ein Leben ohne SB-Sieg des eigenen Teams ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin 1. FC Köln und Jets Fan. Wenn sich hier also wer diese Frage stellt, dann bin das ja wohl ich.
      Aber ich muss gestehen, dass in dieser Fußballsaison zumindest ein Saisonstart hingelegt wurde, den ich vor 5 Jahren auch niemals für möglich gehalten hätte. Es tut sich schon etwas mit der Zeit und glücklicherweise ist im Football der Erfolg noch vergänglicher als beispielsweise in der Bundesliga. Ich bin da guter Dinge. Reicht mir auch im hohen Alter - die Feier würde ich eh nicht überleben.
    • "Die Kunst ist nicht nur zu bekommen, was man will, sondern es noch zu wollen, nachdem man es bekommen hat."

      Ich will damit sagen, dass auch die Sehnsucht nach dem Titel etwas Schönes sein kann. Man bleibt hungrig und ist mit dem Herzen dabei. Ich kenne viel Bayern-Fans, die freuen sich nicht mehr wirklich über eine Meisterschaft. Diese wird erwartet und wenn sie nicht mit 20 Punkte Vorsprung erreicht wird, ist man auch nicht zufrieden. Ich will damit sagen, dass viele Bayern-Fans unzufriedener sind, als beispielsweise ein Freiburg-Fan.
      Klar will man irgendwann mal sein Team ganz oben sehen...aber allen wird es nicht vergönnt sein...so ist der Sport...und das macht ihn aus...

      Der Weg ist das Ziel...ein Leben lang mit den Chargers fühlen kann erfüllender sein, als die 567 Meisterschaft der Bayern...
    • @FranktheTank, 100% agree!!!
      Als Holstein vor knapp 18 Monaten in der Relegation gegen 1860 scheiterte war ich einerseits geknickt, auf der anderen unheimlich Stolz auf die Mannschaft und glücklich so eine Saison zu spielen! Gleiches mit den Lions, als man gegen die Saints und Cowboys jeweils in der WC raus flog überwiegte der Stolz auf die Leistung!
      Dieses Jahr erfreuen mich beide Mannschaften gleichermaßen und ich hoffe das dies nicht abrupt wegbricht!
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Als 96er gehe ich im Moment davon aus, dass die Spiele gegen Sevilla bis auf weiteres unerreicht bleiben werden. Diese würde ich allerdings auch im Leben nicht gegen 10 Meisterschaften der Bayern eintauschen.

      Bei den Jets schaue ich gerade das MNF re-live, da fällt es schwer über so etwas wie einen SB-Sieg überhaupt nachzudenken...
    • Als ich Saints-Fan geworden bin, bin ich das u.a. auch geworden, weil es historisch eine Verlierer-Mannschaft war. Insofern schien ein SB-Sieg zu diesem Zeitpunkt Galaxien entfernt. Dass es dann gerade mal etwas mehr als ein Jahrzehnt gedauert hat, ist natürlich erfreulich. Jetzt treibt mich mehr die Sorge rum, dass mein Sohn zu seinen Lebzeiten keinen SB-Sieg der Saints miterlebt. Aber da dürfen sich die Saints jetzt noch was Zeit lassen, damit er es dann auch wirklich bewusst mitbekommt.