Pittsburgh Steelers Season Preview 2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pittsburgh Steelers Season Preview 2015

      Nach knapp elf Jahren als Mitglied dieses Forums darf ich mich nun auch einmal mit einem Preview versuchen. Vieles, gerade bei den Spielern, ist natürlich subjektiv. Es ist gar nicht so einfach die Teambrille abzusetzen, aber ich denke es ist mir im Großen und Ganzen gelungen. Auf Bilder der Spieler habe ich verzichtet, da man a) in der Fußgängerzone in Würzburg eher Dirk Nowitzki trifft als einen NFL Spieler, und b) haben sie eh meistens den Helm auf :)


      Der Spielplan


      Do 10.09.2015, 20:30 ET Neu England
      So 20.09.2015,01:00 ET San Francisco 49ers
      So 27.09.2015, 01:00 ET St. Louis Rams

      Do 01.10.201508:25 ET Baltimore Ravens
      Mo 12.10.2015 08:30 ET San Diego Chargers
      So 18.10.201501:00 ET Arizona Cardinals
      So 25.10.2015 01:00 ET Kansas City Chiefs

      So 01.11.2015,01:00 ET Cincinnati Bengals
      So 08.11.2015,01:00 ET Oakland Raiders
      So 1511.2015, 01:00 ET Cleveland Browns
      So 22.11.2015 BYE
      So 29.11.2015 , 04:25 ET Seattle Seahawks
      So 06.12.2015, 08:30 ET Indianapolis Colts
      So 13.12.2015 , 01:00 ET Cincinnati Bengals
      So 20.12.2015, 04:25 ET Denver Broncos
      So 27.12.2015 08:30 ET Baltimore Ravens

      So 03.01.2016, 01:00 ET Cleveland Browns

      Folgendes ergibt sich aus dem Spielplan:

      -Die Steelers eröffnen am 10.09.2015 die Saison
      -11 Tage Pause Anfang November
      -3 Heimspiele hintereinander im November
      -Die BYE-Week fällt günstig auf den 11. Spieltag
      -Von den letzten 6 Spielen sind 4 auswärts
      -9 Spiele beginnen im 19:00 Uhr
      -2 Spiele beginnen um 22:00 Uhr

      Das Roster:
      Da OlympicHero im Thread schon einiges geschrieben hat, möchte ich hier nicht weiter darauf eingehen, dazu bitte seinen ersten Post lesen. Ich habe nur noch eine Benotung dazu abgegeben.

      Quarterbacks: A
      Ben Roethlisberger,
      (Michael Vick, Landry Jones)

      Wide Receivers: A
      Antonio Brown, Markus Wheaton,
      (Martavis Bryant, Darrius Heyward-Bey, Sammie Coates, Tyler Murphy)

      Running Backs: A-
      Le'Veon Bell,
      (DeAngelo Williams, Roosevelt Nix, Dri Archer, Will Johnson, JordanTodman)

      Tight Ends: B-
      Heath Miller,
      (Matt Spaeth, Jesse James)

      Offensive Line: B-
      Maurkice Pouncey, David DeCastro, Ramon Foster, Marcus Gilbert,Kelvin Beachum,
      (Alejandro Villanueva, Chris Hubband, Cody Wallace)

      Defensive Line:B-
      Steve McLendon, Stephon Tuitt, Cameron Heyward,
      (Cam Thomas, L.T. Walton, Caushaud Lyons)

      Linebackers: C
      Jarvis Jones, Arthur Moates, Ryan Shazier, Lawrence Timmons,
      (Sean Spence, Vince Williams, Bud Dupree, Terence Garvin, JamesHarrison)

      Cornerback: C-
      William Gay, Cortez Allen,
      (Antwon Blake, Brandon Boykin, Ross Cockrell)

      Safety: C
      Mike Mitchell, Will Allen,
      (Shamarko Thomas, Robert Golden, Ross Ventrone)

      Kicker: C
      Josh Scobee

      LS: B
      Greg Warren

      Punter: ?
      Jordan Berry

      Personalentscheidungen:

      Draft:
      1 OLB, Alvin Dupree, University of Kentucky
      2 CB, Senquez Golson, Ole Miss
      3 WR, Sammie Coates, Auburn
      4 CB, Doran Grant, Ohio State
      5 TE, Jesse James, Penn State
      6 DT, Leterrius Walton, Central Michigan
      6 DE, Anthony Chickillo, Miami (FL)
      7 S, Gerod Holliman, Louisville

      Überraschen wurde ein OLB gedraftet, der auf vielen Boards höher eingeschätzt wurde, dafür wurden mit Golson, Coates und Jamse Spieler geholt, die man hätte vielleicht eine Runde später auch noch bekommen können. Für eine Bewertung ist es noch zu früh.

      Abgänge:
      DC Dick LeBeau (Titans)
      SS Troy Polamalu (Hall of Fame)
      DE Brett Keisel (Rente)
      CB Ike Taylor (Rente)
      LB Jason Worilds (Zeugen Jehovas)
      WR Lance Moore (Lions)
      CB Brice McCain (Dolphins)
      P Brad Wing (Giants)

      Wieder ein Jahr in dem alte Veteranen in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurden. Worlids ging mit 26 überraschend in Rente. Er hätte vermutlich einen sehr gut dotierten Vertrag bekommen, aber wohl nicht bei den Steelers.

      Zugänge:
      RB DeAngelo Williams
      QB Mike Vick
      CB Brandon Boykin.
      K Josh Scobee
      P Jordan Berry

      Den großen Wurf erwartet man bei den Steelers in der FA sowieso nicht, und so kamen Spieler, die Reaktionen auf Verletzungen oder Sperren von Stammspielern waren.

      Vertragsverlängerungen:
      GM Kevin Colbert ( 3 Jahre)
      HC Mike Tomlon ( 2 weitere Jahre, insgesamt bis 2018)
      QB Ben Roethlisberger (4 year, $87,400,000)
      DE Cameron Heyward (6 year, $59,200,000)

      Die Schalthebel in der Zentrale, am Spielfeldrand und auf dem Feld wurden langfristig gebunden.


      Coaches:

      HC MichaelPettaway "Mike" Tomlin
      Mit 43 immer nochrecht jung und gehört seit dieser Saison zu den Spitzenverdienern seiner Zunft.
      Sein Vertrag wurde verlängert, obwohl er noch ein Jahr unter Vertrag stand. Die Steelers schicken keinen HC ins letzte Vertragsjahr.
      Die vergeigten Spiele, gegen gerade „schwache“ Gegner muss man an ihm festmachen, es kann nicht sein, dass zum Beispiel gegen die Jets so abgeloost wird. So verspielt man die Wildcard. Das ist Kopfsache, und somit Chefsache. Es gibt seit Jahren immer eine Talfahrt, die auch abgestellt werden muss. In dieser Phase wird immer viel ( gerade von der Presse) über den Haufen geworfen und in Frage gestellt. Allerdings muss man sagen, im Dezember auf der Zielgeraden, war dann alles vergessen. Den Lockerroom hat er also nie verloren.

      OC Todd Haley
      Als OC ist man halt immer der Coach, der (angeblich) alles falsch macht und so kam er ab und zu in die Kritik. Die Zahlen und Fakten sprechen allerdings für ihn, stellte die Offense doch einige Rekorde auf. Hier kann man nur sagen, weiter so.

      OL Mike Munchak
      Seine Unit hat letztes Jahr den größten Schritt nach vorne gemacht. Mit Mike Munchak steht auch ein ehemaliger HC und Pro Bowler (9x) an der Sideline. Auch hier würde ich sagen, weiter so.

      DC Keith Butler
      Der König ist Tod, lang lebe der König? Etwas makaber, aber so ähnlich trifft es zu. Dick LeBeau erfreut sich bester Gesundheit und ist mit 77 Jahren noch zu den Titans gewechselt.
      Seit einigen Jahren war es ausgemachte Sache, dass Keith Butler sein Nachfolger werden würde.
      Er ist 59 Jahre jung, und bekam jetzt seinen ersten DC Posten in der NFL. Er kann gut mit Linebackern arbeiten und unter seiner Regie sind einige Steeler groß geworden. Ob er als DC der Richtige ist, wird sich zeigen.
      In einer Zeit, in der das Spiel und die Spieler schneller werden, wäre ein jüngerer Coach, mit moderneren Ansätzen vielleicht eine Alternative gewesen, aber dafür steht mit HC Tomlin ja auch ein ehemaliger DC an seiner Seite.
      Zumindest werden in Pittsburgh Absprachen eingehalten :)


      Zu den anderen kann ich zu wenig sagen, nur dass mit Lake, Olsavsky und Porter drei ehemalige aktive Spieler im Stab sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • Offensive

      Quarterbacks

      7Ben Roethlisberger
      Spielte statistisch gesehen 2014 seine beste Saison. Scheint mittlerweile mit Haley sehr gut zusammenzuarbeiten. Seine Anspielstationen sind alle weiterhin im Team, daher dürfte es wenig Probleme geben ähnliche Stats zu erreichen, solange die OL hält.
      Unterschrieb in der OffSaison mit 33 Lebensjahren einen neuen Vertrag und wird wohl als Stiller in Rente gehen..

      BruceGradkowski
      Homeboy und als langfristiger BackUp eingeplant, verletzte sich in derPresaison leider an der Hand, so dass er auf Reserve/Injured-Listel andete. Sein Nachfolger wurde auch schnell in Michael Vick gefunden.

      2Michael Vick
      Viele Fans hätten seinen Namen nicht in Zusammenhang mit den Steelers gebracht, ist er doch bei Polizei und Justiz kein Unbekannter. Steelers Präsident Art Rooney meinte dass Vick sich seit 2010 nichts habe zu schulden kommen lassen unds eine Strafe habe er abgesessen. Tomlin kennt Vick anscheinend auch persönlich recht gut.
      Es ist allerdings noch zu früh um sagen zu können, ob und wie oft Vickfür Trickspielzüge eingeplant wird.

      3 Landry Jones
      Ehemaliger4-Rounder, dem Einsatzzeiten fehlen. Eine NFL-Europe Saison würde ihm sicherlich ganz gut tun. Wird das Clipboard für BigBen halten.


      Running Backs

      Le'VeonBell
      Was für eine Explosion in seinem zweiten Profijahr, 1,361 Yard erlaufen und 854 Yard erfangen. Leider wurde auch er beim Fahren unter Einfluss psychoaktiver Substanzen erwischt, so dass er eine Sperre über 4 Spieltage erhielt, die mittlerweile aber auf zwei Spiele reduziert wurde. Hoffen wir dass er seine Lektion gelernt hat und zumindest während seiner Karriere die Finger davon lässt. Da die Spielzeiten der RunningBacks im Allgemeinen immer kürzer werden,wäre es schade um so einen vielseitigen Spieler, der auch mal einen Block setzen kann und auch sozial sehr aktiv ist.

      34DeAngelo Williams
      Als Ersatz während der Sperre von Le'VeonBell wurde DeAngelo Williams verpflichtet, ehemaliger ProBowler und Starter für die Carolina Panthers. Im Preseason Spiel gegen die Bills präsentierte sich der mittlerweile 32 jährige flink, sicher und gut in Form.
      Ich denke er wird Bell mehr als nur ergänzen, er wird meiner Meinung nach öfters zum Einsatz kommen als gedacht.

      45Roosevelt Nix
      UDFA und wuchtiger FB aus dem Jahr 2014, der den Cut schaffte.

      46Will Johnson
      Der FB aus den letzten 3 Jahren, solide, preiswert und nie verletzt.Wurde meist auch nur zum Blocken eingesetzt, fängt und läuft fast nie. Ab und zu auch als TE zu finden.

      13Dri Archer
      Schnellster Spieler der Draft 2014 und in der 3. Runde von den Steelers gedraftet. Für einige Experten ist er zu leicht (78kg) und sehen in ihm einen verschwendeten Pick, bzw. einen Spieler den man auch in der 5. Runde noch hätte bekommen können.
      Konnte weder beim Laufspiel noch bei den Kick Returns wirklich überzeugen, wird wohl dieses Jahr den einen oder anderen Pass fangen dürfen. Rockt er dabei nicht, wird es wohl das letzte Jahr in black and gold. Es gibt Fans, die der Meinung sind, dass er nur noch im Kader ist, weil er ein 3. Rounder ist……….


      Wide Receivers

      84Antonio Brown
      Was kann man nicht alles über Antonio Braun schreiben, die meisten Fänge und die meisten Yards aller NFL Spieler dürften als Lobeshymnen erst einmal genügen. Hatte allerdings gegen NYJ einen schwarzen Tag mit zwei Fumble, die das Game gekostet haben, allerdings war das ganzeTeam ****.
      So ein klasse Spieler darf auch mal einen schlechtenTag haben. Ansonsten fischt er fast alles runter und ist sich auch für die PR nicht zu schade. Das Überspringen des Punters beim Return muss allerdings noch geübt werden.
      Hat in der Offsaison mit einem Holdout gedroht, den er allerdings nicht wahr machte. Da Antonio Brown von Drew Rosenhaus vertreten wird, wäre ein Holdout durchaus im Bereich des Möglichen gewesen.
      Aber auch Hines Ward war schon im Holdout, also nichts Überbewerten.
      Die Steelers haben ihm dieses Jahr dann noch zwei Millionen mehr gezahlt,so dass er einigermaßen zu den Spitzenwerte der anderen NFL Wide Receiver aufschließen konnte.
      Brown unterschrieb 2012 einen 5 Jahresvertrag, über $43M, bei 8,5M garantiert und 8,5 sign bonus.

      11Markus Wheaton
      Sehr schneller und junger WR, der letzte Saison 11x als Starter auflief und sich seine Starterposition wegen des Ausfalls von Martavis Bryant wohl gesichert hat. BigBen prophezeit ihm dieses Jahr den kompletten Durchbruch. Nicht ganz der bigplaymaker wie Martavis Bryant, aber dafür mit wohl weniger privaten Probleme im Schlepptau. Sollte seine Chance nutzen, denn neben Bryants teht mit Sammie Coates ein weiteres Talent in den Startlöchern.

      10 Martavis Bryant
      Was für ein Fund in der 4. Runde, groß, kräftig und schnell (193cm, 102kg, 4,42(dash)), dazuPlaymaker.
      In 10 Spielen 549 Yard bei einem Schnitt von 21,1 pro Catchgefangen, dazu 8Touchdowns. So weit die rosigen Aussichten im Januar 2015 für die nächste Saison.
      Wurde dann positiv auf verbotene Substanzen getestet und sitzt bis Anfang Oktober seine Sperre von 4 Spielen ab.
      Man hofft, dass ein Spieler mit seinen Möglichkeiten, sein Talent nicht einfach so weg wirft. Ich kann ihn persönlich schwer einschätzen, auf der einen Seite lässt er sich das NFL Logo tätowieren, weil es sein Lebenstraum ist, auf der anderen Seite nimmt er Sachen zu sich, die im Sport nichts zu suchen haben. Und auch für ihn gilt, mit SammieCoates steht ein weiterer WR in den Startlöchern.

      14 Sammie Coates
      Überraschend dieses Jahr in der 3.Runde von den Steelers gedraftet. Er gilt als sehr „raw“ und könnte fast das Ebenbild von Martavis Bryant sein (185cm, 96kg, 4,43(dash)). Einige Experten sehen ihn allerdings eine Runde zu früh gedraftet.
      Da die Steelers mit guten WR gesegnet sind, kann man ihm auch sehr gut Entwicklungs- und Eingewöhnungszeit einräumen, die gerade er braucht. Vielleicht auch ein gezielter Pick auf die möglichen Abgänge der nächsten Jahre. Zwei Spitzenverdiener unter den WR wird man sich nicht leisten können, und so baut man in Ruhe und ohne Druck das WR-Corps gezielt auf und ist gewappnet bei möglichen Abgängen.
      AuslaufendeVerträge der WR neben AB#84:
      2017 Markus Wheaton
      2018 Martavis Bryant
      2019 Sammie Coates

      88 Darrius Heyward-Bey
      Der einzige first rounder bei den WR und mMn auch der Schlechteste im Corps. Sein Schwerpunkt werden die ST sein. Ich hatte 2014 immer irgendwie Angst, wenn er als WR auf dem Feld war.

      16 Tyler Murphy
      Ehemaliger QB, der wohl einige Rekorde bei seiner Uni einstellte. Gewann (für mich überraschend) einen Platz im Roster, u.a. auch gegen seinen ehemaligen WR Shakim Phillips, der einige schöne Catches hatte. Murphy soll wohl den gleichen Weg wie Kordell Stewart, Hines Ward, and Antwaan Randle El gehen.


      Tight Ends

      83 Heath Miller
      Heeeath…… ein typische rSteelers Footballer, bescheiden, hart, fair und sympatisch. Leider nicht der TE-Typ, der durch Yards glänzen kann. Aber dafür eine gute Mischung aus beidem, blocken und fangen.
      Mit 32 nicht mehr der Jüngste und GM Colbert hat dieses Jahr auch schon angedeutet, evtl. einen TE in den ersten Runden zu draften. Gefangene 761 Yds sind allerdings schon eine ordentliche Sache.

      89 Matt Spaeth
      Veteran und nur zum Blocken auf dem Feld, hatte letztes Jahr ganze 3 Fänge (1TD). Auch dieses Jahr dürften sich seine Tätigkeiten nicht großartig ändern.

      81 Jesse James
      Dass die Steelers einen TE draften war fast klar, nur in welcher Runde war offen. In der 5. Rundes chlugen sie dann mit Jesse James zu. Die Experten tun sich mit dem Pick etwas schwer und über James las man auch viele unterschiedliche Meinungen zu seinen Fähigkeiten.
      Als Fakt kann man allerdings sein eGröße von 201cm sehen und dass er als Homeboy aus dem Großraum Pittsburgh kommt.


      Offensive Line


      68 Kelvin Beachum
      LT, der sich vom 7. Runden Pick 2013 zum starting LT der Steelers gemausert hat. Hat von allen Olinern die größte Leistungsexplosion hinter sich. 2012, allerdings auch ins kalte Wasser geworfen, sahen viele Aktionen von ihm schlimm aus. Dafür kann man 2014 durch aus sagen, ordentlicher LT in derNFL.
      2015 ist sein letztes Vertragsjahr, d.h. für die Steelers, verlängern oder nächstes Jahr ist er FA.
      Da man in den letzten Jahren mit Olinern, die nur eine gute Saison hatten, eher schlechte Erfahrung mit hohen Verträgen gemacht hat, dürfte man bei ihm eher abwarten.
      z.B:
      Chris Kemoeatu 5Y/20M, 2009, cut2011)
      Willie Colon (5Y/29M, 2011, cut2013)


      66 David DeCastro
      Junger Spieler, der sich sehr gut weiterentwickelt hat, könnte in die Fußstapfen von Alan Faneca treten.
      Nächstes Level könnte der ProBowl werden. Räumt ordentlich den Gegner weg.

      53 Maurkice Pouncey (Injured)
      4-maliger Pro Bowler, zog sich leider in der Presaison einen Wadenbeinbruch zu, und fällt damit erstmal für die ersten 10 Spieltage aus. Ob er dann sofort Anker in der OL sein kann ist natürlich auch erst einmal fraglich. Für die Steelers und BigBen ein schwerer Rückschlag. Bestbezahlter OL im Team.

      73 Ramon Foster
      Mit 29 der älteste Starter der OL,spielt seine 7. Saison und kann als solider Spieler bezeichnet werden. Eine Flag ist immer mal drin und lässt sich gerne mal vom Gegenspieler reizen. Viel Entwicklungspotential dürfte auch nicht mehr in ihm stecken. Stieß 2009 als UDFA zu den Steelers

      77 Marcus Gilbert
      Der ehemalige 2. Runden Pick hat immer mal mit Verletzungen zu kämpfen, so dass es in seinen 4 Saisons nur eine gab, in der er alle 16 Spiele absolvieren konnte. Wie Foster ein solider Spieler, aber ohne viel Luft nach oben. Hoffen wir dass er verletzungsfrei bleibt.

      72 Cody Wallace
      Tingelt seit 2008 durch die NFL und ist seit 2013 bei den Steelers, hat ganze 6 Starts absolviert und wird wohl Maurkice Pouncey als C vertreten. Der Gegner wird in ihm die Schwachstelle der OL sehen. Man hofft dass er einigermaßen gute Leistungen bringen kann. Immerhin hat er Doug Legursky beim Kampf um den zweiten Center spot ausgestochen.

      78 Alejandro Villenueva
      Ein sehr großer (2,06) Spieler, der gleich im Spiel aufgrund seiner Größe auffällt. Mit 26 Jahren auch nicht mehr der klassische Rookie, hat noch nie in der NFLgespielt. Dafür war er zwei Mal in Afghanistan mit der US-Army im Einsatz. Hat 2015 überraschend einen Spot im Roster bekommen.

      76 Mike Adams
      Den Biss, den Alejandro Villenueva wohl hat, fehlt dem ehemaligen 2. Runden Pick und Steelers Fan wohl gänzlich. Ab und zu blitzt sein Können auf, welches aber recht schnell wieder verschwindet. Wurde nie der erhoffte Leistungsträger. Ist jetzt erst einmal auf der PUP-Liste gelandet.
      Kritiker sagen, er ist nur nochdabei, weil er so hoch gedraftet wurde.

      74 Chris Hubbard
      Junger Guard, der sich einen Platzerkämpft hat, leider sehr unerfahren. UDFA 2013

      56 Doug Legursky
      Aufgrund der VerletzungPouncey wieder imTeam, kein überragender Spieler, der sonst wohl nicht verpflichtetworden wäre. Spielte bereits von 2009 – 2012 für uns.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • Defense

      Defensive Line

      91 StephonTuitt, DE
      2nd round (46th overall) von 2014, der sich nach der Hälfte seiner Rookie-Saison einen Starterposten als DE der Steelers erkämpfte und zum Schluss nicht mehr wegzudenken war. Typischer schwerer (303lbs.) 3-4 Steelers DE, von dem nicht wenige Experten ein Break-out Jahr erwarten. Leider wird ihm wohl eine Verletzung aus dem zweiten Presaison game etwas zurückwerfen.


      90 Steve McLendon, NT
      Der Nachfolger von Casey Hampton, und je länger man Steve McLendon zusieht, desto mehr erkennt man, welch ein Glücksgriff Casey Hampton für die Steelers auf NT war, preiswert, zuverlassig, diszipliniert, immer gut drauf und ProBowler…..
      Aber zurück zu Steve McLendon, mMn wirkt er immer etwas “leicht” auf NT, vielleicht liegt es am Körperschwerpunkt, der bei ihm wohl deutlich höher ist als bei Hampton.
      Durchschnittlicher NT in der NFL, Platz 27 der rushing defense 2014 unterstreicht seine Qualität ganz gut, wobei man das natürlich nicht nur an ihm alleine festmachen darf.


      97Cameron Heyward, DE
      Einer der wenigen Lichtblicke in der Defense, Steelers Co-Sack-Leader 2014 mit 7,5 Sacks.
      Der 1st round (31st overall) von 2011 hat sich in der NFL voll etabliert und ist bzw. wird ein Anker der neuen Steelers Defense. Leider wir der wohl das gleiche Schicksal mit #91 Aaron Smith teilen, guter 3-4DE, allerdings ohne wirklich gute Stats und Zahlen.
      Die Steelers würdigten seine Leistung am 16. July mit einem neuensix-year contract über $59,200,000 mit $12,000,000 signing bonus und $15,000,000 guaranteed.

      93 CamThomas
      Wurde letzte Saison aus San Diego geholt und konnte nicht wirklich überzeugen. Er verlor seinen Stammplatz recht schnell und nach der Saison werden sich die Wege wohl wieder trennen, sollte es zu keiner Leistungssteigerung kommen.


      62Daniel McCullers NT
      Ein 2,01 Meter großerund 160kg schwerer NT aus der 2014 Draft (6R), der aufgrund von Leistungsschwankungen und Verletzungen sogar zu einem Start kam. Einige sehen oder hoffen in ihm die Zukunft auf NT der Steelers.
      Seine angeblichen Gewichtsproblme scheint er im College gelassen zu haben.Wird wohl mit McLendon etwas rotieren. Körperschwerpunkt bei 2.01mwohl auch sehr hoch.

      Linebackers



      92James Harrison
      Der Opa (37) oder auch, keiner kriegt ihn kaputt, letzte Saison aus dem Ruhestand geholt, hat er beim 43:23 Sieg über die Ravens den Jungen mal wieder gezeigt was ein Playmaker ist und wie so einer spielt. Überragendes Spiel, das er leider nicht mehr so gut wiederholen konnte, aber gegen die Ravens spielt der Silverback halt doch immer noch am Liebsten :)
      Hat in der Offsaison das LB-Corps zu sich geholt und mit ihnen trainiert, die Steelers Gemeinde hofft natürlich inständig, dass sich möglichst vieles auf die Jungen abgefärbt hat, Playmaker-Fähigkeiten kann man allerdings nicht trainieren, die hat man oder man hat sie nicht.
      Harrison wird seine Spielzeit bekommen, wieviel und bei welchen Downs er aufdem Feld steht, wird auch davon abhängen, wie gut und wie verletzungsfrei sich die anderen OLB präsentieren können.
      2Sacks und 1 FF gegen Flacco sind alle mal drin :)

      95Jarvis Jones
      1stround (17th overall) aus der 2013 NFL Draft.
      21von 32 Spielen gespielt, davon 11 als Starter, dabei 3 Sacks……..Soviel erst einmal zu den ernüchternden Fakten.
      Ab und zu, zumindest glaube ich das, konnte man bei ihm schon erkennen, dass er wie im College gezeigt, Playmaker-Fähigkeiten besitzt, allerdings wirkte er auch bei manchem Spiel wie ein Fremdkörper.
      Ich würde ihn nicht abschreiben, eine verletzungsfreie Saison würde ihm sicherlich sehr gut tun, so dass er Selbstvertrauen schöpfen und sich weiter entwickeln kann. Sollte diese Saison ähnlich ablaufenwie die Letzte, so würde der eine oder andere Steelersfan sehr gerne das BUST-Schild auf seine Stirn kleben.
      Ein Blick in die Vergangenheit zeigt uns aber bei der #95 auch, dass man mit dieser Nummer etwas länger braucht. Ein gewisser Greg Lloyd absolvierte in seinen ersten zwei Saisons auch nur 9 Spiele, danach brach imThree Rivers dann die Hölle aus :)
      Hoffen wir mal für Jarvis Jones das Beste!

      55Arthur Moats

      Letzte Saison aus Buffalo gekommen und mit einen 3 Jahresvertrag und 7,5 Millionen Dollar ausgestattet, eroberte er sichr echt schnell einen Starterposten und wurde ein solider OLB.
      Er wird als Starter in die Sasion gehen und muss seine guten Leistungen nun erst einmal bestätigen.

      94Lawrence Timmons
      Wurde als einziger Steelers Defender in den ProBowl berufen, ein gutes Zeugnis für ihn, ein schlechtes für die Defense. Neben Cameron Heyward der einzige echte “Star” der D.
      Scheinte twas an Gewicht zugelegt zu haben, zumindest hatte ich den Eindruck im ersten Presaison game. Ich dachte kurz Levan Kirkland steht auf MLB :)
      Ich denke er wird 2015 wie immer spielen, solide, zuverlässig und hoffentlich verletzungsfrei. Auf seiner Position sollte man sich keine Sorgen machen. Mit 29 auch im besten Alter. Ebenfalls einehemaliger First Rounder (2007).

      50Ryan Shazier
      Der letztjährige First Rounder hatte mit einigen Verletzungen zu kämpfen, so dass nur 9 Starts und 36 Tackles heraus sprangen. In der Presaison 2014 und 2015 machte er immer einen guten Eindruck. Die Steelers hoffen das er verletzungsfrei bleibt und die Leistungü ber16 Spiele abrufen kann.
      Sehr schneller LB, bei dem man vermuten könnte, dass er leichter ist als im offiziellen Roster angegeben. Bleibt er zukünftig verletzungsfrei, dürften die Steelers auf ILB keine großen Probleme haben.

      51SeanSpence
      Der Pechvogel der Jahre 2012 und 2013, zwei schwere Knieverletzungen warfen den 3rd round (86th overall) Pick gewaltig zurück. 2014 spielte er seine erste Saison und wirkte bei allen 16 Spielen mit, davon 9 Starts.
      Solider Spieler, vielleicht kommt noch ein Schub, was nicht unmöglich wäre.

      98Vince Williams
      Wann immer Not am Mann war, sprang er ein, kam 2013 aufgrund von Larry Foots Ausfall sogar auf 11 Starts, letztes Jahr hatte er dann nur noch zwei.
      Seine Einsatzzeiten werden sich stark an den Verletzungen der anderen LB orientieren, hat in der Offsaison auch mit #92 Harrison trainiert.



      Cornerback
      s


      22William Gay
      Zu Willi würde man im Normalfall sagen, er ist der beste 2. CB den man im Team haben kann. Preiswert, erfahren, zuverlässig und gut. Allerdings muss man auch sagen, mit 30 Jahren wird er auch nicht mehr zur Elite aufsteigen
      In der aktellen Steelers Defense ist er auf CB kaum wegzudenken und der beste CB. Führte letztes Jahr die NFL mit TD nach Interceptionreturns an.
      Darfsich keine Verletzung einfangen, sonst wird es echt dunkel.

      28Cortez Allen
      Und hier sind sie, unsere 1000 Probleme…… eines vorweg, mit Cortez Allen hat man einen charkterlich einwandfreien Spieler im Team, der letzte Saison wohl sein berufliches Waterloo erlebte.
      Als man 2013 CB Keenan Lewis für relativ wenig Geld (five-year, $26.3M) nach New Orleans ziehen lassen musste (Lewis wollte in seiner Heimatstadt spielen), versuchte man bei den Steelers ein solches Szenario 2015 zu verhindern, indem man mit Allen relativ frühzeitig verlängerte.
      Beide Spieler ähnelten sich bei ihrem Werdegangund Spielweise, und Lewis legte in New Orleans auch eine gute Saison hin, so dass sich die Steelers entschlossen Allen fast den gleichen Vertrag zu geben, wie Lewis ihn bei den Saints bekommen hat (five-year, $26.3M).
      Der Plan sah dazu auch noch vor, dass Allen in Ruhe noch hinter Ike Taylor ein Jahr lernen sollte, ohne sofort als Starter agieren zu müssen.
      Dannb rach sich Ike allerdings am dritten Spieltag den Unterarm, und Allen musste als Starter auflaufen. Er wurde sofort vom Gegner als Schwachstelle identifiziert und seine WR wurde permanet angespielt. Seine Fehlerquote stieg rapide an, sein Selbstvertrauen sank genau so schnell in den Keller und er konnte sich nur über eine Verletzung aus dieser unglücklichen Situation retten.
      Die Steelers planen Allen wohl als Starter ein, allerdings sollte der aus Philli geholte Brandon Boykin genügend Einsatzzeiten bekommen. Ich hoffe für Allen dass er so eine Saison wie 2014 nicht noch einmal durchleben muss.

      25 Brandon Boykin
      Aufgrund der Verletzung von Senquez Golson wurde Boykin für einen5-Runden-Pick aus Philly geholt. Ist ein relativ kleiner CB (180cm), der allerdings sehr gute Kritiken bei den Eagles bekam.
      Hatte 2013 mit 6 INT und 16 Pdef ein recht gutes Jahr und wäre wohl auch Starter, wenn die Leistungsdichte bei den CB in Philly nicht so hoch wäre. Viele Eagles Fans gehen davon aus, dass er nächstes Jahr einen guten Vertrag abgreifen kann.
      Die Steelers hoffen dass er sich noch steigern kann und die erhoffte Verstärkung in der secondary wird, dafür würde man nur allzu gerned en 4-Runden-Pick opfern, den man geben müsste, sollte er 60% aller Snaps spielen.

      41Antwon Blake
      Warwegen des CB-Desasters letzte Saison öfters auf dem Feld und half mit das Backfield einigermaßen zu stabilisieren. Durchschnittlicher CB, der es bei einem anderen Team schwer haben dürfte.

      31Ross Cockrell
      Am 31. August von den Bills entlassen, am 5.September von den Steelers verpflichtet. Hat bei 7 Spielen bei den Bills mitgewirkt und einen Tackle erzielt. Bei den Steelern der 5. CB.


      Safety


      23 Mike Mitchell
      Kam 2014, nach nur einem Jahr als Starter für viel Geld (five-year,$25M) aus Carolina. Sollte Ryan Clark ersetzen, was allerdings wenig überzeugend gelang. Wenn man die letzten Jahre sieht, wie preiswert z.T andere Safties das Team wechselten, so halte ich ihn für deutlich überbezahlt. Irgendwie vergleiche ich ihn immer mit Brent “burn me”Alexander aus dem Jahre 2003.
      Muss sich 2015 deutlich steigern um die in ihn gesetzten Erwatungen gerecht zu werden, dasJahr sollte man ihm aber auch geben, denn gerade jetzt ist es schwierig, sich in der Steelers Defense zu akklimatisieren.

      20 Will Allen
      Der ehemalige ST -ProBowler hat wohl den Starter Posten auf SS gegen Shamarko Thomas gewonnen und wäre dann mit 33 der älteste Starter in der Defense. Absolvierte letzte Saison alle 16 Spiele bei 4 Starts für das Team. Im Grunde auch kein gutes Zeugnis für die jungen Steelers Safeties, wenn der Älteste das Rennen macht.

      29 Shamarko Thomas
      Lobeshymnen, Uptrade bei der Draft und als Troy Polamalu Nachfolger gehandelt, so in etwa konnte man die Schlagzeilen der letzten Jahre lesen. 2015 mussten die Steelers dann wohl feststellen, dass man mit einen talentierten4-Runden-Pick nicht einfach mathematisch einen Nachfolger für Troy einsetzen kann.
      Er war oft verletzt und nie richtig in Form. Er muss zu sehen, dass er einen Schritt nach vorne macht, sonst werden die Steelers das Thema SS in der nächsten Draft definitiv angehen. Sein Welpenschutz ist 2016 vorbei.

      21 Robert Golden
      Seit 3 Jahren bei den Steelers, nie verletzt und bei den Specials Teams eingesetzt, dort auch Captain.

      Special Teams


      4 Jordan Berry(Punter)
      Der Rookie gewann wohl augrund seiner Vielseitigkeit und der Hangtime der Punts den Posten gegen B. Wing. Warten wir die Saison ab, ich habe ein gutes Gefühl.

      8Josh Scobee (Kicker)

      Was für eine Verletztenmisere bei den Steelers, als Kicker Nummer 3 ist nun Josh Scobe am Start. Kam via Trade als Ersatz für die Verletzten Suisham und Hartley ins Team.
      Kickte 10 Jahre für die Jaguars, hatte aber dabei kein so gutes Jahr 2014.

      60 Greg Warren(LS)
      War vor 10 Jahren schon hier und wird auch nächstes Jahr noch da sein :)



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • Zusammenfassung:

      Offense:
      An der Offense wird es dieses Jahr nicht liegen, die drei B`s (Ben, Bell & Brown) gehören zu den Top Spielern auf ihren Positionen. Eine so hohe Dichte hat im Grunde kein anderes Team in seinen Reihen. Deswegen möchte ich hier auch nicht weiter auf das Trio eingehen. Die BackUps auf RB u WR stehen, und man ist in der Tiefe gut aufgestellt.
      Die Line ist jung und hat noch Luft nach oben, wie stark sich der Verlust von Pouncey auf das Team auswirkt, wirds ich dann schon zeigen. Viel Tiefe besitzt man aber in der Line nicht wirklich.
      Miller wird wie immer einen soliden TE abgeben und OC Todd Haley den„Schlachtplan“ ausarbeiten. Wenn es läuft wie 2014, dann sollte es keine großen Probleme geben.

      Defense:
      Seit einigen Jahren im Umbruch und nur die Line und die ILB sind NFL tauglich, bzw. haben dies schon unter Beweis gestellt. Die DE sind sehr gut besetzt, da muss man sich keine Sorgen machen. Der NT ist leider nur Durchschnitt und mMn nicht die Zukunft bei den Steelers. Bei den LB wird sich zeigen müssen, wohin die Entwicklung geht, immerhin hat man 4(!) First Round Picks in diese Unit investiert. Das Talent ist da,keine Frage, es muss nur umgesetzt werden, vorausgesetzt, die(Jungen) bleiben verletzungsfrei.
      Die CB bleiben das große Problem, zumindest eine Seite. Mit Gay steht eine Seite recht sicher, die andere Seite dafür ist fraglich, und damit wird klar, wohin der Gegner den Ball wirft…..
      Mit Allen steht der Wackelkandidat bereit, der hoffentlich seine letzte Saison vergessen hat. Ich hoffe die Philly-Community hat Recht mit ihrer hohen Meinung über Boykin. Gay & Boykin als Starter? :)
      Bei den Safeties schaut es auch nicht besser aus, nicht wirklich der Überspieler vorhanden, denke daran wird nächstes Jahr gearbeitet.
      Wenigstens waren sich alle Experten einig, das was letztes Jahr in der D abgeliefert wurde, war Steelers unwürdig.

      Fazit:
      Wenn man einen SB-Lauf haben möchte, dann muss das in den nächsten zweiJahren passieren. Die Starter der Offense sind erst ab 2017 FA. Die Defense muss sich halt etwas steigern, vielleicht hat man ja auch etwas Glück, dass sich dadurch die jungen Spieler schneller steigern können, weil die Leistungsdichte nicht so groß ist.
      Außerdem sollte daran gearbeitet werden, dass man gegen vermeintliche Gegner nicht so abstürzt wie in den letzten beiden Saison, das ist ganz klar Kopfsache, und somit steht da für mich Tomlin in der Verantwortung.


      Warum steht die Defense da, wo sie jetzt steht? Wer ist daran Schuld,wie konnte es dazu kommen?
      Ich finde so einen richtigen Schuldigen kann man nicht ausmachen, es hängt von zu vielen Faktoren ab. Ich bin der Meinung dass man einfach auch etwas Pech gehabt hat. Man kann auch nicht immer erwarten, dass man immer ungedraftete Spieler wie OLB Harrison findet.

      Die Planungen der Steelers sahen schon vor, dass die ganzen Leistungsträger aufhören und man hat auch vorgearbeitet.
      Stellen wir uns nur mal vor, OLB LaMarr Woodley hätte nicht diesen signifikanten Einbruch erlebt und Jason Worlids würde weiterspielen, somit wären keine zwei First Rounder nötig gewesen.
      Hätte der CB (Keenan Lewis) kein Lieblingsteam, so hätte er vielleicht in Pittsburgh unterschrieben.
      Damit wären zwei Picks und einer in der zweiten Runde frei für andere Spieler (NT, oder S )gewesen.
      Aber hätte, hätte Fahrradkette…………..


      Wo landen die Steelers?

      Gute Frage, in der AFC North ist vieles möglich, gegen die Ravens, Browns und Bengels ist das immer schwierig und eine Niederlage ist da immer mal drin. Ich sage mal, alles ist möglich, BigBen, führe uns ins gelobte Land :)



      Und was war noch so los in der Offsaison?

      Ok, ein Bild gab es doch, aber das musste sein :)

      Viel Spaß beim Lesen, irgendwie habe ich Probleme mit der Formatierung :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • Auch hier wieder ein sehr gutes Preview, dass sich richtig gut liesst. Danke für deine Arbeit!

      Ich sehe die Steelers an Platz 2 in der AFC North hinter den Ravens, aber mit einer Wildcard ausgestattet. Ob ein Superbowl run möglich ist? KA, dafür ist AFC viel zu stark. Nur Big Ben und den Steelers muss man immer alles zutrauen.
    • Toko07 schrieb:

      :respekt , vielen Dank

      hatte eigentlich vor der Presaison ein richtig gutes Gefühl, jetzt eher eine Wundertüte zu haben.
      naja, Donnerstag wissen wir wohl etwas mehr. :lupe:
      Schlechte Secondary gegen die Pats, die vielleicht gleich im ersten Spiel ein Exempel statuieren wollen.
      Ich will nicht als permanenter Schwarzmaler in die Saison gehen, aber das wird eine schwere Aufgabe ohne Bell.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Big O schrieb:

      Toko07 schrieb:

      :respekt , vielen Dank

      hatte eigentlich vor der Presaison ein richtig gutes Gefühl, jetzt eher eine Wundertüte zu haben.
      naja, Donnerstag wissen wir wohl etwas mehr. :lupe:
      Schlechte Secondary gegen die Pats, die vielleicht gleich im ersten Spiel ein Exempel statuieren wollen.Ich will nicht als permanenter Schwarzmaler in die Saison gehen, aber das wird eine schwere Aufgabe ohne Bell.
      Also ich gewinne dann doch lieber das letzte Spiel einer Saison, nicht das erste. Von daher kann ich auch mit einer NL leben. ;-p