Tim Tebow Bandwagon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Herrlich wie Tebow polarisiert. Ich bin mal echt gespannt wie es mit ihm weitergeht. Die Kritiken, die man jetzt zu ihm liest, sind die selben wie zu HS und College Zeiten. Mal sehen ob er auch in der NFL seine Kritiker Lügen straft. Aber dazu ist es noch zu früh. Als Broncos Fan freue ich mich einfach, mal wieder Siege genießen zu können. Natürlich sind die Siege ein Team Erfolg, der ins besondere einer Starken Defense zu verdanken ist. Aber ein Team braucht einen Leader und dass ist der große Unterschied zwischen Tebow und vielen anderen QBs (z.B. Orton). Natürlich kann es Zufall sein, dass das ganze Team genau zu dem Zeitpunkt anfängt besser zu spielen wo man den QB switch macht. Aber vielleicht ist es ja doch kein Zufall?!

      Ich hoffe aber, dass alle die hier Tebow als nicht fähigen QB abstempeln, sich wenigstens die Spiele von ihm auch ganz angeschaut haben und ihre Meinung nicht aus den Stats ableiten. Man kann Tebow nicht an seinen Stats messen. IMO hat er gestern wieder ein Stück besser gespielt. Seine Würfe waren deutlich besser und ohne diverse Drops der WR wären die Stats auch besser. Ich hoffe die Coaches schenken ihm in Zukunft mehr Vertrauen. Denn wenn es darauf ankam und er Passen musst (2min Offense, Game Winning Drives), hat er das Team bisher nicht enttäuscht. Ein Problem ist sein Passing immer dann wenn er nur alle 10 Plays mal einen Passversuch bekommt. So kommt kein QB in einen Rhythmus. Aber da die Coaches zur Zeit gewinnen, machen sie alles richtig :)

      Nicht vergessen darf man sein TD - INT Ratio! Damit hilft er z.B. der eigenen Defense die zu meist gute Feldposition bekommt.
    • olibo66 schrieb:

      Und dann gibt´s auch noch die so genannten Fans der Broncos, die anstatt sich über den aktuellen Lauf zu freuen, nicht müde werden rumzutönen, wie Sch**** Tebow ist. Was ich im Übrigen genau so übertrieben finde wie den Hype, der teilweise um ihn gemacht wird.


      Wer sagt das ich mich nicht über die Siege freue?

      Nur weil ich nicht in das allgemeine Tebow ist Chuck Norris + Heiland Geschwätz einstimme :paelzer:

      Mir geht es nur tierisch auf den Senkel das einige dem Spieler der am wenigsten dafür kann zu Siege zuschreiben und so tun als wäre er die Neuerfindung der QB Position. Es nervt einfach tierisch.

      Obwohl es sind genau die gleichen die Orton und McDummbatz nach dem 6-0 Start für tolle QB und HC gehalten haben :hinterha:
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Rockabye schrieb:

      DAS verstehe ich allerdings auch nicht. Ist ja nicht so als hätten die Broncos-Fans in den letzten Jahren besonders viel zu lachen gehabt. Und nun steht man bei 6-5 mit realistischen Play-Off-Chancen und man meckert nur über Tebow und darüber was nächste Saison sein könnte. Anstatt sich mal über das hier und jetzt zu freuen EGAL wie es zustande kommt.

      Fakt ist zwar auch das die Defense ganz entscheidenen Anteil an der momentanen Siegesserie hat, aber Tebow hat ebenso seinen Anteil daran. Er macht nunmal keine Fehler, ich meine eine Interception in den letzten Spielen??? Und das ganze Team wirkt motivierter und scheint an sich zu glauben...

      Aber egal, wenn die Broncos-Anhänger sich nicht über den eigenen Erfolg freuen können dann tu ichs halt für sie :xywave:


      Tebow polarisiert halt auch unter den Broncos Fans :)
    • Rockabye schrieb:

      Am wenigsten dafür kann? :paelzer:


      Also man kann die Kirche auch mal im Dorf lassen...


      Tebow gewinnt die Spiele nicht, er sorgt dafür das durch ihn die Spiele knapp sind, denn mit einer Offense die halbwegs im NFL Schnitt Punkte erzielen würde, müßte man nicht in jedem Spiel bis zuletzt zittern und darauf hoffen das der Gegner machbare FG (Jets, Chargers) verschießt um am Schluß eine Chance zu haben das Spiel zu gewinnen.
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Disastermaster schrieb:

      Tebow gewinnt die Spiele nicht, er sorgt dafür das durch ihn die Spiele knapp sind, denn mit einer Offense die halbwegs im NFL Schnitt Punkte erzielen würde, müßte man nicht in jedem Spiel bis zuletzt zittern und darauf hoffen das der Gegner machbare FG (Jets, Chargers) verschießt um am Schluß eine Chance zu haben das Spiel zu gewinnen.



      Ohne Tebow war Denver 1-4 und im suck-for-luck-mode...

      ...mit Tebow sind sie 5-1 und ein Play-Off-Contender.


      Als Fan wäre es mir da ziemlich egal wieso, weshalb, warum und ob Tebow jetzt ein NFL QB ist oder nicht. Ich würde mich einfach mal locker machen und den ride genießen, gerade wenn ich die letzten Jahre ein Fan von so einem desaströsen und erfolglosen Haufen gewesen wäre. Und ich würde mich auch freuen das überhaupt mal jemand außerhalb von Denver wieder Notiz von der Franchise nimmt, denn dazu gab es die letzten 5, 6 Jahre absolut keinen Grund.


      Und ich gehe fest davon aus das mit einem anderen QB das FG von Novak reingegangen wäre.
    • Disastermaster schrieb:

      Aber auch nur weil er zur richtigen Zeit beim richtigen Team war. Sein Verdienst daran würde ich bei etwa 0,02% ansetzen :D

      Das wiederum sehe ich etwas anders, ganz umsonst hat man seinerzeit den Wechsel von Banks zu Dilfer eben nicht gemacht.

      Und mit Grbac als gefühlt deutlich besserem Passer lief die O in der nächsten Saison deutlich unrhythmischer.

      Zum Thema: Ich gebe zu, dass ich schneller ein Scheitern der Tebow-O erwartet habe. Ich gebe aber auch zu, dass ich dachte, dass er mittlerweile in punkto throwing motion, velocity etc. deutlich weiter wäre. An seiner Einstellung (zum Sport wohlgemerkt) gibt es sicherlich wenig zu kritisieren, so dass die große Frage bleibt, ob sich an seinen Fähigkeiten als Passer noch substanziell was ändert.

      Allerdings finde ich es fast putzig, dass gerade aiki, der ansonsten die Siege von Footballmannschaften zu 90% am QB festmacht (und bei gewissen QBs war in den Niederlagen dann einfach der "Rest" too bad to overcome für den armen tapferen einsamen "best in the world" oder so), nun so am Rotieren ist... ;)


      Ansonsten und grundsätzlich stimme ich Stonie zu!
      Fear Ameer: 4588 rushing - 39 TD // 690 receiving - 7 TDs // Huskers all-purpose yardage leader (7186)
      Khalil Mack Bulls career: 75 TFL (tied NCAA record) // 16 Forced Fumbles (NCAA record) // Jack Lambert Award 2013
      Lavonte David Blackshirt stats: 285 TT // 28 TFL // 11,5 Sacks // 3 FF // 2 FR // 2 INT // 12 PBU
    • Rockabye schrieb:

      Ohne Tebow war Denver 1-4 und im suck-for-luck-mode...

      ...mit Tebow sind sie 5-1 und ein Play-Off-Contender.


      Er hat es dir doch gerade erklärt. Davon abgesehen gibt es halt für einige Leute mehr als nur diese win now Mentalität, sondern sie wollen einen QB der die nächsten Jahre Stabilität verschfft. Mal davon abgesehen, dass Denver auch diese Saison nicht den SB nach Hause holt.
    • ElK15 schrieb:

      Er hat es dir doch gerade erklärt. Davon abgesehen gibt es halt für einige Leute mehr als nur diese win now Mentalität, sondern sie wollen einen QB der die nächsten Jahre Stabilität verschfft.



      Die hätte man aber weder mit Orten noch Quinn gehabt. Insofern ist man als Fan doch wohl sowieso ohne irgendeine Erwartung in die Saison gegangen. Da kann man sich doch jetzt mal einfach freuen das man momentan das most exciting team der NFL ist.


      Mal davon abgesehen, dass Denver auch diese Saison nicht den SB nach Hause holt.



      Als Denver-Fan würde ich mich freuen wenn man überhaupt mal wieder in den Play-Offs wäre :xywave:

      Aber vielleicht tick ich da auch einfach anders, ich konnte mich ja auch über kleine Dinge wie den ersten Play-Off-Sieg der Cowboys vor ein paar Jahren freuen.
    • 12to83 schrieb:

      Das wiederum sehe ich etwas anders, ganz umsonst hat man seinerzeit den Wechsel von Banks zu Dilfer eben nicht gemacht.




      ok, ich erhöhe auf 0,5%

      12to83 schrieb:




      Allerdings finde ich es fast putzig, dass gerade aiki, der ansonsten die Siege von Footballmannschaften zu 90% am QB festmacht (und bei gewissen QBs war in den Niederlagen dann einfach der "Rest" too bad to overcome für den armen tapferen einsamen "best in the world" oder so), nun so am Rotieren ist... ;)




      :mrgreen:
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Rockabye schrieb:

      Aber vielleicht tick ich da auch einfach anders, ich konnte mich ja auch über kleine Dinge wie den ersten Play-Off-Sieg der Cowboys vor ein paar Jahren freuen.

      Konntest du? Du warst doch sooooooo viele Kilometer weg.

      Mann ist das senseless. Einfach nur Schreiben um des Schreibens Willen und darauf warten, dass irgendwer drauf anspringt. Wird dir das nicht langsam mal langweilig? [size=-8]Und ja, die Frage ist rhetorischer Natur...[/size]
      Fear Ameer: 4588 rushing - 39 TD // 690 receiving - 7 TDs // Huskers all-purpose yardage leader (7186)
      Khalil Mack Bulls career: 75 TFL (tied NCAA record) // 16 Forced Fumbles (NCAA record) // Jack Lambert Award 2013
      Lavonte David Blackshirt stats: 285 TT // 28 TFL // 11,5 Sacks // 3 FF // 2 FR // 2 INT // 12 PBU
    • Papa Koernaldo schrieb:


      Und weil das nicht greif- und beweisbar ist, sträuben sich sooooooooo viele dagegen. Der Junge hat Schützenhilfe - fertig!

      Yes, endlich redet einer der Jünger mal Klartext :rockon:

      Zum Schießen...
      Fear Ameer: 4588 rushing - 39 TD // 690 receiving - 7 TDs // Huskers all-purpose yardage leader (7186)
      Khalil Mack Bulls career: 75 TFL (tied NCAA record) // 16 Forced Fumbles (NCAA record) // Jack Lambert Award 2013
      Lavonte David Blackshirt stats: 285 TT // 28 TFL // 11,5 Sacks // 3 FF // 2 FR // 2 INT // 12 PBU
    • Rockabye schrieb:

      Die hätte man aber weder mit Orten noch Quinn gehabt. Insofern ist man als Fan doch wohl sowieso ohne irgendeine Erwartung in die Saison gegangen. Da kann man sich doch jetzt mal einfach freuen das man momentan das most exciting team der NFL ist.

      Da spekulierst du aber genauso... Könnte auch gut sein, dass man mit Orton und der Defense jetzt 5-1 aus den letzten Spielen gegangen wäre.

      Most exciting? Du meinst doch aus deiner Sicht: interessantes Projekt. Naja, mit dir über Football reden ist ähnlich schlüssig wie bei anderen Themen.

      Als Denver-Fan würde ich mich freuen wenn man überhaupt mal wieder in den Play-Offs wäre :xywave:

      Und ich als Steelers Fan würde lieber einen QB mit Zukunft sehen als Tebow von dem ich weiß wie es mit ihm enden wird. Da interessiert mich keinen Deut was er kurzfristig bringt, sondern nur das was ich von ihm in der Zukunft erwarte.
    • ElK15 schrieb:


      Und ich als Steelers Fan würde lieber einen QB mit Zukunft sehen als Tebow von dem ich weiß wie es mit ihm enden wird. Da interessiert mich keinen Deut was er kurzfristig bringt, sondern nur das was ich von ihm in der Zukunft erwarte.



      Das siehst du aber als Steelers-Fan so, weil du dich bei den Erfolgen deines Teams nicht in uns Fans von Teams wie Denver oder Dallas hineinversetzen kannst.
    • Bay Araya schrieb:

      Wow, selbst wenn ich gläubig wäre, würde ich es nicht für möglich halten, dass Gott sich für sowas Banales wie ein gemachtes FG interessiert.



      Wieso Gott? Wer weiß das bei Novak zu dem Zeitpunkt durch den Kopf ging. Vielleicht war er nicht 100%ig konzentriert oder er hat einfach mehr Druck verspürt weil er wußte wenn er versagt bekommt Tebow den Ball und nicht Orton.

      Ist doch beim Elferschiessen genauso... wenn da ein Neuer vor einem steht denkt man doch auch mehr nach als wenn es Timo Hildebrand ist.
    • Rockabye schrieb:

      Das siehst du aber als Steelers-Fan so, weil du dich bei den Erfolgen deines Teams nicht in uns Fans von Teams wie Denver oder Dallas hineinversetzen kannst.


      Genau, deswegen gehe ich auch zu solchen Spitzenteams wie SV Babelsberg oder Stuttgarter Kickers. Diese dümmliche Aussage ausgerechnet von jemandem der sich seine Vereine nach Fnanzspritzen aussucht.
    • ElK15 schrieb:

      Genau, deswegen gehe ich auch zu solchen Spitzenteams wie SV Babelsberg oder Stuttgarter Kickers. Diese dümmliche Aussage ausgerechnet von jemandem der sich seine Vereine nach Fnanzspritzen aussucht.



      Ich glaube du hast mich da falsch verstanden.


      Ich habe dir doch gar nicht vorgeworfen das du Steelers-Fan bist. :eek:


      Was ich sagen wollte ist: Das seit der letzten Play-Off-Teilnahme der Broncos ihr 2x den Super Bowl gewonnen habt. Und ihr seid jedes Jahr contender und habt einen Franchise QB.


      Es wäre nett von dir wenn du mir meine Aussagen nicht verdrehst :xywave:


      Ist doch genauso wie HSV-Fan zu St. Pauli-Fan... für mich wäre es das größte einen Titel zu gewinnen, für einen Pauli-Fan aufzusteigen.
    • Rockabye schrieb:

      Wieso Gott? Wer weiß das bei Novak zu dem Zeitpunkt durch den Kopf ging. Vielleicht war er nicht 100%ig konzentriert oder er hat einfach mehr Druck verspürt weil er wußte wenn er versagt bekommt Tebow den Ball und nicht Orton.

      Ist doch beim Elferschiessen genauso... wenn da ein Neuer vor einem steht denkt man doch auch mehr nach als wenn es Timo Hildebrand ist.


      Ich hab nicht mit dir geredet, falls du es nicht gemerkt hast.
      Wie soll ich denn "Schützenhilfe" deiner Meinung nach verstehen?
    • ElK15 schrieb:

      Genau, deswegen gehe ich auch zu solchen Spitzenteams wie SV Babelsberg oder Stuttgarter Kickers. Diese dümmliche Aussage ausgerechnet von jemandem der sich seine Vereine nach Fnanzspritzen aussucht.

      Nachdem vorher Bayern und der FC Kölle dran waren :tongue2:

      Und nein, ich halte es für ziemlich ausgeschlossen, dass man mit Orton jetzt auch 5-1 stehen würde...
      Fear Ameer: 4588 rushing - 39 TD // 690 receiving - 7 TDs // Huskers all-purpose yardage leader (7186)
      Khalil Mack Bulls career: 75 TFL (tied NCAA record) // 16 Forced Fumbles (NCAA record) // Jack Lambert Award 2013
      Lavonte David Blackshirt stats: 285 TT // 28 TFL // 11,5 Sacks // 3 FF // 2 FR // 2 INT // 12 PBU
    • Bay Araya schrieb:

      Wow, selbst wenn ich gläubig wäre, würde ich es nicht für möglich halten, dass Gott sich für sowas Banales wie ein gemachtes FG interessiert.


      Die Bibel sagt was Anderes. Sicher ist da nicht von FG's der San Diego Chargers oder der Denver Broncos die Rede, aber eben von Dingen, die dem Betenden wichtig sind. Du solltest mal hören, was Kinder vorm Schlafengehen so alles beten...

      zum Nachlesen: Lukas 11, 5-10 (speziell 9!)

      Ich denke es gibt keine Wertigkeit wie banal oder Ähnliches bei GOTT. Das sind wir alle gleich.

      Bitte jetzt aber nicht über diesen Post diskutieren, sondern weiter über Timmie!
    • Rockabye schrieb:

      Ich glaube du hast mich da falsch verstanden.


      Ich habe dir doch gar nicht vorgeworfen das du Steelers-Fan bist. :eek:


      Was ich sagen wollte ist: Das seit der letzten Play-Off-Teilnahme der Broncos ihr 2x den Super Bowl gewonnen habt. Und ihr seid jedes Jahr contender und habt einen Franchise QB.


      Es wäre nett von dir wenn du mir meine Aussagen nicht verdrehst :xywave:


      Ist doch genauso wie HSV-Fan zu St. Pauli-Fan... für mich wäre es das größte einen Titel zu gewinnen, für einen Pauli-Fan aufzusteigen.


      Nein, du verstehst mich nicht. Ich bin Fan von gut funktionierenden Strukturen und Systemen in einem Verein. Vorraussetzung dafür ist eine Führungsriege, die weiß was sie macht und die nicht auf kurzfristigen Erfolg aus ist, sondern langfristige Ziele erfüllen möchte.
      Meine Lieblingsteams erfüllen leider nicht immer diesen Standard, aber im Football zur Zeit ziemich gut. Ich ziehe mir da auch gerne die Fanbrille auf und sage: Es gibt schon einen Grund wieso die Steelers Jahr für Jahr da stehen wo sie sind und soche Späßchen wie Tebow niemals machen wüden. Klar entwickelt sich die NFL weiter, aber im Endeffekt verfliegen die Hypes immer wieder recht schnell. Und Tebow ist für mich ein klassischer Hype, der relativ locker gestoppt wird, falls er nicht radikal besser passen lernt.
    • Und da es in der NFL ja sonst kaum gläubige Spieler gibt, wird Timmey bevorzugt behandelt? Tss tss, da muss ich mit dem Herrn da oben mal ein paar ernste Worte sprechen...

      Was ist bspw. mit Colt McCoy? :(
      Fear Ameer: 4588 rushing - 39 TD // 690 receiving - 7 TDs // Huskers all-purpose yardage leader (7186)
      Khalil Mack Bulls career: 75 TFL (tied NCAA record) // 16 Forced Fumbles (NCAA record) // Jack Lambert Award 2013
      Lavonte David Blackshirt stats: 285 TT // 28 TFL // 11,5 Sacks // 3 FF // 2 FR // 2 INT // 12 PBU