Football in Deutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Football in Deutschland

      Ich wollte mal nach euren Erfahrungen vom Football schauen in Deutschland fragen. Ich kann mir schon vorstellen bzw. glaube zu wissen, dass die GFL absolut nicht vergleichbar mit der NFL ist. Ist ja auch völlig klar. Genau so wenig kann man die Major League Soccer nicht mit der Bundesliga vergleichen (oder damit der Vergleich auch finanziell passt: mit der Fußball Landesliga in Deutschland). Mich würde aber mal interessieren, wie groß da in etwa der Unterschied ist. Ich habe noch kein Footballspiel in Deutschland gesehen, aber würde nun gerne mal eines anschauen. Wenn das aber dann eher im Gesamtbild an ein Jugendfußballspiel erinnert (wenig Zuschauer, darunter Eltern und Freunde der Spieler, keine Tribüne sondern die Zuschauer stehen am Feldrand, einseitige Partien etc.) dann wird mich das vermutlich nicht reizen. Anschauen würde ich es mir vermutlich auch dann, aber nur um mich in meiner Vermutung zu bestätigen. Weiter wäre es dann interessant, ob auch Spiele in den niedrigeren Klassen gut anzuschauen sind. Man kennt das ja vom Amateurfußball. Ab Bezirksliga fängt es an interessant zu werden und ab Kreisliga B oder Kreisliga C ist es dann schon harter Toback bis hin zur reinen Zeitverschwendung.

      Für mich kämen Spiele der Cologne Crocodiles oder Bonn Gamecocks in Frage. Gibt es da vielleicht auch Empfehlungen welcher Verein attraktiver für ein erstes Live-Spiel ist?
      In der Regionalliga West würden die Troisdorf Jets eine Alternative darstellen. Das ist nur wenige Kilometer von meinem Wohnort entfernt. Dort spielt auch ein entfernter Bekannter von mir bei den Prospects.
    • Was soll ich als Stadionsprecher der Gamecocks jetzt wohl empfehlen? :mrgreen:
      Komm einfach mal vorbei, 4. oder 11.6. sind die nächsten Spiele. Ich lass dir auch ne Freikarte zurücklegen... ;)
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • Geh doch einfach mal hin. Ich kann es nur immer wieder sagen. Ich finde es echt schade, das der deutsche Football hier kein grosses Interesse weckt. Mir ist der deutsche Football mittlerweile echt wichtig, auch wenn man es nicht mit der NFL vergleichen kann. Wir lieben diesen Sport, haben dadurch Freunde gefunden und immer tolle Nachmittage im Stadion. Ich möchte es nicht missen.
    • Kann mich nur anschließen. Ich gehe regelmäßig zu den Nürnberg Rams. Versuche auch möglichst viele Spiele in der Saison zu sehen. Es macht immer eine Menge Spaß. Ab und zu nehme ich auch nicht so die Football Fans mit und selbst die finden es super.

      Es ist eben anders! Man muss sich halt im Klaren sein, dass es Hobby Sportler sind!!! Das spielerische Niveau ist natürlich trotz einiger US Spieler viel schlechter. Ein FG wirst du wahrscheinlich eher selten sehen. Die Versuche über 25 Yard enden meist kläglich. Zumindest in der GFL2. Die Aufgaben übernimmt meist ein WR, so sieht es auch aus.

      Trotzdem wird nicht weniger hart um 1 Yard gekämpft.

      Finde den Umgang bisher als sehr freundlich.

      Einfach mal hingehen und es mal anschauen. Wenn der Kollege sogar noch ne Freikarte springen lässt, umso besser :D
    • Wenn du einen Eindruck gewinnen willst, dann schau es dir bei GFL-TV an (wobei GFL noch eine Etage über Crocodiles und Bonn ist):

      Je nachdem welche Plattform du nutzt:

      facebook.com/gfltv
      youtube.com/amfidtv
      twitter.com/gfltvradio
      gfl-tv.de

      Mit den Titeln hat NRW in den letzten 15 Jahren im Herrenbereich halt nicht mehr so viel zu tun... Und das wird sich in naher Zukunft wohl auch nicht ändern.
    • Hallo,

      ich kann nur empfehlen mal zu einem Spiel zu gehen. Egal ob nur GFL, GFL2 oder noch weiter drunter.

      Natürlich ist das Niveau nicht auf dem der Profis in der NFL. Aber als ich vor einigen Jahren mit den Musketeers aus Hannover in der 2. Liga und GFL zugesehen habe, war ich auch zunächst vom Niveau enttäuscht, aber nach der Insolvenz fehlte irgendwie was in meinem Sommer.

      Als dann die Arminia Spartans wieder ganz unten angefangen haben und sich bis jetzt in die Regionalliga hochgekämpft haben, war ich ganz froh, wieder Live Football bei mir um die Ecke gucken zu können. Und seit dieser Saison bin ich ja auch bei den Spartans an der Seitenlinie dabei und mache Bilder vom Spiel und kümmere mich um den technischen Bereich der Homepage etc. Und da bekommt man dann auch ein bisschen Einblicke und sieht mal mit wie viel Herzblut hier in Deutschland im Amateurbereich Football gespeilt wird. Ringt mir ne Menge Respekt ab und diese Teams haben die Unterstützung imho auch verdient.

      Ein bissen schwierig ist natürlich in einigen Stadien der Blick aufs Spielfeld. Ohne eine echte Tribüne kann man von der Seitenlinie oft nicht alles sehen, insbesondere die taktischen Feinheiten der Spielzüge, aber dafür ist man auf den kleinen Plätzen auch etwas näher an der Action ;) und die Eintrittspreise sind auch in den oberen Ligen oftmals unter dem was einige Fussballvereine in der Kreisklasse haben wollen 8o
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Liest sich ja alles gut. Ich habe da auch tatsächlich relativ geringe Ansprüche. Gucke mir auch regelmäßig Fußball in unteren Klassen an und das wäre dann mal eine gelungene Abwechslung.
      Ein Kollege hatte nur mal den German Bowl im TV gesehen und meinte das wäre unterirdisch gewesen. Deswegen bin ich da doch skeptisch. Aber will es mir definitiv mal anschauen. Hoffe ich finde mal 1-2 Jungs die mit mir hin gehen. Alleine ist das dann immer noch ne andere Geschichte.

      Danke für eure Meinungen.
    • fuNkie schrieb:

      Ein Kollege hatte nur mal den German Bowl im TV gesehen und meinte das wäre unterirdisch gewesen.

      Wie oben bereits geschrieben, sind die Konzepte etwas einfacher und auch die Athletik ist nicht mit der NFL vergleichbar. Was viele aber vergessen, dass auch NFL und NCAA Spiele im Stadion bei weitem nicht so spektakulär wie im TV aussehen. Die Kamera Teams von NFL Films und den anderen Crews machen in den USA einen MEGA Job. Das lässt den Sport teilweise auch actiongeladener aussehen als es dann eigentlich ist.
      ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

      - Al Davis -
    • Ich glaube tatsächlich auch, dass zumindest die höheren GFL-Spiele sogar besser/schöner/spektakulärer sind als die im Fernsehen übertragenen. Die Stimmung ist meistens einfach besser als "gefiltert" über das Fernsehen, und der Vergleich mit 239 Kameras pro NFL-Spiel gegenüber nem Dutzend (?) bei nem GFL-Finale ist halt nicht vergleichbar.

      Von daher -> Ihr seid alle herzlich willkommen, bei den Bonn Gamecocks vorbeizuschauen ;)
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • QuarterMaG schrieb:

      Ich glaube tatsächlich auch, dass zumindest die höheren GFL-Spiele sogar besser/schöner/spektakulärer sind als die im Fernsehen übertragenen. Die Stimmung ist meistens einfach besser als "gefiltert" über das Fernsehen, und der Vergleich mit 239 Kameras pro NFL-Spiel gegenüber nem Dutzend (?) bei nem GFL-Finale ist halt nicht vergleichbar.

      Von daher -> Ihr seid alle herzlich willkommen, bei den Bonn Gamecocks vorbeizuschauen ;)
      Eurosport dürfte den German Bowl mit ca. 4 Kameras machen. 2 Oben, 1 Hintertor, 1 Sideline...
    • FightiHH schrieb:

      QuarterMaG schrieb:

      Ich glaube tatsächlich auch, dass zumindest die höheren GFL-Spiele sogar besser/schöner/spektakulärer sind als die im Fernsehen übertragenen. Die Stimmung ist meistens einfach besser als "gefiltert" über das Fernsehen, und der Vergleich mit 239 Kameras pro NFL-Spiel gegenüber nem Dutzend (?) bei nem GFL-Finale ist halt nicht vergleichbar.

      Von daher -> Ihr seid alle herzlich willkommen, bei den Bonn Gamecocks vorbeizuschauen ;)
      Eurosport dürfte den German Bowl mit ca. 4 Kameras machen. 2 Oben, 1 Hintertor, 1 Sideline...
      Auch grafisch ist Eurosport da wesentlich abgespeckter unterwegs. Keine virtuelle LoS und First Down Linie, nicht laufend 2nd and 8 und so eingeblendet. Da machen die US-Sender das Football gucken doch etwas übersichtlicher.
    • Ich schau seit letzter Saison regelmäßig bei den Munich Cowboys zu, davor unregelmäßig, und habe echt richtig Gefallen gefunden. Am Samstag gegen die Scorpions werde ich mich dann wohl erstmals ehrenamtlich nützlich machen.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • GilbertBrown schrieb:

      Ich schau seit letzter Saison regelmäßig bei den Munich Cowboys zu, davor unregelmäßig, und habe echt richtig Gefallen gefunden. Am Samstag gegen die Scorpions werde ich mich dann wohl erstmals ehrenamtlich nützlich machen.
      Auf welcher Position?


      Erzwolf schrieb:

      Auch grafisch ist Eurosport da wesentlich abgespeckter unterwegs. Keine virtuelle LoS und First Down Linie, nicht laufend 2nd and 8 und so eingeblendet. Da machen die US-Sender das Football gucken doch etwas übersichtlicher.
      Was aber daran liegt, dass das eine recht komplexe Technik ist, die dahinter steckt. Da wird erstmal ein 3D-Modell des Platzes erstellt, ab dem anhand der Kamerapositionen gerechnet wird. Dass Eurosport das für 1-2 Spiele im Jahr nicht anschafft ist relativ selbsterklärend.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FightiHH ()

    • Für alle Mitlesenden aus der Region Hannover/Hildesheim/Göttingen gibt es am Wochenende zwei interessante Spiele:

      Sa. 28.05. 16:00 Uhr Hildesheim Invaders - New Yorker Lions - GFL
      So. 29.05. 15:00 Uhr Arminia Spartans - Elmshorn Fighting Pirates - Regionalliga Nord

      Beide Spiele auch in Stadien, in denen man die Spiele gut verfolgen kann. Die Invaders sind für das Spiel gegen Braunschweig extra ins Friedrich-Ebert-Stadion umgezogen und die Armina Spartans spielen im Rudolf-Kalweit-Stadion.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Erzwolf schrieb:

      FightiHH schrieb:

      QuarterMaG schrieb:

      Ich glaube tatsächlich auch, dass zumindest die höheren GFL-Spiele sogar besser/schöner/spektakulärer sind als die im Fernsehen übertragenen. Die Stimmung ist meistens einfach besser als "gefiltert" über das Fernsehen, und der Vergleich mit 239 Kameras pro NFL-Spiel gegenüber nem Dutzend (?) bei nem GFL-Finale ist halt nicht vergleichbar.

      Von daher -> Ihr seid alle herzlich willkommen, bei den Bonn Gamecocks vorbeizuschauen ;)
      Eurosport dürfte den German Bowl mit ca. 4 Kameras machen. 2 Oben, 1 Hintertor, 1 Sideline...
      Auch grafisch ist Eurosport da wesentlich abgespeckter unterwegs. Keine virtuelle LoS und First Down Linie, nicht laufend 2nd and 8 und so eingeblendet. Da machen die US-Sender das Football gucken doch etwas übersichtlicher.
      Machen die US-Sender natürlich klasse, aber sowas erwarte ich jetzt nicht zwingend in Deutschland.

      ayjay schrieb:

      Am Sonntag gehe ich nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder zu nem Crocodiles Spiel, freue mich schon tierisch :mrgreen:
      Erzähl dann mal wie es war. Würde mich interessieren.