Colin Kaepernick und die Nationalhymne

    • Neu

      aikman schrieb:

      trosty schrieb:

      Hensch schrieb:

      patsnaso schrieb:

      Mir fällt da spontan JJ Watt ein.
      ... Colin Kaepernick halt gegen die Ungerechtigkeit, Diskriminierung und für eine Verbesserung der Lebenssituation vieler Minderheiten kämpft...
      Naja, das war letztes Jahr. Dieses Jahr ist er arbeitslos und hat noch nicht so viel gemacht.
      Außer 100.000 USD pro Monat an folgende Organisationen gespendet:

      SBnation schrieb:

      Kaepernick has donated $700,000 so far. This week, he announced the latest round of organizations that he’ll be donating to: American Friends Service Committee, Assata’s Daughters, Grassroots Leadership, and Helping Oppressed Mothers Endure. Much like the 20 other organizations he’s donated to, they’ll each get a portion of the $100,000 he’s been pledging each month.

      Deswegen hab ich auch nicht "nix" geschrieben ;) . Das machen aber viele reiche Leute, ist halt nicht so besonders wie eben ein JJ Watt der 37 Mio Spenden generiert finde ich.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Neu

      HangLoose90431 schrieb:

      m.imgur.com/gallery/tOTcCRH
      Da das ganze scheinbar ne FBI Statistik zu MORDEN ist, ist dir schon klar, dass nicht verurteilte Leute nicht eingerechnet werden. Erschießt man also nen weißen und wird nicht belangt, vielleicht aufgrund von Rassistischen Vorurteilen in der US-Gesellschaft("Der musste sich ja wehren") taucht man wahrscheinlich nicht in deiner Statistik auf.

      Dazu töten weiße sich scheinbar genauso gerne wie sie von Schwarzen erschossen werden, also sind die schwarzen scheinbar gar nicht so das Problem für die. Das schwarze sich gegenseitig töten, ist vielleicht auch darin zu begründen, dass man es vollkommen in Ordnung findet, dass diese alle zusammen in ärmlichen Verhältnissen leben und aufeinander hocken. Habe jetzt keine Lust ne Statistik rauszusuchen, aber die Soziale Herkunft und das Bildungsniveau sollten nen deutlich größeren Einfluss auf Gewalt haben, als die Hautfarbe. Wenn man den Schwarzen also die Chancen auf Bildung verbaut und sie nicht integriert, oder auch sie aufgrund ihrer Hautfarbe schlechter bezahlt/ihnen keine Aufstiegsmöglichkeiten gibt, schafft man sich Sozial Benachteiligte, die keinen anderen Ausweg als Gewalt sehen.

      Edit: Die Hochrechnung auf eine Millionen Bewohner ist auch iwie zweifelhaft.
      #GoHawks
    • Neu

      Hensch schrieb:

      HangLoose90431 schrieb:

      m.imgur.com/gallery/tOTcCRH
      Da das ganze scheinbar ne FBI Statistik zu MORDEN ist, ist dir schon klar, dass nicht verurteilte Leute nicht eingerechnet werden. Erschießt man also nen weißen und wird nicht belangt, vielleicht aufgrund von Rassistischen Vorurteilen in der US-Gesellschaft("Der musste sich ja wehren") taucht man wahrscheinlich nicht in deiner Statistik auf.
      Dazu töten weiße sich scheinbar genauso gerne wie sie von Schwarzen erschossen werden, also sind die schwarzen scheinbar gar nicht so das Problem für die. Das schwarze sich gegenseitig töten, ist vielleicht auch darin zu begründen, dass man es vollkommen in Ordnung findet, dass diese alle zusammen in ärmlichen Verhältnissen leben und aufeinander hocken. Habe jetzt keine Lust ne Statistik rauszusuchen, aber die Soziale Herkunft und das Bildungsniveau sollten nen deutlich größeren Einfluss auf Gewalt haben, als die Hautfarbe. Wenn man den Schwarzen also die Chancen auf Bildung verbaut und sie nicht integriert, oder auch sie aufgrund ihrer Hautfarbe schlechter bezahlt/ihnen keine Aufstiegsmöglichkeiten gibt, schafft man sich Sozial Benachteiligte, die keinen anderen Ausweg als Gewalt sehen.

      Edit: Die Hochrechnung auf eine Millionen Bewohner ist auch iwie zweifelhaft.

      Lieber Hensch,

      vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Post. Darf ich dich jedoch darauf aufmerksam machen, dass Weiße zu einem großen Teil Opfer schwarzer Gewalt sind und es umgekehrt genau anders aussieht.

      Beispiel: USA 2014, IGA:

      Von 100 weißen Opfern sind circa 50 von schwarzen verursacht.

      Von 100 schwarzen Opfern sind circa 3 von weißen verursacht.

      quellen kann ich Posten...wäre aber rassistisch oder? :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HangLoose90431 ()

    • Neu

      HangLoose90431 schrieb:

      Lieber Hensch,

      vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Post. Darf ich dich jedoch darauf aufmerksam machen, dass Weiße zu einem großen Teil Opfer schwarzer Gewalt sind und es umgekehrt genau anders aussieht.

      Beispiel: USA 2014, IGA:

      Von 100 weißen Opfern sind circa 50 von schwarzen verursacht.

      Von 100 schwarzen Opfern sind circa 3 von weißen verursacht.

      quellen kann ich Posten...wäre aber rassistisch oder?
      Wenn man Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe ausschließt, diese also einen geringeren Bildungsniveau haben und keine Chancen Aufzusteigen, dann schafft man sich dieses Problem selbst. Deine lieben weißen würden genau so in der Statistik auftauchen, wenn man mit ihnen das gleiche machen würde. Die Gewalt ist halt der "einfache" Ausweg wenn man sonst keine Chance hat, das ist in jedem Land und in jeder Bevölkerungsgruppe so. Wenn du mir jetzt ne Aufschlüsselung in Soziale Schichten liefern kannst, die belegt das weiße deutlich öfter von schwarzen, die aus der gleichen Schicht kommen ermordet werden, Glückwunsch. Ich bezweifel das aber. Wenn man immer nur nackte Zahlen betrachtet, kann man man immer was finden, was die eigene Meinung unterstützt. Genau so gibt es Statistiken die zeigen, dass schwarze übermäßig häufig diskriminiert werden.

      Zu sagen schwarze bringen mehr Leute um, weil sie schwarz sind, ist genau so dumm wie zu sagen Waffen töten keine Menschen sondern Menschen und ein guter mit ner Waffe hätte dies und das verhindern können.
      #GoHawks
    • Neu

      Hensch schrieb:

      HangLoose90431 schrieb:

      Lieber Hensch,

      vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Post. Darf ich dich jedoch darauf aufmerksam machen, dass Weiße zu einem großen Teil Opfer schwarzer Gewalt sind und es umgekehrt genau anders aussieht.

      Beispiel: USA 2014, IGA:

      Von 100 weißen Opfern sind circa 50 von schwarzen verursacht.

      Von 100 schwarzen Opfern sind circa 3 von weißen verursacht.

      quellen kann ich Posten...wäre aber rassistisch oder?
      Wenn man Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe ausschließt, diese also einen geringeren Bildungsniveau haben und keine Chancen Aufzusteigen, dann schafft man sich dieses Problem selbst. Deine lieben weißen würden genau so in der Statistik auftauchen, wenn man mit ihnen das gleiche machen würde. Die Gewalt ist halt der "einfache" Ausweg wenn man sonst keine Chance hat, das ist in jedem Land und in jeder Bevölkerungsgruppe so. Wenn du mir jetzt ne Aufschlüsselung in Soziale Schichten liefern kannst, die belegt das weiße deutlich öfter von schwarzen, die aus der gleichen Schicht kommen ermordet werden, Glückwunsch. Ich bezweifel das aber. Wenn man immer nur nackte Zahlen betrachtet, kann man man immer was finden, was die eigene Meinung unterstützt. Genau so gibt es Statistiken die zeigen, dass schwarze übermäßig häufig diskriminiert werden.
      Zu sagen schwarze bringen mehr Leute um, weil sie schwarz sind, ist genau so dumm wie zu sagen Waffen töten keine Menschen sondern Menschen und ein guter mit ner Waffe hätte dies und das verhindern können.
      HAAHAHHAAHAHAHA

      Alles klar so kann man es natürlich auch hindrehen, damit es den gewünschten Ausgang hat. Oh man ich hole mein Popcorn raus... ich könnte dir jeden Fakt und jede Statistik dieser Welt bringen, du würdest ein Schlupfloch finden :mrgreen:
      Btw: Waffen töten auch keine Menschen?! Waffen sind leblose Objekte, welche erst durch den Gebrauch durch Menschen andere Menschen töten.... aber gut erwarte nicht, dass das annimmst.

      Eigentlich geht es doch gar nichtmehr um schwarz oder weiß?! Gott ist an allem schuld!! Hätte er die Menschen gar nicht erst erschaffen, dann würden schwarze auch keine weißen töten und umgekehrt (Deine Logik)

      :jump2:
    • Neu

      Hensch schrieb:

      HangLoose90431 schrieb:

      Lieber Hensch,

      vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Post. Darf ich dich jedoch darauf aufmerksam machen, dass Weiße zu einem großen Teil Opfer schwarzer Gewalt sind und es umgekehrt genau anders aussieht.

      Beispiel: USA 2014, IGA:

      Von 100 weißen Opfern sind circa 50 von schwarzen verursacht.

      Von 100 schwarzen Opfern sind circa 3 von weißen verursacht.

      quellen kann ich Posten...wäre aber rassistisch oder?
      Wenn man Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe ausschließt, diese also einen geringeren Bildungsniveau haben und keine Chancen Aufzusteigen, dann schafft man sich dieses Problem selbst. Deine lieben weißen würden genau so in der Statistik auftauchen, wenn man mit ihnen das gleiche machen würde. Die Gewalt ist halt der "einfache" Ausweg wenn man sonst keine Chance hat, das ist in jedem Land und in jeder Bevölkerungsgruppe so. Wenn du mir jetzt ne Aufschlüsselung in Soziale Schichten liefern kannst, die belegt das weiße deutlich öfter von schwarzen, die aus der gleichen Schicht kommen ermordet werden, Glückwunsch. Ich bezweifel das aber. Wenn man immer nur nackte Zahlen betrachtet, kann man man immer was finden, was die eigene Meinung unterstützt. Genau so gibt es Statistiken die zeigen, dass schwarze übermäßig häufig diskriminiert werden.
      Zu sagen schwarze bringen mehr Leute um, weil sie schwarz sind, ist genau so dumm wie zu sagen Waffen töten keine Menschen sondern Menschen und ein guter mit ner Waffe hätte dies und das verhindern können.
      Achso: und eigentlich müsste ich dir dankbar sein! Du hast ein Argument dafür gebracht weshalb der Protest in fern NFL bullshit ist.... es ist klarmachen dass es öfter zu Gewalt gegen schwarze kommt seitens fern Polizei: weil 70 von 100 verbrechern nunmal schwarz sind.... :xywave:

      Bin gespannt, ob ich hier mit meinen Fakten wieder ein paar nette Leute provozieren habe und wiede eine pöse pöse Denkpause bekomme...

      Sperrt ihm Admins, er sagt was böses und überhaupt rassist!!!!1!1!1!1!1!1!!!!! :wendigo:
    • Neu

      HangLoose90431 schrieb:

      Achso: und eigentlich müsste ich dir dankbar sein! Du hast ein Argument dafür gebracht weshalb der Protest in fern NFL bullshit ist.... es ist klarmachen dass es öfter zu Gewalt gegen schwarze kommt seitens fern Polizei: weil 70 von 100 verbrechern nunmal schwarz sind....

      Bin gespannt, ob ich hier mit meinen Fakten wieder ein paar nette Leute provozieren habe und wiede eine pöse pöse Denkpause bekomme...
      Ja aber du tust hier die ganze Zeit so als wären die Leute kriminell weil sie schwarz sind, ohne auf die weiteren Hintergründe einzugehen. Wenn du dein ganzes Leben lang beste Bildung hast und dir alle Türen offen stehen, ist die Wahrscheinlichkeit nun mal deutlich geringer dass du Gewalttätig wirst, dabei dürftest selbst du mir zustimmen. Diese Chance wird der Afroamerikanischen Bevölkerung aber systematisch durch Rassistische Vorurteile verwährt, was zu einer höheren Kriminalitätsrate führt. Und nur weil eine Bevölkerungsgruppe öfter Kriminell wird, gibt das niemandem das Recht, bei jeder Tat direkt auf diese Gruppe zu zeigen. Das ist dann nämlich das, was mit Polizeigewalt gemeint ist. Wenn ein Polizist etwas gegen einen kriminellen unternimmt, meckert ja uach keiner, das Problem ist, wenn er gegen einen unschuldigen handelt, nur weil dieser aus einer bestimmten Bevölkerungsgruppe kommt. Das ist dann Rassismus. Und der kommt von weißen Polizisten häufig gegenüber schwarzen zum Vorschein.
      #GoHawks
    • Neu

      HangLoose90431 schrieb:

      westendtom schrieb:

      Kannst du den rassistischen Scheiß irgendwann lassen, du Vogel
      :jump2:
      Fakten und Statistiken zu zeigen ist also auch schon rassistisch?

      HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
      was möchtest du uns denn mit deinen Statistiken sagen
      Du bist bestimmt in die fänge der afd geraten.
      .. Vorallem ist es doch völlig unwichtig wer wen umbringt, jeder einzelne Mord ist sinnlos.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • Neu

      huesla schrieb:

      HangLoose90431 schrieb:

      westendtom schrieb:

      Kannst du den rassistischen Scheiß irgendwann lassen, du Vogel
      :jump2: Fakten und Statistiken zu zeigen ist also auch schon rassistisch?

      HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
      was möchtest du uns denn mit deinen Statistiken sagenDu bist bestimmt in die fänge der afd geraten.
      .. Vorallem ist es doch völlig unwichtig wer wen umbringt, jeder einzelne Mord ist sinnlos.
      er wurde gesperrt aug Lebenszeit.
      Baltimore Ravens
      R.I.P. Tray Walker 1992-2016
      R.I.P. Konrad Reuland 1987-2016

      #30 Kenneth Dixon (Yard Tracker: 382 Yards)
    • Neu

      Man hätte ihn mit seiner dummdreisten Art einfach ignorieren sollen, weils ja aufgrund seiner kom­bat­tanten Art vorhersehbar auf einer erneute Sperre hinausgelaufen ist.

      In was für eine hahnebüchende Argumentation, befreit von Statistikverständnis und simpelster Logik, sich dann aber @Hensch begibt, das ist fast schon traurig, weil er es ja gut meint. Das kann nicht das Rüstzeug sein mit dem man (vermeintlich) rassistischen Aussagen begegnet. 'Gut gemeint' reicht nicht.
      -------------
      Team Goff
    • Neu

      Hab ehrlich gesagt auch nicht verstanden, was es da zu diskutieren gibt.
      Je nach Betrachtungsweise mag es ja stimmen, dass Schwarze prozentual gesehen "krimineller" erscheinen.
      Aber diese Erkenntnis nützt jetzt genau ... wem/wie?

      Man muss sich vielmehr die Frage stellen, warum Schwarze viel häufiger in verzweifelte Lagen kommen, sodaß solcherlei katastrophale "Auswege" überhaupt notwendig erscheinen.
      Zum Anderen muss man sich dringend fragen, inwiefern man das periphär begünstigt, indem man zb. so stur am 2nd Amendment festhält.

      Klar töten Menschen Menschen. Dennoch sinkt die Hemmschwelle doch gewaltig einen Überfall/Raub/Mord oder weiß der Kuckuck zu begehen, wenn ich eine Schußwaffe als Werkzeug benutzen kann.
      Keine Ahnung, aber ich würde garantiert nicht mit nem Teppichmesser in ne Bank stürmen.
      Soll mir keiner mit den vorhandenen, strengen Regularien kommen. Da lach ich mir nen Ast.
      Geschätzt sind derzeit über 300 Mio Schusswaffen im Umlauf.
      Selbst wenn 95% davon in verantwortungsvollen Händen lägen wären das immer noch 15 (!) Mio Waffen im Schwarzmarkt, geklaut bzw. in unbekannten Händen etc.
      Es dürfte auf der Hand liegen, dass es mehr als genug Waffenbesitzer/-hersteller/-verteiber gibt, denen VÖLLIG egal ist, was mit den Waffen passiert, nachdem diese den Besitzer gewechselt haben und sei es auch nur weil sie selber sehen müssen, wie sie mit dem Arsch an die Wand kommen - die Moral/Ethik bleibt da bei nahezu allen Beteiligten auf der Strecke.

      Nach San Bernadino sollte man meinen müsste man aufwachen. Pustekuchen, stattdessen ging die Produktion von Handfeuerwaffen geschätzt um 50% nach oben.
      Selbes Spiel schon 2013 nach Sandy Hook.

      Statts aufzuwachen schiebt man noch mehr Panik, rüstet noch mehr auf "damit man sich wehren kann". Und die Industrie dahinter macht den großen Reibach.

      Ich weiß nicht, ob man jemals aus diesem Teufelskreis wieder rauskommt.

      Aber, um den Bogen zurück zu schlagen, das geht mit dem Rassismus (für mich) eindeutig Hand in Hand.
      Je mehr Knarren im Umlauf sind, desto einfacher ist es auch für jedes Ghettokid an eine zu kommen, desto schwieriger ist es auch für jeden Polizisten sich an die Unschuldsvermutung zu erinnern.
      Für mich geht da der Rassismus schon los, auch wenn der hier weniger ideologisch bedingt ist.

      Naja, sollen sie weiter an den Symptomen rumdoktoren und diskutieren wie groß ein Magazin sein darf oder in welchen Situationen ein Schalldämpfer angemessen erscheint.

      Kompletter Schwachsinn und Augenwischerei imho, so wird sich nie was ändern.

      Und ja, ich weiß, bei der bereits vorhandenen Masse an Waffen erläßt man nicht eben irgendein Gesetz und dann sind plötzlich alle verschwunden.
      So einfach ist das nicht.
      Das käme mir aber auch nie in denn Sinn zu behaupten.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin
    • Neu

      Schade, da wollte ich gerade loslegen und stelle fest, dass der Jules-Klon in den ewigen Jagdgründen verschwunden ist... :)
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher