 auch. Den Anschalttermin sollte ich nach "wenigen Tagen" erhalten, was zwar leider nicht der Fall war, aber auf mein Nachhaken wurde er mir am 22.08. für den 13.10. bestätigt. Heute aber erhalte ich plötzlich per E-Mail ein Schreiben von Vodafone mit folgendem Inhalt:
      "Schön, dass Sie auch weiterhin unsere Produkte nutzen möchten. Ihren Anschluss können wir aus technischen Gründen nicht ändern. Deshalb bleibt Ihr Anschluss an dieser Adresse unverändert bestehen.

      Häh? Ich habe doch noch gar keinen Anschluss bei Vodafone, den ich weiterhin nutzen könnte. Meine erste Hoffnung war, dass dieses Schreiben ein Versehen war, aber prompt hinterher kam die Mitteilung von 1&1, dass die Anschlussmitnahme vom neuen Anbieter storniert wurde.

      Keine Ahnung, was das jetzt bedeutet. Habe ich ab 13.10. gar keinen Anschluss mehr? Bin ich gezwungen, den langsamen Anschluss bei 1&1 zu verlängern? Es ist einfach zum Kotzen, Telefongesellschaften sind die unfähigste Branche von allen in diesem Land. Wenn mir eine Partei verspricht, diese Saftläden samt und sonders zu zerschlagen, dann ist ihr meine Stimme sicher.
      Ehrlich gesagt war 1und1 bei mir nach der Kündigung mega-kulant. Bei mir geht auch nur maximal 25.000, das haben die aber nicht in Ihrem Portfolio, also bekomme ich den 50.000er und jeden Monat eine 5 € Gutschrift, bis das mal irgendwann aufgeschaltet wird. Noch an dem Tag an dem ich (pro Forma) gekündigt habe, rief man mich an und fragte mich, ob ich die Kündigung nicht zurück nehmen möchte und stattdessen verlängern. Jetzt zahle ich 1 Jahr lang gerade mal 14.99€ für Telefon und Internet (danach dann 27.99...wobei ich dann sicher wieder "kündige") 8o
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buccaneer ()

    • Vom Service her habe ich mit 1&1 auch gute Erfahrungen gemacht - hängt aber wahrscheinlich vom jeweilige Mitarbeiter ab.
      Was mich nervt ist, dass man als Bestandskunde schlechter behandelt wird als als Neukunde und quasi zum kündigen gezwungen wird um gute Konditionen zu bekommen - schon fast wie bei Sky. :S

      Der Service bei O2 nervt mich da viel mehr. Der ist per Mail agrnicht mehr zu Erreichen, von den langen Warteschleifen ganz zu schweigen und hinter dem Chat sitzt ein Bot, sodass einem hier auch nicht geholfen wird. Stattdessen wird ein Forum angeboten. :marge
    • Silversurger schrieb:

      Bei 1&1 war und bin ich auch relativ zufrieden und würde gerne bleiben, zumal bei denen auch mein Handyvertrag und das Hosting meines Blogs laufen. Nur nützt ja alles nichts, wenn die darauf beharren, nur einen 16er Anschluss anzubieten.
      Brauchst du wirklich mehr? Wenn sie nur 6'000 bringen ist schwach, aber sonst sollte das immer noch reichen.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Silversurger schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Selbst ist der Mann. ;)
      Mit würd's ja reichen, aber lass das nicht die Dame des Hauses hören :tongue2:
      Das klingt nachvollziehbar. Meine sieht es zum Glück so wie ich: Etwas Entlastung wäre schon toll, finanziell wäre es auch drin, aber wir würden uns nicht wohl dabei fühlen, jemand Fremden in unserer Privatsphäre herumwerkeln zu lassen.
      Ich habe mich lange gegen eine Haushaltshilfe gewehrt. Ich muss aber einräumen, dass es der partnerschaftlichen Harmonie durchaus zuträglich ist, eine zuverlässige Haushaltshilfe zu haben. Vor allem erspart man sich dadurch nicht nur die Arbeitszeit an sich, sondern auch Diskussionen über das subjektiv als (nicht) für erforderlich erachtete Maß an Reinigungstätigkeit.

      Leider ist es auch unsere Erfahrung, dass sich gute und zuverlässige Haushaltshilfen nur schwer finden lassen - vor allem, wenn man darauf wert legt, sie dreister Weise auch noch legal beschäftigen zu wollen.

      @Johnny No89: Ich drücke Euch die Daumen!
    • trosty schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Bei 1&1 war und bin ich auch relativ zufrieden und würde gerne bleiben, zumal bei denen auch mein Handyvertrag und das Hosting meines Blogs laufen. Nur nützt ja alles nichts, wenn die darauf beharren, nur einen 16er Anschluss anzubieten.
      Brauchst du wirklich mehr? Wenn sie nur 6'000 bringen ist schwach, aber sonst sollte das immer noch reichen.
      Ja, ich brauche mehr. Das merke ich immer dann, wenn wir zwei Streams gleichzeitig laufen haben, zum Beispiel meine Frau auf Zattoo und ich auf mlb.tv. Ein Stream allein ist kein Problem, zwei werden schon wackelig und spätestens wenn nebenbei noch ein Download laufen soll, stößt die aktuelle Bandbreite deutlich an ihre Grenzen.
    • Wie sind Eure Erfahrungen mit Packstationen? Ich war anfangs hellauf begeistert, weil die Nachbarn von "Paketannahmediensten" entlastet wurden, die Pakete/Päckchen nicht mehr im Treppenhaus lagen, ich sie jederzeit an der Packstation abholen konnte und ich sie vor allem nicht mehr mit lange Wartezeiten am Postschalter abholen mußte, wenn zufälliger Weise einmal weder wir noch die Nachbarn zum Auslieferungszeitpunkt erreichbar waren.

      Inzwischen ist aber meine Ärgerquote massiv gestiegen. In den letzten Monaten bekam ich in über 50 % aller Fälle die Nachricht, dass mein Paket "umgeleitet" wurde - und zwar ausnahmslos in die Postfiliale, in der man lange Wartezeiten in Kauf zu nehmen hat. In Ermangelung von Wettbewerb kann man nicht einmal ausweichen, sondern muss derartige Unverschämtheiten hinnehmen. Ich werde die Packstation daher künftig nur noch im Notfall nutzen.
    • Silversurger schrieb:

      trosty schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Bei 1&1 war und bin ich auch relativ zufrieden und würde gerne bleiben, zumal bei denen auch mein Handyvertrag und das Hosting meines Blogs laufen. Nur nützt ja alles nichts, wenn die darauf beharren, nur einen 16er Anschluss anzubieten.
      Brauchst du wirklich mehr? Wenn sie nur 6'000 bringen ist schwach, aber sonst sollte das immer noch reichen.
      Ja, ich brauche mehr. Das merke ich immer dann, wenn wir zwei Streams gleichzeitig laufen haben, zum Beispiel meine Frau auf Zattoo und ich auf mlb.tv. Ein Stream allein ist kein Problem, zwei werden schon wackelig und spätestens wenn nebenbei noch ein Download laufen soll, stößt die aktuelle Bandbreite deutlich an ihre Grenzen.
      Jetzt mal ne generelle Frage. Wenn es nur um DSL geht müssten 1&1 als auch Vodafone auf die gleiche Netz-Infrastruktur zurückgreifen.
      Insofern sollte Vodafone dir hier gar nicht "mehr" anbieten können (es sei denn ein Kombitarif mit LTE). Da hängen nämlich eigentlich beide am "Rattenschwanz" der Telekom und ihrer Aufschaltung.
      Insofern wäre ich da eh prinzpiell vorsichtig, was die garantierten Leistungszahlen da bedeuten.
      Es sei denn Du wechselst jetzt bei Vodafone auf Kabel. Das wäre dann eine andere Geschichte.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Zur DSL-Problematik: Ich warte hier im Süden Stuttgarts nun auch schon seit Ewigkeiten auf eine akzeptable Leitung. Ich behelfe mich derweil damit, dass ich vor ca. zwei Jahren einen zweiten DSL-16000 Vertrag abgeschlossen habe (effektiv jeweils max. 10-11 MBit/s). Mein "Hauptvertrag" inkl. Telefonie ist bei O2 (bis zur Übernahme Alice), der zweite bei easybell (nur Daten bzw. Telefonie mit Taktung ungenutzt). Technisch ging das, weil im Haus genug freie Leitungen liegen und @Donatello mir damals mit seinem fachlichen Rat zur Seite stand ;)

      Seit die Kinder in dieser Richtung "aktiver" wurden, war dies unumgänglich geworden. Und so nutzen wir jetzt die Hauptleitung hauptsächlich für alles, was mit W-Lan zu tun hat (Handys, Tablets, Chromecast, Musik/Radio) und die zweite Leitung (LAN via Powerline) zum Streamen am TV, für den PC und die Heizungssteuerung.

      Und wenn es dann in 5-10 Jahren soweit ist, dass wir auch V-DSL bekommen, graut es mir auch schon vor der Umstellung. Zum Glück gibt's ja inzwischen genug mobile LTE-Tarife, die die Grundversorgung während der wohl unausweichlichen Ausfallzeiten sicherstellen können ;)

      An dieser Stelle mal eine Frage in die Runde: Vodafone bietet ja seit einiger Zeit diesen tollen GigaCube mit gigantischen 50GB Datenvolumen für €34,99/Monat an (ohne zusätzl. Mobilfunkvertrag). Wer braucht so einen Mist? 50GB ist für den Hausgebrauch heutzutage nix...gar nix. Und für Leute, die sowas nur unterwegs nutzen würden, ist das Teil doch viel zu klobig.


      Ich würde dagegen gerne den Hybridanschluss der Telekom nehmen, das Angebot hierfür endet allerdings 100m die Straße runter, genauso wie der Kabelanschluss :cursing:


      @Chief: Danke :) Inserat ist raus, mal sehen, ob wir jemanden finden...und der Punkt mit dem "subjektiven Maß an Sauberkeit" ist wahrscheinlich der zweitwichtigste (nach dem mit dem Vertrauen...), aber bringen wir es doch auf den Punkt: Aus Sicht der Frauen sind wir Männer doch alle kleine Schweineigel :tongue2: , nur weil uns nicht jedes Staubkorn stört ;)
      Minnesota Vikings Offensive Line starting combinations:

      2015: 1
      2016: 8

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johnny No89 ()

    • Chief schrieb:

      Wie sind Eure Erfahrungen mit Packstationen?
      Ich finde die Packstation toll und nutze sie sehr ausgiebig. Das von dir beschriebene Problem kenne ich auch, habe es aber abstellen können, indem ich auf eine andere Packstation umgestiegen bin. Diese ist 50m von einem Postshop entfernt und wenn ein Paket dorthin umgeleitet wird, kann ich es dort (trotz gegenteiliger "offizieller" Angabe) immer sofort abholen.

      Buccaneer schrieb:

      Jetzt mal ne generelle Frage. Wenn es nur um DSL geht müssten 1&1 als auch Vodafone auf die gleiche Netz-Infrastruktur zurückgreifen.
      Insofern sollte Vodafone dir hier gar nicht "mehr" anbieten können
      Die Leitungen wurden wie gesagt neu gelegt und laut Verfügbarkeitscheck auf 1und1.de könnte ich auch bei 1&1 jetzt DSL50 oder gar DSL100 bestellen – nur als Option zum Tarifwechsel bzw. Verlängerung wird es mir nicht angeboten. Da 1&1 heute geschrieben hat, dass sie gerne mit mir beraten wollen, wie es weitergeht, habe ich ihnen einfach mal zurück geschrieben und angeboten, dass ich gerne bei ihnen bleibe, wenn sie mir DSL50 und den Neukundenpreis anbieten. Bin gespannt.
    • zur Packstation: Bin auch größtenteils zufrieden, Umleitungen in die Filiale sind (noch) eher selten, nerviger war es, als sie mal defekt war und die Reparatur über eine Woche lang gedauert hat (bzw. sie erst so spät repariert wurde) und natürlich Sendungen für uns drinlagen...

      Immerhin wurde das bei der "Liegezeit" berücksichtigt und die Pakete nicht nach der Reparatur postwendend zurückgeschickt :tongue2:
      Minnesota Vikings Offensive Line starting combinations:

      2015: 1
      2016: 8
    • Hallo zusammen,

      ich habe den Thread noch nie genutzt, muss mir aber heute auch mal was von der Seele schreiben.

      Seit mittlerweile 4 Wochen versuche ich, zwei Pakete zu bekommen, die ein Nachbar in unserem 12-Familien-Haus für mich angenommen hat. VIER Wochen. Heute kam dann meine Destiny 2 Limited Edition mit DHL ebenfalls an. Ich hatte EXTRA einen Ablageauftrag erteilt, für "im Hausflur direkt vor meiner Wohnungstür" - was macht der Bote? Gibt dieses Paket wieder bei eben diesem Nachbarn ab - und es ist selbstverständlich niemand zuhause, der mir die Tür öffnen möchte. Das bedeutet, dass ich heute sinnloserweise eher Feierabend gemacht habe, sinnloserweise nen Ablageauftrag an DHL erteilt hatte und offenbar wieder Tage oder Wochen lang warten muss, bis ich mein Paket bekomme! Das bedeutet auch, dass mein Destiny Clan seit heute fröhlich ohne mich spielt und wenn ich dann irgendwann mein Spiel bekomme, die Jungs schon alles kennen und gezockt haben und ich wieder alleine durch die Kampagne marschieren muss.

      So ärgerlich das in Kombination ist, habe ich nach wie vor keinen Schimmer, wie ich besagten Nachbarn zur Herausgabe meiner Pakete bewegen soll!

      Ich bin gelinde gesagt stinksauer. :bengal :bengal :bengal :bengal :angry :angry :angry :angry
      I <3 :football: - !! GO PACK GO !!
    • Sorry, aber das ist echt ein unsinniges Vorurteil. Wie bereits geschrieben, umfasst unser Haus hier gerade mal 12 Familien, wir grillen mehrfach im Jahr gemeinsam usw usf. - besagter Nachbar ist aber erst kürzlich eingezogen und niemand kennt den so richtig. Wenn man in Großstädten nix bestellen könnte, wo kämen wir denn da bitte hin? Sorry, aber echt Unsinn.

      Und nochwas - ich habe zuvor in einer sehr kleinen Stadt in NRW gewohnt und dort war das nach Hause kommen eine richtige Hölle, weil dort nur Idioten gewohnt haben, die darauf aus waren, den Nachbarn möglichst das Leben schwer zu machen. Einen solchen Zusammenhalt wie hier in Berlin, auch im größeren Rahmen, hab ich zuvor kaum irgendwie erlebt. Und wenn jemand neu einzieht, kennt den aufm Dorf auch nicht gleich jeder. Selbe in Grün. Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr regt mich dieser Kommentar auch noch auf. X/ :S
      I <3 :football: - !! GO PACK GO !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von firefly ()

    • Einen eingeschriebene Brief, mit der bitte die Pakete umgehend zu übergeben. Das ist doch bestimmt ein Strafbestand. Geht doch Richtung Diebstahl. Da müsste doch im äussersten Fall eine Anzeige möglich sein.

      Falls Du eine Rechtsschutzversicherung hast oder einen Juristen kennst, würde ich da nachfragen.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'