San Francisco 49ers Off Season 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • San Francisco 49ers Off Season 2017


      San Francisco 49ers

      68th Season in the National Football League
      72nd Season overall
      4th Season at Levi's Stadium

      Schedule
      Home: Arizona, Los Angeles, Seattle, Dallas, New York, Jacksonville, Tennessee, Carolina
      Away: Arizona, Los Angeles, Seattle, Philadelphia, Washington Houston, Indianapolis, Chicago

      Head Coach - Vacant

      Die letzten 1st Round Picks
      2016 a DeForest Buckner 15 Starts 6 Sacks
      2016 b Joshua Garnett 9 Starts
      2015 Arik Armstead 5 Starts 4.5 Sacks
      2014 Jimmie Ward 18 Starts - lernt seine neue Position CB
      2013 Eric Reid Ein Lichtblick in der Defense
      2012 A. J. Jenkins nicht mehr in der NFL seit 2015

      Unrestricted FAs
      50 Nick Bellore ILB
      4 Phil Dawson K
      90 Glenn Dorsey NT
      24 Shaun Draughn RB
      49 Jim Dray TE
      2 Blaine Gabbert QB
      62 Andrew Gardner G
      32 DuJuan Harris RB
      51 Gerald Hodges ILB
      63 Tony Jerod-Eddie DE
      17 Jeremy Kerley WR
      9 Thad Lewis QB
      11 Quinton Patton WR
      15 Christian Ponder QB
      81 Rod Streater WR
      57 Michael Wilhoite ILB

      Restricted FAs
      45 Carl Bradford ILB
      20 Marcus Cromartie FS
      43 Chris Davis CB
      93 Chris Jones DE
      64 Mike Purcell NT
      40 Vinnie Sunseri SS
      61 Andrew Tiller G

      Exclusive-Rights FAs
      46 Marcus Ball SS
      85 Je'Ron Hamm
      14 Chris Harper WR
      96 Zach Moore DE
      31 Raheem Mostert RB
      38 JaCorey Shepherd CB
      56 Shayne Skov ILB
    • Hoffen wir auf eine bessere Saison, sollte nicht schwer sein. Auch mit neuen GM und HC kann es eigentlich nur aufwärts gehen.
      Momentan werden Interviews mit verschiedenen GM-Kandidaten geführt, von den genannten würde mir einer der 2 aus Green Bay (Wolf/Gutekunst) am ehesten zusagen.
      Bei den HC's wurden ebenfalls die Interviews gestartet. Hier würde ich gerne den heutigen Gesprächspartner, Sean McVay (OC Redskins) an unserer Sideline begrüßen dürfen.
      Mal schauen wer es am Ende wird, hoffe das York nicht wieder mit einer oder sogar 2 negativen Überraschungen aufwartet :confu
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ZeMontana49 ()

    • Bisher haben 3 Assistenztrainer das Angebot von Jed York angenommen, sich ein neues Betätigungsfeld zu suchen. Eric Wolford (Assistant Offensive Line Coach) wechselt an die University of South Carolina, wo er Offensive Line Coach wird. Quarterback-Coach Ryan Day wird die selbe Funktion bei den Ohio State Buckeyes ausführen und TE-Coach Jeff Nixon wird Co-Offensive Coordinator bei Baylor.

      Hier noch eine Übersicht einiger Kandidaten für die Posten des HC und GM:

      Head Coach:

      Tom Cable, Seattle, Assistant Head Coach/Offensive Line Coach. Interview-Termin (IT) am 15.01.
      Vance Joseph, Dolphins, Defensive Coach, IT noch nicht bekannt
      Anthony Lynn, Buffalo, Interims Head Coach, IT 04.01.
      Josh McDaniels, New England, Offensive Coordinator/Quarterback Coach, IT 07.01.
      Kyle Shanahan, Atlanta, Offensive Coordinator, IT 06.01
      Sean McVay, Washington, Offensive Coordinator, IT 09.01.
      Sean McDermott, Carolina, Defensive Coordinator, IT 10.01.

      General Manager:

      Eliot Wolf, Green Bay, Director of Football Operations, IT 05.01
      Brian Gutekunst, Green Bay, Director of Player Personnel, IT 05.01.
      Louis Riddick, ESPN, Analyst, IT 10.01.
      Jimmy Raye III, Indianapolis, Vice President of Football Operations, IT 08.01.
      George Paton, Minnesota, Assistant General Manager, IT 06.01.
      Brandon Beane, Carolina, Assistant General Manager, IT 09.01.
      Trent Kirchner & Scott Fitterer, Seattle, Co-Directors of Player Personnel, IT 16.01.
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners
    • bei york muss man ja generell angst haben aber ich hoffe doch sehr, dass er nicht solch eine masochistische veranlagung hat, dass er nun tatsächlich cable
      präsentiert, wenn er die freie auswahl zw shanahan und mcdaniels hat. bei den beiden wäre es mir fast egal, wen wir holen. und sollten tatsächlich die colts noch mit einsteigen, bliebe immer noch einer der beiden übrig. immer unter der voraussetzung, dass auch beide den hc posten bei uns annehmen wollen. wenn das nicht der fall sein sollte und sie lieber oc bleiben als hc bei uns, ist es um unsere franchise wohl eh zu spät. dasselbe wäre der fall, wenn sich york bei dieser auswahl für cable aus freien stücken entscheidet. ich denke, dann würden die anfeindungen gg ihn nochmal ein anderes level erreichen und zwar mit recht.

      wie gesagt angst habe ich bei york immer, sie haben mit tomsula und kelly bereits die beiden hc's ausgesucht, die ich von allen damals genannten kandidaten am wenigsten wollte. da wäre mir cable sogar lieber gewesen aber das zeigt ja zumindest, dass wir diesmal eine ganz andere auswahl haben. wie gesagt, wenn wir das vermasseln, können wir die hoffnung auf besserung in meinen augen auf lange sicht aufgeben. und da ich das nicht will, hoffe ich inständig, dass wir
      shanahan oder mcdaniels als hc verpflichten. auch das wäre keine garantie, dass es klappt, da mcdaniels bei seiner ersten station als hc in denver schwer gescheitert ist und shanahan noch gar keine hc erfahrung hat aber es würde wenigstens bei vielen 49ers fans wieder zu mehr zuversicht führen und das ist schon ne menge wert, in der jetzigen situation.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Bei McDaniels hab ich, seit mir mein Kumpel Bodo 666 (Broncos-Fan) erzählt hat das der in Denver den Lockerroom nicht hinter- sondern eher gegen sich hatte, kein so gutes Gefühl mehr. Muß da wohl verbrannte Erde hinterlassen haben.
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners
    • ZeMontana49 schrieb:

      Bei McDaniels hab ich, seit mir mein Kumpel Bodo 666 (Broncos-Fan) erzählt hat das der in Denver den Lockerroom nicht hinter- sondern eher gegen sich hatte, kein so gutes Gefühl mehr. Muß da wohl verbrannte Erde hinterlassen haben.
      Das ist noch eine kleine Untertreibung...
      Mcd war eine menschliche Katastrophe. Aber ggf. hat er ja auch gelernt
      "Die neue Generation des Kabaretts trägt Anzug statt Lehrerpulli wie Volker Pispers, jener zugewachsene Zausel, der über Jahrzehnte mit Kabarettpreisen überschüttet wurde für Thesen, die heutzutage jeder Pegida-Rentner überzeugender vertritt: Die USA sind eine Diktatur, die deutschen Medien sind gleichgeschaltet, und alle Parteien sind neoliberal. "Felix Dachsel
    • Nach der Katastrophe in Denver wäre bei mir McDaniels ganz weit hinten angesiedelt. Aber andererseits: Auch Belichick hat bei seiner ersten HC-Station keine Bäume ausgerissen.

      "Gefühlt" würde mir Kyle Shanahan gefallen - aber ein guter OC ist eben noch nicht zwingend ein guter HC.
    • McDaniels hat abgesagt, damit bleiben eigentlich nur noch Cable und Shanahan übrig. Oder York zaubert noch Mr.X aus dem Hut. Wenn es Kyle wird könnte sich die Bekanntgabe bis nach dem Superbowl hinziehen, falls die Falcons diesen erreichen.
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners
    • ZeMontana49 schrieb:

      McDaniels hat abgesagt, damit bleiben eigentlich nur noch Cable und Shanahan übrig. Oder York zaubert noch Mr.X aus dem Hut. Wenn es Kyle wird könnte sich die Bekanntgabe bis nach dem Superbowl hinziehen, falls die Falcons diesen erreichen.
      Zumindest seit gestern heißt es, dass Shanahan der klare Favorit sei. Wenn dem so ist, kann seine offizielle Ernennung natürlich noch ein paar Tage dauern - ggf. bis nach dem Superbowl.

      Ein interessante Nachricht, von der ich noch nicht so genau weiß, was ich davon halten soll: Philip Rivers hat schon wiederholt angedeutet, kein Interessen an einem Umzug nach L. A. zu haben. Da werden natürlich die 49ers ins Spiel gebracht. Allerdings ist Rivers eben auch schon 35 ...
    • Chief schrieb:

      ZeMontana49 schrieb:

      McDaniels hat abgesagt, damit bleiben eigentlich nur noch Cable und Shanahan übrig. Oder York zaubert noch Mr.X aus dem Hut. Wenn es Kyle wird könnte sich die Bekanntgabe bis nach dem Superbowl hinziehen, falls die Falcons diesen erreichen.
      Zumindest seit gestern heißt es, dass Shanahan der klare Favorit sei. Wenn dem so ist, kann seine offizielle Ernennung natürlich noch ein paar Tage dauern - ggf. bis nach dem Superbowl.
      Ein interessante Nachricht, von der ich noch nicht so genau weiß, was ich davon halten soll: Philip Rivers hat schon wiederholt angedeutet, kein Interessen an einem Umzug nach L. A. zu haben. Da werden natürlich die 49ers ins Spiel gebracht. Allerdings ist Rivers eben auch schon 35 ...
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Rivers - so er wechsel- zu einem Team das - wie ihr im Wiederaufbau ist- wechseln würde. Wenn dann doch eher ein Team das ein Contender wäre/ist.. Oder ?
      "Die neue Generation des Kabaretts trägt Anzug statt Lehrerpulli wie Volker Pispers, jener zugewachsene Zausel, der über Jahrzehnte mit Kabarettpreisen überschüttet wurde für Thesen, die heutzutage jeder Pegida-Rentner überzeugender vertritt: Die USA sind eine Diktatur, die deutschen Medien sind gleichgeschaltet, und alle Parteien sind neoliberal. "Felix Dachsel
    • Mile High 81 schrieb:

      Chief schrieb:

      ZeMontana49 schrieb:

      McDaniels hat abgesagt, damit bleiben eigentlich nur noch Cable und Shanahan übrig. Oder York zaubert noch Mr.X aus dem Hut. Wenn es Kyle wird könnte sich die Bekanntgabe bis nach dem Superbowl hinziehen, falls die Falcons diesen erreichen.
      Zumindest seit gestern heißt es, dass Shanahan der klare Favorit sei. Wenn dem so ist, kann seine offizielle Ernennung natürlich noch ein paar Tage dauern - ggf. bis nach dem Superbowl.Ein interessante Nachricht, von der ich noch nicht so genau weiß, was ich davon halten soll: Philip Rivers hat schon wiederholt angedeutet, kein Interessen an einem Umzug nach L. A. zu haben. Da werden natürlich die 49ers ins Spiel gebracht. Allerdings ist Rivers eben auch schon 35 ...
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Rivers - so er wechsel- zu einem Team das - wie ihr im Wiederaufbau ist- wechseln würde. Wenn dann doch eher ein Team das ein Contender wäre/ist.. Oder ?
      Sportlich betrachtet hast Du völlig recht.

      Es könnten aber andere Motive eine Rolle spielen. Rivers ist generell - erst Recht für NFL-Verhältnisse - ein ungewöhnlicher Mensch: Er hat seine Schulfreundin geheiratet, hat 8 Kinder und gilt als sehr religiös (katholisch). Möglicherweise spielen in seinem Weltbild andere Faktoren eine Rolle. An Geld wird es ihm ohnehin nicht mangeln. Schon vor ca. 2 Jahren wurde einmal spekuliert, ob er sich aus persönlichen Gründen mit Familie in Richtung Tennessee verabschieden werde.

      Aber erst einmal ist es nur ein Gerücht.
    • So, seit langem haue ich hier auch mal wieder nen Post rein. Seitdem Harbaugh weggegangen worden ist hat meine Passion für die Niners, zu denen ich immerhein seit 1999 halte, extrem nachgelassen.

      Bei einer Shanahan Verpflichtung gepaart mit einem kompetenten GM (leider weiss ich über die Kandidaten rein gar nichts) würde ich wieder positiv in die Zukunft blicken. Nichts desto Trotz steht uns ein langer Weg bevor. Da ich von College Football keine Ahnung habe, und mich gleichzeitig bis dato noch gar nicht mit der draft class 2017 beschäftigt habe, weiss ich gar nicht ob es da einen gscheiten QB gibt den wir an 2 draften können. Auf jeden Fall steht uns ein krasser re-build bevor, aber wie gesagt, mit KS und dem passenden GM bin ich zuversichtlich.

      @Chief: Danke noch für den Hinweis bezüglich Rivers, wieder was gelernt
    • Chief schrieb:

      ZeMontana49 schrieb:

      McDaniels hat abgesagt, damit bleiben eigentlich nur noch Cable und Shanahan übrig. Oder York zaubert noch Mr.X aus dem Hut. Wenn es Kyle wird könnte sich die Bekanntgabe bis nach dem Superbowl hinziehen, falls die Falcons diesen erreichen.
      Zumindest seit gestern heißt es, dass Shanahan der klare Favorit sei. Wenn dem so ist, kann seine offizielle Ernennung natürlich noch ein paar Tage dauern - ggf. bis nach dem Superbowl.
      Ein interessante Nachricht, von der ich noch nicht so genau weiß, was ich davon halten soll: Philip Rivers hat schon wiederholt angedeutet, kein Interessen an einem Umzug nach L. A. zu haben. Da werden natürlich die 49ers ins Spiel gebracht. Allerdings ist Rivers eben auch schon 35 ...
      Die Meldung wurde von wohl recht seriösen Quellen dementiert, Rivers wäre okay mit LA.
    • Tom Cable hat den 49ers abgesagt. Hat sich für das Interesse der Niners bedankt, möchte aber seine Arbeit in Seattle fortführen :thumbsup:
      Dagegen werden die 49ers laut Adam Schefter von ESPN den Job Shanahan anbieten, sobald es die Regularien erlauben :dafue
      Nächste Woche können sich die 49ers nochmal mit Kyle treffen, auch wenn es Atlanta in den SB schaffen sollte. Laut Breer (MMQB) und Rapaport (NFL Network) soll dann mit Shanahan besprochen werden welcher der verbliebenen GM-Kandidaten am besten geeignet wäre um mit ihm zu arbeiten.

      Hört sich schonmal gut an :)
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZeMontana49 ()

    • K-TownPacker schrieb:

      Es gibt ja wohl auch Gerüchte über einen Shanahan Doppelpack, mit dem Papa als GM.

      Kyle als HC sollte wohl fix sein, ansonsten ist wohl nicht zu erklären, dass er nicht schon bei einem anderen Team untergekommen ist.
      Wenn ich richtig informiert bin, darf Shanahan jr. noch nirgendwo unterschreiben, solange die Falcons im Rennen sind. Insofern könnte er noch nicht irgendwo untergekommen sein. Möglicherweise ist man sich hingegen schon "inoffiziell einig".

      ZeMontana49 schrieb:


      Dagegen werden die 49ers laut Adam Schefter von ESPN den Job Shanahan anbieten, sobald es die Regularien erlauben :dafue
      *Klugscheißermodus*: "Regularien" sind regelmäßig ablaufende Verwaltungstätigkeiten. "Regeln" reicht völlig :D

      ZeMontana49 schrieb:


      Nächste Woche können sich die 49ers nochmal mit Kyle treffen, auch wenn es Atlanta in den SB schaffen sollte. Laut Breer (MMQB) und Rapaport (NFL Network) soll dann mit Shanahan besprochen werden welcher der verbliebenen GM-Kandidaten am geeignesten wäre um mit ihm zu arbeiten.

      Hört sich schonmal gut an :)
      Das klingt schon mal danach, dass man aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und ein harmonisches Duo GM/HC haben möchte. Das hört sich in der Tat gut an.
    • Chief schrieb:

      Wenn ich richtig informiert bin, darf Shanahan jr. noch nirgendwo unterschreiben, solange die Falcons im Rennen sind. Insofern könnte er noch nicht irgendwo untergekommen sein. Möglicherweise ist man sich hingegen schon "inoffiziell einig".
      So war das auch von mir gemeint. Wenn ich nicht den Überblick verloren habe, sind doch alle anderen HC-Posten mittlerweile besetzt.
    • K-TownPacker schrieb:

      Chief schrieb:

      Wenn ich richtig informiert bin, darf Shanahan jr. noch nirgendwo unterschreiben, solange die Falcons im Rennen sind. Insofern könnte er noch nicht irgendwo untergekommen sein. Möglicherweise ist man sich hingegen schon "inoffiziell einig".
      So war das auch von mir gemeint. Wenn ich nicht den Überblick verloren habe, sind doch alle anderen HC-Posten mittlerweile besetzt.
      Korrekt, die Niners sind das einzige Team ohne HC aktuell
    • Hallo in die Runde. Ich bin hier schon länger angemeldet, aber habe nur mitgelesen. Vielleicht schaffe ich es ja in Zukunft öfter, mich auch mal zu Wort zu melden. Sollte ich grobe fachliche Schnitzer einbauen, weist mich bitte einfach darauf hin.

      Da hier schon Philip Rivers erwähnt wurde, würde ich gerne mal vollkommen verrückterweise Tony Romo ins Gespräch bringen. Ich weiß, extrem unwahrscheinlich, aber vielleicht nicht völlig unmöglich? Aus Perspektive der 49ers könnte die Personalie durchaus Sinn machen, wenn man dieses Jahr einen QB draftet, dem man vielleicht noch 1 oder 2 Jahre Zeit geben möchte. Für Romo macht SF auf den ersten Blick natürlich überhaupt keinen Sinn, weil er sicher zu einem Team will, das in seinen letzten Jahren zumindest Playoff-Anwärter ist. Nun ist aber zu hören, dass Denver kein Interesse an ihm hat (Rapoport). Bleiben vielleicht noch die Texans oder die Bills, aber wenn auch das nicht klappt? Könnten die Cowboys Romo vielleicht entlassen? Für ihn traden würde ich an Stelle der 49ers nicht, aber als Free Agent wäre er interessant, zumal man mit dem Cap Space in den nächsten Jahren sicherlich 2,3 Spieler etwas überbezahlen könnte, oder meint ihr etwas anderes? Oder ist anzunehmen, dass Romo lieber aufhört, als sich zwei Jahre bei SF ohne Chance auf die Playoffs zu quälen? Sehr viele wenns und abers, aber ich wollte es mal in den Raum werfen.
    • Das Ziel der Cowboys muss es sein, Romo zu traden. Wenn es mehr als einen Interessenten gibt (oder sie zumindest erfolgreich diesen Eindruck zu vermitteln vermögen), sollte ihnen das auch gelingen. Einen ganz hohen Pick wird man für ihn nicht mehr bekommen. Die Chiefs hatten beispielsweise für Alex Smith einen Zweitrundenpick und einen variablen Pick (letztlich aufgrund der guten Entwicklung von Smith einen weiteren Zweitrundenpick) gezahlt, aber Smith war eben auch noch relativ jung.

      Aus Sicht der übrigen Teams bietet sich ein erfahrener QB im Spätherbst seiner Karriere an, um entweder einen kurzfristigen SB-Run mit einem im Übrigen intakten Team zu starten oder um hinter ihm ein QB-Talent aufzubauen. Aus Romos Sicht sollte sportlich betrachtet nur die erste Variante in Betracht kommen, es sei denn, er findet nichts besseres und/oder man zahlt ihm viel Schmerzensgeld.

      Speziell die 49ers benötigen im Grunde entweder einen "fertigen" QB für die Zukunft - da sehe ich im Moment niemanden, der in Betracht käme - oder einen erfahrenen QB als "Tutor" und ein Talent. Das Talent könnte man über den #2-Overall-Pick bekommen. Aus Sicht der 49ers wäre Romo also sicher eine Option. Die Frage ist, ob die 49ers für Romo eine Option sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • Chief schrieb:

      Aus Sicht der übrigen Teams bietet sich ein erfahrener QB im Spätherbst seiner Karriere an, um entweder einen kurzfristigen SB-Run mit einem im Übrigen intakten Team mit völlig intakter OLine zu starten oder um hinter ihm ein QB-Talent aufzubauen. Aus Romos Sicht sollte sportlich betrachtet nur die erste Variante in Betracht kommen, es sei denn, er findet nichts besseres und/oder man zahlt ihm viel Schmerzensgeld.

      Ich hab da mal was hinzugefügt, denn sonst wird das entsprechende Team nur kurzfristig Freude an Romo haben ;)
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Allerdings, eben gelesen das wir 38,7 Mio Dollares ins Jahr 2017 übertragen. Der Salary Cap wird um 8-10 Mio $ steigen und liegt dann zwischen 163-165 MIo $. Damit hätten wir um die 200 Mio $ zur Verfügung bzw. 80 Mio $ freier Cap Space (inkl CK auf dem Roster).

      Mit 3 Kandidaten auf den GM Posten wurde ein zweites Interview vereinbart, es handelt sich um die 2 von Green Bay (Wolf/Gutekunst) und Paton von den Vikings. Desweiteren könnte es sein das mit McDonough auch noch mal gesprochen wird. Es bleibt also spannend, aber ich bin bei den Namen schon leicht euphorisch.
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners
    • Chief schrieb:

      Die 49ers sollen an einer Rückkehr von Vic Fangio als DC interessiert gewesen sein, aber die Bears haben entsprechende Bemühungen abgeblockt, weil er dort noch unter Vertrag steht.
      sehr schade, ihn hätte ich sehr, sehr gerne zurück bei den niners gesehen.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • ist natürlich schwer zu beurteilen, was da hinter den kulissen vorgeht, aber grundsätzlich ist es schon ein etwas merkwürdiger modus operandi, wenn man sich zuerst mit den headcoach einig wird und dieser dann bei der bestellung des general mangager (bei der struktur der meisten teams der vorgesetzte) mitreden darf. harmonie schön und gut, aber auf eine funktionierende befehlskette (und die fängt nun mal beim g.m. an) würde ich schon wert legen.