The Walking Dead (Achtung Spoiler, Stand aktuelle US Folge)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AotearoA schrieb:

      Ich bin mir ehrlich gesagt noch nicht mal 100% sicher das die Schlacht mit den Saviors in der 8.Staffel stattfindet. Vorher kommen wahrscheinlich noch unzählige Folgen, in denen Charaktere einzeln durch den Wald rennen und mit sich selbst reden. Mir sind Lückenfüller-Folgen mittlerweile einfach zu viel. Aber ich gucke natürlich trotzdem weiter, damit ich mich aufregen kann. :mrgreen:
      Damit kann ich mich zu 100% identifizieren. Ich gehe sogar noch soweit, dass man den Text in der Überschrift "Achtung Spoiler" entfernen könnte :mrgreen:

      ABER ich denke das TWD nicht so schlecht ist, wenn man sich die Folgen in einem Stück auf Blu Ray ansehen würde. Es ist nur deprimierend wenn man immer eine Woche warten muss und letztendlich eine Folge wie die letzte Woche serviert bekommt. Ich finde das die Serie unfassbares Potential in Charakterentwicklung und Storytelling hat, aber es einfach nicht ausnützt. Was mich ebenfalls stört, dass man die eigentliche Seuche gar nicht mehr behandeln möchte. Wo kam Sie her, kann man etwas dagegen unternehmen? Die Serie lebt vom Aufbau einer Gemeinde, Probleme mit der Nachbargemeinde, Kampf, Zerstörung und Suche nach einer neuen Bleibe. Wenn wir ehrlich sind geht das seit Staffel 2 so dahin. Sicher bietet der Kampf gegen andere den höchsten Spannungsbogen, aber da muss es doch noch andere Möglichkeiten geben. Oder habe ich völlig falsche Vorstellungen von der Serie?
    • Ich gehe schon davon aus, dass der Showdown gegen die Saviors noch in dieser Staffel stattfindet bzw. beginnt.

      Nächste Woche ist Hilltop dann dran.

      Was das mit der Schrottgang und den Amazonen soll hab ich eh noch nich umrissen :paelzer:
    • Timbaland187 schrieb:

      Was mich ebenfalls stört, dass man die eigentliche Seuche gar nicht mehr behandeln möchte. Wo kam Sie her, kann man etwas dagegen unternehmen?
      Die ist IMO auch nie die Intention von Kirkman gewesen.

      Hier mal ein Auszug aus dem Vorwort vom ersten Comic-Band 2004:

      Robert Kirkman schrieb:

      ...Mit The Walking Dead will ich herausfinden, wie
      Menschen mit Extremsituationen umgehen und
      wie sie sich dadurch verändern. Das ist eine langfristige
      Sache. Sie werden sehen, wie Rick sich so
      verändert und weiterentwickelt, dass Sie ihn nicht
      wiedererkennen werden, wenn Sie später einmal
      auf diesen Band zurückblicken. Ich hoffe, Sie freu en
      sich auf ein langes, ausschweifendes Epos,
      denn genau das habe ich mir vorgenommen.

      ...Es handelt sich dabei um ein Projekt, dessen wahre
      Antriebsfeder die Figuren sind. Die Frage, wie sie
      an einer gewissen Stelle angelangen, ist viel wich-
      tiger als die Tatsache, dass sie dort angelangen.
      Ich hoffe, dass Sie Ihre Freunde, Ihre Nachbarn,
      Ihre Familie und auch sich selbst in dem wieder
      erkennen werden, was ich Ihnen zeigen werde.

      Wenn Sie also irgendetwas erschreckt, dann ist
      das wunderbar, aber dies ist keine Horrorgeschichte.
      Und damit meine ich keineswegs, dass
      wir uns für dieses Genre zu schade sind. Nichts
      dergleichen - die Richtung, die wir einschlagen
      wollen, ist nur einfach eine andere. Sinn und
      Zweck dieser Geschichte besteht eher darin zu
      sehen, wie Rick überlebt, als darin, dass plötzlich
      ein Zombie um die Ecke kommt und Ihnen einen
      Schrecken einjagt. Ich hoffe, Sie können damit
      etwas anfangen.
    • hawk210984 schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      hawk210984 schrieb:

      Die eigentliche Konfrontation erst in der nächsten Staffel ?(
      hast du echt geglaubt der Kampf gegen die Saviors findet noch in Staffel 7 statt?
      Ich bin mir da sogar ziemlich sicher aber wir werden sehen. :P
      Es gibt ja schon die restlichen Episodentitel und Kurzbeschreibungen und das kombiniert mit der Ankündigung eines positiveren Finales macht da keine Hoffnung.
      Mal ganz ab davon das sie nach dem langwierigen Aufbau jetzt sicher nicht den Rest in 3 Episoden abfackeln werden.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • MrOrange schrieb:

      Der Titel der letzten Folge könnte für mich durchaus auf einen positiven Ausgang der Auseinandersetzung "unserer Helden" mit den Saviors hindeuten.
      Ich kann mir nicht vorstellen wie das zeitlich klappen soll. Die Eugene Story muss noch aufgelöst werden, der Rosita Anschlag kommt noch, es fehlen noch die Waffen für die Schrottgang, Oceanside muss noch eingebunden werden und eine Hilltop und eine Alexandria Folge fehlen mindestens noch.
      Alles in allem wäre ich nicht überrascht wenn die finale Rick vs Negan Konfrontation das Finale von Staffel 8 wird.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • Zeitlich wird das sicher eng, da bin ich bei dir.

      Ich vermute mal das hier:

      E14: Hilltop
      E15: Zusammenführung Amazonien und Schrottgang
      E16: Schowdown

      Dazwischen irgenwie wird Rosita/Sasha und Eugene verwurstelt.

      Ist wie geschrieben eine reine Vermutung und hat auch nix mit Comic-Wissen zu tun. Im Comic gibt's Amazonien und die Schrottgang gar nicht.

      Eigentlich habe ich mit einer 2-geteilten Schlacht im Finale S07 und Opener S08 und einem damit verbundenen miesen Cliffhänger gerechnet.

      Deine Aussage zu einem positiven Finale verbunden mit dem Episodentitel könnte aber tatsächlich auf einen Abschluss in S07 hindeuten bzw. könnte man als Comic-Leser so interpretieren.

      ...oder es kommt doch ganz anders und ich liege sowas von falsch :mrgreen:
    • also wenn es in dieser Staffel mehr als einen ersten kleinen Angriff (evtl. Guerillataktik mit Rosita?) gibt, dann hätte der Handlungsborgen überhaupt nicht geklappt, weil Tempo nicht zu den Worten gehört, die mir mit dieser Staffel einfallen.
      Auch mir gefällt, wie hier schon geschrieben, gar nicht, dass man sich von der Katastrophe und ihrem Hintergrund völlig wegbewegt hat. Dazu kommt, dass die Zombies nur noch Splash-Beiwerk sind und keine Gefahr mehr ausströmen. Vorletzte Folge gab es zwar den erhobenen Zeigefinger mit Ricks kurzzeitigem Verschwinden, aber richtig nervös wurde man nicht, weil er die eine Figur ist, die wohl als letztes stirbt. Das Szenario wäre wesentlich besser rübergekommen, wenn man um Michon gebangt hätte.
    • Puh, hmm, weiss nicht so recht was ich zu der Folge sagen soll :paelzer:


      Dr. Carson zu Simon: Why does Negan need 2 Doctors?
      Simon: ...
      MrOrange: :neubi:

      Und Daryl hat mal wieder einen der vielen Teleporter im TWD-Universum gefunden.

      /edit
      Das mit Daryl muss ich wohl zurücknehmen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrOrange ()

    • Ich weiß auch nicht so recht was ich davon halten soll.
      Die ganze Folge irgendwie gehofft dass mal was überraschendes & spannendes passiert und dann dich iwie enttäuscht worden.

      Die Szene als Rosita & Sasha sich ihr Seelenleben offenbart haben hat gefühlt 17 Std gedauert.

      Ich wünschte mir einfach dass auch mal in irgendeiner nicht mid season oder Final Folge was aufregendes passiert - das ging doch in früheren Staffeln auch :madness
      Florida 2010, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
    • Ich wäre fast eingeschlafen gestern :snoop:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • hawk210984 schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Ich wäre fast eingeschlafen gestern :snoop:
      Ich bin eingeschlafen...
      Anfänger :mrgreen:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • für mich auch eine verschenkte Folge, dass der Hilltop Führer eine Katastrophe ist, war auch vorher schon bekannt und hätte nicht noch einmal aufgewärmt werden müssen. Savior-Simon gefällt mir besser als Negan.
      Mit dem Trade Sasha für Rosita kann ich leben. :)
    • MrOrange schrieb:

      War das am Schluss für Euch Daryl oder Dwight?
      für mich eher Dwight
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Wenn man mal zurück schaut, hatte diese Staffel vielleicht 2 gute bis sehr gute Folgen dann vielleicht 3-4 die ok waren, der Rest war sterbenslangweilig. Auch die Vorhersage, das die 2. acht Folgen besser werden hat sich kaum erfüllt. Es gammelt alles so vor sich hin, ohne das sich die Story bewegt und es sind immer wieder kleine Halbstorys, wie z.B. die mit Eugene oder gestern, die einfach so unspannend rüber kommen. Das nervt mich schon ziemlich. Dieses Staffel hätte man in acht folgen einigermaßen spannend erzählen können.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Dieses Staffel hätte man in acht folgen einigermaßen spannend erzählen können.
      Das trifft für mich im Prinzip auf alle Staffeln nach der 1. zu. Die 1. Staffel hatte übrigens nur 6 Folgen
      Staffel 2 hatte dann zwar "nur" 13 Folgen, war aber mit dem Thema "Unsere kleine Farm" auch mindestens 5 Folgen zu lange.
    • MrOrange schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Dieses Staffel hätte man in acht folgen einigermaßen spannend erzählen können.
      Das trifft für mich im Prinzip auf alle Staffeln nach der 1. zu. Die 1. Staffel hatte übrigens nur 6 FolgenStaffel 2 hatte dann zwar "nur" 13 Folgen, war aber mit dem Thema "Unsere kleine Farm" auch mindestens 5 Folgen zu lange.
      Ich fand zum Beispiel die sechste Staffel wesentlich spannender. Bei der aktuellen hat man einfach das Gefühl man walzt das Thema Negan so lange wie möglich aus. Und so langsam wird es eher langweilig
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Bay Araya schrieb:

      MrOrange schrieb:

      War das am Schluss für Euch Daryl oder Dwight?
      Dwight
      Beim Anschauen hatte ich Dwight schon wieder verdrängt und wollte mich auch einfach aufregen wie man Daryl nun da wieder hinteleportiert hat :mrgreen:
      Später dann mal drüber nachgedacht und war es eigentlich klar wer es sein muss.

      Zu heute: "Es ist angerichtet"
      Die Folge selbst hatte mal wieder die typisch dämlichen TWD-Momente. Ohne können die einfach nicht.
    • War aber auch heute maximal mittelmäßig. Meine Spannung lebt hauptsächlich davon das man zu Ende der Staffel erwartet das was passiert. Insgesamt bin ich auch von der zweiten Hälfte enttäuscht. Selbst wenn die letzte Folge bahnbrechend wird
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ich fand die Szenen mit Sasha unf Negan gelungen, auch über Dwight habe ich mich am Ende gefreut. Weil ich den Kerl irgendwie mag und es ein interessanter Charakter (mMn) ist.

      Aber die Sache bei Oceanside mit dem Bomben, lächerlich. Rick und die erfahrenste Gruppe sind dann überrascht, das dies Zombies anlockt. Gerade in dem Gebiet, wo so viele unterwegs sind…

      Dann die Szene bei Hilltop mit Maggie, ich nenne sie Ninja Zombies, die keiner hört. Die dann auf einmal ins Bild huschen...

      Okay genug gehasst. Schade auch, dass bis jetzt alles vorhersehbar war.
      :football: R.I.P. Dan Rooney :football: