Bayern München Double Sieger 2016 Saison 16/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DolFan#13 schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      kicker.de/news/fussball/bundes…ende-an.html#omsmtwkicker

      Was schon länger klar war. Xabi macht am Serienende Schluß.
      Kommt also darauf an, um welche Serie es geht. Bei GoT würde er also wohl bis 2018 spielen. Aber ich denke, es ist House of Cards gemeint, dann ist dieses Jahr finito. Oder er macht es sich einfacher und macht einfach am Saisonende Schluß. :mrgreen:
      Bei GoT würde der sich in irgendeinem unbedeutenden Spiel gegen Ingolstadt das Genick auf der Ersatzbank brechen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Darf man eigentlich sagen, dass das Spiel schlecht war und das Ergebnis ein Witz?


      Na immerhin 10 Punkte auf RB, in der Meisterschaft seiht es sehr gut aus.

      Kimmich hat ja gestern schon gemeckert, dass er zu wenig Spielzeit bekommt , ich hoffe das Carlo ihm und Sanchez jetzt mehr Minuten gibt, nächstes Jahr wenn Lahm & Xabi weg sind werden wir sie brauchen.

      Spannend wird es hinten. Das Duo Hummels, Martinez kannst du eigentlich nicht sprengen momentan. Das Tackling von Hummels war Weltklasse..
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Ich sehe ja auch häufig das Negative aber wegen dem Spiel gestern würde ich gar nicht zu sehr meckern.
      Klar hätte es zur Halbzeit eher unentschieden statt 2-0 stehen müssen aber man war vorne halt mal kaltschnäuzig
      und die Qualität der Einzelspieler hat sich ausgezahlt.

      Vorne Bum-Bum und hinten Hummels mit der Grätsche des Jahres.

      In der Schlußviertelstunde habe ich auf Konferenz geschalten und das einzige mal als nochmal Bayern gezeigt wurde
      kam Sanches der unbedrängt auf 5m einen Fehlpass spielte. Hat schon seinen Grund warum der in den letzten Wochen erst bei
      Spielständen wie 5-0, 8-2 (Arsenal) und gestern 3-0 eingewechselt wird. Da kann er nix mehr kaputtmachen.
      Weiß nicht was mit dem los ist aber der dürfte langsam aber sicher mal was zeigen.
      Bislang wünsch ich mir immer Ali Karimi oder Jose Ernesto Sosa zurück wenn Sanches am Ball ist.

      Ansonsten, sehr schöner Spieltag. :mrgreen:
    • Der Sanchez der gegen Arsenal den traumpass zum 4:1 gemacht hat ;)
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Raider11 schrieb:


      Bislang wünsch ich mir immer Ali Karimi oder Jose Ernesto Sosa zurück wenn Sanches am Ball ist.
      nicht das erste Mal das so eine abfällige Bemerkung von dir kommt über den jungen Neuzugang.

      Deine Beobachtungen in allen Ehren, aber es ist eben nicht nur etwas Ungefährliches wenn man bei 3:0 kommt, sondern auch was Undankbares. Da hat gestern (und gegen Arsenal) keiner mehr mit einem Einsatz gespielt, der mit dem von Sanches vergleichbar wäre. Der will was zeigen. Ihm fehlt momentan (verständlicherweise) das Selbstbewusstsein und es ist eben auch eine Umstellung vom Umschaltspiel mit viel Raum zu Positionsspiel. Das was Thiago zum besten Spieler unserer Saison macht, das sichere Durchsetzen im 1gg1 in der Mitte des Platzes, da ist Sanches unsere nächstbeste Perspektive. Das können (bzw. haben es nie gezeigt) weder Kimmich, noch Vidal. Letzterer wird übrigens schwer zu überbieten sein was dämliche Fehlpässe angeht.

      Sanches könnte man ruhig mal von Anfang an bringen in ein paar der nächsten Bundesligaspiele.
      -------------
      Team Goff
    • @ Sachnez
      Ich hab ihn in der Hinrunde auch skeptisch gesehen, gebe aber da zu das ich sein Alter vergessen habe und nur di Ablöse im Kopf hattte...

      Für mich ist er in einer Blöden Situation

      - er kam in eine nicht funktionierende FCB Elf und das nach einem Turnier
      - Was Tempo etc. angeht war die Umstellung für ihn sicherlich schwer
      - Er hat kaum gespielt und dementsprechend wenig selbstvertrauen.
      - Wenn er in der RR dabei war hat er mit eigentlich immer ganz gut gefallen

      Ich hoffe wirklich, dass Carlo jetzt sowohl Kimmich und auch Sanchez zu mehr minuten verhilft. Bei Kimmich ist es sowieso völlig unverständlich warum der seit Novemver aus der Rotation raus ist und Sanchez braucht in Hinblick auf 17/18 jede Minute.

      Die Amas haben übrigens das kleine Derby hochverdient verloren. Vogels Vertrag wird auch nicht verlängert. Der SXX Torwartpatzer von vor 3 Jahren hat uns richtig was gekostet in dem bereich...
      Bin gespannt wie man hier wieder in die Spur kommen will..
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Sanches wird der Real Deal. Man muss ihm Zeit geben. Er ist jung, neue Kultur, neues Klima. Kann die Sprache nicht. Das dauert.
      Nächstes Jahr wird man ihn öfter sehen, da bin ich mir sicher.
      Aber die nächsten Wochen könnte Carlo ihn echt öfters bringen

      Was mir aber auch gefallen würde wäre eine Ausleihe. Aber nur nach Deutschland. Frankfurt würde mir gefallen. Glaube Nico könnte unseren Diamanten fertigschleifen, Frankfurt ist gut dabei, evtl. Uefa Cup, oder Hoffenheim wie einst Alaba
      Minga Oida!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BucsFan ()

    • BucsFan schrieb:

      Was mir aber auch gefallen würde wäre eine Ausleihe. Aber nur nach Deutschland. Frankfurt würde mir gefallen. Glaube Nico könnte unseren Diamanten fertigschleifen, Frankfurt ist gut dabei, evtl. Uefa Cup, oder Hoffenheim wie einst Alaba
      Ne Leihe würde nur Sinn machen wenn man dort ein ähnliches System spielt wie wir (also fast nirgends). Das er eine Kontermannschaft verstärken würde oder Teams wo es alles ein wenig offener gespielt wird, steht für mich außer Frage, es nützt ihm nur nix im Hinblick auf die Stärkung von Eigenschaften die es bei uns brauch.

      Helfen tut ihm nur Spielzeit bei uns.
      -------------
      Team Goff
    • Stimmt, iIn der Bundesliga stellen sich fast alle hinten rein gegen uns. Da gibt es keinen Bundesligisten der ähnlich spielt wie wir, Dortmund mal abgesehen.
      Aber das ist glaub ich auch nicht sein Problem. Technik, Vision, 1zu1 Situationen das kann er beinahe alles. Sein Problem ist dass er nicht Regelmässig spielt, die Sprache, kein Spass. Ihm fehlen die kleinen Erfolgserlebnisse. Ein Tor würde ihm mal gut tun.
      Wenn er rein kommt merkst du das er rumrennt wie ein aufgescheuchter Gockel. Das ist ein Kopfproblem, denn ab und zu lässt er sein Talent mal aufblitzen
      Aber das wird schon
      Minga Oida!
    • GilbertBrown schrieb:

      Zur Not kann er ja bei der U23 kicken, die sind ja nicht sooo gut :hinterha: :tongue2:

      DERBYSIEGER 2017!!!!!! :rockon: :rockon:
      Das wurde in diesem Thread schon thematisiert. Aber danke für den Hinweis. Ich denke aber es lag eher daran, dass wir nicht sicher waren, welche Moskau Inkasotypen bei eigenem Torjubel ankommen und daher lieber auf Nummer sicher gegangen sind. Hast Du eigentlich schon den neusten Fanschal :hinterha:
      pbs.twimg.com/media/C6YdT-gWcAEJcC7.jpg:large
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Bei Kimmich müsst ihr aufpassen das der nicht "verbrennt"! Der ist gerade in einer kritischen Situationen. Er will spielen kommt aber nicht zum Zug, wenn da jetzt von aussen einer rein redet und euch madig macht könnte ihn das verbrennen und er bekommt kein Bein mehr an Deck.
      Lahm hört zwar auf und er ist der designierte Nachfolger. Hat man ihm das auch so gesagt und vor allem sieht er sich als zukünftigen AV?
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • sportlichkiel schrieb:

      Hat man ihm das auch so gesagt und vor allem sieht er sich als zukünftigen AV?
      Im Doppelpass gestern hat der Typ vom Kicker gemeint, das ihn Carlo auf der 6 oder 8 sieht, weil er für außen zu langsam wäre.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Hat man ihm das auch so gesagt und vor allem sieht er sich als zukünftigen AV?
      Im Doppelpass gestern hat der Typ vom Kicker gemeint, das ihn Carlo auf der 6 oder 8 sieht, weil er für außen zu langsam wäre.
      Ok, aber das steigert ja nicht gerade die Chance auf Einsätze. Selbst wenn Alonso aufhört gibt es genug Zentrale.
      Am Ende setzt Klasse sich durch und warum sollte er nicht the next big think sein?
      Habe gestern nur kurz reingezappt und da hatte gerade Rangnick das Wort und es ging um Kimmich. Hat er da irgendwas in Richtung Rückholaktion seitens RBL gesagt?
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Die (verdiente) Niederlage im Derby war nach den Leistungen gegen Ingolstadt II und Bayreuth sowie dem Verlauf der Hinrunde absehbar. Bereits im Hinspiel war man eigentlich klar unterlegen - wie auch schon in der Saison davor.

      Nach eineinhalb Jahren und etwa 20 Spielen, die ich live im Stadion ertragen habe, kann ich immer noch nicht mal im Ansatz erkennen, was Heiko Vogel einst als Spielphilosophie im Grundsatz mal vorschwebte. Vom ansehnlichen Ballbesitzfußball unter ten Hag ist die aktuelle Mannschaft weit, weit entfernt. Letzterer hatte natürlich auch einen deutlich besseren Kader zur Verfügung, aber dennoch sollte man irgendwann dann auch mal eine Entwicklung sehen können.

      Die Vereinsführung scheint auch eher mäßig interessiert, angesichts dessen dass man sich in dieser Bauernliga bereits mit relativ geringen Mitteln den entscheidenden Vorteil erarbeiten könnte. Einen Stephan Hain, der Haching gerade souverän zur Meisterschaft spielt und bei den Amateuren das Vakuum in der Sturmspitze hätte füllen können, hätte man wohl auch zu den Amateuren lotsen können. Dazu noch einen erfahrenen Spieler im zentralen Mittelfeld, an dem sich die jungen Spieler orientieren können und eventuell einen kreativen Spieler für die Spieleröffnung und schon steht das Gerüst.

      Ich vermute fast dass man erkannt hat, dass der Sprung von den Amateuren zum Profikader bei Bayern mittlerweile so groß ist, dass ihn sowieso keiner auf direktem Wege schaffen würde und legt das Augenmerk daher auf die Jugendmannschaften im Leistungszentrum und verleiht die größten Talente dann gleich an andere Bundesligisten. Bei den Amateuren würden dann die Spätentwickler und diejenigen, die es vielleicht zum Zweitligaprofi schaffen, spielen.
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)
    • sportlichkiel schrieb:

      Hat er da irgendwas in Richtung Rückholaktion seitens RBL gesagt?
      Naja er würde ihn bestimmt gerne haben, aber die Bayern werden eines der größten deutschen Talente nicht abgeben, nur weil er momentan nicht so zufrieden ist. Er wird sich bei Bayern auf Dauer durchsetzen müssen, sonst kommt er auch nirgends anders auf dem Niveau unter
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Kevin Faulk #33 schrieb:

      Die (verdiente) Niederlage im Derby war nach den Leistungen gegen Ingolstadt II und Bayreuth sowie dem Verlauf der Hinrunde absehbar. Bereits im Hinspiel war man eigentlich klar unterlegen - wie auch schon in der Saison davor.

      Nach eineinhalb Jahren und etwa 20 Spielen, die ich live im Stadion ertragen habe, kann ich immer noch nicht mal im Ansatz erkennen, was Heiko Vogel einst als Spielphilosophie im Grundsatz mal vorschwebte. Vom ansehnlichen Ballbesitzfußball unter ten Hag ist die aktuelle Mannschaft weit, weit entfernt. Letzterer hatte natürlich auch einen deutlich besseren Kader zur Verfügung, aber dennoch sollte man irgendwann dann auch mal eine Entwicklung sehen können.

      Die Vereinsführung scheint auch eher mäßig interessiert, angesichts dessen dass man sich in dieser Bauernliga bereits mit relativ geringen Mitteln den entscheidenden Vorteil erarbeiten könnte. Einen Stephan Hain, der Haching gerade souverän zur Meisterschaft spielt und bei den Amateuren das Vakuum in der Sturmspitze hätte füllen können, hätte man wohl auch zu den Amateuren lotsen können. Dazu noch einen erfahrenen Spieler im zentralen Mittelfeld, an dem sich die jungen Spieler orientieren können und eventuell einen kreativen Spieler für die Spieleröffnung und schon steht das Gerüst.

      Ich vermute fast dass man erkannt hat, dass der Sprung von den Amateuren zum Profikader bei Bayern mittlerweile so groß ist, dass ihn sowieso keiner auf direktem Wege schaffen würde und legt das Augenmerk daher auf die Jugendmannschaften im Leistungszentrum und verleiht die größten Talente dann gleich an andere Bundesligisten. Bei den Amateuren würden dann die Spätentwickler und diejenigen, die es vielleicht zum Zweitligaprofi schaffen, spielen.
      Danke mal für diese Einschätzung von jemanden der näher dran ist.

      Für mich wirkt es -nach dem verpassten Aufstieg eher so, als wüsste man nicht so richtig was man mit der zweiten tun soll. Soll man das Ziel dritte Liga verfolgen oder halt Regionalliga und das zeigt sich dann auch in den Bemühungen.

      Ich glaube im übrigen nicht das der Sprung von den Amas zu den Profis zu groß wäre. Wenn man mal wieder ein richtiges Talent hätte, ginge das schon.
      Nehmen wir doch mal Kimmich. Der ist nach Stuttgarts Jugend zu RB in die dritte Liga gegangen. Dann hat er dort auch noch 1 Jahr zweite Liga gespielt.

      Darum glaube ich auch das eine zweite in der dritten Liga wichtig wäre.

      Die dritte Liga ist was den Fußball angeht nicht so schlecht. Wenn ich das mit Liga 2 vergleichen, dann wird dort teilweise schon versucht Fußall zu spielen und nicht wie in Liga 2 wo 2/3 gegen den Ball arbeiten und nur verteidigen.

      Für mich sind die Vorteile einer zweiten in Liga 3 folgende
      - Spielbedingungen auf Profiniveau. Für sehr Talentierte A Jugendliche, die aber aufgrund der ihrer körperlichen Verfassung noch nicht für ganz oben fähig sind, die perfekte Schmiede
      - Letztlich ne gute Visitenkarte beim Bemühen um Talente. Es wird jedem Elternteil klar sein, dass nicht jeder der 18 A Jugendlichen es in den Profikader des FCB schafft. Wenn man da noch gute Bedingungen anbieten kann unter der Profimannschaft ist das sicher nicht schlecht
      - gute Möglichkeiten verletzten Spielern mal Spielpraxis zu geben
      - man könnte auch jungen Spielern (wie jetzt z.B. Sanchez) zu Einätzen auf ansprechendem Niveau verhelfen
      Die letzten beiden Punkte gelten natürlich auch jetzt, aber machen wir uns nicht vor. Ob du jetzt in Hf vor 500 Leuten kickst, oder in Duisburg oder Magdeburg vor 12.000 macht schon nen Unterschied. Sportlich sowieso....

      @ Kimmich
      Für mich eine Scheindebatte.
      Kimmich hat bereits bewiesen, dass er das Niveau für den FC Bayern hat. Sowohl unter Pep als auch unter Carlo in der Hinrunde.
      Probleme sind folgende
      a) Die Mannschaft hatte- auch wenn sich das im Ergebns nicht so gezeigt hat- schon große Probleme über weite Strecken, was dann nicht so viel Rotation möglich gemacht hat
      b) Carlo rotiert- Disa hatte da zu beginn darauf hingewiesen- eh nicht so viel. Und Lahm und Xabi verdrängst du nicht mal eben so.
      c) man merkt das ein Sportdirektor fehlt, der halt mal Nachfragt warum Kimmich nicht spielt... carlo wirkt ja nicht Beratungsresistent wie van gaal...
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Mile High 81 schrieb:

      Kevin Faulk #33 schrieb:

      Die (verdiente) Niederlage im Derby war nach den Leistungen gegen Ingolstadt II und Bayreuth sowie dem Verlauf der Hinrunde absehbar. Bereits im Hinspiel war man eigentlich klar unterlegen - wie auch schon in der Saison davor.

      Nach eineinhalb Jahren und etwa 20 Spielen, die ich live im Stadion ertragen habe, kann ich immer noch nicht mal im Ansatz erkennen, was Heiko Vogel einst als Spielphilosophie im Grundsatz mal vorschwebte. Vom ansehnlichen Ballbesitzfußball unter ten Hag ist die aktuelle Mannschaft weit, weit entfernt. Letzterer hatte natürlich auch einen deutlich besseren Kader zur Verfügung, aber dennoch sollte man irgendwann dann auch mal eine Entwicklung sehen können.

      Die Vereinsführung scheint auch eher mäßig interessiert, angesichts dessen dass man sich in dieser Bauernliga bereits mit relativ geringen Mitteln den entscheidenden Vorteil erarbeiten könnte. Einen Stephan Hain, der Haching gerade souverän zur Meisterschaft spielt und bei den Amateuren das Vakuum in der Sturmspitze hätte füllen können, hätte man wohl auch zu den Amateuren lotsen können. Dazu noch einen erfahrenen Spieler im zentralen Mittelfeld, an dem sich die jungen Spieler orientieren können und eventuell einen kreativen Spieler für die Spieleröffnung und schon steht das Gerüst.

      Ich vermute fast dass man erkannt hat, dass der Sprung von den Amateuren zum Profikader bei Bayern mittlerweile so groß ist, dass ihn sowieso keiner auf direktem Wege schaffen würde und legt das Augenmerk daher auf die Jugendmannschaften im Leistungszentrum und verleiht die größten Talente dann gleich an andere Bundesligisten. Bei den Amateuren würden dann die Spätentwickler und diejenigen, die es vielleicht zum Zweitligaprofi schaffen, spielen.
      ...


      Bezüglich der dritten Liga bin ich ganz bei dir - von den Regionalligen trennen sie nämlich Welten.

      Imho ist es auch Irrsinn dass auf eine eingleisige dritte Liga fünf Regionalligen gleicher Größe folgen. Aktuell dürfte es im deutschen Fußball für einen Verein kaum schlimmere Szenarien geben als ein unerwarteter Abstieg aus der dritten in die vierte Liga.


      Ich beschrieb ein (pessimistisches) Szenario in dem man bis auf weiteres in der Regionalliga verbleibt.

      Allerdings hatte man jetzt in den letzten drei Jahren mit Würzburg, Regensburg und jetzt Unterhaching jeweils ein (für Regionalliga Verhältnisse) schweres Kaliber vor sich. Steigt Haching auf und keiner ab, könnte man nächstes Jahr vielleicht wieder den Angriff wagen.

      Schaun mer mal. :bier:
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)
    • sportlichkiel schrieb:

      Am Ende setzt Klasse sich durch und warum sollte er nicht the next big think sein?
      Was soll das sein? Der nächste Spieler, bei dem man nachdenkt, warum er nicht spielt?

      Mile High 81 schrieb:

      Kevin Faulk #33 schrieb:

      Die (verdiente) Niederlage im Derby war nach den Leistungen gegen Ingolstadt II und Bayreuth sowie dem Verlauf der Hinrunde absehbar. Bereits im Hinspiel war man eigentlich klar unterlegen - wie auch schon in der Saison davor.

      Nach eineinhalb Jahren und etwa 20 Spielen, die ich live im Stadion ertragen habe, kann ich immer noch nicht mal im Ansatz erkennen, was Heiko Vogel einst als Spielphilosophie im Grundsatz mal vorschwebte. Vom ansehnlichen Ballbesitzfußball unter ten Hag ist die aktuelle Mannschaft weit, weit entfernt. Letzterer hatte natürlich auch einen deutlich besseren Kader zur Verfügung, aber dennoch sollte man irgendwann dann auch mal eine Entwicklung sehen können.

      Die Vereinsführung scheint auch eher mäßig interessiert, angesichts dessen dass man sich in dieser Bauernliga bereits mit relativ geringen Mitteln den entscheidenden Vorteil erarbeiten könnte. Einen Stephan Hain, der Haching gerade souverän zur Meisterschaft spielt und bei den Amateuren das Vakuum in der Sturmspitze hätte füllen können, hätte man wohl auch zu den Amateuren lotsen können. Dazu noch einen erfahrenen Spieler im zentralen Mittelfeld, an dem sich die jungen Spieler orientieren können und eventuell einen kreativen Spieler für die Spieleröffnung und schon steht das Gerüst.

      Ich vermute fast dass man erkannt hat, dass der Sprung von den Amateuren zum Profikader bei Bayern mittlerweile so groß ist, dass ihn sowieso keiner auf direktem Wege schaffen würde und legt das Augenmerk daher auf die Jugendmannschaften im Leistungszentrum und verleiht die größten Talente dann gleich an andere Bundesligisten. Bei den Amateuren würden dann die Spätentwickler und diejenigen, die es vielleicht zum Zweitligaprofi schaffen, spielen.
      Darum glaube ich auch das eine zweite in der dritten Liga wichtig wäre.

      Die dritte Liga ist was den Fußball angeht nicht so schlecht. Wenn ich das mit Liga 2 vergleichen, dann wird dort teilweise schon versucht Fußall zu spielen und nicht wie in Liga 2 wo 2/3 gegen den Ball arbeiten und nur verteidigen.

      Für mich sind die Vorteile einer zweiten in Liga 3 folgende
      - Spielbedingungen auf Profiniveau. Für sehr Talentierte A Jugendliche, die aber aufgrund der ihrer körperlichen Verfassung noch nicht für ganz oben fähig sind, die perfekte Schmiede
      - Letztlich ne gute Visitenkarte beim Bemühen um Talente. Es wird jedem Elternteil klar sein, dass nicht jeder der 18 A Jugendlichen es in den Profikader des FCB schafft. Wenn man da noch gute Bedingungen anbieten kann unter der Profimannschaft ist das sicher nicht schlecht
      - gute Möglichkeiten verletzten Spielern mal Spielpraxis zu geben
      - man könnte auch jungen Spielern (wie jetzt z.B. Sanchez) zu Einätzen auf ansprechendem Niveau verhelfen
      Die letzten beiden Punkte gelten natürlich auch jetzt, aber machen wir uns nicht vor. Ob du jetzt in Hf vor 500 Leuten kickst, oder in Duisburg oder Magdeburg vor 12.000 macht schon nen Unterschied. Sportlich sowieso....
      Ich glaub, momentan stellt man sich das doch so vor, dass die wirklich talentierten U Spieler so schnell wie möglich mit den Profis trainieren sollen und die Durchgangsstation 2. Mannschaft kaum noch genutzt wird für die kommenden Stars (zumindest bei den Bayern).
      Sanches und Kimmich würdest du da auch niemals hinpacken, wenn die Zweite in der dritten Liga wär. Und das Geheule wäre doch dann auch irgendwann groß, wenn der gerade wieder gesund gewordene Ribery sich in der Zweiten wieder Spielpraxis holt und dann dort von einem Gegner "kaputt" getreten wird.
    • Kevin Faulk #33 schrieb:

      Imho ist es auch Irrsinn dass auf eine eingleisige dritte Liga fünf Regionalligen gleicher Größe folgen. Aktuell dürfte es im deutschen Fußball für einen Verein kaum schlimmere Szenarien geben als ein unerwarteter Abstieg aus der dritten in die vierte Liga.
      Ja das stimmt, aber das ist irgendwo letztlich auch die Schuld der Vereine, die ja statt 4 die 5 wollten. Irgendwo auch nachvollziehbar, den wenn Du die RL Bayern und die RL Spdwest zusammenlegst, hast Du ja fast wieder Entfernungen wie in der "alten" RL. Irgendwo muss der cut zwischen Profi und Amateurbereich halt kommen und das ist diese Schwelle...

      Problematisch wird ein Abstieg aber letztlich vor allem dann wenn Du viel Infrastrukurkosten an der Backe hast, den die kannst Du mal nicht einfach reduzieren wie Gehaltskosten.
      Das sieht man ja auch bei vielen Drittligateams, die diesbezügliich Probleme haben.

      Eigentlich ist die dritte Liga ein gutes "Produkt". Ich finde den Fußball durchaus ok, viele interessante Vereine, aber finanziell müssen sich DFB/DFL da was einfallen lassen...

      Bay Araya schrieb:

      Sanches und Kimmich würdest du da auch niemals hinpacken, wenn die Zweite in der dritten Liga wär.
      Und warum nicht.
      T.Müller, P.Lahm, M.Hummels, T.Kroos , B.Schweinsteiger alle haben bei Bayerns 2 (damals noch in der RL Süd ) sich ihre Sporen verdient.


      Bay Araya schrieb:

      Und das Geheule wäre doch dann auch irgendwann groß, wenn der gerade wieder gesund gewordene Ribery sich in der Zweiten wieder Spielpraxis holt und dann dort von einem Gegner "kaputt" getreten wird.
      Ribery ist ein Sonderfall.
      Aber nehmen wir nur mal Badstuber. Dem hätte es sehr geholfen, wenn er sich auf dritt Liga Level wieder an hohes Level gewöhnen hätte können. Oder jetzt Boateng.
      Oder beim BVB in naher Zukunft Götze.


      Bay Araya schrieb:

      Ich glaub, momentan stellt man sich das doch so vor, dass die wirklich talentierten U Spieler so schnell wie möglich mit den Profis trainieren
      Ja, gut möglich, dass sich Uli das so vorstellt. Aber es ist doch realitisch gesehen komplett illusorisch, dass dauerhaft 2-3 Spieler proJahr bei den Profis landen. Natürlich muss es der Anspruch des FC Bayern sein, eine eigene Jugendarbeit zu haben, die eigene Stars produziert. Die jetzige Quote ist da eindeutig zu dünn. Wenn man auf 5 Jahre gesehen, 2-3 Spieler in den Profikader intrgiert, wovan 1 evtl. ein "Star" ist, dann fände ich das schon gut...
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Mile High 81 schrieb:

      Kevin Faulk #33 schrieb:

      Imho ist es auch Irrsinn dass auf eine eingleisige dritte Liga fünf Regionalligen gleicher Größe folgen. Aktuell dürfte es im deutschen Fußball für einen Verein kaum schlimmere Szenarien geben als ein unerwarteter Abstieg aus der dritten in die vierte Liga.
      Und warum nicht.
      T.Müller, P.Lahm, M.Hummels, T.Kroos , B.Schweinsteiger alle haben bei Bayerns 2 (damals noch in der RL Süd ) sich ihre Sporen verdient.
      Vielleicht weil du Äpfel mit Birnen vergleichst? Sanchez hat 35 Millionen + X gekostet. Kimmich 8 Millionen + X...

      Die die du genannt hast, sind Bayern-Eigengewächse oder haben wie im Falle von Kroos keine Unsummen gekostet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OlympicHero ()

    • OlympicHero schrieb:

      Die die du genannt hast, sind Bayern-Eigengewächse oder haben wie im Falle von Kroos keine Unsummen gekostet.
      Und es waren, auch wenn das platt klingt, bei denen auch noch in gewisser Weise "andere Zeiten". Bevor ich Spieler wie Sanchez und Kimmich in die Zweite packe, leihe ich sie doch lieber an einen Verein aus, der zumindest in einer renommierten Liga (muss ja nicht BuLi sein) spielt und wo sie auf entsprechendem Niveau Spielpraxis sammeln können. Just my 2 Cents
      Je suis....
      87%
    • Ihr habt irgendwo beide recht . Natürlich kann man diese Dinge nicht 1:1 vergleichen, aber das gilt auch andersherum.

      Ja, man hat für Kimmich 7 Millionen bezahlt und für Kroos 500.000. Aber heute würde man Kroos für 500.000 auch nicht mehr bekommen.

      Letztlich ist mein Punkt folgender. Man will künftig wieder vermehrt eigene Talente im bayernkader haben. Das ist gut. Aber nicht jedes Talent wird es gleich schaffen dauerhaft zu Spielen.
      Dem kann man dann erstmal - mit einer 2 - in Liga drei noch Spielzeit auf hohen Niveau+ Training +Einsätze in der Profimannschaft anbieten.
      Wenn es die Jungs dann nach ein paar Jahren nicht packen, muss man ggf. leihen (Kroos,Alaba) oder sie schaffen es halt direkt (Müller+BS)
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Mile High 81 schrieb:


      Letztlich ist mein Punkt folgender. Man will künftig wieder vermehrt eigene Talente im bayernkader haben. Das ist gut. Aber nicht jedes Talent wird es gleich schaffen dauerhaft zu Spielen.
      Dem kann man dann erstmal - mit einer 2 - in Liga drei noch Spielzeit auf hohen Niveau+ Training +Einsätze in der Profimannschaft anbieten.
      Wenn es die Jungs dann nach ein paar Jahren nicht packen, muss man ggf. leihen (Kroos,Alaba) oder sie schaffen es halt direkt (Müller+BS)
      Bei Eigengewächsen ist das mMn auch ein absolut notwendiger Schritt um die Jungs an den Profikader ranzuführen. Da bin ich voll bei dir. Es ging mir halt nur um die Aussagen bzgl. Kimmich und vor allem Sanchez, die halt gewisse (Un-)Summen gekostet haben.
    • Benutzer online 3

      3 Besucher