New York Jets Offseason 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • New York Jets Offseason 2017

      5-11. Eine Saison zum Abhaken, auf in die Offseason.

      Bowles und Maccagnan sitzen relativ fest im Sattel, bei Chan Gailey bspw. scheint das, dem Vernehmen nach, nicht ganz so sicher zu sein.
      Positives fällt mir auf Anhieb nur eins ein: Quincy Enunwa.

      Unrestricted Free Agents:

      - Ryan Fitzpatrick, QB, 34
      - Geno Smith, QB, 26
      - Kellen Davis, TE, 31
      - Tanner Purdum, LS, 32
      - Bruce Carter, ILB, 28
      - Benjamin Ijalana, LT, 27
      - Brian Winters, G,25
      - Corey Lemonier, OLB,25
      - Antonio Allen, CB, 28
      - Josh Martin, OLB, 25

      Fitz und Geno sind ganz sicher weg, Winters hoffentlich auch. Das Nick Mangold die Schuhe an den Nagel hängt scheint auch nicht gerade unwahrscheinlich. Giacomini bringt schon lange nichts mehr und war viel verletzt, ergo kompletter Rebuild der O-Line. Restliche Needs sind ja bekannt, QB, CB, LB.

      Ich hoffe nebenbei nicht, dass unser FO auf so wilde Ideen wie Tony Romo o.ä. kommt.

      1st Round Pick im 2017 Draft: Pos. 6
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von freeman ()

    • Da war einer aber sehr schnell. :mrgreen:

      Da ist echt keiner bei, den du verlängern musst. Schade für Geno, dass er einfach nicht gelernt hat, wann man den Ball einfach wegwerfen
      muss. Dann hätter er sich nicht verletzt und hätte zeigen können, was er gelernt hat. Denn ich glaube, dass er es nicht schlecht gemacht hätte.

      Aber so wird man ihn nicht verlängern. 1-2 werden vielleicht bleiben als Depth oder weil es nicht teuer ist. (Purdum, Ijalana)

      Aber der großteil wird weg sein. Ich bin echt gespannt, was sie mit Revis machen. Ob er wirklich auf Safety geht und dann mit weniger Gehalt sich abgibt.

      So ist der keine 15 Mio wert. Normal nichtmal 5 Mio. Ob sie Richardson getradet bekommen oder das Jahr noch spielen lassen. Was passiert mit Marshall? Hört er auf oder will er nochmal zu einem Contender wechseln?

      Wir werden auch nächste Saison keiner sein, so ohne richtigen QB. Bei Mangold bin ich eigentlich ganz optimistisch, dass er noch min. eine Saison
      weitermacht.

      Aber unsere O-Line ist schon sehr löchrig. Shell hat sich ja ganz gut gemacht in den letzten Spielen. Warum man Powell immer am Anfang der Saison so wenig Carries gibt, bleibt wohl deren Geheimnis.

      Wenn der mal seine Chancen bekommt, kommt da immer was gutes bei raus. Wenig negative Plays. Das nervt mich immer so dermaßen, dass man immer den prominenten Spielern, wie Forte den Vorzug gibt. So viel besser ist er auch nicht gewesen.

      Und zu Gailey: ich hoffe er ist weg. Alleine die besch.. Playcalls bei 4th Down. Was sollen diese langen Running Plays? :cursing:

      Warum kein FB Run, ein schnellen Draw oder Counter oder Play Action auf RB in die Flat oder auf den TE(ja, die Spieler haben wir auch :mrgreen: )??

      Da gibt es soviele Varianten und der feine Herr called immer nur denselben Mist. :3ddevil:

      Und warum wissen die Receiver nicht, dass man ÜBER die First Down Linie seine Routen laufen muss? Habe das gestern 2x gesehen, dass wir kein neues First Down geschafft haben, da die Receiver 1 oder halben Yard VOR der Linie abgebogen sind. Das man das immer noch falsch macht. Unbegreiflich. Egal ob das Anderson oder Marshall waren, das geht selbst im College oder in der Highschool nicht. :bengal

      Hoffe wirklich, dass Gailey gefeuert wird. Und wir müssen endlich mal mehr die TE's einsetzten. Und ganz wichtig Enunwa verlängern. Dieses Saison kann man es vielleicht noch moderat halten. Der Typ, trotz des einen Drops, ist eine Maschine. Immer Einsatz, haut sich rein. Kann Routen laufen, Bälle fangen und ganz wichtig: Blocken!!

      Den müssen wir halten. Vielleicht so 4 Jahre 25-30 Mio. Wäre ein super Deal für die Jets. :mrgreen:

      Und zu Romo. Das wird alleine schon Gehaltstechnisch ein Problem. Wir sind derzeit 1 Mio über dem Cap. Und die ganzen Löcher, die wir haben. Da wird es mit Romo schwer. Zumal man auch noch was abgegen muss für ihn. Auch wenn ich den ehrlich gesagt gerne nehmen würde. Kann Hackenberg/Petty noch von ihm lernen, 1-2 Saisons und dann versuchen zu übernehmen. Im Idealsten Fall.

      Aber klar ist seine Gesundheit ein großer Faktor und bei unserer O-Line, die wir noch nicht haben, erst recht. :mrgreen:

      Wird wie immer eine spannende Offseason bei uns. :bier:
      ------------------------------------------------------

    • florham24 schrieb:

      Da war einer aber sehr schnell. :mrgreen:

      Wollte den Frust über die abgelaufene Saison schnell mit Vorfreude auf die kommende wegschieben ;)

      florham24 schrieb:

      Aber der großteil wird weg sein. Ich bin echt gespannt, was sie mit Revis machen. Ob er wirklich auf Safety geht und dann mit weniger Gehalt sich abgibt.

      Vom Prinzip her gut, aber #24 war ja schon immer Shutdown-Corner. Auf Safety müsste er tackeln, und zwar vernünftig. Weiß nicht, ob man da Kopfschmerzen bekommen müsste. Ganz abgesehen von den Äußerungen die er da so in letzter Zeit von sich gegeben hat (classy, no-class, etc.).

      florham24 schrieb:

      Wir werden auch nächste Saison keiner sein, so ohne richtigen QB. Bei Mangold bin ich eigentlich ganz optimistisch, dass er noch min. eine Saison
      weitermacht.

      Aber unsere O-Line ist schon sehr löchrig. Shell hat sich ja ganz gut gemacht in den letzten Spielen. Warum man Powell immer am Anfang der Saison so wenig Carries gibt, bleibt wohl deren Geheimnis.

      Bzgl. Mangold hoffe ich das sehr. Mein absoluter Lieblingsspieler seit 10 Jahren. In den ersten Mocks (ja, ist früh ich weiß :D ) wird uns ja Fournette als BPA zugeschrieben. Hoffe, dass man da was anderes angeht und es wirklich mit Powell in der nächsten Saison mal versucht.

      florham24 schrieb:

      Aber klar ist seine Gesundheit ein großer Faktor und bei unserer O-Line, die wir noch nicht haben, erst recht. :mrgreen:

      Man stelle sich vor, die Glaskanone kassiert einen Hit wie Bryce Petty. Da gehen gefühlt die Lichter ganz aus.
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Was Revis als Safety angeht, ist die Tackling Geschichte klar, dass das ein Fragezeichen bleibt. Er ist nicht der beste Tackler, und das muss er als Safety normal sein.

      Auch ist er kein wirklicher Ballhawk. Klar hat er seine INT gehabt und war auch immer um den Ball zu finden, bei Fumbles. Letztes Jahr min. 3 davon. Aber wenn man einen Charles Woodson als Masstab nimmt, und das muss man bei seinem derzeitigen Gehalt und er sieht sich da auch auf
      einer Stufe, dann ist er noch en gutes Stück weg.

      Ich bin auch kein Freund, einen RB in den ersten Runden zu draften. Dafür gibt es zuviele gute in den unteren Runden. Zumal ein Fournette auch nicht die Stabilität in Person ist, was die Gesundheit angeht, trotz seiner Statur.

      Habe mir die Draft Klasse noch nicht im Detail angesehen, aber aus den Socken haut der mich nicht. Da sind noch andere gute RB's, die man in den unteren Runden findet, die einen auch weiterhelfen können.

      Ich habe mir mal den Namen Carlos Henderson gemerkt. WR von Louisiana Tech. Super Spieler. Den mag ich. Mal sehen wo der landet.

      Aber ich glaube, dass wir dieses Jahr auch wirklich mal ein Auge auf Need setzten müssen, auch im Draft. Klar ist BPA immer gut, sieht man ja an Leo. Aber wir haben derzeit einfach zuviele Lücken, als das man sich einen RB leisten kann. Da brauchen wir eher was im LB Bereich, Corner und natürlich in der O-Line.

      Bei den QB's ist ja derzeit auch kein klarer Star zu sehen und wenn es noch einer wird, ist der an 6 weg. Fragen über Fragen. :mrgreen:

      Ich muss mir mal in den nächsten Wochen noch die restlichen Bowl Spiele ansehen und dann gucke ich mir mal die Prospects genauer an.
      ------------------------------------------------------

    • So, das sind unsere Gegener für nächste Saison. Obwohl wir letzter geworden sind, wird das nicht leichter als diese Saison, da wir mit der NFC South und der AFC West die tiefsten Divisionen haben. Glaube, da wird keiner so ganz rausfallen, auch wenn Denver und San Diego noch Fragezeichen sind, derzeit. So ohne HC.

      New York Jets





      Home: Buffalo Bills, Miami Dolphins, New England Patriots, Kansas City Chiefs, San Diego Chargers, Atlanta Falcons, Carolina Panthers, Jacksonville Jaguars


      Away: Buffalo Bills, Miami Dolphins, New England Patriots, Denver Broncos, Oakland Raiders, New Orleans Saints, Tampa Bay Buccaneers, Cleveland Browns
      ------------------------------------------------------

    • florham24 schrieb:

      Hoffe wirklich, dass Gailey gefeuert wird. Und wir müssen endlich mal mehr die TE's einsetzten. Und ganz wichtig Enunwa verlängern. Dieses Saison kann man es vielleicht noch moderat halten. Der Typ, trotz des einen Drops, ist eine Maschine. Immer Einsatz, haut sich rein. Kann Routen laufen, Bälle fangen und ganz wichtig: Blocken!!
      So siehts aus :ja:
      Fear Ameer: 4588 rushing - 39 TD // 690 receiving - 7 TDs // Huskers all-purpose yardage leader (7186)
      Khalil Mack Bulls career: 75 TFL (tied NCAA record) // 16 Forced Fumbles (NCAA record) // Jack Lambert Award 2013
      Lavonte David Blackshirt stats: 285 TT // 28 TFL // 11,5 Sacks // 3 FF // 2 FR // 2 INT // 12 PBU
    • cn3d schrieb:

      Fitz und Geno sind ganz sicher weg, Winters hoffentlich auch. Das Nick Mangold die Schuhe an den Nagel hängt scheint auch nicht gerade unwahrscheinlich. Giacomini bringt schon lange nichts mehr und war viel verletzt, ergo kompletter Rebuild der O-Line. Restliche Needs sind ja bekannt, QB, CB, LB.
      Außer bei Winters stimme ich bei allen rausschmeiß-kandidaten zu, was mich etwas auch überrascht hier zu lesen, bei den Beatwritern gibt es auch so etwas wie einen konsensus: winters einer der wenigen lichtblicke in der oline, payday, jemand wird ihn zahlen wenn nicht wir, gewaltige steigerung seit er gedrafted wurde, die statistiken belegen es scheinbar auch

      sonst, um bei der oline zu bleiben, brauchen wir einen starting Rigt und Left Tackle, bei Center könnten wir um nicht zu viel aufeinmal bewältigen zu müssen, imho noch ein jahr auf mangold wes johnson setzen ... auch bei den so manchen Depth-Olinern ist sicherlich brauchbares bei uns dabei gewesen

      ansonsten war auch licht dabei: jenkins kam gegen ende besser mit der umstellung zur nfl zurecht, burris und natürlich der unfassbare Leonard, die WR nochmal ein eigenese kapitel, ich finde jalin marshall hat gezeigt dass er in der WR-depth-chart sich bedeudent wohler fühlt, man sollte ihn nicht mehr zwingen bälle zurückzubringen... wohingegen Pryor den ich immer gut leiden konnte wohl nur noch ganz ganz schwer zu verteidigen ist, inzwischen ist "bust" auch nicht mehr allzuweit hegeholt
    • 12to83 schrieb:

      florham24 schrieb:

      Hoffe wirklich, dass Gailey gefeuert wird. Und wir müssen endlich mal mehr die TE's einsetzten. Und ganz wichtig Enunwa verlängern. Dieses Saison kann man es vielleicht noch moderat halten. Der Typ, trotz des einen Drops, ist eine Maschine. Immer Einsatz, haut sich rein. Kann Routen laufen, Bälle fangen und ganz wichtig: Blocken!!
      So siehts aus :ja:

      Außerdem ist der Typ eloquent. Weiß was er sagt. Solche Typen mag ich ja. Ich sage jetzt schon, wenn wir den diese Saison nicht verlängern oder verlängert bekommen, ist das für mich eine verlorene Offseason.

      Das ist das was Seattle auch richtig macht. Die RICHTIGEN Guten Leute frühzeitig zu moderaten langfristigen Verträgen verlängern. Und Enunwa ist so ein Beispiel von "Richtigen Guten Leuten".

      Hoffe echt, Maccagnan bekommt da was hin. Auch wenn wir durch unsere Drafts diese Offseason mit der O-Line u.a. genügend andere Baustellen haben, muss man solche Spieler auch belohnen und es ist auch fürs Team gut.
      ------------------------------------------------------

    • florham24 schrieb:

      12to83 schrieb:

      florham24 schrieb:

      Hoffe wirklich, dass Gailey gefeuert wird. Und wir müssen endlich mal mehr die TE's einsetzten. Und ganz wichtig Enunwa verlängern. Dieses Saison kann man es vielleicht noch moderat halten. Der Typ, trotz des einen Drops, ist eine Maschine. Immer Einsatz, haut sich rein. Kann Routen laufen, Bälle fangen und ganz wichtig: Blocken!!
      So siehts aus :ja:
      Außerdem ist der Typ eloquent. Weiß was er sagt. Solche Typen mag ich ja. Ich sage jetzt schon, wenn wir den diese Saison nicht verlängern oder verlängert bekommen, ist das für mich eine verlorene Offseason.
      Hat ja bei euch auch den teamintern vergebenen "Marty Lyons Community Service Award" gewonnen. Scheint sich nach seinem größeren Off-Field-Incident doch schnell gefangen zu haben, hoffentlich bleibt das auch so. Bei den Huskers ist er ausnahmslos positiv aufgefallen, darum hatte mich das seinerzeit doch ein wenig geschockt. Aber man kennt die Jungs halt nicht wirklich...
      Fear Ameer: 4588 rushing - 39 TD // 690 receiving - 7 TDs // Huskers all-purpose yardage leader (7186)
      Khalil Mack Bulls career: 75 TFL (tied NCAA record) // 16 Forced Fumbles (NCAA record) // Jack Lambert Award 2013
      Lavonte David Blackshirt stats: 285 TT // 28 TFL // 11,5 Sacks // 3 FF // 2 FR // 2 INT // 12 PBU
    • Rico.Caballero7 schrieb:

      cn3d schrieb:

      Fitz und Geno sind ganz sicher weg, Winters hoffentlich auch. Das Nick Mangold die Schuhe an den Nagel hängt scheint auch nicht gerade unwahrscheinlich. Giacomini bringt schon lange nichts mehr und war viel verletzt, ergo kompletter Rebuild der O-Line. Restliche Needs sind ja bekannt, QB, CB, LB.
      Außer bei Winters stimme ich bei allen rausschmeiß-kandidaten zu, was mich etwas auch überrascht hier zu lesen, bei den Beatwritern gibt es auch so etwas wie einen konsensus: winters einer der wenigen lichtblicke in der oline, payday, jemand wird ihn zahlen wenn nicht wir, gewaltige steigerung seit er gedrafted wurde, die statistiken belegen es scheinbar auch
      [...]
      Vielleicht täuscht mich da auch einfach nur mein aktueller subjektiver Eindruck und die "Erfahrungen" aus seinen ersten beiden Jahren: Gefühlt immer wenn es Strafen gab, hat es da bei Winters geklingelt und der Passblock war auch, freundlich gesagt, ausbaufähig. Wäre natürlich absolut wünschenswert. Genau so würde ich mir wünschen, dass wir mit Brandon Shell schon was auf RT/LT in der Hinterhand haben.
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Folgende Kolumne deckt sich wie die Faust aufs Auge mit meiner Ferndiagnose(siehe unten), ich bin eigentlich unterm strich auch fuer ein vorzeitiges ende mit gailey, aber um ehrlich zu sein bevor auch nur irgendetwas passiert muessen bei den verantwortlichen fuer die defense erst mal paar koepfe rollen, gute verantwortliche schaffen es mMn die staerken zu nutzen und die schwaechen zu kachieren, in a nutshell, ist hier aber genau das gegenteil passiert, die jets in der defense diese saison haben es geschafft ihre schwaechen staerker vom gegner ausgenutzt zu bekommen als auf dem papier zu vermuten bzw vom kadrr eigentlich drin waere und gleichzeitig wurden die staerken gedaempft und wurden weniger utilized als zu erwarten, die run defense hat gepasst, kein wunder wenn wir mit den defensive backs verwundbar sind und der gegner munter drauf loswerfen kann. ein bias.

      Report: Jets making "wholesale changes" to defensive staff profootballtalk.nbcsports.com/…anges-to-defensive-staff/ via @ProFootballTalk
    • cn3d schrieb:

      Rico.Caballero7 schrieb:

      cn3d schrieb:

      Fitz und Geno sind ganz sicher weg, Winters hoffentlich auch. Das Nick Mangold die Schuhe an den Nagel hängt scheint auch nicht gerade unwahrscheinlich. Giacomini bringt schon lange nichts mehr und war viel verletzt, ergo kompletter Rebuild der O-Line. Restliche Needs sind ja bekannt, QB, CB, LB.
      Außer bei Winters stimme ich bei allen rausschmeiß-kandidaten zu, was mich etwas auch überrascht hier zu lesen, bei den Beatwritern gibt es auch so etwas wie einen konsensus: winters einer der wenigen lichtblicke in der oline, payday, jemand wird ihn zahlen wenn nicht wir, gewaltige steigerung seit er gedrafted wurde, die statistiken belegen es scheinbar auch[...]
      Vielleicht täuscht mich da auch einfach nur mein aktueller subjektiver Eindruck und die "Erfahrungen" aus seinen ersten beiden Jahren: Gefühlt immer wenn es Strafen gab, hat es da bei Winters geklingelt und der Passblock war auch, freundlich gesagt, ausbaufähig. Wäre natürlich absolut wünschenswert. Genau so würde ich mir wünschen, dass wir mit Brandon Shell schon was auf RT/LT in der Hinterhand haben.

      Ich habe dann ja doch die meisten Spiele gesehen und muss sagen, dass mir Winters selten negativ aufgefallen ist, was an sich bei einem O-Liner immer ein gutes Zeichen ist.

      Allerdings gefiel mir der Run Block zum Teil nicht. Klar waren da auch immer wieder gute Lücken, aber die Konstanz hat mir ein bisschen gefehlt. Aber liegt mit Sicherheit auch am Playcalling.

      Was noch interessant ist, die ganzen Mock Draft "Experten" picken uns kaum O-Liner. Keinen Tackle, keinen Guard und keinen Center. Das finde ich schon sehr bemerkenswert. Nur ein Mock Draft, den ich gelesen habe, hat mal in der 2. Runde einen Tackle gepicked. Das finde ich sehr überraschend.

      Gehen natürlich sehr auf unser QB Problem. Das machen die Mocker ja gerne. Aber ich glaube nicht, dass Maccagnan auf Teufel komm raus einen QB picked, nur weil wir dringend einen brauchen.

      Von Trubisky habe ich das Spiel gegen Florida State gesehen und das war ein spannendes Spiel wo er echt die Nerven bewahrt hat und sehr ordentlich gespielt hat. Und ich meine eins noch, aber da weiß ich nicht mehr viel von. Von Kizer habe ich rein gar nichts diese Saison gesehen. Watson fand ich eigentlich immer ganz gut. Aber beim QB gehört soviel mentale Stärke dazu, das kann man nie wirklich einschätzten wer das Zeug dazu hat und er nicht.

      Bei den RB's gefällt mir persönlich ein Dalvin Cook besser als ein Fournette. Ich habe immer Bedenken, wenn man schon im College mit Wehwehchen und anderen Verletzungen zu kämpfen hat. Aber muss mir von dem nochmal Szenen angucken. Denn von seiner Statur her, müsste er viel zuverlässiger sein.

      EDIT: Es wird wohl auch definitiv größere Veränderungen im Coaching Staff erfolgen, aber erstmal im Defensiv Bereich. Abwarten.
      ------------------------------------------------------

    • So, hier die Veränderungen:

      nfl.com/news/story/0ap30000007…nator-chan-gailey-retires

      Darin steht, dass Chan Gailey aufhört, was er angeblich Todd Bowles schon vor der Saison gesagt haben soll. Desweiteren werden uns
      RB Coach Marcel Shipp, QB-Coach Kevin Patullo, DL-Coach Pepper Johnson, DB-Coach Joe Danna und OLB-Coach Mark Collins.

      Zu den Position Coaches kann ich wenig sagen, inwieweit, die jetzt die Schuld tragen oder nicht das gebracht haben, was man erwartet hat. Und zu den die neu kommen werden, werde ich auch nicht viel wissen, wenn da nicht bekannte Ex-Spieler dabei sind oder bewährte Coaches.

      Am wichtigsten wird der neue OC und QB-Coach. Und daran sehen wir auch, in welche Richtung es mit unserer Offense geht. Und ob wir es mit einem Rookie-QB in der neuen Saison versuchen werden.
      ------------------------------------------------------

    • Genau so wie ich egal wie gut er war letzte saison Fitz nie seine Form ganz abkaufen wollte, war ich bei Chan letzte Saison immer guter dinge, ich war sogar mit dabei bei dem Argument Chan wäre der MVP letzte saison gewesen, und nicht etwa fitz (siehe anfang des satzes) oder sonst wer. ABer man muss einfach zugeben dass es als alles den bach runter ging (so bei 1:5) einfach kein adjustment, keine antwort gab, sprich he's a one trick poney, von daher geht das alles in ordnung, dass er jetzt geht.

      Aber dass er von anfang an gehen wollte, das kann ich ihm einfach nicht abkaufen, guckt euch doch nur mal die interviews an, z.b. der hier angefügte artikel.

      espn.com/blog/new-york-jets/po…uture-with-cryptic-remark

      to "retire" wird doch eher verwendet für "in rente gehen bzw. aufhören" ... but "he will be there until he goes to the grave"

      seis drum, wenn dies sein wille ist so soll es respektiert werden


      freeman schrieb:

      Rico.Caballero7 schrieb:

      cn3d schrieb:

      Fitz und Geno sind ganz sicher weg, Winters hoffentlich auch. Das Nick Mangold die Schuhe an den Nagel hängt scheint auch nicht gerade unwahrscheinlich. Giacomini bringt schon lange nichts mehr und war viel verletzt, ergo kompletter Rebuild der O-Line. Restliche Needs sind ja bekannt, QB, CB, LB.
      Außer bei Winters stimme ich bei allen rausschmeiß-kandidaten zu, was mich etwas auch überrascht hier zu lesen, bei den Beatwritern gibt es auch so etwas wie einen konsensus: winters einer der wenigen lichtblicke in der oline, payday, jemand wird ihn zahlen wenn nicht wir, gewaltige steigerung seit er gedrafted wurde, die statistiken belegen es scheinbar auch[...]
      Vielleicht täuscht mich da auch einfach nur mein aktueller subjektiver Eindruck und die "Erfahrungen" aus seinen ersten beiden Jahren: Gefühlt immer wenn es Strafen gab, hat es da bei Winters geklingelt und der Passblock war auch, freundlich gesagt, ausbaufähig. Wäre natürlich absolut wünschenswert. Genau so würde ich mir wünschen, dass wir mit Brandon Shell schon was auf RT/LT in der Hinterhand haben.
      was den charakter des spieler angeht, und sein rowdy-haftes benehmen auf dem feld, so gibt es wohl auch hier einen consensus dass da ganz viel raum nach oben noch ist, der spieler ist ein flegel wie er im buche steht, vielleicht kann das maccagnan ja auf dem vertragstisch nutzen :hinterha:

      ich denke halt nachdem wir so elendig viele baustellen in oline haben ist es ein "no-brainer" ihn zu halten, insofern er normale preise bereit ist zu empfangen

      ein starting tackle aus der draft, einer vom FA markt und schon sind wir falls unser center-urgestein noch irgendetwas hergibt gut aufgestellt, etwas für den depth auf center wäre nice, auf mangold zu viel verlassen hat bei aller fanliebe vielleicht doch fahrlässige züge am ende, wir müssen so planen dass wir im schlimmsten fall ohne mangold uns vor dem volk präsentieren können

      florham24 schrieb:

      Darin steht, dass Chan Gailey aufhört, was er angeblich Todd Bowles schon vor der Saison gesagt haben soll. Desweiteren werden uns
      RB Coach Marcel Shipp, QB-Coach Kevin Patullo, DL-Coach Pepper Johnson, DB-Coach Joe Danna und OLB-Coach Mark Collins.

      Zu den Position Coaches kann ich wenig sagen, inwieweit, die jetzt die Schuld tragen oder nicht das gebracht haben, was man erwartet hat. Und zu den die neu kommen werden, werde ich auch nicht viel wissen, wenn da nicht bekannte Ex-Spieler dabei sind oder bewährte Coaches.
      Für mich eine höchst interessante und genau so schwierig zu benatwortende frage, inwieweit und vor allem wieviel position coaches dann wenns nicht läuft schuld haben ... genau kann das sicherlich kein mensch auf dem planeten sagen, aber es gab da schon so manchen touchdown des gegners wo es nach falscher abstimmung lag, und dann gabs dann auch noch die touchdowns wo es an mangelndem talent lag, aber im laufe der saison fand ich ersteren interessanter, und eigentlich gibts da nur zwei optionen, entweder 1. die spieler passen vom talent oder charakterlich nicht zusammen oder 2. die coaches bzw. die synergien die um die mannschaft schwirren, je nachdem tauscht man entweder das eine oder das andere mehr aus, oder wenn man sich diese saison bei den jets anschaut, am besten beides

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rico.Caballero7 ()

    • Gut, dass das mit Gailey so zügig und "leise" ging. Bin da eurer Meinung, man hat die Geschichte sicher so erzählt, dass er einigermaßen ordentlich seine Karriere beenden konnte und nicht mit einem Rauswurf dasteht. Was auch völlig in Ordnung ist, nach 32 Jahren als Coach in der NFL. Ansonsten hätte man sich das Jahr ja schon mit möglichen Kandidaten beschäftigt.

      Heißer Kandidat scheint ja Eagles QB Coach John DeFilippo zu sein.

      Reserve/Future Contracts:
      DL Kenny Anunike
      WR Darius Jennings
      DL Claude Pelon
      FB Chris Swain
      TE Jason Vander Laan
      K Ross Martin

      Nebenbei:
      Kevin Mawae, LaDainian Tomlinson, Alan Faneca, Jason Taylor und Ty Law in der engeren Hall of Fame Auswahl.

      Rico.Caballero7 schrieb:

      ich denke halt nachdem wir so elendig viele baustellen in oline haben ist es ein "no-brainer" ihn zu halten, insofern er normale preise bereit ist zu empfangen

      Valid Point.
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von freeman ()

    • freeman schrieb:

      So viel dann dazu:

      @AdamSchefter schrieb:

      Eagles denied Jets permission to interview their QB coach John DeFilippo for offensive coordinator job, per league source.


      Finde ich nicht schlimm. Bei den Browns hat der keine Bäume ausgerissen. Kader hin oder her. Begeistert waren die von den Playcalls nicht.

      Ich will auch kein Kelly bei uns sehen. Könnte mich mit McCoy sehr gut anfreunden. Die da sonst so in der Verlosung sind, hauen mich nicht so vom Hocker.
      ------------------------------------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von florham24 ()

    • Den ersten neuen Coach haben wir schon verpflichtet mit Clint Hurtt, der bei uns, wie vorher in Chicago die OLB trainieren wird.

      Kann ich nicht viel zu sagen, aber 3 der LB in Chicago haben min. 6 Sacks. Davon können unsere nur träumen. Von daher habe ich
      gute Hoffnung, dass er uns weiterhilft.
      ------------------------------------------------------

    • Eric Studesville soll aktuell der einzige Kandidat auf den OC-Posten sein. Ich weiß nicht genau, was ich davon halten soll. Laut diversen NFL-Insider soll er wohl bis hierher der einzige sein, der sich diesen Posten überhaupt "zumuten" will. Da ja aktuell einiges an movement im Trainermarkt ist bin ich gespannt ob es Studesville wirklich wird.

      Viel spannender werden aber die Kaderveränderungen werden. Für mich ist die einzige wichtige Vertragsverlängerung die von Winters. Laut PFF eine sehr solide und überzeugende Saison gespielt. Über ihn gab es lediglich zwei Sacks und nur drei Penalties. Und der Kerl ist erst 25 Jahre alt. Für mich ein sehr wichtiges To-Do in der Offseason. Natürlich auch Q so schnell wie möglich verlängern!

      Kommen wir zu den möglichen Cuts: Clady und Breno sind für mich glasklare Cuts! Für beide sehe ich, auch aufgrund der Verletzungshistorie und Leistungskurve, keine Zukunft bei uns. Erst recht nicht mit Ihren Caphits... Dazu den Vertrag von Revis neu strukturieren. Bin mir auch nicht sicher, ob Mangold und BMarsh nächste Saison noch zum Team gehören. Bei beiden ist großes Einsparpotenzial vorhanden. Richardson wird bestimmt getradet. Kann mir gut vorstellen, dass er während des Drafts ein vielversprechendes Value wird!
      Wenn ich bei den genannten Kandidaten den Roster Manager bei Spotrac durchspiele und eine Verlängerung von Winters einbeziehe, ist es schon möglich auf nen Capspace von 20-25 Mio zu kommen (und das ist meines Erachtens sehr konservativ gerechnet). Damit lässt sich in der FreeAgency keine Bäume ausreißen, aber vielleicht die O-Line etwas verstärken.

      Bewusst die O-Line, weil in meiner Welt die Defense im Draft verbessert werden muss! CB und S in den ersten beiden Runden. Denke da an Jamal Adams mit dem First Rounder und Lattimore, Conley oder White in Runde zwei. Die Draftclass hat auf der defensiven Seite genug Tiefe, gerade bei den Cornerbacks, dass ich sehr optimistisch bin, einen neuen No.1 CB finden zu können. Bin sehr gespannt auf den Combine! :)

      Dazu machen Lee, Mauldin, Jenkins und Burris den nächsten Step und wir sollten wieder gefestigter in der D sein.

      Und den Franchise QB finden wir im übernächsten Draft und traden hoch, nachdem wir im Januar 2018 Playofffootball mit den Jets gesehen haben! :madfan:
      Es wäre zu schön um wahr zu sein! :D :D

      Euch ein schönes Wochenende und auf schöne und spannende Divisional Round Spiele! :football: :xywave:
    • Flip schrieb:

      [...]
      Und den Franchise QB finden wir im übernächsten Draft und traden hoch, nachdem wir im Januar 2018 Playofffootball mit den Jets gesehen haben! :madfan:
      Es wäre zu schön um wahr zu sein! :D :D

      Euch ein schönes Wochenende und auf schöne und spannende Divisional Round Spiele! :football: :xywave:
      Sam Darnold! :bounce:

      BTT: Ich hab mir die letzten Tage schon so manches Mal gedacht, alles hired wie blöde, nur bei uns gibt's nicht mal ein richtiges Kandidaten-Karussell...
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Herzlich Willkommen Flip! :bier: Schön, das wir einen neuen Jets Fan in unserer Runde begrüßen dürfen, der auch mal was
      mitschreibt. Können wir hier gut gebrauchen.

      Was unseren OC-Posten angeht, bin ich auch sehr enttäuscht, dass man da nicht zumindest Gerüchte über mehr Kandidaten hat. Alle haben Bowles so in den Himmel gelobt, wie toll er doch wäre und wieviele positive Eindrücke er auf andere hinterlassen hat und jetzt will keiner unter ihm OC werden, zumal der jenige dort eine freie Hand hätte. Klar ist die QB Position ein Problem, aber jeder Coach(wie auch jeder Spieler) sollte ja einen Ehrgeiz haben und sich Herausforderungen stellen. Da enttäuscht es mich sehr, dass wir nicht in der Lage sind, mehr Kandidaten für uns zu interessieren.

      Die Offseason wird wie immer interessant und erstmal warte ich ab. Die nächsten Wochen wird sich dahingehend nicht viel tun. Ab Mitte Februar wirds ernster.

      Was die Rookies angeht. Von Darron Lee bin ich ziemlich enttäuscht. Der ist in der Coverage mal so gar keine Verstärkung. Egal gegen wen er ran musste. Oft zu spät oder nicht am Mann. Das war nichts. Klar hat er Speed, aber den Hauptgrund seines draftens, TE's zu covern, hat er nicht erfüllt.

      Hoffe, dass sich das deutlich steigert nächste Saison. Ist ja auch noch jünger.
      ------------------------------------------------------

    • Studesville hat wohl auch keine Lust unser OC zu werden.

      Das ist einfach sehr frustierend, dass die Jets es nicht mal schaffen attraktiv zu werden und sich häufig einfach lächerlich machen.
      ------------------------------------------------------

    • florham24 schrieb:

      Studesville hat wohl auch keine Lust unser OC zu werden.

      Das ist einfach sehr frustierend, dass die Jets es nicht mal schaffen attraktiv zu werden und sich häufig einfach lächerlich machen.

      Stimmt, absolut frustrierend! Allerdings kann ich es nur zum Teil nachvollziehen. Grundsätzlich haben wir schon einiges an Talent im Roster. Ich bin schon der Meinung, dass mann die Franchise mit überlegten Trades und Extensions + solidem Draft (zu dem sicherlich auch etwas Glück gehört) in 2-3 Jahren zu einem ernst zunehmenden Playoffanwärter machen kann.

      Natürlich ist die NFL ein schnelllebiges Geschäft und falls Bowles und FO bzw. das Team nächste Saison nicht besser abschneiden, wird's eng für die erstgenannten... Vielleicht auch das ein Grund, warum der Job unter den gegebene Rahmenbedingungen nicht jeden Kandidaten zu Luftsprüngen bewegt.

      Dennoch bin ich optimistisch das wir nicht all zu lange auf Playoffs mit GangGreen warten müssen! :thumbsup:

      florham24 schrieb:

      Herzlich Willkommen Flip! :bier: Schön, das wir einen neuen Jets Fan in unserer Runde begrüßen dürfen, der auch mal was
      mitschreibt. Können wir hier gut gebrauchen.
      Danke, lese schon ne ganze Zeit mit, hab auch schon 1-2 Mal meinen Senf dazu geben können. :) Freue mich auf zahlreiche spannende Diskussionen rund um unsere Leidenschaft! :bounce: :bier:
    • Zum neuen OC Kandidaten.

      ANGEBLICH, sollen wir interesse an Matt Nagy, dem Co-Offensive Coordinator der Chiefs haben. Und da müssen wir auf das aus von Kansas City bzw auf deren nächste Bye(vor dem SB) warten.

      Es war insgesamt von dreien die Rede, aber es wurde nur über ihn was geschrieben. Vielleicht sind die anderen beiden DeFillipo und Studesville gewesen, mit denen es ja nichts wird.
      ------------------------------------------------------

    • wie ist es mit blocken von Kandidaten? wenn der Kandidat einen Aufstieg macht, dann darf er nicht geblockt werden oder?

      zb QB Coach als OC Kandidat
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Zählt nur von Assistant zu Head Coach. Coordinators sind in dem Falle auch nur Assistants. Bspw. QB Coach zu OC wäre keine Promotion, da beides Assistant Coaches und kann daher geblockt werden.
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath