Bayern München Double Sieger 2016 Saison 16/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • OlympicHero schrieb:


      Was ich uns wirklich, wirklich allen wünsche ist, dass es keine strittigen Szenen gibt über die wir dann wieder drei Wochen künstlich diskutieren müssen. Inklusive dämlicher Spitznamen für Spieler auf beiden Seiten
      Solange Airturo (ups..) nicht wieder seinen obligatorischen DFB-Pokal Halbfinal-Flieger gebucht hat, wird das schon klappen. :tongue2:
    • Richtig gut gespielt nach dem Rückstand!
      Wenn Lewa den noch macht oder der Pfosten nicht hilft dann kann man auch 3:1 führen.
      War zwar keine Fehlentscheidung, aber über einen Elfmeter hätte sich Dortmund auch nicht beschweren dürfen.
    • man hats in einer ziemlich langen Phase nach dem 2:1 verloren. Die Chancenverwertung muss man kritisieren, aber katastrophal fand ich die Körpersprache von manchen Spielern. Als wär das Spiel durch gewesen. Lewa ist aber der 60. keinem Gegner mehr hinterher. Ist insgesamt ein verdienter Denkzettel für diese Einstellung. Man spielt ja sonst für nix mehr... zum Kotzen.
      -------------
      Team Goff
    • Kevin Faulk #33 schrieb:

      Wenn das am letzten Dienstag das Ende einer Ära war, sah man heute den Epilog.

      Jetzt muss der Neuaufbau folgen und es darf bezweifelt werden ob Carlo dafür der Richtige ist.
      Wir werden nächste Saison, am ersten Spieltag, mit einer Mannschaft auflaufen die sich auf (mindestens/höchstens) 2 Positionen verändert. Vielleicht werden noch Spieler verpflichtet die irgendwo eine Verbesserung darstellen. Ich würde das nicht als Umbruch betrachten, der eines neuen Trainers bedarf. Und ohne diesen neuen Trainer in Aussicht zu haben (mir fällt keiner ein), brauch man den alten nicht entlassen. Ich seh Carlo immer noch reichlich unkritisch. Heute habens die Spieler verbockt.
      -------------
      Team Goff
    • Doylebeule schrieb:

      Ich seh Carlo immer noch reichlich unkritisch. Heute habens die Spieler verbockt.
      Ich habe den Carlo ja auch lange verteidigt und wollte ihm zumindest eine faire Chance geben, aber das ist mir doch etwas zu einfach.
      Du hast ja vorhin die Einstellung kritisiert. Fällt einem sowas bei einem Spieler auf, kritisiert man den Spieler.
      Fällt einem sowas aber bei der Mehrheit der Mannschaft auf, sollte man wohl eher den Trainer hinterfragen.
      Carlo ist ein Ergebnistrainer, der immer wieder die Bedeutung des Aprils heraus gestellt hat.
      Ergebnis im April: 2,5 Siege in 8 Spiel und somit wohl der schlechteste Monat der letzten 6 Jahre. (Der halbe Sieg kommt aus Madrid, wo man ja nach 90 Minuten gewonnen hätte.)
      Grundsätzlich hast du recht, dass es keine so krasse Veränderung im Kader geben wird, aber es geht jetzt halt sehr wohl darum die Weichen für die Zukunft zu stellen.
      Geht man im nächsten Jahr auf den maximalen kurzfristigen Erfolg, muss man schon nochmal Qualität im Zentrum und in der Offensive dazu holen.
      Ich frage mich nur gerade ernsthaft, was einem in dieser Saison die Erkenntnis vermitteln konnte, dass Carlo diesen maximalen Erfolg bringen wird.
      Will man eine Basis für die Jahre 2019+ schaffen, muss man Kimmich, Sanches und Coman besser einbinden und ggf. noch den 1-2 hochtalentierte Spieler im Altersbereich 20 - 25 dazu holen.
      Und wenn man sich die Entwicklung der drei genannten Spieler anschaut, kann man durchaus anzweifeln, dass der Carlo der richtig Trainer dafür wäre.
      Ich gehe zwar auch davon aus, dass Carlo die nächste Saison als Trainer beginnen wird, aber so richtige Begeisterung entwickle ich bei dem Gedanken nicht.
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 13-4-0
      NOFL
      Detroit Lions: Season XIII Record: 9-7-0
    • Wenn man sich die Kommentare hier durchliest könnte man meinen, der FCB dümpelt im Mittelfeld der Liga herum.
      Man wird trotz einiger schwacher Spiele in der Bundesliga ungefährdet deutscher Meister. Die gesamte Konkurrenz dümpelt sehr weit hinter euch rum.

      Zudem fliegte man unglücklich in der CL gegen Real raus - was nun auch nicht gerade als Kanonenfutter bekannt ist.
      Dann das aus im Pokal - was mehr Lewandowski / Robben geschuldet war, weil die die Bälle nicht rein machen. Haben die einen normalen Tag, geht Dortmund gestern unter.

      Abgänge? Umbruch? Das sehe ich ähnlich wie Doylebeule. In der derzeitigen Situation kann man nun wirklich nicht von Umbruch sprechen. Fragt mal in Freiburg, Dortmund oder Gladbach nach, was Umbruch bedeutet....

      Ich fand nach wie vor, dass die Bayern in den wichtigen Spielen, auch starke Spiele gezeigt haben. Gegen Real bzw. BVB ist ein Ausscheiden dann halt aber auch mal erlaubt...
      Vielleicht sollte man sich in der nächsten Saison einfach den Gefallen tun und nicht vorankündigen, dass alles außer das Triple eine schlechte Saison wäre... Und die Schwarzmalerei wenn man halt eben nur einen Titel holt (der laut Aussage aller Bayernfunktionäre und -spieler der wichtigste ist) ist dann auch echt... nennen wir es: merkwürdig.
    • Vielleicht kein Umbruch, aber es ist schon bezeichnend das die jungen Spieler bei den Bayern überhaupt nicht nachdrängen. Lahm und Alonso hören auf und sind Stammspieler während Kimmich und Sanches auf der Bank sitzen. Normalerweise müssten die ja spielen. Da werden sich die Bayern was einfallen lassen müssen.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Wird das wirklich immer so offen geäußert oder durch die Medien suggeriert?

      Klar wollen die Bayern das gewinnen. Gerade die CL, aber die wissen ja auch, dass das nicht jedes Jahr geht. Ich kann mich jetzt nicht an Kalle oder Carlo erinnern, die sich hinstellen und sagen, die Saison ist nur gut, wenn 3 Titel am Ende auf der Habenseite stehen.
    • Das vielleicht nicht...aber es kann mir auch keiner erzählen, dass der FCB eine Saison in der man "nur" Meister wird, als "erfolgreich" verbucht ;)
      Eines Tages, eines Tages, eines Tages wird's geschehn und
      dann fahren wir nach Mailand, um den FC Köln zu sehn!

      EUROPAPOKAAAL
    • Dante LeRoi schrieb:

      Das vielleicht nicht...aber es kann mir auch keiner erzählen, dass der FCB eine Saison in der man "nur" Meister wird, als "erfolgreich" verbucht ;)
      Sicher nicht, aber wenn die Niederlage gestern zu etwas gut war, dann daß jetzt hoffentlich ein Umdenken stttfindet.

      Banane schrieb:

      Zudem fliegte man unglücklich in der CL gegen Real raus -
      Ich hoffe mal ganz stark, das war nur ein Typo.
      Feed the Wolves!
    • Doylebeule schrieb:

      wir vertagen die Planung der nächsten Saison mal auf den Tag nachdem die Meisterschaft entschieden ist. Ist mir zu schlechtes Karma jetze :mrgreen:
      Gerne. Ich möchte aber behaupten, dass wir noch gar nicht über die Planung für die Zukunft gesprochen haben. Aus meiner Sicht war das mehr ne Bestandsaufnahme.

      Banane schrieb:

      Wenn man sich die Kommentare hier durchliest könnte man meinen, der FCB dümpelt im Mittelfeld der Liga herum.
      Man wird trotz einiger schwacher Spiele in der Bundesliga ungefährdet deutscher Meister. Die gesamte Konkurrenz dümpelt sehr weit hinter euch rum.
      Ich glaube du missverstehst die Kommentare. Möglicherweise auch absichtlich, um mal wieder zeigen zu können, wie schrecklich arrogant die Bayern Fans doch sind.
      Mir geht es überhaupt nicht um die Bewertung der aktuellen Saison. Die war absolut in Ordnung. Als gut kann man die Saison nur schwer bezeichnen.
      Dazu war einfach der fußballerische Rückschritt im Vergleich zu den letzten 5 Jahren zu deutlich. Die drei Jahre unter Pep würde ich z.B. alle als gut bis sehr gut bezeichnen und das ganz ohne Triple oder CL Finale.
      Die Bewertung der aktuellen Saison würde im übrigen deutlich besser ausfallen, wenn man bei den jungen Spielern eine Entwicklung gesehen hätte.

      Wenn mein Hinweis auf notwendige Veränderungen also nichts mit der aktuellen Saison zu tun hat, muss es wohl um die zukünftige Entwicklung gehen.
      Ich vermute mal, dass das bei den meisten Leuten, die bei Bayern von einem Umbruch reden, so ist.
      Es geht nicht darum, dass irgendwelche Ziele verfehlt worden wären, sondern darum, dass man bei der aktuellen Kaderstruktur bedenken hat, dass die Entwicklung eine ähnliche seinen könnte, wie bei Manchester United in den Jahren nach 2011.
      Aktuell hat Bayern zwei Stammspieler unter 28, nämlich Thiago mit 26 und David Alaba mit 24. Stellt man da in den nächsten zwei Jahren nicht die richtigen Weichen, wird man große Probleme bekommen.
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 13-4-0
      NOFL
      Detroit Lions: Season XIII Record: 9-7-0
    • Verdiente Niederlage gestern. Wenn du die Dinger nicht reinmachst passiert halt das was gestern passiert ist. Ich gönn es auch den Dortmundern, nach der Bus Aktion hab ich irgendwie Mitleid mit denen
      Vielleicht ist so eine Saison aber auch mal wieder gut. Da wird dann alles auf den Prüfstand gestellt. Bin mir auch sicher das es nächste Saison Veränderungen geben wird.
      Ihr anderen 17, kettet eure Spieler fest, im Sommer wird gewildert :evil:

      Playmaker#88 schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      wir vertagen die Planung der nächsten Saison mal auf den Tag nachdem die Meisterschaft entschieden ist. Ist mir zu schlechtes Karma jetze :mrgreen:
      Gerne. Ich möchte aber behaupten, dass wir noch gar nicht über die Planung für die Zukunft gesprochen haben. Aus meiner Sicht war das mehr ne Bestandsaufnahme.

      Banane schrieb:

      Wenn man sich die Kommentare hier durchliest könnte man meinen, der FCB dümpelt im Mittelfeld der Liga herum.
      Man wird trotz einiger schwacher Spiele in der Bundesliga ungefährdet deutscher Meister. Die gesamte Konkurrenz dümpelt sehr weit hinter euch rum.
      Ich glaube du missverstehst die Kommentare. Möglicherweise auch absichtlich, um mal wieder zeigen zu können, wie schrecklich arrogant die Bayern Fans doch sind.Mir geht es überhaupt nicht um die Bewertung der aktuellen Saison. Die war absolut in Ordnung. Als gut kann man die Saison nur schwer bezeichnen.
      Dazu war einfach der fußballerische Rückschritt im Vergleich zu den letzten 5 Jahren zu deutlich. Die drei Jahre unter Pep würde ich z.B. alle als gut bis sehr gut bezeichnen und das ganz ohne Triple oder CL Finale.
      Die Bewertung der aktuellen Saison würde im übrigen deutlich besser ausfallen, wenn man bei den jungen Spielern eine Entwicklung gesehen hätte.

      Wenn mein Hinweis auf notwendige Veränderungen also nichts mit der aktuellen Saison zu tun hat, muss es wohl um die zukünftige Entwicklung gehen.
      Ich vermute mal, dass das bei den meisten Leuten, die bei Bayern von einem Umbruch reden, so ist.
      Es geht nicht darum, dass irgendwelche Ziele verfehlt worden wären, sondern darum, dass man bei der aktuellen Kaderstruktur bedenken hat, dass die Entwicklung eine ähnliche seinen könnte, wie bei Manchester United in den Jahren nach 2011.
      Aktuell hat Bayern zwei Stammspieler unter 28, nämlich Thiago mit 26 und David Alaba mit 24. Stellt man da in den nächsten zwei Jahren nicht die richtigen Weichen, wird man große Probleme bekommen.
      2 Spieler unter 28. Das ist mir ja gar nicht so aufgefallen. Wobei 28, finde ich, das perfekte Fussballeralter ist. Das sind fertige Spieler. Die müssten eigentlich auf ihrem Zenit sein. Aber verstehe auch nicht warum man so selten einen Sanches oder Kimmich spielen lässt. Gerade in der Bundesliga hätte man experimentieren können, mal Kimmich auf RV oder Sanches RA/RV. Auf den Aussenbahnen machen sie weniger verreckt. Schweini hat da auch mal angefangen. Ihr wisst ich bin keine Freund von Kimmich aber auf RV könnt ich ihn mir schon vorstellen.
      Ich wünsch mir da halt manchmal einen Sammer der da gewisse Strömungen in die richtige Richtung lenkt. Unter Pep wären die sicher besser eingebunden worden.
      Und genau das muss man Carlo jetzt verklickern. Er sitzt noch fest im Sattel, aber nocheinmal so eine Saison dann wird Schluss sein
      Minga Oida!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BucsFan ()

    • Musste gestern beim Schauen auch an den ein oder anderen Kommentar hier im Forum denken.

      Klar, wenn man die Chancen nutzt, ist man durch, aber trotzdem würde ich da Ancelotti auch nicht aus der Verantwortung nehmen.
      Warum Alaba spielt, ist mir ein Rätsel. Bei den Wechseln fällt ihm auch immer nur das Gleiche ein, obwohl Costa und Müller zuletzt auch nichts gerissen haben.
      Das war dann gestern suboptimal.
    • Bay Araya schrieb:

      Musste gestern beim Schauen auch an den ein oder anderen Kommentar hier im Forum denken.

      Klar, wenn man die Chancen nutzt, ist man durch, aber trotzdem würde ich da Ancelotti auch nicht aus der Verantwortung nehmen.
      Warum Alaba spielt, ist mir ein Rätsel. Bei den Wechseln fällt ihm auch immer nur das Gleiche ein, obwohl Costa und Müller zuletzt auch nichts gerissen haben.
      Das war dann gestern suboptimal.
      Andere Frage: Wen soll er beim stand von 2:3 sonst einwechseln? Coman wäre noch die einzige Option um Offensiv neuen Schwung rein zu bringen.

      Ich hoffe wirklich, dass ein Müller im Sommer nicht den ConFed spielen MUSS. Das wäre nur weiteres Gift für ihn. Meiner Meinung nach bräuchte der mal 2 Monate Pause um den Kopf frei zu bekommen.
    • OlympicHero schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Musste gestern beim Schauen auch an den ein oder anderen Kommentar hier im Forum denken.

      Klar, wenn man die Chancen nutzt, ist man durch, aber trotzdem würde ich da Ancelotti auch nicht aus der Verantwortung nehmen.
      Warum Alaba spielt, ist mir ein Rätsel. Bei den Wechseln fällt ihm auch immer nur das Gleiche ein, obwohl Costa und Müller zuletzt auch nichts gerissen haben.
      Das war dann gestern suboptimal.
      Andere Frage: Wen soll er beim stand von 2:3 sonst einwechseln? Coman wäre noch die einzige Option um Offensiv neuen Schwung rein zu bringen.
      Ich hoffe wirklich, dass ein Müller im Sommer nicht den ConFed spielen MUSS. Das wäre nur weiteres Gift für ihn. Meiner Meinung nach bräuchte der mal 2 Monate Pause um den Kopf frei zu bekommen.
      Naja man hatte mit der Formation vorher das Chancenplus. Dann gebe ich mit der Auswechslung von Alonso einen zentralen auf und bringe dafür Müller (vermutlich in der Hoffnung, dass der irgendwie einen "reinmüllert"). Dafür war eigentlich gar nicht die Not da.
      Zumal Müller auch nicht wirklich der klassische Dosenöffner ist, wenn der Gegner tief steht, in seiner momentanen Form schon gar nicht
    • Benutzer online 18

      18 Besucher