NFL-Team / Raiders in Las Vegas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NFL-Team / Raiders in Las Vegas

      hy jungs,
      was haltet ihr davon wenn die raiders nach vegas ziehen?
      Laut gerüchteküche sind beide partein gar nicht so abgeneigt.
      (Quasi was ich so lese sind die verantwortlichen von vegas gar nicht so abgeneigt, und davis dürfte auch interresse haben.)

      this HTML class. Value is spox.com/
    • NFL-Team in Las Vegas

      Die Raiders spielen ja seit einiger Zeit auch mit dem Gedanken nach Las Vegas umzuziehen, nachdem sie nicht direkt nach LA "dürfen" wird das nun recht intensiv verfolgt (wenn man der Presse glauben kann/will). Es gibt auch einen grossen Investor mit Stadionplan für über 1 Milliarde (inkl. Mantelnutzung), direkt neben dem Strip, das soll auch für UNLV sowie natürlich die üblichen Grossevents (Superbowl, College Football Finale, Fussballländerspiele, Final Four, etc.) genutzt werden. Finanzierung durch einen Casino-Mogul, Al Davis mit den NFL-Geldern und einer Hotelsteuer.

      Die bisher dem Standort Las Vegas gegeüber skeptisch geltende NFL hat die Möglichkeit eingeräumt und diese findet auch bei den Ownern scheinbar immer mehr Unterstützung. Das Geld ruft.

      Hier eine kleine Zusammenfassung: Raiders aren’t bluffing about Las Vegas
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • trosty schrieb:

      Die bisher dem Standort Las Vegas gegeüber skeptisch geltende NFL hat die Möglichkeit eingeräumt und diese findet auch bei den Ownern scheinbar immer mehr Unterstützung. Das Geld ruft.
      Nachdem die "new-money group" sich mit dem Umzug der Rams nach L.A. durchgesetzt hat, kann diese der alten Garde auch einmal einen Knochen zuwerfen.
    • Ich liebe meine Raiders. Aber ich habe jede Hoffnung auf Oakland aufgegeben, dort gibt es scheinbar kein Land und definitiv keine finanzielle Unterstützung der Kommune. Davis ist nun mal "arm" nach NFL Maßstäben und kann keine State of the art Hütte allein finanzieren.

      Ich kann beide Seiten verstehen. Nur änderts nix an der Lage, wenn Davis ordentliche Revenues generieren will, braucht er ein neues Stadion (und dieses Baseball Ding ist auch echt peinlich). Also muss er weg aus OAK.

      Ich hätte L.A. bevorzugt, weil es dort eine Fanbase gibt und L.A. auch etwas hat, was mich persönlich anspricht. Ich bin damals Los Angeles Raiders Fan geworden (1993).

      L.A. wird wahrscheinlich nicht möglich sein. Die Chargers gehen nach L.A. weil sie in San Diego ebenfalls nicht genügend Unterstützung für ein Stadion bekommen (ihrer Meinung nach). Damit wäre L.A. aus dem Spiel.

      Von allen verbleibenden Optionen (San Antonio, San Diego, St.Louis, Las Vegas) spricht mich Vegas ganz klar am meisten an. Für die Die Hard Fans aus NorCal und SoCal ist Vegas nicht unerreichbar weit weg und dort entstünde ein enormer Hype als erstes Profi Team vor Ort. Außerdem passt Vegas irgendwie zu den Raiders.

      Die Unterstützung vor Ort scheint jedenfalls da zu sein. Es gibt "nur" noch 2 Stolpersteine:

      der Staat Nevada muss zustimmen, dass 750 Mio aus einem Übernachtungssteuer-Zuschlag finanziert werden (kann ich gat nicht abschätzen, ob das durchgeht),

      die anderen NFL Owner müssen dem zu 3/4 zustimmen und DARAN habe ich Zweifel, nicht wegen Gambling etc, sondern weil viele Owner nicht so begeistert davon sind, den armen Schlucker Davis in ihrem Kreis dulden zu müssen, der wäre nämlich in Vegas vom Wohlwollen seiner Investoren abhängig, die Owner bleiben aber lieber unter sich. Jerry Jones sagt, er ist pro Vegas "with the right ownership".....

      Lange Rede kurzer Sinn:

      Las Vegas Raiders klingt gut für mich.

      Dass sie wirklich umziehen, glaube ich aber noch nicht.
      JUST WIN BABY

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MM ()

    • Ich hoffe das sich die Chargers bald (nächste Saison) entscheiden - ich will nicht die nächsten 2-3 Jahre in Ungewissheit sein :marge

      Wenn ich es mir aussuchen könnte:
      1) Oakland
      2) LA
      3) Las Vegas
      oder
      4) zumindest Kalifornien

      alles andere wäre :madfan:


      Real men wear black!
    • Pats Owner Robert Kraft hat in einem Interview gesagt, er supportet Mark Davis Umzugspläne nach Vegas.

      DAS könnte der Moment sein, in dem sich die Waage neigt. Kraft ist einer der einflussreichsten Owner.
      JUST WIN BABY
    • BeRseRkeR schrieb:

      The Time Is Now = minimum 3 Jahre, realistisch wohl eher 5
      Das ist so, es muss ja erstmal ein Stadion finanziert, geplant und gebaut werden. Für Las Vegas ist es nun aber relevant die ganzen Committments zu bekommen, denn sonst tut sich für die Raiders evtl. nächsten Januar wieder eine Möglichkeit in LA auf. Das will man sicher vermeiden.

      Die Raiders haben nach dieser Saison noch 2 jeweils einjährige Optionen für das Stadion in Oakland.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • und umgekehrt müssen die Raiders das Zeitfenster nutzen, solange "L.A." als Drohkulisse im Hintergrund weiter existiert, dort wollte die Liga sie ja nun gerade nicht zurück...
      JUST WIN BABY
    • So ein NFL Team in Las Vegas hätte schon etwas. Vermutlich würden es viele Touristen geben, welche die Gelegenheit nutzen würden sich ein NFL Game anzusehen. Die Zuschauerzusammensetzung würde aber wohl anders aussehen als in den übrigen Stadien. Ob das am Ende gut für die Stimmung im Stadion ist, steht auf einem anderen Blatt Papier geschrieben. Definitiv sollte es aber eine gute Gelegenheit sein neue Zuschauer für den Sport zu gewinnen. Und dies ist ja das große Ziel der Geldmaschine NFL.
    • Und genau deshalb ist Las Vegas auch finanziell kein Risiko. Die Plätze werden voll. Wobei mir natürlich ein möglichst hoher Anteil kalifornischer und einheimischer Fans lieber wäre. Aber sollte Raider Nation pro Spiel nur 50.000 Seats vollkriegen, wären es trotzdem Sellouts durch mitreisende Gäste-Fans.
      JUST WIN BABY
    • also es wird immer ernster mit den raiders umzug nach vegas.
      Laut spox & nfl.com sind die verhandlungen sehr weit. Es geht schon darum, ob das stadim genehmigt werden kann/darf von staat nevada. Jedenfallls soll alles soweit vorbereitet werden das in januar2017 die owner schon für einen umzug zustimmen könnten.

      Alles mich würds freuen für die raiders.
    • Mile High 81 schrieb:

      Vegas wäre m.E. so ziemlich das schlimmste für die Raidersfans.
      wirklich prickelnd ist das alles nicht. oakland bekommt nichts geregelt, ich denke damit kann man schon abschließen. in los angeles ein stadion teilen (sofern sich das überhaupt ergibt) ist meines erachtens auch nicht das wahre und die weiteren optionen (wie z.b. san antonio) sind noch weniger verlockend. las vegas liegt immerhin noch (für amerikanische verhältnisse) im einzugsgebiet der fan base und die reist ja bekanntlich ganz gerne. bei den auswärtsspielen in san diego ist ja z.b. auch immer gefühlt das halbe stadion in silver & black besetzt und das ist von der distanz her kein großer unterschied zu vegas.

      stimmt schon, wahrlich keine optimallösung, aber das schlimmste ist es defintiv, so lange im aktuellen stadion zu spielen, bis einem das dach auf den kopf fällt.
    • pointi schrieb:

      bei den auswärtsspielen in san diego ist ja z.b. auch immer gefühlt das halbe stadion in silver & black besetzt und das ist von der distanz her kein großer unterschied zu vegas.
      Ist trotzdem ein Unterschied ob man da einmal im Jahr mit allemann hinreist oder 8 mal bei "Heimspielen". Also allein vom Punkt Tradition ist Vegas meines Erachtens der supergau. Tut mir leid ich werde auch weiterhin Raiders fan bleiben egal was passiert, aber Oakland ist die Heimat dieses Vereins des Team of the decades des Teams von John Madden und das senden wir in eine Wüste die sich nur dadurch wirtschaftlich rechtfertigt auf kommerziellen Wegen Menschen abzuzocken und das zu fördern, was im Sport falsch läuft.

      Naja wenns denn nicht anders geht. Trotzdem ich glaub im Endeffekt sollte mir die Relocation scheiss egal sein. Wichtig ist die aktuelle Saison als OAKLAND Raiders.
    • GermanTexan schrieb:

      Die Leute aus Oakland würden wohl auch nicht unbedingt nach Santa Clara abwandern, oder?
      kann ich mir nicht vorstellen, das passt irgendwie so gar nicht zusammen.

      Martin1107 schrieb:

      Ist trotzdem ein Unterschied ob man da einmal im Jahr mit allemann hinreist oder 8 mal bei "Heimspielen".
      es gibt auch jetzt genug, die zu jedem heimspiel von z.b. los angeles anreisen. klar würde man in las vegas bestimmt mehr "gelegenheits besucher" im stadion haben als jetzt in oakland, ich denke aber schon, dass es im einzugsgebiet genügend hardcore fans gibt, die das stadion zum großteil füllen würden. wie gesagt, ich fände es auch nicht optimal, aber so zustände wie bei den chargers heimspielen gegen die raiders befürchte ich eigentlich nicht.

      in oakland ist in all den jahren genau null weitergegangen und ich kann mark davis schon verstehen, dass er irgendwann die faxen dick hat und sich nach alternativen umsieht. man darf dabei auch nicht vergessen, dass davis monetär ownern wie jones oder kraft nicht ansatzweise das wasser reichen kann und nicht mal eben so, aus der portokassa, ein schmuckes neues stadion hinstellen kann. wenn man sich die nackten zahlen ansieht, wird einem schnell klar, welche der beiden städte unbedingt eine nfl franchise beherbergen will. oakland bietet 40 mio. an unterstützung für die infrastruktur, vegas 750 mio. an öffentlichen geldern plus 650 mio. aus privater hand.
    • pointi schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Die Leute aus Oakland würden wohl auch nicht unbedingt nach Santa Clara abwandern, oder?
      wenn man sich die nackten zahlen ansieht, wird einem schnell klar, welche der beiden städte unbedingt eine nfl franchise beherbergen will. oakland bietet 40 mio. an unterstützung für die infrastruktur, vegas 750 mio. an öffentlichen geldern plus 650 mio. aus privater hand.
      Hm, das hat glaube ich nicht viel mit wollen zu tun. Ich kann Libby Schaaf da schon verstehen. Oakland hat einfach nicht die Möglichkeiten wie Vegas. Auch wenn ich ihr Politikergeschwafel nicht mehr hören kann.
      Mir gefällt der Las Vegss Plan auch nicht. Ich glaube nicht dass die Fanbase noch die gleiche sein wird bzw die Stimmung im Stadion. Inzwischen könnte ich mich sogar mit Santa Clara anfreunden. Die Raider Nation würde das Stadion schon annehmen, wenn sie es müssten. LA fände ich auch besser als Vegas, aber eher unwahrscheinlich.
      Oakland würde ich inzwischen ausschließen, da es kaum Hoffnung gibt.
      Alles nicht so einfach für Mark Davis!
    • (kopiert und bearbeitet von trosty um die Diskussion hier zu führen)

      des weitern gibt es seit kurzem folgendes statement auf der offiziellen raiders homepage:
      "I would like to thank Governor Sandoval, the Southern Nevada Tourism Infrastructure Committee, and the members of the Nevada Legislature on this historic day, " said Raiders owner Mark Davis. "All parties have worked extremely hard to develop and approve this tremendous stadium project that will serve as a proud new home for the entire Raider Nation."
      tjo, las vegas raiders... ich denke damit können/müssen wir uns schon mal vorsorglich anfreunden.
    • Sehr, sehr schade ... auch wenn es nun schon länger abzusehen war.

      Da fällt schon ein gutes Stück Historie, Tradition und Identität hinten runter. Los Angeles Raiders wäre top gewesen, alles schon mal da, großes Einzugsgebiet, neues Stadion.

      Nun zwar auch neue Heimspielstätte, aber der Name klingt jetzt irgendwie nur noch nach Casino, Zirkus und Showveranstaltung. Hat den Feel eines Arena-League Teams. Alles Gewöhnungssache, aber schon sehr dürftig, daß die Stadt Oakland bzw. die Kommune es nun jahrelang nicht geschafft haben in Zusammenarbeit mit der Franchise ein stabiles und tragfähiges Zukunftskonzept auf die Beine zu stellen.

      In dieser Hinsicht kann ich Davis dann verstehen.

      Trotzdem, ein natürlich gewaltiger Einschnitt in der Geschichte des Teams. Vielleicht aber ist es ja wirklich ein Aufbruch in neue finanzielle Welten und auch sportlich goldene Zeiten.
    • Die Raiders in Las Vegas!? Ich habe mit viel Interesse die Beiträge hier gelesenund festgestellt: Ihr habt wahrscheinlich recht! Ja die Raiders brauchen dringend ein stadion ja las vegas hat das geld oder will es besorgen aber jetzt mal als football romatiker!: las vegas? Die Raiders sind ein kontroverses team immer gewesen, und wahrscheinlich hätte Al den plänen seines Sohnes sogar zugestimmtm dennoch der franchise lebt von seinem Ruf von den die hard fans und von dem gefühl irgendwie anders zu sein! All das stirb in LV da bin ich mir sicher. Ich hätte ja mit san antonio leben können. Eine silver and black stadt mit 2 etwas anderen franchise, das hätte mir schon gefallen. Egal was dafür spricht ich liebe meine Raiders so wie sie sind und ich hoffe das mit Vegas klappt nicht. Mir ist alles andere lieber.
    • Die 750 Mio Unterstützung ist beschlossen. Nur die Liga könnte den Umzug jetzt noch stoppen.

      Nächste Woche ist Owner Meeting, hinterher wird man ein Gefühl dafür haben wie deren Stimmungslage aussieht.
      JUST WIN BABY