(Ex)Patriots TE Hernandez wegen Mord verurteilt und jetzt tot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Über seine beiden Freunde hört man überhaupt nichts.

      Denn wenn man die Mordwaffe nicht hat, wie kann man ihn eindeutig und nicht die beiden anderen des Mordes überführen???
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • Sinus schrieb:

      Über seine beiden Freunde hört man überhaupt nichts.

      Denn wenn man die Mordwaffe nicht hat, wie kann man ihn eindeutig und nicht die beiden anderen des Mordes überführen???


      Und auch wenn man sie hätte müsste der Tathergang eindeutig rekonstruiert werden. Er war einer von 4 Leute am Tatort und damit einer von 3en der hätte Schießen können. Solang das nicht eindeutig geklärt ist, muss man auch die Möglichkeit sehen dass einer der anderen Beiden ihn erschossen hat, oder beide, oder alle 3 oder wie auch immer das war. Mittäterschaft ist klar, da gibts mE nach nichts uneindeutiges. Aber der genaue Mord ist beileibe noch nicht rekonstruiert (Auch wenn er es natürlich gemacht haben kann)
    • Was ich immer an solchen Fällen sehr krass finde: niemand konnte den Mord beobachten. Alles spricht gegen AH, ich denke auch dass er es war, spielt aber natürlich keine Rolle.

      Mein Problem dabei: Die SMS an die Schwester ("NFL") kann auch jemand anders geschrieben haben. AH streitet sich mit dem Opfer, fährt dann nach Hause. Kurz danach kommt ein anderer Typ, schreibt die SMS mit dem Handy des Opfers und erschießt ihn anschließend. Wenn es so gelaufen wäre, wäre es auch mehr als schwer das Gegenteil nachzuweisen.

      Was ich meine: es gab schon genug Menschen, die lebenslänglich bekommen haben, obwohl sie unschuldig waren. Sie waren zur falschen Zeit am falschen Ort, alle "Beweise" sprachen gegen sie. AH hat das Haus gesäubert, Handy usw. zerstört. Ja und? Er hat von dem Mord gehört und war in Panik weil er gesehen hat, dass vieles auf ihn hindeutet. Klar, hört sich alles wie ein schlechter Film an, aber solche Sachen passieren eben, sonst gäbe es keine falschen Verurteilungen. Ich will ihn sicherlich nicht verteidigen, aber in meinen Augen ist es quasi unmöglich so einen Fall wirklich 100%ig aufzuklären.
    • DJS schrieb:

      Was ich immer an solchen Fällen sehr krass finde: niemand konnte den Mord beobachten. Alles spricht gegen AH, ich denke auch dass er es war, spielt aber natürlich keine Rolle.

      Mein Problem dabei: Die SMS an die Schwester ("NFL") kann auch jemand anders geschrieben haben. AH streitet sich mit dem Opfer, fährt dann nach Hause. Kurz danach kommt ein anderer Typ, schreibt die SMS mit dem Handy des Opfers und erschießt ihn anschließend. Wenn es so gelaufen wäre, wäre es auch mehr als schwer das Gegenteil nachzuweisen.

      Was ich meine: es gab schon genug Menschen, die lebenslänglich bekommen haben, obwohl sie unschuldig waren. Sie waren zur falschen Zeit am falschen Ort, alle "Beweise" sprachen gegen sie. AH hat das Haus gesäubert, Handy usw. zerstört. Ja und? Er hat von dem Mord gehört und war in Panik weil er gesehen hat, dass vieles auf ihn hindeutet. Klar, hört sich alles wie ein schlechter Film an, aber solche Sachen passieren eben, sonst gäbe es keine falschen Verurteilungen. Ich will ihn sicherlich nicht verteidigen, aber in meinen Augen ist es quasi unmöglich so einen Fall wirklich 100%ig aufzuklären.


      Deine große Schwachstelle in der Logik: Wenn AH vor dem Mord weggefahren ist, warum hat er dann sein Haus säubern müssen und die anderen sachen zerstören, in dem Fall wusste er doch zu dem Zeitpunkt gar nichts vom Mord?
    • Sinus schrieb:

      Über seine beiden Freunde hört man überhaupt nichts.

      Denn wenn man die Mordwaffe nicht hat, wie kann man ihn eindeutig und nicht die beiden anderen des Mordes überführen???


      Warten wir mal die Schmauchspurenanalyse ab.
      Ferner war das Opfer ja am Boden. Auch da gibt es sicher Fußspuren oder Fingerabdrücke die belegen, wer ihn da ggf. gehalten hat.

      Also einmal das komplette CSI programm
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • [TheDude];1271012 schrieb:

      Es kann nicht mehr schlimmer kommen??? .... Oh doch: Source: Hernandez investigated in Boston double-killing


      Naja, jetzt schreibt die Presse natürlich alles, was sie findet oder glaubt zu finden. Wer weiß, wer "the source" sein soll...


      P.S.
      Ich muss heute Abend mal mein Ava ändern. :cards

      P.P.S.
      Kann ein Mod bitte den Thread Titel ändern? Bei dieser Bildschlagzeile wird einem ja übel....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronk ()

    • Gronk schrieb:

      Naja, jetzt schreibt die Presse natürlich alles, was sie findet oder glaubt zu finden. Wer weiß, wer "the source" sein soll...



      Wird ihm nicht helfen, aber diese zweite Sache mit dem doppelmord klingt noch als weit hergeholt.

      Vor dem ganzen üblen Zeug ist die zweite Anklage in Florida glatt unter den Tisch gefallen. Dort hat doch ein Bekannter geklagt, dass er im Februar von AH in den Arm geschossen wurde.
    • DJS schrieb:

      Mein Problem dabei: Die SMS an die Schwester ("NFL") kann auch jemand anders geschrieben haben. AH streitet sich mit dem Opfer, fährt dann nach Hause. Kurz danach kommt ein anderer Typ, schreibt die SMS mit dem Handy des Opfers und erschießt ihn anschließend. Wenn es so gelaufen wäre, wäre es auch mehr als schwer das Gegenteil nachzuweisen.


      Es kommt halt auf die Waffe an. Es SCHEINT ja so, als hätten AH und seine Kumpels sowohl vor als auch nach der Tat eine Waffe dabei gehabt. Wenn es sich dabei um die Tatwaffe handelt fällt diese Möglichkeit raus.

      (Es sei denn natürlich Mr. X hätte die Waffe zwischendurch unbemerkt entwendet und danach wieder unbemerkt zurückgeschmuggelt).

      Aber alles in allem sieht das, was hier gepostet wurde sehr ungünstig für eine komplette Unschuld von Hernandez aus.
    • Buccaneer schrieb:

      Warten wir mal die Schmauchspurenanalyse ab.
      Ferner war das Opfer ja am Boden. Auch da gibt es sicher Fußspuren oder Fingerabdrücke die belegen, wer ihn da ggf. gehalten hat.

      Also einmal das komplette CSI programm


      Und wenn alle 3 geschossen haben und nur 1 Schuss tödlich war?
      Und jeder jetzt den anderen belastet den ersten, tödlichen Schuss gesetzt zu haben?
      Ist natürlich nur eine wilde Theorie.
      Aber vielleicht sind die ja gar nicht so doof wie es bislang den Anschein hat.
      schaun mer mal
    • Call Me Fitz schrieb:

      Einen hat man mittlerweile gefunden.
      profootballtalk.nbcsports.com/…h-odin-lloyd-murder-case/


      Somit erklärt sich auch warum die Ermittler von gewissen Aussagen im Auto gewusst haben welche gegen AH verwendet werden.

      Spekulation
      Die haben vielleicht schon nen Deal mit der Polizei, und das war das letzte fehlende Stück zum Haftbefehl und Anklage. Würd zeitlich auch zusammen passen.
      Spekulation Ende.
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • Benutzer online 2

      2 Besucher