Samsung Frankfurt Universe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pat Barnes schrieb:

      Da haben die Betreiber von dieser Facebook Seite aber lange gebraucht um die neue BSO zu lesen. Diese Änderung ist Vereinsintern schon seit 2 Wochen bekannt.
      Steht ja auch dran das es vom 31.12. ist, aber ich wusste das trotzdem nicht.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • Prime schrieb: Die NFL hat sich bereits dahingehend geäußert, dass sie eine Frankfurt Galaxy in der GFL gutheißen würde.

      isten schrieb:

      Prime schrieb:

      Die NFL hat sich bereits dahingehend geäußert, dass sie eine Frankfurt Galaxy in der GFL gutheißen würde.
      Quelle?

      -snoopy- schrieb:

      Prime schrieb:

      Ist ja schön, dass du schon die Fakten aus der Zukunft kennst und deshalb voraussehen kannst, dass man mit einer Marke "Universe" das Stadion dauerhaft adäquat füllen kann :rolleyes:
      Ich prognostiziere das Gegenteil. Mit Glück geht das vielleicht noch in der ersten Saison gut. Aber früher oder später wird es eng werden. Grund: Die Marke ist zu schwach und die Leute bleiben dann nicht bei der Stange. Für ein so teures Stadion braucht man eine Premium-Marke. Eine Billig-Universe wird scheitern. Ich hoffe aber nach wie vor, dass wir das nicht überprüfen müssen, sondern das Team möglichst schnell wieder als Galaxy vermarktet wird.
      Glaube kaum daß die Leute die letztes Jahr Spaß am Wochenende bei den Spielen gehabt haben jetzt Zuhause bleiben weil auf dem lila Banner ein anderer Name steht und andersrum. Aber bei solchen Themen können die Meinungen ja eh immer gerne was auseinandergehen.

      War unter anderem die Aussage von David Knower, einem mächtigen Wirtschaftsboss in Frankfurt, der den Vertrag mit der NFL eigenhändig "ausgehandelt" hat.

      Auch Football Aktuell hat das Mitte Dezember nochmal bestätigt (ersten beiden Absätze sind freizugänglich): football-aktuell.de/cgi-bin/ne…61950101123&rubrik=501011

      Da der AFVD seine Regeln aber nochmal kurzfristig verschärft hat, ist der NFL-Vertrag jetzt wohl doch wieder nicht ausreichend genug, weswegen Frankfurt dieses Jahr wohl als "Universe" starten muss und der Namenshickhack weitergeht. Zumindest sagt das die Gerüchteküche. In ein paar Tagen wissen wir mehr, wenn der Verband seine Entscheidung über Lizenz und Namensnutzung bekanntgibt.
    • exit schrieb:

      Wie gerade so im Internet herumgereicht wird veröffentlichte das Patent- und Markenamt am 19.02. das die Marke "Frankfurt Galaxy" wieder von M.Mämpel in den Besitz der NFL übergegangen ist register.dpma.de/DPMAregister/…register/3020140208458/DE
      War es das dann jetzt letztendlich mit dem Friseur in Football?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Mämpel hat das Namensrecht wieder an die NFL übertragen, diese hat ihm im Gegenzug die vollständigen Nutzungsrechte der Marke "Frankfurt Galaxy" und des dazugehörigen Logos für das vergangene Jahr 2015 und die kommenden Jahre erteilt. Die NFL ist also daran interessiert, dass die Frankfurter Footballfans ihre Marke zurückbekommen und die Galaxy im höchsten deutschen Spielbetrieb weiterlebt. Mämpel hat somit die Markennutzungsrechte an Universe weitergereicht, damit diese sie über die neue Vermarktungsgesellschaft verwenden können. Universe wiederum hat einen Antrag beim Verband auf Nutzung der Marke Frankfurt Galaxy gestellt. Wäre eigentlich alles schön. Das Problem ist der Verband, der das ganze Projekt einbremst und der Nutzung des Namens Galaxy wahrscheinlich nicht zustimmen wird. Zitat Präsident Robert Huber: "Wir wollen ein zweites Braunschweig verhindern".

      Quellen: galaxy-frankfurt.de/news-top-2…n-gemeinsame-vereinbarung
      fnp.de/sport/frankfurt-galaxy/…-Konsens;art56103,1804322
    • Prime schrieb:

      Zitat Präsident Robert Huber: "Wir wollen ein zweites Braunschweig verhindern".
      Womit er völlig recht hat. Das möchte niemand wieder mit den Abmahnungen.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • PatmannPrime sieht das anders.
      Er glaubt das es eine Braunschweig-Verschwörung gibt und man von Seiten der Lions, und dem Verband, alles unternimmt alle Vereine klein zu halten damit es keine Konkurrenz gibt und die Lions für immer und ewig die #1 in Deutschland bleiben!
    • Bronco Bomber schrieb:

      PatmannPrime sieht das anders.
      Er glaubt das es eine Braunschweig-Verschwörung gibt und man von Seiten der Lions, und dem Verband, alles unternimmt alle Vereine klein zu halten damit es keine Konkurrenz gibt und die Lions für immer und ewig die #1 in Deutschland bleiben!
      Ohne es jetzt explizit auf die Galaxy zu münzen, bin ich schon recht froh daß der Verband drauf achtet daß nicht irgendwann die Edeka Eagles gegen die Foot Locker Falcons usw. in der GFL spielen. Fand die Idee damals mit Braunschweig schon verkehrt. Daß jetzt der Galaxy ein Riegel vorgeschoben wird ist dann halt Teil der Regel und vll auch ein bißchen dem ganzen Hickhack bei der Geschichte geschuldet.
    • Buck schrieb:

      Bei der Aversion gegen Geld und Sponsoren braucht man sich dann aber auch nicht zu wundern, wenn Football in der GFL auf dem Niveau eines Kreisliga-Fußballspiels bleibt.
      Schwarz-Weiß Laune? :D

      Das ein Klamottenladen wie New Yorker durchsetzen kann das komplette Football Team nach sich zu benennen ist eher ein Zeichen dafür daß bezüglich Sponsoren und Geld eine Schieflage vorhanden ist, (schließlich muss der BVB auch nicht Evonik Dortmund heißen oder der 1.FC Köln Rewe Colonia) Das zeigt eher daß die GFL noch nicht im Bereich des ernsthaften und nachhaltigen Sportsponsorings angekommen ist, weiter nichts.
      Wenn das jetzt als Aversion gegen Sponsoren und Geld gewirkt hat hab ich mich mißverständlich ausgedrückt. Ganz im Gegenteil meine ich das. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -snoopy- ()

    • Football ist aber nicht Fußball, und "Borussia Dortmund" etc. sind etablierte Marken, da wäre ein Sponsor auch ziemlich blöd etwas dran zu ändern.

      -snoopy- schrieb:

      Buck schrieb:

      Bei der Aversion gegen Geld und Sponsoren braucht man sich dann aber auch nicht zu wundern, wenn Football in der GFL auf dem Niveau eines Kreisliga-Fußballspiels bleibt.
      Das ein Klamottenladen wie New Yorker durchsetzen kann das komplette Football Team nach sich zu benennen ist eher ein Zeichen dafür daß bezüglich Sponsoren und Geld eine Schieflage vorhanden ist
      Das ist genau das was ich meine. New Yorker ist eine ziemlich bekannte Marke, und gibt seine Marke für ein Footballteam her. Und zahlt dafür garantiert besser als dafür, auf einer Homepage die kein Mensch besucht erwähnt zu werden. Aber anstatt das positiv zu sehen wird etwas negatives daraus gemacht.

      Im Basketball ist das übrigens kein Problem (kann allerdings auch sein dass die sich den ganzen Vereins-Bullshit sparen).
    • Braunschweig hatte die Rechte am eigenen Namen verloren (an eine Vermarktungsgesellschaft überlassen, mit der man sich dann zerstritten hat... deshalb müssen die Namen jetzt bei den Vereinen liegen), von daher mussten sie, wenn sie weiter Lions heißen wollten irgendwas ändern. Und so ungewöhnlich ist es doch auch in Deutschland mit den Sponsoren im Teamnamen nicht, wenn man sich Basketball oder Ice Hockey anschaut.,,
    • Danke für den Hintergrund, das macht es etwas verständlicher. Trotzdem wird damit das Problem eines Vereins zum Problem des Verbands und damit aller Vereine gemacht. Wen juckt es denn, wenn sich ein Verein - auch mitten in einer Saison - umbenennen muss, zum besseren oder schlechteren?
    • Buck schrieb:

      Bei der Aversion gegen Geld und Sponsoren braucht man sich dann aber auch nicht zu wundern, wenn Football in der GFL auf dem Niveau eines Kreisliga-Fußballspiels bleibt.
      Die Universe zumindest scheint diese Aversion erfolgreich überwunden zu haben und heißt für die nächsten drei Jahre "Samsung Frankfurt Universe".

      Damit ist der Vertrag auch ohne den Teamnamen "Galaxy" zu Stande gekommen.
    • frontmode schrieb:

      Buck schrieb:

      Bei der Aversion gegen Geld und Sponsoren braucht man sich dann aber auch nicht zu wundern, wenn Football in der GFL auf dem Niveau eines Kreisliga-Fußballspiels bleibt.
      Die Universe zumindest scheint diese Aversion erfolgreich überwunden zu haben und heißt für die nächsten drei Jahre "Samsung Frankfurt Universe".
      Damit ist der Vertrag auch ohne den Teamnamen "Galaxy" zu Stande gekommen.
      Der Wortwitz ist aber flöten und somit dürfte die Sache für Samsung auch nicht mehr ganz so viel wert sein ;)
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • exit schrieb:

      frontmode schrieb:

      Buck schrieb:

      Bei der Aversion gegen Geld und Sponsoren braucht man sich dann aber auch nicht zu wundern, wenn Football in der GFL auf dem Niveau eines Kreisliga-Fußballspiels bleibt.
      Die Universe zumindest scheint diese Aversion erfolgreich überwunden zu haben und heißt für die nächsten drei Jahre "Samsung Frankfurt Universe".Damit ist der Vertrag auch ohne den Teamnamen "Galaxy" zu Stande gekommen.
      Der Wortwitz ist aber flöten und somit dürfte die Sache für Samsung auch nicht mehr ganz so viel wert sein ;)
      Summe ist gleich geblieben. Samsung zahlt knapp 100 k pro Saison. Allerdings landet ein nicht kleiner Teil davon als "Vermittlungsgebühr" direkt in der Tasche vom Friseur (Stichwort: Die Geister die ich rief...) und der Verband hält auch noch seine Hand auf.

      Ist zwar immer noch ein richtig guter Deal, aber trotzdem sehr ärgerlich.
    • Pat Barnes schrieb:

      exit schrieb:

      frontmode schrieb:

      Buck schrieb:

      Bei der Aversion gegen Geld und Sponsoren braucht man sich dann aber auch nicht zu wundern, wenn Football in der GFL auf dem Niveau eines Kreisliga-Fußballspiels bleibt.
      Die Universe zumindest scheint diese Aversion erfolgreich überwunden zu haben und heißt für die nächsten drei Jahre "Samsung Frankfurt Universe".Damit ist der Vertrag auch ohne den Teamnamen "Galaxy" zu Stande gekommen.
      Der Wortwitz ist aber flöten und somit dürfte die Sache für Samsung auch nicht mehr ganz so viel wert sein ;)
      Summe ist gleich geblieben. Samsung zahlt knapp 100 k pro Saison. Allerdings landet ein nicht kleiner Teil davon als "Vermittlungsgebühr" direkt in der Tasche vom Friseur (Stichwort: Die Geister die ich rief...) und der Verband hält auch noch seine Hand auf.
      Ist zwar immer noch ein richtig guter Deal, aber trotzdem sehr ärgerlich.
      Wie sicher sind diese Zahlen?
    • Im Footballforum meinte jemand, der noch näher dran an Universe ist als Pat Barnes, dass die 100.000 nicht der Wahrheit entsprechen und "Pat Barnes vieles hat, aber leider keine Ahnung von Universe-Internas". Also nicht jedem immer alles glauben :fastfood
    • Neue Saison, neue Ziele - GFL here we are :bounce:

      Wie auch im letzten Jahr werde ich euch die nächsten Wochen und Monate wieder über alles auf dem laufenden halten was die Samsung Frankfurt Universe betrifft. Die letzten Tage kam ich noch nicht dazu, weil meine Hauptaugenmerkt der NFL-Talk Mock Draft war und ich kaum Zeit für was anderes fand.

      Jetzt gehts aber los mit der ersten GFL1 Saison der Universe und dem Season Opener in Schwäbisch Hall. Hier das Video vom ersten Spiel am letzten Samstag:

    • Prime schrieb:

      Im Footballforum meinte jemand, der noch näher dran an Universe ist als Pat Barnes, dass die 100.000 nicht der Wahrheit entsprechen und "Pat Barnes vieles hat, aber leider keine Ahnung von Universe-Internas". Also nicht jedem immer alles glauben :fastfood
      Inhaltlich kann ich es nicht beurteilen.

      Aber wenn ich von "Internas" lese, scheint mir die Quelle zweifelhafter Güte zu sein.