Reisebericht 2016 NFL (+College + NBA) week 12 Thanksgiving in Texas

    • Reisebericht 2016 NFL (+College + NBA) week 12 Thanksgiving in Texas

      Moin,


      ich hatte auch dieses Jahr wieder das Glück genügend Gesundheit und Geld zusammen zu kratzen um eine NFL Tour machen zu können. :)


      Sonst waren wir immer zu dritt. Aber da sich unser dritter Freund aufgrund größerer Ausgaben die Reise dieses Jahr nicht leisten konnte sind wir zu zweit aufgebrochen. Fast wäre ich alleine gewesen, weil mein anderer Kumpel Lufthansa gebucht hatte und die natürlich genau zu unserer Reise streikten (ich selbst war mit British Airways unterwegs). Mit sehr viel Dusel (Dallas war einer der ganz wenigen Flüge die durchgeführt worden) standen wir dann aber tatsächlich beide am 23. November in Dallas am Flughafen. :)
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o

    • Mittwoch, 23. November 2016, NBA, Dallas Mavericks vs. LA Clippers, 124 - 104


      Am Flughafen in Dallas haben wir uns um 15:00 Uhr getroffen und sind dann mit dem Mietwagen erst einmal in ein Steakhaus gefahren. Auf dem Weg haben wir in Radio gehört, dass Dirk Nowitzki nach seiner Verletzung das erste mal wieder Spielen wird, wenn auch nur kurz. Da ich mit Basketball grundsätzlich nicht soviel anfangen kann war das dann der entscheidende Ausschlaggeber abends trotz Interkontinentalflug-Müdikeit doch spontan zum Spiel zu fahren.

      Da die Mavs zu dem Zeitpunkt das schlechteste Team der NBA waren und die regular season der NBA ja sowieso als wenig intensiv verschrien ist, haben wir mit 90% leerer Halle gerechnet. Aber weit gefehlt. Wg. Thanksgiving waren die Ticketpreise halbiert und die Halle proppevoll. Das endete darin, dass wir an der Abendkasse nicht einmal zwie Tickets nebeneinander bekommen haben. Natürlich saßen wir am Ende doch zusammen. ;) Das Spiel war bis auf die ersten 5 Minuten fürchterlich, die Mavs unfähig und Dirk ein Schatten seiner selbst. Trotzdem hatten wir viel Spaß, nichts zuletzt auch wg. Dirks "Pen Pineapple Apple Pen" auf dem Videowürfel:





      Nach dem Spiel ging es dann nach 36 Stunden wach sein endlich ins Hotel. :)
      Dateien
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronk ()

    • Donnerstag, 24. November 2016, NFL, Thanksgiving Thursday, Redskins @ Cowboys, 26 - 31


      Goooood moooorrrrning Dallas. Traumwetter. Sonne und 25 Grad. Wir sind deshalb kurz entschlossen schon 4 Stunden vor dem Spiel mit dem Mietwagen zum Stadion gefahren. Das AT&T Stadium ist wirklich der Oberhammer! Schon vom weitem beeindruckt es. Wir haben dann erstmal das Wetter bei kühlem Bier genossen, das Maskottchen auf dem Weg zum Stadion aufgehalten und uns auf dem Vorplatz zum Stadion das Vikings@Lions Spiel angeguckt.


      Die Tickets für das Spiel waren leider ein finanzieller Supergau. :S Am Anfang der Saison hätten wir problemlos Tickets für den 2er Rang für $80 bekommen. Wir müssten aber abwarten, weil noch nicht klar war, ob wir zu zweit oder zu dritt reisen. Aufgrund der erfolgreichen Saison der Cowboys explodierten dann die Preise und wir mussten $275 für ein Ticket im 3er Rang zahlen. Unglaublich. Ok, it is what it is. Das Spiel war wirklich gut und ich war vom Rookie-Duo der Cowboys beeindruckt. Etwas mehr von Elliott als von Prescott. Bei Prescott sah es live im Stadion dann doch etwas mehr als Spiel-Verwaltung aus als am TV. Das ist bei einem Rookie ja auch vollkommen ok, insbesondere wenn er gewinnt. Elliott hat 50% seiner Yards durch riesige Löcher in der Defense gemacht. Das hätte sogar ich geschafft. :mrgreen: Kudos an die Cowboys O-Line. Die ist wirklich saustark. Aber die anderen 50% hat er quasi aus aussichtslosen Situationen geholt. Sehr beeindruckend. :thumbup:


      Was ist an einem NFL-Spiel live im Stadion so sehr mag: man sieht Dinge, die man am TV aufgrund des Kamerawinkels nicht sehen kann. Z.B. habe ich DeSean Jackson das erste mal live gesehen. Und obwohl er von den Stats her mit 118 Yards und einem TD ein riesigen Spiel gemacht hat war ich total enttäuscht von ihm. Und das liegt daran, dass er sich null Mühe gibt, wenn der call im Hudle nicht ihn als primary target hat. Beim Running game weicht er CBs aktiv aus anstatt sie zu blocken. Wenn er nicht das Target ist joggt er nur über das Feld und bot auch keine Hilfeleistung an, wenn Cousins beim extenden des Spielzugs neue Ziele suchte. :madness


      Insgesamt war es ein gutes Spiel in einem der für mich beeindruckensten Stadien der NFL. :)
      Dateien
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Freitag, 25. November 2016, College Football, TCU Horned Frogs @ Texas Longhorns, 31 - 9


      Ich kann für College Football am TV ehrlicherweise keine Begeisterung entwickeln. Dafür gibt es für meinen Geschmack einfach zuviele Shootouts und schlechte Partien mit unfähigen Spielern und immer demselben Spielzug. Aber live im Stadion ist College Football immer wieder ein großartiges Erlebnis. Eine komplett andere Stimmung als in der NFL mit den Marching Band, denn 100000 Zuschauern und der lebenslangen Verbundenheit der Menschen zu "ihrem" Colllege. So eine Verbundenheit gibt es hier in Europa nicht. Vielleicht noch annähernd in England. Ein bisschen Angst kann einem dieses Gleichgeschaltet sein auf den Rängen im College aber auch irgendwie machen. ;)

      Auf jeden Fall ging es für die Longhorns trotz einer 5-6 Saison im letzten Spiel noch um einen der Bowls und für den Hea Coach um seinen Job. Beides hatte sich nach dem Spiel erledigt. :mrgreen:


      Das Spiel war für ein College Spiel relativ lange offen und hat mir deshalb gut gefallen. Das Wetter war nicht ganz so gut wie in Dallas aber zumindest hat es nicht geregnet. Herzlichen Glückwunsch auch an Bevo zum 100sten. ;) Ich glaube die Longhorns waren das erste College Stadion in dme ich war, in dem es Bier-Ausschank gab. Sehr löblich. :tongue2:

      Danach waren wir noch in einer netten Bar und haben die beste Margarita ever getrunken. :) Vielleicht lag das aber auch nur daran, dass die Bedienung im Bikini serviert hat. :paelzer: :mrgreen: Hoffentlich liest meine Frau hier nicht mit. :tongue2:
      Dateien
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronk ()

    • Sonntag, 27. November 2016, Chargers @ Texans, 21 - 13



      Am Samstag sind wir dann mit dem Mietwagen von Austin nach Houston gefahren. Die Tickets von dem Texans game waren preislich das Gegenteil vom Cowboys Spiel. Für unter Originalpreis haben wir bei Stubhub Club Level Tickets für $150 ergattern können. Im Ticketpreis war kostenlose Essen, nicht-alkoholische Getränke und ein guter Parkplatz enthalten. Das Essen war sogar erstaunlich gut. Ich habe mit diesem Friteusen-Papteller-Fraß in den USA ja sonst manchmal so meine Probleme. ;)


      Wir sind aus der Innenstadt mit der Bahn in der Nähe des Stadions gefahren, haben uns am offiziellen Stubhub-Abhol-Point unsere Tickets geholt, unser Park-Ticket gleich wieder für $30 Verkauft und sind dann von da 10 Minuten zu Fuß zum Stadion gegangen.


      Die Texans haben ein tolles Tailgating ums Stadion. Das hat mir gut gefallen. :) Ich habe mir vorgenommen bei irgendeinem Spiel mal nicht ins Stadion zu gehen, sondern auf dem Parkplatz zu bleiben. :) Im Stadion war dann leider eher wenig los. Ich würde mal schätzen, dass es nur zu 60-70% gefüllt war. Und im dritten Viertel ist davon dann auch noch die Hälfte vorzeitig gegangen. :paelzer:


      Das Spiel war ordentlich aber nicht ganz auf dem Niveau vom anderen Spiel. Zurück zum Hotel in Downtown ging es dann mit der erstaunlich leeren Bahn. Dort haben wir die reise dann noch in einer Bar mit 60 Bieren am Zapfhahn ausklingen lassen. :)
      Dateien
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gronk ()

    • Das war es. Wie immer eine grandiose Reise, auch wenn unser dritter Freund ein wenig gefehlt hat. Bei den Cowboys haben wir lustigerweise zwei Dänen getroffen, die auch seit Jahren zu dritt in die Staaten für die NFL fliegen und auch genau dieses Jahr zufällig nur zu zweit waren. Die Welt ist klein. :)


      Dies war mein zweiter Aufenthalt in Texas und mein erster hat sich bestätigt: Dallas, Austin und Houston sind leider recht langweilig und leblos. Lediglich St. Antonia sticht hier positiv hervor. Ich bin dann wohl doch eher der Ost- und Westküsten Mensch. ;)
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • DU-TH schrieb:

      Danke, wieder einmal ein klasse Bericht.
      Da bekommt man glatt Lust auch mal rüberzufahren... :)

      Kann ich einfach nur empfehlen. Live im Stadion ist das einfach nochmal was ganz anderes als am TV. Insbesondere zusammen mit dem Tailgating. :)

      Man muss einfach auch mal verrückte Sachen machen. Es ist ja nicht so, dass ich das ganze locker aus Porto Kasse zahle. Das ist viel Geld für mich.

      Ich denke mir dann aber immer: "was ist eigentlich wenn ich morgen umkippe? Habe ich dann alles erlebt was ich machen wollte?". Und schon zahlt sich so eine Reise viel schmerzloser. ;)
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Gronk schrieb:

      Die Texans haben ein tolles Tailgating ums Stadion. Das hat mir gut gefallen. Ich habe mir vorgenommen bei irgendeinem Spiel mal nicht ins Stadion zu gehen, sondern auf dem Parkplatz zu bleiben.
      Das Tailgating bei den Texans ist wirklich eines der besten die ich kenne (#2 nach Oakland :mrgreen: ), vor allem auch die Leute sind dort wirklich supernett und locker, auch zu Typen mit Raiders-Jersey (im Gegensatz zu Dallas zB).

      Aber während dem Spiel am PP zu bleiben wird sich nicht lohnen, da ist nicht viel los. Es dürfen keine TV-Geräte laufen sobald das Spiel angefangen hat, teilweise gibt es auch Einschränkungen bezüglich Trinken auf dem PP während das Spiel läuft. Damit soll verhindert werden dass (zuviele) Leute nur wegen der Party hinfahren und gar keine Tickets kaufen.

      Gronk schrieb:

      Dies war mein zweiter Aufenthalt in Texas und mein erster hat sich bestätigt: Dallas, Austin und Houston sind leider recht langweilig und leblos.
      Bei Dallas und Houston stimme ich dir zu! Aber Austin ist eine der lebendigsten Städte die ich besucht habe, da ist doch jede Menge los und geboten :madness . Kommt aber natürlich auf die Präferenzen an (Kultur, Sightseeing, Nightlife, etc).
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • trosty schrieb:

      Aber während dem Spiel am PP zu bleiben wird sich nicht lohnen, da ist nicht viel los. Es dürfen keine TV-Geräte laufen sobald das Spiel angefangen hat, teilweise gibt es auch Einschränkungen bezüglich Trinken auf dem PP während das Spiel läuft. Damit soll verhindert werden dass (zuviele) Leute nur wegen der Party hinfahren und gar keine Tickets kaufen.

      Wird das mit den TVs wirklich durchgezogen? Ich kann mir das kaum vorstellen bei so vielen Fernseher die da aufgebaut werden. Da lohnt sich ja die Mühe kaum nur für die Vorberichterstattung.

      Es wird ja sowieso überall anders gehandhabt. In manchen Stadien darf man garnicht tailgaten während des Spiels, in anderen ja aber nur bis 1 Stunde nach dem Spiel etc. Da muss man sich halt das beste Stadion für raussuchen. :bier:

      trosty schrieb:

      Gronk schrieb:

      Die Texans haben ein tolles Tailgating ums Stadion. Das hat mir gut gefallen. Ich habe mir vorgenommen bei irgendeinem Spiel mal nicht ins Stadion zu gehen, sondern auf dem Parkplatz zu bleiben.

      Gronk schrieb:

      Dies war mein zweiter Aufenthalt in Texas und mein erster hat sich bestätigt: Dallas, Austin und Houston sind leider recht langweilig und leblos.
      Bei Dallas und Houston stimme ich dir zu! Aber Austin ist eine der lebendigsten Städte die ich besucht habe, da ist doch jede Menge los und geboten :madness . Kommt aber natürlich auf die Präferenzen an (Kultur, Sightseeing, Nightlife, etc).

      In Austin war ich nur 18 Stunden und der kleine Pub-Abschnitt in der 6th street war wirklich nett. Vielleicht war ich mit meiner Bewertung von Austin tatsächlich ein wenig voreilig.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gronk ()

    • Super-Mario schrieb:

      Klasse Bericht :thumbup:
      Da bekommt man richtig Bock auf so ne Tour, würd auch echt gern mal rüber.

      Konrad schrieb:

      Wirklich toller Bericht. Danke fürs teilen! Fliege selber leider in der Offseason an die Westküste nächstes Jahr, sonst hätte ich mir ein Rams Spiel gerne angeschaut oder sogar Raiders.


      Danke für die Blumen. :)

      Aufgrund Zeitmangels und Hektik beim Schreiben empfinde ich selbst meinen diesjährigen Berichts eher etwas hölzern/unemotinal. Wenn es euch aber grundsätzlich gefällt verweise ich gerne auf meine (besser gelungenen :tongue2: ) Reiseberichte der letzten 3 Jahre:

      Reisebericht College+NFL week 3+4 mit vielen Bildern
      Reisebericht NFL (+College+Baseball) week 3/4
      Reisebericht US Central week 5, 6 und 7
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Gronk schrieb:

      Z.B. habe ich DeSean Jackson das erste mal live gesehen. Und obwohl er von den Stats her mit 118 Yards und einem TD ein riesigen Spiel gemacht hat war ich total enttäuscht von ihm. Und das liegt daran, dass er sich null Mühe gibt, wenn der call im Hudle nicht ihn als primary target hat. Beim Running game weicht er CBs aktiv aus anstatt sie zu blocken. Wenn er nicht das Target ist joggt er nur über das Feld und bot auch keine Hilfeleistung an, wenn Cousins beim extenden des Spielzugs neue Ziele suchte. :madness
      Danke für diese Einschätzung! Im Eagles-Thread muss ich mich dauernd dafür rechtfertigen, warum mir der Typ gestohlen bleiben kann. :bier:
      Ich freu mich auf die Zeit, Wentz wieder besser wird bei den Eagles.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher