UEFA Europa League 2016/17

    • es wäre schön gewesen weiterzukommen, aber ich bin auch nicht unglücklich, dass es vorbei ist. Da kommen jetzt noch harte Wochen und unser Kader ist eh schon am Anschlag. Wenn jetzt noch Kramer und Johnson ausfallen (neben Stindl, Hazard, Traore...) brauchen wir eigentlich gar keinen Angriff mehr schicken.

      Möglichst schnell den Abstand zu den unteren Rängen der BuLi sichern und alle Konzentration auf das Pokal HF gegen Frankfurt!

      Schalke wünsche ich ein attraktives Los. Wenn die ManU bekommen, gebe ich offen und ehrlich zu, dass ich versuchen würde, Karten für die Turnhalle zu bekommen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Raider11 schrieb:

      olibo66 schrieb:

      Schönen Dank, Herr Knappen- äh, Clattenburg
      Hab nur die Highlights gesehen, da fielen mir 3 kritische Szenen auf:
      - Freistoß der zum 1:0 führte war keiner
      - Handelfer war auch ein Witz, da muss der Schiri weiterlaufen lassen
      - Die Grätsche von Westergaard gegen Caligiuri. Schwierig zu entscheiden aber dafür gab es auch schon Elfmeter.
      This. Natürlich ist das von Dahoud kein Elfer und ich kann die Aufregung absolut verstehen, aber in den 2 anderen Situationen hatte man eben auch Glück.
      Clattenburg also grundsätzlich schlecht und nicht nur gegen Gladbach.
    • naja das Foul vorm 1:0 war schon eins, er hält ihn an der Schulter fest. natürlich sollte davon kein gesunder junger mann umfallen ist aber trotzdem ein foul.

      zum elfer, kein kommentar.

      zur grätsche: er trifft den ball gleich zweimal und erst dann den gegner, also auch eher kein elfer.

      der schiri hatte echt nicht seinen besten abend(in beide richtungen) aber das was mich mit abstand am meisten aufgeregt hat war nicht der elfer, sondern die nachspielzeit. 4 minuten angesagt, schalke spielt auf zeit(böser krampf und wahnsinnig hartes foul, wo man sich erstmal gefühlt zwei minuten wälzen muss um dann doch ohne behandlung weiterspielen zu können) und der schiri gibt 10 sekunden oben drauf. und wieder hat sich schauspielerei ausbezahlt.

      im endeffekt ists egal das man raus ist, wäre es das HF gewesen wäre es deutlich ärgerlicher(wegen mögl. gewinn des pokals und der damit verbundenen CL teilnahme) so ist es noch ein langer weg den schalke gehen muß und in der liga dafür bezahlen wird.
    • Raider11 schrieb:

      olibo66 schrieb:

      Schönen Dank, Herr Knappen- äh, Clattenburg
      - Die Grätsche von Westergaard gegen Caligiuri. Schwierig zu entscheiden aber dafür gab es auch schon Elfmeter.
      Das spricht dann aber eher gegen die anderen Ref's, denn das war eine der wenigen richtigen Entscheidungen. Vestergaard spielt klar nur den Ball und Caligiuri trifft dann wiederum Vestergaard, das ist wenn dann Stürmerfolul.

      Clattenburg wechselst übrigens zu Saisonende nach Saudi Arabien. :D
    • olibo66 schrieb:

      Gleicht sich immer alles irgendwie aus, heißt es ja. Bloß bei solchen Knacksituationen wie Elfmetern ist es besonders ärgerlich.
      ich fand es bemerkenswert, wie Hecking mehr oder weniger das Gleiche gesagt hat, obwohl er sichtlich angefressen war (er erwähnte auf der Habenseite ein Stindl Tor in der BuLi). Große Geste in meinen Augen.

      Emmitt schrieb:

      der schiri hatte echt nicht seinen besten abend(in beide richtungen) aber das was mich mit abstand am meisten aufgeregt hat war nicht der elfer, sondern die nachspielzeit. 4 minuten angesagt, schalke spielt auf zeit(böser krampf und wahnsinnig hartes foul, wo man sich erstmal gefühlt zwei minuten wälzen muss um dann doch ohne behandlung weiterspielen zu können) und der schiri gibt 10 sekunden oben drauf. und wieder hat sich schauspielerei ausbezahlt.
      das abrupte Abpfeifen nach 4Min und 10 Sek ist mir auch aufgefallen, vor allem weil der Ball gerade am Strafraum der Schalker war und sich noch eine Chance entwickeln konnte.

      Unterm Strich hat mir das Spiel super gefallen, in der zweiten Halbzeit war das offenes Visier wie man es sich in der ko Phase wünscht. Und dann konnte ich relativ entspannt schauen, weil ich wusste, dass ein deutsches Team weiterkommt. :)
    • Die Besiktas Fans haben sich gestern mal wieder von ihrer besten Seite gezeigt.
      Es wurden diverse Feuerwerkskörper auf die Fans von Lyon geworfen/geschossen. Zahlreiche Zuschauer wurden dabei verletzt, blieben aber trotzdem bis zum Spielende im Stadion.

      Mal sehen ob und wie die UEFA reagiert...
    • Respekt ✊ Ajax und Danke Ajax!! In Unterzahl das 3:0 kassiert und dann noch zurückkommen. Das mit der jungen Truppe... Hut ab. Und noch das Worst Case aus schwarz gelber Sicht verhindert.

      Über 2 Spiele gesehen ist Ajax verdient weiter. Denen würde ich auf jeden Fall den Titel gönnen.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • was hat Herr Höwedes für ein Spiel gesehen,in der ersten Hälfte war von Schalke bis auf die ersten 3.min nichts zu sehen.die Hälfte 2 war dann besser aber so ein Riesenspiel von der 1sec. an wie er sagte hab ich nun wirklich nicht gesehen von Schalke ;)
    • Also keine Ahnung wie man sich freuen kann wenn jemand so ärgerlich ausscheidet. Das 1:3 war mal sowas von glücklich, aber da gehen die Meinungen auseinander.....
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Wieso sollten sich BVB Fans über eine Schalke Niederlage nicht freuen ? Egal wie unglücklich die am Ende zustanden gekommen ist. Das wäre umgekehrt genauso.

      Aber das Spiel gestern hat mir wieder gezeigt wie sehr ich die Auswärtstorregel in der VL für bescheuert halte. Die Uhren sollten nach 90 Minuten wieder auf 0 gedreht werden. Der Heimvorteil wird dann nämlich zum Nachteil, da Ajax 30 Minuten mehr Zeit hat um ein "doppeltes" Tor zu schiessen.. (unabhängig davon das man es sich in Unterzahl nicht fangen sollte...)
      Sag ja zum Leben
    • Mile High 81 schrieb:

      Wieso sollten sich BVB Fans über eine Schalke Niederlage nicht freuen ? Egal wie unglücklich die am Ende zustanden gekommen ist. Das wäre umgekehrt genauso.

      Aber das Spiel gestern hat mir wieder gezeigt wie sehr ich die Auswärtstorregel in der VL für bescheuert halte. Die Uhren sollten nach 90 Minuten wieder auf 0 gedreht werden. Der Heimvorteil wird dann nämlich zum Nachteil, da Ajax 30 Minuten mehr Zeit hat um ein "doppeltes" Tor zu schiessen.. (unabhängig davon das man es sich in Unterzahl nicht fangen sollte...)

      Sehe ich ganz genauso. Das ist doch in jeder Rivalität so. Lüdenscheid Nord gönnt Herne West nichts, Herne West gönnt Lüdenscheid Nord nicht das schwarze unter den Fingernägeln. Ein Bremer wird sich selten freuen wenn der HSV weiterkommt. Kölner freuen sich über Niederlagen der Gladbacher etc. etc. Könnte man endlos so weiterführen.

      Und ganz ehrlich: Je unglücklicher und tragischer eine solche Niederlage für den Rivalen ist, umso schöner. Wären die Blauen gestern sang- und klanglos ausgeschieden mit einem 0:0, wenn nie so etwas wie Euphorie oder Hoffnung bei denen aufgekommen wäre, wäre für viele Dortmunder das ausscheiden nur halb so schön gewesen, wie das aktuelle Szenario. Da möchte ich nicht für alle Dortmunder sprechen, aber wenn ich mich im Bekanntenkreis, im bekannten Forum oder auf der Südtribüne umgucke ist es exakt so. Wenn man meint, dass dies nur einseitig so wäre, der geht man bei einer Niederlage der Dortmunder ins Blaue Forum (schalker-block5.de) ;)

      Was mich allerdings ein wenig irritiert, ist der Vorfall mit Goretzka. Lt. Medienberichten hat dieser sich in der Halbzeit übergeben nach dem Zusammenprall mit dem Ajax Torwart. Diagnostiziert wurde dann eine Gehirnerschütterung und ein doppelter ausgerenkter Kiefer. Wenn man sich etwas mit den möglichen Folgen einer Gehirnerschütterung beschäftigt, find ich es schon krass, dass man ihn hat weiterspielen lassen, wenn er solche offensichtlichen Symptome zeigt. Es gibt ja nicht ganz zu unrecht in der NFL z. B. ein Concussion Protocol.

      Bei der Auswärtstorregelung bin ich voll bei dir. Ajax hatte im Grunde 120 Minuten Zeit "wertvollere Tore" zu schießen, die Blauen nur 90 Minuten in Amsterdam.

      Dennoch muss man der Leistung von Ajax einfach Respekt zollen. Ich hätte nicht erwartet, dass die in Unterzahl nochmal so zurückkommen. Es war ja nicht so, dass das unglückliche 3:1 die einzige Torchance in der Verlängerung war. Fährmann rettet ja vorher schon 2x überragend.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

    • Emmitt schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Das 1:3 war mal sowas von glücklich, aber da gehen die Meinungen auseinander.....
      war es das? wenn Fährmann vorher nicht zweimal weltklasse paraden auspackt, ist das 1:3 vorher da.
      Ja war es! Genauso könnte ich sagen das Schalke in der 92 das 3:0 machen muss. Im Rückspiel ist es kacke wenn in der Verlängerung die Auswärtstorregel greift! Da hat die Mannschaft die im 2ten Auswärts ran muss immer einen Vorteil! Egal ob zu 11 oder 10! In solchen Situationen wie gestern würde ich mir wünschen das in der Verlängerung die normale Torregel aus dem Ligabetrieb greift!
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Mile High 81 schrieb:

      Wieso sollten sich BVB Fans über eine Schalke Niederlage nicht freuen ? Egal wie unglücklich die am Ende zustanden gekommen ist. Das wäre umgekehrt genauso.

      Aber das Spiel gestern hat mir wieder gezeigt wie sehr ich die Auswärtstorregel in der VL für bescheuert halte. Die Uhren sollten nach 90 Minuten wieder auf 0 gedreht werden. Der Heimvorteil wird dann nämlich zum Nachteil, da Ajax 30 Minuten mehr Zeit hat um ein "doppeltes" Tor zu schiessen.. (unabhängig davon das man es sich in Unterzahl nicht fangen sollte...)
      Das müssen sie dann aber auch gegen 90% des Publikums.
      Ist halt der kleine Vorteil, das 2.Spiel zu haben. Ansonsten wäre es ein kleiner Nachteil. So ist das nun mal
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • urlacher54 schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Wieso sollten sich BVB Fans über eine Schalke Niederlage nicht freuen ? Egal wie unglücklich die am Ende zustanden gekommen ist. Das wäre umgekehrt genauso.

      Aber das Spiel gestern hat mir wieder gezeigt wie sehr ich die Auswärtstorregel in der VL für bescheuert halte. Die Uhren sollten nach 90 Minuten wieder auf 0 gedreht werden. Der Heimvorteil wird dann nämlich zum Nachteil, da Ajax 30 Minuten mehr Zeit hat um ein "doppeltes" Tor zu schiessen.. (unabhängig davon das man es sich in Unterzahl nicht fangen sollte...)
      Sehe ich ganz genauso. Das ist doch in jeder Rivalität so. Lüdenscheid Nord gönnt Herne West nichts, Herne West gönnt Lüdenscheid Nord nicht das schwarze unter den Fingernägeln. Ein Bremer wird sich selten freuen wenn der HSV weiterkommt. Kölner freuen sich über Niederlagen der Gladbacher etc. etc. Könnte man endlos so weiterführen.

      Und ganz ehrlich: Je unglücklicher und tragischer eine solche Niederlage für den Rivalen ist, umso schöner. Wären die Blauen gestern sang- und klanglos ausgeschieden mit einem 0:0, wenn nie so etwas wie Euphorie oder Hoffnung bei denen aufgekommen wäre, wäre für viele Dortmunder das ausscheiden nur halb so schön gewesen, wie das aktuelle Szenario. Da möchte ich nicht für alle Dortmunder sprechen, aber wenn ich mich im Bekanntenkreis, im bekannten Forum oder auf der Südtribüne umgucke ist es exakt so. Wenn man meint, dass dies nur einseitig so wäre, der geht man bei einer Niederlage der Dortmunder ins Blaue Forum (schalker-block5.de) ;)

      Was mich allerdings ein wenig irritiert, ist der Vorfall mit Goretzka. Lt. Medienberichten hat dieser sich in der Halbzeit übergeben nach dem Zusammenprall mit dem Ajax Torwart. Diagnostiziert wurde dann eine Gehirnerschütterung und ein doppelter ausgerenkter Kiefer. Wenn man sich etwas mit den möglichen Folgen einer Gehirnerschütterung beschäftigt, find ich es schon krass, dass man ihn hat weiterspielen lassen, wenn er solche offensichtlichen Symptome zeigt. Es gibt ja nicht ganz zu unrecht in der NFL z. B. ein Concussion Protocol.

      Bei der Auswärtstorregelung bin ich voll bei dir. Ajax hatte im Grunde 120 Minuten Zeit "wertvollere Tore" zu schießen, die Blauen nur 90 Minuten in Amsterdam.

      Dennoch muss man der Leistung von Ajax einfach Respekt zollen. Ich hätte nicht erwartet, dass die in Unterzahl nochmal so zurückkommen. Es war ja nicht so, dass das unglückliche 3:1 die einzige Torchance in der Verlängerung war. Fährmann rettet ja vorher schon 2x überragend.
      Bei Goretzka bin ich bei Dir.
      Eigentlich unverantwortlich. Und der sah ansatzweise so benebelt aus wie Kramer damals im WM-Finale.
      Mal davon abgesehen ist der Typ ein richtig geiler Kicker!
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Wieso sollten sich BVB Fans über eine Schalke Niederlage nicht freuen ? Egal wie unglücklich die am Ende zustanden gekommen ist. Das wäre umgekehrt genauso.

      Aber das Spiel gestern hat mir wieder gezeigt wie sehr ich die Auswärtstorregel in der VL für bescheuert halte. Die Uhren sollten nach 90 Minuten wieder auf 0 gedreht werden. Der Heimvorteil wird dann nämlich zum Nachteil, da Ajax 30 Minuten mehr Zeit hat um ein "doppeltes" Tor zu schiessen.. (unabhängig davon das man es sich in Unterzahl nicht fangen sollte...)
      Das müssen sie dann aber auch gegen 90% des Publikums.Ist halt der kleine Vorteil, das 2.Spiel zu haben. Ansonsten wäre es ein kleiner Nachteil. So ist das nun mal
      Ich muss sagen, dass ich die auch schon länger bescheiden finde. Zumal es in erster Linie ja die Auswärtstorregel deswegen gibt, damit es nicht so oft zu Verlängerungen im Rückspiel kommt und man quasi schon in der regulären Spielzeit einen Tie-Breaker hat, um dem auszuweichen.
      Wenn man aber eh schon 30 Minuten Verlängerung hat, weil das Hinspielergebnis egalisiert wurde, kann man es auch gleich resetten.