Was war dein letzter Film?

    • Bay Araya schrieb:

      Happy Death Day 5/10

      Und täglich grüßt das Murmeltier als Teenie-Slasher. Leider Idee nicht komplett ausgereizt. PG-13, nicht gruselig und auch nicht witzig. Durch das Gimmick aber immerhin 5/10.

      Jigsaw 4/10

      solides Reboot / Fortsetzung
      Neue Ideen sind nicht wirklich dabei, Twist war ganz nett.
      Für Fans aber ein solider Eintrag.
      das Genre ist qualitativ sowieso am Ende.
      Nicht umsonst ist es selbst dem Typen von
      horror-movie-a-day.blogspot.de/
      sich noch jeden Tag 1 Film anzuschauen.
    • taumellolch schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Happy Death Day 5/10

      Und täglich grüßt das Murmeltier als Teenie-Slasher. Leider Idee nicht komplett ausgereizt. PG-13, nicht gruselig und auch nicht witzig. Durch das Gimmick aber immerhin 5/10.

      Jigsaw 4/10

      solides Reboot / Fortsetzung
      Neue Ideen sind nicht wirklich dabei, Twist war ganz nett.
      Für Fans aber ein solider Eintrag.
      das Genre ist qualitativ sowieso am Ende.Nicht umsonst ist es selbst dem Typen von
      horror-movie-a-day.blogspot.de/
      sich noch jeden Tag 1 Film anzuschauen.
      Nun gut, da gibt's einige Leute, die dir widersprechen würden (inkl. mir).
      Festhalten kann man sicherlich, dass "Horror" sicherlich noch nie so erfolgreich war wie im Moment (gemessen an der Anzahl von Filmen im Kino und vermutlich auch das Verhältnis zwischen Budget und Einspielergebnis). Vieles von dem Zeug, was momentan teilweise richtige Kassenschlager sind, wären früher wahrscheinlich direkt auf Video veröffentlicht worden. Aber heutzutage ist es so, dass wieder mehr Leute ins Kino gehen, um sich wieder so richtig "erschrecken" zu lassen.
      Das Meiste sind dann so Jump-Scare-Feste ála Insidious/Conjuring/Sinister und was weiß ich was, was meistens eher an so einem Geisterbahn-Publikum ausgerichtet ist. Manche Filme haben nette Gimmicks und sind nicht bis zu Ende durchdacht. Dennoch gibt's da immer wieder auch ganz stimmungsvolle, "gruselige" Filme, die nicht nur auf Effekthascherei aus sind. So dass man beileibe nicht sagen kann, dass das Genre am Ende wäre.

      Dass man von dem achten Teil der Saw-Reihe keine Wunderdinge erwarten sollte, ist auch wieder klar. Guck dir mal Halloween 5, Jason X oder Freddy 6 an. Das sind deutlich schlechtere Filme :D

      P.S. Und der Typ da nennt mehrere Gründe, warum er damit aufgehört hat unter anderem auch die liebe Arbeit :) und dass man nach über 2500 Horrorfilmen nix Neues in dem Genre mehr findet (oder nur ab und zu), würde ihm auch bei jedem anderen Genre so gehen, selbst bei denen, die vielleicht gerade nicht "qualitativ am Ende" sind.
    • Bay Araya schrieb:

      Dass man von dem achten Teil der Saw-Reihe keine Wunderdinge erwarten sollte, ist auch wieder klar. Guck dir mal Halloween 5, Jason X oder Freddy 6 an. Das sind deutlich schlechtere Filme
      Schon richtig, aber warum man eine totgesendete Serie nochmal wiederbeleben muss erschließt sich mir nicht. Ich habe im Kino die Vorschau gesehen und gedacht, das kann nicht wahr sein, das der Schrott nochmal aufgewärmt wird. Und Saw war am Anfang mal richtig gut.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Dass man von dem achten Teil der Saw-Reihe keine Wunderdinge erwarten sollte, ist auch wieder klar. Guck dir mal Halloween 5, Jason X oder Freddy 6 an. Das sind deutlich schlechtere Filme
      Schon richtig, aber warum man eine totgesendete Serie nochmal wiederbeleben muss erschließt sich mir nicht. Ich habe im Kino die Vorschau gesehen und gedacht, das kann nicht wahr sein, das der Schrott nochmal aufgewärmt wird. Und Saw war am Anfang mal richtig gut.
      Weil's Geld bringt.

      Ist aber keine Tendenz die für Saw oder das Horror-Genre exklusiv ist.
      8 Fast and the Furious Teile, 5x Transformers, 6x Spider-Man, Batman (wie oft inzwischen?) bald unzählige Star Wars-Teile usw.
      Da steht auch nicht der Gedanke dahinter, besondere Geschichten erzählen zu wollen.
    • Indiskret mit Cary Grant und Ingrid Bergmann (1958), digital restauriert auf BD

      Kleine, nette Kammerspiel-Komödie um einen Heiratsverweigerer und eine erfolgreiche Theaterdarstellerin ohne Liebesglück. Man weiß ja worauf diese Art Film hinausläuft und dennoch sind das charismatische Spiel von Grant oder die mittlerweile fast 60 Jahre alten Dialoge faszinierend. 7/10

      Garten des Bösen mit Gary Cooper, Susan Hayward, Richard Widmark (1954), auf BD

      Western mit Starbesetzung, der davon handelt, wie eine Gruppe Männer einer Frau folgt, um deren Mann aus einer verschütteten Goldmine zu retten. Dabei müssen sie durch fremdes, von Apachen beanspruchtes, Terrain. Bereits das Schauspiel der 3 Stars ist sehenswert, dazu Sprüche wie: „Ich glaube, wenn die Erde aus Gold wäre, dann würden die Menschen sterben für eine Handvoll Dreck." Für mein Empfinden etwas viel Leerlauf. Western-Fans können ohne Bedenken zuschlagen. 6/10

      Blade Runner 2049 mit Ryan Gosling (2017), Kino

      Deutlich spektakulärer und spannender als das einschläfernde Original. Gute Darsteller, tolle Fimmmusik, gewaltiger Sound - der Film ist ein Erlebnis, lange nichts Vergleichbares im Kino gesehen. 8/10
    • Neu

      Thor: Ragnarok

      Besser als der zweite war er nach meiner Meinung schon und irgendwie war er auch besser als ich erwartet hatte.

      Ich würde 7/10 geben.
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • Neu

      Justice League - Sehr zweischneidiges Schwert. Man merkt dem Film den Regiewechsel leider doch stark an. Ich mochte das düstere an BvS, dieser hier ist sehr viel moderater. Die verschiedenen Member der League sind sehenswert und einige epische Momente von Snyder fidnet man auch noch im Film, dafür wohl auch den schlechtest gemachten Antagoisten aller Superheldenfilme, eine Story, die auf einen Bierdeckel passt und inkohärent ist und Dialogzeilen zum Fremdschämen (die müssen von Whedon sein). Mehr als 6/10 kann ich nicht geben, kann aber auch jeden verstehen, der deutlich weniger gibt.
      Feed the Wolves!
    • Neu

      Geostorm:

      Der schlechteste großangelegte Blockbuster der mir auf Anhieb einfällt. Man könnte ja vielleicht mit der Grundtechnologie als Vehikel für jede Menge Zerstörungsszenen noch leben, aber die dramatische Story des Films reisst den Gesamtblödsinn dann komplett ein. Sämtliche Entwicklungen in dem Film sind ein schlechter Aufguss sämtlicher Actionfilmklischees und wer Fremdschämen mag, der wird seine wahre Freude haben an diesem Film. In 20 Jahren werden Hipster diesen Film als Trash-Ikone verklären.
      -------------
      Team Goff
    • Benutzer online 2

      2 Besucher