New England Patriots 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gronk schrieb:

      Patriots release RB Tyler Gaffney from injured reserve. Wow, wir gehen also tatsächlich nur mit einem "puren" RB in die Saison. Ansonsten noch zwei pass catcher und Boldon.
      Das wäre aber auch nicht anders gewesen, wenn Gaffney auf IR bleiben würde. Streng genommen gibt es jetzt sogar die Chance, ihn später in der Saison nochmal zurückzuholen. Für IR/Return wäre er nicht in Frage gekommen. Dafür hätte er erst nach den Cuts auf IR gesetzt werden dürfen.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • die schwere Aufgabe heute Nacht ist jetzt noch schwerer geworden. Jetzt ist man definitiv der große Underdog in dem Spiel, andererseits ist bei uns immer noch viel Qualität auf dem Feld.
      Entscheidend wird für mich unsere OLine sein. Schaffen wir es, trotz Patchwork eine gute Pass Protection und Räume im Laufspiel freizubekommen, dann kann das ein schönes Spiel werden. Die Broncos haben das am Donnerstag schön vorgemacht, wie das geht - allerdings mit dem unterschied, dass sie zuhause gespielt haben und damit der Zuschauerfaktor raus war.

      Go Pats!!!
    • DU-TH schrieb:

      Gronk schrieb:

      Wir sind heute von unsere D abhängig, die zum Glück sehr sehr gut aussieht.

      GO PATS!!
      Dann muss sie auch scoren, denn in Arizona braucht man schon 20 Punkte um gewinnen zu können, und die traue ich unserer offense eher nicht zu.Aber ich lasse mich gerne überraschen! :)

      Jo, bin mal gespannt, was sich McDaniels ausgedacht hat.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Gronkiot22 schrieb:

      Inactives:

      Harbor, Cooper, Gronk, Solder, Foster, Roberts, Rowe

      Habor und Foster? Wow. Da wird White evtl. ein Monster game haben.

      Alle unsere Division rivals haben verloren. Das ist schonmal gut. Miami hat mir in der ersten Halbzeit echt Angst gemacht mit dem Monster pass rush.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronk ()

    • Guter Anfang mit überraschend vielen Würfen. Dann haben wir leider fast nur noch running game gespielt. Und das können wir diese Saison offensichtlich wieder nicht. ;) Aber insgesamt deutlich besser als erhofft.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Turnover Battle verloren, aber dennoch in Arizona gewonnen. :rockon:

      Beim Holding Call gegen Bennett an Chandler Jones zu Beginn des 4. Viertels bin ich fast ausgerastet. Keine Ahnung, was die Schiris da gesehen haben wollen. Zum Glück hat es sich am Ende nicht gerächt, dass man hier der Möglichkeit beraubt wurde, einen Touchdown zu erzielen.
    • Das hätte ich nicht erwartet. Hab mit einer mittleren Katastrophe gerechnet. Heute früh aufs Ergebnis geschaut und wäre fast vom Stuhl gefallen.

      Die Cardinals sind wohl noch nicht drin. In der Pre Season haben die auch nicht so gut ausgesehen. Man hat sie wohl zum perfekten Zeitpunkt erwischt.

      Weiter so.
    • Ich bin immer noch im Freudentaumel. :xywave:

      Gerade aber gelesen:
      Marcus Cannon carted off the field after the game. Dann hätten wir aber ernsthafte OT Probleme.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronk ()

    • Gronk schrieb:

      Ich bin immer noch im Freudentaumel. :xywave:

      Gerade aber gelesen:
      Marcus Cannon carted off the field after the game. Dann hätten wir aber ernsthafte OT Probleme.
      War aber relativ früh schon angeschlagen und hat dann durchgespielt. Kann natürlich trotzdem was schlimmeres sein, aber erstmal würde ich davon ausgehen, dass er dann auch nächste Woche spielen kann.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • Ich kann den Sieg überhaupt nicht einschätzen. Natürlich ist es glücklich, wenn der Gegner ein "machbares" 47y FG verschießt. Haben wir eine solch große Tiefe im Kader, dass wir "locker" 5-7 Stammspieler ersetzten können?, oder war die beste Offense aus 2015 so schwach. Denn 14 von 21 Punkten stammen aus den beiden Turnover.
      Was mich gewundert hat, warum Arizona nicht im ersten 1/4 versucht hat JG ständig unter Druck zu setzen. Vielleicht mal auch mal mit einem roughing the passer. So konnte sich JG gut einspielen.
      Was mir ein bisschen Angst und Bange macht, ist der gesuchte Körperkontakt von Edelman. Wie will der so 16+ Spiele durchhalten?
      Mit dieser Leistung sollten wir auch die Fins schlagen. Gegen Houston wird man sehen, ob JG richtig in der NFL angekommen ist.
      Das Schöne ist, ein 0-4 unter JG wird es nicht. Selbst mit einem 2-2- könnte ich jetzt noch leben.
    • Übrigens herzlichen Glückwunsch zum Afc East Title.
      Wenn ihr jetzt schon ohne Brady und Gronk mit minus Turnover in Arizona gewinnt, dann kann der Rest der East einpacken. Das ist zwar keine wirklich neue Erkenntnis, aber ich hatt doch gehofft das zumindest das Spiel bei den Cards verloren geht und damit die ganze East 0-1 ist.
    • habe das Spiel gestern Abend gesehen, und das war schon eine tolle, weil unerwartete, Überraschung! Ich kann mich kaum mal an ein Spiel in den letzten 10 Jahren erinnern, wo die Vorzeichen vorher so eindeutig gegen uns standen, und dann kommt ein Sieg heraus...
      Wobei man aber auch sagen muss, dass die Cardinals trotz vermeintlicher Bestbesetzung deutlich schlechter aus den Saisonstartlöchern gekommen sind, der GM hat das Team gestern in einem Interview regelrecht heruntergemacht.
      Zu unserem Spiel: Ein hervorragender offensiver Beginn, der wahnsinnig wichtig war, weil er Jimmy und dem Rest Ruhe und Selbstvertrauen gegeben hat. Nach den ersten Drives, spätestens in der zweiten Halbzeit hat die Offense Probleme bekommen, weil die OLine immer mehr zurückgedrängt wurde. Dadurch hat Blount durch die Mitte nur noch 1 Yard Raumgewinn geschafft und die Zeit für den QB wurde auch geringer. Dank tollen third down Spiels konnte man das aber kompensieren. Können und zum richtigen Zeitpunkt auch das Quäntchen Glück.
      Die Defense war in üblicher Form (bend don't break) gut, man hat praktisch keine Big Plays zugelassen, leider die insgesamt wenigen Turnoverchancen nicht nutzen können. Was mir hier nicht so gut gefallen hat: Beim letzten Drive hat man es wieder nicht geschafft, Druck auf Palmer auszuüben, das wäre der klassische Chandler Moment gewesen. Egal, wenn man weiß, dass die Cards das FG verschießen, dann reicht das ja dicke... :)
      Bester Mannschaftsteil waren die Special Teams, ein überragendes Spiel, Ghostkowski mit langen FGs und kurzen, platzierten Kicks, die uns fast immer Raumgewinn gebracht haben. Dazu sehr gute Coverage, das hat Spaß gemacht zuzuschauen!
      Zu einigen einzelnen Spielern:
      Edelman - als es wichtig war, hat er das Team getragen. Dank ihm konnte Jimmy seine Anfangsnerven abbauen. Außerdem hat er einen Wahnsinns-Siegerwillen verströmt. Einsatzmäßig fast schon zu viel, wie will er da ohne Verletzung durch die Saison kommen?
      Jimmy - Ein sehr gutes Debüt, vor allem in Anbetracht der Situation (auswärts, starkes Team, national TV...).
      Bei den RBs war Blount nur beim TD genial, ansonsten fand ich ihn eher schwächer. Dafür White mit einer Klasseleistung.
      OLine - sehr guter Beginn, zunehmend aber Probleme, da hat sich dann gezeigt, dass dieser Mannschaftsteil unsere Achillesferse bleiben wird, Dante hin oder her. Cannon schon wieder mit einigen Aussetzern, aber wir haben keinen besseren, leider.
      Valentine - er war mehrfach erwähnt, was für ihn spricht in seinem Debütspiel. Ich glaube das war ein guter Pick.
      Butler - erstaunlich häufig von den Cards getargetet, er hat auch einiges zugelassen, aber immer wieder auch gute Verteidigung. Ich habe insgesamt ein gutes Gefühl, wenn der Gegner versucht, Malcolm anzuspielen.
      Ghost - Head of the class.

      Fazit: Das war ein absolutes Jokerspiel, dass man das sogar gewinnt und die AFC East sonst verliert, ist dann nochmal eine weitere Zugabe. Ich hatte mir vor dem Spiel mindestens ein 2:2 aus der Brady-Sperrenzeit gewünscht, das sollte jetzt geschafft werden, realistisch ist dann vielleicht eher ein 3:1.
    • Bin nächste Woche Donnerstag in Boston - also am Spieltag! Leider allerdings nur bis 18 Uhr abends. Kennt jemand eine nette Kneipe, Bar oder Ähnliches wo an Game Days Pats Fan rumhängen oder gibt es dort so etwas nicht?
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"