Der Ort - Die Entscheidung

    • Rubinho schrieb:

      Bedenken sollte man aber auch: preislich günstig ist HD nicht gerade.

      Natürlich. Aber F oder MH wären auch nicht weniger kostenintensiv, denke ich. Für so ein Jubiläums-Event muss man halt den einen oder anderen Euro locker machen :madness Davon ab: es wohnen diverse Member in einem Umkreis davon, der ihnen einen kostspieligen Hotel-Aufenthalt unnötig machen würde.

      @DWDawson
      Das ist ein auch nicht unerheblicher Punkt. Spart von der Anreise her u. U. Zeit und Geld.
      Je suis....
      87%

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von olibo66 ()

    • DWDawson schrieb:

      Ich würde Frankfurt ja Heidelberg vorziehen. Nicht wegen der Attraktivität, um Gottes Willen:mrgreen:, aber der zentrale ICE Banhhof, der Flughafen sowie die allgemein zentralere Lage in Deutschland lassen Frankfurt insgesamt auf alle Member bezogen warscheinlich leichter und günstiger erreichen als Heidelberg.

      Sehe ich in dem Fall ähnlich. In Frankfurt gibts auch genug günstige Hotels. Ich empfehle ja immer wieder gerne: motel-one.de
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Wem Frankfurt zu teuer ist der nächtigt in Offenbach. Mit der S-Bahn fährt man unter einer Viertelstunde von Zentrum zu Zentrum.

      In Rhein-Main gibt es noch die Alternative Wiesbaden/Mainz - Nahe an Frankfurt, Nahe am Mittelrheintal, und das Yours. :D

      Aber erstmal geht es noch um West oder Mitte.
    • ich halte nach wie vor für drängender die frage, wer es verantwortlich macht. wenn in frankfurt, mannheim, heidelberg, düsseldorf oder dortmund nicht zwei bis drei leute (egal ob vor ort wohnend oder extern) da sind, die die sache verantwortlich und verlässlich in die hand nehmen, dann können wir regionen oder städte festlegen, wie wir wollen - es wird scheitern.

      bislang habe ich weder aus den reihen des olymps (den sehe ich da gar nicht zwangsläufig in der pflicht, auch wenn zumindest ein vertreter daraus im orga-komitee nicht verkehrt wäre) noch der anderen boardmember auch nur einen namen gelesen, der sich dazu bereit erklärt hat. wohlgemerkt: es geht nicht um einfaches helfen (helfer werden immer gebraucht und dankbar angenommen), sondern um das verantwortlich organisieren.

      anreise per auto, fahrgemeinschaft, zug, schiff oder flieger kann jeder für sich selbst oder mit kollegen schnell auf die reihe kriegen. gleiches gilt für die unterkunft. wer hin will (und die zeit hat), wird hinkommen - egal wo das treffen stattfindet. aber suche und buchung einer entsprechenden location sowie zusammenstellung des programms, das sind die knackpunkte, die einsatz und zeit erfordern und die wesentlich über das gelingen entscheiden. da müssen verantwortliche her.

      und damit keine missverständnisse entstehen: ich habe mich weder mit dem vorschlag einer neckar-tour (das war nur eine mögliche programm-idee zur anregung der diskussion), noch mit diesem posting um den job beworben. ich halte es nur für wichtig, diesen punkt (und gleich dahinter den aspekt: was wollen wir an den zwei bis drei tagen tun, wenn wir nicht nur in der kneipe oder halle hocken wollen/sollen?) in den mittelpunkt der überlegungen zu rücken anstelle der frage: heidelberg, frankfurt oder düsseldorf? die beantwortet sich nämlich vermutlich von alleine, wenn punkt eins geklärt ist.
    • paelzer schrieb:

      ich halte nach wie vor für drängender die frage, wer es verantwortlich macht. wenn in frankfurt, mannheim, heidelberg, düsseldorf oder dortmund nicht zwei bis drei leute (egal ob vor ort wohnend oder extern) da sind, die die sache verantwortlich und verlässlich in die hand nehmen, dann können wir regionen oder städte festlegen, wie wir wollen - es wird scheitern.

      bislang habe ich weder aus den reihen des olymps (den sehe ich da gar nicht zwangsläufig in der pflicht, auch wenn zumindest ein vertreter daraus im orga-komitee nicht verkehrt wäre) noch der anderen boardmember auch nur einen namen gelesen, der sich dazu bereit erklärt hat. wohlgemerkt: es geht nicht um einfaches helfen (helfer werden immer gebraucht und dankbar angenommen), sondern um das verantwortlich organisieren.

      ich halte es nur für wichtig, diesen punkt (und gleich dahinter den aspekt: was wollen wir an den zwei bis drei tagen tun, wenn wir nicht nur in der kneipe oder halle hocken wollen/sollen?) in den mittelpunkt der überlegungen zu rücken anstelle der frage: heidelberg, frankfurt oder düsseldorf? die beantwortet sich nämlich vermutlich von alleine, wenn punkt eins geklärt ist.


      das ist uns natürlich bewusst und diese frage wird dann baldmöglichst geklärt. wir wollten erstmal einen überblick über die region bekommen, wo vielen membern passt, denn was hilft uns ein organisationskommitee in einer region, wo nur ein paar member hinkommen würden. die diskussion über bestimmte städte kamen erstmal von ausserhalb. :)
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • ich korrigiere dich, liebster löwen-freund: mögliche städte habt ihr mit der fragestellung bereits in der ersten umfrage eingebracht. um am konkreten beispiel zu bleiben: da steht "rhein-main, mannheim, heidelberg" drinnen - dabei hätte es "region rhein-main-neckar" getan. und eine umfrage später, in den ersten zehn postings, wurde von euch (ich nehm dich jetzt in sippenhaft ;)) gleich noch das "argument" eingeführt, heidelberg sei ungeeignet, weil dort angeblich niemand wohne. :smile2:

      versteh mich jetzt nicht falsch: ich kapiere deine ausgangsüberlegung. ich bin aber dennoch der meinung, dass der gaul hier von der falschen seite aus besattelt wird: denn welche region passen könnte, weil viele dort wohnen oder schnell hinkommen können, dafür genügt wahlweise ein blick auf die landkarte oder auf die umfrage "woher kommt ihr?", zu finden in der community. ;) zudem wird der faktor mobilität dabei ausgeblendet. dafür brauchst du also keine umfrage, die zudem nur ne vergleichsweise vage absichtserklärung ist.

      was aber macht ihr jetzt, wenn sich in der bevorzugten region keiner findet, der das organisiert, der beispielsweise seinen namen unter einen mietvertrag setzt? organisiert ihr das dann alles von berlin, leipzig oder münchen aus? :madness
    • paelzer schrieb:

      ich korrigiere dich, liebster löwen-freund: mögliche städte habt ihr mit der fragestellung bereits in der ersten umfrage eingebracht. um am konkreten beispiel zu bleiben: da steht "rhein-main, mannheim, heidelberg" drinnen - dabei hätte es "region rhein-main-neckar" getan. und eine umfrage später, in den ersten zehn postings, wurde von euch (ich nehm dich jetzt in sippenhaft ;)) gleich noch das "argument" eingeführt, heidelberg sei ungeeignet, weil dort angeblich niemand wohne. :smile2:

      versteh mich jetzt nicht falsch: ich kapiere deine ausgangsüberlegung. ich bin aber dennoch der meinung, dass der gaul hier von der falschen seite aus besattelt wird: denn welche region passen könnte, weil viele dort wohnen oder schnell hinkommen können, dafür genügt wahlweise ein blick auf die landkarte oder auf die umfrage "woher kommt ihr?", zu finden in der community. ;) zudem wird der faktor mobilität dabei ausgeblendet. dafür brauchst du also keine umfrage, die zudem nur ne vergleichsweise vage absichtserklärung ist.

      was aber macht ihr jetzt, wenn sich in der bevorzugten region keiner findet, der das organisiert, der beispielsweise seinen namen unter einen mietvertrag setzt? organisiert ihr das dann alles von berlin, leipzig oder münchen aus? :madness


      Zur Klarstellung:
      - Die Benennung der Orte ging alleine darum, die Region einzugrenzen bzw. klar zu machen, was gemeint ist.
      - Heidelberg wurde von mir nicht als "ungeeignet" genannt sondern angeführt, dass es dort schwieriger werden könnte - sofer wir mehr wollen als einen Kneipenabend mit Tagesprogramm und Hotelübernachtung.
      - Die Abstimmung gibt dem Olymp eine Tendenz vor, damit wir sehen können, welche Region aus Membersicht die vorteilshafteste wäre. Letztendlich - und da hast Du Recht - gibt es noch andere entscheidende Faktoren. Nur hätte es uns nicht gebracht, Donatello ein Riesenevent in leipzig organisieren zu lassen, wenn da eh keiner hin will.
      - Es geht noch ncht einmal darum, den Event in einer größeren Stadt stattfinden zu lassen ... vielleicht tut esj auch Hoffenheim :hinterha:. In Pirmasens hatten wir ja auch durchaus Spaß.

      Die nächsten Schritte werden sein: Wir legen uns im Olymp auf eine Art "Programm" fest, d.h. bestimmte Aktionen, die wir gerne an diesem WE durchführen würden - und dann suchen wir den ultimativ geeigneten Ort, wobei sich die Präferenz nach der Umfrage richtet. Also ist seilbst Leipzig nocht nicht endgültig aus dem Rennen ... obwohl: eher doch... :tongue2:
      Wenn ein im Schlaf gedraftretes Team besser ist als alle anderen, wird es Zeit der Realität ins Auge zu blicken...

      Helft dem NFL-Talk
    • In Pirmasens hatten wir ja auch durchaus Spaß.


      was mir beweist, das der ort sekundär ist, es vielmehr an der orga liegt, was daraus gemacht wird - siehe pirmasens (für mich nach wie vor eines der unvergesslichsten erlebnisse in sachen football :bier:). ich muss aber auch gestehen, das ich aufgrund der umfrage nicht darauf gekommen bin, das ein org-kommitee noch gebildet werden muss - norddeutsche (wenn auch individuelle) naivität würde ich mal sagen :madness
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Deuce schrieb:

      oh ja .... der kutter in der ostsee war die reinste tortur



      was genau bedeutet fester zug ? :paelzer:



      das schwebt mir ja auch vor, vorallem würde ich mich freuen wenn mein namensvetter aus bonn mich begleitet



      das klingt ja schonmal solide.... die übernachtung wäre das nächste ding gewesen :) . Pillen gegen seekrankheit ? ich kenne nur die anti-brech-kaugummis denn :



      ... genau diese tour habe ich hinter mir und sie ist mir nicht bekommen



      die habe ich auch hinter mir, war komischerweise nur halb so schlimm



      Die Hafenrundfahrt was deswegen halb so schlimm, wei es dort keinen richtigen Seegang gibt wie auf dem Schiff auf dem offenen Meer von Calais nach Dover zum Beispiel.

      Auf dem Neckar gibt es natürlich ÜBERHAUPT keinen Seegang, der Neckar ist ein kleines Flüsschen, nochmal für alle: Wenn sogar die alten Tanten ihre Kaffeefahrten auf dem Neckar machen, dann können wir das doch auch :wink2:
    • Kommt noch einer aus Ostwestfalen bzw. würde auf seinem Weg ins Rhein-Main Gebiet bei mir an der Haustür vorbeikommen? Wohne direkt an der Autobahn ;)

      Also alleine wär mir das alles zu stressig, zumal man mit dem Zug knappe 5 Std unterwegs ist und die Kosten für nen Zug auch ziemlich heftig sind.

      Sollte sich jedoch einer finden mit dem man ne Fahrgemeinschaft bilden und sich Kosten teilen könnte, dann wär ich nicht abgeneigt.
    • Robbes schrieb:

      Kommt noch einer aus Ostwestfalen bzw. würde auf seinem Weg ins Rhein-Main Gebiet bei mir an der Haustür vorbeikommen? Wohne direkt an der Autobahn ;)

      Also alleine wär mir das alles zu stressig, zumal man mit dem Zug knappe 5 Std unterwegs ist und die Kosten für nen Zug auch ziemlich heftig sind.

      Sollte sich jedoch einer finden mit dem man ne Fahrgemeinschaft bilden und sich Kosten teilen könnte, dann wär ich nicht abgeneigt.


      Es sind nur 2,5 bis 3 h mit dem Zug, aber der Preis haut einem ja wirklich um!:(
      Falls Dich niemand mitnehmen kann, check doch bei der Mitfahrzentrale nach, am Wochenende sind die Chancen sowieso immer sehr gut, und für den Fall, dass keiner fahren sollte, kannst Du ja Mitfahrgelegenheiten anbieten. So würd ich's eh machen. Ich weiss gar nicht, ob ich den link jetzt posten darf ich hatte schon mal Ärger deswegen?
    • SaintsFirst schrieb:

      Falls Dich niemand mitnehmen kann, check doch bei der Mitfahrzentrale nach, am Wochenende sind die Chancen sowieso immer sehr gut, und für den Fall, dass keiner fahren sollte, kannst Du ja Mitfahrgelegenheiten anbieten. So würd ich's eh machen. Ich weiss gar nicht, ob ich den link jetzt posten darf ich hatte schon mal Ärger deswegen?

      mach doch, Abmahnen können wir dich immer noch:mrgreen:
      Finally, the fat Lady has sung...
    • Marge schrieb:

      Steht jetzt eigentlich ein Ort fest :paelzer: Naja, wenn es Heidelberg/Frankfurt o.ä. wird, wäre es auch kein Problem Hotel Schwester ist ja in der Nähe :mrgreen:


      Wie Du siehst, gibt es eine Präferenz... die Entscheidung selbst hängt aber noch von anderen Faktoren ab. Mehr: Demnächst in diesem Theater...
      Wenn ein im Schlaf gedraftretes Team besser ist als alle anderen, wird es Zeit der Realität ins Auge zu blicken...

      Helft dem NFL-Talk
    • Benutzer online 4

      4 Besucher