Seattle Seahawks Offseason 2017

    • Seahawk schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      Seahawk schrieb:

      PS: Season Thread mit Preview Einleitung folgt am Sonntagabend.
      Warum kann man nicht den einen Thread beibehalten? :(
      weil es seit jeher einen für die Offseason und einen für die Season gibt. ;)
      okay, macht das alles aber nur unbersichtlicher mMn. Wenn man den Thread bei einer bestimmten Seitenanzahl neu eröffnet versteh ich noch, wegen der perfomance aber so?

      man kann ja auch einfach die Überschrift im erstne Post ändern zur passenden Zeit...
    • Zwei Fliegen mit einer klappe geschlagen. Kearse war zu teuer und ist jetzt weg. Die tiefe auf WR haben wir, das können wir uns also Leisten, insbesondere aufgrund der Leistungen von Kearse im Vergleich zu den anderen WR, die Kosten/Nutzen-Rechnung sieht halt bei den anderen deutlich besser aus. Dazu bekommen wir mit Richardson eine Verstärkung im Pass-Rush. Das einzige, schon angesprochene Problem ist, das nun noch ein Vertrag nächstes Jahr ausläuft.

      Laut NFL.com gibt Seattle nen Secound Rounder 2018 ab, hoffen wir mal das sich das auszahlt. Außerdem gibts nen 7th Rounder tausch.

      Die Defense wird noch besser. Man war wohl im FO sauer, nicht mehr 1st Scoring Defense zu sein :D :D
      #GoHawks
    • Mit Coleman kommt noch ein weiterer CB aus NE nach Seattle. Wenn ich mich richtig erinnere war Coleman vor ein oder zwei Jahren schon mal in Seattle oder man hatte wenigsten großes Interesse an ihn gezeigt. Der 7th Round Pick, den wir von den Eagles erhalten haben, geht dafür nach NE.

      Da ist also der Richardson Trade, der die DL nochmal ordentlich verstärkt. Dass man Kearse dafür abgibt, ist aus Cap-Sicht nachvollziehbar. Dennoch ist es iwie schade. Immerhin hater einige der wichtige Catchers gemacht und stand neben weiteren für die Leitidee von Carroll. Vom UDFA zum Superbowl-Champion.

      Allerdings muss man auch sagen, dass Kearse nicht unersetzlich ist. Vor allem nicht der Kearse aus der vergangenen Season. Auch wenn er ein sehr beliebtes Target von Wilson, insbesondere in der Redzone war, werden wir ihn hoffentlich iwie ersetzen können. Sei es Darboh, der Auf dem Weg! Noch etwas Zeit braucht oder eben durch Williams oder McEvory.

      Die Abgabe des 2nd Round Picks schmerzt natürlich schon etwas. Vor allem da Richardson nur eine Season unter Vertrag steht. Immerhin würde man wohl einen 3rd Roud pick für 2019 zurückbekommen, wenn er uns nächste Offseason verlassen sollte. Aber erstmal können wir uns auf eine starke DL freuen.

      Edit: CB Brock wird gerade wohl zu den Vikings getradet. Wohl für einen 7th Round Pick.
      Excuses are for losers!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

    • Das mit dem 3rd Rounder der zurück kommt klingt gar nicht schlecht. Sollte die Jets und Seahwaks ähnlich anschneiden wie das letzte Jahr, würde man ja gar nicht so viele Spots nach unten rutschen. Insofern dann auch der 2nd Rounder zu verschmerzen
      #GoHawks
    • Hensch schrieb:

      Das mit dem 3rd Rounder der zurück kommt klingt gar nicht schlecht. Sollte die Jets und Seahwaks ähnlich anschneiden wie das letzte Jahr, würde man ja gar nicht so viele Spots nach unten rutschen. Insofern dann auch der 2nd Rounder zu verschmerzen
      Der 3rd Round wäre ein Comp-Pick. Also einer ab 97 Overall
      Excuses are for losers!
    • Terrier1988 schrieb:

      Ich hab mal eine Frage zu den ganzen Trades. Haben die Spieler dabei auch ein Wörtchen mit zu reden? Für mich erscheint es so als ob sie wie Handelsware abgeben werden.
      As far as trades amongst teams, when a player is under contract, the team to which they are contracted is an at-will employer, which means that they have the option to trade the player with any other franchise at any time unless the player has enough power to put stipulations in their personal contract. Trading has become a way of not only helping to secure subsequent team success by upping position in draft picks, but also of dealing with player, owner, coach or manager troubles.
      #GoHawks
    • Hensch schrieb:

      aikman schrieb:

      Nein, das ist Berufsrisiko. Ausnahmen gibt es wirklich nur in ganz seltenen Fällen.
      Das einzige was man als Spieler machen kann ist Streiken...wobei das selten erfolg haben dürfte. An sich werden die wie Sklaven verkauft
      Viele der getradeten Spieler sind junge Spieler, die froh sind, überhaupt auf irgendeinem 53-Mann Roster zu sein. Gleiches gilt ja auch für die meisten Spieler der Practise Squads - hauptsache irgendwo unterkommen.
    • [TheDude] schrieb:

      Hensch schrieb:

      aikman schrieb:

      Nein, das ist Berufsrisiko. Ausnahmen gibt es wirklich nur in ganz seltenen Fällen.
      Das einzige was man als Spieler machen kann ist Streiken...wobei das selten erfolg haben dürfte. An sich werden die wie Sklaven verkauft
      "Sklaven" die viele Tausend bis Millionen Dollar bekommen...
      Das gilt nur für die wenigsten Spieler. Vor allem für das Risiko was die eingehen, sind die meisten Spieler deutlich unterbezahlt. Ich rede jetzt nicht von den Superstars.
    • aikman schrieb:

      [TheDude] schrieb:

      Hensch schrieb:

      aikman schrieb:

      Nein, das ist Berufsrisiko. Ausnahmen gibt es wirklich nur in ganz seltenen Fällen.
      Das einzige was man als Spieler machen kann ist Streiken...wobei das selten erfolg haben dürfte. An sich werden die wie Sklaven verkauft
      "Sklaven" die viele Tausend bis Millionen Dollar bekommen...
      Das gilt nur für die wenigsten Spieler. Vor allem für das Risiko was die eingehen, sind die meisten Spieler deutlich unterbezahlt. Ich rede jetzt nicht von den Superstars.
      :paelzer:

      Minimum Salary sind 465.000$. Das sind in meiner Welt schon viele tausend Dollar... Dass man das im Verhältnis zum Risiko und anderen Dingen sehen muss ist klar. Aber ich wollte damit lediglich sagen, dass sie es wohl lieber verschmerzen getraded zu werden, als gar keinen Job zu haben. Deswegen ist der Begriff "Sklaven" doch ein bisschen irreführend.
    • [TheDude] schrieb:

      "Sklaven" die viele Tausend bis Millionen Dollar bekommen...
      Ging mir nicht darum zu sagen, dass es denen schlecht geht. Wollte nur verdeutlichen dass die nicht mitreden können.

      aikman schrieb:

      Viele der getradeten Spieler sind junge Spieler, die froh sind, überhaupt auf irgendeinem 53-Mann Roster zu sein. Gleiches gilt ja auch für die meisten Spieler der Practise Squads - hauptsache irgendwo unterkommen.
      Mir ist auch kein Fall bekannt wo sowas vorkam. Wäre aber denke ich die einzige Möglichkeit irgendetwas zu unternehmen. Das die Erfolgsaussichten gegen Null tendieren, ist natürlich klar, ebenso dass man Froh ist wenn man einen von 1700(2320) Roster Plätzen(+PS) bekommt. Zum vergleich, knapp 1200 Spieler wurden in den letzten Tagen entlassen, und dass sind nur die, die es überhaupt mal in die NFL geschafft haben. Mehrere Tausend Spieler schaffen diesen Sprung jedes Jahr nicht.


      Übrigens wurde Collins gewaived
      #GoHawks

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hensch ()

    • [TheDude] schrieb:

      aikman schrieb:

      [TheDude] schrieb:

      Hensch schrieb:

      aikman schrieb:

      Nein, das ist Berufsrisiko. Ausnahmen gibt es wirklich nur in ganz seltenen Fällen.
      Das einzige was man als Spieler machen kann ist Streiken...wobei das selten erfolg haben dürfte. An sich werden die wie Sklaven verkauft
      "Sklaven" die viele Tausend bis Millionen Dollar bekommen...
      Das gilt nur für die wenigsten Spieler. Vor allem für das Risiko was die eingehen, sind die meisten Spieler deutlich unterbezahlt. Ich rede jetzt nicht von den Superstars.
      :paelzer:
      Minimum Salary sind 465.000$. Das sind in meiner Welt schon viele tausend Dollar... Dass man das im Verhältnis zum Risiko und anderen Dingen sehen muss ist klar. Aber ich wollte damit lediglich sagen, dass sie es wohl lieber verschmerzen getraded zu werden, als gar keinen Job zu haben. Deswegen ist der Begriff "Sklaven" doch ein bisschen irreführend.
      Du gehst aber von Spielern aus, die definitiv das Roster schaffen. Es gibt viele, die hängen zwischen den Stühlen - die Zahlen hat Hensch ja gerade genannt: 1200 Spieler werden noch vor dem ersten Spiel entlassen. Aber du hast in sofern Recht, dass Trades einfach zu diesem Sport und ihrem Risiko dazugehören. Genauso wie schwerwiegende Verletzungen, die das Leben nachhaltig beeinflussen können.

      Edit: Sorry Seahawks-Fans für diesen Exkurs ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • Terrier1988 schrieb:

      Naja für mich haben die Trades einen moralisch nicht ganz sauberen Beigeschmack. Ich würde mich an Kearse Stelle wie abserviert fühlen.
      Die NFl ist knallhartes Business, das merkt man vielleicht in keiner Zeit so sehr wie in diesen Tagen. Kearse hat einfach nicht mehr die Leistung gebracht, die seinen Vertrag gerechtfertigt hätte bei unserem knappen Cap, dazu sind wir auf WR vielleicht besser Besetzt denn je, dazu konnte man die beste Defense des Jahrzehnts weiter verstärken durch den Trade. Kearse hingegen sollte in NY nen Starter Job sicher haben, was für einen Spieler sicher auch nicht schlecht ist, bei uns wäre das eher anders gewesen.

      Was mich da eher stört ist das heucheln auf Twitter und Co seitens der offiziellen Seahawks Kanäle. Wenn die Teammates sich verabschieden okay, aber das Team muss ihn nicht erst abschieben und dann auf mega emotional machen mMn.
      #GoHawks
    • Hensch schrieb:

      Was mich da eher stört ist das heucheln auf Twitter und Co seitens der offiziellen Seahawks Kanäle. Wenn die Teammates sich verabschieden okay, aber das Team muss ihn nicht erst abschieben und dann auf mega emotional machen mMn.
      Ich glaube du vergisst, dass hinter den offiziellen Twitter-Kanälen nicht die Coaches oder GMs stecken, sondern Mitarbeiter die regelmäßig Kontakt mit den Spielern und evtl auch persönlich gute Beziehungen haben. Daher kann ich da nichts verwerfliches finden.
    • aikman schrieb:

      Ich glaube du vergisst, dass hinter den offiziellen Twitter-Kanälen nicht die Coaches oder GMs stecken, sondern Mitarbeiter die regelmäßig Kontakt mit den Spielern und evtl auch persönlich gute Beziehungen haben. Daher kann ich da nichts verwerfliches finden.
      Sie stehen aber alle für die gleiche Organisation, ich reg mich auch nicht auf darüber, aber muss finde ich nicht sein
      #GoHawks
    • Hensch schrieb:

      aikman schrieb:

      Ich glaube du vergisst, dass hinter den offiziellen Twitter-Kanälen nicht die Coaches oder GMs stecken, sondern Mitarbeiter die regelmäßig Kontakt mit den Spielern und evtl auch persönlich gute Beziehungen haben. Daher kann ich da nichts verwerfliches finden.
      Sie stehen aber alle für die gleiche Organisation, ich reg mich auch nicht auf darüber, aber muss finde ich nicht sein
      Ist aber gängige Praxis. Nicht nur in der NFL.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Marsh wurde angeblich zu den Pats getradet. Schon etwas überraschend. Das öffnet den Platz für Smith und oder Bass.

      Zudem holen wir per Trade OL Isaac Battle von den Chiefs
      Gibts irgendwo sowas wie nen Liveticker/ne Liste wo steht was für Picks wir aktuell haben und wie der Kader gerade aussieht?
      #GoHawks
    • Hensch schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Marsh wurde angeblich zu den Pats getradet. Schon etwas überraschend. Das öffnet den Platz für Smith und oder Bass.

      Zudem holen wir per Trade OL Isaac Battle von den Chiefs
      Gibts irgendwo sowas wie nen Liveticker/ne Liste wo steht was für Picks wir aktuell haben und wie der Kader gerade aussieht?
      Das 53 wird sicherlich in den kommenden Stunden veröffentlicht. Ist halt gerade viel Bewegung drin. Auch eine Übersicht der Picks kommt dann.
      Excuses are for losers!
    • Von Adam Schefter:
      Patriots traded the 7th-rd pick they acquired from Seattle on Friday for CB Justin Coleman back to Seattle for DE Cassius Marsh, per source.

      Edit: wir bekommen noch einen 5th Round Pick von den Pats. Das macht den Trade gleich viel besser.
      Excuses are for losers!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

    • Hensch schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Marsh wurde angeblich zu den Pats getradet. Schon etwas überraschend. Das öffnet den Platz für Smith und oder Bass.

      Zudem holen wir per Trade OL Isaac Battle von den Chiefs
      Gibts irgendwo sowas wie nen Liveticker/ne Liste wo steht was für Picks wir aktuell haben und wie der Kader gerade aussieht?
      Zu den Draftpicks kann ich dir eine Antwort geben:

      #Seahawks updated 2018 draft tally (not counting conditional for Battle): 1, 3, 4, 5, 5, 7, 7, 7

      Somit fehlt uns eigentlich nur der 2nd Round Pick. Den bekommen wir aber bestimmt auch noch irgendwie zurück. Außerdem traden wir nächste Frühjahr eh wieder aus der 1. Runde raus. ;)
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Somit fehlt uns eigentlich nur der 2nd Round Pick. Den bekommen wir aber bestimmt auch noch irgendwie zurück. Außerdem traden wir nächste Frühjahr eh wieder aus der 1. Runde raus.
      Nein, wie kommst du denn nur dadrauf :D

      Immerhin 8 Picks. Da unsere frühen Picks ja eh nicht einschlagen(Ifedi HUST) wäre das mit dem 2nd Rounder und downtraden ja nicht schlimm :D
      #GoHawks
    • Freunde, was für ereignissereiche Tage...

      Gestern der Trade mit J. Kearse und S. Richardson plus Picks und heute wurde fleißig weiter getradet..

      Zum Jets Deal muss ich sagen, dass er mir nicht sonderlich gefällt. Der 2nd Round Pick tut schon weh und wie bereits angemerkt ist S.Richardson dann nur 1 Jahr unter Vertrag und die Leistung war in den letzten zwei Saisons eher absteigend. Der mögliche Comp. Pick ist zu berücksichtigen, nichtsdestotrotz die Defense sollte in allen Fällen glänzen.

      Zu heute: Das C. Marsh weg ist, find ich irgendwie schade. Zwar hab ich ihn manchmal kritisiert, dass er schnell aus dem Leichtgewicht zu bringen ist, aber der Typ verkörpert das Competition-Ding schon sehr gut. In der Preseason hat er mir sehr gut gefallen, aber das war letztes Jahr auch der Fall. In der Saison war er dann nur maximal mittelmaß. Die 2 Picks für ihn gehen in ordnung.

      Das man T.Brock wieder direkt weiter getradet hat, zeigt ein weiteres Mal, dass man die Interviews von den Coaches nicht sehr ernst nehmen darf :D

      Zudem haben wir O-Liner I.Battle geholt für nen 7th Rounder Pick. Ich kann zwar zu der Personalie nichts großartiges sagen, aber er kann eigentlich nur für die Tiefe da sein, seine Vita liest sich jetzt nicht berauschend. Ob wir diese Tiefe nicht schon vorher hatten (Hunt, Pericak usw., welche gecuttet worden sind) lässt sich kritisch anmerken.


      Zu den Cuts: Hier sind aus meiner Sicht schon Überraschungen dabei.

      QB: Ich mag Boykin, auch wenn die Preseason nicht immer überzeugend war, finde ich, dass er potential hat und von der Spielweise sehr RW ähnelt.

      RB: McKissic wie vermutet dabei, seine Leistungen haben mir zwar weniger überzeugt, aber anscheinend brauchen die Coaches ihn als Returner.. Hier schonmal kritisch angemerkt, warum hat man es nicht öfters mit K. Williams probiert.
      Ansonsten war die Entscheidung gegen Collins ja schon relativ bald gefallen, schade das er nicht mehr das Vertrauen bekommen hatte in den letzten Spielen, hat durchaus seine Qualitäten. Aber klar ist auch, dass man C. Carson in der Form im Team haben muss.

      FB: Hier hätte ich lieber Reece gesehen. Reece kann den Ball fangen und mag ihn als Runblocker.

      WR: Hier für mich die größte Überraschung, wie wahrscheinlich für viele andere auch: K. Williams.. Ich kann es ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, wenn du dann einen Darboh behälst, der bisher noch wenig bzw. gar nichts auf die Reihe bekommen hat. Dann lieber Darboh in den PS und K.Williams die Chance geben.

      TE: Wie erwartet.

      O-Line: Zu Tobin und Battle kann ich wenig sagen. Hier muss man hoffen, dass unser Guru weiß was er macht. Roos find ich auch so eine 50/50 Entscheidung. Naja wie gesagt, die O-Line ist ein Kapitel für sich.

      D-Line: Bin ein bisschen verwundert, dass Rubin weg ist. Gegen den Lauf war er letztes Jahr sehr wichtig. D.Bass hat sich zurecht seinen Platz erkämpft. M.Smith könnte eine gute Option für die Tiefe sein. Haben aber nur 3 gelistete DT, was ich zu wenig finde. Rubin oder Jefferson wären hier noch Spieler, die ich als DT gern gesehen hätte.

      LB: Hier hätte ich vielleicht mich zwischen Garvin und McDonald entschieden. Da wir ja sehr häufig in einer 4-2-5 spielen wären 3 Ersatzleute für unsere beiden LB ausreichend.

      DB: Hier wenig überraschend, bis auf J.Coleman der halt gestern erst getradet worden ist. Aber den man dann natürlich auch behält.

      ST: Hier gab es glaub ich keine andere Möglichkeit :D
      Go Hawks!
      Go Blue!