TFT-Monitor mit HDMI ohne TV-Tuner

  • TFT-Monitor mit HDMI ohne TV-Tuner

    Ich suche einen TFT-Monitor zum Anschluss an einen DVD-Player. Am Problemlosesten ginge das meiner Meinung nach über HDMI, ein entsprechender Anschluss sollte also vorhanden sein. 24 Zoll + sollte es auch sein.

    Was ich auf keinen Fall will ist ein Fernseher. Ein TV-Tuner jeglicher Art ist für mich ein Ausschlusskriterium.

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit einem solchen Setup bzw. kann mir ein Gerät empfehlen?

    Ich habe z.B. mit diesem Gerät geliebäugelt. Wie kritisch ist es, dass ein 16:9 Bild auf 16:10 abgebildet wird, bzw. was passiert bei einem solchen Gerät mit einem 4:3 Bild? :paelzer:
  • Buck schrieb:

    Wie kritisch ist es, dass ein 16:9 Bild auf 16:10 abgebildet wird, bzw. was passiert bei einem solchen Gerät mit einem 4:3 Bild? :paelzer:


    Was heißt kritisch? Du wirst halt kleine schwarze Balken oben und unten haben bei einem 16:9-Bild. Und bei 4:3 wird es ganz normal dargestellt mit schwarzen Balken rechts und Links...

    Was mich aber an diesem Setup stören würde, ist, dass man mit einem (eigentlich) PC-Monitor keine Veränderungen am Bildformat vornehmen kann. Das geht zwar mit HDMI bei höheren Auflösungen sowieso nicht, aber da läuft man eben auch Gefahr, dass ein 4:3 Bild breit gestreckt wird und das sieht nicht so prickelnd aus...
  • Blumi.X schrieb:

    Was heißt kritisch? Du wirst halt kleine schwarze Balken oben und unten haben bei einem 16:9-Bild. Und bei 4:3 wird es ganz normal dargestellt mit schwarzen Balken rechts und Links...

    Was mich aber an diesem Setup stören würde, ist, dass man mit einem (eigentlich) PC-Monitor keine Veränderungen am Bildformat vornehmen kann. Das geht zwar mit HDMI bei höheren Auflösungen sowieso nicht, aber da läuft man eben auch Gefahr, dass ein 4:3 Bild breit gestreckt wird und das sieht nicht so prickelnd aus...


    Schwarze Balken sind kein Problem. Der Fujitsu scheint aber 16:9 auf 16:10 zu skalieren, und wer weis was bei 4:3 passiert. Wie sich die anderen Monitore auf ein HDMI-Signal verhalten ist mir auch nicht klar.
  • Mr Darcy schrieb:

    Den Samsung T260 (Wiederum ohne HD Zusatz)

    samsung.com/uk/consumer/detail…=LS26TWHSUV/EN&fullspec=F

    empfehlen können.


    Das klingt doch nicht schlecht. Ich hatte die Samsungs ausgeschlossen, da mit TV-Tuner, das betrifft aber anscheinend nur die Geräte mit HD. 16:9 wird auch unterstützt.

    Frage ich mich nur noch, was mit 4:3 von einem DVD-Player geschieht.

    Edit: 4:3 wird laut Handbuch auch unterstützt. Na fein. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buck ()

  • Buck schrieb:

    Das klingt doch nicht schlecht. Ich hatte die Samsungs ausgeschlossen, da mit TV-Tuner, das betrifft aber anscheinend nur die Geräte mit HD. 16:9 wird auch unterstützt.

    Frage ich mich nur noch, was mit 4:3 von einem DVD-Player geschieht.


    Also ich kann dir sagen, was mit 4:3 von einem HD-Sat-Receiver passiert: Das Bild wird in die breite gestreckt. Sieht nicht sonderlich prickelnd aus...

    Beitrag von Mr Darcy ()

    Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Ein Vorteil des Samsungs besteht natürlich auch darin, dass das Display nicht dieses typische Büro Design besitzt.

    Das kann durchaus ein Kriterium sein, wenn man das Gerät unter anderem auch als TV Ersatz benutzen will.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher