Pittsburgh Steelers Offseason 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke für den Link. Sieht nach viel Arbeit aus und liest sich größtenteils sehr gut. Allerdings verstehe ich nicht so ganz warum in einem PREview soviel, ja fast schon hauptsächlich, Sachen zur vergangenen Saison stehen.


      And in related news.......

      Die Steelers haben so eben die RBs Brandon Brown-Dukes und Gus Johnson sowie WR Canaan Severin und CB Al-Hajj Shabazz entlassen. Alles keine Überraschungen, der Roster muss auf 90 runter und das waren alles Spieler "on the roster bubble".
    • BurghProud schrieb:

      Danke für den Link. Sieht nach viel Arbeit aus und liest sich größtenteils sehr gut. Allerdings verstehe ich nicht so ganz warum in einem PREview soviel, ja fast schon hauptsächlich, Sachen zur vergangenen Saison stehen.
      Da es keine festgelegten Regeln zu den Previews gibt, kann das jeder handhaben wie er möchte. Und für mich ist die vorherige Saison der Grundstein für die nächste. Daher war das nochmal in meinem Interesse es ausführlich zu behandeln. Aber wie gesagt, jeder entscheidet das wie er möchte...
    • Oh, ich muss mich entschuldigen, hatte die weiteren Posts erst erst nicht gesehen. Sehr detailliert, nicht schlecht gemacht, Respekt. Muss sehr viel Arbeit gewesen sein. :) Würde mich wohl zum Korrekturlesen melden, vor allem für die "Denglish"-Fehler. ;) Ansonsten wenig zu meckern. :)

      Sorry für off-Topic.
    • BurghProud schrieb:

      Oh, ich muss mich entschuldigen, hatte die weiteren Posts erst erst nicht gesehen. Sehr detailliert, nicht schlecht gemacht, Respekt. Muss sehr viel Arbeit gewesen sein. :) Würde mich wohl zum Korrekturlesen melden, vor allem für die "Denglish"-Fehler. ;) Ansonsten wenig zu meckern. :)

      Sorry für off-Topic.
      Lohnt sich definitiv zur Vorbereitung in den alten Previews herumzustöbern. Es gibt da sehr unterschiedliche Vorgehensweisen.

      Den Rückblick finde ich als Einstieg gut. Den kann man ja auch bereits früh anfangen zu schreiben. Für das finale Roster wird die Zeit halt immer knapp. Zwischen den letzten Cuts und dem Saisonstart liegen halt nur wenige Tage.
      Eine Umfrage als Bestandteil ist auch ganz nett. 2013 bin ich die Geschichte mal als imaginäres Telefongespräch mit Tomlin und Colbert angegangen. Es gibt aber auch bei den anderen Teams viele lesenswerte, inspirierende Varianten.

      Es ist in der Tat viel Arbeit, aber mir hat es immer viel Spaß gemacht. Nicht zu vergessen das es die Vorfreude auf die Saison ungemein steigert. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El_hombre ()

    • El_hombre schrieb:

      BurghProud schrieb:

      Oh, ich muss mich entschuldigen, hatte die weiteren Posts erst erst nicht gesehen. Sehr detailliert, nicht schlecht gemacht, Respekt. Muss sehr viel Arbeit gewesen sein. :) Würde mich wohl zum Korrekturlesen melden, vor allem für die "Denglish"-Fehler. ;) Ansonsten wenig zu meckern. :)

      Sorry für off-Topic.
      Es gibt da sehr unterschiedliche Vorgehensweisen. Den kann man ja auch bereits früh anfangen zu schreiben.
      Stimmt, ich habe meinen Schwerpunkt damals auf die einzelnen Spieler und die Statistiken gelegt. Was natürlich mit etwas Recherche verbunden war.
      Desto früher um so besser, ich habe damals auch erst im August angefangen, so dass die Zeit dann doch recht knapp wurde.

      El_hombre schrieb:

      Es ist in der Tat viel Arbeit, aber mir hat es immer viel Spaß gemacht. Nicht zu vergessen das es die Vorfreude auf die Saison ungemein steigert.
      Kann ich bestätigen :)
    • hawk210984 schrieb:

      D.h. Holba wird aber aufgebaut um im nächsten Jahr starten zu können oder nicht?
      Ich habe nichts darüber gelesen, das Warren zu sofort aufhört.
      Aufbauen wird schwierig, da ich irgendwo gelesen habe das Specialists wohl nicht auf dem Practice Squad geparkt werden können.
      Man wird ihn also im Camp und in den Pre Season Games austesten und wenn er die Erwartungen erfüllt hat er den Job.

      Warren kostet inzwischen ja auch mehr als ein Million pro Saison. Für einen, wenn auch wichtigen, Teilzeitarbeiter ein Menge Geld.
    • Eben. Das wäre meine nächste Frage gewesen, weil ich irgendwo mal gelesen habe, dass einige Spieler nicht auf dem Practice Squad landen können.
      Werden wir ja sehen...

      Übrigens eine tolle Sache, dass so viele Leute hier mehr und mehr Details schreiben. Ich bin eher der Gucker und schaue nicht allzu viel über den Tellerrand. Immer wieder toll, neben den englischen Infos, hier mitlesen und mitwirken zu können. Danke dafür!
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
    • Was man bei der Holba/Warren Frage ebenfalls beachten sollte, jedes Team nimmt nur einen LS mit in den 53er Kader, ein weiterer wäre Platzverschwendung. Und bei dem Gedanken an PS sollte man immer beachten, das Spieler die auf PS "geparkt" sind von jedem anderen Team in den aktiven 53er Kader unter Vrrtrag genommen werden kann. Über die Tour haben wir vor nen paar Jahren G/C Wesley Johnson an die Jets verloren, der ist jetzt da Starter. ;) Ich denke das Holba während der ersten paar Preseason Spiele gestestet wird, wenn er gut spielt tritt Greg Warren vor dem final cut in Ruhestand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BurghProud ()

    • naja. Das ein Team max 1 LS hat ist klar. Gibt's auch noch gar nicht lange das es einen reinen Spezialisten gab. Vor ein paar Jahren war der LS ein Backup Lineman. Man sieht aber an der Entwicklung das auch solche Spezialisten immer wichtiger werden.
      Und die Gefahr das ein Spieler vom PS weggesigned ist recht gering, da das neue Team das nur kann wenn sie ihn in den aktiven 53 Mann Roster holen. Und das ist recht selten. Selbst bei deinem Beispiel war das nicht so. Johnson war damals nur ein trainings Body und wurde entlassen und von den Jets off waivers geholt
      ** Our work has begun in the Steel City as we battle for Galactic Supremacy **
    • Rein interessehalber:
      Reicht es in dem Fall den Spieler aus dem PS für ein Spiel in den aktiven Foster zu holen um ihn dann in den eigenen PS zu schieben oder gibt es in dem Fall Verschieberegeln?
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
    • hawk210984 schrieb:

      Rein interessehalber:
      Reicht es in dem Fall den Spieler aus dem PS für ein Spiel in den aktiven Foster zu holen um ihn dann in den eigenen PS zu schieben oder gibt es in dem Fall Verschieberegeln?
      Das würde ja keinen Sinn machen. Denn das Team könnte das ja dann genau so machen und dann wechselt der Spieler alle 2 Wochen. Wenn du einen aktiven Spieler auf PS schieben willst, musst du seinen Vertrag vorher kündigen und dann muss er meiner Meinung nach durch den Waiver. Ergo können dann auch wieder andere Teams den Spieler holen.
    • GermanSteel26 schrieb:

      Und die Gefahr das ein Spieler vom PS weggesigned ist recht gering, da das neue Team das nur kann wenn sie ihn in den aktiven 53 Mann Roster holen. Und das ist recht selten. Selbst bei deinem Beispiel war das nicht so. Johnson war damals nur ein trainings Body und wurde entlassen und von den Jets off waivers geholt
      Gerade bei einem LS ist das nicht so unwarscheinlich. Wenn man mit seinem nicht zufrieden ist und einen auf einem anderen PS sieht braucht man den eigenen nur rausschmeissen und nimmt dann mit dem Spieler von der anderen PS einen Starter unter Vertrag, da man ja nur einen LS auf dem Roster hat. Der eine LS ist IMMER der Starter, man verschwendet also keinen Kaderplatz für einen Spieler der auf dem Deapthchart unten verschwindet. Und Cap Space ist da auch nie ein Problem.

      Was die Geschichte um Wesley Johnson angeht ist deine Anmerkung zwar technisch richtig, dazu muss man allerdings wissen das alle Spieler die nicht in den 53er Kader kommen erstmal "released" (ich hasse dieses Denglish) werden, und wenn sie nicht binnen eines festen Zeitraum einen Vertrag für irgend einen aktiven 53er Kader bekommen, können sie für die PS unter Vertrag genommen werden. Das hatten die Steelers mit Johnson vor, doch leider ist es zum zweiten Schritt nicht mehr gekommen, da die Jets ihn unter Vertrag genommen hatten.
    • yep. Er muss durch den waiver. Kann dann von jedem anderen Team gesigned werden. Entweder aktiver Roster oder PS wenn er sich für qualifiziert. Meines Wissens nach darf ein Spieler Max 2 Jahre beim gleichen Team in den PS. Für ein drittes gibt es komplizierte Ausnahmen. Zudem darf er nicht mehr wie 2 Jahre NFL Erfahrungen haben. Ein Jahr bekommt ein Spieler angerechnet wenn er mind 6 Spiele in einem aktiven Roster war.
      ** Our work has begun in the Steel City as we battle for Galactic Supremacy **
    • BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      Und die Gefahr das ein Spieler vom PS weggesigned ist recht gering, da das neue Team das nur kann wenn sie ihn in den aktiven 53 Mann Roster holen. Und das ist recht selten. Selbst bei deinem Beispiel war das nicht so. Johnson war damals nur ein trainings Body und wurde entlassen und von den Jets off waivers geholt
      Gerade bei einem LS ist das nicht so unwarscheinlich. Wenn man mit seinem nicht zufrieden ist und einen auf einem anderen PS sieht braucht man den eigenen nur rausschmeissen und nimmt dann mit dem Spieler von der anderen PS einen Starter unter Vertrag, da man ja nur einen LS auf dem Roster hat. Der eine LS ist IMMER der Starter, man verschwendet also keinen Kaderplatz für einen Spieler der auf dem Deapthchart unten verschwindet. Und Cap Space ist da auch nie ein Problem.
      Was die Geschichte um Wesley Johnson angeht ist deine Anmerkung zwar technisch richtig, dazu muss man allerdings wissen das alle Spieler die nicht in den 53er Kader kommen erstmal "released" (ich hasse dieses Denglish) werden, und wenn sie nicht binnen eines festen Zeitraum einen Vertrag für irgend einen aktiven 53er Kader bekommen, können sie für die PS unter Vertrag genommen werden. Das hatten die Steelers mit Johnson vor, doch leider ist es zum zweiten Schritt nicht mehr gekommen, da die Jets ihn unter Vertrag genommen hatten.
      Das mit dem LS und PS ist theoretisch richtig. Doch kommt es dennoch in der Praxis selten vor. Nix anderes hab ich gesagt.
      Und mit Johnson widersprichst du dir selbst. Du sagtest er wurde vom PS weggesigned. Er war aber im aktiven Roster, wurde entlassen weil man aufgrund Verletzungen den Roster Platz brauchte. Und bevor er in den PS der steelers konnte wurde er von den Jets gesigned. Das ist keine Problematik des PS sondern von jeder Spieler Entlassung.
      So genug Besserwisser, beschäftigen wir uns lieber mit dem heute.
      ** Our work has begun in the Steel City as we battle for Galactic Supremacy **
    • GermanSteel26 schrieb:

      BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      Und die Gefahr das ein Spieler vom PS weggesigned ist recht gering, da das neue Team das nur kann wenn sie ihn in den aktiven 53 Mann Roster holen. Und das ist recht selten. Selbst bei deinem Beispiel war das nicht so. Johnson war damals nur ein trainings Body und wurde entlassen und von den Jets off waivers geholt
      Gerade bei einem LS ist das nicht so unwarscheinlich. Wenn man mit seinem nicht zufrieden ist und einen auf einem anderen PS sieht braucht man den eigenen nur rausschmeissen und nimmt dann mit dem Spieler von der anderen PS einen Starter unter Vertrag, da man ja nur einen LS auf dem Roster hat. Der eine LS ist IMMER der Starter, man verschwendet also keinen Kaderplatz für einen Spieler der auf dem Deapthchart unten verschwindet. Und Cap Space ist da auch nie ein Problem.Was die Geschichte um Wesley Johnson angeht ist deine Anmerkung zwar technisch richtig, dazu muss man allerdings wissen das alle Spieler die nicht in den 53er Kader kommen erstmal "released" (ich hasse dieses Denglish) werden, und wenn sie nicht binnen eines festen Zeitraum einen Vertrag für irgend einen aktiven 53er Kader bekommen, können sie für die PS unter Vertrag genommen werden. Das hatten die Steelers mit Johnson vor, doch leider ist es zum zweiten Schritt nicht mehr gekommen, da die Jets ihn unter Vertrag genommen hatten.
      Und mit Johnson widersprichst du dir selbst. Du sagtest er wurde vom PS weggesigned. Er war aber im aktiven Roster, wurde entlassen weil man aufgrund Verletzungen den Roster Platz brauchte. Und bevor er in den PS der steelers konnte wurde er von den Jets gesigned. Das ist keine Problematik des PS sondern von jeder Spieler Entlassung.
      Da hast du prinzipiell Recht, es ist aber eher eine technische Feinheit ob Johnson nun "off-waivers gesined" wurde während er auf die PS sollte, oder ob die Jets ihn dierekt von der PS "gesigned" hätten. Fakt ist er sollte ins PS und desshalb ist er jetzt kein Steeler mehr. Wo habe ich mir jetzt wiedersprochen? :)

      Was war heute? :)
    • BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      Und die Gefahr das ein Spieler vom PS weggesigned ist recht gering, da das neue Team das nur kann wenn sie ihn in den aktiven 53 Mann Roster holen. Und das ist recht selten. Selbst bei deinem Beispiel war das nicht so. Johnson war damals nur ein trainings Body und wurde entlassen und von den Jets off waivers geholt
      Gerade bei einem LS ist das nicht so unwarscheinlich. Wenn man mit seinem nicht zufrieden ist und einen auf einem anderen PS sieht braucht man den eigenen nur rausschmeissen und nimmt dann mit dem Spieler von der anderen PS einen Starter unter Vertrag, da man ja nur einen LS auf dem Roster hat. Der eine LS ist IMMER der Starter, man verschwendet also keinen Kaderplatz für einen Spieler der auf dem Deapthchart unten verschwindet. Und Cap Space ist da auch nie ein Problem.Was die Geschichte um Wesley Johnson angeht ist deine Anmerkung zwar technisch richtig, dazu muss man allerdings wissen das alle Spieler die nicht in den 53er Kader kommen erstmal "released" (ich hasse dieses Denglish) werden, und wenn sie nicht binnen eines festen Zeitraum einen Vertrag für irgend einen aktiven 53er Kader bekommen, können sie für die PS unter Vertrag genommen werden. Das hatten die Steelers mit Johnson vor, doch leider ist es zum zweiten Schritt nicht mehr gekommen, da die Jets ihn unter Vertrag genommen hatten.
      Und mit Johnson widersprichst du dir selbst. Du sagtest er wurde vom PS weggesigned. Er war aber im aktiven Roster, wurde entlassen weil man aufgrund Verletzungen den Roster Platz brauchte. Und bevor er in den PS der steelers konnte wurde er von den Jets gesigned. Das ist keine Problematik des PS sondern von jeder Spieler Entlassung.
      Da hast du prinzipiell Recht, es ist aber eher eine technische Feinheit ob Johnson nun "off-waivers gesined" wurde während er auf die PS sollte, oder ob die Jets ihn dierekt von der PS "gesigned" hätten. Fakt ist er sollte ins PS und desshalb ist er jetzt kein Steeler mehr. Wo habe ich mir jetzt wiedersprochen? :)
      Was war heute? :)
      darauf gehe ich nun nicht weiter ein, da es wohl nicht verstanden werden will :)

      Die "2nd Phase offseason Workouts" finden zur Zeit ohne Martavis Bryant statt, da er sich noch nicht für eine "Beratungs-Einrichtung" in Pittsburgh entschieden hat, dies wohl aber Teil der Auflagen der NFL ist. Nur so als kleine Zwischenbemerkung, wie hauchdünn das Risiko ist, das uns Bryant eventuell doch nicht zur Verfügung steht. Relativiert ein wenig den von vielen kritisierten Draftpick eines WR. :)
      Ich persönlich hoffe ja auf ein gutes Ende, denn er wäre echt eine tolle weitere Option für uns in der Offense.
      Hat irgendjemand was über unseren Dauerverletzten Golson gehört ? Wäre er theoretisch Fit ? Unabhängigh davon das er ja nun 2 Jahre kein Football gespielt hat , war ein ein tolles Talent.
      ** Our work has begun in the Steel City as we battle for Galactic Supremacy **
    • GermanSteel26 schrieb:

      BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      Und die Gefahr das ein Spieler vom PS weggesigned ist recht gering, da das neue Team das nur kann wenn sie ihn in den aktiven 53 Mann Roster holen. Und das ist recht selten. Selbst bei deinem Beispiel war das nicht so. Johnson war damals nur ein trainings Body und wurde entlassen und von den Jets off waivers geholt
      Gerade bei einem LS ist das nicht so unwarscheinlich. Wenn man mit seinem nicht zufrieden ist und einen auf einem anderen PS sieht braucht man den eigenen nur rausschmeissen und nimmt dann mit dem Spieler von der anderen PS einen Starter unter Vertrag, da man ja nur einen LS auf dem Roster hat. Der eine LS ist IMMER der Starter, man verschwendet also keinen Kaderplatz für einen Spieler der auf dem Deapthchart unten verschwindet. Und Cap Space ist da auch nie ein Problem.Was die Geschichte um Wesley Johnson angeht ist deine Anmerkung zwar technisch richtig, dazu muss man allerdings wissen das alle Spieler die nicht in den 53er Kader kommen erstmal "released" (ich hasse dieses Denglish) werden, und wenn sie nicht binnen eines festen Zeitraum einen Vertrag für irgend einen aktiven 53er Kader bekommen, können sie für die PS unter Vertrag genommen werden. Das hatten die Steelers mit Johnson vor, doch leider ist es zum zweiten Schritt nicht mehr gekommen, da die Jets ihn unter Vertrag genommen hatten.
      Und mit Johnson widersprichst du dir selbst. Du sagtest er wurde vom PS weggesigned. Er war aber im aktiven Roster, wurde entlassen weil man aufgrund Verletzungen den Roster Platz brauchte. Und bevor er in den PS der steelers konnte wurde er von den Jets gesigned. Das ist keine Problematik des PS sondern von jeder Spieler Entlassung.
      Da hast du prinzipiell Recht, es ist aber eher eine technische Feinheit ob Johnson nun "off-waivers gesined" wurde während er auf die PS sollte, oder ob die Jets ihn dierekt von der PS "gesigned" hätten. Fakt ist er sollte ins PS und desshalb ist er jetzt kein Steeler mehr. Wo habe ich mir jetzt wiedersprochen? :) Was war heute? :)
      Die "2nd Phase offseason Workouts" finden zur Zeit ohne Martavis Bryant statt, da er sich noch nicht für eine "Beratungs-Einrichtung" in Pittsburgh entschieden hat...
      Hat das ganze Jahr nur an seinen Muskeln gearbeitet und wie kann ich dass interpretieren. :rolleyes:
      Ich will es nicht hoffen aber ich glaub der wird uns nicht die ganze Saison erhalten bleiben. Unabhängig von einer etwaigen Verletzung...
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
    • GermanSteel26 schrieb:

      BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      Und die Gefahr das ein Spieler vom PS weggesigned ist recht gering, da das neue Team das nur kann wenn sie ihn in den aktiven 53 Mann Roster holen. Und das ist recht selten. Selbst bei deinem Beispiel war das nicht so. Johnson war damals nur ein trainings Body und wurde entlassen und von den Jets off waivers geholt
      Gerade bei einem LS ist das nicht so unwarscheinlich. Wenn man mit seinem nicht zufrieden ist und einen auf einem anderen PS sieht braucht man den eigenen nur rausschmeissen und nimmt dann mit dem Spieler von der anderen PS einen Starter unter Vertrag, da man ja nur einen LS auf dem Roster hat. Der eine LS ist IMMER der Starter, man verschwendet also keinen Kaderplatz für einen Spieler der auf dem Deapthchart unten verschwindet. Und Cap Space ist da auch nie ein Problem.Was die Geschichte um Wesley Johnson angeht ist deine Anmerkung zwar technisch richtig, dazu muss man allerdings wissen das alle Spieler die nicht in den 53er Kader kommen erstmal "released" (ich hasse dieses Denglish) werden, und wenn sie nicht binnen eines festen Zeitraum einen Vertrag für irgend einen aktiven 53er Kader bekommen, können sie für die PS unter Vertrag genommen werden. Das hatten die Steelers mit Johnson vor, doch leider ist es zum zweiten Schritt nicht mehr gekommen, da die Jets ihn unter Vertrag genommen hatten.
      Und mit Johnson widersprichst du dir selbst. Du sagtest er wurde vom PS weggesigned. Er war aber im aktiven Roster, wurde entlassen weil man aufgrund Verletzungen den Roster Platz brauchte. Und bevor er in den PS der steelers konnte wurde er von den Jets gesigned. Das ist keine Problematik des PS sondern von jeder Spieler Entlassung.
      Da hast du prinzipiell Recht, es ist aber eher eine technische Feinheit ob Johnson nun "off-waivers gesined" wurde während er auf die PS sollte, oder ob die Jets ihn dierekt von der PS "gesigned" hätten. Fakt ist er sollte ins PS und desshalb ist er jetzt kein Steeler mehr. Wo habe ich mir jetzt wiedersprochen? :) Was war heute? :)
      darauf gehe ich nun nicht weiter ein, da es wohl nicht verstanden werden will :)
      Die "2nd Phase offseason Workouts" finden zur Zeit ohne Martavis Bryant statt, da er sich noch nicht für eine "Beratungs-Einrichtung" in Pittsburgh entschieden hat, dies wohl aber Teil der Auflagen der NFL ist. Nur so als kleine Zwischenbemerkung, wie hauchdünn das Risiko ist, das uns Bryant eventuell doch nicht zur Verfügung steht. Relativiert ein wenig den von vielen kritisierten Draftpick eines WR. :)
      Ich persönlich hoffe ja auf ein gutes Ende, denn er wäre echt eine tolle weitere Option für uns in der Offense.
      Hat irgendjemand was über unseren Dauerverletzten Golson gehört ? Wäre er theoretisch Fit ? Unabhängigh davon das er ja nun 2 Jahre kein Football gespielt hat , war ein ein tolles Talent.
      zu Punkt 1: Ich glaube man kann aus meinem letzten Post ersehen kann das ich den von dir sehr treffend dargestellten Unterschied sehr wohl verstehen will und auch verstanden habe. Mein Punkt ist das du da mMn, und bitte versteh das jetzt nicht als Angriff, ein bisschen Haarspalterei betreibst. Technisch ist dein Ausführung zum Fall Wesley Johnson, soweit ich das beurteilen, kann 100%ig korrekt, ändert aber mMn an der Diskussion ob es Sinn macht einen scheinbar talentierten und physisch mit guten Voraussetzungen ausgestatteten LS auf die PS zu setzten nichts, da es faktisch Hupe ist wie genau regeltechnisch er dann eventuell seinen Weg zu einem anderen Team finden könnte, weg ist weg. Und Wesley Johnson ist weg weil er auf PS sollte, weg ist weg. ;)

      zum Punkt Martavis: Du hast es auf den Punkt gebracht. Martavis ist genau eine Transgression davon entfernt aus dem Kader und der Liga zu fliegen. Die anderen WR haben leider letztes Jahr bewiesen das sie keine echte Nummer-2-Rolle einnehmen können. Ich hoffe das JuJu diese Frage langfristig beantworten kann.

      zu Senquez: Ich hab nix gehört, gehe aber davon aus das er wieder trainiert. Seine Vorhersage als er sich letztes Jahr im Camp verletzt hatte war "bis Ende des Kalenderjahres". Dann ging es auf IR und seit dem hab ich auch nix mehr gehört. Edit sagt: Habe gerade einen Artikel auf CBS gefunden der andeutet das es wohl nicht so gut bei ihm ausschaut. Wird aber alles nur sehr vage angerissen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BurghProud ()

    • BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      Und die Gefahr das ein Spieler vom PS weggesigned ist recht gering, da das neue Team das nur kann wenn sie ihn in den aktiven 53 Mann Roster holen. Und das ist recht selten. Selbst bei deinem Beispiel war das nicht so. Johnson war damals nur ein trainings Body und wurde entlassen und von den Jets off waivers geholt
      Gerade bei einem LS ist das nicht so unwarscheinlich. Wenn man mit seinem nicht zufrieden ist und einen auf einem anderen PS sieht braucht man den eigenen nur rausschmeissen und nimmt dann mit dem Spieler von der anderen PS einen Starter unter Vertrag, da man ja nur einen LS auf dem Roster hat. Der eine LS ist IMMER der Starter, man verschwendet also keinen Kaderplatz für einen Spieler der auf dem Deapthchart unten verschwindet. Und Cap Space ist da auch nie ein Problem.Was die Geschichte um Wesley Johnson angeht ist deine Anmerkung zwar technisch richtig, dazu muss man allerdings wissen das alle Spieler die nicht in den 53er Kader kommen erstmal "released" (ich hasse dieses Denglish) werden, und wenn sie nicht binnen eines festen Zeitraum einen Vertrag für irgend einen aktiven 53er Kader bekommen, können sie für die PS unter Vertrag genommen werden. Das hatten die Steelers mit Johnson vor, doch leider ist es zum zweiten Schritt nicht mehr gekommen, da die Jets ihn unter Vertrag genommen hatten.
      Und mit Johnson widersprichst du dir selbst. Du sagtest er wurde vom PS weggesigned. Er war aber im aktiven Roster, wurde entlassen weil man aufgrund Verletzungen den Roster Platz brauchte. Und bevor er in den PS der steelers konnte wurde er von den Jets gesigned. Das ist keine Problematik des PS sondern von jeder Spieler Entlassung.
      Da hast du prinzipiell Recht, es ist aber eher eine technische Feinheit ob Johnson nun "off-waivers gesined" wurde während er auf die PS sollte, oder ob die Jets ihn dierekt von der PS "gesigned" hätten. Fakt ist er sollte ins PS und desshalb ist er jetzt kein Steeler mehr. Wo habe ich mir jetzt wiedersprochen? :) Was war heute? :)
      darauf gehe ich nun nicht weiter ein, da es wohl nicht verstanden werden will :) Die "2nd Phase offseason Workouts" finden zur Zeit ohne Martavis Bryant statt, da er sich noch nicht für eine "Beratungs-Einrichtung" in Pittsburgh entschieden hat, dies wohl aber Teil der Auflagen der NFL ist. Nur so als kleine Zwischenbemerkung, wie hauchdünn das Risiko ist, das uns Bryant eventuell doch nicht zur Verfügung steht. Relativiert ein wenig den von vielen kritisierten Draftpick eines WR. :)
      Ich persönlich hoffe ja auf ein gutes Ende, denn er wäre echt eine tolle weitere Option für uns in der Offense.
      Hat irgendjemand was über unseren Dauerverletzten Golson gehört ? Wäre er theoretisch Fit ? Unabhängigh davon das er ja nun 2 Jahre kein Football gespielt hat , war ein ein tolles Talent.
      zu Senquez: Ich hab nix gehört, gehe aber davon aus das er wieder trainiert. Seine Vorhersage als er sich letztes Jahr im Camp verletzt hatte war "bis Ende des Kalenderjahres". Dann ging es auf IR und seit dem hab ich auch nix mehr gehört. Edit sagt: Habe gerade einen Artikel auf CBS gefunden der andeutet das es wohl nicht so gut bei ihm ausschaut. Wird aber alles nur sehr vage angerissen.

      Colbert war besorgt, ob er aufgrund seiner Verletzung etwas an Geschwindigkeit eingebüßt hat.

      Siehe:
      Last year it was one injury, now it’s two and it’s a foot,” Colbert told Gerry Dulac of the Pittsburgh Post-Gazette back in February. “Anytime a cornerback or a skill guy gets a foot injury, you’re a little concerned. Does he go from being a 4.3 guy to a 4.5? We won’t know until we see him.
      “I’m a little more apprehensive. Just from sitting out two years, where you haven’t played at all, it’s not real easy to just step out there and catch up.”

      Wir schwer für Senquez, hoffe trotzdem er packt es... irgendwie.
    • BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      BurghProud schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      Und die Gefahr das ein Spieler vom PS weggesigned ist recht gering, da das neue Team das nur kann wenn sie ihn in den aktiven 53 Mann Roster holen. Und das ist recht selten. Selbst bei deinem Beispiel war das nicht so. Johnson war damals nur ein trainings Body und wurde entlassen und von den Jets off waivers geholt
      Gerade bei einem LS ist das nicht so unwarscheinlich. Wenn man mit seinem nicht zufrieden ist und einen auf einem anderen PS sieht braucht man den eigenen nur rausschmeissen und nimmt dann mit dem Spieler von der anderen PS einen Starter unter Vertrag, da man ja nur einen LS auf dem Roster hat. Der eine LS ist IMMER der Starter, man verschwendet also keinen Kaderplatz für einen Spieler der auf dem Deapthchart unten verschwindet. Und Cap Space ist da auch nie ein Problem.Was die Geschichte um Wesley Johnson angeht ist deine Anmerkung zwar technisch richtig, dazu muss man allerdings wissen das alle Spieler die nicht in den 53er Kader kommen erstmal "released" (ich hasse dieses Denglish) werden, und wenn sie nicht binnen eines festen Zeitraum einen Vertrag für irgend einen aktiven 53er Kader bekommen, können sie für die PS unter Vertrag genommen werden. Das hatten die Steelers mit Johnson vor, doch leider ist es zum zweiten Schritt nicht mehr gekommen, da die Jets ihn unter Vertrag genommen hatten.
      Und mit Johnson widersprichst du dir selbst. Du sagtest er wurde vom PS weggesigned. Er war aber im aktiven Roster, wurde entlassen weil man aufgrund Verletzungen den Roster Platz brauchte. Und bevor er in den PS der steelers konnte wurde er von den Jets gesigned. Das ist keine Problematik des PS sondern von jeder Spieler Entlassung.
      Da hast du prinzipiell Recht, es ist aber eher eine technische Feinheit ob Johnson nun "off-waivers gesined" wurde während er auf die PS sollte, oder ob die Jets ihn dierekt von der PS "gesigned" hätten. Fakt ist er sollte ins PS und desshalb ist er jetzt kein Steeler mehr. Wo habe ich mir jetzt wiedersprochen? :)
      Ohne euren kleinen Disput noch einmal entflammen zu wollen (ehrlich nicht!), einen kleinen Unterschied macht "off waiver" zu "aus der PS gesignt" schon: In der Regel verläuft ein Signing aus der PS nicht komplett kommunikationslos mit dem 'abgebenden' Verein. Es werden durchaus Spieler auf der PS geparkt, die vielleicht noch nicht die Erfahrung haben, aber eigentlich kurz- bis mittelfristig in den 53er Kader sollen. Wenn nun ein anderes Team einen PS-Spieler in seinen eigenen Kader verpflichten will, ist es durchaus vorgekommen, dass man den Spieler einfach selbst in seinen eigenen Kader genommen und dafür einen Vet entlassen hat, der sich im back end des Rosters befand. Dafür muss man nicht unbedingt mehr Geld bieten, in der Regel ist die Vertrautheit mit System und Coaches schon Grund genug, sich für den 'Stammverein' zu entscheiden...

      Diese Chance hat man beim Waiver Wire natürlich nicht.
      Fear Ameer: 4588 rushing - 39 TD // 690 receiving - 7 TDs // Huskers all-purpose yardage leader (7186)
      Khalil Mack Bulls career: 75 TFL (tied NCAA record) // 16 Forced Fumbles (NCAA record) // Jack Lambert Award 2013
      Lavonte David Blackshirt stats: 285 TT // 28 TFL // 11,5 Sacks // 3 FF // 2 FR // 2 INT // 12 PBU