Regel zum Schutz der WR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Regel zum Schutz der WR

      in Anbetracht der Verletzung von Gronk am Sonntag hat Tom Brady in der Presse angeregt, dass man - genau wie QB und Linemen - defenseless WR nicht mehr in den Beinen tackeln dürfen soll.
      Eure Meinung dazu?
    • Alles was das Verletzungsrisiko minimieren kann sollte auch diskutiert werden (was dann sinnvoll und umsetzbar ist sollen Andere entscheiden), allerdings hätte ich es besser gefunden wenn so ein Vorschlag nicht erst bei Verletzung des eigenen Targets kommt (unabhängig von Brady/Pats, Gronk wird ja nicht der erste gewesen sein) sondern generell über die Spielergewerkschaft an die NFL herangetragen wird.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Alles was das Verletzungsrisiko minimieren kann sollte auch diskutiert werden (was dann sinnvoll und umsetzbar ist sollen Andere entscheiden), allerdings hätte ich es besser gefunden wenn so ein Vorschlag nicht erst bei Verletzung des eigenen Targets kommt (unabhängig von Brady/Pats, Gronk wird ja nicht der erste gewesen sein) sondern generell über die Spielergewerkschaft an die NFL herangetragen wird.
      das Thema kommt bei Gronk auf, weil er aufgrund seiner Physis immer wieder als praktisch untackelbar genannt wird, so dass die Defender ihm in die Beine fahren, um zu verhindern, dass er sie einige Yards mitzieht.
      Das dahinter natürlich auch die eigenen Brady/Pats Interessen stecken, ist hier auch so. Siehe 2006, als Manning und Brady an der Spitze die Regeländerung mit den Bällen auf den Weg gebracht haben.
      Meine Frage ging eher in die Richtung: Wird dadurch alles noch komplizierter / die Defense noch weiter geschwächt / der traditionelle Aspekt des Footballs noch weiter verlassen vs. Schutz von Spielern, wenn der Gegner mehr als wissentlich die schwere Verletzung in Kauf nimmt
    • ...und in die Seite bitte auch nicht, da könnten ja auch Rippen brechen. Dann tut das Atmen so weh.

      Am besten wäre, man führt eine "no-touch"-Regel bei Passfang ein, die es Verteidigern verbietet, Passempfänger zu berühren, bevor diese 5 Yards mit dem Ball zurückgelegt haben. Und auch danach dürfen sie sie nur noch von der Seite oberhalb der Hüfte und unterhalb der Brust tacklen. Dann wird alles gut.


      Sorry, bin gerade eh gut gelaunt... :maul:
      Minnesota Vikings Offensive Line starting combinations:

      2015: 1
      2016: 8
    • Johnny No89 schrieb:

      ...und in die Seite bitte auch nicht, da könnten ja auch Rippen brechen. Dann tut das Atmen so weh.

      Am besten wäre, man führt eine "no-touch"-Regel bei Passfang ein, die es Verteidigern verbietet, Passempfänger zu berühren, bevor diese 5 Yards mit dem Ball zurückgelegt haben. Und auch danach dürfen sie sie nur noch von der Seite oberhalb der Hüfte und unterhalb der Brust tacklen. Dann wird alles gut.


      Sorry, bin gerade eh gut gelaunt... :maul:
      Dann aber auch Mauern mit spielplatzsicheren Leitern als Goalline die überwunden werden muss :)
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Also ich bin da auch gegen eine weitere Verschärfung. Klar man muss versuchen die Spieler zu schützen aber das nimmt ja schon länger übertriebene Ausmaße an, auch der Schutz für die QB's ist aus meiner Sicht schon zu viel.
      Irgendwann ist dann halt auch mal ein Punkt erreicht bei dem man dann entweder auf "Football" verzichten oder eben mit dem Risiko (und dem Einkommen) leben muss.
    • marduk667 schrieb:

      Also ich bin da auch gegen eine weitere Verschärfung. Klar man muss versuchen die Spieler zu schützen aber das nimmt ja schon länger übertriebene Ausmaße an, auch der Schutz für die QB's ist aus meiner Sicht schon zu viel.
      Irgendwann ist dann halt auch mal ein Punkt erreicht bei dem man dann entweder auf "Football" verzichten oder eben mit dem Risiko (und dem Einkommen) leben muss.
      ich habe mir ehrlich gesagt noch keine richtige Meinung gebildet.
      Aber warum dürfen Linemen nicht per chop block angegangen werden, die QB sind ja inzwischen eh wie im Papamobil geschützt :mrgreen: , warum sollte es hier erlaubt sein?
      Liegt es daran, dass es im Receiver Fall schwer einzuschätzen ist, weil die Geschwindigkeit im Vergleich zur Line bzw. zum QB viel höher ist?
    • DU-TH schrieb:

      marduk667 schrieb:

      Also ich bin da auch gegen eine weitere Verschärfung. Klar man muss versuchen die Spieler zu schützen aber das nimmt ja schon länger übertriebene Ausmaße an, auch der Schutz für die QB's ist aus meiner Sicht schon zu viel.
      Irgendwann ist dann halt auch mal ein Punkt erreicht bei dem man dann entweder auf "Football" verzichten oder eben mit dem Risiko (und dem Einkommen) leben muss.
      ich habe mir ehrlich gesagt noch keine richtige Meinung gebildet.Aber warum dürfen Linemen nicht per chop block angegangen werden, die QB sind ja inzwischen eh wie im Papamobil geschützt :mrgreen: , warum sollte es hier erlaubt sein?
      Liegt es daran, dass es im Receiver Fall schwer einzuschätzen ist, weil die Geschwindigkeit im Vergleich zur Line bzw. zum QB viel höher ist?
      Beim Chop Block sind aber zwei Oliner am blocken, einer oben der andere in die Beine. Ein normaler Cut Block ist ja immer noch erlaubt.
    • DU-TH schrieb:

      marduk667 schrieb:

      Also ich bin da auch gegen eine weitere Verschärfung. Klar man muss versuchen die Spieler zu schützen aber das nimmt ja schon länger übertriebene Ausmaße an, auch der Schutz für die QB's ist aus meiner Sicht schon zu viel.
      Irgendwann ist dann halt auch mal ein Punkt erreicht bei dem man dann entweder auf "Football" verzichten oder eben mit dem Risiko (und dem Einkommen) leben muss.
      ich habe mir ehrlich gesagt noch keine richtige Meinung gebildet.Aber warum dürfen Linemen nicht per chop block angegangen werden, die QB sind ja inzwischen eh wie im Papamobil geschützt :mrgreen: , warum sollte es hier erlaubt sein?
      Liegt es daran, dass es im Receiver Fall schwer einzuschätzen ist, weil die Geschwindigkeit im Vergleich zur Line bzw. zum QB viel höher ist?
      Chop Block ist nicht dasselbe wie Cut Block. Was passiert denn, wenn man einem unten die Beine wegtackelt? Man fällt nach vorne über. Ist man aber gleichzeitig oben in einen Block verwickelt, geht das nicht. Der ganze Druck geht auf den Körper und biegt dem Spieler irgendwas durch. Das gibt es natürlich auch in anderen Situationen. Aber in den "Trenches" kann man das noch vernünftig spielen.
    • Halte ich gar nix von dieser Idee. Football ist und bleibt ein Verletzungsanfälliger Sport. Das man wie im Falle von Gehirnerschütterungen, welche unabsehbare Langzeitfolgen haben, die Notbremse gezogen hat ist völlig ok. Alles andere ist berufsrisiko. Es wird niemand gezwungen diesen Sport auszüben bzw. überhaupt Leistungsport zu machen.
      "Die neue Generation des Kabaretts trägt Anzug statt Lehrerpulli wie Volker Pispers, jener zugewachsene Zausel, der über Jahrzehnte mit Kabarettpreisen überschüttet wurde für Thesen, die heutzutage jeder Pegida-Rentner überzeugender vertritt: Die USA sind eine Diktatur, die deutschen Medien sind gleichgeschaltet, und alle Parteien sind neoliberal. "Felix Dachsel
    • Die Regel ist längst fällig und sollte in kürzester Zeit, womöglich schon in der nächsten Off-Season, angegangen werden. Es gibt keine sinnvolle Gründe einem WR, der den Ball fangen will in die Knie zu springen und damit langwierige Verletzungen zu provozieren.

      Hier Bradys Zitat im Gesamtumfang:

      Tom Brady schrieb:

      “I think it’s obviously a contact sport. Guys are going to get hit,” Brady said in comments distributed by the team. “You hate to see one of your guys take hits, and I do think they should change some of those rules with those defenseless receivers. I don’t think there’s anything different than a chop block. I mean, everyone else has their legs protected in the NFL. Quarterbacks get their legs protected. Defensive linemen get their legs protected. Linebackers get their legs protected. I don’t see why a defenseless receiver shouldn’t get his legs protected as well, so maybe that’s something they’ll look at in the offseason.”
    • Verletzungen sind natürlich immer bitter, aber ich würde von der Regeländerung auch erstmal nichts halten. Wenn jetzt noch mehr Körperfläche für Verteidiger tabu ist, wird doch erst recht in die gefährliche, aber attraktive Mitte des Feldes geworfen. Wenns blöd läuft, bleibt damit die Anzahl der Verletzungen gleich und die der Flaggen explodiert.