Cleveland Browns Offseason 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cleveland Browns Offseason 2016

      Here we go , Browns !
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      - “I’d like to be somewhere near Lawrence Taylor so I can keep an eye on that sucker”
      Bill Parcells Hall of fame induction
    • Mangels Perspektive fehlt im Moment natürlich die Lust was zu schreiben.
      Die Probleme sind bekannt und der Fisch stinkt vom Kopf und im Moment sehe ich keine Besserung bei einer wahrscheinlich kompletten Inkopetenz des Owners.

      TROTZDEM: auf eine interessante Offseason , sicher viele gute beiträge hier von den Fans der browns und von fans anderer Teams.
      Themen haben wir jetzt schon ein halbes Dutzend ( Coaches, GM, Players, der Typ der in Las Vegas feiert... )

      Ist nur ein Sport und Hobby, das vermiest einen nicht wirkllich die Freizeit

      Jetzt unbeschwert die Playoffs anschauen und hoffen, dass die "richtigen" Teams gewinnen.

      Läbbe geht weiter hat mal ein Rundballcoach gesagt.

      Und danke für die vielen guten Beitäge von Euch hier.
      Und vielleicht klappts ja doch mal mit mehr Brownserfolgen.


      Go Browns

      PS Nachtrag: Ach Du Scheisse: Browns search committee: Jimmy & Dee Haslam, Sashi Brown & Jed Hughes of Korn Ferry.
      Cleveland rocks

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brownsfan ()

    • Och, würde ich so nicht sagen ... auch ein Tebow hat ja immer mal wieder eine Chance bekommen.

      Solang ein wenig Talent da ist, gerade auf seiner Position, solang wird es auch Teams geben die ihn zumindest mit ins Camp nehmen.

      Wenn man denn sieht wer in der Liga alles noch in den Kadern steht ... Whitehurst, Mettenberger, Schaub, Clausen, Weeden, Hasselbeck, Cassel, ein Pryor stand gestern auf dem Feld (wenn auch nicht als QB) ... um nur ein paar zu nennen.

      Oder hat Manziel denn wirklich weniger Talent als ein Brian Hoyer (ein Ex-Kollege von ihm) oder ein Blaine Gabbert ?

      Kann ich mir nicht vorstellen ... der große Unterschied jedoch ist daß diese vlt. mit etwas weniger Talent gesegnet sind (zumindest Hoyer), aber diese Defizite eben durch Fleiß, Einsatz und Lernwilligkeit kompensiert haben (Hoyer) oder sich eben so loyal und vor allem diszipliniert verhalten (Gabbert), daß sie in der Liga blieben, weitere Chancen bekamen, die dann auch mal genutzt haben und nun, zumindest aktuell, Starter sind (Gabbert) bzw. sogar ein Playoffspiel absolvieren (Hoyer).

      Das ist aus Sicht von Manziel schade, aber auch leicht erklärbar ... er ist nicht mehr im College, sondern das ist jetzt sein Beruf ... Footballspieler sein. Und diesen (eklatanten) Unterschied scheint er nicht fähig oder willens zu sein zu erkennen und dementsprechende Konsequenzen daraus zu ziehen (Einstellung, Lebensstil).

      Er kann doch Späße machen, feiern und Partys in Vegas schmeißen, alles o.k., ... aber warum denn nicht in der Offseason ?

      Soviel geistige und mentale Reife sollte auch ein so junger Spieler schon haben, um zu bemerken daß er sich in der Öffentlichkeit nicht so geben kann wie er das früher getan hat ... er bewegt sich nunmal unter einem Brennglas, das ist vlt. nicht immer schön für ihn und zwängt ihn teilweise auch ein, aber das ist nunmal eine Konsequenz aus seinen Taten, Aussagen und Benimmaktionen ... man kann nicht immer nur im Scheinwerferlicht stehen wenn es einem Vorteile bringt, wo wir dann wieder bei der Berufswahl wären.

      Schade ist es ajF, da er ja unzweifelhaft einige sportliche Kapazitäten aufweist (Heisman Trophy) und sicher durchaus fähig wäre auch mal ein Team mitzureißen und gerade einer dahinsiechenden Franchise wie CLE neues Leben einzuhauchen, aber über allem steht eben die Einstellung und Motivation zum Beruf, denn der Spruch "Bad QBs get coaches fired" ist nunmal so falsch nicht und zudem ist es irgendwann auch den eigenen Mitspielern gegenüber recht unfair & respektlos, wenn ein talentierter, aber zu Fehltritten neigener Jungsproß andauernd neue Chancen erhält, während sich hinten auf dem Roster diverse Special-Teamer den Arsch aufreißen und trotzdem ständig in Sorge agieren müssen, morgen gecuttet zu werden.

      Von Leuten wie Mack oder Thomas, die niemandem mehr etwas beweisen müssen und trotzdem irgendwie auf JM angewiesen sind (ihm sogar öffentlich mehrmals den Rücken gestärkt haben!) mal ganz abgesehn ... warum sollte sich das ein Mack denn noch antun ? Was sind die Argumente für ihn jetzt nicht aus dem Vertrag auszusteigen ??

      Das geht bei Manziel los und hört beim unseriösen Owner auf, der wohl überwiegend hauptschuldig am Draften dieses wie gesagt talentierten, aber niemals NFL-ready Spielers war ... und nun ?

      Ein entlassener Headcoach, entlassener GM, der Spieler auf dem Weg zum Cut, Grummeln im Team und in der Fanbase natürlich ... und der nächste Kreislauf beginnt.
    • Haslam ist vollkommen neben der Kappe:

      owner Jimmy Haslam said Sashi Brown will have final say on draft picks. Cleveland has second overall selection.



      Brownsfan schrieb:

      PS Nachtrag: Ach Du Scheisse: Browns search committee: Jimmy & Dee Haslam, Sashi Brown & Jed Hughes of Korn Ferry.
      Die Haslams haben eh keine Ahnung. Sashi Brown ist ein Jurist und hat von Football keine Ahnung und Jed Huhghes hat seit über 20 Jahrren auch direkt nichts mehr mit NFL zu tun.

      AAAAAaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaargggggggggggggggggggggggggggggggggggggghhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh
      :3ddevil:
      :3ddevil:
      Wo sind die Footballleute ??????
      Wir brauchen keine Manager, Juristen und BWLer, es muss doch jemand Ahnung haben von dem , was am Platz läuft.

      Zu Manziel, ich habs im anderen Thread schon geschrieben:

      Und bitte schmeisst wenigstens Manziel auch raus, das wäre mein Lichtblick.
      Eine bodenlose Ungeheuerlichkeit mit Concussion in Las Vegas zu feiern, während die Teamkameraden noch ein Spiel haben.
      Vielleicht provoziert er ja seinen Rauswurf, weil ich noch spekuliere ob menschliche Dummheit ( sein Verhalten die letzten Wochen) wirklich
      unendlich ist.
      Aber meinetwegen kann Dallas oder wer auch immer ihn geschenkt haben.
      Joe Thomas zum las Vegas Trip und dem Fehlen for medical treatment:
      "If that's a true report, then obviously for him some things are more important right now than football," Thomas said. "And being the starting quarterback, that's a problem that probably needs to be addressed in the offseason."

      Es wird Zirkus unter Haslam genug in Cleveland sein.

      ich fass es nicht, Haslam reitet uns immer mehr in dei Scheisse mit seinen Entscheidungen.

      Nochmal der Twitter Beitrag der Beatwriter von Haslams Konferenz.

      owner Jimmy Haslam said Sashi Brown will have final say on draft picks. Cleveland has second overall selection.
      :abge

      Wir werden so auf Jahre dahin darben.


      Einfach zum Kotzen.

      Und den noch : Haslam will hire coach first, then GM: 'It's still an extremely attractive job
      Cleveland rocks

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Brownsfan ()

    • Hier noch zwei Lesermeinungen die es ähnlich sehen wie ich:

      After nearly 60 years i am calling it quits as i refuse to support such a broken product..
      In case anyone didnt realize it Haslam just sold you the exact same failed system that will fail to bring anyone of quality to the organization...
      The Haslam's are the worst owners in the NFL and deliver lip service that is backed with a failed system and a promise that this club will not improve...
      Soon Browns fans are going to need to do what is right and refuse to support this train wreck..

      &

      Please Goodell save us from this terrible owner.
      Haslem is terrible and just wants money to pay his debts from cheating companies.
      The NFL has an obligation to watch over franchises and keep crooked owners from running the franchise into the ground.
      Cleveland rocks
    • hoffen das die Pats den SB gewinnen und Billy da Schluss macht. Ihn dann auf Knien anflehen seine Scharte in Cleveland auszuwetzen. Haslem einen Chip implantieren der fast-tödliche Stromschläge aussendet, sollte er sich an einem nicht-gameday auch nur in der Stadt befinden.
      -------------
      Team Goff
    • Doylebeule schrieb:

      hoffen das die Pats den SB gewinnen und Billy da Schluss macht. Ihn dann auf Knien anflehen seine Scharte in Cleveland auszuwetzen. Haslem einen Chip implantieren der fast-tödliche Stromschläge aussendet, sollte er sich an einem nicht-gameday auch nur in der Stadt befinden.

      Ja, das wäre ein Traum.

      Marla Ridenour mit guter Einschätzung und großer Verwunderung, was Haslam da treibt ( haben die Journalisten auch mal den Mumm Haslam direkt zu fragen, was er sich dabei denkt ?) :

      Sunday’s firings of coach Mike Pettine and General Manager Ray Farmer won’t be enough.
      For the Browns to regain legitimacy and eliminate the toxic atmosphere inside Berea headquarters, owner Jimmy Haslam needs to make changes at the upper levels of his organization. And the structure he settled on is the most convoluted in team history.
      “I don’t think structure is quite as important as right people and right place and everybody understanding their roles and working well together,” Haslam said.
      On the matter of right people and right place, to coin a phrase Pettine uttered hours earlier, you’re 0-for-2.
      The road Haslam is going down by promoting from within isn’t the answer. Shuffling people around on the second floor isn’t going to develop a winning culture. It’s not going to find the quarterback of the future or encourage credible candidates to replace Farmer and Pettine to line up at the Browns’ doorstep.
      Haslam said executive vice president/general counsel Sashi Brown took over immediately as executive vice president of football operations and will have final control of the 53-man roster. Brown, whose duties included player contract negotiations and managing the salary cap, is a big believer in analytics. A lawyer and numbers cruncher isn’t going to help the Browns change the culture or restock a roster in a rebuilding process that Haslam admitted could take years.
      The Browns will first hire a coach, then the general manager, using executive search firm Korn/Ferry. It’s headed by Jed Hughes, a former Steelers assistant who also coached the Browns secondary in 1989. On the committee to pick both the coach and GM will be Hughes, Brown, Haslam and his wife, Dee.
      Even more mind-boggling, Haslam said the coach will report to him, the general manager to Brown.
      Brown might be smart enough to look at former CEO Joe Banner’s study that told the Browns to draft Teddy Bridgewater in 2013 and follow its recommendation. But where is the football man? Where is the NFL personnel veteran who is going to interview everyone who knows Cal’s Jared Goff and Memphis’ Paxton Lynch, two quarterbacks the Browns might have to choose between in the April 28-30 NFL Draft?
      ...

      usw.
      Brownsfan
      Cleveland Browns organization under Haslam - designed to fail
      Cleveland rocks
    • Doylebeule schrieb:

      hoffen das die Pats den SB gewinnen und Billy da Schluss macht. Ihn dann auf Knien anflehen seine Scharte in Cleveland auszuwetzen. Haslem einen Chip implantieren der fast-tödliche Stromschläge aussendet, sollte er sich an einem nicht-gameday auch nur in der Stadt befinden.
      "Haslam einen Chip implantieren" geht auch einfacher, der ist schließlich in Philly entlassen worden, höhö. ;)
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • HC :

      The Browns are scheduled to interview Detroit Lions defensive coordinator Teryl Austin on Tuesday and Chicago Bears offensive coordinator Adam Gase on Wednesday for their head-coaching vacancy, according to reports.
      Austin is also scheduled to interview with the Miami Dolphins this week and likely the Philadelphia Eagles, NFL Network reported. The same two teams are set to interview Gase as well, according to ESPN.Jaguars offensive assistant Doug Marrone is also on the list.



      Was uns zu J.Thomas bringt :

      ohio.com/sports/browns/browns-…lts%2Flifestyle%2Fhistory

      Sashi Brown :

      cleveland.com/browns/index.ssf…ela.html#incart_big-photo

      Daraus :

      This season marked Brown's 11th in the NFL. Brown will have "ultimate say over the roster," according to Haslam.
      Brown's role with the team on the business end prior to his promotion includes contract negotiation, government affairs, employment matters, insurance and risk management, licensing and intellectual property issues and litigation management.


      GM :


      The Browns will hire their head coach first, and then let him participate in finding the GM. But the new GM won't have the same authority as Farmer, who had final say over the draft and the roster. The coach will report to Haslam and the new GM will report to Brown.


      An dieser Stelle nochmal zu Sashi Brown:

      "Sashi brings to the table, 10-plus years of NFL experience, first with the Jaguars and now with us,'' he said. "He's got experience in the cap, the last year or two he has been involved in our football administration. He's smart, he works well with others. He has low ego and he's very strategic. Hopefully by going about it in that fashion we will get the right alignment and everyone will clearly understand their roles and we can work together well --- and that is incredibly important.''
      Haslam said "everyone gets hung up on (control of the 53) – what's important is our goal and what we strongly believes needs to happen is that we have group of individuals who work collaborativley. The GM will be in charge of putting together the draft board, in charge of all the scouts.
      "Sashi's role is really to ensure correct long-term strategy. The pressure to win and to win every week here is immense. I think Sashi's job is to ensure that we are thinking about the medium and long term as winning as well as winning next week.''

      Was also bedeutet :

      Haslam said "everyone gets hung up on (control of the 53) – what's important is our goal and what we strongly believes needs to happen is that we have group of individuals who work collaborativley. The GM will be in charge of putting together the draft board, in charge of all the scouts.


      The NFL-Draft aka "The Cleveland Browns SB" :


      He cited "unbelievable football town, great fans, don't laugh when I say this but only one way to go but up, plenty of draft picks – we've got 11 draft picks this year – we have two first-round picks because we'll pick second and then we'll flip with Tennessee and of course New England doesn't have a pick so we have the second and 32nd picks, some good young players. I still think this is a very attractive job and I'm very excited to go out and find the right person to do it."


      2 First-rounder , alles also "wie gehabt".
      :hinterha:

      Ansonsten für meinen Geschmack mal wieder ein bißchen viel durcheinander , wer jetzt geanu was zu sagen hat (final say roster ) - das muss der eine wieder dem anderen Bericht erstatten , das Draft-board entwirft dann wieder "der und der" , welches dann" von dem und dem" abgesegnet wird.
      Die große Unbekannte bleibt dann mal wieder , wer letztendlich den pick setzt.

      Die Vearantwortung für irgendwas trägt am Ende mal wieder "niemand so richtig" , alle gemeinsam ,jeder halt "ein bißchen" , "aber eigentlich doch nicht so ganz".

      Mit diesen Strukturen in Berea müssen wir leben als Brownies, da darf man sich nicht verrückt machen lassen.
      :mrgreen:



      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      - “I’d like to be somewhere near Lawrence Taylor so I can keep an eye on that sucker”
      Bill Parcells Hall of fame induction
    • drew11 schrieb:

      ...


      2 First-rounder , alles also "wie gehabt".
      :hinterha:

      Ansonsten für meinen Geschmack mal wieder ein bißchen viel durcheinander , wer jetzt geanu was zu sagen hat (final say roster ) - das muss der eine wieder dem anderen Bericht erstatten , das Draft-board entwirft dann wieder "der und der" , welches dann" von dem und dem" abgesegnet wird.
      Die große Unbekannte bleibt dann mal wieder , wer letztendlich den pick setzt.

      Die Vearantwortung für irgendwas trägt am Ende mal wieder "niemand so richtig" , alle gemeinsam ,jeder halt "ein bißchen" , "aber eigentlich doch nicht so ganz".

      Mit diesen Strukturen in Berea müssen wir leben als Brownies, da darf man sich nicht verrückt machen lassen.
      :mrgreen:
      2 Firstrounder sind es offiziell nicht. Der 32. Pich ist der erste Pick der zweiten Runde weil NE keinen firstrounder hat. Wir wechseln uns offensichtlich mit den Titans ab, in der dritten dürfen die dann wohl wieder vor uns und in der vierten umgekehrt.

      Mit den "Strukturen" ( das ist eigentlich das falsche Wort, richtig heissen müsste es mit dem Chaos) fdindet man sich schopn abe, aber nicht ohne zu schimpfen und abzukotzen.

      Guck mer mal wer HC wird.
      a) wer sich das antut,
      b) wie schnell
      c) wieviele Absagen es zuvor gibt

      Ergänzung zu b) wie schnell.
      Die Dolphins haben heute schon ihren GM ( twitter Schefter) gefunden. Das sieht anch einen Plan aus. Ja ich weiss, das ist ein Fremdwort für Herrn haslam.


      Haslam zahlt ja immer noch an Chud und nun auch an Pettine habe ich gelesen.
      Ebenso wahrscheinlich noch an Banner und nun Farmer.

      Banner lacht sich vielleicht nen Ast was Haslam da wieder verbricht.
      Cleveland rocks

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brownsfan ()

    • Das ist ja mal wieder was....aber warum einfach? Das kann doch jeder :mrgreen:
      So habe ich jetzt das ganze verstanden:

      Also unter dem Owner gib es jetzt 3 seperate Bereiche:

      1.Der Bereich Football mit dem neuen HC und seinem Staff

      Aufgaben:In erster Linie das Team Coachen und eine Spielphilosophie zu etablieren.
      Er ist nominell gleichgestellt mit dem GM und hat somit ein Mitspracherecht bei Erstellung des Draftboards und kann Impulse zu möglichen FA Verpflichtungen geben.
      Desweiteren sitzt er im Komitee ,welches den neuen GM bestimmt.
      Positiv daran:Im Idealfall sitzt die Spielphilosophie in Person des neuen HC bereits im Komitee.Somit könnte man Kriterien für die ideale Philosophie des neuen GM herleiten ,die nun als Maßstab an die Kandidaten angelegt werden können.
      Negativ daran:Dem neuen GM wird die Chance genommen einen eigenen HC zu präsentieren.Was schon mal die erste Entmachtung darstellt.Die Gleichstellung mit dem HC wäre die zweite Entmachtung.Denn nominell hat er mit diesem Zusammenzuarbeiten und muss nicht nur unverbindliche Bitten des Coaches berücksichtigen.

      2.Der Bereich Personnel mit Sashi Brown direkt unter Haslam und darunter der neue GM

      Aufgaben:Sashi führt die Vertragsverhandlungen,die interne Angelegenheiten,stellt Leute ein,kümmert sich um die Versicherungen und juristischen Angelegenheiten.
      Dazu trifft der die letzten Entscheidungen in Draft und FA auf Basis der Einschätzungen von HC und GM.
      Der neue GM hat die Macht über das Scouting.Er ist dafür zuständig, in Absprache mit dem HC das Draftboard zu erstellen und mögliche FA vorzuschlagen.Er wird somit quasi zum einer Art Chefscout degradiert, der dem Entscheider Brown zuarbeitet.Bin mal gespannt ob sich ein Qualitäts GM darauf einlassen wird.
      Man kann nur hoffen das hier auch strikt zwischen Football und Personnel getrennt wird und sich die Entscheider Haslam und Brown, auch wirklich auf Basis des vom HC und GM erstellten Draftboards entscheiden.Ansonsten wäre die Rolle des neuen GM eine reine Farce.

      3.Der Bereich Business geleitet von Alec Scheiner

      Aufgaben:Die betriebswirtschaftliche Seite des Geschäftes.Bleibt zu hoffen das er und Brown sich nicht in die Quere kommen.

      Fazit:
      Letzten Endes steht über allem Haslam.Der neue HC,Brown und Schreiner berichten alle direkt an Haslam,sodass dieser die volle Kontrolle ausbauen kann.
      Bleibt zu hoffen das er sein eigenes System ernst nimmt und die Bereiche streng trennt.Dazu gehört auch ,dass er sich selbst zurücknimmt und eher eine vermittelnde und beratende Postion einnimmt.
      Den eins ist klar, wenn man schon so klar strukturiert, dann muss das Coaching und die Spielphilosophie in den Händen des HC und seinem Staff liegen.
      Die personellen Entscheidungen bei Brown, auf Basis der Analyse des GM, und nicht bei Haslam mit Brown als seiner Marionette.
      Desweiteren dürfen sich Brown und Scheiner auf der Business Ebene nicht in die Quere kommen.
      Alles also ganz schön konfus,so wie immer......
      Aber lasst uns hoffen das Brown, der neue HC und GM endlich mal Leute sind, die losgelöst von jedem System, endlich mal zusammenarbeiten.
    • Waaaaas, "nur" 2nd overall?

      Dachte, die ganze Loserei hätte sich wenigstens gelohnt ;)


      "Fooballzar" Haslam hat ja schon dezent angedeutet daß es wohl ein QB werden wird (was sonst!) ... vlt. erst einmal einen HC bzw. GM engagieren ?

      Ist schade daß der dadurch wirklich diverse Kandidaten vergrault, denn wer will sich denn von seinem Owner schon jetzt und ohne überhaupt engagiert worden zu sein (!) vorschreiben lassen wer gepickt wird ?

      Manziel ging ganz allein auf seine Kappe, das sag ich jetzt einfach mal so.

      So wie erwartet, das Chaos geht weiter, kein HC, kein GM, Thomas vergrault, Mack vor dem Absprung, mit Manziel wohl einen weiteren 1st Rounder verbraten ... J.Gilbert - ohne Worte, Mingo keinen Impact, Bowe ein Desaster, Tramon Williams ne Katastrophe ... weiter ??

      Desmond Bryant und Paul Kruger verschlingen allein als Duo nächstes Jahr einen Cap-Hit von 15 Millionen Dollar (>10% vom Gesamtcap). Dansby und Whitner ebenfalls über 12 Mille.

      Vielleicht sollte man J.Thomas jetzt wirklich für ein paar Picks traden, er war ja scheinbar dieses Mal sowieso kurz davor (Deadline - Denver), wenn schon Rebuild, dann richtig, wieder mal ... Problem ist ja auch die Division die eigentlich keine Schwächephasen erlaubt (Cinci stark, Pit immer dabei, Bal wird rebounden),

      da scheint Platz 4 auch für 2016 jetzt schon reserviert.


      Aber hey, gibt ja noch LeBron, vlt. holt der ja dieses Jahr endlich mal was nach Ohio ... oder die Indians, sind die gut ?

      Sry, aber die Brownies machen ja auf Dauer irgendwie depressiv.
    • Touchdown123 schrieb:

      Dazu trifft der die letzten Entscheidungen in Draft und FA auf Basis der Einschätzungen von HC und GM.

      Touchdown123 schrieb:

      Man kann nur hoffen das hier auch strikt zwischen Football und Personnel getrennt wird und sich die Entscheider Haslam und Brown, auch wirklich auf Basis des vom HC und GM erstellten Draftboards entscheiden.Ansonsten wäre die Rolle des neuen GM eine reine Farce
      Wird ja nicht passieren. Wen Brown der Mann mit dem Final Say ist (und der ist ja wie Drew schreibt kein Football-Man) und er am Ende das Draftboard absegnet, ist er de facto der GM. Der gesuchte GM ist wie Du richtig sagst Chefscout der sich anders nennen darf und der coach ist halt Coach mit ein bisschen mehr Wortgewalt...
      Welchen Sinn macht das ganze sonst? Bei der FA macht es ja noch irgendwie Sinn (Dicke Kohle nicht sinnlos verblasen =D.Bowe), da jemanden zu haben der mitredet. Aber beim Draft einen Non Football Guy das letzte Wort lassen? Nun ja...

      DarthRaven schrieb:

      Vielleicht sollte man J.Thomas jetzt wirklich für ein paar Picks traden, er war ja scheinbar dieses Mal sowieso kurz davor (Deadline - Denver),
      Tja : Dann hat Haslman mehr Munition für den nächsten Johnny..


      DarthRaven schrieb:





      "Fooballzar" Haslam hat ja schon dezent angedeutet daß es wohl ein QB werden wird (was sonst!) ... vlt. erst einmal einen HC bzw. GM engagieren ?

      Ist schade daß der dadurch wirklich diverse Kandidaten vergrault, denn wer will sich denn von seinem Owner schon jetzt und ohne überhaupt engagiert worden zu sein (!) vorschreiben lassen wer gepickt wird ?
      Jo unfassbar. Nun es wird glaube ich niemanden wundern, wenn es wieder auf beiden Positionen Notlösungen gibt und das gewurschtel weiter geht.
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Pat Barnes schrieb:

      Das dürfte es dann mit der NFL Karriere von Johnny Football gewesen sein. So einen nimmt doch kein Team mehr, zudem er auf dem Platz auch nicht unbedingt überzeugen konnte.
      Lol....kein Team außer Deinem, würde ich sagen. Mal sehen, ob Dallas den 36. Pick wirklich behält
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Das dürfte es dann mit der NFL Karriere von Johnny Football gewesen sein. So einen nimmt doch kein Team mehr, zudem er auf dem Platz auch nicht unbedingt überzeugen konnte.
      Lol....kein Team außer Deinem, würde ich sagen. Mal sehen, ob Dallas den 36. Pick wirklich behält
      Manziel wird sowieso gecuttet, da werden die Browns keinen Tradepartner finden. Wir haben auch zu viele Baustellen das wir uns nicht leisten können noch ein Pick zu vertraden. Unseren 5th Rounder haben wir schon für Cassel unnötig aus dem Fenster geworfen.
    • Heute war der letzte Auftritt von Pettine.
      Er ist ein class guy. Danke für den effort.

      Was man ihn ankreiden muss ist die DEF die selten funktioniert und das Festhalten an seinem DC.
      Dazu die schlechten zweiten halbzeiten in vielen Spielen.

      Relativieren muss man den schlechten Record durch dei Rahmenbedingungen.

      Das beschissene Draften von Farmer,
      den Zirkus um Manziel.
      Die Einmischungen von Haslam und Farmer.
      Keine TOP WR oder gute WR.


      Man muss sich fragen was ging seit Nov 2014 wo man noch 6 - 3 und 7 - 4 stand schief, was dann immer mehr an Dynamik gewann und von oihm nicht mehr korrigiert werden konnte ?

      Der Abgang Shanahans denke ich nicht.
      McCown machte seine Sache als Nachfolger von Hoyer nicht viel schlechter.

      Wer da von den verantwortlichen Herren gute Antworten findet, kann für die Zukunft einiges lernen.

      PS Weiss jemand was mit Grossi los ist ? Da kommen kaum tweets - sehr untypisch für ihn.
      Cleveland rocks

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brownsfan () aus folgendem Grund: PS angefügt

    • Buccaneer schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Das dürfte es dann mit der NFL Karriere von Johnny Football gewesen sein. So einen nimmt doch kein Team mehr, zudem er auf dem Platz auch nicht unbedingt überzeugen konnte.
      Lol....kein Team außer Deinem, würde ich sagen. Mal sehen, ob Dallas den 36. Pick wirklich behält
      Den 2nd Rounder für Johnny? Never ever. Niemand wird auch nur einen Pfifferling für diesen Spieler auf den Tisch legen. Zu extrem war sein Fehlverhalten. Dennoch wird er wieder ein Team finden.

      Den Browns wünsch ich viel Glück und endlich mal etwas Beständigkeit und Erfolg. Habt ihr euch verdient, les hier immer gern mit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Longhorn ()

    • Longhorn schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Das dürfte es dann mit der NFL Karriere von Johnny Football gewesen sein. So einen nimmt doch kein Team mehr, zudem er auf dem Platz auch nicht unbedingt überzeugen konnte.
      Lol....kein Team außer Deinem, würde ich sagen. Mal sehen, ob Dallas den 36. Pick wirklich behält
      Den 2nd Rounder für Johnny? Never ever. Niemand wird auch nur einen Pfifferling für diesen Spieler auf den Tisch legen. Zu extrem war sein Fehlverhalten. Dennoch wird er wieder ein Team finden.
      Den Browns wünsch ich viel Glück und endlich mal etwas Beständigkeit und Erfolg. Habt ihr euch verdient, les hier immer gern mit.

      Ich habe es schonmla geschrieben.
      Das was JM die letzten Tage getrieben hat - so dumm kann auch er nicht sein.
      Da kann auch Berechnung dahinter sein, weil er seinen Abgang forcieren will und viellicht schon ein Agreement hat ( Mit Jerry Jones ?)

      Je weniger er spielöt bzw je mehr er sich daneben benimmt, desto billiger wird er für das neue Team.
      Wenn es abgemacht wäre, dass ihn jemand nimmt, künnte er dieses absurde Spiel tatsächlich treiben.

      Wenn das nicht hinter den letzten Wochen steckt, dann ist ihm nicht mehr zu helfen.

      Aber mich würde es nicht wuindern, wenn er im Sommer einen Stern am Helm trägt und sich vielleicht uch geläuterter benimmt.
      Cleveland rocks
    • Welche gescheiterten QBs gleich mit Dallas in Verbindung gebracht werden. Gestern RGIII, heute Manziel - was macht eigentlich JaMarcus Russell?

      Zurück zu den Browns:

      Former Bills head coach Doug Marrone will interview with the Browns for their head coach vacancy on Thursday, a league source told Mary Kay Cabot of the Cleveland Plain Dealer reports.
      He was Mike Pettine's boss in Buffalo in 2013, when the Bills went 6-10.

      Lions defensive coordinator Teryl Austin is set to interview Tuesday; and Bears offensive coordinator Adam Gase is scheduled to come in Wednesday.
      Die üblichen Verdächtigen halt.
    • aikman schrieb:

      Welche gescheiterten QBs gleich mit Dallas in Verbindung gebracht werden. Gestern RGIII, heute Manziel - was macht eigentlich JaMarcus Russell?

      Zurück zu den Browns:
      Former Bills head coach Doug Marrone will interview with the Browns for their head coach vacancy on Thursday, a league source told Mary Kay Cabot of the Cleveland Plain Dealer reports.
      He was Mike Pettine's boss in Buffalo in 2013, when the Bills went 6-10.

      Lions defensive coordinator Teryl Austin is set to interview Tuesday; and Bears offensive coordinator Adam Gase is scheduled to come in Wednesday.
      Die üblichen Verdächtigen halt.
      wenn Du Dir da so sicher bist, dann können wir ja vereinbaren dass Du im anderen Fall ( JM landet in Dallas) Dein Propfilbid für sagen wir drei Tage änderst auf ein Foto von JM in angeheiterten Zustand :jeck:

      und weil wir eh schon gerade fröhlich und am lachen sind , noch einer:

      Haslam zum HC Joy in Cleveland: I still think this is a very attractive job (and I'm very excited to go out and find the right person to do it)

      Bin gespannt nach wievielen Absagen er zu einer anderen Erkenntnis kommen wird.
      Cleveland rocks
    • Ich kann Peter King hier nur zustimmen:

      Peter King schrieb:

      Whatever the coaching choice, this time, today hopefully, Haslam should do only one thing: Stand in front of his beaten-down fan base and say these words: “I—not we—I have abused your trust. And this I vow: The next general manager and the next coach will have a minimum of four years, guaranteed, to turn this team around. Those four years will happen with me standing on the outside, without interfering unless asked by them for assistance. Players and fans should know they need to get behind these two men and whomever they pick to play and coach the team, because they’ll be here through the end of the 2019 season. Guaranteed".
      Wäre mal einen Versuch Wert... das ständige hire und fire ist offensichtlich gescheitert.
    • Fireborg schrieb:

      Brownsfan schrieb:

      Manziel am Wochenende in Vegas verkleidet mit blonder Perücke, aufgeklebten Schnurrbart, Hoodie und Sonnenbrille. Er stellte sich als Billy vor und wollte nicht mit Kreditkarte zahlen.

      Bizarr.
      Das ist nicht Dein Ernst, oder?
      Ihm wäre fast alles zuzutrauen.
      Doch doch. (siehe unten).

      ich bin sicher, die Gehrinerschütterung war nur erfunden um sich zu drücken und statt gegen die DEF von den Steelers anzuteten lieber nach Las veags zum feiern zu gehen.

      Die gehirnerschütterung kam so wie ich es in Erinnerung habe, erst am Mittwoch aufs Tablett.
      Manziel meldete sich bei den Ärzten mit concussion Symtomen.
      Daraufhin wurde er am Donnerstag für das Spiel gegen PIT gestrichen.

      Solche Symptome kann man googeln und JM wollte wohl nicht im Spiel gegen PIT schlecht aussehen.

      Dann flog er wohl nach las Vegas um dort verhleidet dann Party zu machen.
      Er verlangte extra eine dunklere Ecke in der Bar.
      Sonntag hätte er in Cleveland zur Unetrsuchung sein sollen hat aber unentschuldigt gefehlt.
      Montag hat er seine Sachen dann aus dem Spint gepackt und mit den mannschaftskameraden nur das nötigste gesprochen ( Kameradennsau nennt man sowas) .

      Ich bin sicher er hatte keinen Bock zu spielen. Wenn er eine concussion gehabt hätte, wäre er auch nicht nach Las vegas zum Partymachen geflogen während die Kameraden sich auf ihr letztes Spiel vorbereiten.

      Die Story mit dem LV Trip wurde auch nicht von ihm oder einem Manager dementiert. Tiefer kann man kaum noch sinken.

      ich würde ihn sofort cutten. Der neue HC braucht dann auch keine Zweifel haben ob Haslam doch wieder gefallen an ihm findet und das JM Zirkusproblem erbt.

      Hier die Auszüge:
      ESPN LasVegas reported Monday night that Manziel was spotted at a popular nightclub on the Strip Saturday, entering wearing a blond wig, fake mustache, glasses and a hoodie. According to the radio station, he introduced himself as “Billy,” and his party was seated in a dark area. Before leaving at 3 a.m., he asked to have his bill comped because he didn’t have cash and didn’t want to put it on his credit card, but that request was denied. The station reported Manziel also ate at the club with the wig and glasses on.
      The story crashed the ESPN Las Vegas web site and forced the station to post the story on Facebook.

      ohio.com/sports/browns/marla-r…-act-with-browns-1.652111

      oder auch hier

      cleveland.com/browns/index.ssf…inc.html#incart_big-photo
      Cleveland rocks

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brownsfan ()

    • Brownsfan schrieb:

      ESPN LasVegas reported Monday night that Manziel was spotted at a popular nightclub on the Strip Saturday, entering wearing a blond wig, fake mustache, glasses and a hoodie. According to the radio station, he introduced himself as “Billy,” and his party was seated in a dark area. Before leaving at 3 a.m., he asked to have his bill comped because he didn’t have cash and didn’t want to put it on his credit card, but that request was denied. The station reported Manziel also ate at the club with the wig and glasses on.
      The story crashed the ESPN Las Vegas web site and forced the station to post the story on Facebook.
      So eine Aktion eine Woche vor Saisonende? Was soll man dazu noch sagen? Offenbar braucht der Junge dringend Hilfe. Ob ihm später wohl jemals bewusst wird das er eine ziemlich einmalige Chance hatte und diese "weggefeiert" hat? Auch wenn er einen "gewissen" (zweifelhaften) Unterhaltungswert besitzt, hat er m.E. in der NFL nichts mehr verloren.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Week 11: 1 - Wenn es läuft ..... :tongue2: (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • El_hombre schrieb:

      Offenbar braucht der Junge dringend Hilfe.
      Bei welchen NFL-Team geht es noch mehr drunter und drüber als bei den Browns zzt.? Bei fast keinem, und die, die etwas "kränkeln" haben zumindest einen besseren Owner. Cuttet man Manziel, kommt er a) bei einem besseren Team unter, und b) vielleicht sogar mit einen besseren Vertrag und hat damit auch die Chancen auf einen besseren Football-Weg.
      Einer zahlt doch immer noch für jemanden etwas, egal was er gemacht hat, oder wie er sich als Vorbild für die Jugend präsentiert.


      Ordentlich wäre, Browns cutten ihn, und kein NFL-Team nimmt ihm unter Vertrag. Klares Zeichen für die Zukunft, an alle College Spieler.