GFL2 2015

    • Von den Farben abgesehen ist das fast eine 1:1 Kopie von dem Toledo Rockets Logo. Aber vielleicht kommt ja noch was eigenes...

      Teams gibt es eigentllich genug in Hessen, und der Spielerpool in der Region wird nicht unbedingt größer. Wenn dann wird es höchstens ein anderer Gegner als ein weiterer. Aber bis dahin ist es eh ein langer weg.

      Von dem was man liest klingt es aber eher nach einer Wiederauferstehung der Langen Knights unter anderer Flagge.
    • Buck schrieb:

      Von den Farben abgesehen ist das fast eine 1:1 Kopie von dem Toledo Rockets Logo. Aber vielleicht kommt ja noch was eigenes...

      Teams gibt es eigentllich genug in Hessen, und der Spielerpool in der Region wird nicht unbedingt größer. Wenn dann wird es höchstens ein anderer Gegner als ein weiterer. Aber bis dahin ist es eh ein langer weg.

      Von dem was man liest klingt es aber eher nach einer Wiederauferstehung der Langen Knights unter anderer Flagge.
      Ist es auch.
      Die Coaches sollen wohl alle ehemalige Knights sein.

    • Ich sehe da wenig Chancen. Als neuer Verein bist du fast chancenlos im Rhein-Main-Gebiet, ausser du willst "nur" Spieler ausbilden, die dann jede Saison zu einem höherklassigen Verein wechseln. Du hast Galaxy, Wiesbaden und Darmstadt in der GFL 2, dazu kommen noch Marburg in der GFL und die Pirates in der Regionalliga. Da können die Rockets noch so eine gute Jugendarbeit machen wie sie wollen, auf Dauer können sie keinen ihrer "Topspieler" halten. Ist zwar traurig, aber die Wahrheit!

      Ganz unten anfangen und sich dann Schritt für Schritt hocharbeiten. Das ist ganz ganz böse und megabrutal. Den meisten Teams geht dabei die Luft aus. Trotzdem wünsche ich dem Team alles Gute und viel Erfolg dabei! Alleine der Glaube fehlt mir dafür.
    • Mainz kommt auch noch dazu, wenn man sich das Roster anschaut sind da eine Menge Ex-Phantoms, Pirates, Universe und Knights-Spieler.

      Und in den unteren Ligen tummeln sich u.a. Kassel, Fulda, Giessen, Wetzlar, Aschaffenburg und Hanau (letztere ja auch mal GFL2, mit einem schicken Stadion)
    • Buck schrieb:

      Mainz kommt auch noch dazu, wenn man sich das Roster anschaut sind da eine Menge Ex-Phantoms, Pirates, Universe und Knights-Spieler.

      Und in den unteren Ligen tummeln sich u.a. Kassel, Fulda, Giessen, Wetzlar, Aschaffenburg und Hanau (letztere ja auch mal GFL2, mit einem schicken Stadion)
      Richtig..dabei spielen die Wetzlar Wölfe ihre beste Saison seit der Gründung. Dabei hatten z.B. die Hornets bestimmt 10 Spieler mehr dabei.
    • Man muss aber auch bedenken, dass das Rhein-Main-Gebiet ein bevölkerungsreicher Ballungsraum ist. Potenzial für viele Footballvereine ist dort vorhanden. Dass es anhand der Konkurrenz schwer ist, nach oben zu kommen, ist klar, aber ich denke, diese Region kann einen weiteren Footballklub vertragen. Alleine Offenbach ist immerhin eine Stadt mit über 100.000 Einwohnern, warum sollten sich also dort nicht auch langfristig genug Leute finden...Und Namen wie Cüneyt Topcu könnten auch für Spieler von anderen Klubs anziehend sein...
    • Mal ein Nachtrag zum Spiel Galaxy - Phantoms:

      Wie kann man einen QB, hier Art Rubio von den Phantoms, bewusst so verheitzen und die komplette Saison ohne O-Line stehen lassen und ihn dann noch regelmässig (in den Tod) laufen lassen???

      Was denkt sich der HC und der Coaching Staff bei sowas?

      Ich mochte immer die Phantoms, aber nach der Nummer heute bin ich mit dem Team fertig! Das Spiel war für die Phans längst verloren und man bringt Rubio (ohne richtige O-Line) in die Shotgun, der Blitz und Tackle kam und jetzt ist er wohl out for Season. Wie kann man nur so blöd sein seinen QB so dermassen zu verheitzen, und das war ja nicht das erste mal diese Saison. Unter Sven Gloss wäre sowas nicht passiert!
    • Pat Barnes schrieb:

      Mal ein Nachtrag zum Spiel Galaxy - Phantoms:

      Wie kann man einen QB, hier Art Rubio von den Phantoms, bewusst so verheitzen und die komplette Saison ohne O-Line stehen lassen und ihn dann noch regelmässig (in den Tod) laufen lassen???

      Was denkt sich der HC und der Coaching Staff bei sowas?

      Ich mochte immer die Phantoms, aber nach der Nummer heute bin ich mit dem Team fertig! Das Spiel war für die Phans längst verloren und man bringt Rubio (ohne richtige O-Line) in die Shotgun, der Blitz und Tackle kam und jetzt ist er wohl out for Season. Wie kann man nur so blöd sein seinen QB so dermassen zu verheitzen, und das war ja nicht das erste mal diese Saison. Unter Sven Gloss wäre sowas nicht passiert!
      Oh, wäre es nicht?

      Art ist außer bei einem Handoff immer am Scramblen. Das ist für jede O-Line schwer. Hinzu kommt, dass er als Rechtshänder mehr nach links läuft.
      Genauso ist Art ein Kämpfer. Im Heimspiel gegen die Dukes, das Spiel war im 4. Viertel bereits verloren,versuchte er alles als ging es im letzten Drive noch darum das Spiel zu gewinnen.
      Er sucht bei seinen Läufe immer den Tackle. Hohes Risiko um alles zu geben.
      Im letzten Jahr war er bei den Pirates auch schon früh in der Saison "out for the season".

      Ich möchte Art nächste Saison gerne wiedersehen, aber seine riskante Spielweise wird dazu im Verein und Vorstand diskutiert.
      Der O-Ton ist, dass man eigentlich glücklich sein kann, dass er es bis zu Spiel 11 geschafft hat.

      Mal sehen, ob jetzt doch Willie verpflichtet wird. Er kann auch QB.

    • Nachdem ich nun auch die Dukes in Action gesehen hab, denke ich es wird ein Zweikampf zwischen den Galaxy/Universe (oder wie das Team momentan auch immer heißt) und den Dukes.

      Die Rams waren gestern auch wirklich schlecht und wenn man nach 3 Minuten schon 0:14 hinten ist, dann kommt man auch unter die Räder. Der QB der Dukes hat mir bisher von allen GFL2 QB am besten gefallen. Hat eine gute Genauigkeit und er wirft auch mit richtig Speed. Die WR machen ihren Job auch richtig gut, sind schnell, die Hände sind gut und haben alle eine gute Körpergröße.

      Es könnte eine spannende Sache zwischen den Dukes und den Frankfurtern werden. Haben wirklich beide richtig gute Kader beieinander.

      Warum die Rams in so einen Spiel mit einen QB antreten, der letztes Jahr noch in der Jugend gespielt hat, ist für mich auch nach 1 Tag noch unverständlich. Naja mit so einen Backfield hätte man auch mit Peyton Manning verloren :angry
    • Gutes Spiel der Rams gegen die Rangers. Nie in Bedrängnis gewesen und es sauber runter gespielt. Die Rangers mit einen wirklich schlechten Tag. 7 Fumbles, davon 6 an die Rams abgegeben. Sowas hab ich noch nie gesehen... und so spielt ein Absteiger. Nachdem der QB noch verletzt raus musste, ging wirklich gar nichts mehr. Von den Rangers konnten mich nur wenige überzeugen. Der RB hat mit der Nummer 90 fand ich richtig stark. Er hat durch seine Physis immer 3-5 Yard erlaufen.

      Gegen die Wildcats sehe ich am Sonntag schon wieder etwas schwarz. Die werden das schwache Backfield der Rams besser ausnutzen können, als die Rangers. Solange man nicht so vermöbelt wird wie gegen die Dukes und gegen die Frankfurter kann ich mit allen leben :) Hoffentlich auf ein spannendes Spiel mit guten Ausgang für die Rams.
    • Dann mach ich hier mal weiter, als Alleinunterhalter :)

      Die Rams schlagen die Wildcats mit 20:19. Ausschlaggebend waren, dass die Wildcats einen PAT mehr verschossen haben als die Rams.

      Die Defense der Rams hat sich nach dem Debakel gegen die Dukes verbessert gezeigt. Das Backfield war ganz gut und hat dagegen gehalten. Das Problem ist einfach die Größe der CB's. Ein 1,75 Meter CB hat gegen einen 1,90 Meter WR einfach einen Riesen Nachteil.

      Die Wildcats haben ihren Größenvorteil auch nicht konsequent ausgenutzt und viel aufs Runnig Game gesetzt. Beide Defense Reihen haben sonst nicht viel zugelassen.

      Die Rams haben zu viele Strafen in der Defensive bekommen. Die Wildcats haben 2 extrem lange TD Runs von AJ Springer zugelassen.
    • Zum Abschluss noch mal ein weniger gutes Spiel der Rams gegen die Holzgerlingen Twister. In der erste Halbzeit war man noch total überlegen und führte sehr schnell. Was in der 2 Halbzeit passiert ist, kann ich nicht nachvollziehbar. Die Offense war gefühlt noch 2 mal auf den Feld, den Rest war nur die Twister Offense auf den Feld. Die Twister in ihren Spielzügen wie ich finde sehr eindimensional. 90% der Pässe gingen auf die Nr. 45. Einer der besten Receiver die ich dieses Jahr gesehen hab.

      Die Twister konnten auch 2 Onside Kick erobern :bengal Wenigstens mit 35:21 gewonnen.

      Abschließend kann man sagen. Die Offense ist sehr gut, die Defense eher "mittelmäßig".
    • Dagobert schrieb:

      Zum Abschluss noch mal ein weniger gutes Spiel der Rams gegen die Holzgerlingen Twister. In der erste Halbzeit war man noch total überlegen und führte sehr schnell. Was in der 2 Halbzeit passiert ist, kann ich nicht nachvollziehbar. Die Offense war gefühlt noch 2 mal auf den Feld, den Rest war nur die Twister Offense auf den Feld. Die Twister in ihren Spielzügen wie ich finde sehr eindimensional. 90% der Pässe gingen auf die Nr. 45. Einer der besten Receiver die ich dieses Jahr gesehen hab.

      Die Twister konnten auch 2 Onside Kick erobern :bengal Wenigstens mit 35:21 gewonnen.

      Abschließend kann man sagen. Die Offense ist sehr gut, die Defense eher "mittelmäßig".
      Der 4.Tabellenplatz ist nicht so schlecht.

    • LuckySpike schrieb:

      Dagobert schrieb:

      Zum Abschluss noch mal ein weniger gutes Spiel der Rams gegen die Holzgerlingen Twister. In der erste Halbzeit war man noch total überlegen und führte sehr schnell. Was in der 2 Halbzeit passiert ist, kann ich nicht nachvollziehbar. Die Offense war gefühlt noch 2 mal auf den Feld, den Rest war nur die Twister Offense auf den Feld. Die Twister in ihren Spielzügen wie ich finde sehr eindimensional. 90% der Pässe gingen auf die Nr. 45. Einer der besten Receiver die ich dieses Jahr gesehen hab.

      Die Twister konnten auch 2 Onside Kick erobern :bengal Wenigstens mit 35:21 gewonnen.

      Abschließend kann man sagen. Die Offense ist sehr gut, die Defense eher "mittelmäßig".
      Der 4.Tabellenplatz ist nicht so schlecht.

      Stimmt der 4. Platz ist nicht schlecht, aber halt auch nicht gut. Die Rams waren einfach Mittelmaß, dass sagt auch der Tabellenplatz. Mehr war dieses Jahr nicht drin. Mir stoßen immer noch die Klatschen gegen die Frankfurter und Ingolstädter auf, da hatte man nicht mal den Hauch einer Chance.
    • Dagobert schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Dagobert schrieb:

      Zum Abschluss noch mal ein weniger gutes Spiel der Rams gegen die Holzgerlingen Twister. In der erste Halbzeit war man noch total überlegen und führte sehr schnell. Was in der 2 Halbzeit passiert ist, kann ich nicht nachvollziehbar. Die Offense war gefühlt noch 2 mal auf den Feld, den Rest war nur die Twister Offense auf den Feld. Die Twister in ihren Spielzügen wie ich finde sehr eindimensional. 90% der Pässe gingen auf die Nr. 45. Einer der besten Receiver die ich dieses Jahr gesehen hab.

      Die Twister konnten auch 2 Onside Kick erobern :bengal Wenigstens mit 35:21 gewonnen.

      Abschließend kann man sagen. Die Offense ist sehr gut, die Defense eher "mittelmäßig".
      Der 4.Tabellenplatz ist nicht so schlecht.
      Stimmt der 4. Platz ist nicht schlecht, aber halt auch nicht gut. Die Rams waren einfach Mittelmaß, dass sagt auch der Tabellenplatz. Mehr war dieses Jahr nicht drin. Mir stoßen immer noch die Klatschen gegen die Frankfurter und Ingolstädter auf, da hatte man nicht mal den Hauch einer Chance.
      Beide Teams spielen diese Saison auch in einer anderen Liga.Während die übrigen Vereine tief in den Taschen kramen müssen um noch ein paar Cent zu finden spielt bei Universe und Ingolstadt Geld fast keine Rolle. Das soll auch nicht negativ sein, denn ich wünsche es mir für jeden Verein in der GFL oder GFL2. Die Dukes werden auch in der nächsten Saison schwer zu schlagen sein.

      Wenn man die beiden Teams mal ausklammern, dann haben sich die Rams im Vergleich zur letzten Saison verbessert und in dieser Saison die Phantoms hinter sich gelassen.

    • LuckySpike schrieb:

      Dagobert schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Dagobert schrieb:

      Zum Abschluss noch mal ein weniger gutes Spiel der Rams gegen die Holzgerlingen Twister. In der erste Halbzeit war man noch total überlegen und führte sehr schnell. Was in der 2 Halbzeit passiert ist, kann ich nicht nachvollziehbar. Die Offense war gefühlt noch 2 mal auf den Feld, den Rest war nur die Twister Offense auf den Feld. Die Twister in ihren Spielzügen wie ich finde sehr eindimensional. 90% der Pässe gingen auf die Nr. 45. Einer der besten Receiver die ich dieses Jahr gesehen hab.

      Die Twister konnten auch 2 Onside Kick erobern :bengal Wenigstens mit 35:21 gewonnen.

      Abschließend kann man sagen. Die Offense ist sehr gut, die Defense eher "mittelmäßig".
      Der 4.Tabellenplatz ist nicht so schlecht.
      Stimmt der 4. Platz ist nicht schlecht, aber halt auch nicht gut. Die Rams waren einfach Mittelmaß, dass sagt auch der Tabellenplatz. Mehr war dieses Jahr nicht drin. Mir stoßen immer noch die Klatschen gegen die Frankfurter und Ingolstädter auf, da hatte man nicht mal den Hauch einer Chance.
      Beide Teams spielen diese Saison auch in einer anderen Liga.Während die übrigen Vereine tief in den Taschen kramen müssen um noch ein paar Cent zu finden spielt bei Universe und Ingolstadt Geld fast keine Rolle. Das soll auch nicht negativ sein, denn ich wünsche es mir für jeden Verein in der GFL oder GFL2. Die Dukes werden auch in der nächsten Saison schwer zu schlagen sein.
      Wenn man die beiden Teams mal ausklammern, dann haben sich die Rams im Vergleich zur letzten Saison verbessert und in dieser Saison die Phantoms hinter sich gelassen.
      Irgendwie rechne ich damit, dass die Rams versuchen werden Luca Daumenlang einzubauen, der aber meiner Meinung nach noch nicht ganz soweit ist. Er wurde dieses Jahr schon vereinzelt als QB eingesetzt. Gegen die Dukes ging es aber total in die Hose und dann hab ich ihn nur noch als WR gesehen. Da wird es naturgemäß dann in den Platzierungen nicht weiter nach vorne gehen, deshalb können die Dukes gerne nächstes Jahr aufsteigen ;) Solange das Backfield besser aussieht ist alles in Ordnung, dann muss ich mich nicht mehr aufregen. Die Dukes und die Universe waren mit Abstand die besten Teams. Die Wildcats, Rams und Phantoms waren dann ungefähr auf einen Niveau.
    • So hab ich es auch verstanden, aber wie man es gemacht hat nicht :D Zuerst lassen sie ihn gegen die Dukes im 1. Viertel spielen, dabei kommen glaub ich 1 Fumbel und 2 INT zu stande. Ab dem 2. Viertel kommt AJ Springer aufs Feld und spielt mehr oder weniger alle Spiele als QB durch. Wenn ich mir einen QB aufbauen will, dann hätte man Daumenlang doch auch gegen die Rangers und Twister spielen lassen können.

      Wenn Daumenlang das Feld betritt dann glauben einige auf dem Zeppelinfeld, dass gleich was besonderes passiert. Ich persönlich sehe ihn noch nicht als Starting QB, der eine Offense führen kann.

      Fände es schade wenn AJ Springer nicht mehr in der GFL spielen würde, mir hat es Spaß gemacht dem Jungen zuzuschauen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher