Game of Thrones Serie [Achtung Spoiler: Stand aktuelle US Folge]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @mr. planlos

      das war auch nicht als kritik an den darstellern gemeint. wie du schon sagst, fairley war absolut emmy-würdig gestern und auch sonst konstant stark (auch wenn sie in dieser staffel meist nur staffage war). nur die storylines um robb und catelyn fand ich bisher halt generell nicht so gut wie die anderen. gut, dass die jetzt weg fallen und die anderen dadurch mehr in den fokus rücken. die anderen fraktionen haben meist maximal drei bis vier relevante charaktere - wenn man jon snow noch dazunimmt, waren das bis gestern 6 figuren mit eigenen storylines bei den starks (und evtl. bekommt rickon auch noch eine). da war die "schere" genau richtig.

      BruderFrings schrieb:

      Wenn man allein die Reaktionen liest, müsste man ja glatt mit der Serie mal anfangen. Macht es eigentlich Sinn erst die Bücher zu lesen?


      ich hab die bücher auch nicht gelesen. insgesamt soll es keiner der fälle sein wo man sagt, wenn man das buch lesen will, sollte man das vorher tun. ist von daher vermutlich eine geschmacksfrage. ich würde dir aber rein spoilertechnisch empfehlen, erst die serie anzugucken (und zwar möglichst bald). das geht einfach schneller und viele buchleser haben sich vermutlich zurück gehalten, um über eine gewisse handlung zu diskutieren, bis die folge ausgestrahlt wird. das könnte ab jetzt deutlich schwerer werden, spoilern zu entgehen, zumal man jetzt natürlich auch von den TV-guckern gespoilert werden kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Conan Troutman ()

    • Ich würde auch erst die Serie schauen und dann das entsprechende Buch zur Staffel lesen, wenn man sich mit beidem noch nicht beschäftigt hat. Die Serie deckt die Handlung der Bücher größtenteils ab. Man verpasst eigentlich nichts wichtiges. In der umgekehrten Reihenfolge besteht sonst die Gefahr, dass man die Serie nicht genießen kann, weil einem die vielen kleinen Änderungen auf- und missfallen. Das kleine Haar in einer sonst sehr guten Suppe quasi. :mrgreen:
    • So hab mir die 9. Folge nun auch reingezogen. Und wie soll ich jetzt schlafen :mrgreen:

      Das ist jetzt ein ähnlicher Zustand wie nach einem engen Packers-Game.

      Ich bin froh, dass ich die Bücher nachlese.
      GoT bietet mir nur so dieses unbeschreibliche Fernsehvergnügen. Hat mich die 9. Folge der 1. Staffel schon ziemlich ratlos zurückgelassen, hat diese Folge das ganze noch mal potenziert.

      Heute Abend schau ich die Folge noch mal mit dem Frauchen. Den Spass sollte ich eigentlich auch filmen :jeck:
    • Puh .. Jetzt war ich so neugierig auf die Folge, dass ich sie mir noch kurz vor der Arbeit reingezogen habe ;) Sensationell! Ich bin sehr gespannt, wie man die Staffel nächste Woche zum Abschluss bringt.

      Zu der Buch / Seriendiskussion kann ich als Leser der Bücher sagen:
      Man kann durchaus mit gutem Gewissen mit der Serie anfangen und die Bücher "nachlesen".

      Ich habe das irgendwann aber nicht mehr durchgehalten. Die englische Bücher bekommt man als Komplettausgabe für sehr kleines Geld und dann habe ich irgendwann zugeschlagen und wollte nicht mehr auf die nächsten Staffeln warten, um zu erfahren wie es weiter geht. ABER dies sollte man nur tun, wenn man auch die Zeit hat die Bücher zu lesen. Nur am Wochenende ein paar Seiten tun es dabei nicht. Die Handlung hat halt sehr, sehr viele Charaktere und das ist im Buch sogar noch krasser als in der Serie. Es kommt somit im Buch durchaus vor, dass 250 Seiten lang ein Handlungsstrang nicht weiter voran getrieben wird und das Buch macht einem selten den Gefallen, dass es den Leser "abholt"...

      Edit: Bei diesem Link musste ich lachen. Achtung! Erst nach Sehen der 9. Episode anschauen!
      twitter.com/AJReid/status/341676648703344640/photo/1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Langley ()

    • Tja, was soll man sagen ...



      :mrgreen:

      Wirklich nett umgesetzt das ganze, selbst wenn man wußte was kommt. Manchmal bereue ich daß ich die Bücher schon kenne, wobei die Überraschungseffekte dort natürlich fast genauso zuschlagen. Das Walder Frey nicht so einfach eine Entschuldigung annehmen würde war nach der Art wie er beschrieben wurde eigentlich klar, aber das was dann kam war trotzdem absolut unerwartet.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • BruderFrings schrieb:

      Macht es eigentlich Sinn erst die Bücher zu lesen?


      die Bücher sind weitaus detailierter und es gibt noch unendliche viele Nebencharaktere und Nebenstories - also wem schon die Serie zu unübersichtlich ist der wird mit den Büchern wohl Probleme kriegen :mrgreen:
      bei manchen Dingen ist es schade das sie es nicht in die Serie geschafft haben wegen Zeitmangel, bei anderen Dingen bin ich ganz froh über die Kürzung - gerade die ganze Daenerys-Storyline ist im Buch recht zäh und langatmig
    • Danke für die vielen Rückmeldungen. Da ich aktuelle sowieso noch mit dem "Dunklen Turm" beschäftigt bin werde ich mir erstmal die Serie zu Gemüte führen und dann ggf. die englischen Bücher später noch lesen. Die deutsche Ausgabe kann ja keiner bezahlen. Die Preispolitik an der Stelle ist schon krank.

      Viele Charaktere in Geschichten haben mich bisher noch nicht gestört. Bin auch durch Bücher wie z.B. Limit von Schätzing gut durchgekommen.
      Bruder Zebedäus
    • Bilbo schrieb:

      Warum kosten die Bücher eigentlich in deutsch soviel ?


      Naja, ich denke doch mal: Angebot und Nachfrage..

      Und wenn man sieht, dass die Bücher schon seit längerem immer wieder in Bestsellerlisten auftauchen, scheinen ja genug Leute die Bücher auch zu diesen Preisen zu kaufen.
    • Ok mein Fehler dachte die werden nur noch unter der Hand verkauft. Aber die werden ja noch ganz normal verkauft. War vorhin auf der falschen Amazon Seite. Dort wollten die 120€ für ein neues Buch und 15 für ein gebrauchtes.
    • Bilbo schrieb:

      Warum kosten die Bücher eigentlich in deutsch soviel ?


      Die haben aus einem Buch 2 gemacht und für 450 Seiten pro Ausgabe sind 15 EUR jetzt nicht soviel. Hab aber neulich das Hörbuch angeblich in der Originalübersetzung entdeckt, also kein Königsmund sondern Kings Landing. Buch 1 kostet 24,95 und dauert 19 Stunden. Eigentlich ideal für lange Autofahrten.

      Und wer zu Folge 9 Wow gesagt hat, der wird beim 2. Teil des 3. Buches noch manches mal schlucken.

      Martin hat die schreckliche Angewohnheit liebgewonnene Figuren, also auch die "Love to hate Personen" einfach sterben zu lassen.

      Was ich zudem spannend finde ist die Entwicklung einzelner Figuren, z.B. Jamie, anfangs ein skrupelloses Ekelpaket vor dem Herrn, mittlerweile fast liebenswert.
    • Chicago schrieb:

      Die haben aus einem Buch 2 gemacht und für 450 Seiten pro Ausgabe sind 15 EUR jetzt nicht soviel.


      Prinzipiell ja, aber erstens hätten man die Bücher nicht zwingend aufteilen müssen. 900 Seiten kann man auch noch händeln, auch wenn 450 sicher angenehmer zu lesen sind und unter gerade unter diesem Gesichtspunkt hätten es 10 Euro pro Buch auch getan. Besonders wenn man überlegt dass man die englische Ausgabe, komplett, für 26 Euro bekommt.
      Bruder Zebedäus
    • Ich bin auch sehr auf die letzte Folge gespannt. Welche Teile der Handlung aus ASOF bringt man noch unter und was heben sich die Macher für die vierte Staffel auf? Was wird dieses Mal der Cliffhanger werden?
    • Nach der ganzen Diskussion hier um Staffel 3 habe ich mich auch entschlossen mit der Serie zu beginnen und habe gestern Abend/Nacht mit zwei Kumpels die erste Staffel am Stück geschaut.
      Kann die Begeisterung nun vollkommen nachvollziehen. Einfach klasse die Serie. Mit einigen Wendungen, die ich so definitiv nicht erwartet habe. Hut ab. Nächstes Wochenende kommt dann Staffel 2 :jeck:
      Bruder Zebedäus
    • Defsoul schrieb:

      Ich bin auch sehr auf die letzte Folge gespannt. Welche Teile der Handlung aus ASOF bringt man noch unter und was heben sich die Macher für die vierte Staffel auf? Was wird dieses Mal der Cliffhanger werden?



      die letzte Folge ist GoT-Typisch wieder ruhiger und es werden schonmal die Weichen gestellt für die Plots die in Staffel 4 wichtig werden
      ich persönlich fand die letzte Folge der ersten beiden Staffel allerdings interessanter - was nicht heißen soll das die aktuelle Folge schlecht wäre, aber man ist halt verwöhnt :mrgreen:
      einen expliziten Cliffhanger wie aus anderen Serie gewöhnt gibts ja nicht, im Prinzip bleiben ja alle Geschichten der einzelnen Charaktere offen und somit ist die ganze Serie ja ein einziger Cliffhanger

      freuen sollte man sich auf jeden Fall auf die Machtkämpfe innerhalb der Lannister-Fraktion, dass wird in Staffel 4 sicher einer der Höhepunkte
      und die berühmte Folge 9 könnte in Staffel 4 wieder eine Hochzeit mit anschließender Todesfolge beinhalten :xywave:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BeRseRkeR ()

    • Fand den Abschluss der Staffel gelungen.
      Die Red Wedding und die Reaktionen quer durch Westeros wird zum Abschluss gebracht und die Storylines für Staffel 4 werden in Position gebracht.
      Fand das Ende der Epsiode (entgegen der Allgemeinheit) gut. ABER: Wobei es langsam ein wenig nervt das Danaerys nur noch als Sklavenbefreierin dargestellt wird und jede Szene mit etwas epischeren Ausmaßen (Armee, Menschenmengen, etc.) immer sie betreffen.
      According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”

      Peterson said, “We’re about to see.”

      224 yards. Three touchdowns.
    • würdiger abschluss einer sensationellen staffel! highlight war für mich ganz klar die szene im small council. "killed a few puppies today?" :neubi: nicht viel schlechter auch der andere spruch: "you just send to most powerful man in westeros to bed without supper." :jeck: gröhl, mit den lannisters allein könnte man eine 1A sitcom machen :mrgreen:

      allgemein war das eine vergleichsweise warmherzige folge. so warmherzig eine folge mit ein bis zwei dutzend on-screen morden, ein paar hundert angedeuteten, einer gut durchgebratenen phallus-wurst, einer schweren körperverletzung und einigen weiteren nur halbherzig verhüllten drohungen halt sein kann :mrgreen:

      die letzte szene war wohl ein bißchen zu viel zuckerguß auf dem kuchen, aber nach all dem chili, das uns die serie im allgemeinen und die letzte folge im speziellen serviert hat, geht das auch mal in ordung. dass es kein klassisches staffelfinale war, war auch zu erwarten, da man ja in der mitte eines buches aufhört. die storylines für die nächsten staffeln finde ich auch extrem interessant:
      in nicht allzu ferner zukunft wird das familiäre pulverfass, dass sich lannister nennt, ziemlich sicher explodieren. die frage ist wohl eher, wem als erstes die nerven durchbrennen. wobei das irgendwie ne blöde frage ist, wer anders als der unberechenbarste psychopath nummer eins im land sollte das auch sein?
      arya & the hound ist mit abstand mein neues lieblings-pairing und wird das hoffentlich auch in staffel vier zunächst mal bleiben. die kleine kann ein bißchen professionelles training aber auch weiß gott gut gebrauchen, so impulsiv wie die sich immer in aussichtslose situationen stürzt...
      am wichtigsten dürfte aber wohl die entwicklung rund um die wall werden. da wurde denke ich ne gute grundlage gelegt gestern. schön auch, dass davos weiterhin mitmischen darf und vermutlich auch ne größere rolle kriegt. in staffel zwei konnte ich irgendwie noch nicht so viel mit ihm anfangen (vermutlich auch, weil ich ihn lange zeit nicht recht einordnen konnte angesichts der explosion an neuen charakteren), aber langsam würde ich ihn doch arg vermissen. apropos vermissen: mehr varys in der nächsten staffel, bitte!


      blöd nur: neun monate warten (oder ich fang doch mit den büchern an, was ich aber eigentlich vermeiden will). zum glück fängt die football saison bald an.
    • Am besten fand ich Arya's kleinen "Aussetzer" :mrgreen:
      Ansonsten gute Folge. Wobei es natürlich immer ein kleiner "Abschwung" ist, nach so einer epischen Folge wie der 9.
      Daenerys soll nun bitte aber auch langsam mal in die Pätte kommen. Von großer, starker Armee in die Einsamkeit wieder zu starker Armee und nun zur "Muther Theresa" nervt etwas.
    • Mist, was gucke ich denn jetzt im TV?!


      Gelungener Abschluss der dritten Staffel. Das Buch hat viel versprochen und es wurde viel eingehalten. Den Abschluss der Staffel mit Dany fande ich allerdings ziemlich nervig. Sie kommt in der ganzen Folge nur in der Endszene vor ... Da hätte ich mir ähnlich den ersten beiden Staffeln einen größeren Knaller erhofft... Naja sei es drum... Das ist echt merkern auf hohem Niveau!

      Gut fande ich, dass man die "Ygritte schießt auf Jon"-Szene noch nachgeschoben hat :mrgreen: und dem Small Council könnte ich den ganzen Tag zuschauen...

    • -editiert-

      Wie steht man hier eigentlich zu den Darstellungen von Theon in der abgelaufenen Staffel? Ich fand es zwar in Ordnung, dass man den Zuschauern zeigt, dass da noch was ist, aber das sich das Thema in verschiedenen Folgen nahezu deckungsgleich wiederholt, das ging mir irgendwann schon auf die Nerven, muss ich sagen.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heeeath ()

    • Big O schrieb:

      -editiert-

      Wie steht man hier eigentlich zu den Darstellungen von Theon in der abgelaufenen Staffel? Ich fand es zwar in Ordnung, dass man den Zuschauern zeigt, dass da noch was ist, aber das sich das Thema in verschiedenen Folgen nahezu deckungsgleich wiederholt, das ging mir irgendwann schon auf die Nerven, muss ich sagen.


      ging mir ähnlich. das war die storyline, wo man ordentlich hätte kürzen können bzw. sollen. immerhin hat es in der letzten folge eine recht vielversprechene entwicklung ausgelöst (yaras rettungsmission dürfte recht nett, sprich blutig, werden).

      kann mir einer (aber bitte ohne buchspoiler) erklären, was bran eigentlich genau hinter der wall will? seine antwort darauf war ja eher "weil es im skript steht"...