Oakland Raiders Offseason 2017

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • pointi schrieb:

    jetzt gibts doch ein paar injury updates:
    Du hast die Haben Seite Vergessen: Cooper und Mack sind wieder da.

    Luani hat wohl mit seiner Arizona performance auf sich aufmerksam gemacht:


    High off a great performance last weekend, he was making plays today in practice.
    In the first team sesson, he had tight coverage to force an incompletion on a pass from Derek Carr to Jamize Olawale.
    Later, in 11-on-11s he knocked down a pass from EJ Manuel out right. A short time later, he came up and smacked DeAndre Washington trying to take the right edge.
    In the final session, he chased Jared Cook on a corner route and the Carr pass sailed over everyone’s head and out of bounds. But Luani had the best shot at it.
    Note that two of those four plays were facing first teamers which means the Raiders are pitting him against stronger competition and he’s rising to the occasion.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin1107 ()

  • Camp Updates lesen sich leider nur schlecht diesmal: Sean Smith wird zwar für die letzten 2 Tage gelobt, weil er 3 gute Plays gemacht hat (gegen Crabtree und Brent) aber die Ausrede "Er kann halt besser mit den größeren Receivern als mit den kleinen schnellen kämpfen" hält kaum hin.. er bekommt knapp 10 mio garantierte Kohle und seine Körpersprache muss ein Albtraum gewesen sein und KJ Brent ist ein Receiver wo man hofft aber nicht weiss ob er den Cut schafft. Das ist nicht das womit sich ein 10 mio CB messen sollte. Ich hoffe er kriegt die Kurve nochmal, selbst wenn es nur im Slot sein sollte.

    Mario Edwards und Bruce Irvin sind wohl übel aneinander geraten im Training und Franklin, Del Rio und Mack mussten die Nummer schlichten. Blöd zu lesen, dass Edwards wohl kein Ohr für Irvins Tipps hatte, es ist aber unklar, was genau gesagt wurde und mir ist in der Vergangenheit schon aufgefallen, dass Irvin wohl öfter schonmal ein etwas hitzige Gemüt hat.

    Das Training war komplett ohne Pads Kirkland, Conley, McGill und Heeney sind immernoch verletzt und Melifonwu umgezogen aber nicht ansatzweise 100%
    Obi Melifonwu is still not nearly 100%. Today he participated in some drills, but at about half speed. Still no team sessions work.
  • Martin1107 schrieb:

    Mario Edwards und Bruce Irvin sind wohl übel aneinander geraten im Training und Franklin, Del Rio und Mack mussten die Nummer schlichten. Blöd zu lesen, dass Edwards wohl kein Ohr für Irvins Tipps hatte, es ist aber unklar, was genau gesagt wurde und mir ist in der Vergangenheit schon aufgefallen, dass Irvin wohl öfter schonmal ein etwas hitzige Gemüt hat.
    das ist, wenn man so lange zusammen "eingesperrt" ist, eigentlich nichts ungewöhnliches. da kommt es auch bei anderen teams immer wieder zu kleineren meinungsverschiedenheiten. ich orte diesbezüglich im übrigen nicht beim hitzigen gemüt von irvin den auslöser, sondern eher beim half ass effort von edwards. irvin ist einer, bei dem die einstellung zu 100% passt und der immer vollgas gibt. ich kanns verstehen, dass so einem die hutschnur platzt, wenn einer der gerade mal eine handvoll spiele anständig leistung gezeigt hat und ansonsten entweder verletzt oder auf tauchstation war, meint das training wäre zum herumblödeln da und sich dann zu fein ist, sich von einem vet was sagen zu lassen.

    bezüglich unseres neuen offensive coordinators war gestern folgendes zu vernehmen:
    I know front office, coaches, players are excited about him. Word is they are expecting him to be way more aggressive than his predecessor.
    eines ist klar, die erwartungshaltung ist keine geringe. downing hat eine top unit mit einem top qb zur verfügung und so wie es aussieht, wird man wieder einige defizite der defense kaschieren müssen.
  • sean smith kommt diesen sommer aus den schlagzeilen nicht raus. zuerst hat er im camp seinen starter posten verloren, gefolgt von einer sehr dürftigen performance im ersten pre season spiel... und jetzt das:
    Sean Smith arrest ends Raiders league-best 3-year long streak without arrest.

    Sean Smith had assault charges brought against him for an incident which occurred on July 4 of this offseason.
    The charges allege that Smith “beat and stomped the victim’s head” in Old Town Pasadena that night. Some are saying Smith’s reasoning was that the man had put hands on his sister.
    mal sehen was da noch kommt. aus sportlicher sicht würde sich ein etwaiger verlust in grenzen halten.
  • pointi schrieb:

    sean smith kommt diesen sommer aus den schlagzeilen nicht raus. zuerst hat er im camp seinen starter posten verloren, gefolgt von einer sehr dürftigen performance im ersten pre season spiel... und jetzt das:
    Sean Smith arrest ends Raiders league-best 3-year long streak without arrest.

    Sean Smith had assault charges brought against him for an incident which occurred on July 4 of this offseason.
    The charges allege that Smith “beat and stomped the victim’s head” in Old Town Pasadena that night. Some are saying Smith’s reasoning was that the man had put hands on his sister.
    mal sehen was da noch kommt. aus sportlicher sicht würde sich ein etwaiger verlust in grenzen halten.
    Schade, es war so lange ruhig was Gewalt von Raiders Spielern angeht.
  • pointi schrieb:

    sean smith kommt diesen sommer aus den schlagzeilen nicht raus. zuerst hat er im camp seinen starter posten verloren, gefolgt von einer sehr dürftigen performance im ersten pre season spiel... und jetzt das:
    Sean Smith arrest ends Raiders league-best 3-year long streak without arrest.

    Sean Smith had assault charges brought against him for an incident which occurred on July 4 of this offseason.
    The charges allege that Smith “beat and stomped the victim’s head” in Old Town Pasadena that night. Some are saying Smith’s reasoning was that the man had put hands on his sister.
    mal sehen was da noch kommt. aus sportlicher sicht würde sich ein etwaiger verlust in grenzen halten.

    Kostengünstig könnte man Ihn aber leider erst nach der Saison cutten. Mal sehen was die Ermittlungen so bringen.
  • also ich frag mal einfach ganz blöd: wieso ist es ein Verbrechen seine Schwester zu verteidigen? Ich weiss jetzt nicht was "put hands on" genau meint wenn da jemand vorbei lief und ihr auf die Schulter geklopft hat natürlich ein Unding aber wenn sie zum Beispiel nieder geschlagen wurde... naja wie auch immer.
  • stimmt, dafür ist zulässig zu zugucken wie jemand brutal zusammen geschlagen wird und die "tolle" like Potente Szene mit seinem kack Smartphone zu Filmen.. naja wie auch immer ein Head stomp ist so oder so nicht okay Affeckt hin oder her für die Brutalität gehört er bestraft. Wie ist das eigentlich müssen die Raiders ihn im Falle einer Verurteilung weiter bezahlen oder Könnten die ihn dann cuten?
  • Mal eine Saublöde Frage. Sollte Smith hier schuldig gesprochen werden gibt es in den NFL Verträgen irgendwelche Klauseln dass man Spieler bei einem solchen verhalten ohne Cap Hit cutten kann...?
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Der Injury Report ist weiterhin frustrierend. Obi ist zwar auf einem guten Weg zurück, bei Conley ist jetzt aber bereits schon die Frage, ob er zur Regular Season wieder da sein wird. Das ist sehr ärgerlich er wird wohl die komplette Vorbereitung verpassen.. Diese Injury Politik nervt gewaltig. Conley ist seit 2 Wochen raus. Es wurde mit Shin Splints betitelt und behauptet er würde nur kurz ausfallen. Jetzt nach dem ganzen Camp trainiert er nichtmals limited, ich weiss nicht wie das Shin Splints sein sollen, meiner Erfahrung nach ist das nach spätestens 10 Tagen ohne Sport weg. Erinnert mich ein bisschen an Darren McFaddens Lysfranc Injury wo auch jede Woche damit gerechnet wurde er könnte wieder da sein, bis er nach knapp 6 Wochen auf IR gesetzt wurde.
  • moin nation;)

    frage: gibt es schon irgendeine meldung bzgl penn? ich hoffe das dass noch vor dem opener klappt...ist ja immerhin "sein" qb auf den sonst jagd gemacht wird!
    und so wie ich es mit gekriegt habe geht es hierbei auch "nur" um 1 bis 2 millionen.

    1) bin echt gespannt ob die offense wieder so performt wie letzte season. immerhin sind wir jetzt kein aussenseiter mehr, wie zum beginn der letzten season. wobei da natürlich auch ein paar glückliche momente drin waren.
    2) was man so über die d liest ist erschreckend. da vergeht einen echt die laune. bis auf joseph, mack und irvin, ist da zuviel durchschnitt! allerdings aus meiner sicht auch auch selten dämlich den mbl spot so zu besetzen.

    warum kriegt es mck (ehemaliger lb) nicht hin die position zu besetzen?
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • Django22 schrieb:

    warum kriegt es mck (ehemaliger lb) nicht hin die position zu besetzen?
    das finde ich ist echt eine gute Frage.. Wie du sagst selbst ehemaliger LB und hält neben RB den MLB für den low value Posten schlecht hin.. Spieler wie Lewis Urlacher und Kuechly waren und sind die Ikonen ihrer ganzen Defense das die Raiders da jetzt jahr für jahr auf 5th round talent setzen verstehe ich auch nicht. Ich war ja fast schon soweit zu denken College Team Captain (und Lee hat echt richtig gute Stats am College gehabt) das wird schon laufen, aber scheinbar fehlt bei Lee doch noch einiges um ein brauchbarer NFL MLB zu werden. Del Rio hat auch angemerkt, dass er findet man sollte sich via Free Agency auf der MLB noch Verstärken. Obwohl das ein oder andere Talent (Wie Orr) zu haben war, ist man aber inaktiv bis jetzt. Warum? Keine Ahnung.
  • Tobi schrieb:

    Sollte Smith hier schuldig gesprochen werden gibt es in den NFL Verträgen irgendwelche Klauseln dass man Spieler bei einem solchen verhalten ohne Cap Hit cutten kann...?
    wenn es eine entsprechende klausel im vertrag gibt, sollte das schon gehen. jetzt muss man aber sowieso erst mal abwarten, wie sich das ganze entwickelt.

    Martin1107 schrieb:

    Conley ist seit 2 Wochen raus.
    conley hat seit zwei monaten nicht trainiert. die verletzung hat er sich im minicamp im juni zugezogen.

    Django22 schrieb:

    so wie ich es mit gekriegt habe geht es hierbei auch "nur" um 1 bis 2 millionen.
    na da geht es schon noch um ein wenig mehr. wenn es nämlich schule macht, dass jeder, der vor einem jahr einen vertrag unterschrieben hat, kurz darauf bei mckenzie auf der matte steht und mehr verlangt, können sie den laden bald zumachen.
  • oh man da hat man die starter Defense und Jarred Goff marschiert durch als wäre es ein Offense only Training. Kein baxkfield kein Druck Ohje ohje.

    Ok die Offense sieht dagegen sehr lecker aus.

    Also etwas detaillierter:
    Carr hat zwar eine Int geschwungen wo man etwas den Atem stocken hatte dafür aber 2TD in 3 Drives hat mir sehr gut gefallen. Carr liefert weiterhin tapfere aber gute Entscheidungen. Er vertraut seiner Offense und wird belohnt. Crabtree mit seinem kleinen Tanz Step mit 6 Punkten sehr schön, Lynch sieht viel schneller zwischen den Tacklen aus als alle anderen Backs und sieht sehr frisch aus. Am besten gefallen hat mir aber Amari.. Der bestätigt die Camp Propaganda komplett! Keine Aussetzer starke Hände und dieser Leap Catch zwischen 3 Defender? Irre. Ich glaube gesehen zu haben, dass Sharpe für sein erstes Spiel ebenfalls ganz gut aussah.

    Defense: also es hat vielleicht ein paar plays gegeben wo Cowser, James o.ä. mal ein play gemacht haben, grundsätzlich war da aber ein Mack der jedes play Druck gemacht hat und quasi 3 Sack Chancen hatte und 10 andere pfeifen die keine Ahnung haben was sie machen sollen. Carrie wurden von Kupp Regelrecht vernichtet. Ich glaube Carrie hat nicht einen Ball verteidigt bekommen der einigermaßen in seine Richtung war.. in der Line war 0 und gar kein Druck und so hat sich das im Prinzip auch durch das gesamte Spiel durchgezogen. Übel

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Martin1107 ()

  • carrie macht da weiter, wo sean smith letzte woche aufgehört hat... eine d.j. hayden auf drei promille performance vom feinsten, echt gruselig. mack ist mack, aber sonst war da nicht viel. da ist man schon mit basic plays überfordert und die 3rd down defense wie immer ein massives problem.

    gut, um die offense muss man sich keine sorgen machen. da langt es selbst im pre season modus locker und bei denen hat man jederzeit das gefühl, dass sie bei bedarf noch einen gang hochschalten können.
  • Wirklich überraschend kommt das nicht. Norton treibt immer noch sein Unwesen und die möglichen Verstärkungen durch den Draft sind verletzt.
    Da ist das einzige, was man hoffen konnte, dass die vorhandenen, jungen Spieler sich verbessern. Was man bei Mack und Joseph evtl so sehen kann. Ansonsten sehe ich unsere Defense nicht wirklich besser als letzte Saison.
  • Bay Araya schrieb:

    Wirklich überraschend kommt das nicht.
    klar trifft einem das nicht aus heiterem himmel, aber man hat in den letzten beiden jahren jeweils die ersten drei draftpicks in/für die defense investiert und norton mit pagano ein halbwegs funktionierendes football-hirn zu seite gestellt. da hat man halt schon ein wenig hoffnung, dass zumindest irgendwas davon früchte trägt und kleine fortschritte zu sehen sind.

    nach dem zweiten pre season spiel stellt sich del rio hin und lamentiert über fundamentals, die im argen liegen und es gibt (man höre und staune) nach wie vor communication problems? also alles wie gehabt, same old, same old. wen will del rio hier eigentlich verarschen? norton wird sich wohl kaum selbst feuern und wenn sich jemand drei jahre hintereinander laufend vor die kameras stellt und über communication problems jammert, bleibt einem eigentlich nur festzustellen, dass etwas im coaching bereich fundamental falsch läuft. del rio kann mich mal, das ist alles komplett auf seinem mist gewachsen.
  • Also das 2. Spiel war erwartungsgemäß viel Licht und Schatten. Die Offense klickt und könnte noch gefährlicher als in der vorherigen Season sein. Bei der Defense bin ehrlicherweise am verzweifeln. Seit Norton hier ist gibt es die exakt gleichen Probleme. Bei ersten TD darf Kupp nie so frei stehen. Die Tackling Fundamentials unserer DBs sind größtenteil für die Tonne. Auf Linebacker gibt es zwar ein paar junge bright Spots aber, das wird trotzdem eine lange Season...

    Meine Spieler die sich für mich hervorgetan haben in beliebiger Reihenfolge:

    Tackle - Jylan Ware: Der hat mir überraschendweise sehr gut gefallen. Bis auf das Penalty gab es von seiner Seite aus wenig Probleme. Er sieht noch etwas tapsig und raw aus, aber er ist ein schönes Projekt für Tice.

    Safety - Shalom Luani: In den 2 Spielen für mich eine der überraschungen. Er ist ein unglaublich aktiv Posten, er ist pyhsisch hart, und ist irgendwie immer am Ball. So muss ein Safety spielen. Der Block beim Punt war ziemlich gelungen. Mit ihm haben wir im schlechtesten Fall einen Top Special Teamer gedrafted. Zusätzlich finde ich ihn in Coverage auch brauchbar. Würde ihn da gerne mal öfter sehen. Blöder als Smith oder Carrie kann er sich nicht anstellen.

    WR - Keon Hatcher: Schöne Performance von ihm. Hat mir mit den Catches und YACs gut gefallen, ob er das gegen richtige Competition auch kann wäre mal interessant.

    LB - James Cowser: Er ist überhaupt kein spektakulärer Spieler aber im Gegensatz zu Calhoun hält er die Edge und macht dann auch seine Tackles. Ich hoffe wir brauchen ihn nicht zu oft in der Season aber schön wenn es jemand gibt der Mack auch mal ein paar Plays abnehmen kann.



    pointi schrieb:

    Bay Araya schrieb:

    Wirklich überraschend kommt das nicht.
    klar trifft einem das nicht aus heiterem himmel, aber man hat in den letzten beiden jahren jeweils die ersten drei draftpicks in/für die defense investiert und norton mit pagano ein halbwegs funktionierendes football-hirn zu seite gestellt. da hat man halt schon ein wenig hoffnung, dass zumindest irgendwas davon früchte trägt und kleine fortschritte zu sehen sind.

    Interessant fand ich hier, dass Pagano während des Spiels die ganzen Ansprachen gehalten hat, korrigiert und gecoached hat während klein Kenny mal wieder nur staunend daneben stand. Ich finde Norton wirkt mit seiner Mimik und allem irgendwie immer verloren. Er sieht immer so hilflos an der Sideline aus, so nach dem Motto - bitte Jack erlöse mich!



    Zum Schluß nochmal ein kleiner Headscratcher: Seit 3 Jahren liefert Giorgio Tavecchio in der Pre-Season eine fast fehlerfreie Perfomance ab. In der NFL laufen durchaus einige Gurken Kicker rum, das er noch nirgends untergekommen ist finde ich schon beachtlich.
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tobi ()

  • Tobi schrieb:

    Bei ersten TD darf Kupp nie so frei stehen.
    Absolut! Vor allem gegen Arizona gab es GENAU die selbe situation, nur dass Palmer durch den Pressure von Cory James leicht überworfen hat.. Die DBs sind ein Trauerhaufen.. wenn es so weiter geht kann Luani auf CB starten. Carrie gefällt mir momentan garnicht. Sean Smith hat zumindest mal ein Play gegen Sammy Watkins bei dem langen Ball gemacht aber mit ihm muss man ja kaum rechnen. Relativ wenig Bälle auf Amerson, wenn ich mich nicht täusche hat er wieder etwas besser gespielt, aber wenn Carrie so derartig von Cooper Kupp gekocht wird, warum dann das Target wechseln?


    Tobi schrieb:

    Tackle - Jylan Ware
    Jo was die Raiders seit Tice mit O Line Prospects machen besonders solchen, die spät gedraftet sind, ist beachtlich. Feliciano kann man für die Rotation verwenden, Silbermann hat letzte Woche überzeugt, diese Woche hat mir auch Sharpe sehr gut gefallen. Der hat gegen die Starter gespielt und mir hat vor allem sein Run Blocking gefallen.

    Auch was Du zu Cowser und Luani schreibst find ich gut. Cowser spielt echt solide für seinen Value. Der wird zwar ab und an etwas rumgeschoben ist aber an sich ein zumindest Präsenter Pass Rusher und bei dem Run Stop wo Jenkins den Tackle für -3 gesetzt hat war das auch komplett seine Federführung.


    Tobi schrieb:

    Zum Schluß nochmal ein kleiner Headscratcher: Seit 3 Jahren liefert Giorgio Tavecchio

    Ja absolut! Letzte Woche wieder ein FG aus 45 genau durch die Mitte genagelt. Ich würde fast soweit gehen zu sagen wir müssen langsam bedenken, ob er Jano ablösen sollte. Janikowski hat immer mal wieder aussetzer wo er 30-40 yard FGs vergeigt. Dafür hämmert er natürlich die Dinger aus 60 yards rein. Ob Tavecchio die richtige Kraft und Konstanz hat weiss ich nicht, dafür hat man zu wenig Tape von ihm aber ich sehe ihn als unseren Zukunfts Kicker vor allem da Jani auf die 40 zusteuert und wenn man sich anschaut, dass Spieler wie Aguero in der 2ten Runde gedraftet werden, ist ein Tavecchio umso wertvoller.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin1107 ()

  • Martin1107 schrieb:

    Tobi schrieb:

    Bei ersten TD darf Kupp nie so frei stehen.
    Absolut! Vor allem gegen Arizona gab es GENAU die selbe situation, nur dass Palmer durch den Pressure von Cory James leicht überworfen hat.. Die DBs sind ein Trauerhaufen.. wenn es so weiter geht kann Luani auf CB starten.

    Die Raiders haben seit Jahren ein Problem mit der Bunch Formation. Das ist fast jedesmal ein sicheres 1st Down für die Gegner. Für mich als Amateur ein absolutes Rätsel, denn so schwer wäre die Bunch nicht zu verteidigen. Wenn ich allerdings immer schon im Vorfeld die Gegenspieler aufteile, dann bleibt 1 Defender meist im traffic stecken. Das hat man schön bei der 2. Bunch Formation gesehen.

    Beim TD kam dann noch erschwerend hinzu das der Safety mal schön auf Play Action gebissen hat und somit on Top alles frei war... :cards
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Tobi schrieb:

    Die Raiders haben seit Jahren ein Problem mit der Bunch Formation.
    wer erinnert sich noch daran? :stupid



    damals waren noch teflon denny und der mad scientist für die brain farts verantwortlich... davon gibt es aber auch im dritten jahr unter del rio genügend zu bestaunen, aber hey, sie arbeiten daran :hinterha:


    Tobi schrieb:

    Interessant fand ich hier, dass Pagano während des Spiels die ganzen Ansprachen gehalten hat, korrigiert und gecoached hat
    ... was allerdings wenig geholfen hat, sah alles aus wie eh und je und in puncto kommunikation war es offensichtlich auch nicht der bringer. langsam aber sicher denke ich, dass del rio hier das problem ist.

    Martin1107 schrieb:

    diese Woche hat mir auch Sharpe sehr gut gefallen.
    das sah in der tat ganz anständig aus, vor allem wenn man bedenkt, dass auch er verdammt viel zeit im camp verloren hat. er hat in 23 pass protection snaps keinen qb hurry zugelassen.

    Martin1107 schrieb:

    Ob Tavecchio die richtige Kraft und Konstanz hat weiss ich nicht, dafür hat man zu wenig Tape von ihm
    da wäre ich auch vorsichtig bzw. würde gerne mal etwas mehr sehen, bevor man ihn als nachfolger für jano ins spiel bringt. in vier jahren pre season kicking durfte er überwiegend nur bei kurzer distanz ran. über 50 yards ist er null von zwei, letztes jahr hat er einen xp verkickt.
  • pointi schrieb:

    Tobi schrieb:

    Die Raiders haben seit Jahren ein Problem mit der Bunch Formation.
    wer erinnert sich noch daran? :stupid


    damals waren noch teflon denny und der mad scientist für die brain farts verantwortlich... davon gibt es aber auch im dritten jahr unter del rio genügend zu bestaunen, aber hey, sie arbeiten daran :hinterha:


    Tobi schrieb:

    Interessant fand ich hier, dass Pagano während des Spiels die ganzen Ansprachen gehalten hat, korrigiert und gecoached hat


    Das musste ich Live im Stadion, mit einigen anderen NFL-Talkern ansehen. Bin damals schon fast an einem Herzinfarkt gestorben. Es war damals schon komplett unerklärlich wie da keiner ein Timeout nehmen konnte. Ein Komplett Versagen von Coaches und Spielern. Aber danach wurden wir auch erlöst.

    Jetzt könnte man sagen unter Del Rio gab es einen echten Fortschritt, jetzt steht zumindest die korrekte Anzahl an Verteidigern gegenüber... :3ddevil:




    pointi schrieb:

    Tobi schrieb:

    Die Raiders haben seit Jahren ein Problem mit der Bunch Formation.

    Tobi schrieb:

    Interessant fand ich hier, dass Pagano während des Spiels die ganzen Ansprachen gehalten hat, korrigiert und gecoached hat
    .. was allerdings wenig geholfen hat, sah alles aus wie eh und je und in puncto kommunikation war es offensichtlich auch nicht der bringer. langsam aber sicher denke ich, dass del rio hier das problem ist.
    Tja das ist die Frage. Aber ich denke Del Rio wird früher oder später ein Zeichen setzten müssen, damit das Thema nicht komplett auf ihn zurückfällt.
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Tobi schrieb:

    Tja das ist die Frage. Aber ich denke Del Rio wird früher oder später ein Zeichen setzten müssen, damit das Thema nicht komplett auf ihn zurückfällt.
    das "problem" hierbei ist, dass er voraussichtlich auch dieses jahr aufgrund des overall records relativ wenig druck bekommen wird. die offense ist stark genug, um trotz der defizite in der defense einen positiven record einzufahren. man kann auch davon ausgehen, dass mack wieder aufgrund seiner individuellen klasse ein paar spiele mitentscheiden wird. das hat letztes jahr schon die wenigsten gejuckt, man war ja in den playoffs und hätte mit carr auch dort gute chancen gehabt.

    im grunde hätte man schon spätestens nach letzter saison reagieren müssen. norton war von beginn an schwerstens überfordert. nachdem man ihm einen lernprozess zugestanden hat, war auch im zweiten jahr klar ersichtlich, dass das einfach zuviel für ihn ist. dann wurde ihm vorübergehend das playcalling entzogen (wasn armutszeugnis), del rio hat nach den spielen immer den unzufriedenen boss gegeben, als hätte er mit all dem gar nichts zu tun (wasn kasperltheater). in der offseason wären ein paar gestandene coordinator auf dem markt gewesen. da wäre aber wohl die voraussetzung gewesen, dass die für die defense freie hand bekommen. das wollte del rio nicht, also hält er weiterhin am cheerleader fest und stellt ihm einen aufpasser an die seite, der aber augenscheinlich ebenfalls nach den vorgaben von del rio coachen muss.

    del rio hat als hc den laden gut im griff und von daher sicher auch einen anteil am erfolg des teams. was da allerdings seit jahren auf der defensiven seite passiert, trotz massiver investitionen und einem absoluten top star wie mack, ist einfach nur ein schlechter scherz. aber hey, man hat den konservativen musgrave durch den angriffslustigeren downing ersetzt, das motto lautet als mehr denn je genügend punkte aufs board zu zaubern.
  • pointi schrieb:

    das motto lautet als mehr denn je genügend punkte aufs board zu zaubern.
    Da könnte man jetzt Spitzfindig sagen, dass das immer so ist. Aber klar ich verstehe den Punkt und Du hast recht.

    Zu dem Del Rio Thema: Ich halte persönlich sehr viel von Del Rio. Auch Matt Millen hat als Kommentator am Sonntag gesagt, dass du aktuell kaum einen besseren Coach in Oakland haben könntest. Er hat Erfahrung er weiss was er will und wie er es bekommt, so hat sich Millen ausgedrückt. Millen hat aber auch die Hände über dem Kopf über das Defense Play zusammengeschlagen. Bei Coverage über das "Was geht hier eigentlich grade ab?" hin zum Tackling war da eigentlich nichts wirklich gut. Nach wie vor ist für mich neben Mack Cory James einer der wenigen bright spots. Wenn Lee bis nächstes Jahr so drauf packen kann wie James jetzt nach der Umstellung auf WLB, dann könnte das sogar nochmal was werden mit der "Rookie Lösung".

    Aber zum Playcalling: Carr hat mal auf einer PK nach seinem Vertrag mehr aus Spaß gesagt, dass ihm statistiken nichts bedeuten und er niemals den Ball an der 2 nicht an Marshawn geben würde, weil er seinen 3ten Passing TD voll bekommen möchte. Während das natürlich jeder in der gegebenen Situation sagen würde ist Carr seitdem er ein Rookie ist ein Typ dem ich das sofort auch absolut glaube. Umso unverständlicher ist für mich, dass der Kopf und deutlich reifere Del Rio da nicht seinen Stolz runterschlucken kann. Sein Defense Play galt zu Denver Zeiten schon als geht so. Wade Phillips hat mit der selben Defense richtig abgerockt und nen Superbowl eingefahren. Del Rio ist ein wunderbarer Head Coach er weiss mit der Presse umzugehen, er hat das Team gut im Griff und die Spieler vertrauen ihm. Er kommt auch super mit dem GM klar, daher ist es mir unklar, warum er nicht sagen kann "Ja es läuft einfach nicht!" und die Hand aus der Defense rauslässt und einen Coordinator einfach frei machen lässt. Wenn es ihm um einen SB geht, dann darf ihm sein Ego hier nicht in die Quere kommen.
  • Es an Del Rio festzumachen ist mir zu einfach. Natürlich ist er der HC und muss die Verantwortung übernehmen aber wenn man sich seinen Record aus Jacksonville ansieht...

    Er übernahm ein Team desen Defense auf Platz 20 in 2002 war.

    2003: 6
    2004: 11
    2005: 6
    2006:2
    2007: 12
    2008: 17
    2009: 19
    2010: 22
    2011: 3

    Seine Coordinatoren waren:

    Mike Smith 2003 - 2007
    Gregg Williams: 2008
    Mel Tucker: 2009 - 2011

    Aus meiner Sicht kann man schon einen Einfluss seiner DCs erkennen. Mike Smith hat hier eindeutig eine gewisse Konstanz vorzuweisen.

    Ich denke Del Rio lässt seine Coordinators schon relativ frei arbeiten...
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Tobi schrieb:

    Es an Del Rio festzumachen ist mir zu einfach.
    einfach, aber im endeffekt die einzig logische konsequenz. del rio hat im sportlichen bereich das letzte wort und wenn da etwas über mehrere jahre derart im argen liegt, kann er sich defintiv nicht aus der verantwortung stehlen. wir hören jetzt von ihm vom ersten tag weg (und das mittlerweile seit drei jahren!), dass es an den basics hapert und die kommunikation nicht passt. das kann doch nicht sein ernst sein bzw. anders gefragt: wie lange denkt er eigentlich, dass er dafür zeit hat diese grundlegenden dinge zu reparieren?

    bis auf cooper war jeder 1st round pick in der mckenzie ära ein defender, die drafts allgemein defense lastig. dazu kamen noch etliche free agents und wenn ich mir z.b. einen smith ansehe, der bei den chiefs einen guten corner abgegeben hat und dann bei uns komplett abstinkt, weil er kontinuierlich 15 yards off spielen muss, könnte man schon auf die idee kommen, dass die coaches (und damit in höchster instanz del rio) massive probleme haben, aus dem sauhaufen eine einheit zu formen, wo spieler mit aufgaben betraut werden, die sie auch gewinnbringend umsetzen können. bis auf ein paar individuelle glanzleistungen einzelner spieler ist da nicht viel zu erkennen. augen zu und durch... die offense und mack werden es schon richten und dann kommt hoffentlich niemand drauf, dass wir hier seit jahren einen großen haufen kacke fabrizieren.

    Tobi schrieb:

    aber wenn man sich seinen Record aus Jacksonville ansieht...
    verdammt lange her, da hat sich in der zwischenzeit einiges getan.
  • Gerüchten zufolge wird Heute der Penn Holdout beendet.. Ich komme nicht so richtig umhin darin ein abgekatertes Win - Win Game zu sehen..

    In der Offseason: "Hey Donald was hälst du von folgendem: wir müssen in den nächsten Jahren einen Nachfolger für dich finden und würden daher gerne im Training und den ersten Pre Season games ein Auge auf Sharpe und Ware werfen. Du sparst dir als Veteran das Camp und hälst dich fit und wir machen hier ein Kindergarten hin und her für einen neuen Vertrag."

    Am Ende hat Penn: Kein Camp und ggf. einen neuen Vertrag, wenn er wieder kommt
    und McKenzie: Zeigt, dass Holdouts bei ihm nichts bringen und lernt seine jungen OTs besser kennen.
  • Martin1107 schrieb:

    ... würden daher gerne im Training und den ersten Pre Season games ein Auge auf Sharpe und Ware werfen.
    das könnte man aber auch, wenn penn im camp ist. niemand muss in den pre season spielen auflaufen und auch im training kann man die reps verteilen wie man möchte. conley war ja auch im camp und hat dort niemand traingszeit "weggenommen". penn hätte ebenso ins camp kommen können, an den meetings und freizeitaktivitäten teilnehmen können, ohne eine einzige traingseinheit mitzumachen.

    ward wurde gestern, nachdem auch er das komplette camp verpasst hat (und der hätte es gewiss dringend nötig gehabt), von der pup aktiviert. wäre da nicht der draftstatus eigentlich ein potentieller cut-kandidat.

    betreffend conley:
    He’s “close” … Know that’s what Raiders said at start of camp, but for real this time
    das glaube ich erst, wenn ich es live und in farbe sehe :hinterha: