The Walking Dead (Achtung Spoiler, Stand aktuelle US Folge)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hawk210984 schrieb:

      Ich habe von der neuen Staffel immer noch keine Folge gesehen.
      Soll ich die aktuelle überspringen und auf die neue hoffen? ;)
      Tiefgang scheint die Staffel anscheinand nicht zu haben...
      Dass gleiche denke ich auch, würde mit einem Schlag eine Menge Platz schaffen auf meinem Festplattenrekorder und ich hätte mehr Zeit für andere Dinge :snoop: und oder :drinkers:
    • Versteht irgendjemand die Motivation der Schrottplatzgang? Je mehr man die zeigt umso weniger Sinn macht das für mich.
      Klar kann man während der Zombieapokalypse durchdrehen, aber das ist doch totaler Blödsinn. Kommen die aus einem Paralleluniversum, oder hat das Altöl auf dem Schrottplatz da die Gehirne getötet?

      Im Grunde ist mal wieder so gut wie nichts passiert. Rick hatte tatsächlich keinen Plan und verdient sich damit endgültig die Krone der Dummheit. Das (und vor allem wie) er da überhaupt wieder rausgekommen ist war völlig lame. Mit ein bisschen mehr Realismus hätte er das nicht überleben dürfen.
      Das man die inneren Spannungen im Sanctuary anspricht ist ja schön und gut, aber dann soll man das doch auch mal zeigen. Da wird scheinbar so viel Budget gespart das man sich nichtmal mehr leistet einen Aufstand zwischen den bekannten Saviors und ihren Arbeitern zu zeigen.
      Dann dieses hin und her ob man den Plan jetzt durchführt oder nicht, das wäre ja gar nicht so schlimm, aber so langsam nutzt sich das auch ab das immer irgendjemand in letzter Sekunde noch abspringt.

      Alles in allem fand ich das eine furchtbar schwache und langweilige Folge in der im Grunde ja nichts passiert ist. Rick ist wieder frei, die Schrottleute scheinen zurück an Bord und ein LKW ist ins Sanctuary gefahren. Auch solche Folgen kann es ruhig mal geben, aber das zieht sich über die gesamte Staffel schon wieder wie Kaugummi. Nach der nächsten Folge ist bereits wieder Pause und wenn man mal reflektiert was rein Storytechnisch passiert ist passt das auf eine doppelte A4 Seite. Was jetzt kommt ist ebenfalls klar, nachdem die Zombies geplättet sind hat man sich mit allem was noch da ist auf den Weg nach Hilltop oder Alexandria gemacht und wird Vergeltung üben, der Cliffhanger wird dann die nicht klare Zerstörung einer der beiden Kolonien sein und die zweite Staffelhälfte wird dann zum Thema haben wie das Imperium zurückschlägt.
      Mir fehlt da einfach mal der unvorhergesehene Twist.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • Es geht übrigens am 26.02.2018 weiter
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ich fand die Folge gut. War spannend und Drama drin. Könnte öfter so sein
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Ich fand die Folge für diese Staffel gut. War spannend und Drama drin. Könnte öfter so sein

      Hab mal ergänzt.
      Das Carl stirbt war ja bereits in der letzten Staffel klar (Aussage des Schauspielers, dass er an die Uni (full time) will). War besser gelöst als gedacht.
      Ansonsten: Unglaublich schwache Staffel. Hätte man nicht so viel "Zeit" bisher reingesteckt, würden wir es nicht sehen.
      Ohne den Podcast dazu würden wir es wohl definitiv nicht mehr sehen.
    • Da ich erst gestern das Midseason Finale sehen konnte wollte ich mich gerne noch freshprince anschließen.

      Den Inhalt der aktuellen Staffel hätte man locker in 2 Folgen packen können. Ansonsten zieht es sich wie übelster Kaugummi.
      Gruß JFL

      New Yorks finest - Go New York Go New York Gooo!
    • Ich pack's mal hier rein.

      Nach einer schwachen 1. Staffel von FTWD und einem miserablen Anfang der 2. Staffel bin ich eigentlich ausgestiegen.
      Da dann hier aber immer mal wieder erwähnt wurde, dass die 3. Staffel gut und besser als TWD wäre, hab ich mich nochmal überwunden und direkt mit der 3. Staffel begonnen.

      Abgesehn davon, dass ich mehr oder weniger nahtlos anknüpfen konnte war die 3. Staffel tatsächlich stark und hatte ein paar aussergewöhnlich gute Folgen dabei.
      Und ja, IMO deutlich besser als TWD in den letzten beiden Staffeln.

      Bei den TWD-Comis hinke ich gerade hinterher, aber die Cover sind schon mal vielversprechend. Bin aktuell bei Issue #169 von #175.
    • MrOrange schrieb:

      Ich pack's mal hier rein.

      Nach einer schwachen 1. Staffel von FTWD und einem miserablen Anfang der 2. Staffel bin ich eigentlich ausgestiegen.
      Da dann hier aber immer mal wieder erwähnt wurde, dass die 3. Staffel gut und besser als TWD wäre, hab ich mich nochmal überwunden und direkt mit der 3. Staffel begonnen.

      Abgesehn davon, dass ich mehr oder weniger nahtlos anknüpfen konnte war die 3. Staffel tatsächlich stark und hatte ein paar aussergewöhnlich gute Folgen dabei.
      Und ja, IMO deutlich besser als TWD in den letzten beiden Staffeln.

      Bei den TWD-Comis hinke ich gerade hinterher, aber die Cover sind schon mal vielversprechend. Bin aktuell bei Issue #169 von #175.
      danke für den Hinweis. Nun werden wir wohl doch weitergucken.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • das war wohl die lahmste Folge der kompletten Serie.
      Vielleicht lag es auch daran, dass die mir unsympathischsten Charaktere gestern die meise Zeit bekamen
      aber die Folge hätte man auch in 5 Minuten erzählen können.

      Es kann nur besser werden.
    • Raider11 schrieb:

      das war wohl die lahmste Folge der kompletten Serie.
      Vielleicht lag es auch daran, dass die mir unsympathischsten Charaktere gestern die meise Zeit bekamen
      aber die Folge hätte man auch in 5 Minuten erzählen können.

      Es kann nur besser werden.
      Seh ich ähnlich... Der Versuch in einer Folge einen emotionalen Abschied aufzubauen und abzuwickeln, mit dem man es nicht schafft mitzufühlen, weil man eigentlich immer nur von der Figur genervt war.
      Sowas konnte bei Maggie/Glenn funktionieren und normalerweise in der Theorie hätte es bei Vater/Sohn auch funktionieren sollen, aber eben nicht bei Carl. Naja, jetzt ist er fott...
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • Hast recht - das war auch mir bedeutend zu viel leiden, schluchzen und große Worte. Das hätte alles etwas flotter gehen können - im Endeffekt ist man nahezu keinen Schritt weiter in der Story.

      Für mich ein kleiner Lichtblick, dass es zumindest nun auch mal einen von Negans oberer Riege erwischt hat (wenn auch den noch "sympathischsten" von denen). Das war zumindest immer meine Kritik, dass es bis dato nie mal einen wichtigen Baustein der Saviors erwischt hat, aber immer mehr oder weniger wichtige Charaktere auf der anderen Seite.

      Ich hoffe mal das war eine Übergangsfolge und es wird nächste Woche etwas interessanter.
      Florida 2010, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
    • Gut, dann lag also nicht nur mir ein permanentes "stirb endlich" auf der Zunge :mrgreen:

      Was bin ich froh, dass dieser talentbefreite Schauspieler und nervige Charakter ausgecheckt hat.

      Und Papa Schlumpf war also ein Traum vom Carl. Glückwunsch an die Maske :hinterha: - Zombies kriegen die irgendwie besser hin.

      Die Story rund um das A-Team war auch wieder mal TWD-typisch.
      Als Carol zum Bengel sagt, dass er zurückbleiben soll, war sofort klar, dass er auftauchen und seinen Bruder rächen wird.
    • Soo schlecht fand ich die Folge nicht. Natürlich hätte man diesen emotionalen Abschied besser machen können, aber immerhin gab es eine Zweitstory mit Ezekiel die mir echt gut gefallen hat. Es ist halt immer der gleiche Ablauf. Die Figur, die bald stirbt wird vorher immer mehr in den Mittelpunkt gerückt. Siehe Sasha.

      Allgemein bin ich etwas Negan-müde. Diese Storyline könnte man jetzt irgendwie zu Ende bringen. Aber scheinbar soll das ja in der Staffel noch passieren. Und dann bin ich wirklich interessiert, was man dann noch machen will. Ich plädiere wirklich für ein mögliches Ende in nicht allzuferner Zukunft. Vielleicht hat ja der Hubschrauber einen Anhaltspunkt geliefert.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Nunja Negan entdeckt auf einmal menschliche Züge und Rick ist jetzt der Böse. War schon etwas plump.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Mir hat die Folge insgesamt auch gut gefallen, dass Negan dann seine menschlichen Züge rausholt war evtl. etwas drüber, aber eigtl. ist er ja nie der gewesen der alle niederstrecken will (wie ja auch mit den "Müllmenschen" befohlen).

      Ich hatte ja von Rick noch einen Kommentar dazu per Funk erhofft, indem er Negan irgendwie darauf anspricht, warum er die "Müllmenschen" ausgelöscht hat. Dann wäre es für diesen wirklich fiesen & ekeligen Charakter Simon denke ich recht eng geworden...

      Aber kann ja noch kommen ;)
      Florida 2010, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
    • Dolphin84 schrieb:

      aber eigtl. ist er ja nie der gewesen der alle niederstrecken will (wie ja auch mit den "Müllmenschen" befohlen).
      Nun ja, seit der Aktion gegen Abraham und Glenn ist das Thema Menschlichkeit doch durch. Da einen Twist bringen zu wollen, ist etwas weit hergeholt.

      Simon find ich aber klasse. So soll ein Bösewicht sein.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Mit der extremen Darstellung von Negan haben sich die Autoren selbst ins Knie geschossen und wie man da jetzt versucht wieder rauszukommen, ist halt mal wieder typisch TWD.

      Was sollte eigentlich die seltsame Falle auf der Müllkippe?
    • hawk210984 schrieb:

      Ich bin mittlerweile auch an einem Punkt, wo ich sage: Rick muss weg!
      ?( ?( ernsthaft? Mit so einer Idee könnte ich mich nicht anfreunden!

      Bin gespannt wie sie den Konflikt zwischen Rick und Negan beenden! Ob Negan wirklich überlebt? Ich bezweifel es, auch wenn es in den Comics anders ist. Wäre ja nicht der erste Unterschied zwischen Serie und Comics. Ich weiß aber auch nicht wie sie es in den Comics gemacht haben das Rick Negan verschont - also ich meine warum er ihn weiterleben lässt und sogar in die "Gruppe" aufnimmt.
      They hate us - cause they ain't us 8)