New York Giants Offseason 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • New York Giants Offseason 2017

      Ich läute mal die diesjährige Offseason ein. Für das Team und Jerry Reese gibt es leider auch in dieser Offseason wieder viel zu tun und bevor ich anfange, die offensichtlichen Fragen in den Raum zu stellen, noch mal ein kurzer Rückblick mit Zahlen/Statistiken auf die Saison 2016.

      Nachdem die Giants in der Offseason 2016 sehr viel Geld (ca.200 Mio) in 3 neue defense Spieler investiert haben, um die 2. schlechteste Defense zu verbessern, war man doch sehr gespannt, inwieweit sich dieses finanzielle Risiko, bezahlt machen würde. Damit, dass alle 3 Spieler so einschlagen werden, habe ich jedenfalls nicht mit gerechnet. Die größten Fragezeichen hatte ich jedenfalls bei CB Jenkins und DE Vernon, aber die beiden haben zusammen mit DT Harrison die gesamte Defense, um mehr als eine Stufe stärker gemacht.



      DEFENSE STATS

      Hier mal ein paar Zahlen dazu:




      Platz/ Rush Yds/GamePlatz / Rushing TD'sPlatz / Passing Yds/gamePlatz/ Passing TD'sPlatz/Int. Platz / SacksPlatz / Compl. pct
      20163 / 88,65 / 10 TD's23 /251,12 / 15 TD's4 / 17 14 / 353 / 58,6%
      201524 / 121,426 / 15 TD's32 / 298,925 / 31 TD's10 / 15 30 / 2327 / 66,3%





      Kurz: Aus einer der schlechtesten Defense der NFL hat man sich dank dieser 3 neuen Spieler zu einer der Top Defenses entwickelt. Mitgeholfen haben natürlich auch andere Spieler, wie DE Jason Pieree-Paul, der sich im Vergleich zu dem Unglücksjahr Jahr 2015 stark verbessert gezeigt und an seine beste Saison von 2011 angeknüpft. Safety Collins hat sich schon in seinem 2 Jahr (auch dank seiner verbesserten Fangfähigkeiten) zu einem probowler entwickelt und CB Rodgers Cromartie, DT Hankins haben zusammen mit den neuen Leuten an ihrer Seite wieder starke bis solide Leistungen abgeliefert. Auch auf der LB Position hat man als Giants Fan endlich mal eine Steigerung feststellen können, auch wenn dort noch nicht alles so gut besetzt ist, wie man es sich als Giants Fan aus den 80iger Jahren wünscht. Allerdigs haben wir zu Zeiten von Lawrence Taylor auch eine 3-4 Defense gespielt. :)


      So wie sich die defense verbessert hat, so hat sich leider im gleichen Maß die offense verschlechtert. Den größten Anteil daran hatte wohl unsere O-Line, die leider so gar keinen Rythmus finden konnte. Unser 2015 1st Round LT Flowers war in seiner 2. Saison immer wieder für den einen oder anderen Aussetzer verantwortlich und machte leider einen Rückschritt in seiner Entwicklung. Er war jedenfalls der Auffälligste in einer O-Line, die zu selten mal für die RB'S Räume blocken konnte oder unserem QB mal genug Zeit gab, in seinen Rythmus zu kommen. Als solide bis gute O-Linemen kann man wohl nur unseren LG Pugh und unseren Center Richburg nennen und das ist natürlich viel zu wenig.


      Als weiteren Schwachpunkt in unserer Offense muss man wohl auch leider unseren QB Eli Manning nennen, der mit ungewöhnlich vielen ungenauen Würfen und eine recht unruhige Spielweise auffiel. Ich glaube aber auch, dass so eine O-Line selbst einen so erfahrenen und eigentlich eher ruhigen QB nervös machen kann. Und da Eli Manning nunmal nicht über die Beweglichkeit wie die eines A.Rodgers verfügt, ist er noch mehr auf eine gut funktionierende O-Line angewiesen.



      Bei unseren Passempfängern konnte sich Eli Manning hauptsächlich auf Beckham Jr. und auf unseren 2.Rd Rookie Sheppard verlassen. RB Vereen fiel leider frühzeitig aus und unsere TE's waren letztendlich einfach zu unscheinbar, als dass sie Eli mehr ins Spiel hätte einbinden können. Dazu war unser WR Cruz, der nach so langer Zeit sein Comeback feierte, erwartungsgemäß nicht mehr der selbe, wie vor seiner Verletzung. Das er es aber überhaupt geschafft hat, war schon eine starke Leistung und den einen oder anderen wichtigen Catch hat er trotzdem gemacht und war schon für 2-3 catches/Spiel gut.

      Im Laufspiel hat leider auch unser RB Jennings nicht mehr die Power und Durchschlagskraft gehabt, wie er es noch in den 2 Jahren davor hatte. Zum Glück konnte unser 5th round Rookie Paul Perkins überzeugen und zumindest ab und zu einen Lauf über mehr als 1-2 Yards vorweisen.

      Als weiteren Grund für unsere schlechte Offense, würde ich noch das playcalling von unseren neuen Headcoach aufführen, der zu 98% die selbe Offense Formation auflaufen ließ. Desweiteren viel unserem QB, HC und Offense Coordinator nicht viel ein, wenn die gegnerische Defense sich in der cover 2 formation aufstellte. Das war doch schon ziemlich einfallslos.



      Viel zu häufig sah man jedenfalls unsere Offense, wie sie nach einen gestoppten drive wieder einmal vom platz gehen musste und wir auf unsere Defense und special teams hoffen mussten. Zum Glück haben diese Beiden eine überragende Saison gespielt, so das wir mit 11: 5 in der NFC nur die Dallas Cowboys den Vortritt lassen mussten. Und selbst dies konnten wir beide Male schlagen.



      Ich freue mich jedenfalls, dass wir endlich mal wieder in die Playoffs gekommen sind und somit der eine oder andere junge Spieler playoff- Erfahungen sammeln konnte. Das wir dort gleich weder herausgeflogen sind, fande ich jetzt nicht so tragisch und habe auch

      nicht damit gerechnet, dass wir mit dieser Offense ernsthaft um den Einzug in den SB mitreden würden.

      So enttäuschend unsere Offense auch war, so bin ich doch sehr zufrieden wie die Saison gelaufen ist und wieder eine so starke Defense zu sehen, hat auch richtig Spass gemacht.


      Nun geht es darum auch nächste Saison eine schlagkräftige Mannschaft an den Start zu bringen, die in der doch sehr stark gewordenen NFC East mithalten kann. Die Eagles und Cowboys haben mit Wentz und Prescott neue und starke frenchise QB's gefunden und die Redskins letztendlich auch ihre Bestätigung in Cousins gefunden, in dem ihr QB die guten Leistungen vom Vorjahr bestätigen konnte.

      Da müssen die Giants viel tun um sich da behaupten zu können, denn alle 3 NFC East Konkurrenten haben neben den QB's viele andere gute Spieler in ihren Reihen um sich in der Gruppe durchzusetzen.




      Unsere finanzielle Situation ist momentan folgende;

      Zitat von der Tageszeitung new jersey starledger: " The Giants won't be able to spend over $200 million like they did during last spring's massive spending spree, but they will still be players on the market. General manager Jerry Reese will have the flexibility to be aggressive on the market if desired.With the announced carryover numbers, Over The Cap now projects the Giants to have about $24.6 million in cap space against a projected $168 million salary cap; earlier projections had the Giants with about $31 million in cap space.

      The NFL has yet to announce
      what the 2017 salary cap will be. Reports have suggested it could fall
      anywhere between $163 and $168 million, so where the Giants end up
      officially with cap space is anyone's guess at this point. No matter
      where the final numbers land, the Giants will have the ability to free
      up a significant amount of space by cutting (or restructuring) several veteran contracts.
      Reese will have the ability to free up to about $20 million more in cap space by releasing a handful of veteran players."

      Diese wären:

      1. WR Victor Cruz is scheduled to have the team's fifth-biggest cap hit next season at $9.4 million. The Giants can save $7.5 million against the cap by releasing Cruz.

      2. CB Dominique Rodgers-Cromartie: Rodgers-Cromartie was scheduled to have a $8.5 million cap hit in 2017, but that may changed based on the interception escalator in his contract he hit. The Giants would save $4.5 million in cap space (based on his scheduled numbers) by releasing him as a pre-June 1 cut, and $6.5 million if he's a post-June 1 cut.

      3. RB Shane Vereen: Vereen is an impact player, and the Giants missed him in 2016. But he will be coming off two surgeries on his triceps, and he's scheduled for a $4.9 million cap hit in 2017. The Giants can save $3.7 million in cap space by cutting him.

      4. LB J.T. Thomas: Thomas took a pay cut to stay with the Giants this season, only to suffer a season-ending knee injury in Week 1. He'll have a $4 million cap hit in 2017; the Giants would save $3 million in cap space by cutting him.

      5. RB Rashad Jennings: Jennings' cap hit is about $3 million in 2017. The Giants would save $2.5 million by releasing him.




      Da stellt sich als erste Offseason Frage: Wen sollen/können die Giants behalten und wer kann gehen?


      New York Giants UFA
      Jason Pierre-Paul, DE
      Keenan Robinson, ILB
      Larry Donnell, TE
      Marshall Newhouse, RT
      Leon Hall, CB
      Mark Herzlich, OLB
      Will Beatty, LT
      Zak DeOssie, LS
      Johnathan Hankins, DT
      Robbie Gould, K
      Josh Johnson, QB
      Bobby Rainey, RB
      Kelvin Sheppard, ILB
      Coty Sensabaugh, CB
      Ryan Nassib, QB
      Trevin Wade, CB


      New York Giants RFA
      Orleans Darkwa, RB
      Deontae Skinner, OLB
      George Winn, RB
      Kerry Wynn, D


      2. Offseason Frage: Auf welcher Position benötigt unsere Mannschaft Verstärkung?



      LETS GO GIANTS & BILLS

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Turf Monster ()

    • Ich denke wir stehen vor einer spannenden Offseason, nachdem man letztes Jahr noch im großen Stil einige Topspieler verpflichten konnte (Vernon,Harrison, Jenkins) und somit die Defense deutlich verbessern konnte wird es dieses jahr vor allem um zwei Dinge gehen...Erstens das Niveau in der Defense zu halten und zweitens ein brauchbare O-Line hinzustellen.

      Schaut man sich die Free Agents an sieht man schnell das mit Jason Pierre-Paul und Jonathan Hankins zwei der Eckpfeiler unserer D-Line Free Agents werden, ich denke es ist wichtig beide zu halten da man diese Position ansonsten über FA oder Draft wieder neu besetzen müsste, sollte man aus Capgründen nur einen der beiden halten können wäre ich für JPP aber Hankins würde ich nur sehr schweren Herzens gehen lassen, das man beiden aber einen langfristigen Vertrag mit Topmoney gibt halte ich für kaum möglich.

      Bei den anderen UFAs gibt es sicher auch noch brauchbare Leute die man halten kann/soll (Robinson,Wade, Gould...) aber das sind keine Schlüsselspieler, intressanter dürfte da schon die Frage nacht eventuellen Cuts sein, ich denke die Tage von Victor Cruz dürften gezählt sein, sein Caphit ist für einen Nr.3 Reciever einfach nicht zu rechtfertigen und man hatt mit King, Harris oder Lewis jr. brauchbare alternativen, ich bin ein Fan von Cruz aber hier sehe ich kaum eine Altenative zum Cut.Rodgers-Cromartie dagegen sollte man halten er hatt eine starke Saison hinter sich und gute CB sind nun mal schwer zu finden.Jennings könnte es auch erwischen, denke das man eher Vereen behält, da Perkins Jennings den Rang abgelaufen hatt und dieser auch nicht jünger wird.

      Die größte Baustell wird die O-Line sein, mit Jerry und Newhouse werden zwei "Starter" UFAs wobei man sich von Newhouse trennen sollte...auf jeden Fall als Starter, Jerry war als Guard recht solide aber mehr auch nicht.Das gößte Problem ist sicher Left Tackle wo Flowers in seinem zweiten Jahr eine Katastrophensaison hinter sich hatte es würde mich nicht wundern wenn man ihn zum RT degradiert und Ersatz via FA oder Draft sucht aber auch das wird schwer da man entweder überbezahlen muss oder nicht weis ob man an 23. Stelle im Draft jemand bekommt der sofort weiter hilft, aktuell ist die O-line ein einziges Fragezeichen einzig C Richburgh und G Phug kann man als Konstante ansehen...
    • Victor Cruz wurde gecuttet, ist jetzt keine Überraschung, sein Gehalt ist durch seine Leistungen einfach nicht mehr gerechtfertigt, schade ist es trotzdem er ist ein guter Typ und war die letzten Jahre eines der Gesichter der Franchise...

      Edit: Rashad Jennings hatts auch erwischt, somit spart man insgesamt ca. 10 Millionen Cap

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roy ()

    • Jason Pierre-Paul receives franchise tag from Giants :dafue


      Ich denke es ist die richtige Entscheidung. Ich freue mich jedenfalls sehr darüber. Pierre Paul bei einem anderen Team zu sehen hätte mir schon sehr schwer gefallen und auch wenn unsere New Yorker Urgewächs erst einmal ne Menge Geld von unserem Capspace verschlingen wird, bin ich optimistisch, dass wir mit PP in den nächsten Wochen/Monaten eine langfristige Lösung finden werden und somit die Kosten sich in "Maßen" halten werden.
      Wir haben letzte Saison geshen, wie sehr wir von einer starken D-Line profitieren und so ist es alle male Wert, dort viel Geld zu investieren.
      die Alternativen auf dem FreeAgent Markt sind auf der DE Position nach weiteren frenchise Tags eh überschaubar und wenig attraktiv gewesen und selbst eine vergleichstarke Alternative wäre ehh nicht billiger. Viele Mannschaften stehen mit sehr viel Geld in den Startlöchern und wäre Pierre Paul auf den Markt gekommen, hätten wir nicht ansatzweise mitbieten können und er wäre für immer Geschichte.

      Somit stehen uns von den 31,5 Mio noch ca. 14,5 Mio zur Verfügung. Davon muss man dann noch ca. 5 Mio für die Rookie Verträge einplanen, bleibeen also ca. 9 bis 10 Mio übrig.
      Sollte man in nächster Zeit mit PP sich nicht über einen längerfristigen Vertrag einigen können, werden wir in den nächsten Tagen und Wochen bei den FreeAgents wohl eher kleinere Brötchen backen, womit ich aber mehr als gut leben kann.
      LETS GO GIANTS & BILLS

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Turf Monster ()

    • Erste Überraschung: Brandon Marshall bleibt in New York.


      Schefter schrieb:

      Brandon Marshall and NY Giants reach agreement on a two-year deal, per source. Marshall doesn’t have to move, now plays with Eli and OBJ.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Wow. Gefällt mir. Auf einen großen veteran WR habe ich gehofft und mit Brandon Marshall kann ich mehr als gut leben. Dazu für 6 Mio/Jahr auch in einem gesunden Bereich. Und für Eli und die Giants Offense endlich mal wieder ein Target in der Endzone das größer als 5 etwas ist. Er sollte auf jeden Fall ein upgrade gegenüber Cruz darstellen und 1 bis 2 gute bis sehr gute Jahre speziell mit Eli und Odell Beckham Jr. plus Slot Receiver Sheppard an der Seite sollten möglich sein. :bier:
      LETS GO GIANTS & BILLS
    • Turf Monster schrieb:

      Wow. Gefällt mir. Auf einen großen veteran WR habe ich gehofft und mit Brandon Marshall kann ich mehr als gut leben. Dazu für 6 Mio/Jahr auch in einem gesunden Bereich. Und für Eli und die Giants Offense endlich mal wieder ein Target in der Endzone das größer als 5 etwas ist. Er sollte auf jeden Fall ein upgrade gegenüber Cruz darstellen und 1 bis 2 gute bis sehr gute Jahre speziell mit Eli und Odell Beckham Jr. plus Slot Receiver Sheppard an der Seite sollten möglich sein. :bier:
      ja das könnte nächste Saison wirklich was werden. Sie haben nun Eli eine weitere sehr nette Waffe zur Seite gestellt. Bin sehr gespannt. Das wird richtig lustig für die D# der Gegner! :jump2:
    • Theglove25 schrieb:

      Turf Monster schrieb:

      Wow. Gefällt mir. Auf einen großen veteran WR habe ich gehofft und mit Brandon Marshall kann ich mehr als gut leben. Dazu für 6 Mio/Jahr auch in einem gesunden Bereich. Und für Eli und die Giants Offense endlich mal wieder ein Target in der Endzone das größer als 5 etwas ist. Er sollte auf jeden Fall ein upgrade gegenüber Cruz darstellen und 1 bis 2 gute bis sehr gute Jahre speziell mit Eli und Odell Beckham Jr. plus Slot Receiver Sheppard an der Seite sollten möglich sein. :bier:
      ja das könnte nächste Saison wirklich was werden. Sie haben nun Eli eine weitere sehr nette Waffe zur Seite gestellt. Bin sehr gespannt. Das wird richtig lustig für die D# der Gegner! :jump2:
      Oder auch für die Giants im Locker Room, wenn sich Marshall und Beckham nicht zusammenreißen können. ;)
      Excuses are for losers!
    • Ein freundliches Hallo erstmal nach 2 Monaten auf See , nachdem ich zum ersten Mal die Möglichkeit hatte den Super Bowl zu „menschlicher Zeit zu sehen (Kuba , Caymans, Jamaika, Dominikanische Republik ) habe ich es dann doch geschafft selbigen zu verpassen da das Wetter einfach nicht mitgespielt hat und auf Hoher See zwischen den Kuba und den Grand Caymans war .

      Somit habe ich wohl einen Epischen Super Bowl verpasst, auch wenn ich am Ende aufgrund des Patriots Sieges damit leben kann das ich ihn nicht live gesehen habe.

      Nun aber zu den Giants . Ich sehe die schon angesprochenen Signings ebenfalls positiv. BM hatte letztes Jahr sicher nicht großartig überzeugt aber ich denke wohl auch das da Luft nach oben ist für das ein oder andere Jahr. Und Eli sollte da auch ein Upgrade zu Fitzpatrick darstellen. Der Mann hatte jedenfalls in 11 Jahren gerade mal 3 under 1000 Y Seasons (inkl Rookie year) und sollte auch wenn das etwas schmerzt ein deutliches Upgrade zu Cruz darstellen und OBJ und Shepard mehr Raum verschaffen .

      Das angesprochene evtl. Lockerroom Problem sollte Mc Adoo auf jeden Fall gut im Auge haben .Aber auch da habe ich erstmal wie Turf Monster keine große Sorgen und hoffe mal das er und OBJ sowie die meisten Menschen mit steigenden Alter vernünftiger werden .

      Das Ellison signing scheint auch brauchbar da man ja keinen Aktiven Fullback am Roster hatte und ein blockig TE ganz klar gefehlt hat, auch wenn Ellison den stats zu Folge wohl ein reiner Blocker ist .

      Außerdem wurde die Oline gerade noch verstärkt, mit DJ Fluker (1 Year / 3 M) von den Chargers verstärkt. Das Signing finde ich gerade wenn man sich ansieht was Oliner dieses Jahr in der FA so bezahlt bekommen haben sehr gut , unter anderem weil Fluker gerade mal 25 ist (nun ja morgen wird er 26 ) und somit sehr jung .

      Nicht ganz zufrieden bin ich mit dem „One Year Proof it Deal“ , denn sollte sich der guten Mann beweisen ist man ihn evtl. nächstes Jahr schon wieder los, und bei der OLine der Giants hätte man ihn auf jeden Fall brauchen können , von daher hätte mir ein 2 oder gar 3 Year Deal zu günstigen Konditionen besser gefallen .

      Ich hoffe dennoch das man auch im Draft (ich weiß ich wiederhole mich da die letzten Jahre ) relativ früh nachlegt , ich habe mich noch nicht großartig mit Draft boards Combine etc. beschäftigt aber die richtigen O line „Stars“ scheinen relativ rar gesät .

      In wie weit ich den FT für JPP befürworte weiß ich noch nicht , wenn das auf Kosten von BIG Hank geht bin ich mir nicht so sicher ob man da die richtige Entscheidung getroffen hat . Grundsätzlich klar toll das JPP bleibt , aber Hankins war grundsolide , ist jünger und zusammen mit „Snacks“ halt eine ziemliche Bank .

      Werde mich die Tage mal mit Combine und Draft beschäftigen und dann mal Wünsche äussern ;)
      GO GIANTS 2017 :bier:
      I can, I will
    • Erst einmal welcome back. Schön dich hier wieder zu lesen.
      Was das Vertragsangebot für Fluker betrifft, darf man nicht vergessen, dass er doch eher unter den Erwartungen geblieben ist und nach seinem Rookie Jahr auf RT nicht klar kam und dann auf RG eingesetzt auch nicht überzeugte. Daher finde ich so ein 1 Jahresproofvertrag nicht verkehrt. Ausserdem ist da ja aich nicht die andere Partei. Fluker hatte vielleicht selber kein Interesse, längerfristig für weniger Geld zu unterschreiben und hofft mit einer guten Leistung dann nächstes Jahr mehr Geld herausholen zu können. Vielleicht tut ihm der Umgebungswechsel gut und er kann sich steigern, aber darauf setzen würde ich nicht.

      Zu PP; also so einen Passrushing DE, der dazu noch bei den Fans recht beliebt ist, hat auf die gegnerische Offense doch einen wesentlich höheren Impact, als Hankins als runstopping DT, mit etwas passrush ability. Hätten wir Pierre Paul nicht gefrenchised, wäre er höchstwahrscheinlich weg gewesen und dann sänden wir da, mit nur nich einem prooven DE. Dann müsste man entweder bei den FA versuchen ihn zu ersetzen, was wahrscheinlich auch nicht wesentlich günstiger wäre, um jemanden mit PP Qualitäten zu bekommen, oder im Draft schon recht früh auf DE gehen müssen, was auch nicht optimal wäre, denn erstens kann man von einem Rookie nicht erwarten gleich einen PP auch nur ansatzweise zu ersetzen und zweitens, würden andere Teams im Draft in unsere Karten sehen können, was natürlich auch nicht so dolle wäre.

      DT Hankins wr in seinem 2 Jahr gut und hat im 3. Jahr verletzungsbedingt nur 9 Spiele bestreiten können, die eher unterdurchschnittlich waren und in der letzten Saison hätte man von ihm auch mehr erwarten können, erst recht mit einem NT alla Snack Harrison. Bezüglich passrush ist er da also doch eher mit wenig Möglichkeiten ausgestattet und einen Runstopping DT findet man immer.
      Bisher ist Hankins ja auch noch nicht bei einem anderen Team mit einem attraktiven Vertrag untergekommen, was zeigt, wie sein Marktwert momentan von den andren Teams eingeschätzt wird. Vielleicht wäre es für ihn sogar besser, zu geringen Konditionen wie D.J. Fluker z.B. bei den Giants noch mal ein Jahr zu spielen und auf eine bessere Leistung aufbauen und somit einen besseren Vertrag unterschreiben zu können.

      Ansonsten was unsere Capsituation betrifft, sind wir da mittlerwile glaube ich recht knapp bei Kasse. Das ließe sich aber ändern, wenn man mit PP einen längerfristigen Vertrag hinbekommt, LB Thomas gehen lässt oder unseren ehemals guten KR Dwayn Harris entlässt.
      Denn etwas Geld brauchen wir ja auch noch für einen erfahrenen Backup QB.

      RB Shame Vereen will man laut nj starledger behalten und das finde ich auch gut so. Ich fühlte mich immer wohler, wenn er bei 3rd down Versuchen mit auf dem Feld war. :)
      LETS GO GIANTS & BILLS
    • florham24 schrieb:

      nfl.com/news/story/0ap30000007…year-62m-deal-with-giants

      Den Deal mit JPP habt ihr hinbekommen. Ob das bei 15.5 Mio im Schnitt die große Erleichteurng ist, bei 35.5 Mio im ersten Jahr,
      durch den 20 Millionen Signing Bonus, sei mal dahingestellt. :xywave:

      40 Millionen sind garantiert.

      Apparently he gets $22.5 million year one.


      $20 Million signing bonus prorated over four years - $5 Million


      $2.5 Million salary Guaranteed


      2017 Cap Charge $7.5 Million


      Saves $9 Million off this years Cap
      [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
    • EarthWindAndFire schrieb:

      florham24 schrieb:

      nfl.com/news/story/0ap30000007…year-62m-deal-with-giants

      Den Deal mit JPP habt ihr hinbekommen. Ob das bei 15.5 Mio im Schnitt die große Erleichteurng ist, bei 35.5 Mio im ersten Jahr,
      durch den 20 Millionen Signing Bonus, sei mal dahingestellt. :xywave:

      40 Millionen sind garantiert.
      Apparently he gets $22.5 million year one.


      $20 Million signing bonus prorated over four years - $5 Million


      $2.5 Million salary Guaranteed


      2017 Cap Charge $7.5 Million


      Saves $9 Million off this years Cap

      Na dann spart ihr ja doch einiges. Das ist doch gut. :bier:
      ------------------------------------------------------

    • Hallo earth, schön dich hier mal wieder zu lesen. :xywave:

      Und zu den Zahlen von PP, wie schon mal oben von mir erwähnt, eine einigermaßen gleichstarker Ersatz für ihn, hätte man wenn überhaupt, wahrscheinlich nicht viel billiger bekommen können und mit einem so offensichtlichen starken Need auf der DE Position in den Draft zu gehen, hätte man PP nicht halten können, wäre auch alles andere als optimal gewesen.
      Insofern kann ich mit meinen bescheidenen Wissen wieder nur Jerry Reese für die bisherige Offseason gratulieren. :thumbup:

      Da wir wohl mit den FreeAgents so langsam das Ende der Fahnenstange erreicht haben, stellt sich mir grad die Frage, wie sieht eure Wunschliste bezüglich des Drafts aus?
      LETS GO GIANTS & BILLS
    • LB Kennan Robinson bleibt auch 2017 ein GIANT , die gesamte LB Unit hat ja letztes Jahr relativ positiv überrascht . Und ich musste mir fast die Augen reiben als ich gelesen habe das auch Mark Herzlich in 2017 wieder ein Giant sein wird , eines muss man dem Mann lassen der ist nicht weg zu bekommen :D
      Nun was die Draft angeht bleibe ich meiner Linie der letzten Jahre treu :grim: - O Line
      Nicht nur weil man in Dallas sieht was eine richtig starke Line alles bewirkt , Ich denke das die schwache O Line auch den (natürlich neben einigen anderen ) Problemkern der 2016 überaschend Schwacehn O# darstellt. Abgesehen davon das Elis Fenster sich immer weiter schliesst und der gute Mann ja noch nie einer der Mobileren QBS war ist die Protection eben umso wichtiger. Das gleiche gilt eben Running game und die Wurf / Lauf Balance .

      Bis dato sind die meist genannten Namen wohl die Tackels Ramcyzk oder Bolles . Ob und wie man mit Flowers dann auf LT weitermacht oder ihn evtl. auf Guard stellt ist natürlich eine weitere Frage die sich dann stellt . Bei Ramcyzk gibt es halt gesundheitliche Bedenken. Bei Bolles die ein oder andere Off the field story soweit ich das nachlesen konnte. Aber im allgemeinen scheint der Jahrgang was Tackels als auch guards betrifft keine große Fülle an potenziellen first roundern zu haben.

      Da ich das Laufspiel schon angesprochen habe was ja in 2016 alles andere als überzeugend war (29th) auch hierzu ein paar Zeilen.

      DA Jennings nun Geschichte ist stellt sich natürlich die Frage ob man die Runde 1 nicht in einen Back Investieren will /soll .Auch hier nenne ich nur ungern das positive Beispiel Dallas. Gerade wenn Cook, Fournette oder Mc Caffrey an 23 noch verfügbar wären .

      Mc Affrey habe ich sogar das ein oder andere Spiel gesehen und war schon beeindruckt, gute Hände scheint er auch noch zu haben . Aber dafür habe ich definitiv zu wenig Ahnung von College Fottball das ich das nur annähernd beurteilen könnte.

      Eine ausserdem weitgehend vertretene Meinung, auch für Pick 1 scheint ein TE für die Giants zu sein . Da man sich aber offensichtlich seinen benötigten Blocking TE in der Form von Ellison via FA geholt hat und wohl auch die TE Class ziemlich Tief ist glaube ich erstmal nicht daran. Dazu kommt auch noch das man sich mit Marshall einen körperlich massiven WR an Land gezogen hat .Da sollte man in den späteren Runden wohl auch noch fündig werden .

      Also wenn es nach mir ginge wäre wohl je nach Verfügbarkeit 1/2 Runde. Oline bzw. RB - 3/4 Runde. DE / TE sonst Linebacker , CB , bzw DT (je nach dem was mit Hankins passiert )

      Ist ja noch etwas Zeit und bis dahin ändert sich ja bekanntlich noch so einiges auf diversen Draft Boards . Bleibt zu hoffen das Reese wie die letzten 2-3 Jahre ein gutes Händchen beweist.
      GO GIANTS :bier:
      I can, I will

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kbenzema ()

    • Hankins wohl zu Besuch bei den Colts .

      Was man so hört haben dei Giants Big Hank ja sogar ein Long Term Angebot gemacht aber wohl nicht so das man sihc einigen konnte. Hoffe man bekommt da irgnedwie noch iene Einigung hin

      Draft Technisch liegen bei den meisten Mocks die Oliner insbesondere Ramcyzk deutlich voran
      I can, I will
    • Anscheinend hatt man Hankins einen 4 Jahresvertrag über 28 Millionen angeboten.Ganz ehrlich wenn er das nicht annimmt soll er hingehen wo der Pfeffer wächst, so wie ich das sehe haben sich die Giants mit diesem Angebot bis an die Decke gestreckt und die Offer ist mehr als fair.Hankins sollte sich darüber im klaren sein das er kein Aaron Donald ist und auch kein Snacks Harrison, der Markt scheint jedenfalls nicht heiß zu laufen wegen ihm...
    • Roy schrieb:

      Anscheinend hatt man Hankins einen 4 Jahresvertrag über 28 Millionen angeboten.Ganz ehrlich wenn er das nicht annimmt soll er hingehen wo der Pfeffer wächst, so wie ich das sehe haben sich die Giants mit diesem Angebot bis an die Decke gestreckt und die Offer ist mehr als fair.Hankins sollte sich darüber im klaren sein das er kein Aaron Donald ist und auch kein Snacks Harrison, der Markt scheint jedenfalls nicht heiß zu laufen wegen ihm...
      Der Pfeffer wächst bei den Colts ;) 3 Jahre, 30 Mio., 15,9 davon garantiert.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Roy schrieb:

      Anscheinend hatt man Hankins einen 4 Jahresvertrag über 28 Millionen angeboten.Ganz ehrlich wenn er das nicht annimmt soll er hingehen wo der Pfeffer wächst, so wie ich das sehe haben sich die Giants mit diesem Angebot bis an die Decke gestreckt und die Offer ist mehr als fair.Hankins sollte sich darüber im klaren sein das er kein Aaron Donald ist und auch kein Snacks Harrison, der Markt scheint jedenfalls nicht heiß zu laufen wegen ihm...
      Der Pfeffer wächst bei den Colts ;) 3 Jahre, 30 Mio., 15,9 davon garantiert.
      Lol.
      Chip happens.
    • ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Yop da könnte sich die NFL mal was anderes einfallen lassen .

      Kommt mir das nur so vor oder sind da vergeleichsweise sehr wenige frühe Spiele dieses Jahr ? (6) . Bye liegt wieder realtiv gut und das man mal ein Thanksgiving Game hat gefällt mir auch .

      Edit : Puh wenn man sich das etwas näher ansieht das ist überhaupt ein ziemlich tougher Schedule - auf den ersten Blick . die eh schon starke NFC East, Die Bockstarke AFC West +NFC west mit den Cards und Seattle ...

      Heisst natürlich noch nix aber auf dne ersten Blick richtig heavy
      I can, I will

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kbenzema ()

    • Die Giants zeigen angeblich Interesse an Le Garrette Blount , der hat natürlich letztes Jahr eine Saustarke Saison hingelegt , in wie weit ihm die noch in den Knochen steckt ist eben hier die Frage .

      Ein fitter Blount macht nach dem Abgang von Jennings sicher Sinn , aber da schwebt natürlich das BB will ihn nicht mehr Schwert darüber . Wenn er nur annähernd an die Leistungen vom letzten Jahr anschliessen könnte auf jeden Fall einen Versuch wert wie ich meine . Auch wenn er hinter der Giants O line wohl etwas weniger Spass haben würde . Trotzdem als 3rd down und short Ydg Back sicher eine Verstärkung .

      Den auch wenn die Giants wohl ziemlich sicher im Draft auf RB etwas tun werden wäre ein Vet seines Kalbers sicher eine Verstärkung .

      Sosnt bin ich mal gespannt auf morgen / Übermorgen

      Go Reese /
      I can, I will
    • Ich hätte mir zwar auch noch nen Veteran RB a la Blount oder auch Charles gewünscht, allerdings glaube ich nicht so recht dran. "Befürchte", dass man da auf Perkins setzt und im Draft nochmals nachlegt...
      Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur... :madness
    • 2017 NFL Draft Runde 1

      Puhh wieder mal eine Überraschung. Bleibt zu hoffen das Reese ähnlich wie bei Apple die richtige Wahl getroffen hat. Wie schon letztes Jahr fühlt es sich aber schon etwas seltsam an. Das es Bolles nicht geworden ist stört mich weniger, in wie weit Reese und einem evtl. Up Trade für Howard oder eben den so oft in Mocks gehandelten Njoku was verpasst hat wird man sehen. Auch anderen potenzielle Picks mit Value die auch Need abdecken waren ja noch zur Genüge vorhanden (Foster ,Watt, Ramczyk, Lamp, Robinson, um nur ein paar zu nennen )

      Dennoch sieht man da halt doch Parallelen zum Letzen Jahr als die Tennessee und die Chicago genau vor den Giants vermeintliche Wunschspieler gepickt haben und Apple ein bisschen wie ein Alibi Pick rüber kam .Vielleicht kommt man ja ebenso wie letztes Jahr mit einem Trade in Runde 2 um die Ecke und zaubert wieder jemanden wie letztes Jahr Collins aus dem Hut .

      Nun den jetzt ist es TE Engram geworden, der wohl Offense doch einiges an zusätzlichen Möglichkeiten bietet auch wenn sein Blocking wohl noch sehr Ausbau fähig ist .Aber dafür hat man ja mit der Verpflichtung von Ellison vorgesorgt. Als Receiver stellt er wohl eine mehr als ordentliche Bedrohung da. Gerade Speed Technisch bei der Combine wohl einer der besten . Das TE ein Need war steht ja außer Frage.

      Dennoch bringt es natürlich die ein oder andere Sorgen Falte mit sich, das er als Undersized gewertet wird und wohl teilweise eher einem WR ähnelt als dem Klassischen Tight End .

      Von vielen wird das als "kleiner" Reach bezeichnet , mir fehlt ja bekanntlich jegliches College Wissen von daher kann ich mich eh nicht ernsthaft dazu äußern , sollte jemand wie der @12to83(ich weiß der ist im Moment sehr gefragt und viel beschäftigt :D ) oder ein anderer User mit College Wissen ein paar Zeilen zum besten geben kann wäre scher die gesamte Giants Community hier nicht unglücklich :xywave:

      Gerade bei der Problem Zone Oline / Flowers helfen wohl all die potenziellen Targets wenig wenn Eli weiterhin kaum Zeit hat diese Anzuspielen, weiteres Schwarz malen wie eine Verletzung erspare ich mir jetzt . Wenn man sich dann noch die Pics der NFC East Konkurrenz Teams betrachtet die allesamt in der ersten Runde beim Passrush zugeschlagen haben (und das mit Barnett, Allen & Charlton nicht zu knapp ) kommt einem unweigerlich wieder das Wort Offensive Line in den Sinn.

      wie auch immer freue mich auf Runde 2 und hoffe da weiterhin auf O Line oder RB.
      GO GIANTS :bier:
      I can, I will
    • kbenzema schrieb:

      Von vielen wird das als "kleiner" Reach bezeichnet , mir fehlt ja bekanntlich jegliches College Wissen von daher kann ich mich eh nicht ernsthaft dazu äußern , sollte jemand wie der @12to83(ich weiß der ist im Moment sehr gefragt und viel beschäftigt :D ) oder ein anderer User mit College Wissen ein paar Zeilen zum besten geben kann wäre scher die gesamte Giants Community hier nicht unglücklich :xywave:
      Wer mich direkt ruft, bekommt Vorrang :D

      Tja, ich kann deine Zweifel nicht so ganz ausräumen. Zunächst mal zum Thema "Reach": Da bin ich immer ein wenig vorsichtiger als andere, weil man damit in der Regel nur die herkömmlichen Listen mit der tatsächlichen Draft abgleicht. Es war schon so, dass man von besser unterrichteten Kreisen hörte, dass einige NFL-Teams ihn wohl eine Ecke höher ranken als erwartet (vorher war er meist early to mid second). In den letzten Mock Drafts, die ja immer auch ein bißchen ein Anzeiger für das sind, was man von diversen Quellen vernimmt, tauchte er dann öfter mal in der late 1st auf (bspw. bei den Steelers, bei denen wohl wirklich viele von einem TE-Need ausgingen, siehe auch den Browns-Uptrade für Njoku Ende der ersten Runde).

      Ich kenne das Giants Roster bzw. seine Lücken zu schlecht, aber ich frage mich schon ein wenig, was Eli mit diesen Mengen an Passempfängern soll, wenn er keine vernünftige Protection bekommt. Anscheinend sammeln die Giants da talentierten Passcatcher um talentierten Passcatcher, aber sonst bleiben wohl einige Lücken.

      Engram projectet sicherlich nicht als Inline-TE, dazu ist er zu schmal und sein Blocking auch zu schwach. Aber ich bin mir recht sicher, dass das auch gar nicht übermäßig vorgesehen ist. Er ist im Grunde genommen ein Move-TE mit den Skills eines großen Slot-WRs, Typ Jordan Reed (ohne damit dessen Erfolg zu prognostizieren). Sprich: Hervorragender Athlet mit absolutem Topspeed (lief bei der Combine ne 4.42 mit 230+ Pfund, WTF?), recht guter Route Runner, bekommt für seine Größe vernünftige Separation aus seinen Breaks, ist recht sprunggewaltig, halt also einen guten Catch Radius. Hands Catcher, ab und an einen Drop, hatte allerdings auch für College-TEs extrem viele Targets (über 60 Catches für über 900 Yards!). Ist ein Chain Mover bei 3rd down, kann aber auch sehr gut tief gehen. Matchup Nightmare für LBs.

      In dem, was er kann, ist er recht weit, könnte mir daher durchaus sofortigen Impact vorstellen. Mich stört hier weniger der Spieler als die Draftphilosophie der Giants (wobei ich da wie gesagt nicht den ganz großen Durchblick habe). Einen Inline-Blocker wird man aus ihm schwer machen können, damit beraubt man ihn auch ein Stück weit seiner Stärken. Naja, Targets en masse für Eli scheint das Motto zu sein...
      Fear Ameer: 4588 rushing - 39 TD // 690 receiving - 7 TDs // Huskers all-purpose yardage leader (7186)
      Khalil Mack Bulls career: 75 TFL (tied NCAA record) // 16 Forced Fumbles (NCAA record) // Jack Lambert Award 2013
      Lavonte David Blackshirt stats: 285 TT // 28 TFL // 11,5 Sacks // 3 FF // 2 FR // 2 INT // 12 PBU

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 12to83 ()

    • Sehr intressanter Draft für die Giants, Evan Engram war für mich erst mal eine Überraschung in Runde 1, das ein Tight End wahrscheinlich ist war klar nur war der Name der ständig zu hören war David Njoku, es wird intressant zu sehen sein wer von den beiden die bessere Karriere haben wird, aber ich denke das der Pick sinn macht, auf TE war ein klares Need vorhanden und alle Experten waren sich einig das dieser Draft mit vielen guten gesegnet ist.Engram ist etwas klein für dieses Position aber unglaublich schnell, erinnert eher an einen Wide Reciever...In jedem Fall bin ich sehr froh das man keinen Offensiv Tackle gezogen hatt in dieser Runde auch wenn der Need offensichtlich ist, ich denke das der Draft auf dieser Position einfach nicht viel her gibt in der Spitze und ein weiterer Reach für einen bestenfalls durchschnittlichem Tackle wäre ein Fehler gewesen wenn man auf einer anderen Position einen Elitespieler bekommen kann.

      Der Pick von Defensiv Tackle Dalvin Tomlinson war dann ein typischer Giantsmove in Runde zwei, nach dem Abgang von Jonathan Hankins konnte man fast drauf Wetten das ein DT früh gezogen wird, ich denke das es richtig war Hankins nicht überzubezahlen und diese Position im Draft zu adressieren, Hankins ist kein Elitespieler und unsere D-Line ist auch ohne ihn enorm stark so das Tomlinson ihn ersetzen kann.

      In Runde drei dann QB Davis Webb, ein Pick der mir sehr gut gefällt und Sinn macht, Eli hatt noch zwei-drei Jahre, in dieser Zeit kann Webb lernen und sich zu seinem Nachfolger entwicklen, die Giants scheinen sehr viel von ihm zu halten, am Ende ist dann bei so einem Pick alles drin von Starter bis macht kein NFL Spiel, aber man muss sich Gedanken über die Zeit nach Eli machen und wenn man an Webb glaubt dann war es die richtige Entscheidung ihn hier zu picken, in der dritten Runde ist das dann auch kein so großes Risiko, die QBs die in Runde 1 gingen sind ja auch alles andere als eine sichere Sache deshalb bin ich sehr froh das man nicht für Patrick Mahomes getradet hatt in Runde 1, was ja angeblich im Gespräch war.
    • New York Giants UDFA 2017

      Hier noch die aktuellen UDFA der New York Giants:

      DT Jarron Jones, ND
      Draft Profile
      Jones was expected to go in the later rounds of the draft. Character concerns likely pushed him down the board.

      S Jadar Johnson, Clemson
      Draft Profile
      The defensive back was projected as a potential fifth-sixth round pick, but he went undrafted. He has drawn comparisons to veteran safety Tashaun Gipson.

      Calvin Munson, LB, SDSU
      Draft Profile
      Munson projects as a backup linebacker and potential special team contributor. The Giants hosted Munson on a visit during the pre-draft process.

      Jessamen Dunker, OT, TSU
      Draft Profile
      The athlete was projected as a potential late-round pick.

      Travis Rudolph, WR, FSU
      Draft Profile
      The 6-foot, 189-pounder was productive in college, but there are questions if he has the necessary athleticism to produce in the NFL. Rudolph has a heartwarming backstory.


      USC C Chad Wheeler:
      Draft Profile
      The left tackle has a significant injury history, as well as some off-field concerns.

      Colin Thompson, TE, Temple
      The 6-foot-4 pass catcher is a Philadelphia native

      Shane Smith, FB, San Jose State
      He bench pressed 36 reps at his pro day, according to published reports.

      Keeon Johnson, WR, Virginia
      The 6-foot-3, 215-pound is a big target.

      Romond Deloatch, TE/DE, Temple
      The 6-foot-4, 220-pounder played both sides of the ball last season. He had 18 catches for 242 yards and a touchdown as a tight end, and eight tackles, seven tackles for loss and four sacks as a pass-rushing defensive end.

      Armando Bonheur, G, Samford
      The 6-foot-2, 305-pounder plays guard.

      Sam Ekwonike, G, Coastal Carolina
      The 6-foot-2, 355-pounder is a guard.

      Evan Schawn, DE, PSU

      Josh Banks, DT, Wake Forest
      Banks, who had off-field issues in his college career, posted eight sacks in 2016.

      Nigel Tribune, CB, Iowa State
      The 5-foot-10, 179-pounder was a second-team All-Big 12 selection in 2014. Tribune was a starter in his first three seasons, but he was mostly a backup as a senior.
      He was suspended for the first two games of his senior season due to an OWI arrest.


      Jalen Williams, WR, UMASS
      The 6-foot-3 Williams was suspended during the 2015 season for allegedly breaking into a car. The charges were reportedly dropped.

      Rob Wheelwright, WR, Wisconsin
      The 6-foot-3, 202-pounder had 68 career catches.
      Immer schön den Ball hoch halten!