Allgemeiner Fragethread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Man darf nur nicht aus der 2-PC Formation heraus kicken. Da widerspricht sich meines Erachtens nichts. Man könnte aber wenn man in der 2PC-Formation steht und die Defense Formation nicht zusagt ein Timeout nehmen und in die 1PC-Formation wechseln. Also so habe ich das verstanden.
  • marduk667 schrieb:

    Man darf nur nicht aus der 2-PC Formation heraus kicken. Da widerspricht sich meines Erachtens nichts. Man könnte aber wenn man in der 2PC-Formation steht und die Defense Formation nicht zusagt ein Timeout nehmen und in die 1PC-Formation wechseln. Also so habe ich das verstanden.
    warum ein Timeout verschwenden - kann ich nicht einfach Delay of Game machen (dann bin ich an der 7 Yard Linie), und von da ab den KIck einleiten?
  • illwill schrieb:

    Silversurger schrieb:

    Ich bin fündig geworden: Dieser Artikel stellt klar, dass
    - eine Änderung der Entscheidung zwischen PAT und 2-PC nach Timeout oder Penalty möglich ist;
    - ein Dropkick aus der 2-PC-Aufstellung heraus nicht erlaubt ist;
    - aus der Kickformation heraus auch ein Run oder Pass für zwei Punkte erlaubt ist.
    Versteh ich dich falsch oder widersprechen sich Punkt 1 und 3? :paelzer: Eine Änderung darf nur nach TO oder P erfolgen, man darf aber aus der Kickformation trotzdem auf Zwei gehen? Muss die Änderung nur dem Ref mitgeteilt werden und es darf dann aus der Kickformation auch auf Zwei gegangen werden?
    Punkt 1 meint eine Änderung in dem Sinne, dass man von der 2-Yard-Linie an die 15-Yard-Linie wechselt oder umgekehrt. Von der 2-Yard-Linie darf man nur für 2 gehen; von der 15-Yard-Linie darf man kicken, aber auch eine 2-PC versuchen, sei es als Fake oder als kurzfristige Entscheidung nach einem verhunzten Snap o. Ä.
  • DU-TH schrieb:

    marduk667 schrieb:

    Man darf nur nicht aus der 2-PC Formation heraus kicken. Da widerspricht sich meines Erachtens nichts. Man könnte aber wenn man in der 2PC-Formation steht und die Defense Formation nicht zusagt ein Timeout nehmen und in die 1PC-Formation wechseln. Also so habe ich das verstanden.
    warum ein Timeout verschwenden - kann ich nicht einfach Delay of Game machen (dann bin ich an der 7 Yard Linie), und von da ab den KIck einleiten?
    Ich gehe davon aus, dass du in dem Fall an die 20-Yard-Line müsstest. 15, weil von da normalerweise der PAT stattfindet, plus die 5 für das Delay of Game.
  • DU-TH schrieb:

    marduk667 schrieb:

    Man darf nur nicht aus der 2-PC Formation heraus kicken. Da widerspricht sich meines Erachtens nichts. Man könnte aber wenn man in der 2PC-Formation steht und die Defense Formation nicht zusagt ein Timeout nehmen und in die 1PC-Formation wechseln. Also so habe ich das verstanden.
    warum ein Timeout verschwenden - kann ich nicht einfach Delay of Game machen (dann bin ich an der 7 Yard Linie), und von da ab den KIck einleiten?
    Wenn man sich dann doch für's kicken entscheidet dürfte die Delay of Game Strafe wohl an der 15 yard Linie drauf gerechnet werden (also snap von der 20) einen snap von der 7 zum kicken würde ich bei deinem Beispiel ausschließen.
    KEIN WILLE TRIUMPHIERT
  • Silversurger schrieb:

    Ich gehe davon aus, dass du in dem Fall an die 20-Yard-Line müsstest. 15, weil von da normalerweise der PAT stattfindet, plus die 5 für das Delay of Game.

    Buffalo schrieb:

    Wenn man sich dann doch für's kicken entscheidet dürfte die Delay of Game Strafe wohl an der 15 yard Linie drauf gerechnet werden (also snap von der 20) einen snap von der 7 zum kicken würde ich bei deinem Beispiel ausschließen.
    ah, stimmt, Danke, zumindest wäre es in meinem beschriebenen Fall eine Regellücke! :)
  • Silversurger schrieb:

    illwill schrieb:

    Silversurger schrieb:

    Ich bin fündig geworden: Dieser Artikel stellt klar, dass
    - eine Änderung der Entscheidung zwischen PAT und 2-PC nach Timeout oder Penalty möglich ist;
    - ein Dropkick aus der 2-PC-Aufstellung heraus nicht erlaubt ist;
    - aus der Kickformation heraus auch ein Run oder Pass für zwei Punkte erlaubt ist.
    Versteh ich dich falsch oder widersprechen sich Punkt 1 und 3? :paelzer: Eine Änderung darf nur nach TO oder P erfolgen, man darf aber aus der Kickformation trotzdem auf Zwei gehen? Muss die Änderung nur dem Ref mitgeteilt werden und es darf dann aus der Kickformation auch auf Zwei gegangen werden?
    Punkt 1 meint eine Änderung in dem Sinne, dass man von der 2-Yard-Linie an die 15-Yard-Linie wechselt oder umgekehrt. Von der 2-Yard-Linie darf man nur für 2 gehen; von der 15-Yard-Linie darf man kicken, aber auch eine 2-PC versuchen, sei es als Fake oder als kurzfristige Entscheidung nach einem verhunzten Snap o. Ä.
    Also könnte man, wenn ich das ganze jetzt richtig verstanden habe, bei der 2-Yard bzw. 15-Yard-Linie nach einem Timeout bzw. Delay of Game zu wechseln?
  • Von der 2 Yard Linie wäre es eine 2Point Conversion, also frage ich mich was du dich dabei fragst?
    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
  • Scipio schrieb:

    Silversurger schrieb:

    illwill schrieb:

    Silversurger schrieb:

    Ich bin fündig geworden: Dieser Artikel stellt klar, dass
    - eine Änderung der Entscheidung zwischen PAT und 2-PC nach Timeout oder Penalty möglich ist;
    - ein Dropkick aus der 2-PC-Aufstellung heraus nicht erlaubt ist;
    - aus der Kickformation heraus auch ein Run oder Pass für zwei Punkte erlaubt ist.
    Versteh ich dich falsch oder widersprechen sich Punkt 1 und 3? :paelzer: Eine Änderung darf nur nach TO oder P erfolgen, man darf aber aus der Kickformation trotzdem auf Zwei gehen? Muss die Änderung nur dem Ref mitgeteilt werden und es darf dann aus der Kickformation auch auf Zwei gegangen werden?
    Punkt 1 meint eine Änderung in dem Sinne, dass man von der 2-Yard-Linie an die 15-Yard-Linie wechselt oder umgekehrt. Von der 2-Yard-Linie darf man nur für 2 gehen; von der 15-Yard-Linie darf man kicken, aber auch eine 2-PC versuchen, sei es als Fake oder als kurzfristige Entscheidung nach einem verhunzten Snap o. Ä.
    Also könnte man, wenn ich das ganze jetzt richtig verstanden habe, bei der 2-Yard bzw. 15-Yard-Linie nach einem Timeout bzw. Delay of Game zu wechseln?
    Richtig.
  • Adi schrieb:

    isten schrieb:

    Von der 2 Yard Linie wäre es eine 2Point Conversion, also frage ich mich was du dich dabei fragst?
    hä? Ich frag frag mich grad dasselbe? :confu Hab da wohl irgendwas verhauen. :madness
    der Snap zum Field Goal kann an der 2 Yard nicht schiefgehen, da der Kick von weiter hinten erfolgt.

    Bei der 2Pt. Conversion erfolgt der Snap automatisch an der 2 Yard Linie. Falls der Snap zum Extra Point also schief laufen würde, dürfte man die 2Pt. Conv. versuchen. Distanz ist dann einfach grösser
    Baltimore Ravens
    R.I.P. Tray Walker 1992-2016
    R.I.P. Konrad Reuland 1987-2016

    #30 Kenneth Dixon (Yard Tracker: 382 Yards)
  • Gestern war beim Packers Spiel eine Szene, wo ein Punt in der Nähe der Außenlinie auftickt und von dort nochmal bestimmt 10 Yards Richtung Endzone springt. Der Packers Spieler stand beim ersten Aufticken daneben. Kann er da eigentlich den Ball irgendwie ins Aus befördern ? Wäre doch sinniger gewesen als ihn weiter springen zu lassen, zumindest in der Szene
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Johnny No89 schrieb:

    Mir fällt kein Grund ein, warum er das nicht hätte zu dürfen...
    Mir fiel auch keiner ein, dann wars wohl nur die Hoffnung das der Ball woanders hin springt
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • ja, das ist richtig. Es muss grundsätzlich für die defense sichtbar sein, wer einen Pass fangen darf. Das sind die receiver, ends und Backs
    "omaha....means actually a runplay... but i could be also mean a passplay...it depends on the current score, the fieldposition and the wind"
  • Scipio schrieb:

    kurze Frage, ich habe gerade gelesen, dass O Line beim Pass Spielzug die line of scrimmage nicht überschreiten darf und beim Lauf Spielzug darf sie es? Stimmt das?

    Eine Ausnahme gibt es. Bei einem Screen Play darf die OL die LOS zum Blocken überschreiten, aber erst nachdem der Ball gefangen wurde.
    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar
  • GilbertBrown schrieb:

    Scipio schrieb:

    kurze Frage, ich habe gerade gelesen, dass O Line beim Pass Spielzug die line of scrimmage nicht überschreiten darf und beim Lauf Spielzug darf sie es? Stimmt das?
    Eine Ausnahme gibt es. Bei einem Screen Play darf die OL die LOS zum Blocken überschreiten, aber erst nachdem der Ball gefangen wurde.
    Nachdem der Ball gefangen wurde, dürfen Sie das bei jedem Pass-Spielzug ;)

    Und sie dürfen durchaus über die LOS, aber nur ein Yard :)
    Minnesota Vikings Offensive Line starting combinations:

    2015: 1
    2016: 8
  • Nachtrag: Womit Gilbert das evtl. verwechselt hat, ist die College-Regel, nach der Offensive Linemen bei einem Screen Pass bereits vor dem Wurf bis zu drei Yards downfield gehen dürfen.
    Minnesota Vikings Offensive Line starting combinations:

    2015: 1
    2016: 8
  • Johnny No89 schrieb:

    Nachtrag: Womit Gilbert das evtl. verwechselt hat, ist die College-Regel, nach der Offensive Linemen bei einem Screen Pass bereits vor dem Wurf bis zu drei Yards downfield gehen dürfen.

    Nicht verwechselt, aber der Unterschied war es warum ich beim Screen Play das "nachdem der Ball gefangen wurde" dazugesetzt habe.
    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar
  • Ich habe mal eine Frage zum College-Football.
    Wechseln die Collegespieler eigentlich auch die Colleges um bessere Erfolge für sich zu erzielen oder darf es dazu nur lehrtechnische Ziele geben. Ich weiß nicht so recht, wie ich es formulieren soll aber heute in Hinsicht auf Carson Wentz habe ich das erste Mal gehört, dass er er auf einem FCS College gewesen ist und nicht auf einem FBS (Bessere College-Liga). Könnte so ein Spieler ohne weiteres das College wechseln oder muss es dafür bestimmte Beweggründe geben oder ist das ganz normal?
    Go Steelers 8)

    Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
  • hawk210984 schrieb:

    Ich habe mal eine Frage zum College-Football.
    Wechseln die Collegespieler eigentlich auch die Colleges um bessere Erfolge für sich zu erzielen oder darf es dazu nur lehrtechnische Ziele geben. Ich weiß nicht so recht, wie ich es formulieren soll aber heute in Hinsicht auf Carson Wentz habe ich das erste Mal gehört, dass er er auf einem FCS College gewesen ist und nicht auf einem FBS (Bessere College-Liga). Könnte so ein Spieler ohne weiteres das College wechseln oder muss es dafür bestimmte Beweggründe geben oder ist das ganz normal?
    Ich bin kein College Experte, glaube aber zu wissen, dass man das College ohne Probleme wechseln kann.
    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
  • Benutzer online 6

    6 Besucher