Football in der Regionalliga - Nord - Meine Saison mit den Arminia Spartans

    • Damit war nicht zu rechnen. Die Oldenburg Knights schlagen die Braunschweig Lions II mit 35:0. Die starke Oldenburger Defense hat im ganzen Spiel, wenn ich richtig gezählt habe, nur 6 First Downs zugelassen während auf der anderen Seite Knights WR Kyle Barnett von den Lions nicht zu kontrollieren war.

      Schuninio schrieb:

      Der Aufsteiger Göttingen hat nachdem sie letzte Woche auf ihrem Homefield schon Braunschweig II mit 20:18 geschlagen haben jetzt auch den ersten Auswärtssieg errungen und mit 24:18 in Hamburg bei den Pioneers gewonnen.
      Göttingen und Hamburg scheinen in etwa auf einem Level zu sein. Aber nach den bisherigen Spielen ist es schwer einzuschätzen, wo dieses Level in der Liga anzusiedeln ist.
    • Erzwolf schrieb:

      Damit war nicht zu rechnen. Die Oldenburg Knights schlagen die Braunschweig Lions II mit 35:0. Die starke Oldenburger Defense hat im ganzen Spiel, wenn ich richtig gezählt habe, nur 6 First Downs zugelassen während auf der anderen Seite Knights WR Kyle Barnett von den Lions nicht zu kontrollieren war.

      Schuninio schrieb:

      Der Aufsteiger Göttingen hat nachdem sie letzte Woche auf ihrem Homefield schon Braunschweig II mit 20:18 geschlagen haben jetzt auch den ersten Auswärtssieg errungen und mit 24:18 in Hamburg bei den Pioneers gewonnen.
      Göttingen und Hamburg scheinen in etwa auf einem Level zu sein. Aber nach den bisherigen Spielen ist es schwer einzuschätzen, wo dieses Level in der Liga anzusiedeln ist.


      Die Frage in dieser Saison ist bei den Lions einfach, was sie investieren wollen mit zwei ehemaligen GFL2 Teams (Elmshorn und Ritterhude), die beide wohl wieder hoch wollen. Daher ohne die Leistung der Knights schmälern zu wollen, bisher haben die Lions auch nur Zuhause gegen die Spartans ihre Vorjahresform gezeigt. Alle Auswärtsspiele haben sie bisher verloren. Die Höhe des Sieges der Knights ist allerdings beachtlich.

      Ich denke an Göttingen werden sich noch andere die Zähne ausbeissen. Die haben in der Oberliga in den letzten Jahren immer gut gespielt, waren bis auf das Jahr in dem die Lions aufgestiegen sind immer 1. Und haben dann einen Antrag gestellt in der Oberliga zu bleiben, weil sie viele Abgänge hatten. Die spielen eine schwer zu kontrollierende Wild Cat Offense und überraschen so den Gegner sehr oft. Die Frage wird sein, wie weit sie als Aufsteiger mit dem System gegen die ehemaligen GFL2-Teams kommen.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Schuninio schrieb:

      Die Frage in dieser Saison ist bei den Lions einfach, was sie investieren wollen mit zwei ehemaligen GFL2 Teams (Elmshorn und Ritterhude), die beide wohl wieder hoch wollen. Daher ohne die Leistung der Knights schmälern zu wollen, bisher haben die Lions auch nur Zuhause gegen die Spartans ihre Vorjahresform gezeigt. Alle Auswärtsspiele haben sie bisher verloren. Die Höhe des Sieges der Knights ist allerdings beachtlich.
      Die Niederlagen von Braunschweig in Ritterhude und Göttingen waren Onescoregames. Mag aber wohl sein, dass die Motivation dort nach den beiden Niederlagen nachgelassen hat, sie hatten am Sonntag auch nur gut 30 Spieler dabei.

      Schuninio schrieb:

      Ich denke an Göttingen werden sich noch andere die Zähne ausbeissen. Die haben in der Oberliga in den letzten Jahren immer gut gespielt, waren bis auf das Jahr in dem die Lions aufgestiegen sind immer 1. Und haben dann einen Antrag gestellt in der Oberliga zu bleiben, weil sie viele Abgänge hatten. Die spielen eine schwer zu kontrollierende Wild Cat Offense und überraschen so den Gegner sehr oft. Die Frage wird sein, wie weit sie als Aufsteiger mit dem System gegen die ehemaligen GFL2-Teams kommen.
      Wenn man bedenkt, dass die Pioneers in Elmshorn nur mit einem Punkt verloren haben, dann muss man Göttingen sicherlich einiges zutrauen. Ob es gegen Ritterhude und Elmshorn reichen wird glaube ich im Moment noch nicht. Die Meisterschaft werden Badgers und Fighting Pirates unter sich ausmachen. Ich gehe auch davon aus, dass die beiden Teams noch stärker werden, wenn sie mit ihren QB-Zugängen noch besser eingespielt sind. Dahinter werden sich dann Hamburg, Göttingen und Oldenburg um Platz 3 streiten. Keine Ahnung, ob Braunschweig da auch noch mitmischen kann. Für Hannover sieht es nach den bisherigen Leistungen ziemlich düster aus. Ich drück aber die Daumen, dass die Spartans wie letzten Jahr den Turnaround schaffen.
    • Erzwolf schrieb:

      Schuninio schrieb:

      Die Frage in dieser Saison ist bei den Lions einfach, was sie investieren wollen mit zwei ehemaligen GFL2 Teams (Elmshorn und Ritterhude), die beide wohl wieder hoch wollen. Daher ohne die Leistung der Knights schmälern zu wollen, bisher haben die Lions auch nur Zuhause gegen die Spartans ihre Vorjahresform gezeigt. Alle Auswärtsspiele haben sie bisher verloren. Die Höhe des Sieges der Knights ist allerdings beachtlich.
      Die Niederlagen von Braunschweig in Ritterhude und Göttingen waren Onescoregames. Mag aber wohl sein, dass die Motivation dort nach den beiden Niederlagen nachgelassen hat, sie hatten am Sonntag auch nur gut 30 Spieler dabei.
      Das war es auf was ich hinauswollte.

      Lions haben ja immer ein paar Spieler, die auf dem Sprung in die 1. Mannschaft sind, die am Vortag in Hildesheim gespielt hat. Ob das nun der Grund für den schmalen roster war sei mal dahingestellt. Da lässt sich ja kein Team von aussen in die Karten gucken.


      Erzwolf schrieb:

      Schuninio schrieb:

      Ich denke an Göttingen werden sich noch andere die Zähne ausbeissen. Die haben in der Oberliga in den letzten Jahren immer gut gespielt, waren bis auf das Jahr in dem die Lions aufgestiegen sind immer 1. Und haben dann einen Antrag gestellt in der Oberliga zu bleiben, weil sie viele Abgänge hatten. Die spielen eine schwer zu kontrollierende Wild Cat Offense und überraschen so den Gegner sehr oft. Die Frage wird sein, wie weit sie als Aufsteiger mit dem System gegen die ehemaligen GFL2-Teams kommen.
      Wenn man bedenkt, dass die Pioneers in Elmshorn nur mit einem Punkt verloren haben, dann muss man Göttingen sicherlich einiges zutrauen. Ob es gegen Ritterhude und Elmshorn reichen wird glaube ich im Moment noch nicht. Die Meisterschaft werden Badgers und Fighting Pirates unter sich ausmachen. Ich gehe auch davon aus, dass die beiden Teams noch stärker werden, wenn sie mit ihren QB-Zugängen noch besser eingespielt sind. Dahinter werden sich dann Hamburg, Göttingen und Oldenburg um Platz 3 streiten. Keine Ahnung, ob Braunschweig da auch noch mitmischen kann. Für Hannover sieht es nach den bisherigen Leistungen ziemlich düster aus. Ich drück aber die Daumen, dass die Spartans wie letzten Jahr den Turnaround schaffen.

      Ich denke es wird sehr eng werden und die Spiele gegen Hamburg und Göttingen müssen gewonnen werden. Ebenso das Rückspiel gegen Braunschweig.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Die Ritterhide Badgers waren gestern für die Knights eine Nummer zu groß. 12:26 hieß es am Ende. Sicherlich ist Ritterhude in dieser Form für Oldenburg nicht unschlagbar, aber da muss dann schon eine ganze Menge passen, und das war gestern bei weitem nicht der Fall. Alleine ca 150 Meter haben die Knights durch Strafen abgegeben. Zum Ende hin haben die Badgers sich dadurch anstecken lassen und sind wohl auch auf über 100m gekommen.

      Damit ist dann wohl auch endgültig klar, dass die Meisterschaft zwschen Ritterhude und Elmshorn ausgespielt wird. Dahinter sieht die Liga nach demn Sieg der Spartans in Göttingen ziemlich offen aus. Den schwächsten EIndruck machen derzeit die Lions 2. Für Oldenburg stehen jetzt die Heimspiele gegen Hamburg und Göttingen an. Mit zwei Siegen könnte man sich eine gut für den Kampf um Platz 3 positionieren.
    • Für die Spartans hat es nach dem ersten Saisonsieg vor zwei Wochen in Göttingen (21:6) gestern eine deutliche Niederlage in Elmshorn gegeben. Dort verlor man mit 7:70.

      Ich war bei beiden Spiele nicht anwesend und kann sie nicht beurteilen. Fakt ist aber, dass man nachdem man durch die Niederlagenserie der Lions kurzzeitig nicht mehr Tabellenletzter war nun erstmal wieder die rote Laterne hat. Heute muss Braunschweig gegen Ritterhude zuhause antreten. Gewinnen sie das bleibt Hannover Schlusslicht der Regionalliga Nord.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Für die Oldenburg Knights gab es heute eine 27:41 Niederlage gegen die Hamburg Pioneers. War ein munteres Spielchen und für die Knights wäre auch noch mehr dringewesen, da man mit 5 Minuten auf der Uhr bei -7 Punkten nochmal an den Ball kam. Oldenburg hat es während des gesamten Siels leider nicht geschafft das Laufspiel zu etablieren, was zu vielen 3 & lang Situationen führte. Außerdem hat die Secondary den Hamburger Receivern zuviel Raum gelassen, was die Pioneers zu einigen Big Plays und zwei 70m+ TDs nutzten.

      Schuninio schrieb:

      Für die Spartans hat es nach dem ersten Saisonsieg vor zwei Wochen in Göttingen (21:6) gestern eine deutliche Niederlage in Elmshorn gegeben. Dort verlor man mit 7:70.
      Die deutliche Niederlage in Elmshorn ist für die Spartans nach dem Lebenszeichen in Göttingen natürlich ein Rückschlag. Und dann kommt heute noch dazu, dass Braunschweig sich wohl dazu entschlossen hat was gegen den Abstieg zu unternehmen und gleich mal den Tabellenführer aus Ritterhude mit 20:10 geschlagen haben.
    • Grottige Leistung der Knights gegen einen nicht sonderlich starken Gegner. Da war Samstag wieder alles dabei, mein Highlight zwei Offsides bei gegnerischem Punt. Zu allem Überfluß hatsich auch noch Importspieler Barnett verletzt. Statt wie erhofft oben mitzuspielen, muss man jetzt aufpassen, dass man nicht noch absteigt.
    • Wow, nachdem es ketzte Woche in Braunschweig schon eine Niederlage gab, setzte es heute in Göttingen eine 36:15 Klatsche für Oldenburg. Da man wohl von einer deutlichen Niederlage nächste Woche gegen Elmshorn ausgehen kann, beenden die Knights die Saison mit 3 Siegen. Das sind genauso viele wie letztes Jahr. Bei 2 Spielen mehr. Von dem angestrebten Platz im vorderen Drittel der Liga ist nichts mehr übrig. Und das, obwohl man eigentlich das Personal im Kader hat, um in dieser Liga etwas zu reissen. Da muss wohl die Teamführung erstmal von ihrem hohen Ross runterkommen und nächstes Jahr kleinere Brötchen backen. Wenn Hannover seine letzten drei Spiele gewinnt, dann geht es sogar in die Oberliga runter.
    • Erzwolf schrieb:

      Wenn Hannover seine letzten drei Spiele gewinnt, dann geht es sogar in die Oberliga runter.

      Spartans haben sich gestern zwar wohl ganz wacker gegen Elmshorn gehalten und das Spiel wurde erst im letzten Quarter entschieden, aber es wird auch für Hannover sehr schwer in den letzten drei Heimspielen drei Siege zu holen. U.a. spielen sie ja noch gegen den GFL2 Absteiger Ritterhude.

      Ich war gestern nicht dabei, war leider privat verhindert.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Erzwolf schrieb:

      Schuninio schrieb:

      U.a. spielen sie ja noch gegen den GFL2 Absteiger Ritterhude.
      Man weiß ja nicht wie motiviert Ritterhude dann noch ist, falls sie in 2 Wochen das entscheidende Spiel in Elmshorn verlieren sollten. Gegen die Pios und Göttingen sehe ich Hannover nicht chancenlos.

      Auch gegen Hamburg und Göttingen wird es schwer genug und durch meine lange gesundheitsbedingte Auszeit kann ich die Spartans jetzt schwer einschätzen, zumal ich das Hinspiel in Hamburg nicht gesehen habe. Das Spiel gegen Hamburg ist ja kommenden Samstag, da bin ich auch wieder am Start. In Hamburg sind noch Ferien, so dass es sein kann, dass die Pioneers nicht mit vollem Kader antreten. Aber auch das wäre jetzt nur Spekulation da was draus abzuleiten...

      Ich habe allerdings als Vorbereitung am Samstag ein Spiel der Verbandsliga Nord zwischen den Hannover Grizzlies - Benefeld Black Sharks besucht und ein paar Bilder mitgebracht
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Bitterer Samstag im Rudolf-Kalweit-Stadion in Hannover! Die Spartans verlieren nach gutem Kampf 28:35 gegen Hamburg.

      Da muntert auch der Staffelsieg der Spartans Juniors nur bedingt auf.

      Glückwünsche nach Oldenburg zum Klassenerhalt.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Elmshorn schlägt Ritterhude mit 45:12 und ist damit Meister. So deutlich hatte ich das nicht erwartet, lag aber vielleicht daran, dass der Ritterhuder Trainer gesperrt war.

      Für die Knights endet die Saison sehr enttäuschend. Ich bin mal gespannt, ob die Verantwortlichen diesen Winter wieder so große Töne spucken, oder ob da jetzt mal ein wneig Realismus einkehrt.
    • Die Arminia Spartans gewinnen ihre letzten beiden Saisonspiele gegen die Göttingen Generals mit 23:6 bzw. die Ritterhude Badgers mit 37:0 und ziehen damit punktetechnisch mit den Knights gleich. Reicht aber aufgrund des direkten Vergleichs und der miesen TD-Punktebilanz nur leider nicht mehr. Nun sind die engen Heimniederlagen gegen die Knights (25:26) und Hamburg (28:35) natürlich doppelt ärgerlich. Denn beide Spiele waren extrem eng und hätten durchaus gewonnen werden können!

      Schade, mal sehen wie und wo es nächste Saison weitergeht...
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Elmshorn hat sich mit einem Sieg in der Relegation gegen die Berlin Bears den Aufstieg gesichert. Man darf gespannt sein, ob sie sich in der GFL 2 halten können. Da Lübeck den Klassenerhalt geschafft hat, sieht es im Moment so aus, als würde die Regionalliga wieder mit 6 Mannschaften and en Start gehen.
    • Hannover Spartans bleiben in der Regionalliga Nord. Es wird keinen Absteiger geben:

      Regionalliga Nord 2018
      Ritterhude Badgers
      Hamburg Pioneers
      Göttingen Generals
      1. FFC Braunschweig Lions II
      Kiel Baltic Hurricanes II
      Oldenburg Knights
      Hamburg Blue Devils
      Hannover Spartans

      Go Green! Go Spartans!

      EDIT: Lions nachgetragen
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schuninio () aus folgendem Grund: Lions nachgetrane

    • Schuninio schrieb:

      Hannover Spartans bleiben in der Regionalliga Nord. Es wird keinen Absteiger geben:
      Finde ich gut, dass die Spartans drin bleiben. Meine letzte Info war allerdings, dass mit 8 Teams gespielt werden soll. Hast du da Braunschweig II vergessen oder gab es da noch eine Änderung?

      Der klare Favorit ist für mich nicht auszumachen, aber die beiden Hamburger Teams würde ich mal sehr stark vermuten.

      Die Knights gehen mit einem neuen Cheftrainer in die Saison. Mit Tony De’Angelo Simmons konnte ein ehemaliger NFL-Spieler verpflichtet werden. Klingt für mich erstmal gut, das Coaching fand ich letzte Saison nicht so toll.
    • Erzwolf schrieb:

      Schuninio schrieb:

      Hannover Spartans bleiben in der Regionalliga Nord. Es wird keinen Absteiger geben:
      Finde ich gut, dass die Spartans drin bleiben. Meine letzte Info war allerdings, dass mit 8 Teams gespielt werden soll. Hast du da Braunschweig II vergessen oder gab es da noch eine Änderung?

      Hab ich schlicht und einfach vergessen. Sind jetzt nachgetragen.

      Erzwolf schrieb:

      Der klare Favorit ist für mich nicht auszumachen, aber die beiden Hamburger Teams würde ich mal sehr stark vermuten.

      Blue Devils sind gerade erst aufgestiegen und die Pioneers sind ja eigentlich jedes Jahr "Favorit". Ich denke Ritterhude wird auch wieder hoch wollen.


      Erzwolf schrieb:

      Die Knights gehen mit einem neuen Cheftrainer in die Saison. Mit Tony De’Angelo Simmons konnte ein ehemaliger NFL-Spieler verpflichtet werden. Klingt für mich erstmal gut, das Coaching fand ich letzte Saison nicht so toll.
      Die Spartans haben auch einige neue Coaches. Der alte DC ist zu den Grizzlies gegangen und hat seinen Position Coach (LB) mitgenommen.
      Dafür kommen ein neuer DL- und LB-Coach. Ob und wann ein neuer DC vorgestellt wird, weiss ich nicht.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Erzwolf schrieb:

      Schuninio schrieb:

      Hannover Spartans bleiben in der Regionalliga Nord. Es wird keinen Absteiger geben:
      Die Knights gehen mit einem neuen Cheftrainer in die Saison. Mit Tony De’Angelo Simmons konnte ein ehemaliger NFL-Spieler verpflichtet werden. Klingt für mich erstmal gut, das Coaching fand ich letzte Saison nicht so toll.

      Die Spartans bekommen auch einen neuen HC: Willie J. Robinson junior
      Quelle
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Benutzer online 1

      1 Besucher