Atlanta Falcons 2016

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Atlanta Falcons 2016

    So, nachdem wir noch keinen Thread hatten holen wir das nun nach.

    Bittere und meiner Meinung nach unnötige Niederlage. Sah zum Teil gar nicht so übel aus, das Playcalling in der Offense mit Licht und Schatten, die D# mit mehr Druck auf den QB (auch wenn keine Sacks generiert wurden).
    Den Sieg dürfte uns am Ende unsere Strafen gekostet haben :maul:
    Ich will den Sieg der Bucs nicht schmälern, die haben echt anständig gespielt, aber was die Refs da (auf beiden Seiten!) zusammen gepfiffen haben war schon echt übel. Hat das Spiel nicht entschieden aber das ist echt kleinlich :thumbdown:

    Mal sehen wie das weitergeht - wenn wir zuhause gegen die Bucs nicht gewinnen siehts mit nem 8-8 dieses Jahr eher mau aus...
  • Ja 8-8 wird bei dem Schedule weiterhin sehr schwer. Die Falcons haben auch mit die schwersten anderen Divisions. Daher war der Sieg in Oakland erfreulich u. ich fand die Falcons gestern auch besser.

    Die Raiders D empfand ich schon gegen die Saints bodenlos u. war erschrocken, weil ich die für um einiges besser vor der Saison hielt. Schön das die Falcons das gestern ausnutzen konnten u. den Ball wirklich gut bewegen konnten. Natürlich hatte Ryan wieder seine Redzone Int, aber man gewöhnt sich an alles. In Punkto Defense sieht man schon klar das Quinn System, in dem einfach viel Coverage gespielt wird u. dann losgeschwärmt wird. Der Speed der LB sieht man auch mehr.

    Die Falcons sind in meinen Augen einen echten Pass Rusher vor einer ordentlichen D entfernt. Nur wo wächst so etwas, wenn Dimitroff draftet. ;)

    Ansonsten ist das okay gewesen. An Playoffs glaube ich bei dem Schedule weiter nicht. Es geht vielmehr um einen ordentlichen Rekord u. eine Entwicklung. Neal wird auch irgendwann zurückkommen. Gegen die Saints hat man noch einmal ein Spiel, welches man gewinnen kann u. dann kommen Panthers, Broncos, Seahawks, Chargers u. die Packers. Wenn man hier mehr als ein Spiel gewinnt, wäre ich Stand heute positiv überrascht.
    "Our second game against New Orleans in my second year, I dropped a few easy passes," White said. "I mean the ball went right through my arms. People were booing and I thought I'd never see the field again. I finally said to myself, 'You're not going to be in this league much longer if you keep this up. You've got to get serious about this."
  • Zumindest Ryan scheint ja wieder auf dem "Weg der Besserung" zu sein. 3 TD´s, bei einer INT, 396 yards passing und ein QB-Rating von 131.5...an sich sehr gute Zahlen. Solange die Offense klickt, kann man die Probleme in der Defense ausgleichen, aber klar ist natürlich, dass die Falcons den Gegner auch auf der Defense-Seite der LOS mehr unter Druck setzen müssen, wenn man zur Elite der NFC gehören und Play Off Material sein will. Wäre euch zu gönnen.
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
  • Erster in der NFC South. :D

    Genießen wird wohl nicht mehr lange so sein, nachdem das Schedule schon sehr anzieht. Obgleich man natürlich sieht, dass die NFC South ingesamt sich sehr schwer tun wird gegen NFC West u. AFC West.

    Habe nichts gesehen außer paar Highlights u. dementsprechend überlasse ich anderen das Wort dazu. Für Deion Jones freut es mich natürlich, da ich ihn vor dem Draft schon gerne gehabt hätte u. er einfach gut in Quinns Schema passt. Die ersten Spiele sah man natürlich schon, dass er an seinem Tackling arbeiten muss, aber der Speed ist schön zu sehen.

    Was dieses Jahr bisher auch ganz gut wieder läuft ist das ZBS von Shanahan.

    Wie oben beschrieben, Panthers, Seahawks, Chargers, Broncos u. Packers warten. Ein Sieg ist für mich hier weiterhin das realistische Ziel. Panthers hat man letztes Jahr geschlagen, da sah aber auch Beasley aus als er wäre ein Mini Mini Von Miller.

    Edit: Es war natürlich so, dass nach 12 Spielen on the road Montag Nacht die Falcons wieder gewonnen habe u. das der längste Losing Streak in 47 Jahren dieser Veranstaltung gewesen ist.
    "Our second game against New Orleans in my second year, I dropped a few easy passes," White said. "I mean the ball went right through my arms. People were booing and I thought I'd never see the field again. I finally said to myself, 'You're not going to be in this league much longer if you keep this up. You've got to get serious about this."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Obi ()

  • Super. Ab heute halte ich den Division Sieg für möglich.

    Das hätte ich vor der Saison nicht gedacht, obwohl ich den Draft u. die Additionen für sinnvoll empfand. Aber ich dachte das Schedule wäre noch zu stark.

    Aber die Panthers wirken schon nicht wie die Panthers letztes Jahr. Die Secondary wirkt teilweise schon dezimiert u. das ist natürlich die Falcons ein optimales Matchup. Denn Julio Jones war heute nicht zu stoppen. Genauso war es heute auf der anderen Seite. Gegen die Panthers hat letztes Jahr schon die D-Line super ausgesehen u. die Tackles von Carolina sind hier auch kein schlechtes Matchup.


    Jetzt hat man schon meinen Sieg aus den wirklich schweren Spielen. Will man die Division gewinnen, sollte man aber schon dann noch eines holen. Das reicht aber dann auch fast, falls man in der Division 4-2 oder gar 5-1 geht. Schön.

    Der Speed in der Defense gefällt mir am besten. Hier hat man aber klar auch nach System gedraftet u. das ist langfristig wichtig. Genauso ist es eben mit endlich dem Draft eines TE.
    U. was ist der Unterschied der Shanahan Offense zum letzten Jahr. Bessere Effektivität in der Redzone. ;) Ansonsten auch letztes Jahr hat man tierisch viele Yards gemacht, aber die Punkte waren um einiges mieser. ;)

    Deion Jones heute für meine Laien Augen QB Spy für Newton. Werde dazu gucken, ob ich noch einen Link finde. Toll.....Passt einfach wie die Faust aufs Auge für Quinns System.
    Als Deion Jones im concussion protocol war, sah man das auch.
    "Our second game against New Orleans in my second year, I dropped a few easy passes," White said. "I mean the ball went right through my arms. People were booing and I thought I'd never see the field again. I finally said to myself, 'You're not going to be in this league much longer if you keep this up. You've got to get serious about this."
  • Ja, man kann es nicht anders sagen. Et läuft :D
    Wobei ich glaube das man gegen die Broncos die Grenzen aufgezeigt bekommt. Ist aber auch nicht tragisch weil ich Upswing, gerade was Shanahan und die Offense angeht sehr positiv sehe. Ich meine, das Personal ist auch nicht das schlechteste, vor allem die Oline ist mit Mack deutlich verbessert. Und das Ryan derzeit für den MVP gehandelt wird sagt ja auch einiges aus...
  • Ja mein Gefühl gegen die Panthers war wirklich gut. Das Matchup war einfach sehr vorteilhaft.

    Für morgen bin ich super skeptisch u. es wäre schon sehr überraschend für mich, wenn die Falcons das gewinnen.

    Hauptgrund ist für mich, dass Weatherspoon(leider out for season) u. Jones nun ausfallen u. somit der ganze Speed auf der LB Position nicht mehr so vorhanden ist. Einen leichten Vorgeschmack haben wir am Ende des Spiels schon sehen dürfen, als Derek Anderson wie ein Hall of Fame QB aussah.
    Ich tippe nicht, dass man jetzt mit 3-30 aus dem Stadion geschossen wird, aber man wird in der Offensive sich einige schwerer tun den Ball zu bewegen u. die Defense wird aber sich sehr schwer tun die Broncos wirklich zu stoppen u. nur so hätte man eine Chance.

    Mit 3-2 kann man aber auch leben u. vielleicht überrascht man mich doch. ;)

    Ja Mack war eine tolle Verpflichtung. Gerade weil man auf der Centerposition letztes Jahr noch ziemlich mies besetzt war, ist das Upgrade riesig. Ich erinnere nur an die vielen botched snaps, die dann zu Fumbles u. Raumverluste in entscheidenden Situationen geführt haben.
    "Our second game against New Orleans in my second year, I dropped a few easy passes," White said. "I mean the ball went right through my arms. People were booing and I thought I'd never see the field again. I finally said to myself, 'You're not going to be in this league much longer if you keep this up. You've got to get serious about this."
  • Da QB P. Siemian ausfällt, wird gegen euch Paxton Lynch starten. Das könnte aber maximal nur ein kleiner Vorteil sein, da die Broncos eher von ihrer stärker Defense leben. Sollte eure O-Line aber wirklich so gut sein wie von euch beschrieben, wirds ein spannendes Spiel. ich freu mich auf euer Spiel. :ja:
  • Adi schrieb:

    ich freu mich auf euer Spiel.
    Dem kann ich mich nur anschließen. Zum einen ist es ein tolles Matchup und zum anderen spielt ihr ja nächste Woche gegen uns. Da kann ich mir gleich ein Bild davon machen, was nächste Woche auf uns zu kommt.

    Ich glaube, dass viel von eurem Laufspiel abhängen wird. Die Pass-Defense der Broncos ist eine Bank. Deren Run-Defense dagegen nur statistischer Durchschnitt. 4,2 Yards per Att (#19), 113,8 Rushing Yards per Game (#21). Mit einem funktionieren Laufspiel könnt ihr die Defense der Broncos müde machen und vor allem die Uhr kontrollieren. Und dann ist da ja noch Von Miller. Gegen ihn könntet ihr aber auch eine gutes Mittel haben:
    Ryan has five-step drops and fires off a pass in 2.23 seconds, 1.82 seconds, 2.33 seconds, 2.00 seconds, 2.02 seconds, 2.23 seconds, and three-step drops in 2.08 seconds, 1.92 seconds, 1.73 seconds. There were a few longer drop backs, likely thanks to a lack of pressure, but even including the stats from all 12 passes, the results are awesome: six blitzes, nine five-step drops with an average of 2.44 seconds to throw, and an average of 20.4 yards in the air.
    Excuses are for losers!
  • So langsam beginnt die Def der Falcons richtig Spaß zu machen. Solch ein Monsterspiel mit den gravierenden Ausfällen auf der LB-Position ist schon eine starke Leistung.

    Jones wurde gestern komplett von der Def aus dem Spiel genommen. Das schöne der Falcons 2016 - es gibt genügend andere die die Punkte machen können, siehe Coleman.

    Toller Sieg der Falcons und ich muss sagen mit einem ansehnlichen Spiel.
    #RiseUp
  • Bin froh mich so geirrt zu haben. Klasse Leistung des Teams. Was auch positiv ist, endlich tritt man gegen einen Rookie QB an u. er sieht wie einer aus. Ich erinnere an Geno Smith Spieltag 5 vor paar Jahren als er in den Georgia Dome kam u. aussah wie Aaron Rodgers.

    Paxton Lynch sah aus wie Paxton Lynch u. das war gut zum Ansehen.

    Division Sieg halte ich für sehr gut möglich nun. Basis bleibt für mich das tolle Running Game. Die O-Line macht das sehr gut u. Alex Mack ist wirklich der Anchormann in dieser Linie.

    Keanu Neal war gestern auch relativ wichtig, weil er kompensiert hat, dass die Falcons ihre LB dezimiert hatten. Er hat gut ausgeholfen in der Box.
    Schöne Handschrift von Dan Quinn.
    "Our second game against New Orleans in my second year, I dropped a few easy passes," White said. "I mean the ball went right through my arms. People were booing and I thought I'd never see the field again. I finally said to myself, 'You're not going to be in this league much longer if you keep this up. You've got to get serious about this."
  • Übertreib mal nicht. :D

    Sagt das 5-0 Team zum 4-1 Team, dass es es im Superbowl sieht.

    Letztes Jahr sind die Falcons übrigens auch 5-0 gestartet u. ich erinnere mich hier an den Cowboys Thread als es hieß, dass man die sicher in den Playoffs sieht.
    Der Rest der Saison ging 3-8 aus.

    Also da fehlt schon noch bischen was zum Überzeugen, dass ich an etwas wie den Superbowl glaube. Damals verletzte sich Coleman u. war dann schwer zu kompensieren.
    Daher wäre ich schon wirklich zufrieden mit dem Divisionsieg.

    Ich sehe die Falcons zwar weiter als letztes Jahr, aber es gibt Teams, die mit einer besseren O-Line u. besseren TE als die Broncos antreten u. dann wird es schon schwerer. U. so sehr ich Shanahan letztes Jahr verteidigt habe, muss man auch zugestehen, dass sein ZBS in Woche sechs letztes Jahr geknackt worden ist. Da haben die Saints etwas auf Gamefilm gesehen, was danach viele kopiert haben. Auch das muss sich bessern.

    Ansonsten habe ich nichts dagegen, wenn die Falcons Mike Zimmer im NFC Championsship Game sehen würden. Nicht umsonst habe ich hin u. wieder meine Sympathie für Zimmer im Vikings Thread angebracht. Aber momentan halte ich es schon für wahrscheinlicher Zimmer dort zu sehen als die Falcons. ;)
    "Our second game against New Orleans in my second year, I dropped a few easy passes," White said. "I mean the ball went right through my arms. People were booing and I thought I'd never see the field again. I finally said to myself, 'You're not going to be in this league much longer if you keep this up. You've got to get serious about this."
  • Schönes Ding von den Falcons - und nicht nur weil ihr damit den Chiefs einen kleinen Gefallen getan habt (allerdings...AFC West - NFC South in diesem Jahr...da müssen die Chiefs also auch noch hin :/ ).

    Dass die eh schon fragwürdige Offense der Broncos durch den Einsatz von Lynch noch weiter geschwächt würde, konnte man erwarten, aber selbst gegen die starke Denver-Defense konnten die Falcons immerhin 23 Punkte erzielen, das deutet daraufhin wie stark eure Offense in diesem Jahr ist. Freeman und Coleman...ein sehr gutes RB-Duo. Ryan und Jones (eine Galavorstellung gegen Carolina) das wohl gefährlichste Passing-Tandem der NFL.

    Freut mich, dass ihr wieder im Kommen seid. Aber bitte nicht wieder in den restlichen zwei Dritteln der Saison so einbrechen wie letztes Jahr.

    Es ist noch zu früh um vom Divisionssieg oder gar SB zu reden, aber das Potenzial ist in Atlanta vorhanden.
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
  • Man of the match, neben Beasly, war für mich im übrigen Kemal Ishmael. Man stellt ihn einfach mal als LB auf den Platz und er liefert ein richtig gutes Spiel ab. Der Mann ist in der Falcons-Def doch sehr wichtig geworden.
    #RiseUp
  • Ich sehe gerade, dass hier von uns Bronco-Fans noch keiner geschrieben hat.

    Meinen Glückwunsch zum verdienten Sieg!
    Ich wünsche euch, dass die Form bleibt, denn im Dezember sollte man unbedingt auf höchstem Niveau spielen.

    Uns hat sie Niederlage geholfen, denn somit ist die Forderung von Lynch als Starter erstmal wieder vom Tisch.

  • LuckySpike schrieb:

    Johnny No89 schrieb:

    Adi wieder schön am tiefstapeln, bloß keinen Jinx riskieren :tongue2:

    Aber auch wenn es noch sehr früh ist: Es erinnert so einiges an '98... ;)
    Das bedutet wir gewinnen vielleicht erneut back to back SB!? :mrgreen:
    sorry, aber dafür hat sich Manning ein Jahr zu früh in den Ruhestand verabschiedet :tongue2:
    Minnesota Vikings Offensive Line starting combinations:

    2015: 1
    2016: 8
  • Schade...soooo knapp am fünften Sieg vorbeigeschrammt. Ein Sieg in Seattle wäre schon eine statement gewesen. Mit einem Sieg hätte man sich sogar schon um einiges vom Rest der NFC South absetzen können.

    Trotzdem sollte man auch die verdammt knappe Niederlage als Ausrufezeichen betrachten. Die Falcons 2016 scheinen "for real" zu sein. Anders als die 15er-Ausgabe.

    In Hz.1 kamen Ryan, Jones & Co. mit der Legion Of Doom der Seahawks überhaupt nicht zurecht. Die Falcons wirkten extrem flügellahm. Aber die adjustemnts der Coaches in der Pause zeigten Wirkung. In der Falcons-Offense und beim Gegner. Die INT von Ryan beim tipped pass auf Jones war Pech und die nicht gepfiffene PI gegen Sherman beim 4th-down-Pass auf Jones eine klare Fehlentscheidung der Referees.

    Hoffe mal, dass die unglückliche Niederlage keine mentalen Spuren beim Team hinterläßt und die Falcons in der Spur bleiben.
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
  • Dem kann man wirklich nicht viel hinzufügen. Grundsätzlich fand ich sogar die erste Hälfte insoweit positiv, dass man ohne Offense zumindest noch eine Chance auf den Sieg hatte.
    So gesehen sehe ich bei der Defense schon die Verbesserung, dass man nicht immer 30 Punkte benötigt, um ein Spiel zu gewinnen. Die Entwicklung passt u. Ishmael wurde hier auch von Marge angesprochen. Der passt auch gut in diese Art Defense. Keanu Neal tut dem Team gut u. in manchen Momenten sieht man sogar so etwas wie Pressure.

    Jetzt kommt für mich ein klassisches Trap Game, gegen das man sich hoffentlich gut wehrt. Die Chargers sind alles andere als ohne u. ihr Rekord trügt auch, da sie in jedem Spiel absolute Siegchance hat. Aber ich traue den Falcons hier schon den Sieg zu.

    Es war jedenfalls schon ein klares Statement, dass man sich mit den besten Teams messen kann u. so muss man erst einmal zurückkommen in Seattle. Großen Respekt auch an die Coaches.Durch den Ausfall von Chancellor sah ich schon die Chance, dass man die Secondary etwas mehr testen kann u. das tat man doch auch.

    Über die Situation mit Sherman schreibe ich nur soviel, dass mir schon reichen würde, wenn Jones normale Calls bekommt. Es müssen keine Superstarcalls sein. Das hätte in dem Fall gereicht u. der Kommentar von Carroll, dass das Gang u. Gebe wäre, hätte er sich auch verkneifen können.
    "Our second game against New Orleans in my second year, I dropped a few easy passes," White said. "I mean the ball went right through my arms. People were booing and I thought I'd never see the field again. I finally said to myself, 'You're not going to be in this league much longer if you keep this up. You've got to get serious about this."
  • Tja, echt Pech gehabt. Klar kann man gegen die Seahawks verlieren aber diese Niederlage war unnötig. Die Int am Ende war echt ärgerlich und der Call am Ende hat dann das Spiel entschieden auch wenn man natürlich nicht allein deswegen verloren hat.

    Wenn ich bedenke wie oft Ryan "ziemlich spät" gehittet wurde - die Ref Entscheidungen gefallen mir diese Saison nicht! (auf beiden Seiten...)

    Nichts desto trotz - Glückwunsch an die Seahawks. War ein spannendes Spiel!
  • Nachdem man gegen Seattle fast unglücklich verloren hatte, hätte man das Ding gegen die Chargers gewinnen M Ü S S E N! Da führt man 27-10 und kriegt offensiv fast nichts mehr auf die Kette. Manche Spielzüge verstehe ich dann auch einfach nicht, sie gehen immer und immer wieder in die Hose bzw. landen beim Gegner. Diese Niederlage ist so richtig ärgerlich, war selten so bedient wie nach diesem Spiel.
    #RiseUp
  • Gebe Marge da vollkommen recht. DAS Spiel hätten die Falcons - bei dem Vorsprung - nie und nimmer verlieren dürfen. Auch wenn man Rivers & Co. einiges zutrauen muss. Drei Punkte in der gesamten 2.Hz. (inkl.OT) ist schon arg ernüchternd für diese Offense. Woran lag´s - zu defensives playcalling in Hz.2? Die Chargers-D gehört nun nicht zu den sattelfesten der NFL.

    Die nächsten drei Spiele vor der bye (GB, TB, Philly) sind absolute Kräftemesser für die Falcons. Nach den drei Spielen wird man wohl wissen wohin der Weg in dieser Saison führen wird.
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
  • Oh Mann, wieder so ein Spiel...

    Im Leben, zumindest wenn man irgendwie um die NFC South Krone mitspielen will, darf man so ein Spiel verlieren. 17 Punkte Führung und dann suckt man so ab? Zuhause?

    Völlig vermeidbare Penalties, wunderliches Playcalling. Da muss mehr kommen.

    Das man Jones am Ende, zum zweiten Mal in Folge, am Ende des Spiels am Catch hindert ohne Flagge?! Klar, ein Spiel verliert man nicht wegen eines Misscalls, aber das ist schon echt bitter!

    Eine Frage in die Runde weil ich sehr verwundert war über den Call: Hättet Ihr den 4and1 ebenfalls ausgespielt in der OT?



    (nachher ist man bekanntlich immer schlauer, ich weiß - ich persönlich hätte den Ball gepuntet nachdem man bei 3and1 bereits bescheitert ist...)
  • Eine Frage in die Runde weil ich sehr verwundert war über den Call: Hättet Ihr den 4and1 ebenfalls ausgespielt in der OT?
    nein, ich hätte gepuntet. Auch wenn meine Defense nicht überragend spielt, ist das Risiko zu groß.
    Excuses are for losers!
  • Ich hab´ mich über das Ausspielen des vierten Versuchs auch etwas gewundert. Sicher, die Chargers-O war zu diesem Zeitpunkt der Falcons-D überlegen und die Frage war, ob es überhaupt funktionieren würde die Chargers zu stoppen. Allerdings die Gefahr den Ball in der eigenen Hälfte on downs abzugeben...das wäre mir persönlich zu heftig gewesen, ein 1st down des Gegners hätte zum FG-Versuch ausgereicht. Deswegen hätte ich ich mich für den punt entschieden und der Defense die Chance gegeben zu agieren. New Orleans hätte ja auch erst mal 50-60 yars marschieren müssen und dabei wäre ein TO immer möglich gewesen.

    Aber wie halt immer in solchen Situationen...klappt es, hat der Coach Eier gezeigt, klappt es nicht gibt es Vorwürfe.
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CougarsFan ()

  • CougarsFan schrieb:

    Ich hab´ mich über das Ausspielen des vierten Versuchs auch etwas gewundert. Sicher, die Saints-O war zu diesem Zeitpunkt der Falcons-D überlegen und die Frage war, ob es überhaupt funktionieren würde die Saints zu stoppen. Allerdings die Gefahr den Ball in der eigenen Hälfte on downs abzugeben...das wäre mir persönlich zu heftig gewesen, ein 1st down des Gegners hätte zum FG-Versuch ausgereicht. Deswegen hätte ich ich mich für den punt entschieden und der Defense die Chance gegeben zu agieren. New Orleans hätte ja auch erst mal 50-60 yars marschieren müssen und dabei wäre ein TO immer möglich gewesen.

    Aber wie halt immer in solchen Situationen...klappt es, hat der Coach Eier gezeigt, klappt es nicht gibt es Vorwürfe.
    Saints ?(