Umfrage zur UMSETZUNG der Waiver-Regel in den NFL-Talk-Fantasy-Ligen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage zur UMSETZUNG der Waiver-Regel in den NFL-Talk-Fantasy-Ligen

      Welche der vorgestellten Varianten wünschst du dir für das ab 2016 einzuführende Waiver-System in den NFL-Talk-Ligen? 50
      1.  
        Variante 2: Free-Agent-Auction (27) 54%
      2.  
        Variante 1: klassisches Waiver-System (17) 34%
      3.  
        Ich finde beide gleich gut oder schlecht. (6) 12%
      Die Teilnehmer der NFL-Talk-Fantasy-Ligen haben abgestimmt und das Ergebnis ist eindeutig: 71% der Abstimmenden haben sich für ein Waiver-System ausgesprochen und die Wahlbeteiligung war so erfreulich hoch, dass die 46 Dafür-Stimmen auch eine absolute Mehrheit aller Abstimmungsberechtigten darstellen. Vielen Dank an alle, die bei der Abstimmung mitgemacht haben!

      Nun tun wir den zweiten Schritt und lassen euch in der konkreten Umsetzung des Abstimmungsergebnisses die Wahl zwischen zwei Varianten:

      1. Das "klassische" Waiver-System von Yahoo. Während der Waiver-Phasen, also insbesondere ab Start der wöchentlichen NFL-Spiele bis einschließlich Dienstag, können Spieler nicht direkt verpflichtet werden, sondern man meldet in dieser Zeit nur (unsichtbar für die anderen) seine Wünsche an. Es gibt eine festgelegte Waiver-Reihenfolge (üblicherweise die umgekehrte Draft-Reihenfolge), in der die angemeldeten Wünsche erfüllt werden. Für jeden erfüllten Wunsch rückt das betreffende Team in der Waiver-Reihenfolge ganz nach hinten. Außerhalb der Waiver-Phasen können Spieler direkt verpflichtet werden.

      2. Eine Free-Agent-Auction. Genau wie in der oben beschriebenen Variante meldet man auch hier während der Waiver-Phasen unsichtbar seine Wünsche an. Der Unterschied ist, dass man zu jedem Wunsch auch ein Angebot in Form von Dollars abgibt, von denen jedes Team pro Saison ein identisches Budget (z. B. 200$) zur Verfügung hat. Nach der Waiver-Phase erhält jenes Team den Spieler, das das höchste Gebot abgegeben hat. Auch bei dieser Variante können außerhalb der Waiver-Phasen Spieler direkt verpflichtet werden.

      Die Umfrage ist anonym und endet am 21. Oktober um 22 Uhr. Bis dahin hat jeder aktuelle Teilnehmer der NFL-Talk-Fantasy-Ligen die Möglichkeit, sich an der Abstimmung zu beteiligen.
    • Eine Frage zu Variante 2, das ist bei Yahoo unterstützt? Ich finde derzeit in den League Setings nichts entsprechendes. Oder ist das etwas was der jeweilige Commish oder sonstwer manuell tracken müsste?
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      Eine Frage zu Variante 2, das ist bei Yahoo unterstützt? Ich finde derzeit in den League Setings nichts entsprechendes. Oder ist das etwas was der jeweilige Commish oder sonstwer manuell tracken müsste?
      Wenn Du eine Liga erstellst, steht das unter Customize League beim Punkt Waiver Type. FAAB sind Free Agent Acquisition Budgets und damit Variante 2, wobei man dann noch den Tie-Breaker bei gleich hohem blinden Gebot klären müsste.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Danke Euch beiden, da muß man dann beim Verlängern einer Liga ein wenig aufpassen, nachträglich ändern kann man es soweit ich die Optionen überblicke wohl nicht.

      @Big O: Aus dem Link von Surger

      The waiver priority will only change if 2 or more managers bid the same exact dollar amount on the same player
      D.h. in dem Fall greift die Waiver Priority und der Gewinner rutscht die Liste runter.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Ich möchte hier nochmal kurz Werbung für die Auctions machen ;)
      Glaubt mir, das ist kein großer Zusatzaufwand und macht echt Spaß als "Spiel im Spiel".

      Ich persönlich habe hier ein kleines Problem mit der Teilung der 2 Umfragen, denn bevor wir klassische Waiver machen hätte ich lieber first-come-first-serve behalten...

      Liegt aber daran, dass ich normale Waiver für genau so "unfair" halte - nur eben auf eine andere Art und Weise.
      Der Vorteil liegt hier eben nicht im nächtlichen Aufbleiben, sondern u.U. sogar in Inaktivität. Man wird ja für jeden Move den man macht - und sei er noch so "unwichtig" - gleichermaßen nach hinten gestuft, d.h. die Verpflichtung eines Kickers für eine Woche hat die gleichen Auswirkungen wie die eines plötzlich aufkommenden Superstars (bspw. sehr guter Backup-RB der Starter wird).
      Wenn man jetzt das Pech hat, dass man sich in Woche 4 nen Bye-Kicker oder aufgrund Verletzung irgendeinen Backup-Defender holen muss und dadurch an Waiver #14 landet (was man nicht verhindern kann, da man die vorherige Verpflichtung ja tätigen MUSS) und in der nächsten Woche der RB aufploppt, hat man auf den (unverschuldet) 0 Chance. Und genau in dem Fall wäre imo sogar first-come-first-serve "gerechter". Im schlimmsten Fall bekommt den RB sogar der inaktivste Owner der Liga, der wochenlang keine Moves gemacht hat und dadurch plötzlich an Waiver #1 steht.

      Bei einer Auction hingegen hat man für den Kicker vielleicht nen Dollar ausgegeben (demnach der Relevanz der Transaktion angepasst deutlich geringere Konsequenzen) und hat für den RB immer noch die Chance, einen selbst bestimmten Betrag zu setzen.

      Fazit: Auctions sind einerseits takischer und andererseits vor allem sehr viel fairer!
      Eines Tages, eines Tages, eines Tages wird's geschehn und
      dann fahren wir nach Mailand, um den FC Köln zu sehn!

      EUROPAPOKAAAL

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • Johnny No89 schrieb:

      Die Geister, die ich rief.... :tongue2:
      Naja, mir war schon direkt klar, dass ich mit "neues System" nicht nur für die Chance auf Verbesserung, sondern gleichzeitig auch für das Risiko auf weitere Verschlechterung stimme und wäre daher für eine einzelne Abstimmung zwischen den 3 Systemen gewesen - wollte dem Olymp da aber nicht reinquatschen und hab mich zurückgehalten ;)

      Ich würde aber wirklich, wirklich, WIRKLICH gerne mal Argumente der "pro-klassische-Waiver" Fraktion hören - mir fallen da nämlich echt keine ein.
      Eines Tages, eines Tages, eines Tages wird's geschehn und
      dann fahren wir nach Mailand, um den FC Köln zu sehn!

      EUROPAPOKAAAL

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • Ma sollte es auch mal aus folgender Perspektive sehen: das alte System soll zu Gunsten größerer Chancengleichheit abgeschafft werden.
      Mit klassischen Waivern erreicht man aber imo genau das Gegenteil.
      Denn während vorher zumindest theorerisch JEDER die Chance auf ALLE Spieler hat (wenn auch eingeschränkt durch die nächtlichen Aktivitäten), geht sogar das mit klassischen Waivern komplett verloren, denn es ist bei wichtigen Pickups eigentlich schon vorher klar, wer sie bekommt, nämlich #1 bzw. zumindest einer aus 1-3 der Waiver-Reihenfolge.

      Aber daher nochmal und ernst gemeint: ich würde gerne mal Argument für die andere Seite hören :)
      Eines Tages, eines Tages, eines Tages wird's geschehn und
      dann fahren wir nach Mailand, um den FC Köln zu sehn!

      EUROPAPOKAAAL
    • Dante LeRoi schrieb:

      Ich möchte hier nochmal kurz Werbung für die Auctions machen ;)
      Glaubt mir, das ist kein großer Zusatzaufwand und macht echt Spaß als "Spiel im Spiel".

      Ich persönlich habe hier ein kleines Problem mit der Teilung der 2 Umfragen, denn bevor wir klassische Waiver machen hätte ich lieber first-come-first-serve behalten...

      Liegt aber daran, dass ich normale Waiver für genau so "unfair" halte - nur eben auf eine andere Art und Weise.
      Der Vorteil liegt hier eben nicht im nächtlichen Aufbleiben, sondern u.U. sogar in Inaktivität. Man wird ja für jeden Move den man macht - und sei er noch so "unwichtig" - gleichermaßen nach hinten gestuft, d.h. die Verpflichtung eines Kickers für eine Woche hat die gleichen Auswirkungen wie die eines plötzlich aufkommenden Superstars (bspw. sehr guter Backup-RB der Starter wird).
      Wenn man jetzt das Pech hat, dass man sich in Woche 4 nen Bye-Kicker oder aufgrund Verletzung irgendeinen Backup-Defender holen muss und dadurch an Waiver #14 landet (was man nicht verhindern kann, da man die vorherige Verpflichtung ja tätigen MUSS) und in der nächsten Woche der RB aufploppt, hat man auf den (unverschuldet) 0 Chance. Und genau in dem Fall wäre imo sogar first-come-first-serve "gerechter". Im schlimmsten Fall bekommt den RB sogar der inaktivste Owner der Liga, der wochenlang keine Moves gemacht hat und dadurch plötzlich an Waiver #1 steht.

      Bei einer Auction hingegen hat man für den Kicker vielleicht nen Dollar ausgegeben (demnach der Relevanz der Transaktion angepasst deutlich geringere Konsequenzen) und hat für den RB immer noch die Chance, einen selbst bestimmten Betrag zu setzen.

      Fazit: Auctions sind einerseits takischer und andererseits vor allem sehr viel fairer!
      Die Argumente gefallen mir überhaupt nicht, Glück und Pech gehören ja dazu z.B. was Verletzungen betrifft und keine oder wenige Moves zu machen als "inaktiv" wenn auch in Klammern zu bezeichnen, kommt mir viel zu negativ rüber.
      Wer bei der Draft das Risiko eingeht nur einen Kicker zu draften weiß das er zur ByeWeek einen anderen holen muss und somit bei den Waivern zurück rutscht, der hatte dann halt bei der Draft den "Vorteil" sich "zusätzlich" einen anderen Spieler zu holen. Wer im Draft seinen Job gemacht hat, kann eben warten bis Zeitpunkt xy für ihn kommt und dann zuschlagen und nicht so wie ich fast jede Woche 2-3 Moves machen :mrgreen: Übrigens ist für die die, was Verletzungen betrifft, vom Pech verfolgt werden das Auction Modell nachteilig weil sie nämlich tätig werden müssen und somit keine/nicht mehr genug Kohle haben könnten wenn da auf einmal der Überflieger auftaucht. Ich habe selbst für die Auction Variante gestimmt, als zusätzliches Gimmik (hätte auch gleich gut/schlecht abstimmen können), beides hat halt seine Vor- und Nachteile.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • auf dem waiver rutscht du nur nach hinten wenn du während der waiver-phase einen kicker holst, nach der phase bleibt deine waiver position doch die selbe(korrigiert mich wenn ich mich hier irre). und nen ersatzkicker reicht dann auch am mittwoch zu verpflichten.
    • Emmitt schrieb:

      auf dem waiver rutscht du nur nach hinten wenn du während der waiver-phase einen kicker holst, nach der phase bleibt deine waiver position doch die selbe(korrigiert mich wenn ich mich hier irre). und nen ersatzkicker reicht dann auch am mittwoch zu verpflichten.
      So sehe ich das auch und dies gilt ja anscheinend auch für Variante 2. Wenn man kein Geld für den Kicker ausgeben will wartet man bis Donnerstag und kriegt ihn umsonst.
    • eben. ich warte auch immer mindestens bis mittwoch mit meinen moves für kicker und IDPs. sehe da absolut kein problem.

      Dante LeRoi schrieb:

      Ma sollte es auch mal aus folgender Perspektive sehen: das alte System soll zu Gunsten größerer Chancengleichheit abgeschafft werden.
      Mit klassischen Waivern erreicht man aber imo genau das Gegenteil.
      Denn während vorher zumindest theorerisch JEDER die Chance auf ALLE Spieler hat (wenn auch eingeschränkt durch die nächtlichen Aktivitäten), geht sogar das mit klassischen Waivern komplett verloren, denn es ist bei wichtigen Pickups eigentlich schon vorher klar, wer sie bekommt, nämlich #1 bzw. zumindest einer aus 1-3 der Waiver-Reihenfolge.

      Aber daher nochmal und ernst gemeint: ich würde gerne mal Argument für die andere Seite hören :)

      natürlich bevorteilt das klassische system diejenigen mit hoher waiver priorität. aber das ist imo nur recht und billig und zumindest ein kleiner ausgleich für eine späte draft position.

      bin trotzdem noch unentschlossen, da FAAB eine tiefere taktische komponente hat.
    • Eine Frage hab ich noch. Wann wird denn bei den Donnerstag Spielen der Waiver geschlossen? Normal wird ja nach Beginn der Spiele das FA Fenster geschlossen. Ist das dann schon am Donnerstag der Fall oder erst Sonntag 19 Uhr?
    • Ich bin für das klassiche Waiver System, weil ich einfach Fantasy Football spielen will, und nicht noch irgendeinen anderen Schrott dazu. Ausserdem finde ich es gerechter weil derjenige der einen Signed oder gute Draft Position hatte hinten steht. Mit der Auction habe ich mich nicht gross befasst, aber es könnte sein, dass ich dann keinen Bock mehr habe.
    • Bilbo schrieb:

      Eine Frage hab ich noch. Wann wird denn bei den Donnerstag Spielen der Waiver geschlossen? Normal wird ja nach Beginn der Spiele das FA Fenster geschlossen. Ist das dann schon am Donnerstag der Fall oder erst Sonntag 19 Uhr?
      Keine Ahnung ob man das gesondert einstellen kann/muss, aber überall wo ich spiele geht die FA Phase bis Sonntag, auf einer Plarrform kann man allerdings Spieler von den Teams die am Donnertag spielen nach Spielbeginn nicht mehr als FA's holen.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Habe jetzt nochmal konkret auf yahoo in der Charity League nachgesehen, dort spielen wir mit Waiver (wie fast überall am Mittwoch). Es lassen sich aktuell auch die Spieler der Colts und Texans als FA holen, das sollte also kein Problem darstellen.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Bilbo schrieb:

      Also wenn man nur von Mittwoch bis Donnerstag Spieler frei holen kann finde ich das deutlich zu kurz.
      Wenn ich es richtig sehe, kann man einstellen, ab wann die Spieler nur noch über den Waiver erhältlich sind (gilt für klassische Variante und für Auction gleichermaßen): Ab dem ersten Spiel der Woche, ab Beginn der Sonntagsspiele oder je nach Teamzugehörigkeit des Spielers ab Beginn seines jeweils eigenen Spiels. Die letzte Option scheint mir am sinnvollsten. Bye-Week-Spieler sind in dem Fall übrigens ab Beginn des MNG auf dem Waiver.
    • Tom99 schrieb:

      Ich bin für das klassiche Waiver System, weil ich einfach Fantasy Football spielen will, und nicht noch irgendeinen anderen Schrott dazu. Ausserdem finde ich es gerechter weil derjenige der einen Signed oder gute Draft Position hatte hinten steht. Mit der Auction habe ich mich nicht gross befasst, aber es könnte sein, dass ich dann keinen Bock mehr habe.
      Na das nenne ich mal eine logische Argumentation...keine Ahnung wie etwas funktioniert aber erstmal dagegen sein :hinterha:

      Inhaltlich: von wegen "wer signed rutscht gerecht nach hinten" - gilt gleichermaßen für die Auction: "wer signed hat weniger Budget übrig" :xywave:
      Eines Tages, eines Tages, eines Tages wird's geschehn und
      dann fahren wir nach Mailand, um den FC Köln zu sehn!

      EUROPAPOKAAAL
    • das Argument "Ausgleich für die 'schlechte' Draftposition" ist mMn nur sehr bedingt gültig, weil zum Einen ohnehin in Serpentinen gedraftet wird und der Ausgleich daher schon während des Drafts gegeben ist und zum Anderen steht die hohe waiver-Position sowieso nur bis zum ersten move...
      There ain't no devil, there's just God when he's drunk
    • Earl Piggot schrieb:

      das Argument "Ausgleich für die 'schlechte' Draftposition" ist mMn nur sehr bedingt gültig, weil zum Einen ohnehin in Serpentinen gedraftet wird und der Ausgleich daher schon während des Drafts gegeben ist und zum Anderen steht die hohe waiver-Position sowieso nur bis zum ersten move...
      Danke, nimmst mir die Worte aus dem Mund :)
      Eines Tages, eines Tages, eines Tages wird's geschehn und
      dann fahren wir nach Mailand, um den FC Köln zu sehn!

      EUROPAPOKAAAL
    • Earl Piggot schrieb:

      das Argument "Ausgleich für die 'schlechte' Draftposition" ist mMn nur sehr bedingt gültig, weil zum Einen ohnehin in Serpentinen gedraftet wird und der Ausgleich daher schon während des Drafts gegeben ist und zum Anderen steht die hohe waiver-Position sowieso nur bis zum ersten move...
      das "zum anderen" halte ich für wenig stichhaltig, die argumentation "steht eh nur bis zum ersten move" lässt doch sehr zu wünschen übrig (man kann spieler tauschen ohne den top spot zu verlieren). ich werde mal gucken, ob ich die statistiken zur schlechten draft position wieder finde, aber aus dem gedächtnis erinnere ich mich an die eine oder andere staistik dass eine frühe draft position im durchschnitt sehr wohl ein großer vorteil ist.
      bis jetzt fehlt mir noch immer ein gutes argument, warum ich für FAAB stimmen sollte. versteht mich nicht falsch, ich bin nicht dagegen, aber momentan hat das klassische system für mich noch einen vorsprung. ich bin für argumente sehr zugänglich, also bringt welche.
    • Noch gut ne Woche bis Abstimmungsende. Aber es fehlen noch über 50% der Stimmen. Wäre schon gut, wenn wir auf eine ähnliche Beteiligung wie bei der ersten Umfrage kommen. Alleine damit wir auf jeden fall ein fundiertes Votum haben/bekommen.
    • Charger schrieb:

      Noch gut ne Woche bis Abstimmungsende. Aber es fehlen noch über 50% der Stimmen. Wäre schon gut, wenn wir auf eine ähnliche Beteiligung wie bei der ersten Umfrage kommen. Alleine damit wir auf jeden fall ein fundiertes Votum haben/bekommen.
      Schön und gut, aber was ist wenn man sich nicht sicher ist? Ich als Stimmvieh überlege noch, hoffe nur den Zeitpunkt nicht zu verpassen. :confu

      @Crumpler
      In den normalen Ligen sind wir 84 Mitspieler plus 5 weitere aus den Def-Ligen. 45 sollten also eine absolute Mehrheit bedeuten, wenn ich mich nicht verzählt habe.
    • Na ja, für die absolute Mehrheit sind ja nun mal nur die abgegebenen Stimmen relevant und auch wenn es u.U. eben nur 11 von 20 bei 100 Stimmberechtigten sind/wären. Aber je mehr sich beteiligen, desto besser isses natürlich ja nun mal auch für die allgemeine Akzeptanz. Die Frage welche Waiver-Regel ist/scheint auf jeden Fall schwerer, als das reine "abwählen" der bisherigen Regelung. Ich denke mal, da geht es einigen wie Dona und deswegen wohl auch noch keine Stimmabgabe.

      Insgesamt haben wir bis jetzt gerade mal (magere) über 50% Stimmabgabe und ich hoffe mal nachwievor, dass es doch noch mehr werden und ein paar Tage ist ja noch Zeit.