ebay Frage/Problem

  • ebay Frage/Problem

    hallo,

    vielleicht kann mir jemand helfen bzw. tips geben.

    ich habe am letzten donnerstag abend 2 tickets bei ebay für den morgigen spieltag beim liga cup in mainz gekauft. preis 26,55 euro. 26 euro plus 55 cent porto. bezahlt über paypal.

    der verkäufer hat mir am freitag bereits in ebay signalisiert, dass er die tickets weggeschickt hat. so, und jetzt fängt das problem an. heute ist dienstag und bisher sind keine tickets da.

    habe schon am montag nachgehakt. der verkäufer "schwört" die tickets am freitag nachmittag um 15:30 uhr eingeworfen zu haben. heute schreibt er nach dem motto "ob ich mir die tickets und die kohle wohl einsacken möchte..." da er aufgrund der 55 cent keinen nachweis hat. er spricht davon, die tickets morgen sperren zu lassen, was ich gut finden würde, da ich sie schließlich nicht habe. vielleicht lassen sich so auch die personen finden, die sie vielleicht haben...

    jetzt habe ich nur noch die hoffnung auf morgen, dass es die post schaffen würde, die tickets nach 5 tagen zuzustellen. ich will auch morgen früh mal bei so einer post servicenummer anrufen, ob man was machen kann...

    wie siehts bei ebay aus? kriege ich meine kohle wieder? wenn ja, was muss ich denn machen? ich habe keine ahnung... tickets wie gesagt bezahlt über paypal. muß ich bei ebay reklamieren oder bei paypal?

    danke für eure hilfe/tips
    RoughValley Rheingauners -NFL-Talk ex B-Ligist

    *** 1st pick overall: 12.02.2007 18:50 Uhr 3040 Gramm, 51 cm ***
  • Warum verschickt er sowas nicht als Einschreiben ? Kostet imho 2,90 Euro und alle sind auf der sicheren Seite. :madness

    Reklamiere bei Paypal einen nicht erhaltenen Artikel, dann wird die Zahlung an den VK gesperrt und er bekommt keine Kohle. Er muss dann den Versand nachweisen, kann er aber nicht. So war es bei mir mal und ich kam mit einem blauen Auge davon....
  • Machen kann man bei der Post nichts. Briefe,ausgenommen Einschreiben, sind nicht versichert.
    Post braucht auch bei mir momentan ziemlich lange,bis mal was bei mir ankommt. Zwischen 3-5 Werktage. Auch bei 30KM Entfernung.

    Ansonsten hat Michel alles gesagt.


    Hatte der Typ vorher schon negative Bewertungen? (oder wenig) Hat er mehrere Karten aufeinmal vekrauft oder nur die 2?
    Würde deswegen jetzt auch nicht so schnell PayPal/Ebay einschalten, vlt. hats wirklich die Post verschlampt. Dann wäre Hälfte - Hälfte besser. Sprich das nochmal mit ihm ab.
    Wenn er stur bleibt,machs einfach. :D Denke aber,dass se einfach nur an der Post liegt.

    Kannst dich doch auch beim Veranstalter melden und dort nachfragen. Wenn er dir die Seriennummer geben kann ( der verkäufer),vlt. geht da ja dann auch was. Muss man ja nicht direkt sperren.
  • danke für eure antworten!

    der verkäufer hat 108 positive bewertungen und hat scheinbar nur diese 2 tics verkauft.

    dann hoffe ich mal, dass die post wirklich im urlaubstrott ist und der brief morgen ankommt. ist man von der post eigentlich nich so gewohnt.

    aber die idee mit "an den veranstalter wenden" ist eine gute idee. wenn der verkäufer die ticket daten komplett hat, gibts vielleicht vorort noch eine möglichkeit...
    RoughValley Rheingauners -NFL-Talk ex B-Ligist

    *** 1st pick overall: 12.02.2007 18:50 Uhr 3040 Gramm, 51 cm ***
  • Wenn dann aber auch nicht sagen,dass die Karten bei Ebay gekauft worden sind (ausgenommen unter/genauen Wert). Wird nicht gern gesehn. Dann werden sie erstrecht gesperrt. :D (Also bei dem ein oder anderen Verein ist das der Fall)


    Naja anhand der Bewertungen und das es kein Händler ist,hat er sie wohl wirklich losgeschickt und die Post schläft.. Wünsch dir Glück,dass sie morgen kommen .
  • karten sind da...

    heute morgen sehe ich noch wie der briefträger mit auto direkt vor unserem haus losfährt - im briefkasten nix. ich hinterher und habe ihn dann 500m weiter erreicht und situation erklärt. er, mmh, schlecht, ganz schlecht. hätte längst da sein müssen. kann man wohl nicht viel machen. warum wurden die karten nicht per einschreiben verschickt? er ruft aber mal bei der verteilstelle an und würde heute nachmittag auch nochmal für mich alles durchsuchen. er greift zum handy und ruft an. ja, sagt der andere. heute morgen war so ein falsch adressierter brief dabei. dieser ist an einen anderen briefträger für den anderen vorort gegeben worden. ok, mein briefträger wieder - alles klar, ich kümmere mich drum, er ruft zurück.

    eine stunde später, anruf vom bt. er hat den anderen bt noch nicht erreicht - er meldet sich wieder. dann eben kurz nach 14 uhr, anruf - er hat den brief - er wurde falsch adressiert. ich ins auto und nach *stadt am rhein* und dort stehen dann die beiden bt und freuen sich, dass sie meinen brief mit den tics haben.

    der absender hat an der zweiten stelle der plz eine falsche zahl angegeben. es ist ein aufkleber der post drauf mit "unkorrekte anschrift". adresse wurde ermittelt und auf den aufkleber gedruckt. allerdings wurde auch bei der ermittelten anschrift eine falsche plz aufgedruckt. wir sind 5 vororte von *stadt am rhein* und es ist die plz eines anderen der 5 vororte. jeder vorort hat seine eigene plz und so ist die post heute morgen angekommen und ging erst mal in den falschen vorort.

    danke an die post und die beiden briefträger - toller job und toller service!

    absender: du pfeife!
    RoughValley Rheingauners -NFL-Talk ex B-Ligist

    *** 1st pick overall: 12.02.2007 18:50 Uhr 3040 Gramm, 51 cm ***
  • Dafür würd ich ihm eine neutrale Bewertung geben. Erstmal der Vorwurf,dass du betrügen wolltest und zweitens der Fehler. Hätteste dich nicht bemüht,hätteste Pech gehabt... Dann noch soviel Glück gehabt,dass du so freundliche Briefträger hast.
  • Matpu schrieb:


    wie siehts bei ebay aus? kriege ich meine kohle wieder? wenn ja, was muss ich denn machen? ich habe keine ahnung... tickets wie gesagt bezahlt über paypal. muß ich bei ebay reklamieren oder bei paypal?

    paypal bringt da erstmal nichts da "immaterielle" Güter vom Käuferschutz ausgeschlossen sind. Auch Tickets.


    Da du dem Versand ohne Nachweis Postbrief 55 cent, mit dem Kauf zugestimmt hast, trägst du die Gefahr sobald der Verkäufer die Ware versendet. Damit wärst du auf den Kosten sitzen geblieben.

    Aber die Tickets sind ja da.
  • SaarEagle schrieb:

    Dafür würd ich ihm eine neutrale Bewertung geben. Erstmal der Vorwurf,dass du betrügen wolltest und zweitens der Fehler. Hätteste dich nicht bemüht,hätteste Pech gehabt... Dann noch soviel Glück gehabt,dass du so freundliche Briefträger hast.


    Nö, glatt ROT !
    Ohne den zugegebenermaßen sehr guten Einsatz der Postfrösche wäre das in die Hose gegangen. Falsch adressiert, dazu noch ohne Einschreiben so knapp vor dem Termin, Null Toleranz. Schon alleine zu meiner eigenen Sicherheit biete ich bei sowas keinen unversicherten versand an.
  • Michel schrieb:

    Nö, glatt ROT !
    Ohne den zugegebenermaßen sehr guten Einsatz der Postfrösche wäre das in die Hose gegangen. Falsch adressiert, dazu noch ohne Einschreiben so knapp vor dem Termin, Null Toleranz. Schon alleine zu meiner eigenen Sicherheit biete ich bei sowas keinen unversicherten versand an.


    sehe ich auch so. falsch adressieren und dann den vorwurf machen, dass du ihn übers ohr hauen willst...das geht ja gar nicht!
    Ich freu mich auf die Zeit, Wentz wieder besser wird bei den Eagles.
  • Ich -noch nie ein Freund von ebay- mich mal wieder bei eBay neu registriert. der alte Account war nicht mehr auffindbar und die alte e-Mail Adresse gibt es schon längst nicht mehr.

    Zum Problem, welches ich als ebay-Newbie habe:

    Ich habe heute zwei Zeitschriften von EINEM Anbieter ersteigert. In der Aktionsbeschreibung beschreibt er, dass es Rabatt mit dem Porto gibt sollte man weitere Artikel ersteigern. Das fand ich gut, denn bei Zeitschriften ist das Porto kein unerheblicher Anteil. Nun habe ich nach Auktionsende, nach dem Rabatt gefragt. Beim Absenden der e-Mail erhalte ich von eBay eine Mitteilung, dass der Anbieter keinen Rabatt bei mehreren Artikeln gewährt. Wenn ich nun bezahlen will, kann ich dies nur mit dem doppelten Porto tun. Der Anbieter hat sich noch nicht gemeldet.

    kann mir jemand von euch sagen, wie ich mich verhalten soll? Mir geht's hier weniger um die 1,50€. Aber ich sehe, angesichts seiner über 2000 Auktionen, seiner zig Zeitschriften und Bücher welche er verkauft, auch nicht ein, seiner Masche auf den Leim zu gehen.
  • Adi schrieb:

    Ich -noch nie ein Freund von ebay- mich mal wieder bei eBay neu registriert. der alte Account war nicht mehr auffindbar und die alte e-Mail Adresse gibt es schon längst nicht mehr.

    Zum Problem, welches ich als ebay-Newbie habe:

    Ich habe heute zwei Zeitschriften von EINEM Anbieter ersteigert. In der Aktionsbeschreibung beschreibt er, dass es Rabatt mit dem Porto gibt sollte man weitere Artikel ersteigern. Das fand ich gut, denn bei Zeitschriften ist das Porto kein unerheblicher Anteil. Nun habe ich nach Auktionsende, nach dem Rabatt gefragt. Beim Absenden der e-Mail erhalte ich von eBay eine Mitteilung, dass der Anbieter keinen Rabatt bei mehreren Artikeln gewährt. Wenn ich nun bezahlen will, kann ich dies nur mit dem doppelten Porto tun. Der Anbieter hat sich noch nicht gemeldet.

    kann mir jemand von euch sagen, wie ich mich verhalten soll? Mir geht's hier weniger um die 1,50€. Aber ich sehe, angesichts seiner über 2000 Auktionen, seiner zig Zeitschriften und Bücher welche er verkauft, auch nicht ein, seiner Masche auf den Leim zu gehen.


    Ich wurde die Transaktion ans Ebay Team geben. Wenn in der Beschreibung der Rabatt angegeben ist, steht dir dieser zu. Passieren kann Dir prinzipiell nichts, negatives Feedback ist nicht mehr erlaubt.

    Ziehe es durch soweit du kannst.
    :conf:
  • ich wollte kein neues Thema aufmachen, weil der Titel für mein Anliegen auch passt. da es hier im Forum irgendwie für so ziemlich jede Frage eine Antwort gibt, versuche ich mal mein Glück. folgende Situation: aus einer Lagerhüterabwertung verkaufe ich ab und an technische Geräte (so 2 oder 3 Stück im Jahr, wo es sich halt lohnen könnte), die ansonsten in den Müll wandern. der Erlös geht dann in unsere Kaffeekasse. der Verkauf passiert über mein privates Ebay-Konto. jetzt habe ich heute eine Mail zu einer laufenden Auktion bekommen, in der mir ein gewerblicher, nicht sehr aktiver Verkäufer in schlechtem Deutsch vorwirft, dass ich unter Preis verkaufe (was nicht wirklich der Fall ist, denn der SK Preis ist marktüblich) und ganz sicher damit gewerbsmäßigen Handel betreibe unter dem Deckmantel eines privaten Accounts (verstehe den Zusammenhang nicht). jedenfalls droht er mir mit einer Anzeige bei der Steuerfahndung es sei denn, ich zahle 150,-€ (Schadensersatz).

    die Frage(n):
    • wie soll ich damit umgehen, ignorieren oder die Auktion rausnehmen und Stress (welcher Art auch immer) vermeiden?
    • wenn ich die vorzeitig beende (aktuell keine Gebote drauf): ich glaube gelesen zu haben, dass sich manche darauf spezialisiert haben, bei vorzeitig beendeten Auktionen auf die Ware zu klagen. das geht doch sicher nur, wenn schon Gebote laufen, oder?
    ich überlege außerdem, ob ich nicht auf das Spiel eingehe, erfrage, wohin ich das Geld überweisen soll, und das dann zur Anzeige (Erpressung) bringe. der Aufwand ist es mir wahrscheinlich nicht wert....
    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
  • Just|Me schrieb:

    ich wollte kein neues Thema aufmachen, weil der Titel für mein Anliegen auch passt. da es hier im Forum irgendwie für so ziemlich jede Frage eine Antwort gibt, versuche ich mal mein Glück. folgende Situation: aus einer Lagerhüterabwertung verkaufe ich ab und an technische Geräte (so 2 oder 3 Stück im Jahr, wo es sich halt lohnen könnte), die ansonsten in den Müll wandern. der Erlös geht dann in unsere Kaffeekasse. der Verkauf passiert über mein privates Ebay-Konto. jetzt habe ich heute eine Mail zu einer laufenden Auktion bekommen, in der mir ein gewerblicher, nicht sehr aktiver Verkäufer in schlechtem Deutsch vorwirft, dass ich unter Preis verkaufe (was nicht wirklich der Fall ist, denn der SK Preis ist marktüblich) und ganz sicher damit gewerbsmäßigen Handel betreibe unter dem Deckmantel eines privaten Accounts (verstehe den Zusammenhang nicht). jedenfalls droht er mir mit einer Anzeige bei der Steuerfahndung es sei denn, ich zahle 150,-€ (Schadensersatz).

    die Frage(n):
    • wie soll ich damit umgehen, ignorieren oder die Auktion rausnehmen und Stress (welcher Art auch immer) vermeiden?
    • wenn ich die vorzeitig beende (aktuell keine Gebote drauf): ich glaube gelesen zu haben, dass sich manche darauf spezialisiert haben, bei vorzeitig beendeten Auktionen auf die Ware zu klagen. das geht doch sicher nur, wenn schon Gebote laufen, oder?
    ich überlege außerdem, ob ich nicht auf das Spiel eingehe, erfrage, wohin ich das Geld überweisen soll, und das dann zur Anzeige (Erpressung) bringe. der Aufwand ist es mir wahrscheinlich nicht wert....
    nachdem hier:
    verkaeuferportal.ebay.de/ab-wa…h-gewerblicher-verkaeufer
    könnte man dich schon als gewerblichen Verkäufer interpretieren, was deinem Gegenüber vielleicht die Möglichkeit eröffnet dich bei der Steuer anzuschwärzen, aber die 150€ Schadensersatzforderung macht die Nummer schon reichlich zwilichtig. Da würde mich schon interessieren wie er das Geld überwiesen bekommen will, bestimmt in Bit Coin oder über WU ;)
    Andererseits wäre ich mit dem Herauslocken vorsichtig, wenn es deinerseits quasi ein Schuldgeständnis provozieren würde.
    -------------
    Team Goff
  • der ebay Kundenservice hat mir gerade eröffnet, dass ebay die Definition privat oder gewerblich gar nicht vornimmt. die aufgelisteten Punkte sind nur als Orientierung gedacht, ob und wann man gewerblich verkauft, definiert idR die örtliche Finanzbehörde. bei einem Blick in mein Account meinte man aber, dass meine Aktivitäten die eines gewerblichen nicht erfüllen. außerdem hat man mir geraten, den Typen anzuzeigen.

    danke für den Hinweis auf ein mögliches "Schuldeingeständnis" bei weiterem Herauslocken. habe ich noch gar nicht bedacht.
    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
  • also kurzes Update:

    habe heute meinen Anwalt angerufen, der meinen Puls erst einmal wieder runtergefahren hat. er meinte nur, ich soll es ignorieren oder ihn nach Namen und Adresse fragen. Prognose: er wird sie nicht rausrücken, weil er sich bereits strafbar gemacht hat oder aber die Kommunikation abbrechen. die Antwort

    scumbag schrieb:

    ....Was ich machen kann ist Ihnen die bankverbindung schicken aber nur wenn sie vorher eidesstattlich versichern das sie die Verkäufe einstellen und den Schadenersatz bezahlen...

    damit sollte der Fall wohl klar sein. bin mir nur unsicher, ob ich auf Erpressung verklage, die Chancen, dass es wegen Nichtigkeit eingestellt wird, sind sicher recht groß


    der Kundenservice ebay ist übrigens auch recht fit. die nette Dame am Telefon hat die Sache gleich dem Sicherheitsdienst übergeben, auch offen zugegeben, dass das leider kein Einzelfall ist und den Nutzer auch gleich noch für mich in die ignore-Liste eingetragen. sie konnte auch jede meiner recht detaillierten Fragen gut beantworten.

    ich hoffe, nun ist Ruhe.
    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
  • Sagt mal, weiß irgendjemand hier, woran genau es sich festmacht, für welche Ebaygeschäfte das deutsche Gewährleistungs- und Rückgaberecht gilt und für welche nicht? Ich habe keinen aktuellen Fall, bin nur kürzlich bei einem Smalltalk auf die Frage aufmerksam und durch Googeln nicht entscheidend schlauer geworden.
    Ursprünglich dachte ich, was über das deutsche Ebay läuft, unterliege automatisch deutschem Recht. Scheint aber nicht so zu sein, zumindest nicht wenn der Händler aus dem Ausland (meist China) versendet. Befindet man sich denn wenigstens klar auf dem Boden deutschen Rechts, wenn ein Artikelstandort in Deutschland angegeben ist oder reicht das auch nicht? Mich verwirrt, dass ich in letzter Zeit auch bei solchen Angeboten manchmal von z. B. Rücknahmebedingungen gelesen habe, die nach meinem Eindruck nicht dem deutschen Recht entsprechen.
  • Ich pack's mal hier rein.

    Vor kurzem habe ich ebay wieder für mich entdeckt und ein paar Sachen verkauft.
    Dabei habe ich ausschließlich die App fürs iPhone benutzt.

    Bei der Bewertung der Käufer konnte ich allerdings nur einen Text eingeben und nicht zusätzlich wie in der Webversion einen radio button bei "positiv" setzen.

    Ist das ein Problem der iOS Version der App oder hab ich da was übersehen?
    Wie bekommt der Käufer eine positive Bewertung von mir wenn ich nur Text erfassen kann?
  • Benutzer online 2

    2 Besucher