Oakland Raiders Offseason 2017

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • pointi schrieb:

    das könnte man aber auch, wenn penn im camp ist.
    Korrekt, dann wäre aber dieses potentielle Risiko, dass demnächst jeder Leistungsträger mehr Geld will. Es ist ja nur eine wilde Theorie.. Aber diese Kindertheater:
    Ich will mehr geld und komme nicht ins Camp!
    Du bekommst mehr geld aber komm ins Camp!
    das sich jetzt 3 Wochen gezogen hat wirkt mir schon etwas abgekatert. Nur meine Meinung dazu.
  • Donald Penn officially returns to Raiders practice, ending holdout. Penn’s holdout didn’t yield him a new deal, but GM Reggie McKenzie has suggested that once his big left tackle returned they would discuss working out a new contract.
    ich bin nach wie vor der meinung das hätte man (i´m looking at you donald) anders regeln können, aber was solls, hauptsache es wird geregelt.
  • pointi schrieb:

    penn hätte ebenso ins camp kommen können, an den meetings und freizeitaktivitäten teilnehmen können, ohne eine einzige traingseinheit mitzumachen.
    Das sehe ich auch so, quasi ein "Mini-Holdout" nach dem Motto "ich bin da, trainiere aber nicht mit". Dann hätte McKenzie wohl auch verhandelt und am Ende wäre es für beide Seiten wohl besser gewesen. Aber nun ist es passiert wie es war, Penn ist zurück und wird wohl in den nächsten Tagen ein bisschen mehr Geld bekommen und es sind dann auch alle glücklich.
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • passend dazu folgendes von nfl "insider" :hinterha: michael silver (wohlgemerkt) gestern:
    Asked about the ongoing absence of Donald Penn, Silver didn't sound like he's expecting to see the left tackle at team headquarter in the immediate future.
    “My reporting has not suggested that Donald Penn is coming back,” Silver said.
    :jeck:
  • pointi schrieb:

    passend dazu folgendes von nfl "insider" :hinterha: michael silver (wohlgemerkt) gestern:
    Asked about the ongoing absence of Donald Penn, Silver didn't sound like he's expecting to see the left tackle at team headquarter in the immediate future.
    “My reporting has not suggested that Donald Penn is coming back,” Silver said.
    :jeck:
    Michael Silver steht eben für Qualitätsjournalismus!
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Melifonwu wird Samstag spielen. Conley macht Athletik Workouts. Es geht mir echt auf den Sack, dass man keine realistische Aussage zu Conley bekommt. Auf Melifonwu bin ich schon sehr gespannt auch wenn ich nicht glaube, dass das einen Unterschied zu dem Debakel von letzter woche macht..
  • Offense wie immer Klasse. Cooper wirkt auf mich deutlich präsenter und selbstbewusster als in seinen ersten Jahren. Parterson behält seinen ersten DC Raiders TD Ball - sehr sympathisch. Sehr gefreut habe ich mich auch über Washingtons langen Lauf und das Hood ein bisschen was aus seinen touches machen konnte. Ansonsten offensiv für mich keine Überraschungen. O line super Carr sehr gut und Lynch nach einem Drive raus (und auch in diesem Drive wo er 2 touches bekommt sah man wieder "the beast is back!"

    Leider hat Football aber 2 Seiten des balles und die Defense hat es meines Erachtens geschafft wieder noch ein bisschen schlechter auszusehen. Prescotts Receiver waren derartig frei und Druck gab es eigentlich auch keinen. Hester hat wieder ein schönes play gemacht, davon ab nix und wieder nix.. die DBs stehen Meilen weit von ihren Receiver weg und lassen sich mit einer derartig lustlosen bräsigkeit von jeglichen noch so kleinen fakes vollkommen zerstören. Eigentlich war die komplette Defense ein Versagen aber ich finde besonders übel sahen aus: Jenkins, Lee, Carrie. Von Eddie V sehe ich in der Mitte auch kaum noch Was, wenn dann eher von Hester. Ich glaube es würde auch wieder kaum mal ein winziger kleiner Blitz gecalled und es gehört ja mittlerweile schon zur Tagesordnung dass die DBs sich wirklich um KM schlagen lassen. Im ersten gegen Arizona stellt sich Del Rio noch selbst zufrieden hin und sagt "Aber Hey wir haben nur 1.5 Big plays zugelassen." Was natürlich war weil Palmer den völlig freien tiefen Mann überworfen hatte seitdem hatten Goff Prescott und auch ihre Backups immer mindestens einen völlig wide Open Deep Ball. Also im ersten nix neues: die Defense ist mies.. und zwar so richtig

    Tavechhio den wir letzte Woche noch gelobt haben hat auch direkt mit einem PAT miss gezeigt warum Jani noch die einzig wahre erste Wahl für uns ist.

    Also insgesamt sehr viel schlechtes außer die Offense die war super
  • RAIDERS Derek Carr in Preseason:- 20 completions on 26 attempts- 244 yards- 4 touchdowns- 128.9 passer rating
    carr und die offense sind ready to roll :)

    puncto defense: del rio hat als headcoach zweifellos seine qualitäten, von up to date defense football hat er aber offensichtlich keine ahnung. die raiders plagen auch im dritten jahr noch immer die selben probleme, u.a. gibt es nach wie vor kein rezept gegen te's. er wäre besser beraten diesen kasper von einem dc abzuservieren und sich ein funktionierendes d-mind ins team zu holen, weil eines ist mittlerweile leider klar, er ist/hat es nicht.

    naja, in carr & co we trust. gibt schlimmeres 8)
  • Also Preseason hin oder her :
    Die stats von Carr sind Weltklasse, das muß man neidlos anerkennen.
    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
  • pointi schrieb:

    RAIDERS Derek Carr in Preseason:- 20 completions on 26 attempts- 244 yards- 4 touchdowns- 128.9 passer rating
    carr und die offense sind ready to roll :)
    puncto defense: del rio hat als headcoach zweifellos seine qualitäten, von up to date defense football hat er aber offensichtlich keine ahnung. die raiders plagen auch im dritten jahr noch immer die selben probleme, u.a. gibt es nach wie vor kein rezept gegen te's. er wäre besser beraten diesen kasper von einem dc abzuservieren und sich ein funktionierendes d-mind ins team zu holen, weil eines ist mittlerweile leider klar, er ist/hat es nicht.

    naja, in carr & co we trust. gibt schlimmeres 8)
    Gerade bei dem TD von Witten wieder absolut unerklärlich. Zum einen sieht Karl Joseph in der Coverage überhaupt nicht glücklich aus. Aber aus meiner Sicht sollte, gerade in der Red Zone Joseph nicht den TE spielen. Da ist der Größenunterschied einfach zu deutlich. Da muss ich als DC oder meintewegen auch als DB Coach, jemand anders gegen Stellen. Ob das Smith, Melinfonwu oder sonstwer...aber bitte jemand der größer als 6.0. ist.

    Aber auch sonst sieht das alles unglaublich behäbig aus. Kaum Hustle zum Ball.

    Ich denke für diese Season ist das Thema DC durch. Ich sehe innerhalb des Staffs nur Pagano als möglichen Kandidaten, und ob der ein Heilsbringer ist....
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • pointi schrieb:

    in carr & co we trust. gibt schlimmeres 8)

    Es läuft halt wieder auf die alte Weisheit von Al Davis raus: Du musst einfach einmal mehr scoren als der Gegner :mrgreen: . Die Offense läuft wirklich super, das macht Spass.

    Für die Defense habe ich diese Saison die Hoffnung aber auch schon wieder aufgegeben. Die wenigen Verstärkungen sind keine, die eigenen Hoffnungsträger entwickeln sich nicht und die alten Leistungsträger werden nicht besser (um s positiv auszudrücken, bei einige ist sogar ein Abwärtstrend erkennbar). Das ganz mit dem weiterhin schwachen Coaching und auch Play Calling und es wird auf der Seite vom Ball eine verdammt unschöne Saison werden. Da hilft es leider nicht dass unsere Offense teilweise zu schnell scort und die wenigen Lesitungsträger sich dann noch nichtmal ordentlich erholen können.
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • Also mal kurz einen Schritt weg von Kack Defense und was noch so alles nicht stimmt: Was war denn bitte Pre Season Week 3 für eine Horror Show??

    Edelmann Kreuzbandriss Out for Season, Spencer Ware Kreuzbandriss Out for season. Ich habe mir gestern das Pre Season Spiel der Titans gegen die Bears angeschaut um einen Eindruck der viel gelobten Titans Offense zu bekommen.. Wer das Spiel noch gesehen hat, hat sicherlich die Cam Meredith Verletzung gesehen. Ich musste mich fast übergeben als ich das gesehen habe. Quer über die Liga hat es sehr viele solcher Verletzungen gegeben in dieser Woche.. wirklich schlimm.

    Bei uns musstsen Amerson und Olawale verletzt vom Platz. Olawale hat sich wohl eine Zerrung bis vielleicht Muskelverletzung bei dem langen lauf zugezogen aber nix schlimmes. Amerson ist wohl mitte des 2ten Q raus gegangen und nicht wieder gekommen. Unklar was er hat und wie schlimm es ist. Insgesamt also Glück gehabt. Keine Nennenswert harte Verletzung, nächste Woche werden sowieso nur die Backups auflaufen. Vermutlich wird Gareon Conley sein erstes Spiel machen. Hoffentlich überzeugt er.. das Backfield kann jede Verstärkung brauchen, die sich finden lässt.
  • Ich habe mir wie immer auch eure Spiele reingezogen. Klar, die Defense sah nicht berauschend aus, aber ist es nicht ein bisschen verfrüht, die jetzt schon komplett abzuschreiben? Es ist halt nur Preseason und wie sagte poini da irgendwo so schön: da wird doch eh nur vanilla gecallt... noch dazu hat der Nr.1-Pick Conley noch kein einziges Spiel davon mit bestritten. Klar ist seine verletzungsbedingte Auszeit auch wieder ein negativer Punkt, aber zumindest kann man da ja noch auf zusätzliche Qualität hoffen. Dass auch in diesem Jahr die Offense das Team tragen muss war ja vorher schon klar. Aber der Defense jetzt schon jegliche Weiterentwicklung abzusprechen ist etwas voreilig, oder bin ich da zu optimistisch?
  • Die gute alte Preseason. Habe bisher 2 Touchdowns von Cooper und einen von Lewis gesehen (danke Facebook). Ansonsten lasst uns doch erstmal bis zum 10.09 warten. Dann bleiben uns immer noch 16 Wochen zum meckern :)

    Edith sagt das es nur 1 Touchdown von Cooper war und 1 Catch
  • WolfsburgerJung schrieb:

    Klar, die Defense sah nicht berauschend aus, aber ist es nicht ein bisschen verfrüht, die jetzt schon komplett abzuschreiben? Es ist halt nur Preseason und wie sagte poini da irgendwo so schön: da wird doch eh nur vanilla gecallt...
    im normalfall hast du natürlich völlig recht. die raiders defense ist allerdings kein normalfall. unter norton war die pre season immer eine akkurate vorschau auf die horrorshow, die einem in der regular season erwartet.

    viel mehr als vanilla geht bei norton nicht und die probleme die diese defense schon seit jahren plagen, sind leider auch diese pre season wieder klar ersichtlich.

    die offense dagegen hat noch ein paar explosive zutaten bekommen und carr hat schon letztes jahr unter druck seinen besten ball gespielt, von daher wird das schon... was die andere seite des balls betrifft bleibt einem leider nur auf mack zu hoffen und das hoffentlich nächstes jahr ein coordinator kommt, der aus diesem klotz am bein eine wenigstens durchschnittliche defense formen kann.
  • pointi schrieb:

    der aus diesem klotz am bein eine wenigstens durchschnittliche defense formen kann.
    Das ist ja echt die Sache.. man müsste ja keinen Defense Juggernaut ala Baltimore, Pittsburgh, Denver oder Seattle schnüren.. einfach nur nicht 31ster und um den Dreh in allen relevanten Statistiken.. so eine komplett normale Defense die so um Platz 15-19 Stat technisch kursiert würde schon reichen.. Die Offense würde dann in jedem Spiel so an die 28-40 Punkte aufs Brett bringen und man hätte 1A Superbowl Chancen.

    Ich denke wir sind uns hier auch einig, dass es am Talent für ein derartiges Ranking garnicht unbedingt mangelt.. Diese Defense hat schon mehr gute Spieler als nur Mack. Aber wenn Del Rio jetzt noch ewig lang an diesem Gedanken, dass eigentlich alles toll ist könnte es im schlimmsten Fall sein, dass wir einige Spieler verlieren (Salary und Alterstechnisch) und sich das SB Fenster für Oakland schließt. Michael Crabtree und Marshawn Lynch sind da 2 absolute Kandidaten wo man davon ausgehen kann, dass die noch 1-3 gute Saisons schaffen und danach abbauen. Wenn wir weiter im Schnitt 5 von 7 Draft Picks in die Defense knüppeln, die Norton dann alle verfaulen lässt, dann wird das Offense Talent auch nicht nachgefüllt.
  • Martin1107 schrieb:

    pointi schrieb:

    der aus diesem klotz am bein eine wenigstens durchschnittliche defense formen kann.
    Ich denke wir sind uns hier auch einig, dass es am Talent für ein derartiges Ranking garnicht unbedingt mangelt..
    Wenn du der Meinung bist dann sind wir uns hier nicht einig. Der Defense mangelt es an Talent! Und zwar vor allem auf MLB und CB. Von mir aus teilweise auch Erfahrung bei den neuen Picks, aber das macht für die aktuelle Saison keinen Unterschied bezüglich Performance.

    Wenn man aus den vorhandenen Spielern mit einem super System alles rausholt kann man zur besseren Hälfte der Defenses der NFL aufsteigen, davon sind die Raiders aber leider doch etwas entfernt und es ist auch nicht realistisch.
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • trosty schrieb:

    Der Defense mangelt es an Talent! Und zwar vor allem auf MLB und CB
    Also: Wir haben Sean Smith geholt auf CB, gut meinetwegen hat der diese Offseason den knall nicht gehört und ist von einem guten CB, der er in KC war zu einer totalen Niete geworden über Nacht.
    Amerson ist kein All Pro Talent hat aber auch (bzw. grade) in unserer Defense gezeigt, dass er schon einen guten Starter abgeben kann.
    Irvin war bei Seattle gut und ist auch bei uns zu gebrauchen. Mack ist ein ausnahme Talent.
    Reggie Nelson kommt von 2 Pro Bowls aktuell in die Saison ist aber schon etwas älter. Karl Joseph war und ist durchaus solide. Von Vanderdoes und Hester hat man in der Mitte einiges gutes gelesen und bei Hester auch in den Pre Season spielen gesehen. Cory James hat auf WLB auch gut gespielt wenn auch sicherlich nicht außergewöhnlich. Lee ist ein Rookie aber ich persönlich glaube nicht, dass diese Spieler sooo schlecht sind, dass nix anderes als Platz 31 für sie realistisch ist. Wenn man Smith entsprechend seiner Stärken einsetzt und mal etwas aggressiver called, dann denke ich schon, dass zumindest ein 25-20er ranking drin wäre.

    Man muss sich auch bewusst machen wenn man weiter einfach Hirntot ein System called von dem man überzeugt ist es ist super, obwohl man nicht die Spieler dafür hat, dann wird aus der Entwicklung Melifonwu, Conley etc. auch nix obwohl sie vielleicht richtig schön Potential haben.
  • Martin1107 schrieb:

    trosty schrieb:

    Der Defense mangelt es an Talent! Und zwar vor allem auf MLB und CB
    ich persönlich glaube nicht, dass diese Spieler sooo schlecht sind, dass nix anderes als Platz 31 für sie realistisch ist... dann denke ich schon, dass zumindest ein 25-20er ranking drin wäre.
    Da sind wir dann schon wieder einig. Aber du bist nun schon 5 Ränge zurück, vorne im hinteren Drittel haben wir das Talent. Aber eben nicht im Durchschnitt (bzw. Median, Mack Holt das dann sogar auf Durchschnitt :mrgreen: ).
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • Martin1107 schrieb:

    pointi schrieb:

    der aus diesem klotz am bein eine wenigstens durchschnittliche defense formen kann.
    Wenn wir weiter im Schnitt 5 von 7 Draft Picks in die Defense knüppeln, die Norton dann alle verfaulen lässt...
    da ist schon was dran und man darf sich diesbezüglich definitiv mehr erwarten. es macht halt wenig sinn, einem typen, der es bis zum saisonende nicht schafft 11 spieler aufs feld zu schicken und diese in den interviews durchklingen lassen, dass sie oft nicht wissen was zu tun ist, junge talente in den allerwertesten zu schieben.

    klar ist dort das talent level nicht auf dem niveau der offense, aber die wenigsten defenses können auf einem großteil der positionen all pro talente aufs feld schicken und haben auch keinen mack in ihren reihen, spielen aber trotzdem wesentlich solider. wenn man z.b. einen joseph isoliert betrachtet, ist das schon ein vielversprechender spieler, der aber in diesem sauhaufen, der nicht als unit funktioniert, ebenso verloren wirkt wie der rest.
  • pointi schrieb:

    Martin1107 schrieb:

    pointi schrieb:

    der aus diesem klotz am bein eine wenigstens durchschnittliche defense formen kann.
    Wenn wir weiter im Schnitt 5 von 7 Draft Picks in die Defense knüppeln, die Norton dann alle verfaulen lässt...
    da ist schon was dran und man darf sich diesbezüglich definitiv mehr erwarten. es macht halt wenig sinn, einem typen, der es bis zum saisonende nicht schafft 11 spieler aufs feld zu schicken und diese in den interviews durchklingen lassen, dass sie oft nicht wissen was zu tun ist, junge talente in den allerwertesten zu schieben.
    klar ist dort das talent level nicht auf dem niveau der offense, aber die wenigsten defenses können auf einem großteil der positionen all pro talente aufs feld schicken und haben auch keinen mack in ihren reihen, spielen aber trotzdem wesentlich solider. wenn man z.b. einen joseph isoliert betrachtet, ist das schon ein vielversprechender spieler, der aber in diesem sauhaufen, der nicht als unit funktioniert, ebenso verloren wirkt wie der rest.
    Wie ihr schreibt, es gibt Teams die durch gutes Coaching und vor allem anderen dem richtigen einsetzen des vorhandenen Talents immer relativ viel rausholen. Bei den Raiders ist es eher so, dass die Defensespieler underperfomen. Ich hatte es am Anfang schon mal geschrieben Pagano ist sicher kein Defense Guru aber bei den Chargers hat er immer eine Defense aufs Feld gebracht, die meist irgendwo zwischen 9 und 20 geranked war. Allein eine Defense unter den Top 20 würde dem Team massiv helfen.

    Achja und ich hoffe dass wir in dieser Season mehr von Richard denn von Washington sehen. Richard hittet die Löcher einfach wesentlich effektiver und hat den größeren Break-away Faktor.
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tobi ()

  • Martin1107 schrieb:

    Chiefs ertraden Ragland

    Tja da hätten die Raiders vielleicht auch mal den Hut in den Ring schmeissen können.. aber scheinbar ist man immer noch überzeugt Lee und James sind die Spitze des eisbergs
    Der Preis ist sicherlich ok - wenn man Ragland für das Talent hält was er am Draft Tag war. Ich war damals kein echter Fan von Ragland. Vor allem die vielen Fragezeichen bei seinen Cover Skills konnte er für mich nie wirklich beantworten. Scheint ein netter Typ zu sein, und sicher ein Monster Run Stopper und Blitzer, ob er unsere Coverage Probleme gelöst hätte ist die andere Frage.
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Tobi schrieb:

    Scheint ein netter Typ zu sein, und sicher ein Monster Run Stopper und Blitzer, ob er unsere Coverage Probleme gelöst hätte ist die andere Frage.
    Aber da muss ich die Frage stellen, können wir uns hier so einen "geiz" erlauben? Marquell Lee ist ja in der Pass Coverage teilweise sogar brauchbar mit seiner Agilität und Geschwindigkeit aber er ist bislang ein eher schwacher Run Stopper und Blitzer.. lässt sich von den Line Man ziemlich hart rum schieben und schließt die Gaps nicht anständig. Ich kann nicht nachvollziehen, warum wir da nichtmal die Arme nach so einem wie Ragland oder zur Not immernoch Perry Riley lang machen.

    Es gibt etwas positives zu vermelden: Gareon Conley ist wieder beim Training dabei.
  • Martin1107 schrieb:

    Tobi schrieb:

    Scheint ein netter Typ zu sein, und sicher ein Monster Run Stopper und Blitzer, ob er unsere Coverage Probleme gelöst hätte ist die andere Frage.
    Ich kann nicht nachvollziehen, warum wir da nichtmal die Arme nach so einem wie Ragland oder zur Not immernoch Perry Riley lang machen.
    Ich gehe davon aus McKenzie wartet den Rostercut auf 53 Spieler ab. Da kommen über 1'000 Spieler auf den Markt.
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • Martin1107 schrieb:

    trosty schrieb:

    Ich gehe davon aus McKenzie wartet den Rostercut auf 53 Spieler ab. Da kommen über 1'000 Spieler auf den Markt.
    Sehr guter Punkt, das hatte ich vergessen..
    Joe Haden ist grade gecuttet worden, durchaus eine Position wo wir Hilfe brauchen.
    Und wenn Haden fit bleibt wäre das ein massives upgrade für die Raiders.
    Gerüchten zufolge war Haden nicht bereit, seinen Vertrag zu ändern - was seine Fahrkarte zu einem contender bedeuten soll , bzw. jetzt auch hat.

    Ich würde Haden nahezu jeden Erfolg gönnen und Ihn wirklich gerne als Raider sehen !
    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
  • Martin1107 schrieb:

    Tobi schrieb:

    Scheint ein netter Typ zu sein, und sicher ein Monster Run Stopper und Blitzer, ob er unsere Coverage Probleme gelöst hätte ist die andere Frage.
    Aber da muss ich die Frage stellen, können wir uns hier so einen "geiz" erlauben? Marquell Lee ist ja in der Pass Coverage teilweise sogar brauchbar mit seiner Agilität und Geschwindigkeit aber er ist bislang ein eher schwacher Run Stopper und Blitzer.. lässt sich von den Line Man ziemlich hart rum schieben und schließt die Gaps nicht anständig. Ich kann nicht nachvollziehen, warum wir da nichtmal die Arme nach so einem wie Ragland oder zur Not immernoch Perry Riley lang machen.
    Es gibt etwas positives zu vermelden: Gareon Conley ist wieder beim Training dabei.
    Nein, Geiz kann man sich auf LB sicher nicht erlauben. Aber ein Spieler der das Problem nicht löst ist auch keine Lösung. Zumal man nicht vergessen darf, dass Ragland ansich auch fast sowas wie ein kompletter Rookie. Ob da nicht ein Perry Riley Jr. das größere Upgrade ist...
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • ich bin mittlerweile überzeugt davon, dass es egal ist wer lb und cb spielt, solange der komplett überforderte norton versucht die 2002 del rio defense laufen zu lassen. da wären ragland und haden halt zwei weitere hühnchen im hühnerhaufen, die nicht kommunizieren können und keinen plan haben wie der plan, sofern es überhaupt einen gibt, aussieht.

    von daher: lb von der resterampe und score more points.