Bayern München Double Sieger 2016 Saison 16/17

    • Son bischen hat Lewa sein schlechtes Karma heute in den Arsch gebissen. Seit der Entscheidung in der Meisterschaft war er voll im Ronaldo-Modus. Ständiges Lamentieren wenn ein Pass nicht gespielt wurde, während er selbst extrem eigensinnig war. Tore von Mitspielern wurden nicht bejubelt und die Arbeit gegen den Ball in bester "Mehmet meint man müssten ihm eine Dekubitus-Matratze besorgen"-Manier.
      In der "normalen" Saison war das auch schon immer ein Unterschied zwischen "Lewa mit Tor" und "Lewa ohne Tor", wobei ersterer der perfekte Stürmer war. Ich hab nix gegen einen ehrgeizigen Stümer, aber das ging diese Saison echt öfter übers Maß hinaus.

      Ansonsten ein nettes Spielchen. Man könnte meinen den Tom Starke werden wir noch vermissen :mrgreen:
      -------------
      Team Goff
    • Doylebeule schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Der Spieler P. Lahm hat sicher herausragende Verdienste um seinen Verein geliefert. Der Mensch P. Lahm ist für mich "hinterfotzig" , der immer mal wieder gut (und clever) genug war, seine eigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen. Man kann bis heute froh sein, dass sich Mustafi 2014 verletzt hat, so dass er wieder hinten rechts spielen musste.
      dumm, dümmer, Bucci äußert sich zum FCB.Auf "der Mensch P. Lahm" möcht ich garnicht eingehen. Wir beide kennen ihn nicht.
      und bei der WM 2014 mussten sich Khedira und Schweinsteiger während der WM fit spielen, Lahm hat solange die Rolle im Mittelfeld übernommen. Er ist dann als Kapitän (ohne Murren) wieder auf die Außenverteidigerposition zurück, als es das Personal erlaubte und er hat auch diese Position hervorragend bespielt. Man kann noch heute froh sein, dass man einen Lahm im Kader hatte.
      Na, wieder im Beleidigungsmodus?
      Man muss den Menschen P. Lahm auch gar nicht persönlich kennen, um seine Taten trotzdem zu bewerten. Aber die lässt Du natürlich unter den Tisch fallen. Astreiner Typ der Philipp. Nebenbei fast ein Literatur-Nobel-Preis als Autor. Und der Ballack gehörte eh bestraft, weil er den FCB ja nie wirklich gewürdigt und sogar verlassen hat, ne...

      Viel Spaß bei der Feier heute
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Der Spieler P. Lahm hat sicher herausragende Verdienste um seinen Verein geliefert. Der Mensch P. Lahm ist für mich "hinterfotzig" , der immer mal wieder gut (und clever) genug war, seine eigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen. Man kann bis heute froh sein, dass sich Mustafi 2014 verletzt hat, so dass er wieder hinten rechts spielen musste.
      dumm, dümmer, Bucci äußert sich zum FCB.Auf "der Mensch P. Lahm" möcht ich garnicht eingehen. Wir beide kennen ihn nicht.und bei der WM 2014 mussten sich Khedira und Schweinsteiger während der WM fit spielen, Lahm hat solange die Rolle im Mittelfeld übernommen. Er ist dann als Kapitän (ohne Murren) wieder auf die Außenverteidigerposition zurück, als es das Personal erlaubte und er hat auch diese Position hervorragend bespielt. Man kann noch heute froh sein, dass man einen Lahm im Kader hatte.
      Viel Spaß bei der Feier heute
      Just another day in the office... :thumbup:
    • Buccaneer schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Der Spieler P. Lahm hat sicher herausragende Verdienste um seinen Verein geliefert. Der Mensch P. Lahm ist für mich "hinterfotzig" , der immer mal wieder gut (und clever) genug war, seine eigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen. Man kann bis heute froh sein, dass sich Mustafi 2014 verletzt hat, so dass er wieder hinten rechts spielen musste.
      dumm, dümmer, Bucci äußert sich zum FCB.Auf "der Mensch P. Lahm" möcht ich garnicht eingehen. Wir beide kennen ihn nicht.und bei der WM 2014 mussten sich Khedira und Schweinsteiger während der WM fit spielen, Lahm hat solange die Rolle im Mittelfeld übernommen. Er ist dann als Kapitän (ohne Murren) wieder auf die Außenverteidigerposition zurück, als es das Personal erlaubte und er hat auch diese Position hervorragend bespielt. Man kann noch heute froh sein, dass man einen Lahm im Kader hatte.
      Man muss den Menschen P. Lahm auch gar nicht persönlich kennen, um seine Taten trotzdem zu bewerten. Aber die lässt Du natürlich unter den Tisch fallen. Astreiner Typ der Philipp. Nebenbei fast ein Literatur-Nobel-Preis als Autor. Und der Ballack gehörte eh bestraft, weil er den FCB ja nie wirklich gewürdigt und sogar verlassen hat, ne...
      Da brauch man wenigstens nicht lange überlegen warum du Partei für Ballack ergreifst. Bei mir wird er wertgeschätzt für die Zeit beim FCB, bei dir für den Wechsel.

      Wie man ihm die Aktion noch nachtragen kann? Bei der 2010er Mannschaft (und den darauffolgenden) wirst du keinen finden, der Ballack lieber als Kapitän gehabt hätte als Lahm. Lahm hatte in seiner Karriere nur einmal ein Problem mit einem "Mitspieler" (was Ballack dann ja schon nicht mehr war), vielleicht liegts ja dann nicht an seiner fordernden Persönlichkeit. Ballack reitet die Nummer übrigens bis heute durch und kann sich keine Spitze klemmen. Schlecht ist es unter dem Kapitän Lahm nie gelaufen, weder sportlich noch menschlich. Auch die Spieler aus anderen Vereinen haben nie (auch nicht inoffiziell) ein schlechtes Wort über ihn verloren. Im Gegensatz zu Ballack hat er sich nie aufgespielt.

      Das er ein Langweiler ist und sich mit einigen Aktionen ins Fettnäpfchen gesetzt hat, die Kritik ist geschenkt. Aber hier in der Abschiedsdiskusion aufzuschlagen und einem herausragend fairen und erfolgreichen Sportsmann im Kern menschliche Schwäche zu unterstellen ist mindestens unnötig.
      -------------
      Team Goff
    • Doylebeule schrieb:

      Son bischen hat Lewa sein schlechtes Karma heute in den Arsch gebissen. Seit der Entscheidung in der Meisterschaft war er voll im Ronaldo-Modus.
      Hat der das erfunden? :mrgreen:

      Bei Lahm wirkten medial schon ein paar Sachen komisch, bspw. Das Buch, wo er anscheinend gegen mehrere Leute nachgetreten hat oder zuletzt diese komische Geschichte mit dem Sportdirektor/Managerposten.
    • Ich liebe Lahm für sein Interview nach dem 5-2 in Berlin. Zeitlos.
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Doylebeule schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Der Spieler P. Lahm hat sicher herausragende Verdienste um seinen Verein geliefert. Der Mensch P. Lahm ist für mich "hinterfotzig" , der immer mal wieder gut (und clever) genug war, seine eigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen. Man kann bis heute froh sein, dass sich Mustafi 2014 verletzt hat, so dass er wieder hinten rechts spielen musste.
      dumm, dümmer, Bucci äußert sich zum FCB.Auf "der Mensch P. Lahm" möcht ich garnicht eingehen. Wir beide kennen ihn nicht.und bei der WM 2014 mussten sich Khedira und Schweinsteiger während der WM fit spielen, Lahm hat solange die Rolle im Mittelfeld übernommen. Er ist dann als Kapitän (ohne Murren) wieder auf die Außenverteidigerposition zurück, als es das Personal erlaubte und er hat auch diese Position hervorragend bespielt. Man kann noch heute froh sein, dass man einen Lahm im Kader hatte.
      Man muss den Menschen P. Lahm auch gar nicht persönlich kennen, um seine Taten trotzdem zu bewerten. Aber die lässt Du natürlich unter den Tisch fallen. Astreiner Typ der Philipp. Nebenbei fast ein Literatur-Nobel-Preis als Autor. Und der Ballack gehörte eh bestraft, weil er den FCB ja nie wirklich gewürdigt und sogar verlassen hat, ne...
      Aber hier in der Abschiedsdiskusion aufzuschlagen und einem herausragend fairen und erfolgreichen Sportsmann im Kern menschliche Schwäche zu unterstellen ist mindestens unnötig.
      ...um nicht zu sagen: lahm.
    • Bay Araya schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Son bischen hat Lewa sein schlechtes Karma heute in den Arsch gebissen. Seit der Entscheidung in der Meisterschaft war er voll im Ronaldo-Modus.
      Hat der das erfunden? :mrgreen:
      Bei Lahm wirkten medial schon ein paar Sachen komisch, bspw. Das Buch, wo er anscheinend gegen mehrere Leute nachgetreten hat oder zuletzt diese komische Geschichte mit dem Sportdirektor/Managerposten.
      An der Sache war nix komisch. Lahm wollte nicht nur Frühstücksdirektor sein. Uli wollte ihn genau zu dem machen. Es gibt momentan einen Machtkampf zwischen Kalle und Uli und da ist lahm dazwischen gekommen.

      Was die Sache mit dem Buch angeht: das ist in der Tat ein einziger Skandal. Wobei die Kompetenzen von Völler, Magath und dem grinser wohl zutreffend beschrieben waren ..

      Und was die Nummer mit Ballack angeht : kommt niemand auf die Idee das lahm nur den Wunsch der Mannschaft umgesetzt hat ? Die war nämlich heilfroh das Ballack weg war

      datajunk schrieb:

      Ich liebe Lahm für sein Interview nach dem 5-2 in Berlin. Zeitlos.
      fast so zeitlos wie das


      "Punkte- und tortechnisch ist nicht mehr möglich. 81 Punkte - ganz ehrlich: Wenn ich mal in zwanzig, dreißig Jahren zurückblicke, dann seh' ich immer Uli Hoeneß, Franz Beckenbauer, Sepp Maier - die ganzen Kerle auf Platz zwei in der ewigen Tabelle. Das ist schon nicht so uncool. Es gibt viele verrückte Marken, die wir aufgestellt haben."

      "Um die 81 Punkte haben wir jetzt noch mal in zwei schwierigen Spielen gekämpft, die die Mannschaft hat leicht aussehen lassen. Das hat die Saison gekrönt. Ich hatte den Jungs heute gesagt: Wir werden keine '81' in die Hand gedrückt bekommen nach dem Spiel, sondern die Meisterschale - das ist schon sicher! Wenn wir in 30 Jahren auf etwas zurück blicken wollen, was - vielleicht - bis dahin kein anderer mehr geschafft hat, dann sollten wir uns heute um die drei Punkte noch mehr bemühen als sonst!"

      Sag ja zum Leben
    • Na ja, es ist schon ein Unterschied, ob man einen gewagten Ausblick in die Zukunft macht oder sich die vergangenen 90 min schön redet, aber bitte!
      :D
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • datajunk schrieb:

      Na ja, es ist schon ein Unterschied, ob man einen gewagten Ausblick in die Zukunft macht oder sich die vergangenen 90 min schön redet, aber bitte!
      :D
      Die entscheidende Frage ist ja, ob Lahm das intern auch so gesagt hat (das er die Truppe 1 Woche vor dem Finale Dahom öffentlich nicht in die Pfanne haut war eigentlich klar).
      Bei Klopp hingegen bin ich mir ganz sicher, dass er da felsenfest von überzeugt war, dass sein Rekord 30 Jahre hält... Es waren dann halt nur knapp 12 Monate aber gut... ;)

      Du wirst dich bzgl. Klopp aber noch freuen können. Da Uli wieder sehr aktiv hier ist, sind die Chancen leider nicht so klein, dass der hier mal aufschlägt. Das werden die härtesten 10 Monate meines Lebens...

      Übrigens lustig das Xabi 60 Meterpässe Millimeter genau an den Mann bringen kann, aber 1 Spieler mit dem Bierglas der direkt neben ihm steht um einen Meter verfehlt...
      Sag ja zum Leben
    • Mile High 81 schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Son bischen hat Lewa sein schlechtes Karma heute in den Arsch gebissen. Seit der Entscheidung in der Meisterschaft war er voll im Ronaldo-Modus.
      Hat der das erfunden? :mrgreen: Bei Lahm wirkten medial schon ein paar Sachen komisch, bspw. Das Buch, wo er anscheinend gegen mehrere Leute nachgetreten hat oder zuletzt diese komische Geschichte mit dem Sportdirektor/Managerposten.
      An der Sache war nix komisch. Lahm wollte nicht nur Frühstücksdirektor sein. Uli wollte ihn genau zu dem machen. Es gibt momentan einen Machtkampf zwischen Kalle und Uli und da ist lahm dazwischen gekommen.
      Was die Sache mit dem Buch angeht: das ist in der Tat ein einziger Skandal. Wobei die Kompetenzen von Völler, Magath und dem grinser wohl zutreffend beschrieben waren ..

      Und was die Nummer mit Ballack angeht : kommt niemand auf die Idee das lahm nur den Wunsch der Mannschaft umgesetzt hat ? Die war nämlich heilfroh das Ballack weg war

      datajunk schrieb:

      Ich liebe Lahm für sein Interview nach dem 5-2 in Berlin. Zeitlos.
      fast so zeitlos wie das

      "Punkte- und tortechnisch ist nicht mehr möglich. 81 Punkte - ganz ehrlich: Wenn ich mal in zwanzig, dreißig Jahren zurückblicke, dann seh' ich immer Uli Hoeneß, Franz Beckenbauer, Sepp Maier - die ganzen Kerle auf Platz zwei in der ewigen Tabelle. Das ist schon nicht so uncool. Es gibt viele verrückte Marken, die wir aufgestellt haben."

      "Um die 81 Punkte haben wir jetzt noch mal in zwei schwierigen Spielen gekämpft, die die Mannschaft hat leicht aussehen lassen. Das hat die Saison gekrönt. Ich hatte den Jungs heute gesagt: Wir werden keine '81' in die Hand gedrückt bekommen nach dem Spiel, sondern die Meisterschale - das ist schon sicher! Wenn wir in 30 Jahren auf etwas zurück blicken wollen, was - vielleicht - bis dahin kein anderer mehr geschafft hat, dann sollten wir uns heute um die drei Punkte noch mehr bemühen als sonst!"


      Wenn die Mannschaft ein Problem mit Ballack hatte (der mir ehrlich gesagt ziemlich egal ist) , ist das das eine, aber dann hinterrücks so eine Königsmördernummer abzuziehen, ist charakterlos. Er hätte (wie es sich gehört) Löw da einzig und allein die Verantwortlichkeit zusprechen sollen, anstatt da dann nachher noch gegen die Vorgänger von Löw nachzutreten. Für ein ähnliches Vergehen ist Toni Schumacher damals übrigens achtkantig rausgeflogen (obwohl der heute nachweislich auch nichts anderes als die Wahrheit gesagt hat).
      Solche Typen sind einfach ätzend, die vordergründig da den lieben Schwiegersohn geben und hinterrücks ihre Intrigen spielen. Vielleicht auch nur Napoleon Komplex.

      Edit: bevor einer auf die Idee kommt, dass das damals vielleicht im Affekt oder emotional gewesen ist. Ich bitte Euch: jedes Wort aus seinen Interviews wirkt, als bemühe er sich um die Aufnahme ins Diplomaten-Korps. Insofern kann man seinen Aussagen sogar reine Absicht unterstellen. Und das macht es besonders übel
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Buccaneer ()

    • Mile High 81 schrieb:

      datajunk schrieb:

      Na ja, es ist schon ein Unterschied, ob man einen gewagten Ausblick in die Zukunft macht oder sich die vergangenen 90 min schön redet, aber bitte!
      :D
      Übrigens lustig das Xabi 60 Meterpässe Millimeter genau an den Mann bringen kann, aber 1 Spieler mit dem Bierglas der direkt neben ihm steht um einen Meter verfehlt...
      Deswegen spielt er ja Fuss- und nicht Handball. ;)
    • Robbes schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      datajunk schrieb:

      Na ja, es ist schon ein Unterschied, ob man einen gewagten Ausblick in die Zukunft macht oder sich die vergangenen 90 min schön redet, aber bitte!
      :D
      Übrigens lustig das Xabi 60 Meterpässe Millimeter genau an den Mann bringen kann, aber 1 Spieler mit dem Bierglas der direkt neben ihm steht um einen Meter verfehlt...
      Deswegen spielt er ja Fuss- und nicht Handball. ;)
      Verdammt da warst du schneller. :xmargevic
    • Robbes schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Da hat man nebenbei Sport 1 laufen und der Ballack reitet nach all den Jahren immer noch auf dem Thema rum... :goodman:
      Obwohl er von Helmer schon auf das Thema angesprochen wurde. Jede Seite hat ihre Geschichte und die Wahrheit liegt sowieso irgendwo in der Mitte.
      Das Helmer das Thema angeschnitten hat ist richtig, aber nach all den Jahren hätte man an Ballacks Stelle auch souveräner reagieren können.
    • Neu

      Keine Ahnung. Aber Anastacia in der Halftime und GoPros in den Biergläsern sind auch nach bayrischen Maßstäben IMHO neue Tiefpunkte.
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Neu

      datajunk schrieb:

      Keine Ahnung. Aber Anastacia in der Halftime und GoPros in den Biergläsern sind auch nach bayrischen Maßstäben IMHO neue Tiefpunkte.
      Aber wie soll der Fans denn sonst die "Pure Emotions" Blu Ray richtig genießen, wenn die Bierdusche nicht in 3D richtig erlebt werden kann?
      Den Spielern war das anscheinend auch peinlich (von der Unsportlichkeit Freiburg gegenüber mal abgesehen)
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Du kannst uns nicht leiden. Wir haben Dich dafür umso mehr lieb, das gleich sich dann aus. :*
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Neu

      Mile High 81 schrieb:

      datajunk schrieb:

      Na ja, es ist schon ein Unterschied, ob man einen gewagten Ausblick in die Zukunft macht oder sich die vergangenen 90 min schön redet, aber bitte!
      :D
      Die entscheidende Frage ist ja, ob Lahm das intern auch so gesagt hat (das er die Truppe 1 Woche vor dem Finale Dahom öffentlich nicht in die Pfanne haut war eigentlich klar).Bei Klopp hingegen bin ich mir ganz sicher, dass er da felsenfest von überzeugt war, dass sein Rekord 30 Jahre hält... Es waren dann halt nur knapp 12 Monate aber gut... ;)

      Du wirst dich bzgl. Klopp aber noch freuen können. Da Uli wieder sehr aktiv hier ist, sind die Chancen leider nicht so klein, dass der hier mal aufschlägt. Das werden die härtesten 10 Monate meines Lebens...
      @ Klopp. Das ist das Problem mit dem Pavian der hoch in Baum klettert, dass man mit steigender Höhe seinen Arsch umso weiter leuchten sehen kann. ;)
      Das er bei mal als Trainer aufschlägt, glaube ich aber mittlerweile nicht mehr. Ich denke mal, er wird eher Löw beerben.

      Aber im Ernst zum kleinen Phillip: Lahm hatte ja des öfteren - auch ohne anstehende Finals "dahoam" - eine zuweilen seltsame Wahrnehmung der Spielverläufe, gerade in diesen Jahren. Das nimmt freilich nix von seiner Qualität als AV/MF. Es wird lange dauern, in München wie in der NM, bis man das Gap auffüllen kann. Aber bei einigen Interviews in dieser Zeit musste man sich schon fragen, ob er geistige bei einem anderen Spiel gewesen ist.
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Neu

      Doylebeule schrieb:

      datajunk schrieb:

      Du kannst uns nicht leiden. Wir haben Dich dafür umso mehr lieb, das gleich sich dann aus. :*
      mach ein Plakat draus und lass jemanden für den Mindestlohn einen Tag durch London fahren damit. :P
      Wieso? Gibt's da noch jemanden der Dich mag? :)
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Neu

      Da es mein Vorredner gerade anspricht, anbei mal der Welt Artikel.

      Ich hab es gestern nicht mitbekommen, da ich selbst im Stadion in Dortmund stand. Es wurde sich aber doch gewundert, warum es so lange dauert bis Auba als Torschützenkönig feststand. Das wurde erst gegen kurz vor halb 6 verkündet. Wenn ich sehe und lese, was da gestern in München abgelaufen ist, komme ich aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Die GoPro`s kann man dabei noch locker abtun, mit den Worten "naja jeder wie er mag", die stören keinen Gegner. Aber das man da ne Halbzeit Show abzieht und das Ding auch eiskalt durchzieht als man schon längst wieder hätten spielen sollen ist dann nicht nur lächerlich, sondern grob unsportlich den Freiburgern gegenüber. Was kommt als nächstes? Lässt man in Köln den Rosenmontagszug einmal in der HZ Pause durchs Stadion fahren? Das hätte ja sogar noch etwas heimatverbundnes.. Gestern wurde da scheinbar eher auf Superbowl für Arme gemacht.

      Großartig fand ich dazu die Äußerungen von Robben und Mats die den Nagel auf den Kopf treffen.

      Man stelle sich nur mal vor, dass wäre andersrum gelaufen und die Bayern wären beim Kampf um die Meisterschaft in ihrer Konzentration gestört worden, da gerade ein 30-minütiges Konzert des Freiburger Blasorchesters in der HZ gespielt worden wäre.

      Bevor irgendjemand auf die Idee kommt, dass ich nur wieder einen Grund suche um auf die Bayern draufzuhauen. Liefe so eine Nummer in Dortmund ab, würde ich hoffen, dass das mit einem gepfefferten Pfeifkonzert von den Tribünen honoriert werden würde. Ähnlich wie die Nummer mit Eike Immel vor einigen Jahren in Dortmund, der in der HZ mit Bata Ilic irgendeinen Schlager Vollplayback performt. Absolute Fassungslosigkeit auf der Tribüne. Die einen haben gepfiffen, andere haben gelacht und wieder andere haben vor lauter Fremdschämen auf den Boden geguckt oder waren schnell mal Bier holen. Aber das hat man wenigstens locker in die Halbzeitpause gepackt, ohne das die Teams davon beeinflusst wurden.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Benutzer online 11

      11 Besucher