Oakland Raiders Offseason 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gestern war der erste tag vom rookie mini-camp. die jersey nummern der jungs:

      CB Gareon Conley — 2

      S Obi Melifonwu — 20

      DT Eddie Vanderdoes -- 94

      OT David Sharpe — 71

      LB Marquel Lee -- 55

      S Shalom Luani -- 26

      RB Elijah Hood — 34

      OT Jylan Ware — 69

      DT Treyvon Hester — 90

      Undrafted
      WR Ishmael Zamora — 8
      WR Isaac Whitney — 9
      WR Keon Hatcher — 14
      S Rickey Jefferson — 25
      S Breon Borders — 31
      LB Nicholas Morrow — 35
      CB Chris Humes — 36
      S Anthony Cioffi — 37
      S Ahmad Thomas — 43
      LS Anthony Kukwa — 44
      LB Dwayne Norman — 46
      LB Xavier Woodson-Luster — 56
      DT Jordan Wade — 60
      OT Chauncey Briggs — 64
      OG Jordan Simmons — 65
      TE Pharaoh Brown — 81
      DT Paul Boyette — 92
      DE Jimmy Bean — 93
      DE Fadol Brown — 99

      da kann und wird sich noch einiges ändern. conley z.b. darf die 2 gar nicht behalten.
    • Das Rookie Mini Camp ist vorbei und die ersten eindrücke wurden fleißig auf der Seite mitgeteilt. Grundsätzlich hatte die Defense über das ganze Camp wohl die Nase vorn. Das ist aber wenig überraschend, da das gesamte Talent der Draft mit Ausnahme Hood ja in die Defense fiel und meine ich ja jetzt auch kein nennenswerter QB bei den Auswahl Spielern war.

      Grundsätzlich sind die Berichte alle mit Vorsicht zu genießen da es nunmal reine Camp propaganda ist. Ich finde es aber immer ganz erfrischend in der etwas öden zeit was über die Jungs zu lesen.

      Melifunwo und Conley haben sich wohl schon positiv in Szene gesetzt mit guten plays und guter Einstellung. Lee bekommt ebenfalls gute Kritiken. Über die 3 Offense rookies habe ich nichts gelesen, dafür aber über die jungen Veteranen Brent und Mickens. Es wurde dieses jahr kein wide receiver gedraftet und die einzige Änderung zum letzten Jahr ist -Holmes +Patterson. Roberts schwächelt es wäre daher durchaus Raum für ein bisschen Competition um den Nummer 3 und 4 Spot. Ich bin gespannt wie sich die beiden im richtigen Camp und in den pre season games machen werden.

      In der Defense ist alles schön zu lesen aber dass eine unit um unseren 1st 2nd 3rd und 5th round pick ein haufen udfas dominieren überrascht nicht groß. Es wird spannend sein zu sehen wie schnell sie den nfl game speed lernen und die transition schaffen um zu helfen die unit aktiv stark zu machen. Der Bedarf ist offensichtlich und die Jungs scheinen heiß zu sein.
    • nach dem rookie mini camp wurden noch ein paar spieler unter vertrag genommen:
      Raiders have signed former Tennessee DL LaTroy Lewis to three-year contract, source said. One of standouts at rookie minicamp this weekend.
      für einen d-end ist er wohl ein wenig zu undersized, dürfte eher als olb in frage kommen.
      DL Chris Casher signed a three-year contract today with the Raiders, source said. Florida St. transfer finished college career at Faulkner.
      folgender dürfte sich besonders hervorgetan haben:
      Raiders are signing former Wagner College LB Najee Harris to a three-year contract after impressive tryout at rookie minicamp, source said. Harris, from little known Wagner college. The 6’1, 240 lbs, prospect is a rising star amongst prospects and scouts alike. Built like a middle linebacker with the speed of a safety, Harris shows plenty of range on tape, as he can stay in the box and stop the run, and cover tight ends, wideouts, and running backs easily.
    • Dann ist das MLB Problem ja jetzt gelöst. Harris und Lee machen das. Ich würde Riley trotzdem verpflichten. Der wird die Bank nicht sprengen und gibt ein solides Backbone für die Rookie Experimente.

      Aber mal was anderes: Glaubt ihr, dass Vanderdoes der Pass Rush ist, den wir gesucht haben, der den Space für Irvin und Mack created um die 20 Sacks voll zu machen? Er ist ein interessanter Prospect aber eben auch "nur" ein 3rd Round Pick, daher wird da ja schon noch ein bisschen Training und Schliff nötig sein um ihn zu einem 3 down Starter zu machen.
      Meine Frage ist so ein bisschen: Wir haben 6 von 9 Draft Picks in die Defense gesteckt und werden jetzt auch viel über gute UDFAs lesen, die sich im Camp hervortun, aber kann man wirklich erwarten, dass unsere Defense nächstes Jahr wirklich besser aussieht, als letztes?
    • Martin1107 schrieb:

      Dann ist das MLB Problem ja jetzt gelöst.
      naja, nur wegen eines udfa small school rookie, der sich im mini camp nicht verkehrt angestellt hat, würde ich das thema nicht als gelöst betrachten.

      Martin1107 schrieb:

      aber kann man wirklich erwarten, dass unsere Defense nächstes Jahr wirklich besser aussieht, als letztes?
      klar kann man und dafür gibt es diverse ansatzpunkte. beginnen muss man diesbezüglich mit pagano, der hoffentlich etwas hirn in diesen d-staff bringt. das sollte nicht allzu schwierig sein, norton ist einfach nur ein hampelmann.

      in puncto personal hat man vor allem das backfield aufgerüstet. conley wird da wohl locker ein upgrade über hayden und (langfristig) hoffentlich über smith sein. melifonwu sollte zumindest in der lage sein, die massiven zahlen der gegnerischen tight ends nach unten zu drücken. dazu kommt joseph ins zweite jahr, der war letzte saison schon sehr solide, da darf man sich durchaus noch eine kleine steigerung erwarten. bezüglich d-line wird ein fitter edwards für zusätzliche impulse sorgen können. vanderdoes muss man körperlich auf vordermann bringen bzw. halten. der hatte während der saison gut 30 pfund zuviel auf den rippen und war dann in shape beim senior bowl kaum zu blocken. latham und ward kommen ebenfalls ins zweite jahr. bei letzterem sah das zwar gar nicht gut aus, aber vielleicht geht sogar hier noch was.

      es gibt also genügend aspekte, die einem auf eine bessere overall performance der defense hoffen lassen können. die schwachstelle ist ganz klar die lb unit. wenn man da auf einen 5th rounder, udfa und jenkins hofft, bewegt man sich trotz der suboptimalen leistung der letztjährigen unit auf sehr dünnem eis. ich schätze mal man wird da versuchen (wie weiter oben schon besprochen) das ganze mit obi bzw. 3 safetys auf dem feld zu kaschieren.
    • Martin1107 schrieb:

      Dann ist das MLB Problem ja jetzt gelöst. Harris und Lee machen das. Ich würde Riley trotzdem verpflichten. Der wird die Bank nicht sprengen und gibt ein solides Backbone für die Rookie Experimente.

      Aber mal was anderes: Glaubt ihr, dass Vanderdoes der Pass Rush ist, den wir gesucht haben, der den Space für Irvin und Mack created um die 20 Sacks voll zu machen? Er ist ein interessanter Prospect aber eben auch "nur" ein 3rd Round Pick, daher wird da ja schon noch ein bisschen Training und Schliff nötig sein um ihn zu einem 3 down Starter zu machen.
      Also du verlässt dich UDFAs und siehst das Thema MLB als gelöst an, aber dem 3rd Round Pick traust du nicht?
    • Ich hätte wohl dabei sagen sollen, dass es eher spaßig gemeint war. McKenzie hat schon nach Del Rios aussage, dass er findet die MLB Needs sind nicht ausreichend addressiert worden gesagt "Lee wird einige überraschen". Jetzt waren Mini-Camps und man liest natürlich von: Einem MLB nach dem Motto: Da haben wir ja jetzt keine Probleme mehr mit den 2 Rookies.

      Die Sache wegen der Frage UDFA traue ich, einem 3rd Round aber nicht: Die Positionsbeschreibung Pass Rush DT ist so mit das was in der Draft als erstes gepickt wird. Daher fürchte ich, dass der Premium Pass Rush in Runde 3 nicht mehr unbedingt verfügbar ist. MLBs sind da in einigen Bereichen wesentlich "Ausbildungs-leichter". Daher würde ich tatsächlich davon ausgehen, dass wir in späteren Runden zwar noch einen MLB bekommen, der den Job erledigt und vielleicht sogar mal ein big play macht, jedoch nicht, dass man einen Pass Rusher für die Mitte bekommt, der die Difference bringt. Klar es gibt immer late round gems, sleeper, leute denen nach dem Draft plötzlich auffällt "Heey wenn ich mich jetzt voll reinhänge kann ich Millionen machen!" und so weiter. Aber wie gesagt: bei einem DLiner, QB oder OLiner würde ich da weniger von ausgehen als zum Beispiel von einem Wide Receiver.
    • Martin1107 schrieb:

      Ich hätte wohl dabei sagen sollen, dass es eher spaßig gemeint war.

      Dafür kann man ganz einfach Smilies verwenden :eek: :top: :bier:

      Martin1107 schrieb:

      Dir Sache wegen der Frage UDFA traue ich, einem 3rd Round aber nicht: Die Positionsbeschreibung Pass Rush DT ist so mit das was in der Draft als erstes gepickt wird. Daher fürchte ich, dass der Premium Pass Rush in Runde 3 nicht mehr unbedingt verfügbar ist."

      Naja, ein top Recruit mit guter Performance bevor er nach Verletzung und Übergewicht ein schlechtes Jahr hatte aber zum Senior Bowl wieder "in shape" war. In Runde 3 könnte das nach Talent ein Bargain sein.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Martin1107 schrieb:

      McKenzie hat schon nach Del Rios aussage, dass er findet die MLB Needs sind nicht ausreichend addressiert worden gesagt "Lee wird einige überraschen".
      mckenzie hat das meines wissens bei der draft abschluss pk gesagt und del rio ist erst später damit um die ecke gekommen. vielleicht noch kurz etwas off topic zum thema pk: was für einen unterschied auch hier ein paar jahre machen... mckenzie hat sich da früher einen zusammengestottert vom feinsten, da musste ich mich immer überwinden dabei zu bleiben. mittlerweile sitzt der da oben wie ein boss, hat die sache fest im griff und ich höre ihm wirklich gerne zu.

      Martin1107 schrieb:

      Die Positionsbeschreibung Pass Rush DT ist so mit das was in der Draft als erstes gepickt wird. Daher fürchte ich, dass der Premium Pass Rush in Runde 3 nicht mehr unbedingt verfügbar ist.
      na ganz so einfach ist das auch wieder nicht. klar hatte es gründe, weshalb vanderdoes in der dritten runde gepickt wurde und die habe ich ja bei meiner vorstellung der draft class auch angeführt. vanderdoes hatte mit verletzungen zu kämpfen und hat letzte saison out of shape gespielt. klar sind das red flags und klar wird so einer nicht in der 1st gepickt. des weiteren müsste man mal genau definieren, was du unter premium pass rush verstehst. in der nfl fallen mir da auf dt maximal eine hand voll leute ein. es ist natürlich nicht davon auszugehen, dass vanderdoes den aaron donald macht. aber solche spieler sind selbst in der 1st round rar gesät. sicher wäre es nett, einen solchen spieler in der mitte zu haben, aber das ziel war es vorerst mal, für etwas push durch die mitte zu sorgen, da kam nämlich in den letzten jahren gar nix. ob vanderdoes die antwort ist wird sich zeigen. es geht aber eben gar nicht darum, hier einen sack artist zu haben, sondern jemanden, der die fluchtwege für die qb´s belagert.

      Martin1107 schrieb:

      bei einem DLiner, QB oder OLiner würde ich da weniger von ausgehen als zum Beispiel von einem Wide Receiver.
      ähm, carr war ein 2nd round pick, osemele und hudson ebenfalls, jackson ein 3rd und penn sogar udfa. unsere top receiver waren dagegen 1st round picks. sicher hat man in der 1st einen wesentlich besseren shot, sich einen zukünftigen all pro zu angeln, aber bis auf qb (wo es wirklich nur relativ wenige ausnahmen gibt) würde ich das nicht an den positonen festmachen.
    • pointi schrieb:

      ähm, carr war ein 2nd round pick, osemele und hudson ebenfalls, jackson ein 3rd und penn sogar udfa. unsere top receiver waren dagegen 1st round picks. sicher hat man in der 1st einen wesentlich besseren shot, sich einen zukünftigen all pro zu angeln, aber bis auf qb (wo es wirklich nur relativ wenige ausnahmen gibt) würde ich das nicht an den positonen festmachen
      Darum geht es mir nicht. Es geht einfach darum, dass es durchschnittlich pro Draft Class auf einigen Positionen mehr Talent gibt als auf anderen. Grade bei RB WR und DB sind in den späteren Runden immer wieder welche dabei, weil es einfach auch mehrere gibt, die jede Woche zum Einsatz kommen. QB ist das parade Beispiel wo du eigentlich nur einen haben willst der immer (gut) spielt. Ergo ist es natürlich schwerer später noch einen adequaten QB zu finden, einfach weil weniger Material vorhanden ist. Dagegen sind (fast) immer mindestens 2 WR/CB/Safeties auf dem Feld, die jeweils auch Backups haben die teilweise nicht schlecht sind. Daher finde ich kann man da durchaus einen kleinen Zusammenhang zwischen Wert und Menge einer Position und der Draft Runde ziehen.

      Das wir Carr in der 2ten Runde bekommen haben oder eben solche Dinger wie Russell Wilson oder Dak Prescott (in seinem 1. Jahr), ist natürlich immer schön für den Picker, jedoch nicht die Regel. Es ist ja schon schwer genug in Runde 1 einen QB zu finden, der wirklich richtig gut ist.



      Zum Thema Pass-Rush hab ich das eigentlich schon so gemeint, wie du auch sagst. Ein Spieler eben der konstant Druck macht statt nur mal 1 2 Plays. Mit Statistik hat das für mich nichtmal was zu tun. Wenn Vanderdoes nächstes Jahr 0 Sacks hat und Mack dafür mehrere macht oder die gegnerischen QBs auf einmal maßig Int werfen weil sie im Druck scheisse bauen, dann ist das für mich schon "Premium".
    • Martin1107 schrieb:

      Dagegen sind (fast) immer mindestens 2 WR/CB/Safeties auf dem Feld, die jeweils auch Backups haben die teilweise nicht schlecht sind.
      das gilt aber auch für die dt (was ja der ursprung der diskussion war) und auch hier benötigt man im normalfall noch ein bis zwei für die rotation.

      Martin1107 schrieb:

      Es geht einfach darum, dass es durchschnittlich pro Draft Class auf einigen Positionen mehr Talent gibt als auf anderen.
      das variiert aber in puncto klasse auf den positionen von jahr zu jahr. man kann keineswegs behaupten, dass es z.b. auf cb oder wr jedes jahr mehr qualität gibt, als z.b. auf d-end. nur weil auf gewissen positionen jedes jahr mehr gepickt werden, kann man deshalb nicht automatisch von konstant besserer qualität ausgehen und man findet deswegen auch in den late rounds nicht leichter starter.
    • keine ahnung ob das überhaupt noch eine erwähnung wert ist: laut rapoport bleibt die sperre von aldon smith aufrecht. mit dem sollte man wirklich nicht mehr rechnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pointi ()

    • Also mal ehrlich: Man muss Aldon Smith nicht verstehen und schon garnicht gut heißen, wenn ich in der Situation wie er wäre
      (Chance Millionen zu verdienen indem man für einen SB Contender Football spielt) würde ich vermutlich das Haus garnicht mehr verlassen nurnoch pumpen und jeden erschießen der meinem Haus mit "illegalen Substanzen" auch nur nahe kommt. Aber Fakt ist: Smith wurde weder für das domnestic violence, noch den Car Crash wo er Beifahrer war verurteilt, Festgenommen oder bestraft von offizieller Stelle.

      Die NFL ist der reinste Selbstjustiz-Laden. Godell passt das verhalten oder die Nase von einem Spieler nicht, dann bestraft der den aufs übelste und solange es nur irgendwie geht. Er hat schon mehrfach eine Entscheidung angekündigt und es ist nix gekommen. Da sympathiere ich fast mit Brady, der das ganze vor ein echtes Gericht gezerrt hat, aber gut 2 verschiedene Fälle und ich bin an sich auch absolut kein Brady Fan.

      Also wenn Godell Smith jetzt auf Lebenszeiten sperren will, dann soll er es wenigstens auch sagen, damit der Junge sein Leben wenigstens normal leben kann und weiss was Sache ist.
    • Martin1107 schrieb:

      Also mal ehrlich: Man muss Aldon Smith nicht verstehen und schon garnicht gut heißen, wenn ich in der Situation wie er wäre
      (Chance Millionen zu verdienen indem man für einen SB Contender Football spielt) würde ich vermutlich das Haus garnicht mehr verlassen nurnoch pumpen und jeden erschießen der meinem Haus mit "illegalen Substanzen" auch nur nahe kommt.
      Ich glaub, dann würdest du auch nicht mehr lange in der NFL spielen und du müsstest eine Menge Teammates abknallen.
    • Bay Araya schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      Also mal ehrlich: Man muss Aldon Smith nicht verstehen und schon garnicht gut heißen, wenn ich in der Situation wie er wäre
      (Chance Millionen zu verdienen indem man für einen SB Contender Football spielt) würde ich vermutlich das Haus garnicht mehr verlassen nurnoch pumpen und jeden erschießen der meinem Haus mit "illegalen Substanzen" auch nur nahe kommt.
      Ich glaub, dann würdest du auch nicht mehr lange in der NFL spielen und du müsstest eine Menge Teammates abknallen.
      Das hab ich grade von Dir kommen sehen :bier: :jeck:
      Naja Aldon Smith hat da schon eine besondere Situation und um den geht es ja. Wenn Godell ihn schon weiter sperrt wenn er nur in der nähe einer Kneipe gesichtet wird (und das muss Smith ja mittlerweile auch klar sein!) dann gelten da nunmal andere Regeln für ihn. Das ist wie weiter oben erwähnt nicht fair, ist aber nunmal sein Leben daher muss er entsprechend reagieren.
    • Martin1107 schrieb:

      Aber Fakt ist: Smith wurde weder für das domnestic violence, noch den Car Crash wo er Beifahrer war verurteilt, Festgenommen oder bestraft von offizieller Stelle.


      Die NFL ist der reinste Selbstjustiz-Laden...
      Fakt ist: Er hatte die Auflage "clean" zu werden/bleiben und er wurde besoffen (und/oder unter anderem Drogeneinfluss) erwischt.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • trosty schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      Aber Fakt ist: Smith wurde weder für das domnestic violence, noch den Car Crash wo er Beifahrer war verurteilt, Festgenommen oder bestraft von offizieller Stelle.


      Die NFL ist der reinste Selbstjustiz-Laden...
      Fakt ist: Er hatte die Auflage "clean" zu werden/bleiben und er wurde besoffen (und/oder unter anderem Drogeneinfluss) erwischt.
      Und warum bitte darf die NFL einem etwas legales verbieten? Klar betrunken Auto fahren ist illegal und super dämlich, mit Kiffen sieht es ähnlich aus. Aber etwas trinken in der Offseason? Darf Godell dann auch demnächst sagen das man keinen O Saft mehr trinken darf oder man wird für unbestimmte Zeit suspendiert?

      Ich kann mich erinnern, dass mehrere Quellen (auch Del Rio) gesagt haben, das Aldon Smith bis zur gesetzten Deadline alle seine Auflagen erfüllt hat. Reinstated wurde er dennoch nicht.
    • Martin1107 schrieb:

      Und warum bitte darf die NFL einem etwas legales verbieten?
      Da musst du das CBA konsultieren. Nachdem er mehrmals wegen entsprechenden Delikten verurteilt wurde und das wohl wirklich ein Problem für ihn ist finde ich die Auflage nun weder überraschend noch übertrieben - aber das ist meine persönliche Meinung.

      Martin1107 schrieb:

      Ich kann mich erinnern, dass mehrere Quellen (auch Del Rio) gesagt haben, das Aldon Smith bis zur gesetzten Deadline alle seine Auflagen erfüllt hat. Reinstated wurde er dennoch nicht.
      Del Rio kann (darf) dazu gar nix wissen, ihm ist leider verboten mit dem Spieler zu sprechen. Aussage von McKenzie war auch immer dass man da auf den Spieler vertrauen und auf offiziellen Bescheid waren muss da Kontakt verboten ist. Die Aussage dass alle Auflagen erfüllt waren kamen immer von Seite Aldon Smith bzw. seinem Umfeld. Wenn er aber dann ein paar Tage danach (oder war es noch davor? Zumindest vor dem "Freispruch") wieder "besoffen erwischt" wurde wundert es mich nicht dass Goodellb da wenig erfreut ist. Ich bin es übrigens auch gar nicht - das ist eine Krankheit und wenn er davon nicht wirklich geheilt ist bzw. rückfällig wurde ist damit leider nicht zu spassen.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Ich lese weiter viel positives über Brent und Mickens. Interessant finde ich, dass Brent ja wirklich eine faszinierende Red Zone Threat Statur hat mit seinen 6-4. Mickens ist etwas klein, dafür aber sehr explosiv. Je nachdem wie er sich in Camp und Pre Season in Szene setzt könnte er Roberts seinen Platz streitig machen.

      Hierzu habe ich diesen Bericht gefunden.
      Man kann sich falls man keine Lust auf Lesen hat auch die 2 Videos unten im Text anschauen. Sehr schöne Explosivität. Grade Brent hat ja letztes Jahr in der Pre Season schon garnicht so schlecht ausgesehen. Ich bin echt heiß auf den Saison-Start! :)
    • Ich muss sagen mir gefällt die Kultur die mittlerweile in Oakland herrscht. Ich erinnere mich das Charles Woodson mal gesagt hat, dass die Raiders keine besonders guten Coaches haben wenn es um das Thema Zielsetzung und Ehrgeiz/Leadership geht. Er sagte damals, dass er in Oakland nie wirklich gesehen hätte, dass ein Spieler seinen Erwartungshorizont so richtig dargelegt bekommen hat.

      Besonders gezeigt hat sich das finde ich bei JaMarcus Russell und Rolando McClain. Stellen wir mal hin, dass die beiden auch einfach charakterliche Vollpfeifen sind. Nichtsdesto trotz: Hoch gedraftet, fetter Vertrag und instant Starter. Im Falle McClain hat man sich hierfür sogar von langzeit Starter und die hard Raider Kirk Morrison getrennt bevor McClain auch nur einen Down gespielt hat. Zu Russell möchte ich nicht weiter eingehen, aber einer der Coaches dieser Zeit sagte mal etwas wie "He can not even pretent to care he can not even show that he cares for 5 minutes."

      Mario Edwards Jr. einer der Spieler auf die es nächstes Jahr heftigst ankommen wird, da er sowohl interior als auch auf der edge für Pass rush sorgen muss da wir ja keinen Aldon haben und in der Mitte einen Rookie und einen bislang schwachen Sophomore.

      Edwards hat vor 6 Wochen auf Instagramm ein Bild von sich gepostet. Dieses wurde mit seiner 2016 Pre Season Shape in Vergleich gezeigt:
      2016 vs 2017

      Mario ist momentan bei soliden 280 Pfund. Als er noch bei Florida war, war er mit 310 gelistet und galt als Arbeitsfaul.

      Ich ziehe daraus den glücklichen Schluss, dass die Raiders Coaches und Spieler mittlerweile eine andere Kultur geschaffen haben. Spieler wie Carr und Mack betonen immer wie wichtig es ist sich kontinuierlich zu verbessern und vollgas zu geben. Del Rio zeigt ganz klar: Wer nicht in Shape ist oder nicht trainiert der spielt auch nicht, selbst wenn er vom Prospekt her der "bessere" wäre. Ich glaube das setzt sich ein bisschen durch. Sehr schön!

      Und auch der Neue zeigt sich wohl als guter Arbeiter:

      Similarly, third-round selection Eddie Vanderdoes is also doing well with his weight. After playing at nearly 340 pounds at UCLA, the defensive tackle is all the way down to 301 pounds. If Edwards and Vanderdoes can both maintain healthy late and proper conditioning, it will go a long way towards helping the front seven. Which, in turn, helps the secondary.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin1107 ()

    • Heute liest man auch über einen anderen der in der Off Season Gas gibt. Jemand von dem dieses Jahr sehr viel abhängen könnte: 3rd Round Talent und Edge Rush Hoffnung aus dem letzten Jahr Shillique Calhoun.

      Letztes Jahr etwas hinter den Erwartungen geblieben und in Woche 11 sau traurig mit ner Knie Verletzung out for season. Diese Off Season hat er sich von seinem Instagramm Account verabschiedet um sich mehr auf das Training und Studium des Spiels konzentrieren zu können.
      Mit Del Rio hat er zu dem beschlossen an Gewicht/Kraft zuzulegen und hat sich von 250 auf 270 Pfund hoch gebissen.

      Grade nach den SEHR enttäuschenden Infos zu Aldon Smith finde ich es schön dass sich die jungen Eigengewächse bemühen. 20 Pfund und eine gute Einstellung machen noch keinen neuen Aldon Smith aus Calhoun aber auch Smith hat in seinen letzten 9 Spielen bei uns nur 3,5 Sacks und 28 Tackle gerissen, daher denke ich ein ehrgeiziges Training werden Calhoun viele Möglichkeiten eröffnen und ihn grade bei unseren Needs zu einem super wertvollen Spieler machen.
    • Nur für den Fall , das es mit Carrs´zukünftigen Vertrag unlösbare Probleme geben sollte .....:

      Cleveland Browns Headquarter
      Cleveland Browns Training Facility & Administrative Complex
      76 Lou Groza Blvd.
      Berea, OH 44017
      USA


      ;)
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      - “I’d like to be somewhere near Lawrence Taylor so I can keep an eye on that sucker”
      Bill Parcells Hall of fame induction
    • drew11 schrieb:

      Nur für den Fall , das es mit Carrs´zukünftigen Vertrag unlösbare Probleme geben sollte ...
      nachdem das von silver kommt, würde ich dem keinerlei bedeutung bzw. wahrheitsgehalt beimessen. das ist einer, wenn nicht sogar der schwächste nfl journalist überhaupt. jahrelang hat er gegen mckenzie und die raiders spitzen ohne ende ausgeteilt, weil er seinen buddy hue entlassen hat. so offensichtlich bescheuert und voreingenommen muss man sich als vertreter der schreibenden zunft erst mal in szene setzen... jetzt wärs halt blöd bzw. lächerlich, wenn er gegen mckenzie direkt ins feld zieht und so kommt er halt mit einem anderen schmarrn um die ecke :hinterha:
    • Vor allem hat Carr doch keine wirklich wahl, als sich irgendwie mit den Raiders zu einigen.(was auch passieren wird)
      Nur mal gesetzt dem Fall man würde sich nicht einigen:

      Carr steht dieses Jahr noch bei den Raiders unter Vertrag und diese können ihn zweimal taggen. Für ihn bedeutet, dass er drei Jahre hat, wo er keinerlei Absicherung für die Zukunft hat. Ein blöder Hit und das war es.
      Natütlich wird er nicht für nen Butterbot spielen, aber das wird man ihm auch nicht bieten. Und das noch ums Geld gepokert wird, ist doch völlig normal. Sonst wären die Agenten ja arbeitslos :hinterha:

      Ergo nichts als BB Materal ums Sommerloch zu füllen...
      Was ist typisch deutsch? Wenn studierte Theaterwissenschaftler utopische Grenzwerte beschließen, Ingenieure und Automanager aus Feigheit vor einer öffentlichen Konfrontation kuschen und dann hintenrum versuchen, das Ding mit unlauteren Mitteln hinzubiegen.Vince Ebert
    • Mile High 81 schrieb:

      Ergo nichts als BB Materal ums Sommerloch zu füllen...
      wie gesagt, mike silver, mehr muss man dazu gar nicht wissen. ist mir ein absolutes rätsel, wieso dieser clown für nfl.com überhaupt noch irgendwas zu den raiders schreiben darf. gegen den ist selbst florio von der football bild ein seriöser und neutraler journalist :mrgreen:
    • Megatron befindet sich diese Woche in Alameda, aber nicht um einen "Marshawn" zu machen. Er wurde von Todd Downing eingeladen um den WR den ein oder anderen Tipp zu geben. Kann den jungen wie Cooper sicher nicht schaden mal mit einem so erfahrenen Spieler zu sprechen.
      ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

      - Al Davis -
    • Benutzer online 6

      6 Besucher