Philadelphia Eagles 2015

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So Leute, das Preview der Eagles ist wie versprochen noch vor dem ersten Spiel der Eagles online. Ich entschuldige mich dafür, dass ich es nicht eher geschafft habe, aber vielleicht habt ihr jetzt eine passende Einstimmung für heute nacht ;) Viel Spaß beim lesen und lasst mich wissen, was gut ist und was besser werden muss!
    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!
  • Weiß nicht was schlechter aussieht. Eagles secondary oder Eagles Offene? <<<Die secondary also

    Wenn ST nicht jetzt die Eagles ins Spiel bringt, gehe ich früh schlafen. <<<Nö Tutu mit concussion

    Ist Bradley Fletcher oder Carry Williams noch zu haben? Sollen gar nicht so schlecht sein. <<<mal im waiver-wire suchen.scherz

    Eventuell könnte man auch den echten Jason Peters aus dem Tunnel holen. <<<ist aufgewacht

    Das missed FG geht auf Chip. Schneller entscheiden was er will. Parkey musste ja zum Kick sprinten. War mir vorher klar, dass das schief geht.
    R.I.P J.Johnson

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von JimJohnson ()

  • für mich heissts, nach dieser ersten HZ, schon schlafen.

    Unfassbar schlechtes spiel. Erinnert mich an die letzte Zeit mit Reid.
    Wenn ich seh,dass matthews völlig frei und ohne jeglichen Druck, einen gut geworfenen Ball nicht fangen kann und generell das Zusammenspiel zwischen Bradford und WR miserabel ist...
    Was für eine unsinnige Interception von Bradford und einige sehr schlechte pässe.

    Oline nicht vorhanden,deswegen bekommt murray keine Chance.

    Defense schafft es nicht, einen WR zu stoppen. Auch deren RB kommt ständig gut voran. Tacklen wurde auch verlernt. Unzählige gingen völlig daneben.

    Hoffen wir mal, sie bekommen zur zweiten HZ den Kopf ausm Arsch, spaetestens diese woche gegen die cowboys.
  • Erinnert mich an das erste Spiel gegen Jacksonville 2014. Ehe man sich versah hatte der WR Hurns da 2 TDs gefangen und man war 17:0 hinten. Das war aber Jacksonville und daheim. Nun wars Monday Night und auswärts in Atlanta. Dennoch hätten sies fast noch gepackt, das nehm ich mal als positiv auf. Dass Parkey das FG verhaut ist natürlich tragisch, denn bei Kickern ist halt viel Selbstvertrauen mit im Spiel, das muss er jetzt erst mal wieder finden. Für Woche 2 kanns jetzt nur heißen: You better beat them Cowboys now, Chip.
  • Don't believe the hype...

    Das die Eindrücke aus der Preseason nicht vollkommen schief waren hat glücklicher Weise die 2. Halbzeit gezeigt. Aber es war eigentlich klar, dass bei dieser Vielzahl an Umbauten des Rosters es eine gewisse Zeit dauern wird, bis das Ding ans Rollen kommt. Hoffen wir, dass das bis nächste Woche besser wird...
    “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
  • Wenn man sich anschaut wer und was auf einen zu kommt, dann muss man gerade sagen "Glück" gehabt. Nächste Woche fällt Dez aus, in Woche 4 dann DeSean. Muss man sich also nur noch mit Marshall rumärgern in nächster Zeit. Julio Jones hat uns den Arsch aufgerissen.

    Hat sich Kiko verletzt oder warum war in der 2ten HZ Demeco ständig das Opfer?

    Das Spiel hat ganz deutlich die selbst zugefügten Schwächen aufgezeigt und hat den Sieg verhindert. Da hat nur Chip den großen Plan vor Augen.
    R.I.P J.Johnson
  • Ich verstehe Dich nicht. Was für eine "selbstzugefügte Schwäche" ist es, wenn in Halbzeit 1 fast die komplette Defense an den Tackles vorbeispringt? Das Jones ist dann nur in HZ 1 bei 120 yards receiving liegt ist doch dann nur folgerichtig und wäre auch mit dem letztjährigen Roster eher schlimmer gewesen. Da hätte Jones dann wohl irgendwo bei >200 gelegen...
    “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
  • In Atlanta kann man schon mal verlieren auch wen 1 HZ zum Teil wirklich sehr grausam anszusehen war. 2 HZ liefs dann imo deutlich besser und man hat ansatzweise gesehen wo die Reise hingehen könnte.
    Was ich nicht verstanden habe, und das muss sich Kelly dann doch ankreiden lassen war die Situation beim verschossenen FG. Wieso er kein TO genommen hat nachdem er deutlich zu lange überlegt hat ob er das FG nehmen oder das 4th down ausspielen soll, hab ich nicht verstanden. Als Parkey mit etwa 19 sekunden von der Seitenlinie aufs Feld getrabt ist war mir in dem Moment klar das der Kick daneben geht. Gerade weil Parkey auch in der Presaison nicht der Konstanteste war. Wieso also kein TO und dem Kicker so die Chance geben sich ruhig auf das vielleicht game winning FG vorzubereiten. Zeit steht nach dem Kick ohnehin sodas man den Falcons auch keine Zeit geschenkt hätte durch das TO.

    Hoffen wir mal das mit dem spiel der letzte Rest an Rost bei Bradford und Co abgeschüttelt ist - dann wird das schon ...
    Thank you Brian Dawkins - One of the greatest players in Eagles history
  • Madness schrieb:

    Cowboys in Woche 2 schlagen und die Welt wird wieder rosarot. Wenns da ne Niederlage gibt, dann brennt der Baum gewaltig.
    So ist es! Leider war das eine typische Eagles Niederlage. Man lässt sich von der offensichtlichsten Waffe des Gegners zerstören ohne einen Plan dagegen zu haben, man macht die Fehler einfach zu viel selber (zwei offene TD-Pässe in Halbzeit 1 vergeben, zwei gedropte INTs von Jenkins, offensiv drive-entscheidene drops und Strafen) und am Ende findet man noch irgendwie einen Weg zu verlieren. Und genau im letzten Punkt haben andere Teams den Eagles einiges Vorraus, die gewinnen solche Spiele eben trotzdem.
    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!
  • datajunk schrieb:

    Ich verstehe Dich nicht. Was für eine "selbstzugefügte Schwäche" ist es, wenn in Halbzeit 1 fast die komplette Defense an den Tackles vorbeispringt? Das Jones ist dann nur in HZ 1 bei 120 yards receiving liegt ist doch dann nur folgerichtig und wäre auch mit dem letztjährigen Roster eher schlimmer gewesen. Da hätte Jones dann wohl irgendwo bei >200 gelegen...
    A) Wir haben unseren besten slot corner abgeben. Da hätten wir nicht mit Jenkins im slot spielen müssen und einen STer als Safety.
    B) Wurden die Guards rumgeschubst wie zu klein geradene NFLer. Da waren die Probleme auch vorher klar.

    Das wird mit Änderungen auf diesen Positionen gewonnen hätten wäre eine nicht belegbare Behauptung. Aber es hat definitiv seinen Teil beigetragen. Und das Mathews am Schluss nicht den yard schafft liegt nicht nur an Atlantas Stärke, sondern auch an unserer Schwäche.

    Ansonsten Mund abputzen, Fehler korrigieren und ein fröhliches Dallas sucks.
    R.I.P J.Johnson
  • JimJohnson schrieb:

    datajunk schrieb:

    Ich verstehe Dich nicht. Was für eine "selbstzugefügte Schwäche" ist es, wenn in Halbzeit 1 fast die komplette Defense an den Tackles vorbeispringt? Das Jones ist dann nur in HZ 1 bei 120 yards receiving liegt ist doch dann nur folgerichtig und wäre auch mit dem letztjährigen Roster eher schlimmer gewesen. Da hätte Jones dann wohl irgendwo bei >200 gelegen...
    A) Wir haben unseren besten slot corner abgeben. Da hätten wir nicht mit Jenkins im slot spielen müssen und einen STer als Safety.
    Wenn Du Boykin meinst, der hats bei der Steelers-Secondary am ersten Spieltag nicht mal für zehn Plays aufs Feld geschafft.
    Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

    From 2006 to 2016 known as Big O.
  • Sorg hier nicht mit Fakten für Verwirrung. :tongue2:
    Positiv: - Es war erst das erste Spiel
    - Bradford hat nach der ersten Hälfte den Rost abgelegt
    - Jordan Matthews wird ein STUD
    - Turnover

    Negativ: - Maxwell hat zuviel auf INTs spekuliert und vergessen zu covern. Wird besser werden
    - O-Line ist noch keine Einheit.
    - Parkey scheint Probleme zu haben. War im TC und in der Preseason schon so und würde ich nicht einfach abtun. Dennoch hätte Kelly besser 4th and 1 ausspielen sollen
    - alle WRs außer Matthews. Da muss mehr Unterstützung kommen. Huff und Agholor haben sich zweimal fast selbst getackled, weil einer oder beide die falsche Route gelaufen ist.
    FLY EAGLES FLY
  • JimJohnson schrieb:

    datajunk schrieb:

    Ich verstehe Dich nicht. Was für eine "selbstzugefügte Schwäche" ist es, wenn in Halbzeit 1 fast die komplette Defense an den Tackles vorbeispringt? Das Jones ist dann nur in HZ 1 bei 120 yards receiving liegt ist doch dann nur folgerichtig und wäre auch mit dem letztjährigen Roster eher schlimmer gewesen. Da hätte Jones dann wohl irgendwo bei >200 gelegen...
    A) Wir haben unseren besten slot corner abgeben. Da hätten wir nicht mit Jenkins im slot spielen müssen und einen STer als Safety.B) Wurden die Guards rumgeschubst wie zu klein geradene NFLer. Da waren die Probleme auch vorher klar.

    Das wird mit Änderungen auf diesen Positionen gewonnen hätten wäre eine nicht belegbare Behauptung. Aber es hat definitiv seinen Teil beigetragen. Und das Mathews am Schluss nicht den yard schafft liegt nicht nur an Atlantas Stärke, sondern auch an unserer Schwäche.

    Ansonsten Mund abputzen, Fehler korrigieren und ein fröhliches Dallas sucks.
    zu a) Das hätte es bei perfekten Pässen auf die Outsideshoulder von Jones, so wie beim TD kurz vor der Halbzeit, oder bei seinen Screens, wo auch die halbe Front-7 am Tackle vorbeispringt, auch nicht besser gemacht.
    zu b) Ich hab mir jetzt speziell den letzten Drive nochmal angeschaut und es liegt nicht an einem der Guards. Es ist eine Inside Zone right. Daher muss Gardner - so wie er es auch tut - den 2er-Technik DT links von sich blocken und Kelce den MIKE übernehmen. Der kommt aber nicht vom Fleck und der MIKE kann daher um Gardner herum laufen und das Gap füllen und so Matthews stoppen. Und auch beim Laufspielzug zuvor machen beide Guards vollkommen ihren Job, wie auch ganz hervorragend bei allen Passing-Downs zuvor.

    Generell weiß ich nicht, wie man behaupten kann, die Guards seien nur herumgeschubst worden, wenn die Eagles drei Drives in Folge scoren und dabei zweimal über 80 Cards über das Feld marschieren. In Halbzeit 1? Geschenkt. Aber da war selbst unser HOF-All-Time-Pro-Bowl-"Ich werde niemals alt"-LT Jason Peters ein Riesenproblem. Da waren alle ein Problem. Und deshalb hat man auch das Spiel verloren.
    “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
  • Das größte Problem waren auch die Strafen und Drops, die es auch noch in Hälfte 2 gab. Big Plays von Sproles, Ryan Matthews und ich glaube Ertz wurden damit zu nichte gemacht. Selbst die letzte Interception von RRRRRRRRicardo kam ja nur, weil Matthews eine zwar harten aber mehr als fangbaren Ball nicht unter Kontrolle kriegt. Nachdem ich das Spiel jetzt über Mittag nochmal im Zeitraffer gesehen habe, bin ich ein bisschen positiver gesinnt. Das waren echt ein paar saublöde Dinger, die sich die Eagles da gleistet haben. Da vermischt mit einer ersten Hälfte, in der Atlanta mit den Eagles Katz und Maus gespielt hat. Und trotzdem hätte man am Ende siegen können. Noch ist nicht aller Tage Abend. Und wie gesagt: Dalls schlagen und alles ist wieder gut, wir sind ja nicht so.
  • Big O schrieb:

    JimJohnson schrieb:

    datajunk schrieb:

    Ich verstehe Dich nicht. Was für eine "selbstzugefügte Schwäche" ist es, wenn in Halbzeit 1 fast die komplette Defense an den Tackles vorbeispringt? Das Jones ist dann nur in HZ 1 bei 120 yards receiving liegt ist doch dann nur folgerichtig und wäre auch mit dem letztjährigen Roster eher schlimmer gewesen. Da hätte Jones dann wohl irgendwo bei >200 gelegen...
    A) Wir haben unseren besten slot corner abgeben. Da hätten wir nicht mit Jenkins im slot spielen müssen und einen STer als Safety.
    Wenn Du Boykin meinst, der hats bei der Steelers-Secondary am ersten Spieltag nicht mal für zehn Plays aufs Feld geschafft.
    warum hat er nicht gespielt?
    R.I.P J.Johnson
  • JimJohnson schrieb:

    Big O schrieb:

    JimJohnson schrieb:

    datajunk schrieb:

    Ich verstehe Dich nicht. Was für eine "selbstzugefügte Schwäche" ist es, wenn in Halbzeit 1 fast die komplette Defense an den Tackles vorbeispringt? Das Jones ist dann nur in HZ 1 bei 120 yards receiving liegt ist doch dann nur folgerichtig und wäre auch mit dem letztjährigen Roster eher schlimmer gewesen. Da hätte Jones dann wohl irgendwo bei >200 gelegen...
    A) Wir haben unseren besten slot corner abgeben. Da hätten wir nicht mit Jenkins im slot spielen müssen und einen STer als Safety.
    Wenn Du Boykin meinst, der hats bei der Steelers-Secondary am ersten Spieltag nicht mal für zehn Plays aufs Feld geschafft.
    warum hat er nicht gespielt?
    Das weiß keiner. Fit scheint er gewesen zu sein, aber Tomlin hat sich für anderes Personal entschieden und weicht Fragen in diese Richtung seit Donnerstag partout aus.
    Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

    From 2006 to 2016 known as Big O.
  • Big O schrieb:

    JimJohnson schrieb:

    Big O schrieb:

    JimJohnson schrieb:

    datajunk schrieb:

    Ich verstehe Dich nicht. Was für eine "selbstzugefügte Schwäche" ist es, wenn in Halbzeit 1 fast die komplette Defense an den Tackles vorbeispringt? Das Jones ist dann nur in HZ 1 bei 120 yards receiving liegt ist doch dann nur folgerichtig und wäre auch mit dem letztjährigen Roster eher schlimmer gewesen. Da hätte Jones dann wohl irgendwo bei >200 gelegen...
    A) Wir haben unseren besten slot corner abgeben. Da hätten wir nicht mit Jenkins im slot spielen müssen und einen STer als Safety.
    Wenn Du Boykin meinst, der hats bei der Steelers-Secondary am ersten Spieltag nicht mal für zehn Plays aufs Feld geschafft.
    warum hat er nicht gespielt?
    Das weiß keiner. Fit scheint er gewesen zu sein, aber Tomlin hat sich für anderes Personal entschieden und weicht Fragen in diese Richtung seit Donnerstag partout aus.
    bring him back to the nest.
    R.I.P J.Johnson