NFL-Talk-Football-Kochbuch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich fand die idee von dir letztes jahr so klasse, dass ich es selbst ab (ich glaube) woche drei auch gestartet habe. leider kam ich nie dazu es schriftlich zu dokumentieren und irgendwann hab ich auch keine fotos mehr gemacht.
      aber insgesamt hat es großen spaß gemacht, auch wenn ich gestehen muss, dass es im laufe der saison das ein oder andere gericht auch schon mal am sonntag bereits zum mittag oder gar am samstagabend und nicht erst zum anpfiff gab...das war schon auch immer ein aufwand, wenn man es für ne ganze family macht.
      "We don't chest bump here in january."
    • Da Freak schrieb:

      leider kam ich nie dazu es schriftlich zu dokumentieren und irgendwann hab ich auch keine fotos mehr gemacht.


      Vielleicht kannst du trotzdem einfach mal aufzählen, zu welchem Team du was gemacht hast (auch ohne Rezept)?


      Da Freak schrieb:

      aber insgesamt hat es großen spaß gemacht, auch wenn ich gestehen muss, dass es im laufe der saison das ein oder andere gericht auch schon mal am sonntag bereits zum mittag oder gar am samstagabend und nicht erst zum anpfiff gab.


      Es geht ja um den Spass, daher ist es sicher egal wann man das dann letzendlich wirklich macht. Und ich habe es vor allem auch deswegen angefangen, um mal wieder etwas neues auszuprobieren statt immer wieder die altbekannten Sachen (Burger, Chicken Wings, Hot Dogs) zu machen. Quasi ein Zwang mal wieder etwas kreativ zu sein und Abwechslung in die Küche zu bringen.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Das ist ja mal wirklich eine tolle Idee und ich werde hier mal "mitkochen".

      Die Browns spielen am Sonntag in Baltimore und ich habe mich für ein Gericht mit "Maryland-Krabben" entschieden.

      kochbar.de/rezepte/maryland.html

      Welches Gericht es wird habe ich noch entschieden, einiges spricht aber für die "Krabbensuppe Maryland".
      Ich wusste übrigens nicht, das Maryland-Krabben die Spezialität schlechthin in Baltimore sind - wieder was gelernt !
      Ich werde mich immer am jeweiligen Gegner der Browns orientieren, das wir bestimmt ne lustige und schmackhafte Angelegenheit.
    • trosty schrieb:

      Vielleicht kannst du trotzdem einfach mal aufzählen, zu welchem Team du was gemacht hast (auch ohne Rezept)?


      kann ich machen, denn das ist gar nicht so einfach immer eine art "signature dish" für jede region/stadt zu finden. teilweise hilft die länder- bzw. staatensuche bei allrecipes.

      houston - tex mex....da wir die texans zwei mal spielen gab es einmal slow-cooked chicken mit beans und einmal nachos ganz klassisch

      minnesota - hühnchensuppe mit wildreis...das war wirklich schwer, weil ich absolut gar nix fand, auf das man sich in minneapolis als das eine gericht einigen kann. das rezept fand ich bei allrecipes.

      pittsburgh - pirogi....polnischer einfluss in pittsburgh und pennsylvania ist ja nicht gering und jetzt auf biegen und brechen einfach was mit ketchup zu machen fand ich öde. :smile2:

      buffalo - wild wings...war ja klar.

      indy - gab es natürlich maiskolben und dazu rindersteaks vom grill und beim zweiten aufeinandertreffen einen maiskuchen/-auflauf, welcher das absolute lowlight der saison war

      chicago - pizza

      miami - shrimpsburger....wollte mal auch was mit fisch machen und siehe da: das war mein highlight der saison, auch wenn ich ein sehr deutsches rezept dazu nahm

      jacksonville - key lime pie....unfassbar leckerer kuchen und beim zweiten aufeinandertreffen ein nudelauflauf mit thunfisch

      jets - bagels...einfach verschiedene bagels mit unterschiedlichen belägen


      das projekt hat spaß gemacht, aber bei einigen teams ist es ziemlich schwer immer etwas zu finden. letztlich waren der shrimpsburger und der lime pie unser aller lieblingsessen.

      drew11 schrieb:

      Ich wusste übrigens nicht, das Maryland-Krabben die Spezialität schlechthin in Baltimore sind - wieder was gelernt !


      ich habe auch einiges gelernt bei der sache. z.b. dass minneapolis der weltgrößte produzent von kirschen ist und dass man sich tatsächlich bei "h&h bagels" weltweit bagels zuschicken lassen kann. auch overnight via fedex ist bei großem geldbeutel möglich:eek:
      "We don't chest bump here in january."
    • Also das mit den Kirschen ist kaum zu glauben ...:tongue2:

      minnesota - hühnchensuppe mit wildreis...das war wirklich schwer, weil ich absolut gar nix fand, auf das man sich in minneapolis als das eine gericht einigen kann. das rezept fand ich bei allrecipes.


      An Spieltag 3 geht es ja gegen die Vikings , auch hier habe ich mich bereits informiert. Immer wieder bin ich auf den Wildreis gestoßen, allerdings gibt es auch eine einfache und natürlich leckere Lösung :

      Das Minnesota Prime Rib :

      kochbar.de/rezept/389679/Minne…offeln-mit-Sourcream.html

      Ich gebe zu , diese "Kochbar-Seite" hat es mir angetan. :smile2:

      Allerdings kann ich unmöglich auf den Wildreis komplett verzichten, deswegen habe ich folgende Vorspeise in Planung :

      Wildreis-Suppe

      Für diese nahrhafte Suppe aus Minnesota lässt sich auch übrig gebliebenes Geflügel - beispielsweise Truthahn - verwenden.



      Zutaten
      2 Hühnerbrustfilets
      100 g Wildreis
      2 Essl. Öl
      1 Zwiebel, gehackt
      2 Möhren, in feinen Würfeln
      2 Stangen Staudenselerie, in feinen Würfeln
      1 Essl. Mehl, gehäuft
      1 Liter Hühnerfond / Hühnerbrühe
      250 ml Sahne
      Salz, Pfeffer, Fondor, gehackte Petersilie
    • Das Gericht zu den Washington Redskins: Senate Bean Soup (Rezept).

      Ich habe das eher als Eintopf gemacht, also etwas weniger Wasser und einen ganzen Rollschinken mitgekocht was ein tolles Aroma gibt. Sehr lecker und auf jeden Fall zu empfehlen :ja: .
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • drew11 schrieb:

      Am Donnerstag wird es (zugegebenermaßen) langweilig : Buffalo Chicken Wings.

      Was solls gegen die Bills auch sonst geben ? :tongue2:


      Silversurger schrieb:



      Cool, die Blumenkohl-Wings muss ich mal probieren. :)

      Ansonsten fehlt das hier

      Buck schrieb:

      Noch typischer als Wings ist für Buffalo "Kimmelweck" oder auch "Beef on Weck".

      Ein Kimmelweck ist ein Sandwich aus einem Kümmelbrötchen (mit Salz!), dünn geschnittenen Roast-Beef-Scheiben und Meerrettich.

      Video

      Rezept
    • Am Sonntag zum San-Diego-Spiel habe ich etwas improvisiert und es gab Lachs-Burritos (Fisch und Burritos sind ja sehr typisch für die Gegend).

      Lachs einfach mit Salz/Pfeffer angebraten und quasi "gepulled", also in Stücke zerfleddert. Dazu kam in den Burrito: Ingwerreis (einfach Reis mit etwas kleingeschnittenen Ingwer gekocht), Spinat, Sour Cream, Süss-Sauer-Sauce und Lauch.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • NFL-Talk-Football-Kochbuch

      Was für eine tolle Idee! Ich freue mich besonders auf ein gutes Rezept für ein Clam Chowder. Hab ihn sehr gerne und oft an der Westküste gegessen (San Francisco, Los Angeles, San Diego). Es gibt zwei Sorten: auf Tomatenbasis und die helle auf Sahnebasis. Ich weiß leider nicht welche davon die New-England-Variante ist. Lecker sind sie beide!
      skee
      B-SF 4980
      San Francisco 49ers #80 Jerry Rice
    • marduk667 schrieb:

      Ich weiß nicht ganz ob das hier rein passt, aber habt ihr euch schonmal an einer Bacon Explosion versucht?


      Yepp! Großartig! Meine erste Bomb vor ca. 8 Wochen hatte gut 2,5kg. Eine Hälfte habe ich ca. eine Stunde vor Ende gemobbt, die andere Hälfte nicht. Persönlich fand ich die nichtgemobbte Seite geschmacklich besser. Bei der gemobbten Seite, waren es mir durch den Bacon, das räuchern mit Hickory, mobben mit BBQ Sauce und die Füllung etwas zu viele Geschmackseindrücke.

      Muss aber jeder für sich selbst herausfinden, da Geschmäcker ja bekanntlich unterschiedlich sind. :bier:

      PS: Ich glaube ich muss am WE die Kugel anheizen.
    • Skee schrieb:

      Es gibt zwei Sorten: auf Tomatenbasis und die helle auf Sahnebasis. Ich weiß leider nicht welche davon die New-England-Variante ist.


      "New England style" ist das weisse Chowder, das rote ist "Manhattan style". Hab in San Francisco auch sehr gute gegessen, wobei mir das rote allgemein nicht so gut geschmeckt hat. Nachdem die Raiders dieses Jahr nicht gegen die Patriots spielen hier mal ein sehr gutes Clam Chowder Recipe - wobei ich statt Muscheln (die ich nicht so gerne und Bianca gar nicht mag) Fisch reingetan habe.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Noch ein Nachtrag zum Pittsburgh-Spiel: Es gab Homemade Pittsburgh Pierogies with Sour Cream und dazu Chipped Ham Barbecue-"Stew".

      Bei der Pierogie-Füllung haben wir Gruyer genommen und noch ein bisschen Muskat und Knoblauch reingetan. Wichtig ist, dass man die Dinger dann wirklich in Fett rausbrät (quasi frittiert), damit sie schön knusprig werden. Echt ein toller Geschmack.

      Beim Chipped Ham war ich dann etwas fauler (auch weil spät dran), einfach den Schinken (roh) in kleine Streifen geschnitten, mit etwas geschnittenen Zwiebeln angebraten und dann mit etwas BBQ-Sauce (ich hab Bulls Eye genommen, meine Lieblingssauce) ankaramelisiert. Mit Wasser abgelöscht, mehr BBQ-Sauce rein und etwas einkochen lassen. Das ganze als es recht dickflüssig war dann ohne Sandwich einfach auf den Teller und mit den Pierogies als Beilage gegessen.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Thanksgiving-Dinner

      Wie im Gameday-Thread versprochen hier nun die Rezepte und Fotos unseres ersten Thanksgiving-Dinners :xywave:

      Noch ein paar Anmerkungen:
      Wir waren nur zu dritt. Mehr wollten sich selbst einladen, wurden aber ignoriert. Nächstes Jahr werdens dann wohl mehr Personen :mrgreen:
      Währenddessen per Eastcoast Feed von NBC Macy's Thanksgiving Day Parade gesehen, dann kan mein Kumpel/Best Man. Packers Fan. Nach dem Essen Football geschaut, Dessert dann nach dem Packers @ Lions Debakel.
      Es sollte ein 5Kg-Truthuhn werden. Nach dem wir endlich nen Geschäft gefunden haben wollten die meiner Frau am Vortag nen 9Kg-Vogel andrehen. Abgelehnt, da zu viel (für 3), zu groß (für den Ofen) und zu teuer (bei €9,-/Kg). Wurde dann kurzfristig ne 3,6Kg-Pute (woanders besorgt natürlich).
      Hatte extra an Thanksgiving-Urlaub genommen (zum Kochen) sowie Black Friday auch (zum entspannen und wegen der Games). Das ist mitlerweile auch auf Arbeit für 2014 abgesegnet und wird wohl auch die nächsten Jahre so laufen :mrgreen:
      Die Rezept-Links sind für uns eher Ideen, wir improvisieren in der Küche immer sehr viel.
      Es ist alles machbar, WENN man sich vorher einen Plan erstellt. Das hatten wir und somit wars schön und stressfrei (ja, wir kochen beide gerne und gut, und es entspannt uns :xmargevic )

      So, und nun viel Spaß :xywave:

      Appetizer: Deviled Eggs
    • Sieht nach nem sehr wunderbaren klassischen Thanksgiving Dinner aus :thup:

      Gefällt mir gut. Da hätt ich mich wohl auch versucht einzuladen :mrgreen::bier:


      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • Here we go again...

      Sonntag vs Steelers :

      Für eine richtige Pittsburgh Spezialität, gehen Sie in eins der Primanti Brothers Restaurants und essen Sie ein weltberühmtes Käse Steak Butterbrot. Deren Rezept bietet ein Steak-Käse Burger beladen mit pomme frittes und Kohlsalat, serviert zwischen zwei grossen Stücken von frischem italianischem Brot.


      Werde ich mal testen.

      Bei meiner Recherche nach dem Rezept bin ich noch auf folgendes gestossen:

      spiegel.de/panorama/gesellscha…feindesland-a-961297.html

      :tongue2:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      -The volatile reaction to the Browns-Texans trade is just as wild as the move itself. Some seem to view it as sacrilege, not innovation.
    • Nach längerer Suche endlich den Thread wieder gefunden und mal hoch geholt.

      Fand die Idee damals schon klasse, jetzt mit eigener Wohnung ist das ganze natürlich deutlich einfacher :D
      Ich werde mich immer nach den pro7Maxx Übertragungen richten und zusammen mit meiner Freundin ein Gericht raussuchen dass aus der Stadt/Region eines der Teams kommt.
      Letzten Sonntag sind wir mit einem New York Club Sandwich in die Season gestartet 8)
      Für den kommenden bin ich leider noch unsicher, aber ich denke auch da werde ich wieder etwas leckeres finden! Vielleicht schließt sich ja der ein oder andere (nochmal) an und teilt mit dem Rest seine Ideen und Leckerein, ich würde mich jedenfalls sehr freuen :)
      “And he looked me in the eye and said ‘I’m the best decision this organization has ever made.’ It looks like he could be right.”
    • trosty schrieb:

      Ein Jahr später existiert das Kochbuch zwar noch nicht
      Ein paar Jahre später immer noch nicht :( .

      Ich versuche zwar weiterhin das irgendwie durchzuziehen wenn es klappt, aber bin da leider nicht konsequent genug. Ich werde dennoch versuchen hier zumindest die Rezepte zu verlinken.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Benutzer online 2

      2 Besucher