RB Leipzig. Wohin führt der Weg?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werner ist aktuell viel zu sehr darauf aus, seine bemerkenswerte Leistung des letzten Jahres zu wiederholen. Entsprechend will er eigene Torerfolge erzwingen, statt den besser platzierten Nebenmann einzubeziehen. Da er sich mittlerweile auch oft etwas in die zweite Reihe fallen lässt und auf den Außenbahnen Angriffe aufbaut, trägt er zwar zu einem variableren Spielstil bei, hat aber individuell gesehen weniger Abschlussaktionen.

      Insgesamt hat man der Mannschaft angemerkt, dass an den Schwachstellen gearbeitet wurde. Bessere Positionierung in der Abwehr, aktiveres Torwartspiel. Bruma findet sich im linken offensiven Mittelfeld immer besser zurecht und ist meiner Meinung der Neuzugang, der am besten mit den vorgegebenen Anforderungen zurecht kommt und auch aktiv nach hinten arbeitet und Bälle erobert. Etwas, womit andere Offensivspieler ihre Probleme haben bzw. schon gescheitert sind (Selke, Burke, Augustin).

      So wie sich die Saison entwickelt, braucht man 48 Punkte für die EL und 55 für die CL. Das macht 6 Siege aus 12 Spielen für die Königsklasse - sollte also machbar sein.
    • Die nächsten BuLi-Spiele werden vorentscheidend sein. Kannst' gegen die Kölner gewinnen und gegen die Eintracht und den BVB 'was mitnehmen, sieht's richtig gut aus.
      Dazwischen noch die Nummer gegen Napoli...
      Das werden stramme Wochen - bin gespannt auf die Rotation und ob, wann und wie Forsberg zurück kommt.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Morgen dann nun Teil 1 des eigentlichen Höhepunkts der noch jungen Klubhistorie der Leipziger Franchise ... eigentlich.

      Denn es "droht" sowohl ein zuschauerbezogener Minusrekord (noch nicht einmal 10.000 Tickets bis jetzt verkauft) als auch ein Treffen mit dem B-Team des Gastgebers. Nun mag man sogar den letzten Fakt aus sportlicher Sicht nicht unbedingt in die Negativkaregorie einordnen, einzig die fehlende Stimmung im Rund wäre natürlich etwas schade.

      Aus Sicht der Gesamtlage aber wäre ein Verzicht des Gegners auf seine Topauswahl (die angestrebte Meisterschaft in der Serie A hat absolute Priorität) natürlich ein unfreiwilliges Entgegenkommen ... hätte ich die Chancen aus Leipziger Sicht bei den beiden A-Teams auf 20-80 beziffert, würde ich sie beim Einsatz der napolitanischen Backups schon auf 50-50 schätzen.

      Hängt gesamtheitlich natürlich auch davon ab wie sich das Hinspiel gestaltet und ob dann im Rückspiel je nach Szenario vielleicht doch ein paar Topleute aus der himmelblau-sizilianischen Stanmmelf in Leipsch mitwirken.

      So oder so, trotz dieser Fragezeichen bei der Gegneraufstellung (die man sowieso nicht beeinflussen kann) und der kleineren Bühne Euro-League sind die 180 Minuten dann irgendwie doch der vorläufige Höhepunkt der von Ralle seit Amtsantritt ziemlich ehrgeizig-rastlos vorangetriebenen Entwicklung des Vereins ... und wenn man RR so erlebt und die Alters-bzw. Kaderstruktur der Spieler so analysiert wohl auch nur die Vorboten für die kommenden Jahre (trotz selektiver sportlicher "Rückschläge" wie beim Keita-Verkauf).
    • freshprince85 schrieb:

      DarthRaven schrieb:

      Denn es "droht" sowohl ein zuschauerbezogener Minusrekord (noch nicht einmal 10.000 Tickets bis jetzt verkauft) als auch ein Treffen mit dem B-Team des Gastgebers. Nun mag man sogar den letzten Fakt aus sportlicher Sicht nicht unbedingt in die Negativkaregorie einordnen, einzig die fehlende Stimmung im Rund wäre natürlich etwas schade.
      Aber ich dachte das großzügige Benefiz-Projekt des Brauseherstellers wurde an dwm Standort gemacht, weil man sich "so sehr nach Fußball sehnt". :jeck:

      Solte das mit den Zuschauern wirklich so eintreffen, ist es eine Schande für den Fußballstandort Deutschland.
      Das Spiel ist in Neapel.
    • AotearoA schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      DarthRaven schrieb:

      Denn es "droht" sowohl ein zuschauerbezogener Minusrekord (noch nicht einmal 10.000 Tickets bis jetzt verkauft) als auch ein Treffen mit dem B-Team des Gastgebers. Nun mag man sogar den letzten Fakt aus sportlicher Sicht nicht unbedingt in die Negativkaregorie einordnen, einzig die fehlende Stimmung im Rund wäre natürlich etwas schade.
      Aber ich dachte das großzügige Benefiz-Projekt des Brauseherstellers wurde an dwm Standort gemacht, weil man sich "so sehr nach Fußball sehnt". :jeck:
      Solte das mit den Zuschauern wirklich so eintreffen, ist es eine Schande für den Fußballstandort Deutschland.
      Das Spiel ist in Neapel.

      Arrow schrieb:

      Wenn der Beißreflex zu groß ist...
      Da habt ihr beide völlig recht. So wie es geschrieben stand, ging ich davon aus, dass es in Leipzig ist. Wundern würde ich mich nicht.
    • Zum Rückspiel werden schon ein paar mehr kommen ... ;)

      Zudem gibt es in und um Leipzig mittlerweile eine kleine, aber feine Italy-Community, die dann hoffentlich (bei eventuell ausbleibendem Gäste-Interesse) den Auswärtsblock ein wenig in Beschlag nimmt.

      Und vielleicht läßt Mateschitz ja auch den Diego M. kurzfristig einfliegen :D
    • Und, schon trocken? :D

      Ganz schlechtes Karma/Jefühl für morjen, glaube nicht, daß sich Napoli noch mal so abgetörnt und laissez-faire wie im Hinspiel präsentiert und dann kann das noch einmal gefährlich werden. Ergo, ein schnelles Tor muß her. Dann sind sie vielleicht endgültig desillusioniert und mit den Gedanken schon beim nächsten Serie A-Spieltag.
    • Jo, Frankfurt war wie 'ne kalte Dusche oder um im Bild zu bleiben die Hose ist nun anderweitig ziemlich voll.
      Das Ergebnis sieht so dermaßen gut aus, aber die Jungs halte ich durchaus für befähigt, das Ding noch aus der Hand zu geben.
      Ich bin auf alles vorbereitet und freue mich auf zwei schöne Tage im Sachsenland, die in jedem Fall durch eine feuchtfröhliche Nacht veredelt werden sollen.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Na dann viel Spaß und zieh dich warm an! Bin ich wenigstens nicht der Einzige hier, der sich morgen in die Gefahr begibt, sich diverse Körperteile zu verkühlen.

      Ich erwarte ebenfalls harte Kost. Aber glaube nicht, dass Neapel so viel investieren wird, um sich die EL weiter als Zusatzbelastung ans Bein zu binden.
    • Gewankt aber nicht gestürzt worden. Der Mannschaft hat man heute echt die Angst vor der eigenen Courage angemerkt, so oft wie da Fehlpässe und Querschläger produziert wurden. Was mir hingegen gefallen hat, wie man phasenweise das Spiel kontrolliert hat. RB kann mittlerweile mehr als nur Pressing und Konter. Bleibt unterm Strich, dass man in der allerersten Ausscheidungsrunde im Europapokal gegen einen der schwest möglichen Gegner bestehen und viel dazu lernen konnte. Und es war im Stadion weniger kalt als befürchtet. Unterm Strich ein gelungener Abend.
    • Jo, in 4 Schichten gekleidet, war mir auch nicht sonderlich kalt.
      Den Rest kann und will ich einfach mal unterschreiben. Daß die Pille öfter mal zum Gegner kullert, wenn zwei 19jährige Innenverteidiger gezwungen sind Spielaufbau zu betreiben, ist wenig überraschend.
      Poulsen rackerte wieder bewundernswert und auch den handgestoppten 237 italienischen Fans gebührt Respekt - die haben sich ordentlich bemerkbar gemacht - Hut ab!
      Letztendlich nach einem 0:2 fett "smilend" aus'm Stadion und auf'm Rückweg noch'n (offenen) "KONSUM" entdeckt - ich brach fast zusammen. :neubi: In einem "KONSUM" stand ich das letzte Mal vor 28 Jahren.
      Zurück zum Sport... Nun bitte bloß nicht Madrid und kein innerdeutsches Duell - alle anderen wären schon irgendwie machbar - Arsenal macht mich aktuell am ehesten an.
      Prost und Peace!

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Banane schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      Sieg ist Pflicht!!!
      :jeck: Naja..... ein Sieg wäre aus eurer Sicht vielleicht schön. Aber mehr auch nicht. Könnt ein interessantes Spiel werden.Da ich Werner in meiner Comunio Mannschaft habe, fände ich viele Tore von ihm natürlich gut :mrgreen:
      Tabellarisch zählen heute nur 3 Punkte - so meinte ich das - gegen wen spielt da kaum 'ne Rolle. ;)

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Papa Koernaldo schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      Platz 4 bleibt machbar, aber dazu muß es nun im Grunde fast perfekt laufen.
      ...tut es aber nicht... Das sollte es gewesen sein, bzgl. Platz 4. :(
      Auf jeden Fall... 3-5 Punkte in 8 Spielen wäre komplett unrealistisch. Aber evtl schafft ja der Underdog in seinen zweiten Bundesliga Jahr ja doch noch die Aufholjagd und damit die Sensation. Aber auch die EL Quali wäre ein riesiger Erfolg. Welcher Aufsteiger hat das jemals in seinem 2. Ligajahr geschafft :jeck:
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

    • Papa Koernaldo schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      Platz 4 bleibt machbar, aber dazu muß es nun im Grunde fast perfekt laufen.
      ...tut es aber nicht... Das sollte es gewesen sein, bzgl. Platz 4. :(
      Muß man jetzt eben die Euro League gewinnen :D ;)


      Aber vier Punkte sind jetzt auch nicht unmöglich aufzuholen ... klar wird schwer, da die Spiele und damit auch die Kompensationsmöglichkeiten immer weniger werden, aber solang rechnerisch noch immer möglich ... man kennt das ja.

      Jetzt fallen einem eben die Aussetzer (HSV, Köln, Mainz) auf die Füsse ... dazu ist die Erwartungshaltung eine andere und wenn man ehrlich ist performt nahezu das gesamte Team unter dem Vorjahresniveau (als vieles eben auch von selbst lief).

      Keita weit unter der Glanzform, Forsberg ewig verletzt, Sabitzer mit nur punktuellen Highlights, Halstenberg verletzt, Werner mit nun schon längerer Trefferflaute, Lookman auch wieder auf dem Boden der Tatsachen ... einzig Gulasci und Kampl liefern da für mich dauerhaft gute und beständige Leistungen ab, der Rest bemüht, aber letztendlich nicht wirklich überzeugend und durchschlagskräftig genug.

      Dazu die englischen Wochen, die eben doch nicht spurlos am Team vorbeigehen .. angesichts dessen wäre ein Verpassen der CL jetzt nicht ganz unerwartet. Die Meßlatte liegt eben hoch, dazu der besessene Ehrgeiz von Rangnick. Nun sollte angesichts des nächsten Spiels erst einmal Platz 6 gegen Hoffe abgesichert werden, aber bei günstigem Verlauf ist Rang 4 immer noch drin. Schalke und Leverkusen wirken ziemlich stabil, aber zum Beispiel Frankfurt wird auch noch Punkte lassen und dann muß man da sein.

      Etwas nervend und störend zugleich könnte natürlich auch noch die ungeklärte Trainerfrage auf Dauer sein .. ein potentielles Störfeuer zur Unzeit. Hier sollten Hasenhüttl/Rangnick mal zeitnah zusammenkommen ... ist doch schön hier. :D
    • @urlacher54
      Ich versuche das tatsächlich mal ernsthaft anzugehen - kann die "Stimmung" in Deinem Post nicht ansatzweise einordnen.
      Ich kenne das Restprogramm der Beteiligten und weiß sehr wohl, daß die Situation machbar ist.
      Dennoch glaube ich heuer eben nicht, daß sich S04, BVB und Bayer noch ausreichend Blöße geben - daß ich es hoffe, versteht sich von selbst.
      Das restliche Geschreibsel von Dir, bringt doch auch Dich nur noch mit Hilfe von Außen zum Lachen - was für ein Unfug. :thumbsup:

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Papa Koernaldo ()

    • Die Bayern Mit Sicherheit nicht in Bestbesetzung und die Motivation, bei der Tabellensituation, sicher nicht annähernd bei 100%...
      ...Mit einem Laimer, einer solch jungen Innenverteidigung und nach 0:1, dann die Partie völlig zurecht zu gewinnen, war trotzdem stark. Im Grunde darf es garnicht mal knapp werden, wenn man bedenkt, was für Chancen nicht genutzt wurden.
      Wichtig, daß Werner die Hütte fand, auch wenn er ansonsten wieder 2, 3 doch recht haarsträubend falsche Entscheidungen traf.

      Ein wenig ärgert mich, daß ich gegen Ende die Nerven verlor und direkt "Cashout" gedrückt habe, als Ilsanker die Pille an die Hand bekam, weil mir klar war, daß der Griff zum Headset folgen wird - das hat die Quote von 6 auf 4,5 gestutzt, aber wie gesagt nur ein wenig ärgerlich.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Aufregung am Cottaweg ...


      Rund 5 Millionen Euro zahlte Borussia Dortmund im Sommer 2017 für die Dienste von Peter Bosz an Ajax Amsterdam, Bundesliga-Rekord für einen Trainertransfer. Laut BILD könnte diese Top-Marke im kommenden Sommer jedoch deutlich übertroffen werden – wenn der BVB oder der FC Bayern München im Werben um Ralph Hasenhüttl von Rasenballsport Leipzig Ernst machen sollten.

      Bei beiden Vereinen ist die Trainersituation für die kommende Spielzeit ungeklärt, jüngst sagte Thomas Tuchel dem Rekordmeister ab. Jupp Heynckes möchte nicht noch einmal um ein Jahr bei den Bayern verlängern und Peter Stögers Zukunft in Dortmund ist nach dem mehr oder weniger blamablen Aus in der Europa League mehr als ungewiss.

      Hasenhüttl derweil gilt als eine der heißesten Aktien auf dem deutschsprachigen Trainermarkt. Der Vertrag des 50-jährigen Österreichers in Leipzig läuft noch bis 2019. Zu einer Verlängerung ist es bis jetzt noch nicht gekommen. Wie die „Bild“ berichtet, wären bei einem Wechsel im Sommer mindestens 10 Mio. Euro fällig. Ob ein ernsthaftes Interesse von einem der beiden Klubs besteht, lässt das Blatt offen.

      Einen Wechsel zum Branchenprimus aus München hatte Hasenhüttl zuletzt in der „Bild am Sonntag“ ohnehin quasi ausgeschlossen, möchte sich in Leipzig noch weiterentwickeln: „Ich habe noch nicht die Erfahrung international, hatte jetzt mein erstes Jahr in der Champions League. Ich finde es unabdingbar, dieses Wissen mitzubringen, wenn ich irgendwann Trainer eines Formats FC Bayern werden würde.“


      Mal ganz abgesehen davon, ob er, also Hasenhüttl, an einem der beiden Standorte überhaupt funktionieren würde, wäre das natürlich schon ein erheblicher Rückschlag im Bestreben den Klub zu stabilieren, zu entwickeln und weiter nach vorn zu bringen. RH scheint, zumindest für den Moment, der perfekte Trainer für dieses junge Gemüse zu sein, da wäre ein vorzeitiger Abschied schon ein Schlag ins Kontor.

      Fakt ist natürlich auch, dass er mit diesem Interesse der beiden Branchenriesen an seiner Person, ob nun wahr oder nicht spielt da erst einmal keine Rolle, recht viele, vor allen Dingen, monetäre Argumente auf seiner Seite hat. Keine einfache Kiste, die Rangnick da jetzt lösen muss. Für RB sprechen sicher das junge Team, das Umfeld, die Aussicht auf regelmäßige europäische Teilnahmen und das gesamte Entwicklungspotenzial - für DO und M sprechen Geld, Aussichten auf Meisterschaften, (fertige) Topspieler und noch einmal ein ganz anderer Stellenwert als in Leipzig.

      Wobei beide Möglichkeiten auch ein Für und Wider hätten ...

      Seine Vergangenheit als Spieler bei den Bayern (zweite Mannschaft) wäre vielleicht eine kleine, aber dennoch erwähnenswerte Fussnote, dazu scheint man in München allgemein relativ ruhig und geräuschlos mit der Causa Rasenball umzugehn ... dagegen spräche eben seine Aussage, dass er sich selbst noch nicht "ready" für einen Weltverein wie Bayern sähe.

      Für DO sprächen die Möglichkeiten und die Strahlkraft als zweiter Leuchtturm Deutschlands ... andererseits wäre es sicher auch für Watzke nicht so einfach, dem Anhang ein (ehemaliges) sehr wichtiges Schwungrad im RBL-Getriebe als neue Trainerlösung zu verkaufen. Hier wären die Proteste und Ablehnungen im Vorfeld wohl weitaus umfanbgreicher ausgeprägt als in München, denke ich.