Seattle Seahawks Offseason 2017

    • JaydoggBO schrieb:

      Danke für die warmen Worte

      Auf eine gute Saison
      Auch von mir Herzlich Willkommen! Mach es nicht so wie ich und schreibe ewigt nichts - solche Foren wie der NFL-Talk haben echt einen tollen Charakter und der gegenseitige Austausch macht Spaß. Und sie sind ja bekanntlich nicht so oberflächlich wie die bekannten Social-Media-Kanäle (wobei ich da natürlich nicht alle über einen Kamm scheren und verunglimpfen will).
    • Mal wieder ein kurzer Eindruck aus dem Camp.
      • So langsam kristallisiert sich die "Camp-Überraschung" heraus. 7th Round Pick Chris Carson hat in den vergangenen Tagen wohl einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Nicht nur die Beatwriter sind von ihm sehr angetan sondern auch Doug Balwaind: Doug Baldwin said Chris Carson is the most polished rookie RB he's ever been around. "He has all the tools."

        Was man so ließt, überzeugt er nicht nur bei den Run-Plays, sondern macht auch einen sehr guten Job in der Protection. Es ist zwar noch früh im Camp und wir haben noch keine Preseason Games gesehen, aber dennoch fragt man sich natürlich, ob auf dem Roster noch Platz für Carson wäre. Rawls, Lacy und Prosise sind zu 99% gesetzt. Wenn man nun davon ausgeht, dass Reece als FB auf das Roster kommt, bleibt eigentlich nur noch ein Spot übrig. Collins vs. Carson. Das könnte noch interessant in der Preseason werden.
      • Lane trainierte am Freitag wieder nicht mit dem Team. Sein Snaps nahm Griffin in der 1. Unit. In Nickel-D. blieb Griffin außen und DeElliott kam als Slot-CB rein.
      • Nach dem Fight von Ifedi und Clark durften beide am Freitag sowie am Samstag nicht mit trainieren. DC Richard sagte nachdem Training, dass dies zu der Bestrafung der beiden gehört. Ich würde mich nicht wundern, wenn beide in einer Woche gegen die Chargers nicht spielen sollten. Für Clark ist das eigentlich nicht das ganz große Problem. Für Ifedi könnte das schon eher eins werden. Während seiner Abwesenheit spielt Ethan Pocic mit der 1. Unit als RT. Das könnte die Chance für den Rookie sein.
      • Die beste Nachricht am Freitag war natürlich der Return von Tyler Lockett. Er wurde gleich mal als Kick- und Punt-Returner eingesetzt. Klar, wenn er fit ist, soll er auch das trainieren. Mir persönlich wäre es dennoch lieber, wenn man für die kommende Season einen anderen Kick- und Punt-Returner finden würde. Ja, Verletzungen können in jeder Football-Situation passieren und Lockett verletzte sich nicht bei einem Return sondern bei einen Deep Ball. Dennoch würde ich es begrüßen, wenn man ihn nicht in diesen Situationen einsetzen würde.
      • Das gestrige Training fand übrigens unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Daher gibt es recht wenige Infos vom gestrigen Tage.
      Dafür an dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch an Kenny Easley, der gestern Nacht offiziell ein Member der Hall of Fame wurde! :) :dafue
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Mir persönlich wäre es dennoch lieber, wenn man für die kommende Season einen anderen Kick- und Punt-Returner finden würde. Ja, Verletzungen können in jeder Football-Situation passieren und Lockett verletzte sich nicht bei einem Return sondern bei einen Deep Ball. Dennoch würde ich es begrüßen, wenn man ihn nicht in diesen Situationen einsetzen würde.
      Ich versteh zwar ziemlich gut, was du meinst, aber nichts desto trotz sehe ich das anders.

      Special Teams gewinnen immer mehr an Bedeutung, gerade wenn unsere Offense (wie letztes Jahr) öfters Probleme hatte.
      Mit einem guten Returner, wie Lockett, können wir uns vielleicht mehr Vertrauen holen. Anstatt an der 25 yard Linie, geht es dann vielleicht mal an der 40 Yard Linie los.

      Wenn RW dieses Jahr wieder so wenig Zeit hat (durch schlechte Passprotection), dann wären die zusätzlichen Yards beim Return durch Lockett ein ädequates Mittel.

      Zu dem denke ich, dass wir auf WR dieses Jahr anders aufgestellt sind.
      Kearse Seuchenjahr wird ihn nur mehr motivieren, hatte ja auch schon schöne Catches im Camp.
      Richardson in seinem letzten Jahr muss überzeugen. Seine letzten Spiele waren ja auch mehr als überzeugend.
      Mit Darboh haben wir noch einen interessanten jungen und talentieren WR geholt.
      Über Baldwin muss ich ja nichts sagen.

      Also aus meiner Sicht, sollten wir Lockett returnen lassen und hoffe, dass er uns oft in sehr gute Ausgangssituationen versetzt.
      Go Hawks!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RW3 ()

    • RW3 schrieb:

      Ich versteh zwar ziemlich gut, was du meinst, aber nichts desto trotz sehe ich das anders.

      Special Teams gewinnen immer mehr an Bedeutung, gerade wenn unsere Offense (wie letztes Jahr) öfters Probleme hatte.
      Mit einem guten Returner, wie Lockett, können wir uns vielleicht mehr Vertrauen holen. Anstatt an der 25 yard Linie, geht es dann vielleicht mal an der 40 Yard Linie los.
      Absolut, die Field Position ist natürlich ein wichtiger Faktor. Und Lockett hat seine Sache vergangenes Jahr auch nicht schlecht gemacht. 26,3 Yards per Kickoff-Return bedeuteten Platz wir vier (Min. 15 Returns). Dass ich ihn dort nicht sehen möchte, kann ich nicht mit irgendwelchen Zahlen oder belegen. Es ist einfach nur so ein unangenehmes Gefühl. ;)

      Ifedi und Clark haben gestern Abend wieder nicht mit dem Team trainiert. Das gleiche gilt für eine Reihe von weiteren Spielern: DT Reed, WR Lawler, SS Hill und CB Lane waren alle nicht mit dabei. Dafür hat man mit OT Darrell Brown einen weiteren Spieler für RT geholt. Hier war man wohl laut der Meinung der Coaches nicht Tief genug für den Camp-Alltag aufgestellt. Hoffentlich deutet dies nicht darauf hin, dass Ifedi längerfristig ausfällt.

      Heute Abend findet dann die Scrimmage-Einheit statt. Mal schauen, was es danach so für Eindrücke gibt.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Dafür hat man mit OT Darrell Brown einen weiteren Spieler für RT geholt. Hier war man wohl laut der Meinung der Coaches nicht Tief genug für den Camp-Alltag aufgestellt. Hoffentlich deutet dies nicht darauf hin, dass Ifedi längerfristig ausfällt.
      Ich weiß auch nicht, ob das an der Stelle hier schonmal kommuniziert worden ist.
      OT Justin Senior fällt mit Knie Problemen z.Zt. aus, also die Position der OT ist nach wie vor eine große Baustelle.
      Da ich nach wie vor davon ausgehe, dass man Pocic für Britt geholt hat, wäre auch ein Pocic auf RT dann keine Langzeitlösung.
      Die andere Seite mit LT Fant sieht auch nicht wesentlich besser aus.

      Meine Euphorie über die gute Ausgangssituation (allgemein) ist leider in den letzten Tagen durch verschiedene Faktoren gesunken (u.a. die Verletzung von McDowell).

      Seahawk schrieb:

      Hoffentlich deutet dies nicht darauf hin, dass Ifedi längerfristig ausfällt.
      Wohl wieder ab Mittwoch dabei, also alles gut.
      Go Hawks!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RW3 ()

    • RW3 schrieb:

      OT Justin Senior fällt mit Knie Problemen z.Zt. aus, also die Position der OT ist nach wie vor eine große Baustelle.
      Und wenn man so die Aussagen von Carroll hört, ist er auch sehr weit davon entfernt wieder zurückzukommen. Wie du ja geschrieben hast, soll Ifedi in den kommenden Tagen voll zurückkommen. In der gestrigen Einheit absolvierte er die Position Drills aber erhielt keine Einsatzzeit im Scrimmage. Das gleiche gilt übrigens auch für Joeckel, der komplette Einheit pausierte. Bei Joeckel soll es aber eher ein normales Break vom Camp-Alltag gewesen sein. Für Pocic war es gestern der 1. kleine Härtetest als RT. In der Pass-Protection soll er einen guten Eindruck hinterlassen. Im Run.Blocking sah das schon angeblich wesentlich schlechter aus. Das Run-Blocking sah wohl aber von der kompletten OL nicht sonderlich gut aus. Allerdings gilt es hier auch zu betonen, dass im Scrimmage immer noch nicht voller Kontakt gespielt wurde. Der 1. Test folgt dann am Sonntag in LA.

      RW3 schrieb:

      Meine Euphorie über die gute Ausgangssituation (allgemein) ist leider in den letzten Tagen durch verschiedene Faktoren gesunken (u.a. die Verletzung von McDowell).
      Die Verletzung von McDowell ist natürlich ärgerlich und die gestrigen Aussagen von Carroll deuten auch eher daraufhin, dass er nicht in dieser Season spielen wird. Derzeit befindet er sich wieder in Michigan, um sich zu Hause von seinen Verletzungen zu erholen. Ansonsten gibt zwar ein paar angeschlagene Spieler, wie z.B. Lane oder Clark (knee, MCL). Bei Clark war seine Pause vor allem eine Vorsichtsmaßnahme. Auch er soll zum Ende der Woche wieder voll dabei sein. Folgende Spieler waren gestern auch nicht mit dabei: Jeremy Lane, Delano Hill, Marcus Smith,D.J. Alexander, OT Robert Myers, RB Mike Davis und WR Kasen Williams.

      Liegt es nur an den Verletzungen, die deine Euphorie gedämpft haben oder gibt es weiter Gründe?

      Folgende Erkenntnis konnten man aus dem gestrigen Scrimmage noch ziehen: So dominant Russell mit der 1. Unit war, um so schlechter war die 2. und 3. Garde. Das gilt hauptsächlich für die Offense, die gegen die Defense nicht viel zu Stande bekommen hat. Vor allem Boykin und Davis kommen dabei nicht gut weg.
      Six drives QB'd by Boykin and Austin Davis today yielded three punts, two INTs and a field goal. Seahawks' backup situation remains shaky.
      Auch die 1. Unit der Defense sah sehr gut aus. Das kann aber eben auch an der miesen Performance der Backups gelegen haben:

      They mixed defensive rotations in second half. But first team defense when together didn't allow a point.
      In der Abwesenheit von Lane spielte Griffin wieder mit der 1. Unit als RCB. Auch er soll einige gute Aktion gehabt haben.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Liegt es nur an den Verletzungen, die deine Euphorie gedämpft haben oder gibt es weiter Gründe?
      Die Verletzung von Malik McDowell tut schon sehr weh, vor allem weil er ja (wie bei vielen hier) nicht die erste Wahl im Draft war. Ich meine bei OG F.Lamp sieht es ähnlich bescheiden aus, aber nichts desto trotz ist das aus meiner Sicht ein herber Rückschlag, weil McDowell sehr wahrscheinlich ja bereits ein Tag 1 Starter wäre (mit viel Rotation).

      Ein weiterer wichtiger Aspekt, ist die zu oft bereits erwähnte O-Line. Ich habe hier das Gefühl, dass es nach letzter Saison keinen vernünftigen Plan gab, wie man die Probleme angeht. Ich sehe in Pocic nur einen Ersatzmann für Britt, weil man da wieder kein Geld ausgeben will. Nicht missverstehen, finde Pocic gut, aber er ist nunmal ein Center, auch wenn er im College mal wo anders gespielt hat (Stichwort: J. Peppers... ich denke das ist normal das man die Positionen wechselt im College).
      Nach dem man TJ Lang nicht bekommen hat, war so etwas die Hoffnung geschwunden und im Draft hat man aus meiner Sicht etwas wahrlos gepickt.
      Der Pick von J. Senior (unabhängig von der Verletzung) macht absolut gar keinen Sinn, da ist es auch nicht verwunderlich warum P. Carroll im Interview vom 8ten Tag so begeistert von J.Ross war.. Der hätte an der Stelle allein schon mehr Value gehabt als Senior...
      Den Vertrag von Joeckel hab ich ja schon oft genug kritisiert und weiß gar nicht ob ich mich überhaupt freuen soll, wenn er gut spielt.
      Zu G.Fant: Da werde ich etwas emotional, weil man hier letztes Jahr die Gesundheit von RW aufs Spiel gestellt hat. Er war der schlechteste O-Liner der ganzen Liga und das einzige was man von den Trainern immer gehört hat: Das hat er aber gut gemacht für jemanden mit so wenig Erfahrung... Schlecht ist schlecht Punkt!! Leistungssprung von ihm dieses Jahr? Bestimmt, aber schlechter geht es halt auch nicht. Reicht das für die NFL? Fraglich... Reicht das für Seattle's Ansprüche? Sehr fraglich..
      -> letztlich was meine Euphorie hier am meisten gedrückt hat ist G. Ifedi.. Hatte hier wirklich gehofft, dass er auf RT durchstartet.. Das was man so hört, läst nicht viel gutes zu erwarten.
      -> diese Saison sollte sich zeigen, ob T. Cable der O-Line Guru ist oder nicht, ansonsten bitte endlich umschwänken..

      Damit verbunden hab ich Sorgen, dass unser Laufspiel wieder nicht funktionieren wird. Wenn man sich mal die Lücken anguckt, die die O-Line in Green Bay eröffnet hat, dann muss E. Lacy noch einige Kilos abnehmen, um durch die geschaffenen "Lücken" der O-Line von Seattle zu kommen. Ich gehe davon aus, dass T.Rawls dies etwas besser machen wird und Lacy nächstes Jahr wieder weg sein wird. Prosise gibt mir hier noch etwas Hoffnung, nur muss er verletzungsfrei bleiben (das gilt wobei für die anderen auch..)




      Es gibt aber auch ein paar Punkte die mir sehr gefallen:

      -S. Griffin CB kommt ja wohl sehr gut an, da hatte ich (wie manch anderer hier) direkt ein gutes Gefühl dabei. Er könnte direkt Starter werden und vielleicht ja eines Tages die Position von R.Sherman einnehmen.. Kritik hier: Frage bleibt, warum man keinen zweiten CB in der 3ten Runde genommen hat.. das hier viel Value war, zeigt einmal mehr die Leistungen von Griffin im Camp

      - Naz Jones zeigt wohl gute Leistungen, könnte J. Reed etwas dampf machen, der zwar ein solides aber kein überragendes erstes Jahr hatte.. Hier (DT) scheint die Tiefe trotz McDowell da zu sein.

      -McDougald soll wohl gute Leistungen auf Safety zeigen... Scheint wohl wie wir beide (@Seahawk) schon angemerkt hatten, aufgrund von Speedproblemen für die NB Position weniger in Betracht zu kommen... Weiß zwar nicht wer auf NB jetzt immer im Camp war, aber ich meine zu mindestens D. Hill, das würde mich ebenfalls freuen

      -Kearse scheint wieder in Fahrt zu kommen, wie gesagt, so mehr Receiver umso besser, da ich nicht viel Hoffnung auf das Laufspiel habe..
      Go Hawks!
    • Ok, ich kann deine pessimistische Einstellung vor allem zur OL durchaus nachvollziehen. Diese Unit ist nun mal die schwächste in unserem Team und gilt zurecht bei vielen Experten als Grund, der einen wahrscheinlichsten Gründen, die einen Run auf den Titel verhindern werden. Mit Joeckel, Aboushi, zwei Draft Picks, von denen einer höchstwahrscheinlich nicht mal das Team schaffen wird, sowie einen Jordan Ross hat man hier evtl nicht genug nachgelegt.

      Dennoch sollten wir der Unit jetzt erstmal etwas Zeit geben und ein paar Preseason Spiele absolvieren. Ich gehe auch nicht davon aus, dass sie gegen die Chargers bereits herausragend spielen wird. Eher das Gegenteil. Hier ist es mir eher wichtig, dass man eine Entwicklung sehen kann.

      RW3 schrieb:

      Ich sehe in Pocic nur einen Ersatzmann für Britt, weil man da wieder kein Geld ausgeben will. Nicht missverstehen, finde Pocic gut, aber er ist nunmal ein Center, auch wenn er im College mal wo anders gespielt hat
      Ja, er hat fast ausschließlich nur Center gespielt (2016: 696 Snaps auf Center, 14 Snaps auf LT, 44 Snaps auf RT). Dennoch gerade er Lichtblick im Camp, was die OL angeht. Gestern war der 1. Tag, an dem er Snaps als Center im Camp nahm. Davor spielte er ausschließlich als RT. Vor allem auf ihn bin ich gespant, wie er sich in der Preseason anstellt. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass er den Job von Ifedi sich holt.

      RW3 schrieb:

      Zu G.Fant: Da werde ich etwas emotional, weil man hier letztes Jahr die Gesundheit von RW aufs Spiel gestellt hat. Er war der schlechteste O-Liner der ganzen Liga und das einzige was man von den Trainern immer gehört hat: Das hat er aber gut gemacht für jemanden mit so wenig Erfahrung... Schlecht ist schlecht Punkt!! Leistungssprung von ihm dieses Jahr? Bestimmt, aber schlechter geht es halt auch nicht. Reicht das für die NFL? Fraglich... Reicht das für Seattle's Ansprüche? Sehr fraglich..
      Zu seiner Verteidigung muss man sagen, dass die beiden Verletzungen von Wilson nicht auf seine Kappe gingen. ;) Aber ja, ich verstehe grundsätzlich was du meinst.

      RW3 schrieb:

      Weiß zwar nicht wer auf NB jetzt immer im Camp war, aber ich meine zu mindestens D. Hill, das würde mich ebenfalls freuen
      Als NB liefen bisher hauptsächlich Lane und DeAndre Elliott auf. Da Lane die vergangenen Einheiten (wie Hill auch) nicht mittrainierte, erhielt Elliott viele Snaps mit der 1. Unit.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Ok, ich kann deine pessimistische Einstellung vor allem zur OL durchaus nachvollziehen.
      Was mich bei O-Line halt am meisten ärgert, wir hatten es ja jetzt selbst in der Hand, was zu ändern.
      Letztes Jahr ist man volles Risiko gegangen, hat nicht geklappt. Doch dieses Jahr sollte man halt daraus lernen und das seh ich zwar schon, aber mir fehlt einfach ein Konzept.
      Man versucht einfach mal alles durch, aber so richtig überzeugt mich das nicht.
      Klar, vielleicht sieht das am Sonntag schon alles anders aus, die Hoffnung stirbt zuletzt :)

      Seahawk schrieb:

      Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass er den Job von Ifedi sich holt.
      Das traurige hierbei ist, dass ich sogar (stand jetzt) davon ausgehe, dass Pocic sich durchsetzen würde. Ob Pocic dann aber auf RT spielt bezweifel ich, weil ich nach wie vor davon ausgehe das er nächstes Jahr auf Center rückt. Und wenn er diese Saison auf RT spielt, haben wir dann nächstes Jahr (in dem genannten Szenario wieder die RT Problematik).

      Schonmal vorweg, Graham wird eine sehr starke Saison spielen, dafür brauch man kein Guru zu sein (außer eine unvorhersehbare Verletzung tritt ein) und dann wird es halt spannend, ob Britt oder Graham. Beide wird wohl nicht gehen (ggf. Kearse, Lane weg, aber selbst dann)..

      Seahawk schrieb:

      Als NB liefen bisher hauptsächlich Lane und DeAndre Elliott auf. Da Lane die vergangenen Einheiten (wie Hill auch) nicht mittrainierte, erhielt Elliott viele Snaps mit der 1. Unit.
      Ja NB/OLB könnte auch noch so eine Problemposition werden, ich meine wir reden hier von einem hohen Niveau, aber man will ja das Optimum rausholen und das ist in Seattle zur Zeit, wie in den letzten Jahren auch, die SB-Teilnahme.

      Die D-Line sieht dagegen trotz abwesenheit von McDowell sehr stark aus (u.a. N.Jones und auch Jefferson schlagen sich wohl gut). Also wenn alles gut läuft, sollte unsere Defense wieder sehr glänzen. Am meisten sollten wir glücklich sein, dass S.Griffin so gut ankommt. Nicht nur wegen dieser Saison, sondern auch den kommenden Jahren (ohne Sherman?!).
      Go Hawks!
    • RW3 schrieb:

      Letztes Jahr ist man volles Risiko gegangen, hat nicht geklappt. Doch dieses Jahr sollte man halt daraus lernen und das seh ich zwar schon, aber mir fehlt einfach ein Konzept.
      Man versucht einfach mal alles durch, aber so richtig überzeugt mich das nicht.

      RW3 schrieb:

      Das traurige hierbei ist, dass ich sogar (stand jetzt) davon ausgehe, dass Pocic sich durchsetzen würde. Ob Pocic dann aber auf RT spielt bezweifel ich, weil ich nach wie vor davon ausgehe das er nächstes Jahr auf Center rückt. Und wenn er diese Saison auf RT spielt, haben wir dann nächstes Jahr (in dem genannten Szenario wieder die RT Problematik).

      Schonmal vorweg, Graham wird eine sehr starke Saison spielen, dafür brauch man kein Guru zu sein (außer eine unvorhersehbare Verletzung tritt ein) und dann wird es halt spannend, ob Britt oder Graham. Beide wird wohl nicht gehen (ggf. Kearse, Lane weg, aber selbst dann)..
      Es ist sehr gut langfristig zu schauen, aber man darf diese Season auch nicht aus dem Blick verlieren. ;) Wenn Pocic den Platz gewinnt und besser als Ifedi auf RT ist, dann soll er da auch spielen. Egal ob er nächstes Jahr evtl. auf C wechseln sollte. Zudem ist es durchaus möglich einen Britt und Graham nächstes Jahr zu halten, wenn man dies unbedingt möchte. Da gibt es genug Cap-Tricks. Zudem kann Schneider und Co auch nur schwer vorwerfen, dass sie es nicht versucht haben, eine Verstärkung für die Line zu bekommen. Die Draft-Claas war nicht überragend, T.J. Lang hat sich letztendlich gegen die Seahawks entschieden und einige andere FA haben für viel Geld woanders unterschrieben. Dennoch stimme ich dir zu, dass man teilweise einen wirklichen Plan für OL vermisst.

      RW3 schrieb:

      Ja NB/OLB könnte auch noch so eine Problemposition werden, ich meine wir reden hier von einem hohen Niveau, aber man will ja das Optimum rausholen und das ist in Seattle zur Zeit, wie in den letzten Jahren auch, die SB-Teilnahme.
      NB ja, OLB sehe ich keine Probleme, solange Wright fit ist. Garvin macht einen guten Eindruck im Camp, Wilhoite ist auch ok für SAM und im Notfall haben wir noch Morgan. Wie gesagt, solange Wright (und Wagner, wenn wir es auf MLB ausdehen) fit sind, sehe ich auf OLB keine Schwachstelle.

      RW3 schrieb:

      Die D-Line sieht dagegen trotz abwesenheit von McDowell sehr stark aus (u.a. N.Jones und auch Jefferson schlagen sich wohl gut). Also wenn alles gut läuft, sollte unsere Defense wieder sehr glänzen.
      Vor allem Jefferson könnte eine Hilfe für den Pass-Rush und eine positive Überraschung werden. Wahrscheinlich kein Ersatz für McDowell aber vlt kann er den Verlust, den wir eigentlich nicht richtig einschätzen können, möglichst klein halten.

      Im Camp heute dann eine Schrecksekunde. Baldwin musste das Training nach einem Tackle von Wright abbrechen. Da kann man nur hoffen, dass es nichts schlimmeres ist.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Es ist sehr gut langfristig zu schauen, aber man darf diese Season auch nicht aus dem Blick verlieren.
      Ja das stimmt wohl. Nur haben wir nächstes Jahr schon genug Baustellen, deswegen wäre ich sehr glücklich wenn Ifedi doch noch aufdreht. Ich sehe ihn als Schlüsselspieler für die Performance der O-Line. Die Linke Seite dürfte mit Joeckel ein gutes Upgrade erhalten haben. Die rechte Seite könnten mit einem guten/soliden Ifedi für eine gute Gesamtperformance sorgen.

      Und ja absolut richtig, es wurde wirklich versucht zu investieren, dass kritisiere ich auch nicht. Wie gesagt, mir geht es hier schon eher um den Draft bzw. vorrangig um die Entwicklung jetzt im Camp, die mich halt nicht so zufrieden stimmt. Hatte z.B. gehofft, dass Ifedi auf RT seine Leistung bringt und man dann Pocic auf LT stellen kann.. das hätte mir sehr gut gepasst, aber wir werden es ja schon bald sehen, wie sich das ganze entwickelt.

      Seahawk schrieb:

      NB ja, OLB sehe ich keine Probleme, solange Wright fit ist.
      Klar KJ ist eine Granate. Ich meinte halt, wenn wir in 4-3 spielen, dann halt die andere Seite. Da ist die übermäßig gut besetze Defense mal etwas "schlechter" besetzt. Wobei, wie du gesagt hast, da ja auch Alternativen sind und zwar mehr als letztes Jahr.

      Seahawk schrieb:

      Vor allem Jefferson könnte eine Hilfe für den Pass-Rush und eine positive Überraschung werden.
      Angesichts des Gewichts wundert es mich ehrlich gesagt, dass er so gut gegen den Pass spielt, aber das wäre natürlich eine tolle Sache für uns, wenn der Junge sich da aufdrängt.
      Go Hawks!
    • RW3 schrieb:

      Und ja absolut richtig, es wurde wirklich versucht zu investieren, dass kritisiere ich auch nicht. Wie gesagt, mir geht es hier schon eher um den Draft bzw. vorrangig um die Entwicklung jetzt im Camp, die mich halt nicht so zufrieden stimmt. Hatte z.B. gehofft, dass Ifedi auf RT seine Leistung bringt und man dann Pocic auf LT stellen kann.. das hätte mir sehr gut gepasst, aber wir werden es ja schon bald sehen, wie sich das ganze entwickelt.
      Richtig, warten wir erstmal die Spiele ab. Heute hat man beispielsweise sehr viel positiv von Fant gehört. Dazu aber ein guter Tweet: 2015, 2016, 2017 ;)

      RW3 schrieb:

      Ich meinte halt, wenn wir in 4-3 spielen, dann halt die andere Seite. Da ist die übermäßig gut besetze Defense mal etwas "schlechter" besetzt. Wobei, wie du gesagt hast, da ja auch Alternativen sind und zwar mehr als letztes Jahr.
      Und die 4-3 steht nur bei rund 30 Prozent der Snaps auf dem Feld. Und mich würde nicht wundern, wenn die Anzahl dieses Jahr weiter sinken wird. Zum einen wegen dem Trend der Liga sowie der McDougald-Verpflichtung (Big Nickel).

      RW3 schrieb:

      Angesichts des Gewichts wundert es mich ehrlich gesagt, dass er so gut gegen den Pass spielt, aber das wäre natürlich eine tolle Sache für uns, wenn der Junge sich da aufdrängt.
      Hier noch ein paar Worte zu Jefferson:
      Jefferson is not the same type of athlete as McDowell, which is why one was considered a first-round talent and the other was taken in the fifth. While their times in the 40-yard dash at the scouting combine weren’t significantly different – 4.95 seconds for Jefferson, 4.85 for McDowell – Jefferson is two inches shorter and about 10 pounds lighter, listed at 6-4, 291. He doesn’t look quite as stout, particularly in his lower body.

      But what the Seahawks believe Jefferson can do sounds pretty similar to what they saw in McDowell, which was someone who can provide interior pass-rush in nickel situations and also play defensive end.

      “He’s got some versatility that he can play three-technique and five-technique for us,” Carroll said of Jefferson. “Honestly, I’m not sure where he’s going to be best with this group and the mix that we have. We’ll find that out in time. We would like to see him play five-technique for us if we could. That would help us out. But he’s a high-motor guy, he has good movement skills and the versatility and his athleticism allows him to play more than one spot. So we’ll see how it works out.”
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Heute geht es dann auch endlich für uns mal los. Da ich ab Morgen erstmal Urlaub habe, werde ich mir wenigstens die 1. Hälfte mal live anschauen. Carroll sagte bereits vor der Abreise nach LA, dass Baldwin und Lockett nicht spielen werden. Die Verletzung von Baldwin ist wohl nicht schlimm und es nur eine Vorsichtsmaßnahme. Ähnlich sieht es bei Lockett aus, der zwar voll trainiert aber für den ein Einsatz noch zu früh kommt. Auch Lane wird nicht spielen, so dass Griffin gleich von Beginn an ran darf.

      Griffin ist natürlich einer der Spieler, auf den wir alle besonders gucken werden. Auf folgende Dinge bin ich ebenfalls gespannt:
      • Offensive Line - Wie macht sich Fant und Ifedi auf den Tackle-Positionen? Kann Glowinski überzeugen oder ist es doch eher Aboushi?
      • Running Backs - Vor allem auf Carson bin ich gespannt. Mal schauen, ob er seine gute Eindrücke aus dem Camp bestätigen kann.
      • Nickelback - Wie macht sich Elliot?
      Ansonsten hoffe ich vor allem, dass alle Mann wieder heil nach Seattle fliegen werden.

      EDIT:
      Noch ein Nachtrag. Carroll sagte nach der letzten Trainingseinheit, dass die OL in den kommenden Tagen/Wochen weniger rotieren wird, als es zum Anfang des Camps bzw. in der gesamten bisherigen Offseason der Fall war. Ein Punkt, den viele in der Vergangenheit kritisiert haben.
      Excuses are for losers!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

    • Neu

      Kurzes Fazit nach der 1. Hälfte.

      Defense
      • Die Starter auf Seiten der Defense spielten einen Drive gegen Rivers und Co und gaben einen TD ab. Griffin startete als RCB war im 1. Drive zweimal das Target von RIvers. Einen langen Ball konnte abwehren (so richtig den Ball spielte er allerdings nicht), beim TD von Gates hatte er keine Chance. Ansonsten war mit der Defense nicht viel los. Wenig Druck auf Rivers, eine Blown-Coverage von Wright und Wagner.
      • Die 2. Defense Unit dominierte die Chargers Backups. Insgesamt konnte die Defense drei Turnovers erzielen. Ein Fumble und zwei Interception, die beide nach abgefälschten Bällen an der LoS abgefangenen wurden. Garvin mit einem Int-Return-TD. Generell sahen Garvin und Wilhoite sehr solide aus.
      • DT Garrison Smith konnte im 2. Viertel das ein oder andere Mal etwas Druck aufbauen. Gefiel mehr ganz ordentlich
      • Die Backups gaben einen langen TD an. Rookie Tedric Thompson sah da alles andere als gut aus.
      • Fazit: Vor allem mit der 2. Unit kann man sehr zufrieden sein.
      Offense
      • Die Offensive Line spielte eigentlich in keinem Drive in der gleichen Formation zusammen. Fant, Joeckel, Britt, Aboushi und Ifedi starteten mit Wilson. Joeckel spielte nach insgesamt drei Drives und gefiel mir auf LG eigentlich besser als auf LT. Ifedi war der einzige Spieler der OL, der alle Drives in der 1. Hälfte auf einer Position spielte. Und ehrlich gesagt, sah es nicht sonderlich gut aus. Auch die 2. Unit der Chargers machte in Teilweise ordentlich zu schaffen, eine False Start Penalty und eine weitere hätte er eigentlich kassieren müssen. Hier bin ich auf Pocic gespannt, der hoffentlich in der 2. Hälfte ran darf. Mark Glowinski kam im 2. Viertel für Aboushi und konnte leider auch nicht wirklich überzeugen. Das gilt übrigens im generellen für das Run-Blocking. Da sah die Pass-Projection teilweise wesentlich besser aus.
      • Running Game - Lacy durfte ein paar mal laufen aber hatte es nicht leicht. Rookie Carson hatte da ein paar bessere Lücken, die er nutzen konnte. Generell sah Carson aber sehr gut aus. Er hatte in der 1. Hälfte die besten Runs.
      • WR - Die Receiver drängen sich echt auf. Paul Richardson und Kassen Williams mit sehr guten Catches. Leider verletzte sich Richardson wohl bei seinem Catch. Wie schlimm, ist der derzeit noch nicht bekannt. Aber auch McEvoy und Kenny Lawler waren sehr präsent. Lawler unter anderem mit einem TD-Catch von Boykin
      Special Teams
      • McKissic wurde als Kickoff- und Punt-Returner eingesetzt. Recht solide. Zudem hatte er auch einen guten Tackle in der Kickoff-Coverage. Ist jedenfalls positiv aufgefallen
      • Walsh mit sehr guten Leistung. Sicher bei den XP und Field Goals sowie auch seine Kickoffs haben eine sehr gute Länge (3 Touchbacks)
      Für den Anfang war das schon ganz ok. Sicherlich gibt es viel zu verbessern aber für den Anfang kann man damit arbeiten.
      Excuses are for losers!
    • Neu

      So, 1. Spiel der Preseason ist rum. Hier nochmal die Spieler, die vergangene Nacht aufgefallen sind.

      Positiv:
      • Kasen Williams, er fing vier tiefe Bälle für insgesamt 119 Yards. Alle kamen gegen die 2. Unit der Chargers aber dennoch konnte er mit seiner Athletik überzeugen.
      • Nachdem Boykin im Camp bisher eher mies aussah, zeugte er gestern eine sehr solide Leistung. Er machte einen wirklichen Fehler, der auch gleich bestraft wurde. Einen tiefen Pass auf Grayson warf er in die double Coverage. Dazu kam, dass er Ball auch noch viel zu kurz war. Grayson fiel auf dem Feld durch seine Schnelligkeit auf und hätte im 3. Viertel fast einen schönen TD-Catch hingelegt. Leider bekam er den einen Fuß nicht mehr ins Feld.
      • Christ Carson war der beste Running Back am gestrigen Tage. Rawls und Lacy spielten nur eine Drive. Daher kam da nicht so viel reininterpretieren. Aber gegen Collins setzte sich Carson durch und konnte überzeugen.
      • Ein weiterer Rookie, der einen guten Einstand feierte, war Nazir Jones. Er war sehr präsent, konnte einige Male druck ausüben und fälschte noch einen Pass an der LoS ab. Auch Marsh muss man bei der DL erwähnen. Auch mit einer ordentlichen Performance.
      • Walsh - perfekter Nachmittag für ihn. Hoffentlich kann er aus dieser Performance ordentlich mitnehmen.
      • Wilhoite und Garvin zeigten, dass sie eine gute Verstärkung für die Tiefe auf LB sind. Wilhoite startete als SAM und spielte nach dem 1. Drive MLB.
      • McKissic machte als Returner einen soliden Eindruck und vor allem keine Fehler.
      Negativ:
      • Germain Ifedi muss man leider in die negative Kategorie packen. Er spielte die komplette 1. Hälfte und hatte teilweise auch mit der 2. Unit der Chargers seine Probleme (soll nicht abwertend gegen die Chargers gemeint sein!). Dazu produzierte er auch die ein oder andere Strafe. Pocic spielte ab dem 3. Viertel als RT, bevor er im 4. Viertel auch als Center zum Einsatz kam. Gerne würde ich Pocic nächsten Freitag etwas früher gegen die Vikings sehen.
      • Auch Mark Glowinski sah als RG nicht sonderlich gut aus, nachdem er für Aboushi ab dem 2. Viertel spielen durfte.
      • Paul Richardson zeigte im 1. Drive wieder einen sehr guten Catch. Leider verletzte er sich schon wieder dabei an der Schulter (AC Sprain) und wird ein paar Tage ausfallen. Was man so im Internet über einen AC Sprain ließt, fällt ein Football Spieler so ca. zwei bis drei Wochen mit dieser Verletzung aus. Die Verletzung ist auf zwei Arten ärgerlich. Zum einen zeigt es, dass er einfach nicht wirklich fit bleiben kann. Nach jedem Tackle muss man fest die Daumen drücken, dass er wieder aufsteht. Und zum anderen ist es natürlich ärgerlich für ihn, weil er wichtige Zeit im Camp verpassen wird. Und Jobs in der WR-Unit sind wirklich sehr umkämpft.
      • Alex Collins habe ich oben ja bereits erwähnt. Im Vergleich zu Carson sah er nicht so gut aus und stand jetzt muss er sich wirklich Sorgen um seinen Roster Spot machen.
      • Neben Richardson verletzte sich auch noch Jordan Simone. Wahrscheinlich ist die Season für ihn gelaufen (Verdacht auf Torn ACL).
      Ansonsten bin ich jetzt mal gespannt, wie die Offensive Line in den kommenden Tagen zusammenspielen wird. Wie bereits geschrieben, sagte Carroll Ende vergangener Woche, dass die OL nicht mehr so häufig durchwürfelt werden soll. Ich bin gespannt.
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Seahawk schrieb:

      Nazir Jones
      Ich hatte leider noch keine Zeit gefunden das Spiel zu gucken, sondern nur den ersten Drive von den Chargers.
      Das Highlight für mich bis dato war der Tackle von Naz Jones gegen RB B. Oliver ca. 10 Yards hinter der LoS. Das war einfach nur geil, wie er als DT da durchzieht und den Tackle noch macht!
      Go Hawks!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RW3 ()

    • Neu

      CB Tramaine Brock soll angeblich in Seattle sein und mit unserem FO über einen Vertrag verhandeln. Mit der Verpflichtung von Brock könnte man noch etwas Tiefe auf CB schaffen.
      Brock has played in 80 NFL games, all with the San Francisco 49ers, including 31 starts over the last two seasons. He had five interceptions as mostly-a-reserve in 2013, missed most of 2014, and had four picks in the last two years. The team released him shortly after his arrest. He may have been on his way out anyway.
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Eben wurde Carroll nach Brock gefragt. Er scheint wirklich ein Thema zu sein. Weiterhin hat Carroll ein Updates zu den verletzten Spielern gegeben. Lane trainierte heute zum Teil zum 1. Mal mit und wird am Freitag spielen können. Auch Richardson konnte bereits wieder trainieren. Was mich bisschen beunruhigt ist eine Aussage zu Wright. Er befindet sich derzeit nicht in Seattle, weil er sich am Knie untersuchen lässt. Laut Carroll ist es kein Problem, welches eine OP benötigt. Dennoch gefällt mir das gar nicht. Auch wenn Garvin und Co. nicht so schlecht aussahen, wäre ein Ausfall von K.J. fatal.
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Seahawks have agreed to a one-year deal with CB Tramaine Brock, sources say. Team met with him in April, spent yesterday meeting again.
      da ist die Verpflichtung. Jetzt muss man mal abwarten, ob die NFL noch eine Sperre hinterher schießt. Weis man ja nie bei diesen Angelegenheiten.
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Unser Front Office macht Nägel mit Köpfen. Sofern sich die Summe wirklich zwischen 9 und 10 Mio einpendelt, gehört er zu den Top3 der bestbezahltesten Center der NFL. Eine Verpflichtung von Britt wäre schon wichtig, um etwas Planungssicherheit in die OL zu bekommen. Auf der anderen Seite ist eine Vertragsverlängerung zum jetzigen Zeitpunkt natürlich etwas riskant. Er hat bisher nur ein gutes Jahr gespielt.

      Welche Auswirkungen das auf Graham hat, wird sich zeigen. Da Graham bereits 10 Mio kostet und er damit immer noch der bestbezahlteste TE der Liga ist, kann es durchaus gut gehen. Es kann aber auch bedeuten, dass es sein letztes Jahr ist. Allerdings bin ich derzeit der Meinung, dass wir uns damit eher ab Februar 2018 beschäftigen sollten. ;)
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Neben der Verpflichtung von Britt, die eben so gut wie von Carroll bestätigt wurde, wiederholte Carroll nochmal die Aussage von Cable, dass Fant und Joeckel die Starter auf LT bzw. LG sind.

      Auch zu K.J. hatte er gute News. Wright wird Montg wieder in Seattle sein und im 3. Preseason Game spielen können.

      Thomas Rawls wird morgen nicht spielen können, da er sich eine leichte Knöchelverletzung zuzog. Das der Kerl nie Gesund bleiben kann. Ich glaube er hat selbst im College nie eine komplette Season gespielt. Lach wird für ihn starten.

      Neuverpflichtung Tramaine Brock wird Spielzeit als Nickelback kommen. Mehr Konkurrenz vor allem für Lane.
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Mittlerweile ist der Vertrag durch. 3 Jahre für Britt. Finde ich gut. Wie brauchen wiedee ne gute O-Line und ihn zu halten ist der erste schritt dahin. Anbei glaub ich das man Graham trotzdem halten kann. Wenn man z.B. Kears und Lane cuttet kann man locker 10 Mio im Jahr für ihn ausgeben, alles andere wäre eh zu teuer und dann lasst ihn wegen mit gehen, auch wenn er nen toller TE ist.

      Guter Tag für die Hawks
      #GoHawks
    • Neu

      Der Deal ist vor allem sehr gut, wenn die Zahlen stimmen, die derzeit so umschwirren:
      Seahawks gave C Justin Britt $27m over a three-year extension that includes $15m in injury guarantees and $5m fully guaranteed.
      Excuses are for losers!