Social Media und Konsorten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Social Media und Konsorten

      Rein aus Interesse mal die Frage in die Runde wer denn welche Social-Media-Netzwerke und ähnliche Plattformen nutzt? Und wie häufig / wofür?

      Ich selber habe einen Facebook-Account den ich regelmässig checke (aber hauptsächlich passiv unterwegs bin), bin bei LinkedIn und Xing registriert (auch eher passiv, nutze ich eher als "selbstupdatendes Adressbuch") und hab auch Accounts bei Twitter und Instagram die ich aber auch weniger nutze. Natürlich bin ich bei Google angemeldet, aber Google+ (oder auch Gmail) nutze ich eher nicht - den Account aber dafür z.B. für Youtube.

      Dazu habe ich noch (gratis) Accounts bei diversen "Medienseiten" wie nfl.com, ESPN, CBSSports, etc. und Zeitungen wie LA Times und Tagesanzeiger.

      Wie schauts bei euch aus?
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Buffalo schrieb:

      Ich nutze genau kein Social-Media-Netzwerk (bei Google angemeldet bin ich allerdings auch) und bin ganz zufrieden damit. :smile2:


      Ist bei mir ähnlich. Hab mich nur irgendwann mal bei Facebook angemeldet. Und fand es anfangs auch ganz witzig wie da plötzlich längst vergessene (oder doch zumindest Kontakt verlorene) Namen und Gesichter aufploppten.
      Das wars dann aber auch schon.

      Nur auf WhatsApp mag ich nicht mehr verzichten. Falls man das hier mit einordnen kann.
      schaun mer mal
    • ich nutzte FB schon ,sicher auch aufgrund meines Lebens das sich ja beinahe nur noch in der Türkei abspeilt ist es irgednwie zu einem netten Tool geworden mit Freunden ein wenig in Verbindung zu bleiben (obwohl bei genauerer Betrachtiung weder ich noch meine engerne Freunde grossartig viel Facebooke )

      Aber irgendwem muss ich es ja auf die Nase binden wenn hier die SOnnescheint und bei uns daheim schon wieder Hundswetter herrscht :tongue2:

      Ausserdem habe ich doch eine wie ich meine ganz ordentliche Zahl an Fans(Kunden) auf der Facebook Seite meiner Firma , dadurch das es gratis ist auch ein ganz nettes Werbe tool .

      Sonst halt google incl g+ ,Kalender usw . aber das eher aus Arbeitszwecken mit Sozial Media bringe ich das kaum in Verbindung .

      Sosnt nix mit Linekdin , Twitter oder sonstigem , ehrlich gesagt reicht mir auhc das vorhandene auhc und wahrscheinlich würde ich facebook auch nicht vermissen , kann ja bei meiner Frau reinschauen
      I can, I will
    • Ich nutze FB, aber wie Trosty schon schreibt, eher passiv. Mal paar Comic Bildchen teilen ok, aber Bilder von unserem Sohn haben bei FB nix zu suchen und auch Bilder von meiner Frau und mir sind die Ausnahme. Ich lese lieber bei anderen :mrgreen:. Ansonsten bin ich nirgends angemeldet
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Puh, da müßte ich länger ausholen, ich versuche es kurz :)

      Ich arbeite als Pflegekraft/Überleitungsmanager für einen Intensivpflegedienst. Quasi nebenbei halte ich kostenlos Fortbildungen an Schulen im Bereich der Alten-und Krankenpflege zu den Themenbereichen Heimbeatmung/ALS/MS etc. Über Facebook werden Termine gepostet, Schüler können später Fragen stellen usw. Also neben der Verbreitung und Bekanntmachung der Firma dient dies auch der Mitarbeiter-/Patientenaquise.

      Da das sehr erfolgreich läuft werde ich das künftig noch mit kurzen Youtubevideos ergänzen. Patienten, Angehörige erhalten so eine einfache,kostenlose und seriöse Beratung und müssen dafür nicht das Haus verlassen.
    • Ich habe einen Facebook- und Twitter Account. Facebook nutze ich sehr aktiv, aber rein privat. Durch über 25 Jahre im Football in Deutschland, Europa und den USA für mich ein großartiges Tool, mit vielen Leuten in Kontakt zu bleiben. Bei meinen Missouri-Trips nutze ich es ausserdem in Form von geschlossenen Gruppen als Blog/Tagebuch.

      Twitter nutze ich deutlich weniger aktiv. Mein XING-Account noch viel weniger. Instagram und Tumblr "nur zum Gucken".
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Twitter nutze ich sehr intensiv, allerdings fast ausschließlich passiv als eine Art personalisierten Newsreader. Ich habe die Tweets von ein paar Nachrichtenportalen, meinen Lieblingsvereinen und -spielern, einigen politischen Gruppierungen und nur wenigen persönlichen Bekannten abonniert.

      Facebook reizt mich überhaupt nicht. Ich habe zwar einen Account unter falschem Namen, aber der dient nur dem Zweck, sporadisch Inhalte wie z. B. das Tourtagebuch einer Band, das nur dort gepostet wird, zu verfolgen.

      Mit Xing, LinkedIn usw. kann ich noch weniger anfangen, keine Ahnung wofür ich das brauchen könnte.:madness

      Ich bin auch im richtigen Leben nicht so der Netzwerker und Smalltalker, das spiegelt sich dann offenbar in meiner Netzpersönlichkeit wider.
    • Ich nutze meinen Facebook Account recht regelmäßig. Ist einfach ein cooles feature wie ich finde. Durch meine Zeit bei der Bundeswehr mit vielen Leuten in Kontakt gekommen. Die ich auf Facebook (vorher wer-kennt-wen) wieder gefunden habe um so sporadisch im Kontakt zu bleiben.

      Xing hab ich mich mal angemeldet weil ich damals neugierig war. Bringt mir persönlich nix. Die ständigen Anfragen von Headhuntern und solche die es wohl noch werden wollen, haben mich dann auch dazu bewogen den Account still zu legen.

      Twitter nutze ich nicht, Instergram auch nicht.
    • Sehe das mit Facebook so wie OH. Kenne viele Leute rund um den Globus und da bleibt man einfach besser in Kontakt.

      Twitter benutze ich sehr unregelmässig.
      Instagram benutze ich relativ oft. Xing hab ich auch, aber nutze es kaum.
    • Bei Google bin ich so ziemlich überall dabei, Google+ nutze ich aber nicht.

      Sonst habe ich nur Twitter, eignet sich während Gamedays echt super um das Geschehen zu verfolgen ( Injuries, Stats etc.).
      Von Facebook halte ich nichts:xywave:
      It's always Sonny in Oakland! :mrgreen:
    • meinen FB account nutze ich täglich, FB ist für mich eine "Nachrichtenseite" für Meldungen zu Themen, Gruppen, etc und eine Kommunikationsschnittstelle mit Freunden auf der ganzen Welt. aktiv bin ich allerdings eher in selbst zusammengestellten Gruppen (z.Bsp. Urlaubsplanung zusammen mit Freunden) ich nutze FB ausschließlich am PC/Kindle, da ich mein Telefon sehr smart nur als Telefon benutze, also kein Internet, kein Whatsapp etc. :mrgreen:

      Twitter und G+ habe ich ebenfalls Accounts, nur geht mir bei beiden der Sinn abhanden.
    • Als Jugendtrainer ist Facebook für mich unschlagbar um mit meinen Spielern zu kommunizieren. Ist aber für mich entsprechend kaum mehr als Messenger und ein paar geschlossene Gruppen.

      Hab auch vor Jahren mal nen Twitter Account angelegt, aber nie wirklich genutz.
    • Buffalo schrieb:

      Ich nutze genau kein Social-Media-Netzwerk (bei Google angemeldet bin ich allerdings auch) und bin ganz zufrieden damit. :smile2:

      Na, genau genommen hast du hier 1611 Beiträge verfasst :mrgreen:

      In FB habe ich persönlich nur einen Fake Account um bei einigen Freunden mal was nachlesen zu können, oder Bilder einzusehen. Ansonsten benutze ich FB nicht.

      Twitter benutze ich gar nicht, dafür aber WhatsApp und Line, schlicht weil es zigmal billiger ist als SMSen oder Telefonieren, besonders wenn man WLAN hat oder einen 3G oder 4G Flachtarif. In WA kann man Gruppen bilden und so die gesamte Gruppe informieren, ohne jeden Einzeln anschreiben zu müssen.

      Ansonsten diskutiere ich noch auf verschiedenen Foren und Plattformen rum, wobei man aber feststellen muss, dass die Zeiten der Internetforen wohl vorbei sind, viele haben nur noch Bruchteile der User von früher oder nur noch eine ausgewählte Handvoll Stammuser, für die das jeweilige Foren ihre Clique oder Freundeskreis ist.
    • Bei mir ist FB frei Zone. vor knapp zwei Jahren haben ich den Account gelöscht, obwohl es sicherlich einfacher ist den Kontakt mit meinen Geschwistern zu halten. Jetzt telefonieren wir wieder mehr und die Verbindungskosten sind ja auch nicht mehr so hoch. :mrgreen:

      Fotocommunity und Stayfriends werden nur sporadisch genutzt.
      Civilized men are more discourteous than savages because they know they can be impolite without having their skulls split, as a general thing. - Robert E. Howard
    • USC_Veteran schrieb:

      Ansonsten diskutiere ich noch auf verschiedenen Foren und Plattformen rum, wobei man aber feststellen muss, dass die Zeiten der Internetforen wohl vorbei sind, viele haben nur noch Bruchteile der User von früher oder nur noch eine ausgewählte Handvoll Stammuser, für die das jeweilige Foren ihre Clique oder Freundeskreis ist.


      Das ist auch ein interessantes Thema und da muss ich dir zustimmen. Ich selber nutze zB den NFL-Talk noch sehr gerne, aber man stellt schon fest dass sich einige der Diskussionen (auch zwischen NFL-Talkern) zu Facebook verlagern. Einige sind noch doppelt aktiv, andere NFL-Talker sieht man hier leider sehr selten bis gar nicht mehr das sie ihre Aktivitäten komplett zu Facebook verlagert haben :( .
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • trosty schrieb:

      Das ist auch ein interessantes Thema und da muss ich dir zustimmen. Ich selber nutze zB den NFL-Talk noch sehr gerne, aber man stellt schon fest dass sich einige der Diskussionen (auch zwischen NFL-Talkern) zu Facebook verlagern. Einige sind noch doppelt aktiv, andere NFL-Talker sieht man hier leider sehr selten bis gar nicht mehr das sie ihre Aktivitäten komplett zu Facebook verlagert haben :( .


      Hauptsache wir sind Freunde bei Facebook :)

      Aber ja die Aussage zu Foren ist wohl leider wahr, aber ich muss zugeben, dass mir Facebook in dem Umfang nicht das bieten kann, was ich hier vor finde.
      R.I.P J.Johnson
    • trosty schrieb:

      Das ist auch ein interessantes Thema und da muss ich dir zustimmen. Ich selber nutze zB den NFL-Talk noch sehr gerne, aber man stellt schon fest dass sich einige der Diskussionen (auch zwischen NFL-Talkern) zu Facebook verlagern. Einige sind noch doppelt aktiv, andere NFL-Talker sieht man hier leider sehr selten bis gar nicht mehr das sie ihre Aktivitäten komplett zu Facebook verlagert haben :( .


      Ja der Rückgang ist wohl klar zu ersehen in den meisten Foren. Auch die "Diskussions-Kultur" lässt vieler Orts zu wünschen übrig. Allerdings sehe ich gerade hier im Talk, dass ein wenig anders. Extrem viele nette User. In den meisten Fällen ein sachlicher Umgangston und auch sehr viele User die noch aktiv sind.

      Ist doch gut ;)
    • Ich finde Diskussionen bei FB gerade wenns um meinen Lieblingsfussballverein nicht sehr anregend.
      Erstens wird es schnell unübersichtlich wegen der vielen Posts, zweitens kann man dreiviertel von dem Geschreibsel getrost in die Tonne treten. Wenn ich diskutieren will, bin ich lieber hier.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • JimJohnson schrieb:

      Aber ja die Aussage zu Foren ist wohl leider wahr, aber ich muss zugeben, dass mir Facebook in dem Umfang nicht das bieten kann, was ich hier vor finde.


      Das sehe ich (und ja auch ein paar andere NFL-Talker) genauso, der Austausch hier ist schon nochmal ein anderer. Leider sehen das aber eben nicht alle so und entscheiden sich für die in dem Moment wohl auch einfacher zu bedienende Plattform wo sie sowieso gerade online sind und ihre Freunde treffen. Während dem Spielt hat man heute eben am Tablet/Smartphone sowieso Facebook offen. Da wird aus einem "GO TEAM" bei einem NFL-Talker dann eben ein Diskussionsstrang bei Facebook statt hier :( . Ich finde das wirklich Schade weil mir die Beiträge einiger dieser User hier wirklich fehlen :ja: .


      kbenzema schrieb:

      Die NFL Talk FB Seite wohl ausgeschlossen auf der ist ja nun nicht viel los :tongue2:


      Mit Absicht, wir wollen eben keine Parallel-Kultur schaffen ;) .
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Auf FB aktiv, Twitter vor allem als Info-Quelle.

      Aber zu FB hat sich mir vor 5min eine Frage gestellt, und die pack ich mal hier rein:
      Eine Freundin aus den USA hat vor einer Std den neuen Jurassic Park-Trailer von der offiziellen Seite geteilt. Auf der Seite wurde. u.a. sie und einige dt. Freunde als "Fans" dargestellt.
      Als ich dann selber auf die JP-Site in FB ging, waren jedoch alle Beiträge in dt. und noch kein Trailer. Es wurden mir die selben Freunde angezeigt wie vorher, als ich die JP-Site über den von ihr geteilten Beitrag gelangt bin.
      Hab also den Uß-Trailer geteilt und ein paar dt. Freunde verlinkt.
      Nun, vor ein paar Minuten zeigte mir FB als neue Mitteilung von JP den dt. Traile an.

      Wie kann es also sein, dass es zum selben Film zwei offizielle Versionen gibt mit ident. Freunden?? Machen die das IP-abhängig? Und wenn ja, warum kann ich dann die US-Version der Seite sehen indem ich einfach nur über die Seite der US-Freundin auf die Jurassic Park-Seite gehe? Dadurch ändert sich doch meine IP nicht ...
    • Bin bei Facebook und Studi zwar angmeldet aber wirklich genutzt werden beide accounts nicht.

      Es ist eigentlich nur ein "Tool" um alte Freunde/Bekannte eventuell wiederzufinden, aber sonst ist gerade Facebook nur ein Virtuelles Löschblatt :mrgreen:.

      "Ich habe heut früh in der Nase gebohrt" 200 Leuten gefällt das....:tongue2:

      Wenn man irgendwelche Projekte/Firmen hat ist es natürlich ein guter weg um für sich Werbung zu machen.


      Ansonsten ist der Mist für mich nur Blödsinn.