Bayern München Double Sieger 2016 Saison 16/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • OlympicHero schrieb:

      Ist das Interesse von Barca denn konkret? Und wie sieht Thiago das?
      Das erste kann ich mir persönlich sehr gut vorstellen, da die auf dieser Position durchaus bedarf haben. Er ist ein Upgrade gegenüber Raketic und Iniesta wird auch nicht jünger (wobbei der erst 32 ist und wie 40ig aussieht :D )

      Wie Thiago das sieht kann niemand wissen.

      Vom meinen Gefühl her, würde ich sagen, dass wir bei anderen Vereinen durchaus gute Chancen hätten ihn zu halten (City und co.). Aber wenn Barca ihn wirklich will, dann könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er gerne dorthin zurück will.
      Manche Aussagen der Gäste in der Talkshow sind eine Schande, ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft. Und zeigen, dass es sich der alte, klassische, hässliche Antisemitismus neben dem muslimischen in unserer Gesellschaft bequem gemacht hat. A. Mansour
    • Doylebeule schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Eieie wer hat den Thon denn diesmal wieder an ein Mikro gelassen? :hinterha:
      Ich hab Sport1 angelassen nach dem 2.Ligaspiel.
      Er meinte übrigens auch das man das Müllertor hätte verhindern können, wenn der Gladbacher Torhüter den Toni Schumacher gemacht hätte.
      Wann hätte er denn in der Situation noch ein Buch schreiben sollen?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Hat er ja recht der gute Olaf. Wenn man den Stürmer anständig umkoffert, dann schießt der auch kein Tor :rolleyes:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Heiko Vogel ist übrigens zurückzutreten.


      Nach der neuerlichen Niederlage in Rosenheim hatte man in der Rückrunde nur einen Punkt aus vier Spielen geholt (drei davon zuhause). Als "Lame Duck" hätte er zudem in den letzten zwei Monaten wohl auch kaum noch für Verbesserungen sorgen können; letztendlich wohl für alle Seiten das Beste.
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)
    • Kevin Faulk #33 schrieb:

      Heiko Vogel ist übrigens zurückzutreten.


      Nach der neuerlichen Niederlage in Rosenheim hatte man in der Rückrunde nur einen Punkt aus vier Spielen geholt (drei davon zuhause). Als "Lame Duck" hätte er zudem in den letzten zwei Monaten wohl auch kaum noch für Verbesserungen sorgen können; letztendlich wohl für alle Seiten das Beste.
      Angesichts der Ergebnisse und vor allem des Auftretens in den letzten Spielen war das sicher der richtige Schritt. Positiv aber, dass trotz des erneuten Stühlerückens im Nachwuchs fleißig an der Kaderplanung der Nachwuchsteams gearbeitet wird. Unter anderem hat jetzt auch der von Hoffenheim umworbene Adrian Fein verlängert.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • sport schrieb:


      Er währte nur kurz, der Traum des FC Barcelona, Mittelfeld-Star Thiago Alcantara vom FC Bayern zurück ins Camp Nou zu lotsen.

      Als "praktisch unmöglich" bezeichnete der Sportdirektor des spanischen Meisters und Pokalsiegers, Robert Fernandez, die Operation.
      Der Grund für diese Aussage ist nun offenbar auch gelüftet: Laut Barcas Hausblatt Sport haben die Bayern Thiago mit einem zu hohen Preisschild für die Katalanen versehen - einem Preisschild von 90 Millionen Euro.


      Demnach fragten Barca bei den Münchnern an, nahm nach der klaren Ansage des Rekordmeisters aber sofort von dem Gedanken Abstand, sein Eigengewächs zurückzuholen. Sie brauchen das Geld für die kostspielige Vertragsverlängerung von Superstar Lionel Messi, der künftig 30 Millionen Euro pro Jahr einstreichen soll.
      Die Bayern planen derweil, mit Thiago vorzeitig zu verlängern. Sein Kontrakt hat nur noch eine Laufzeit von zwei Jahren und drei Monaten.


      Sag ich doch. Wenn man es schafft, auch mit ihm zu verlängern wäre das schon enorm wichtig.
    • Raider11 schrieb:

      sport schrieb:

      Er währte nur kurz, der Traum des FC Barcelona, Mittelfeld-Star Thiago Alcantara vom FC Bayern zurück ins Camp Nou zu lotsen.

      Als "praktisch unmöglich" bezeichnete der Sportdirektor des spanischen Meisters und Pokalsiegers, Robert Fernandez, die Operation.
      Der Grund für diese Aussage ist nun offenbar auch gelüftet: Laut Barcas Hausblatt Sport haben die Bayern Thiago mit einem zu hohen Preisschild für die Katalanen versehen - einem Preisschild von 90 Millionen Euro.


      Demnach fragten Barca bei den Münchnern an, nahm nach der klaren Ansage des Rekordmeisters aber sofort von dem Gedanken Abstand, sein Eigengewächs zurückzuholen. Sie brauchen das Geld für die kostspielige Vertragsverlängerung von Superstar Lionel Messi, der künftig 30 Millionen Euro pro Jahr einstreichen soll.
      Die Bayern planen derweil, mit Thiago vorzeitig zu verlängern. Sein Kontrakt hat nur noch eine Laufzeit von zwei Jahren und drei Monaten.
      Sag ich doch. Wenn man es schafft, auch mit ihm zu verlängern wäre das schon enorm wichtig.
      Was denn? Du hast gesagt, dass es ein harter Kampf werden kann und unter Umständen Barca bereit wäre Pogba-Preise zu zahlen.
      So wie ich das sehe, war es kein wirklicher Kampf und Barca war nicht bereit diesen Preis zu zahlen. Also lagst du eigentlich komplett daneben. :P
    • Mal ne Frage: Da ich als 96er ja nie in diese Situation kommen werde. :ja:

      Macht das eigentlich noch richtig "spaß" wie früher Bayernfan zu sein, wenn man so überlegen ist?
      Wenn man vorher weiß man gewinnt sowieso und diskutiert nur noch vor einem Spiel wie hoch es ausgeht.
      Klar ist Bayern seit den 80ern mehr oder weniger dominant, aber da mussten sie noch richtig fighten um Meister zu werden.
      Aber jetzt mit dem 5. Titel in Folge fast ohne Gegenwehr, ohne in ein Spiel zu gehen (als Fan) und zu bangen ob man es gewinnen kann. Ich glaube mir würde etwas fehlen.
    • Go Packs 96 schrieb:

      Mal ne Frage: Da ich als 96er ja nie in diese Situation kommen werde. :ja:

      Macht das eigentlich noch richtig "spaß" wie früher Bayernfan zu sein, wenn man so überlegen ist?
      Wenn man vorher weiß man gewinnt sowieso und diskutiert nur noch vor einem Spiel wie hoch es ausgeht.
      Klar ist Bayern seit den 80ern mehr oder weniger dominant, aber da mussten sie noch richtig fighten um Meister zu werden.
      Aber jetzt mit dem 5. Titel in Folge fast ohne Gegenwehr, ohne in ein Spiel zu gehen (als Fan) und zu bangen ob man es gewinnen kann. Ich glaube mir würde etwas fehlen.
      Richtig erkannt. Ich bin seit meiner frühen Kindheit Bayernfan. Aber die letzten Jahre waren schwierig. Klar "freut" man sich über einen Sieg. Aber es ist eher ein Selbstverständnis. Richtig jubeln kann man nicht, weil ein Sieg ein "Muss" ist. Ein Unentschieden ist gefühlt eine Katastrophe. Man kann sich eigentlich nur noch über einen CL so richtig freuen. Deswegen habe ich auch einen "Zweitverein".
    • Arrow schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Mal ne Frage: Da ich als 96er ja nie in diese Situation kommen werde. :ja:

      Macht das eigentlich noch richtig "spaß" wie früher Bayernfan zu sein, wenn man so überlegen ist?
      Wenn man vorher weiß man gewinnt sowieso und diskutiert nur noch vor einem Spiel wie hoch es ausgeht.
      Klar ist Bayern seit den 80ern mehr oder weniger dominant, aber da mussten sie noch richtig fighten um Meister zu werden.
      Aber jetzt mit dem 5. Titel in Folge fast ohne Gegenwehr, ohne in ein Spiel zu gehen (als Fan) und zu bangen ob man es gewinnen kann. Ich glaube mir würde etwas fehlen.
      Richtig erkannt. Ich bin seit meiner frühen Kindheit Bayernfan. Aber die letzten Jahre waren schwierig. Klar "freut" man sich über einen Sieg. Aber es ist eher ein Selbstverständnis. Richtig jubeln kann man nicht, weil ein Sieg ein "Muss" ist. Ein Unentschieden ist gefühlt eine Katastrophe. Man kann sich eigentlich nur noch über einen CL so richtig freuen. Deswegen habe ich auch einen "Zweitverein".
      Nimm Hannover als "Zweitverein" dann hast Du jede Woche Spannung, weil bei uns positiv wie negativ alles drin ist. :xywave:
    • Go Packs 96 schrieb:

      Mal ne Frage: Da ich als 96er ja nie in diese Situation kommen werde. :ja:

      Macht das eigentlich noch richtig "spaß" wie früher Bayernfan zu sein, wenn man so überlegen ist?
      Wenn man vorher weiß man gewinnt sowieso und diskutiert nur noch vor einem Spiel wie hoch es ausgeht.
      Klar ist Bayern seit den 80ern mehr oder weniger dominant, aber da mussten sie noch richtig fighten um Meister zu werden.
      Aber jetzt mit dem 5. Titel in Folge fast ohne Gegenwehr, ohne in ein Spiel zu gehen (als Fan) und zu bangen ob man es gewinnen kann. Ich glaube mir würde etwas fehlen.
      Völlig unnötiger, man könnte auch sagen blödsinniger Post :madness
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Mal ne Frage: Da ich als 96er ja nie in diese Situation kommen werde. :ja:

      Macht das eigentlich noch richtig "spaß" wie früher Bayernfan zu sein, wenn man so überlegen ist?
      Wenn man vorher weiß man gewinnt sowieso und diskutiert nur noch vor einem Spiel wie hoch es ausgeht.
      Klar ist Bayern seit den 80ern mehr oder weniger dominant, aber da mussten sie noch richtig fighten um Meister zu werden.
      Aber jetzt mit dem 5. Titel in Folge fast ohne Gegenwehr, ohne in ein Spiel zu gehen (als Fan) und zu bangen ob man es gewinnen kann. Ich glaube mir würde etwas fehlen.
      Völlig unnötiger, man könnte auch sagen blödsinniger Post :madness
      warum???

      Wie du siehst hat ja ein Bayernfan mir zugestimmt.
    • Go Packs 96 schrieb:

      Buffalo schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Mal ne Frage: Da ich als 96er ja nie in diese Situation kommen werde. :ja:

      Macht das eigentlich noch richtig "spaß" wie früher Bayernfan zu sein, wenn man so überlegen ist?
      Wenn man vorher weiß man gewinnt sowieso und diskutiert nur noch vor einem Spiel wie hoch es ausgeht.
      Klar ist Bayern seit den 80ern mehr oder weniger dominant, aber da mussten sie noch richtig fighten um Meister zu werden.
      Aber jetzt mit dem 5. Titel in Folge fast ohne Gegenwehr, ohne in ein Spiel zu gehen (als Fan) und zu bangen ob man es gewinnen kann. Ich glaube mir würde etwas fehlen.
      Völlig unnötiger, man könnte auch sagen blödsinniger Post :madness
      warum???
      Wie du siehst hat ja ein Bayernfan mir zugestimmt.
      Man kann gerne im Bundesliga Thread darüber diskutieren ob/wieso/weshalb/warum die Bundesliga langweilig ist, aber in einem Team Thread quasi zu fragen, ob gewinnen noch Spaß macht läuft mMn auf eine Provokation hinaus.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Buffalo schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Mal ne Frage: Da ich als 96er ja nie in diese Situation kommen werde. :ja:

      Macht das eigentlich noch richtig "spaß" wie früher Bayernfan zu sein, wenn man so überlegen ist?
      Wenn man vorher weiß man gewinnt sowieso und diskutiert nur noch vor einem Spiel wie hoch es ausgeht.
      Klar ist Bayern seit den 80ern mehr oder weniger dominant, aber da mussten sie noch richtig fighten um Meister zu werden.
      Aber jetzt mit dem 5. Titel in Folge fast ohne Gegenwehr, ohne in ein Spiel zu gehen (als Fan) und zu bangen ob man es gewinnen kann. Ich glaube mir würde etwas fehlen.
      Völlig unnötiger, man könnte auch sagen blödsinniger Post :madness
      warum???Wie du siehst hat ja ein Bayernfan mir zugestimmt.
      Man kann gerne im Bundesliga Thread darüber diskutieren ob/wieso/weshalb/warum die Bundesliga langweilig ist, aber in einem Team Thread quasi zu fragen, ob gewinnen noch Spaß macht läuft mMn auf eine Provokation hinaus.
      Man könnte es auch als Provokation verstehen die Gedanken anderer als "blödsinnig" zu bezeichnen.

      Ich habe mich überhaupt nicht provoziert gefühlt.
    • Buffalo schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Buffalo schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Mal ne Frage: Da ich als 96er ja nie in diese Situation kommen werde. :ja:

      Macht das eigentlich noch richtig "spaß" wie früher Bayernfan zu sein, wenn man so überlegen ist?
      Wenn man vorher weiß man gewinnt sowieso und diskutiert nur noch vor einem Spiel wie hoch es ausgeht.
      Klar ist Bayern seit den 80ern mehr oder weniger dominant, aber da mussten sie noch richtig fighten um Meister zu werden.
      Aber jetzt mit dem 5. Titel in Folge fast ohne Gegenwehr, ohne in ein Spiel zu gehen (als Fan) und zu bangen ob man es gewinnen kann. Ich glaube mir würde etwas fehlen.
      Völlig unnötiger, man könnte auch sagen blödsinniger Post :madness
      warum???Wie du siehst hat ja ein Bayernfan mir zugestimmt.
      Man kann gerne im Bundesliga Thread darüber diskutieren ob/wieso/weshalb/warum die Bundesliga langweilig ist, aber in einem Team Thread quasi zu fragen, ob gewinnen noch Spaß macht läuft mMn auf eine Provokation hinaus.
      Als Provokation war das überhaupt nicht angedacht!
      Sondern einfach als ernste Frage an die Bayernfans, die wissen wie es "früher" war als man halt noch keine 28 Spiele pro Saison gewonnen hat und richtig mitfiebern musste, ob man Meister wird oder wie es halt heute ist wo es jedes Jahr zu 99% feststeht.
      Und das gehört gerade in den Team Thread, weil NUR die Bayernfans das beantworten können.
      An Arrow sieht man doch das da wohl was dran ist.
      Ich will hier niemanden den Spaß an den Bayern siegen nehmen, glaube aber doch das es für dich wenn die Arminia siegt und für mich wenn Hannover siegt emotional doch anders ist, als wenn man als Bayern fan das nächste 6:0 wie fast jede Woche hat. Und man quasi nur in der Championsleague gefordert ist.

      War wie gesagt nur mal ein Gedankenspiel und keine Provokation.
      Vielleicht äußern sich ja noch welche. :bier:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Go Packs 96 ()

    • Ich finde die Frage auch nicht provokant. Nicht direkt, aber es ist schon was wahres dran. Klar die 4-Min Meisterschaft der Schalker ist ein anderes Kaliber, da läuft deine Pumpe am Anschlag. Ansonsten muss ich Arrow zustimmen, man freut sich natürlich, aber so richtig erst in der CL
      Aber wir sind ja keine Ausnahmeerscheinung. Vielleicht nur in England musst du um die Meisterschaft kämpfen, ansonsten sind doch in den anderen Ligen alle Claims abgesteckt. Barca und Real schieben sich den Pott schon fast ein Jahrhundert hin und her. Die Lästers, Monacos oder Wolfsburgs wird es immer geben. Aber auf Dauer seh ich jetzt niemanden der uns in Deutschland (denken wir mal klein und sagen die nächsten 10 Jahre) den Rang abläuft. Der Spruch von Hoeness und dem Fernglas der kommt immer wenn wir hinten dran sind, der Boomerang kommt sofort zurück, aber er hatte Recht
      Und die Globalisierung ist halt auch im Fussball angekommen, Die Global Player machen das alles unter sich aus. Das hört sich jetzt an als wär ich unzufrieden, stimmt natürlich nicht
      Ihr wisst gar nicht wie geil das ist jedem Verein auf der Welt mindestens auf Augenhöhe zu begegnen. Das muss man sich immer vor Augen halten was für ein Privileg das ist. Ich hab auch schon andere Zeiten erlebt, die Schmach gegen Ajax, als uns Chelsea regelmässig den Arsch versohlt hat, das 4:0 in Barca. Es werden wieder andere Zeiten kommen
      Ich bin auch seit meiner Kindheit Bayern Fan, wichtig ist das alles zu geniessen, aber ein Zweitverein kommt für mich nicht in Frage. Wobei, die Trips nach Bochum sind immer Klasse, aber mach ich eigentlich nur wegen der Stimmung
      Denn wie es ohne Robbery aussieht muss man auch mal abwarten, Geld allein schiesst keine Tore, die müssen alle erstmal gefunden werden, Ein Ronaldo wird auch nicht jünger und Messi, da muss man auch sehen ob und wie es da weitergeht.
      Minga Oida!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von BucsFan ()

    • Mal was anderes.
      Dieser Bobby Wood vom Hsv würde mir richtig gut gefallen als Lewa Backup. Technisch versiert, haut sich immer rein, ist abgewichst vor dem Tor
      Man sollte vielleicht da mal Anfragen und ihm die Backup Position schmackhaft machen
      Minga Oida!
    • BucsFan schrieb:

      Ich bin auch seit meiner Kindheit Bayern Fan, wichtig ist das alles zu geniessen, aber ein Zweitverein kommt für mich nicht in Frage. Wobei, die Trips nach Bochum sind immer Klasse, aber mach ich eigentlich nur wegen der Stimmung
      In Deutschland könnte ich mir das auch nicht vorstellen, da hat man gewisse Sympathien und das wars. Aber im Ausland sehe ich das etwas anders, der FC Liverpool ist dort meine Alternative und hat für mich einen ähnlichen Stellenwert wie der FC Bayern.
    • Also mir sind souveräne und somit - aus meiner Sicht - verdiente Erfolge lieber als welche die mehr oder weniger glücklich oder zufällig erzielt werden.
      Egal ob im Fußball oder in anderen Sportarten.
      Ich habe bspw. auch die Dominanz eines Tiger Woods nie als langweilig empfunden. Eher ganz im Gegenteil. Wenn der Tiger ein Major gewonnen hat fand ich das viel echter und richtiger als wenn da jemand - quasi aus einer Laune der Natur heraus - 4 Tage lang das Golf seines Lebens gespielt hat um dann vielleicht nie mehr auch nur in die Nähe eines Turniersieges zu kommen.
      schaun mer mal
    • Bzgl. der Bayern, ist die BuLi, aus meiner Sicht, sterbenslangweilig geworden. Selbst Spiele gegen z.B. den BVB erzeugen nicht mehr die Spannung der Vergangenheit, ist doch selbst bei Niederlagen klar, daß das für's große Ganze unbedeutend ist und lediglich die Meisterfeier um 'ne Woche zu verschieben droht.
      Klar, meine Kids springen im Dreieck, wenn Augsburg 6:0 gefidelt wird, aber ich kann da keinen Wettbewerb mehr erkennen - schönen Fußball, ja!
      Bei Parallelspielen schaue ich z.B. nur noch Leipzig beim Kicken zu - bitte beim Kommentieren sachlich bleiben - DANKE!
      Champions League ist natürlich 'ne gänzlich andere Baustelle. Da begegnet man Teams auf Augenhöhe, ist viel angespannter dabei und am Ende natürlich viel enttäuschter bzw. euphorisierter vom jeweiligen Ergebnis.
      Die Spiele gegen Real werden ein Fest für mich, während Töchterchen schon jetzt dem Ausflug nach Leverkusen (dazwischen) entgegen fiebert, bei dem sie womöglich Magerkost, der B-Elf geboten bekommt. Sie wird leiden, bei 'ner Niederlage, durch die Decke gehen, bei 'nem Sieg. Mögen die Bayern ihr die drei Punkte schenken - für diese Liga, brauchen sie sie ganz sicher nicht mehr.
      Ob sich das nochmal ändert? Mmh... Ich mag es nicht wirklich glauben. Für eine Saison? Jo, vielleicht... aber einen Konkurrenten, über Jahre, wie es mal Gladbach, Bremen oder Dortmund waren, wird man wohl so schnell nicht finden.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Papa Koernaldo schrieb:

      Bzgl. der Bayern, ist die BuLi, aus meiner Sicht, sterbenslangweilig geworden. Selbst Spiele gegen z.B. den BVB erzeugen nicht mehr die Spannung der Vergangenheit, ist doch selbst bei Niederlagen klar, daß das für's große Ganze unbedeutend ist und lediglich die Meisterfeier um 'ne Woche zu verschieben droht.
      Das würde ich aber weder den Bayern noch deren Fans vorwerfen. Sie profitieren einfach nur von den Gegebenheiten, die die Uefa mit der CL geschaffen hat. Vorher waren die Abstände nicht so groß, jetzt sind sie gigantisch. Meiner Meinung nach wird es erst eine Veränderung geben, wenn die Zuschauer und (vor allem ) Sky Abonnenten weniger werden, weil die BuLi so langweilig ist. Das sehe ich aber momentan nicht.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher